Radsportforum (http://www.radsportforum.com/index.php)
- Profi-Radsport (http://www.radsportforum.com/board.php?boardid=1)
-- Aktuelle Rennen (http://www.radsportforum.com/board.php?boardid=2)
--- Der italienische Herbst! (http://www.radsportforum.com/threadid.php?threadid=1325)


Geschrieben von Jaja am 28.09.2016 um 17:26:

Grr, Lopez Moreno... Wollte den erst in den Tipp nehmen. Dann aber gedacht, der hat bei den ganzen Herbst-Auftritten noch nix gezeigt...

Die noch größere Frage für mich aber: Wer ist Michael Woods??? Hat ja den Lopez ganz schön in Schwierigkeiten gebracht. Hmm, 2.Utah letztes Jahr, sowas krieg ich natürlich nicht mit. Aber sonst auch nur bei Übersee-Rennen gut. Ausnahme der Flèche Wallone. Hier dann doch stark.

Uran etwas gebremst durch Woods, scheint aber für Samstag gerüstet zu sein.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von midas am 28.09.2016 um 23:01:

Hm Miguel Angel, man denkt immer na ja gut dabei aber gleich gewinnen .... na ja sehr schön. Lombardia dann Uran ein heisser Kandidat.


Geschrieben von Jaja am 29.09.2016 um 05:54:

Eine Bergankunft gewinnen - warum nicht? Aber war dann ja eigentlich nur die Nr.3 bei Astana. Und eben im Herbst sonst nix gezeigt.

Aber hat ja für Astana letztes Jahr schon auf ähnliche Weise mit Rosa hier geklappt.

Heute Piemonte. Das fällt von der Besetzung her dann doch ein ganzes Stück ab. Eher ein Sprinterrennen geworden, aber man kann ja froh sein, dass Milano-Torino + Piemonte wieder stattfinden.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Jaja am 29.09.2016 um 15:26:

Nizzolo gewinnt Piemonte lt. Cyclingnews-Forum! Endlich mal 2 Punkte auf midas gutgemacht. Noch 4 Punkte auf midas Augenzwinkern

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Jaja am 02.10.2016 um 16:54:

Endstand in der Herbstwertung:

Sonny Colbrelli 135
Rigoberto Uran 111
Esteban Chaves 100
Romain Bardet 92
Diego Ulissi 91
Francesco Gavazzi 89
Fabio Aru 69
Giacomo Nizzolo 65
Nicola Ruffoni 62
Filippo Pozzato 59
Diego Rosa 55


Verdienter Sieg für Colbrelli. 3 Siege + 2 gute Platzierung. Damit Quantität und Qualität gut. Uran und Chaves machen einen Großteil der Punkte mit 3 bzw. 2 Rennen.

Ulissi und Aru mit 4 bepunkteten Rennen, aber der ganz große Erfolg blieb aus. Außerhalb der Top-10 auch Visconti mit 4 Rennen drin, Gavazzi hat gar 5. Ansonsten soll jeder da seine Schlüsse draus ziehen (oder auch nicht).

Ein Herbst in dieser Form gefällt aber in jedem Fall. Hoffe es bleibt dann in ähnlicher Form erhalten. Oder war das jetzt wegen Olympia alles nach hinten geschoben?

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von midas am 02.10.2016 um 18:28:

Nehme mal an, späte WM spielt dieses Jahr eine Rolle. Sonst ist ja dieses WE immer WM-WE, oder? Kompakter Herbst hat aber was, ja.

Dachte eigentlich Visconti müsste sogar besser sein, aber Du hast Giro della Toscana nicht drin, weil 2.1 nehme ich an. Colbrelli auf jeden Fall verdient hier.


Geschrieben von midas am 13.09.2017 um 20:53:

Albasini eröffnet den Italo-Herbst bei der Agostoni, in einer Nationalmannschaft. Hoffe Jaja macht wieder die traditionelle Wertung!


Geschrieben von Jaja am 13.09.2017 um 21:49:

Immerhin jetzt noch 9 Rennen, da werde ich wohl ne Wertung machen.

Piemonte dieses Jahr nicht, diente als Meisterschaftskurs - machen die Italiener ja gerne.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Kanarienvogel am 14.09.2017 um 19:16:

Colbrelli! Agostoni ausgelassen, aber bei seinem Talent bei italienischen Eintagesrennen wohl schon wieder Favorit auf die Jaja Herbstwertung!

Der Kerl hat in seiner Karriere 18 Rennen gewonnen:

14: Appennino, Beghelli, Prato, Sabatini
15: Beghelli
16: Agostoni, Sabatini, 3 Valli
17: Bernocchi

Macht 9, also die Hälfte seiner Siege italienische Eintagesrennen.

__________________
Leitplanke


Geschrieben von midas am 14.09.2017 um 22:07:

3 Valli erst im Oktober nach der WM dieses Jahr, was ist da los?


Geschrieben von Jaja am 30.09.2017 um 17:35:

Schönes Rennen heute - Emilia noch nicht so oft gesehen - die Italo-Rennen ja lange nicht bei Eurosport zu sehen.

Bahrain dominiert das; Visconti kann sowas dann natürlich auch nach Hause bringen. In Richtung Lombardia ein klarer Fingerzeig von Nibali. Wirkte sehr stark und hätte das wohl locker noch gewinnen können. Mit Uran natürlich ebenfalls zu rechnen.

Chaves sah übel aus - hoffe der kann nächste Woche starten... ohne den Sturz wäre es für Visconti wohl enger geworden.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von midas am 03.10.2017 um 19:07:

Heute mal was gesehen, Geniez! Komischer Kauz, fährt oft nur hinterher (hat sich an der Vuelta ziehen lassen ?!), dann auf einmal wieder da.

Schönes Finale mit Nibali und Pinot, Nibali wills an der Lombardia wissen. Die Italo-Herbst-Serie hat ziemlich gewonnen mit der kompakten Ansetzung im Oktober, solche Besetzung war lange nicht mehr da, dazu jetzt auch viel im TV.


Geschrieben von Jaja am 03.10.2017 um 19:41:

Auch das Finale gesehen. Geniez schon sehr überraschend. Bis jetzt ja praktisch nichts in diesem Jahr ( von der Tour de l'Ain mal abgesehen). Wäre eine schöne Verdoppelung im Tippspiel gewesen!

Hätte Ulissi gebraucht - hab extra heute morgen noch auf Carlos Tipp reagiert Augenzwinkern

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Kanarienvogel am 03.10.2017 um 19:44:

Ja, Besetzung gut wie lange nicht mehr.
TV wohl da mitentscheidend. Warum man das bisher nie zustandegebracht hatte eh ein Rätsel. War 3 Valli auch live? Emilia ja zum ersten Mal seit Millionen von Jahren live, war jetzt jahrelang nur als Zusammenfassung...

__________________
Leitplanke


Geschrieben von Jaja am 03.10.2017 um 19:47:

Jep, live bei Eurosport. Zum ersten Mal meines Wissens. Milano-Torino dann gleich auch noch - das kam aber die letzten Jahre auch schon.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Jaja am 05.10.2017 um 15:18:

Sieht nach Uran aus heute! Und das mit einem echten Angriff - mussten wir ja lange vergeblich warten.

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Jaja am 07.10.2017 um 16:11:

Sehr souverän von Nibali - fast mit Ankündigung wenn man die letzten Rennen gesehen hat!

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.


Geschrieben von Kanarienvogel am 07.10.2017 um 16:53:

Lombardia hier, hatten zwar evtl. mal einen Sammelthread, aber egal.

Der KV mal mit einem halbwegs laufenden Stream, sensationell!
Nibali wieder, stark.
Hinten dann Alaphilippe und Moscon, der KV dachte sei für beide eher zu schwer

__________________
Leitplanke


Geschrieben von Kanarienvogel am 07.10.2017 um 17:14:

Uran die grösste Enttäuschung findet der KV. Der ist ja noch komplett eingegangen.
Quintana dafür gut findet der KV. Nach der Tour jetzt 3 Valli, Milano Torino und Lombardia... dachte der KV nicht dass er sich nochmal aufraffen kann. Hat ja immerhin Giro+Tour hinter sich, einfach nur mitfahren wäre nicht überraschend gewesen. Und auch nach Milano Torino, das hier ist halt schon nochmal 100x schwerer. Mal von der Vuelta kommend wäre er vielleicht wirklich ein Siegkandidat.

Chernetskii... muss dem KV mal einer erklären wer das ist.

__________________
Leitplanke


Geschrieben von midas am 07.10.2017 um 19:20:

Nibali sehr stark, souveräner als 2015 (da wäre ja der Superstar fast wieder rangekommen trotz Movistar-Bewerbungsfahrt).

Alaphilippe finde ich nicht soo überraschend, hat das durchaus angedeutet dass er schwer auch kann. Wird Zeit dass der jetzt mal was Großes gewinnt, der ist ja auf den zweiten Platz abonniert. Moscon ja, schon überraschend so weit vorn hier.

Uran - steckte wohl MI -> TO noch in den Knochen, Yates ja auch früh weg. Nibali-Entscheidung zu schonen hier wohl nicht ganz falsch.

De Plus mit Glück, das ja böse aus den Abhang runter ....


Geschrieben von midas am 07.10.2017 um 19:27:

Chernetski war immer so ein GK-Talent bei Katusha, der aber nie so wirklich was geworden ist, jetzt bei Astana ähnlich.

Und Quintana: ja warum nicht. Hat doch schon mal Emilia gewonnen, oder? Italo-Herbsterfahrung also da.


Geschrieben von Kanarienvogel am 07.10.2017 um 19:32:

Alaphillipe ja, theoretisch schon. Aber dieses Jahr irgendwie weniger als letztes Jahr? Und schien eigentlich nicht sooo super in Form zu sein fand der KV. Sieht halt aber auch wenig. Vuelta Fluchtsieg, sonst wenig. WM ok, aber ist was anderes als MSR.

Moscon vorallem weil der seit der Vuelta in Topform ist oder so. Gleich 2 Monate nonstop in Superform ein bisschen viel, an der Vuelta hat er aber natürlich gezeigt dass er schwer kann. Aber jetzt fast einen MOnat später immer noch... hätte der KV nicht erwartet.

__________________
Leitplanke


Geschrieben von midas am 07.10.2017 um 20:04:

Alaphilippe ist nach einem Sturz (Baskenland ?) länger ausgefallen und erst nach der Tour wieder eingestiegen. Spätestens seit der WM ja da. Davor war er ja schon sehr gut, hätte eine Riesen-Saison werden können. Würde dem perspektivisch auch mal GTs zutrauen.

Moscon schon sehr lange in Topform, stimmt.


Geschrieben von Kanarienvogel am 07.10.2017 um 20:55:

GTs für Alaphilippe? Nein. Ist wie mit Gilbert, Bettini, wenn er Bergbeine hat Sagan. (TdS Etappe Meiringen...) Möglich ja, aber schlussendlich sind die Chancen bei Klassikern halt grösser. Erstmal ginge es um Top 10, dann ein Jahr später Top 5 wenn alles gut geht... aber bei Klassikern kann er jetzt um den Sieg fahren. Moscon hingegen, so wie er an der Vuelta teilweise war, warum nicht. Ist bei Eintagesrennen ja auch noch nicht wirklich so weit wie Alaphilippe.

__________________
Leitplanke


Geschrieben von Möve! am 08.10.2017 um 12:03:

Viel interessanter als Platz 3 finde ich bei Moscon, was JCLC gestern erzählt hat, alles gar nicht mitbekommen. Kevin Reza rassistisch beleidigt (dafür 30 Tage teamintern gesperrt worden, in einem Zeitraum in dem er vermutlich eh eine Rennpause gemacht hätte), jetzt eine Privatklage von Marc Madiot am Hals, weil der ihn beschuldigt Sebastien Reichenbach mittels eines Griffs in den Lenker zu Sturz gebracht zu haben - Reichenbach hatte zuvor für seinen Teamkollegen Partei ergriffen. Bei der WM auch dq. Klingt ziemlich unsympathisch.

Und Leute, die zugleich 5ter in Roubaix, 3ter bei Lombardia und 13ter am Angliru werden, sind mir sowieso suspekt.

Edit: Trau Alaphilippe Top Ten bei GTs auf lange Sicht auch zu.

__________________
Zitat:
Original von ReinscHeisst
der klügere vogel hat recht!!!


Geschrieben von midas am 10.11.2017 um 20:49:

@Jaja: hast Du dieses Jahr eine Wertung gemacht?

Powered by: Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH