Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Radsportforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 50 von 2205 Treffern Seiten (45): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Tour de France 2018
Möve!

Antworten: 13
Hits: 761

25.10.2017 11:44 Forum: Tour de France

So klamaukartig trollen wie der KV kann ich gar nicht. Deshalb überlasse ich ihm das Feld.

Aber aus der Tatsache, dass vielleicht jede vierte Zentralmassiv-Etappe in Mende endet, die subjektive Meinung "immer nur Mende" zu machen, und dann mir noch den Fehler zu konstruieren, ist schon wirklich bemerkenswert. Dafür ein Kreativitätspünktchen.

Was Romme angeht, bin ich sicher etwas übers Ziel hinausgeschossen. Der Unterton vom KV klingt eben nicht begeistert, ich erinnere mich aber dass dies 2009 anders war, von ziemlich allen hier. War ja auch ne starke Etappe.

Es bleibt dabei, der Romme ist nicht unbekannt, nur dem KV nicht - was ja nicht unbedingt für ihn spricht.

Und der Portillon ist kein Tourmalet, aber das ist die schwerere Seite, und wenn die Fahrer es wollen, wird was passieren. Zu leicht dafür ist er freilich nicht.

Zu den Abfahrten:

Ja, klar, kann man so sehen. Das Risiko ist da. Die Frage ist: Kann man es meiden? Und, wie hoch ist es? Man könnte sagen, ja, flach und bergauf reichen auch, und jede Verletzung ist eine zu viel. Aber andererseits: Fahrtechnik ist eben auch ein Teil des Radsports, Radbeherrschung gehört meiner Ansicht nach dazu - sicher eine Frage der Philosophie, aber dies ist mein Standpunkt. Und auch grundsätzlich hab ich keinen Kritikpunkt an Risikos: Abfahren macht eben auch nen ziemlichen Spaß, für einen nicht unerheblichen Teil des Pelotons dürfte das ein wichtiger Bestandteil ihres Berufes sein, so wie für Motorsportler der Kick das Risiko überwiegt, oft um ein vielfaches. Die gravierenden Unfälle im Radsport sind gefühlt auch seltener. Das kann man weit ausführen und vergleichen, aber einige wenige Aspekte noch:

Die Sicherheitsdiskussion richtet sich doch vielmehr auf die motorisierten Geräte, im Rennen und Training. Weylandts Sturz war zwar in einem Bergab-Abschnitt, allerdings nicht mehr wirklich in der Abfahrt, auch nicht in der Schlussabfahrt. Schlimme Stürze, wie auch der von Casartelli, können in allen Abfahrten passieren. Kruijswijk verlor den Giro auch nicht in der Schlussabfahrt, sondern in der Abfahrt vom vorletzten Berg. Was ist also geholfen, solche Etappenankünfte zu streichen? Ich glaube, nicht viel, Mehrpässefahrten bieten auch in der Mitte schon ein gewisses Risiko. Und außerdem: Sagan, aber auch Froome bestreiten bzw. bestritten ihre Abfahrten gefährlich. Wenn die Fahrer das Risiko in der Form selbst wählen, kann man kaum den Veranstaltern einen Vorwurf dafür machen. Die Froome-Abfahrt 2016 war eigentlich nicht besonders riskant, seine Technik und schnelle, aber instabile Fahrposition (zumindest sah sie so aus, und bei einer Unebenheit ist die Kontrolle am Lenker wohl tatsächlich ziemlich problematisch) haben das ganze so krass gemacht.

In erster Linie ist der Sport für die Fahrer da. Maßnahmen zu treffen, die diese womöglich selbst als Kastration empfinden könnten, sollte deshalb vermieden werden. Das heißt, risikofreie Abfahrten sind nur zu vermeiden, wenn quasi nur noch nackte Bergankünfte gefahren würden. Will das jemand? Glaube ich nicht? Colombier, Portillon und Aubisque sind glaub ich große Gebirgspässe, die Straßen sind gut ausgebaut. Ob man einen Mont des Chats runter fahren muss, steht auf einem anderen Blatt.

Thema: Tour de France 2018
Möve!

Antworten: 13
Hits: 761

24.10.2017 15:01 Forum: Tour de France

Es ist nicht das Problem, dass eure Meinung abweicht - das Problem ist, sie beruht auf faktischen Fehlern.

Diese betreffen die Mannschaftszeitfahren, die Etappen im Zentralmassiv, insbesondere Mende, der Quimper-Etappe, der vermeintlichen Unbekanntheit des Col de Romme, den Angaben zum Portillon und der angeblichen Besonderheit von sage und schreibe drei Ankünften nach einer Abfahrt.

Thema: Tour de France 2018
Möve!

Antworten: 13
Hits: 761

23.10.2017 15:37 Forum: Tour de France

Die achte Etappe ist als Massensprint schon ein Minus, lieber Transfer, Roubaix samstags, Ardennen sonntags, deutlich besseres Wochenende.

Davon abgesehen ist das eine starke Tour, fast jegliche Kritik daran die hier geäußert wurde ist haltlos.

Das fängt damit an, dass KV meint MZF seien länger nicht dabei gewesen, auch wenn dies keine Kritik ist - zwei Jahre war da jetzt Pause.

Zwei Massensprints zu Beginn haben einen gewissen Reiz, es geht um Sekunden und Platzierungen, die erst mal an den ersten zwei oder - je nach Abständen im MZF - vier Tagen einen engen Kampf um gelb ausmachen. Mur de Bretagne natürlich keine entscheidende Etappe, Abstände aber sicher drin, vielleicht ein, zwei nach vorne oder einige mit ein paar Sekunden nach hinten. Zumal viel schwieriger als 11 und 15, da zwei Überquerungen. Quimper wird zwar was für Sagans und Matthews', aber spannendes Finale gut möglich. Nach zwei Tagen ohne Massensprint ruhig erlaubt in der ersten Woche. Danach noch einer ist dann sicher zu viel, ok. Roubaix-Etappe verspricht einiges.

Ob zwei kurze Bergetappen hilfreich sind oder nicht, weiß man noch nicht. Kann man mal probieren, viele sagen das sei die Zukunft des Radsports. Also in meinen Augen sogar geboten. Col de Romme wissen wir natürlich, wie schwer der ist - die Kombination fuhren sie 09 schon. Sehr cool, dass der wieder dabei ist. Hab ich schon fast vermisst. Damals haben die Etappe alle als Highlight der Tour gefeiert, also braucht man jetzt auch die Etappe nicht zu verteufeln.

"Schon wieder Mende, naja. Wenn man kreativ wäre, könnte man bestimmt schöne Etappen im Zentralmassiv gestalten, oder man nimmt halt Mende."

Unnötige Polemik. Rodez, Peyra-Taillarde und die van Avermaet-Etappe aus den letzten beiden Ausgaben sind schon vergessen?

Klar, es gibt wieder drei Talankünfte. Na und? Das ist vollkommen normales Radrennen, außer bei der Vuelta halt. Was ist am Portillon jetzt so schlimm? 8,3km à 7,1% - der KV tut so, als ob das die Rosier in den Ardennen wäre.

Ich würde auch manches anders machen vielleicht, aber so wie der Kurs jetzt steht, kann er sehr gut extrem unterhaltsam werden. Das Rennen machen eh die Fahrer. Diese überhebliche Polemik braucht hingegen kein Mensch.

Thema: Der italienische Herbst!
Möve!

Antworten: 1175
Hits: 170184

08.10.2017 12:03 Forum: Aktuelle Rennen

Viel interessanter als Platz 3 finde ich bei Moscon, was JCLC gestern erzählt hat, alles gar nicht mitbekommen. Kevin Reza rassistisch beleidigt (dafür 30 Tage teamintern gesperrt worden, in einem Zeitraum in dem er vermutlich eh eine Rennpause gemacht hätte), jetzt eine Privatklage von Marc Madiot am Hals, weil der ihn beschuldigt Sebastien Reichenbach mittels eines Griffs in den Lenker zu Sturz gebracht zu haben - Reichenbach hatte zuvor für seinen Teamkollegen Partei ergriffen. Bei der WM auch dq. Klingt ziemlich unsympathisch.

Und Leute, die zugleich 5ter in Roubaix, 3ter bei Lombardia und 13ter am Angliru werden, sind mir sowieso suspekt.

Edit: Trau Alaphilippe Top Ten bei GTs auf lange Sicht auch zu.

Thema: Weltmeisterschaft 2017 in Bergen
Möve!

Antworten: 18
Hits: 890

22.09.2017 21:31 Forum: Aktuelle Rennen

Mir ist es egal, welcher Fahrertyp das Rennen gewinnt. Hauptsache das Rennen ist gut, das ist die Anforderung, die ich an einen Kurs stelle. Mendrisio und Geelong waren starke Rennen, dabei war Geelong ja einer der eher mittelschweren Kurse.

Richmond fand ich ultra cool, leider bis zur letzten Runde wenig passiert, auch wenn probiert wurde, aber das Finale war großartig.

Die Valverdes müssen nicht bevorzugt werden gegenüber den Sagans, Matthews' und Kittels.

Thema: Weltmeisterschaft 2017 in Bergen
Möve!

Antworten: 18
Hits: 890

15.09.2017 14:31 Forum: Aktuelle Rennen

Trentin Weltmeister großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen

oder auch Topfavorit Augen rollen

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

11.09.2017 18:19 Forum: Vuelta a España

Zitat:
Original von Piak
Im Nachhinein war es also noch viel, viel dümmer als anfangs gedacht und man hat mindestens das Podium verschenkt.


Wenn nicht sogar den Gesamt- und sieben Etappensiege!

fml nimm mal den Aluhut ab

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

11.09.2017 12:29 Forum: Vuelta a España

Zitat:
Original von MrStylo
Das Problem ist doch das Barguil eine Teamorder verweigert hat. Da bleibt dem Arbeitgerber kaum was übrig als ihn nach Hause zu schicken, zumal er ja nächste Saison eh weg ist.


Eben. Und die Taktik, auf Kelderman zu setzen, war auch noch richtig. Dass Barguil ne Verstärkung für das Team sein kann, ist doch klar. Aber natürlich nur, wenn er im Team mit fährt und nicht sein eigenes Rennen.

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

10.09.2017 20:38 Forum: Vuelta a España

Zitat:
Original von midas
@Möve: das kann man doch überhaupt nicht so sagen. Kelderman zwar stark, aber nun ist er vierter und halt nicht auf dem anvisierten Podium. Etappe hat man auch keine. Mit Barguil ganz gute Chance darauf und gestern wäre Wilco vielleicht froh gewesen wenn er noch einen dabei gehabt hätte der berghoch fahren kann ....


Wenn Barguil den Helfer von Kelderman spielen sollte, hätte er auch keine Etappe holen können. Und ob der ne große Hilfe gewesen wäre gestern, wenn er auf eigene Rechnung gefahren wäre, wage ich hart zu bezweifeln. Kelderman hatte sich die unumstrittene Kapitänsrolle einfach verdient, wenn Barguil sich dem nicht unterordnet, hat er im Team nix zu suchen.

Gegen das Sprinterfeld muss die Vuelta sich was einfallen lassen. Eine Entwicklung über Jahre schon, die jetzt ihren Tiefpunkt erreicht. Nix gegen Trentin, aber der räumt hier GT-Etappen ab als ob er ein Superstar wäre.

Thema: Il Lombardia 2016
Möve!

Antworten: 8
Hits: 874

08.09.2017 13:31 Forum: Aktuelle Rennen

Ziel in Como über Madonna, Sormona, Civiglio, San Fermo. Valcava fehlt, sonst quasi der Traum im Herbst.

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

08.09.2017 12:00 Forum: Vuelta a España

Also Froomes Form bleibt gut, hatte Mittwoch nur einfach nen Nulltag. Wird das Ding dann gewinnen. Nibali zu 80% auch auf Platz 2. Kelderman oder Zakarin dann Dritter, Contador bräuchte ein Wunder.

Gebe übrigens noch zu Bedenken: Sunweb dann eben doch die richtige Entscheidung getroffen.

Nibali, Zakarin, Froome, Aru und Contador werden dann zwei GTs dieses Jahr in den Top Ten abschließen.

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

07.09.2017 11:23 Forum: Vuelta a España

Muss aber sagen: Finde Nibali auch stärker als erwartet bei der Vuelta. Würde nicht sagen, dass das Zeitfahren der Beginn eines Einbruchs ist, müssen wir abwarten. Stand jetzt gestern einfach ein Ausfall, mal sehn ob mehr drauß wird - und dann ist er am Angliru auch noch zu knacken, 20, 30 Sekunden Verlust wären dann heut auch drin.

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

07.09.2017 01:33 Forum: Vuelta a España

Weil Denifl sackstark war - und nicht alle anderen langsam.

Thema: 2.x-Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 45
Hits: 3995

04.09.2017 21:11 Forum: Aktuelle Rennen

Komplett Banane, was für schöne Massensprints es derweil überal im Profizirkus gibt, außer bei der Vuelta, da ist Trentin der Endschnellste *rolleyes*

Thema: Transfers 15-16
Möve!

Antworten: 31
Hits: 4344

28.08.2017 16:23 Forum: Profi-Radsport allgemein

Bernal geht zu Sky. Augen rollen

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

28.08.2017 13:22 Forum: Vuelta a España

Natürlich kann Contador noch aufs Podest fahren Augen rollen

So stark wie er abgesehen von Andorra wirkte, kann sich da noch einiges bewegen. Wird ja auch was dafür tun und offensiv fahren und die Abstände werden sich bei noch 6 Bergankünften auch kummulieren. Kann mal n paar Sekunden, mal ne Minute noch gut machen. Ein paar Ausfälle oder Einbrüche wird es auch noch geben. Wenn er konstant durch fährt, ist er für mich Kandidat Nr. 3 fürs Podium hinter Froome und Chaves. Dass er bis jetzt nicht mal Top Ten ist liegt daran, dass die Vuelta bisher einfach noch nicht sonderlich große Abstände hervor gebracht hat, das Hochgebirge kommt eben erst noch.

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

26.08.2017 12:43 Forum: Vuelta a España

Ziemlich egal, ob die Taktik Quatsch war: Barguil wird von Sunweb bezahlt und muss dann der Teamtaktik folgen. Die hat ja nicht gegen Regeln oder Moral verstoßen, sondern nur seinen eigenen Interessen.

Würde mich nur interessieren, ob er nicht theoretisch einfach weiter fahren könnte. großes Grinsen

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

25.08.2017 10:37 Forum: Aktuelle Rennen

Also Bongiorno fährt jetzt bei Sangemini, außer der Albanien-Rundfahrt (WTF) seit drei Jahren fast komplett unter ferner liefen, ich dachte mal der fährt beim Giro um die Top Ten mit jetzt. Schade, keine Ahnung wo das Potential hin ist.

Eibegger bei Simplon, aber bei Austria-Rennen zuverlässig noch dabei...

Vitaly Buts und Reinier Honig stehen auch noch auf der Startliste, Filippo Fortin auch, der sah doch auch mal vielversprechend aus (Sprinter, was der bei den 5,5 Höhenkilometern da macht?)

Das Vatikan-Amore-e-Vita-Team gibt's noch? geschockt

Lagutin noch übersehen auf der Startliste - Gazprom wieder mit n Haufen Russen, die ich alle nicht auseinander halten kann und 0 Glamour oder Fame haben, aber bei so Rennen gern auch mal gewinnen weils halt doch gut sind, Foliforov jetzt im Kopf gehabt wegen Giro-Bergzeitfahren, war mir aber auch net sicher ob das nicht Firsanov war? War Foliforov. Den Etappensieg versteh ich bis heut nicht, davor und danach im Profibereich nie wieder gesehen, nur mal Vierter Avenir.

Hab irgendwie sentimentale Gefühle bei der Startliste großes Grinsen

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

25.08.2017 10:28 Forum: Aktuelle Rennen

Es gibt den Öztaler Radmarathon endlich als Profirennen, 1.1

Spilak, Kiserlovski, Machado, Kreuziger, Plaza, Hirt, Foliforov, Cunego immerhin am Start, dazu noch Bora mit MacCarthy und ein AUT-Nationalteam mit Preidler und noch ein paar wie Bongiorno und Eibegger wo ich mich schon fragte, ob die noch leben. Interessantes Rennen, finde ich!

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

25.08.2017 09:08 Forum: Vuelta a España

Zitat:
Original von Kanarienvogel
Riskiert eine absolute Katastrophentour für Movistar zu werden!


Ja, und ne versaute Vuelta wird es wohl auch noch geschockt

Thema: Vuelta 2017
Möve!

Antworten: 101
Hits: 7481

24.08.2017 08:52 Forum: Vuelta a España

Chaves BISHER auf Augenhöhe. Das heißt aber weder, dass er es die gesamten drei Wochen lang ist noch, dass Froome die Vuelta locker heim fahren wird. Natürlich waren das schon zwei starke und interessante Ankünfte, das Klassement ist schon ordentlich sortiert, aber es ist doch bisher 0,0 entscheidendes zum Gesamtsieg passiert. Aru gestern immer noch gut dabei, Bardet natürlich mit einer Schlappe.

Contador also doch auf GK und auch in Form. Wenn es ihm um Etappen ginge, hätte er am Montag mehr verloren und gestern ebenfalls bisschen was kassiert.

Woods ist n ehemaliger MTBler, oder? Quasi erst seit letztem Jahr Profi, wenn auch Ü30, und in der WT schon mit einigen Ergebnissen bei Anstiegen mit 3,4km Länge. Vielleicht kommt wie bei Hesjedal auch noch mehr. Vielversprechender Fahrer.

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

21.08.2017 12:59 Forum: Aktuelle Rennen

Gibt es jetzt ein Europameister-Trikot? Augen rollen

Thema: "Ich" höre auf
Möve!

Antworten: 288
Hits: 81341

08.08.2017 00:23 Forum: Profi-Radsport allgemein

Jetzt stellt man sich mal vor, nach der Tourmalet-Etappe 2010 hätte einer über Andy und Contador gesagt, dass keiner von beiden jemals wieder eine Tour gewinnen wird - das wär quasi wahnsinnig gewesen.

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

07.08.2017 10:56 Forum: Aktuelle Rennen

Kristoff Europameister. Jetzt kann er sich zwar die Medaille umhängen, aber bestätigt trotzdem eher das mittelmäßige Jahr. Konkurrenz nämlich nicht unbedingt die Stärkste und der Sieg äußerst knapp. Aber holt es, und kann natürlich auch nächstes, übernächstes Jahr wieder stärker werden, wie Gilbert z.B. - um nochmal auf die Diskussionen um seinen Wechsel zu den Scheichs zurück zu kommen.

Interessant, dass die Konkurrenz so schwach war. Jahrelang die EM ja nur ein ganz ordentliches U23-Rennen, 2015 dann zum ersten Mal European Games, ganz passabel besetzt (in Baku halt auch arschweit weg, vor allem direkt vor der Tour), letztes Jahr dann erste Elite-EM noch nach Olympia die ganze Klassikerelite in Plumelec dabei - Sagan, Alaphilippe, Moreno, Costa, Gilbert, Ulissi, Martin - ziemlich jeder der da in Plumelec ne Chance hatte. Dieses Jahr in Dänemark dann total flach, Kittel, Greipel, Sagan, Demare, nicht mal Groenewegen dabei. Starten dann halt alle in Belgien - was mit Sicherheit für Lotto, LottoNL und QST eben sehr wichtig ist und Sagan wohl auch besser passt im Hinblick auf andere Rennen. Aber sagt demnach leider viel über die Wertigkeit der EM aus, die letztes Jahr die Erwartungen wohl erstmal etwas zu hoch gesetzt hat und doch noch etwas Zeit braucht. Veranstalter schrieben ja sogar noch, dass ihr flacher Kurs Kittel, Cav und Sagan anziehen soll - zweiterer natürlich sowieso noch out.

Thema: 2.x-Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 45
Hits: 3995

04.08.2017 18:21 Forum: Aktuelle Rennen

Teuns gewinnt wie im Siegerinterview in der Wallonie angekündigt die Polen-Rundfahrt, obwohl zwischenzeitlich abgehängt. Am Schluss aber recht souverän.

Richtig geile Ausgabe dieses Jahr. Karpaten enorm überzeugend. Zwei Tage sauberes Ausscheidungsfahren.

Ja stimmt, für Poels der Kurs echt zu leicht. Mega langer Weg vom Hügel ins Ziel.

Thema: 2.x-Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 45
Hits: 3995

04.08.2017 12:21 Forum: Aktuelle Rennen

Schau lieber Polen. Poels zeigt gestern, dass er in Form kommt. Bisher noch nicht viel gefahren dieses Jahr, sollte für die WM auf der Rechnung sein. Teuns nach vier Siegen in einer Woche jetzt Führender, aber mit Schwächen gestern. Trotzdem vielleicht gerade am explodieren, heute aber sicher spannendes Rundfahrtfinale. Zwölf Fahrer innerhalb einer Minute, Haigs Ritt gestern fast schon episch für die Verhältnisse von Polen.

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

30.07.2017 19:55 Forum: Aktuelle Rennen

Auch wieder wahr. Kommt ja aus ner Rennpause, keine Ahnung wo die Vorbereitung jetzt hin geht aber seit den CN keine Rennen mehr gefahren. Dafür guter Auftritt

Warum ist Rad am Ring eigentlich 1.1? Komplettes Shitrace - dabei natürlich Infrastruktur und Potential enorm. Erst im zweiten Jahr, aber Bora und Sunweb nicht mal am Start, geschweige denn belgische oder holländische Topteams, die auch fast Lokalmatadoren wären. Klarer Abfall gegen 2016 auf eigentliches 1.2-Niveau.

Thema: 1.x - Rennen in 2017
Möve!

Antworten: 17
Hits: 1657

30.07.2017 00:27 Forum: Aktuelle Rennen

Lustiges Rennen, diese Classica jedes Jahr. Bergelite in der Spitzengruppe versammelt, plus Kwiatek, der die Tourform bestätigt, und Gallopin, der die Tourform korrigiert. Wie der locker bei Landa dabei bleiben konnte an dem Anstieg, schon beeindruckend, und auch stark von Kwiatek, dass der vor Meintjes, Yates oder Uran es in die erste Gruppe schafft.

Trotzdem schmeißt Dumoulin den Sieg weg, simple Konterattacke vom Hinterrad von Landa und das Ding ist durch. Und selbst wenn Landa dran bleibt, wurscht, solang Kwiatek und Gallopin weg sind ist schon mal sehr viel erreicht. Unverständliche Fahrweise in der Situation. Naja, shit happens, wird ihn selbst ärgern.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

28.07.2017 10:47 Forum: Tour de France

Zitat:
Original von Piak
Vor zwei Jahren hatte er ja 4 Siege, damals vor Coquard, Sagan, Degenkolb, Kristoff.


Mach das damals nicht schlechter als es war. Außer Kittel hat damals niemand gefehlt, aber das war auch Greipels letzter großer Auftritt, bevor er seinen Zenit endgültig überschritten hat. Demare damals mit schwachen Jahr, also waren Cav, Sagan, Kittel, Greipel und Kristoff die Topsprinter. Gefehlt hat nur Kittel.

Zitat:
Hmm ... geht es jetzt wirklich darum, ob Sky-Berghelfer Nr. 4 oder 5 eine gute Tour gefahren ist. :-)


Ja genau, denn nur wenn man die kompletten Top 10 (nein, 20!) belegt, bekommt man 10 Punkte für eine Tour! Oder zumindest aber mit 9 Leuten geschlossen auf den letzten Kilometer gehen, alle anderen natürlich schon abgehängt, damit es auch am Izoard noch einen Sky-Sprintzug gibt!

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

28.07.2017 00:50 Forum: Tour de France

Colbrelli hat das Niveau von Matthews. Bei hügligen Eintagesrennen mehrfach bewiesen, wie er ihn ärgern kann, oder sogar mehr. Bei dieser Tour jedoch Meilen zwischen den beiden. Über 3, 4 Jahre ist er eigentlich locker mittlerweile der beste Fahrer bei den italienischen Klassikern, und seit 16 ist er auch auf WT-Niveau absolut ne Nummer.

Wen juckt, ob Henao mies war? Seit wann gibt der groß einen aufs GT-Klassement? Henao ist im Hochgebirge eben nicht viel besser als Kwiatkowski, auch immerhin schon mal Elfter bei der Tour geworden. Und als 28ter immer noch besser (als der vierte Mann im Team!) als ganz Katusha, FDJ oder sogar LottoNL.

Greipel muss gar nix, schon gar nix von dem was der KV will dass er muss.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

25.07.2017 11:11 Forum: Tour de France

Movistar kriegt von mir nen Mitleidspunkt, weil der Valverdesturz natürlich Pech war. Hat die Tour gleich am Anfang verhagelt. Quintana hatte es dann einfach nicht mehr. Eigentlich war das ne komplett versaute Tour, 0 Punkte. Bahrain auch. Wofür bekommen die 4 Punkte? Cofidis vielleicht noch, weil Bouhanni ein paar Mal in die Top Ten gesprintet ist, aber mehr als 2 da auch viel zu viel.

Sky hingegen 8 Punkte? Was sollen die noch machen? 10 Fahrer in die Top Ten, obwohl nur 9 starten? Das Team hat die Tour gewonnen, Froome war angreifbar, dazu Etappe und Platz 4 und 14. Klare 10-Punkte-Tour von Sky.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

24.07.2017 11:00 Forum: Tour de France

Der "Lottonervling" hat den Sprint gestern übrigens von 300m aus gefahren. Kristoff am Hinterrad mit Mühe überhaupt dran zu bleiben. Sau starker Sprint.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

24.07.2017 10:34 Forum: Tour de France

Fand es richtig, eine fast nackte Bergankunft am Donnerstag zu fahren. Insbesondere die Etappen nach Le Puy und Foix haben auch davon gelebt, dass die Alpen nicht so brutal schwer waren wie in den letzten beiden Jahren. Da wusste jeder, dass es übern Galibier schwer wird, Solo oder auch zu zweit durch zu kommen und Big Points zu landen im Kampf um Gelb, weil die Abfahrt gute Nachführarbeit ermöglicht. Und der Izoard war halt ein 10km-Bergsprint, da kann man auch keine zwei Minuten heraus fahren, es musste also vorher was passieren - und das war ja dann auch so.

Groenewegen gestern gar nicht so überraschend. Hatte mit Hagen eigentlich den besten Eindruck der verbliebenen Sprinter bisher überlassen. In Vittel gestürzt, sonst immer schlechtestenfalls Sechster, zweimal Podium und mit aufsteigender Form im Verlauf.

Zitat:
Was Matthews kann, kann Sagan halt einfach besser.


Das stimmt zwar, aber mehr als gewinnen kann auch Sagan nicht. Matthews hat zwar vom Ausscheiden von Sagan (und auch Demare und letzten Endes natürlich Kittel) profitiert, aber trotzdem hätte Sagan kaum mehr Punkte holen können als Matthews. Hat bei den Zwischensprints eigentlich das Maximum geholt, zwei Etappen gewonnen und im Massensprint auch ein paar Punkte geholt. Einen Massensprint gewonnen hätte Sagan auch nicht. Denke 50 Punkte hätte Sagan evtl mehr einfahren können, aber das das Maximum. Und ob das gegen Kittel gereicht hätte? Kurzum: Zu viele Unwägbarkeiten, zu viel Spekulation. Matthews hatte alle Asse dieses Jahr auf seiner Seite, hat das ausgespielt und ausgenutzt und grün. Hätte Sagan die Tour beendet, wäre er höchstwahrscheinlich vor Matthews in der Punktwertung gewesen. Aber ob es für Sagan, geschweige denn für Matthews gereicht hätte, mehr Punkte als Kittel zu holen kann man wohl kaum beantworten. Der hat die Lage mit 7+2 flachen Sprints schon sehr gut nutzen können. Sollte jetzt an seiner Bergfesitgkeit arbeiten, wenn er sich neue Reize setzen will. Tour-Auflagen mit Seriensiegen im Sprint hat er jetzt schon drei, MSR oder das grüne Trikot würden mir jetzt viel interessanter erscheinen als nächstes Jahr sechs Etappen holen zu wollen.

Zitat:
Greipel und Bouhanni Riesenenttäuschungen. Bisher.


Bouhanni ja, Greipel drei Mal Dritter (plus gestern). Der Mann ist 35 mittlerweile und Gaviria und Ewan waren beim Giro auch schon besser. Hab das erwartet, dass Kittel, Demare und Cavendish für ihn zu schnell sind mittlerweile. Schon noch passabel die Leistungen. Bouhanni natürlich vollkommen irrelevant. Auch eine Riesenenttäuschung für mich Colbrelli. Drei Wochen lang außer bei Zwischensprints nicht zu sehen.

Eins noch zu Aru: Der hatte doch keine Bronchitis. Braucht man sich nix erzählen lassen. Was für ein Dominator wäre das sonst, wenn er schon krank in den Alpen nur 1'30'' kassiert auf zwei Etappen und im Zeitfahren noch 20ter wird? Vielleicht bisschen am kränkeln oder schwächeln, weil das Immunsystem nach drei Wochen halt einfach abbaut. Kein Krankheitspech, einfach der Ofen nicht mehr so heiß wie am Anfang. Trotzdem, tolle Tour natürlich.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

22.07.2017 00:14 Forum: Tour de France

Hagen! Hochverdient nach dieser Tour. Freut mich, dass er es noch drin hat. Eigentlich ja auch einziger Sprintsieger gegen Kittel Freude

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 16:48 Forum: Tour de France

Aru und Bardet haben ihn ja jeder mal geknackt. An dem Tag vielleicht einfach zu lang gewartet, zumindest nach Peyragudes.

Trotzdem vor allem beeindruckend, wie konstant die drei Podestler über 3 Wochen gefahren sind, Landa, Martin und mit Abstrichen Aru auch, kaum Unterschiede zwischen denen.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 16:40 Forum: Tour de France

Uran. Wahnsinn. Kontert jede Attacke stante pede und greift selbst nicht ein mal an. Vollkommen unlogisch für mich. So ganz krass am Limit kann er ja dann nicht gewesen sein.

Froome jetzt dann durch, wenn er sich nicht ablegt.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 16:23 Forum: Tour de France

Und Sky bedankt sich, dass Ag2R für 30km die Arbeit übernommen hat, jetzt kann Kwiatek sogar bis zur 2km-Marke durchhalten Augen rollen

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 15:30 Forum: Tour de France

54 Mann nicht zu erwischen ist unfähig, hab ja aber auch nie was anderes gesagt

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 14:44 Forum: Tour de France

Ja. Dämlich. Alle sechs Fahrer, die direkt hinter ihm platziert sind, sind vorne. Und das gegen 54 Fahrer vorne. Ist ja nicht so, dass die vorne wirklich Kräfte verschleudern, sicher nicht mehr als im Feld. Haben nur einfach Vorsprung und genau so wenig Aufwand betrieben vorne. Zumal die Chance auf einen Etappensieg auch noch flöten geht.

Noch unverständlicher, weil Buchmann in den Pyrenäen sagte, um Platz 20 kämpfen ist nicht so wichtig, lieber mal in die Gruppe und auf Etappe gehen. Geklappt hat das jetzt: 0 mal. Wahnsinn großes Grinsen Und dann, wie schon gesagt, sagt er nach der Etappe immer, er ist nicht voll gefahren am Schluss. Wofür der sich eigentlich schont, würde mich echt mal interessieren. Nach-Tour-Kriterien?

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 12:54 Forum: Tour de France

54 Mann vorne - Buchmann nicht. Verstehe, wer will Augen rollen

Gestern stark, Platz 15 sollte er sich jetzt aber nicht durch so was nehmen lassen, hat nur zwei die noch vorbei können und die sind natürlich beide mit dabei.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

20.07.2017 10:05 Forum: Tour de France

Zitat:
Original von Coolman
an dem tag, an dem aru das trikot verlor, ist die tour wieder eingeschlafen. sehr schade ...


großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen ja, waren richtige Langweileretappen am Sonntag und Dienstag. Jungejunge

Gestern in der ARD haben sie 80km nach dem Aussteigen von Kittel immer noch darüber geredet. Eine Bardetattacke wurde gar nicht kommentiert, weil sie mit dem Manager von Kittel telefonert haben. 5km vorm Galibier! Wahnsinn. Bin grad drauf angewiesen, weil ich Eurosport nicht erreiche. Ich wär fast in den Fernseher gesprungen (habs nicht getan, weil es nicht meiner ist). Zuschauerfragen: Darf Kittel jetzt seine fünf Etappensiege behalten? Wieso kann er nicht trotzdem grün gewinnen, wenn Matthews nicht mehr Punkte bis Paris holt? Augen rollen und Tweets, die Kittel bescheinigen, er hätte ja auf jeden Fall gewonnen... ja, sah vor den Pyrenäen sicher so aus! Aber Matthews hätte heut mit den 20 Punkten vom Zwischensprint Kittel erst mal ziemlich sicher sowieso erst mal aus dem Trikot gefahren und dann wäre abzuwarten geblieben, ob Kittel auch morgen und Sonntag noch die Form hat, zu gewinnen - und über die drei Kat3-Berge morgen überhaupt dran zu bleiben. Und während all das passiert, geht vorne die Post ab um das gelbe Trikot und währenddessen nur toitschland toitschland toitschland.

Aru jetzt vermutlich raus um gelb. Dafür war er jetzt doch etwas zu schwach hinten raus und alle zu eng beieinander. Müsste heute schon 1:15 auf Froome raus fahren, mindestens. Dabei eigentlich den Rückstand in Grenzen gehalten. Vier mal abgehängt mit noch 30km Rest und dann nur 15sec auf der Abfahrt verloren, obwohl die Beine gar nicht unbedingt besonders gut waren. Trotzdem sind die vier (+Landa und eigtl auch Martin - der ohne Sturz und Windkante gestern in gelb gestartet wäre) so eng beeinander, dass 53sec schon zu viel sein dürften. Mögliches Pro-Aru-Szenario eigentlich nur, dass Froome das genau so sieht und sich auf Bardet und Uran konzentriert und Aru mal gewähren lässt. Sonst glaub ich nicht dran, dass er den so abhängt wie Quintana 15 nach Alpe d'Huez. (der 15er Quintana hätte diese Tour vermutlich auch gewonnen Augen rollen )

Bardet sehr engagiert gestern, leider Froome zu souverän. Landa und Uran auch nicht abzuhängen. Dem Barguil-Lob schließe ich mich an, fährt sehr stark, nicht nur engagiert, sondern tatsächlich stark. Verdient im Bergtrikot und Top Ten, könnte sogar mehr vermutlich. Fand es jetzt auch nicht totlangweilig gestern, weiß nicht wieso hier viele das so sehen. Favoriten haben sich gegenseitig attackiert, Kampf um Etappensieg war interessant, Abfahrt interessant. Ging auch nicht ganz spät los am Galibier, und die Gruppe auch am Telegraphe nicht mehr so wahnsinnig groß. Natürlich die Abfahrt ein Problem. Keine technische schwierige, geradeaus, Gegenwind, breite Straße, als Solist da keine überragenden Chancen. Das natürlich abschreckend für Attacken. Bardet hat es trotzdem probiert, aber auch der wird sich was aufgehoben haben. Die Tour war von Anfang an auf diesen Showdown ausgelegt und den werden wir jetzt bekommen. Uran muss heute was versuchen, wenn er die Beine hat. Am Hinterrad hoch fahren bis zum Izoard kann ich mir nicht vorstellen. Klar, der will bestimmt auch den Podiumsplatz absichern, aber so wie der bisher wirkt kann er auch was raus fahren heute. Wär zumindest vorstellbar, dass alles für heute aufgespart wurde (und dann kommt Froome 6km vorm Ziel, dreht uns ne Nase und gewinnt mit 1', ich sehs schon kommen.)

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

18.07.2017 16:24 Forum: Tour de France

Ich fand den Sprint irregulär. Aber Dege nützt das nix mehr.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

18.07.2017 16:22 Forum: Tour de France

Der Sprint von Matthews auch hart an der Grenze. Wichtig wer Zweiter geworden ist, denn Matthews könnte auch noch deklassiert werden.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

18.07.2017 16:16 Forum: Tour de France

McLay auch in der ersten Gruppe, oder? Der würde dann sicher ein Wörtchen mitreden.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

18.07.2017 09:18 Forum: Tour de France

Zitat:
Original von midas
Was wird hier eigentlich von dem Mollema erwartet?? Der hatte seinen GK-Freischuss doch schon am Giro, da fuhr er das was er so kann. Hier halt als Helfer, nachdem Contador schon viel Zeit verloren hat mit Freiheiten. Da mit einem Etappensieg eigentlich das Optimum rausgeholt.


Ja, kein -, sondern ne ganz gute Tour als zweite GT. Besser als Pinot etwa.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

17.07.2017 09:05 Forum: Tour de France

Hab nur Zusammenfassung gesehen, aber die hatten halt Respekt vor dem Steilstück. Wenn sie im Flachen Vollgas geben und Froome sich das besser ein teilt, kommt er wieder ran, wenn nicht sogar vorbei. Und natürlich hatten die auch Respekt vor den anderen, die nicht Froome heißen. Wenn man zu viel macht, kann man natürlich auch noch abgehängt werden, und dann hat man vielleicht Froome distanziert, aber auch sich selbst mit noch 30km zu gehen - und dann viel Spaß beim Zusehen, wie der Abstand auf 2,3min geht.

Im übrigen: Halbgare Attacke von Bardet? Außer Uran (bestätigt, dass er immer souverän dabei bleibt - noch nicht attackiert, aber bin mal gespannt, ob und wie er es in den Alpen dann versucht) alle anderen erst mal weg vom Rad und nur mit hängen und würgen wieder ran gefahren.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

15.07.2017 17:19 Forum: Tour de France

Buchmann sagt im Interview, er hat Aru noch überholt, aber nichtmal voll Gas gegeben. Aru muss also morgen drauf hoffen, dass Sky das nur kontrolliert denk ich.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

15.07.2017 16:52 Forum: Tour de France

Wieder tolle Etappe, zumindest letzte 50km. Die Abstände jetzt interessant zu sehen.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

15.07.2017 16:49 Forum: Tour de France

Aru auch keine guten Beine natürlich. Sonst verliert er nicht so dermaßen viel, sondern verpasst vielleicht nen Cut und wird nicht 50ter.

Thema: Tour de France 2017
Möve!

Antworten: 261
Hits: 22657

15.07.2017 16:38 Forum: Tour de France

Lammentiernk -.- großes Grinsen

Was reitet Sky eigentlich, die Nachführarbeit zu machen? Froome vorne rein fahren ok, aber die Gruppe halten? Nervt.

Zeige Themen 1 bis 50 von 2205 Treffern Seiten (45): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH