Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Radsportforum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 50 von 496 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: 2.x Rennen 2021
Rujanofan

Antworten: 7
Hits: 577

21.02.2021 17:36 Forum: Aktuelle Rennen

Auch heute wieder geile Etappe. Lange Kampf FDJ vs. Israel wobei FDJ echt top gefahren ist. Und das egtl. hauptsächlich nur mit Armireil. Wurde am ende nicht belohnt, auch wenn die mannschaftliche Geschlossenheit da vorne schon überzeugt.

Für Woods natürlich schade, hat auf eigene Faust zum Ende viel versucht, natürlich dann kaum ne Chance.

Brambilla der lachende dritte, mit ganz starker Leistung. Hatte ihm son Sieg gar nicht mehr zugetraut, die letzten Jahre ja nur noch Platzierungen. Hier setzt er sich doch gegen ein starkes Feld durch. Ziemlich überraschend...

Thema: 2.x Rennen 2021
Rujanofan

Antworten: 7
Hits: 577

21.02.2021 07:38 Forum: Aktuelle Rennen

Gestern 1. Radrennen in 2021 gesehen. 2. Etappe bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var.

Hat mir gut gefallen, vor allem das Finale. Ineos zum Schluss viel gearbeitet, trotz der anderen vielen Stars ganz klar wohl für Narváez. der war dann auch stark, hats dann aber nicht ganz zumachen können.
Scheint aber weniger der ganz große GK Mann für größeres zu sein, sondern eher was für Wallonien und ähnliches. Letzter Jahr schon gut dabei dort und Settimana GK gewonnen. Kann sich aber natürlich auch noch entwickeln.

Gestern aber schwächer als Mollema und vor allem Woods. Letzterer mit einer Mega-Früh-Form, bin auch gespannt was er bei den Klassikern reißen kann. Israel ist hier ein absoluter Star-Einkauf geglückt...

Thema: Transfers
Rujanofan

Antworten: 93
Hits: 19189

20.11.2020 11:12 Forum: Profi-Radsport allgemein

Battistella und De Bod (Beide Astana) auch weg von NTT. So langsam wirds düster für nächstes Jahr..

Dazu Tesfatsion zu Androni, der noch sehr jung ist und in Afrika Anfang des Jahres ja dominiert hat..

Thema: Transfers
Rujanofan

Antworten: 93
Hits: 19189

19.11.2020 20:00 Forum: Profi-Radsport allgemein

https://www.cyclingnews.com/news/louis-m...s-wanty-gobert/

Kaum kommt der Rückblick zu NTT wechsel Meintjes zu Wanty. großes Grinsen

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

19.11.2020 13:49 Forum: Profi-Radsport allgemein

weiter geht es mit;

NTT

8 SIege, davon allerdings 2 mal nationale Meisterschaften und 2 mal Langkawi. Wäre nicht der sehr aktive starke Giro, müsste man von einer komplett verkorksten Saison sprechen.


Top

Pozzovivo

Man hat beim Giro gesehen, dass schon noch etwas im Tank ist, zum Ende aber leider eingebrochen und "nur" 11.er im GK. Chancen auf Etappen waren irgendwie auch nicht wirklich da, 2021 dürfte aber gefühlt nicht besser werden. Außer es passiert noch ein Wunder,mit 38 eher unwahrscheinlich.

Nizzolo

Vier Sieg, die größtenteils gar nicht mehr so übel waren. Unter anderem Paris-Nizza und EM. MSR noch 5, von anderen größeren Siege aber doch meist eher weiter weg. In dem Team aber dennoch ein der großen Stars.

O'Connor

Beim Giro überragend, mit etwas Glück werden das 2 Etappensiege, was für das Team egtl. ein Wahnsinn ist. Dazu im Winter in Frankreich schon auffällig mit einem Sieg. So richtige Konstanz sehe ich bei ihm zwar nicht, für AG2R aber sicher eine Verstärkung. Hier ein ganz großer Verlust leider.

Meintjes

Wird zwar nicht mehr besser, allerdings immer noch für das Team konstant punktet. Tirreno und Burgos solide gewesen, beim GIRO ging dafür leider nicht viel bis gar nichts. Alt ist ja er egtl. nicht, vielleicht noch bissl was die nächsten Jahre.

Valgren

Ein Wechsel der schlussendlich in die Hose ging. Dieses Jahr nochmal schlechter, Ronde und WM zwar solide dabei, ohne aber nur im Ansatz ganz vorne mitzufahren. Der Wechsel zu EF könnte ihm aber schon gut tun. Trotz schwächerer Leistung, auch hier nicht zu kompensieren für NTT.


Sonstige

Bei Boasson Hagen ist die Entwicklung weiter bergab. Er kann zwar vereinzelt vielleicht mal gewinnen, insgesamt aber doch immer schwächer.

Gasparotto und Kreuziger fahren gefühlt nur noch mit ,da kommt egtl. gar nichts mehr. Kreuziger wechselt zu Gazprom, mehr als vordereres Mittelfeld bei kleineren GTs auch da schwer vorstellbar.

Walscheid als reiner Sprinter für Asien?! Kann bei WT Rennen nicht wirklich vorne reinhalten, gleiches gilt für Dyball auf noch niedrigerem Niveau.

Mäder hier noch erwähnenswert, der eine super solide Vuelta gefahren ist. Muss es jetzt 2021 aber bestätigen, sonst kam nach den super Ansätzen 2018 nicht viel.

Barbero war bei Movistar eigentlich immer recht gut und konstant bei kleinen und mittleren Rennen. Bei NTT konnte er das bisher nicht bestätigen.Vuelta auch unauffällig.

Campenaerts noch als Top-Zeitfahrer, der aber einfach kein Siegfahrer ist.Bat

Battistella und Gogl sind noch für die Eintages-Klassiker noch zu beachten, da war die Entwicklung durchaus positiv dieses Jahr.


Insgesamt fehlt es einfach in der Spitze an Top Fahrern, die auch aus der Team-Breite raus Siege holen. Wird durch die Abgänge vermutlich auch nicht besser werden, prominente Zugänge kann man (obwohl ja es mit neuem/alten Sponsor weiterzugehen scheint, auch nicht vermelden. Von den 5 erwähnten Top-Fahrern verlassen 2 auch noch das Team...

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

18.11.2020 13:34 Forum: Profi-Radsport allgemein

Sunweb

16 Siege, davon doch einige bei GT. Tour und Giro jeweils sehr auffällig und mit Erfolgen, Daumen hoch!


Top Fahrer:

Kragh Andersen

2 absolut überzeugende Siege bei der Tour, dazu Paris-Nizza aktiv und mit Etappe. 2-3 kleinere Rundfahrten wie Norwegen oder Oman etc. haben dieses Jahr noch gefehlt, da fährt er im GK auch immer vorne mit. In der Spitze aber wirklich klasse, bei 2-3 Klassiker Rennen erwarte ich mir aber noch mehr für 2021

Kelderman

Seine beste Saison seit langem, wenn er beim GIRO dann nicht mehr den Sieg holen konnte. Das war wohl DIE Chance seine Karriere eine GT zu gewinnen. Bezweifle dass das nochmal möglich ist. Sonst ja auch in Polen und bei Tirreno schon gut dabei gewesen, dadurch insgesamt gut Punkte gesammelt. Bin gespannt wie er bei BORA eingesetzt wird...


Hindley

Klasse Giro, bin gespannt ob das eine Eintagsfliege war. In die Richtung ja auf dem Niveau nicht viel davor, 2021 muss er das bestätigen. Siege in Australien Anfang des Jahres aber zusätzlich viel Punkte gebracht...

Hirschi

Für mich persönlich die Entdeckung 2020, wenn er 2019 auch schon gut aufgezeigt hat. Mit 22 auch noch sehr jung, könnte viele Monumente und gute Klassiker die nächsten Jahre gewinnen, zumal er super endschnell ist. Bin auf seine Entwicklung echt gespannt, vor allem die Tour war mit der Fahrweise schon überragend...

Matthews

Wir schwächer, wenn auch Quest France gewonnen. Gefühlt aber auch nicht viel gefahren dieses Jahr, im Sprint wird aber sicher nicht keine Top-Leute mehr schlagen. Bei schwierigeren Ankünfte wirkte er das Jahr auch oft langsam. Mal abwarten ob es bei Mitchelton nächste Saison besser läuft..

Benoot

Auch hier haben die Rennen gefehlt, bei Paris-Nizza geglänzt, Tour dann gar nichts. LBL und Ronde gut dabei, ohne aber echte Chancen auf Top3 zu haben.



Sonstige

Roche baut weiter ab, hier ist auch nä. Jahr kaum noch was zu erwarten. Reiner Helfer am Anfang des Berges dann noch..


Bei Arndt weiß man nicht so richtig, was der kann. Entwickelt sich vom Endschnellen immer mehr zum Allrounder, ohne aber irgendwo Sieg-Chancen zu haben.

Bei Oomen ist die Frage in welche Richtung er sich entwickelt. 2018 konnte er nie bestätigen, allerdings wichtige Helfer-Dienste beim Giro.. Nächstes Jahr bei Jumbo dann auch hauptsächlich als Helfer.


Bol noch als Shit-Race Sprinter der aber echt selten gewinnt bzw. sich 2020 bei Tour schon ganz nah dran war teilweise. Vielleicht klappts ja mal nächstes Jahr.

Storer und Donovan mit aktiver Fahrweise und guten Ansätzen bei der Vuelta. Die werden beide genau beobachtet. 2021 die neuen "Hindleys"?! Augenzwinkern. Donovan ja sogar 99' Jahrgang.
Hamilton dagegen 2020 eher schwächer als 2019, hier erwarte ich keinen größeren Sprung mehr nach oben egtl.

Pedersen hat zwar Paris-Tours gewonnen sonst aber übers Jahr eher enttäuschend bis unsichtbar. Wo seine absoluten Stärken liegen, kann ich irgendwie bis heute nicht sagen.

Erwähnt werden sollte noch Eekhoff. Top Platzierungen bei Quest und
Hageland, da könnte bei den größeren Klassikern auch noch einiges kommen. Ist erst 22.


Grundsätzlich eine wirklich super Saison und auch für nächstes Jahr ein spannendes Team. Es fehlt zwar etwas die Breite um in die Phalanx Jumbo/Ineos/QuickStep/Bora einzudringen, einzelne Top Platzierungen aber jederzeit möglich.

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

17.11.2020 08:56 Forum: Profi-Radsport allgemein

Ja, Cerny für mich dann auch wirklich DIE Überraschung in der Saison bei CCC.

2. GK Murcia und 2. auch bei Poitou-Charentes sind für ihn schon Top Ergebnisse. Dazu beim GIRO ja wirklich aufgefallen, dann als Highlight mit dem Etappensieg. Bin gespannt wo es ihn hinzieht.

Nennen kann man in dem Rahmen noch Mareczko. Dieses Jahr aber gefühlt etwas schwächer, allerdings einfach auch zu wenig Rennen.
2017/2018 war er subjektiv aber nochmal besser, mal abwarten wo er nächstes Jahr fährt...

Alles in allem auch viele alte Fahrer im Team gewesen, die auch aufhören bzw. die letzten 2-3 Jahren dann auch massiv abgebaut haben.

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

Cofidis 12.11.2020 17:22 Forum: Profi-Radsport allgemein

Ich mache mal mit dem Lieblingsteam vom KV weiter; Zunge raus

Cofidis

Insgesamt eine schon schlechte Saison; Nur 2 Siege, davon 1er in Gabun... Sagt viel aus


Top Fahrer:

Martin

Tour war anfangs sehr gut, dann leider eingebrochen. Man dachte kurz, dass könnte besser als Platz 11 sein. Dennoch ok, wobei ich irgendwie mit Top 5 bei ihm bei einer GT nicht ganz mehr rechne...
Vuelta war dann sehr aktiv und gut, inklusive Bergtrikot und wieder Top 15 im GK. Auch bei den einwöchigen Rundfahrten immer gut dabei, wobei da eben ohne Sieg. Für eine Top Saison fehlt irgendwie ein Etappensieg.


Laporte

2018 und 2019 waren ja echt gut, mit vielen Siegen auch. Dieses Jahr haben dann wohl einfach auch die Rennen gefehlt, denn in die Riege der Top-Sprinter wird er halt nie kommen. Aber sowas wie Luxemburg oder Etoile de Bessèges ist immer drin. Nächstes Jahr daher sicher wieder gut im Punkte sammeln!

Claeys

Ronde top beendet, sonst kaum Ergebnisse. Allerdings auch schon Ardenne Classic. Ob er nächstes Jahr nochmal wie 2015-2018 fahren kann? Bezweifle ich etwas.

Edet

Wird nicht mehr jünger, zudem wohl nur noch dem Bergtrikot hinterher fahrend. GK ist wohl kaum noch irgendwo drin, in so einem Team aber schon erwähnenswert noch..

Die Herradas

Jose fährt gefühlt nur noch soo mit, da wird nicht mehr viel kommen als Platz 26 im GK bei der Vuelta.
Jesus ist noch einer der Stars in dem Team; Bei allen Monumenten gut plaziert, aber eben auch nie ganze vorne dabei. Egal ob Lombardei, LBL oder beim Pfeil. 2019 war ja wirklich sein Top Jahr, ggf. dann 2021 nochmal in diese Richtung?! Schließe ich nicht ganz aus..Sieg fehlte halt dieses Jahr


Sonst Enttäuschungen

Viviani
Hier natürlich die absolutes Desaster, als Star gekommen und bisher die These bestätigt, dass bei Cofidis alle schlechter werden. Ohne Sieg für ein Sprinter seines Niveaus eine Katastrophe. Bin auf 21 gespannt.
Dafür sein Bruder mit dem Sieg in Gabun...

Barcelo
Konnte sein solide und aktive Saison bei Euskadi hier nicht bestätigen, ist aber ja noch jung. Da kann noch was kommen. Hat mir bei Vuelta 19 echt gut gefallen.

Lemoine und Rossetto inwzischen wohl etwas zu alt. Waren mal solide Punkte-Sammler in kleineren Rundfahrten, da kommt aber wohl nichts mehr.

Gleiches gilt für Hansen, der zwar nicht zu alt ist, aber bei Cofidis bisher nicht an seine Zeit bei Tinkoff und Astana anknüpfen kann. (Grund siehe Viviani?! Augenzwinkern
Same Berhane, der zwar nie besonders gut war, hier aber nun gar nichts mehr zeigt....

Haas zwischenzeitlich auch out of order, selbst bei seinen Heimatrennen nicht mehr vorne dabei. Der Team-Wechsel ging auch hier nach hinten los..

Darüber hinaus eigentlich nichts mehr wirklich erwähnenswertes. Viele Fahrer auch wirklich schon alt, wo man dann auch nächstes Jahr nicht mehr erwarten kann.

2021 kann dennoch nur besser werden. Vor allem Viviani sollte doch jetzt mal aus den Puschen kommen.

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

11.11.2020 10:15 Forum: Profi-Radsport allgemein

Dann mach ich mal weiter smile

Israel Start-Up Nation

9 Siege klingt für so ein Team erstmal soweit ok, ich fands subjektiv aber recht enttäuschend, zumal sie sich in den größeren Rennen auch oft gar nicht gezeigt haben. 3 von den 9 Siegen warum zudem Nationale Zeitfahren... Augenzwinkern

Top Fahrer:

Martin: Vuelta hat er nochmal gezeigt, dass er es noch kann, sehr aktiv dazu mit Etappensieg am Anfang. GT Platz 4 für ihn enorm gut, zumal gar kein Support vom Team.
Sonst beim Pfeil noch Platz 5, wobei er gefühlt kein großen Klassiker mehr gewinnen wird. Insgesamt hats die Vuelta einfach komplett zum positiven rausgerissen.

Hofstetter: 2019 in etwa bestätigt, leider haben ihm 2020 einige KLassiker im Kalender durch Corona gefehlt, sonst wäre hier mehr drin gewesen. Und nach vielen tollen Plazierungen in den letzten 2 Jahren nun endlich auch mal ein Sieg bei Le Samyn.. Dürfte die nächsten Jahre für konstante Punkte sorgen.

Cimolai: Leider ein schwächeres Jahr, beim Giro 2 mal vorne dabei, außer dem aber wenig bis nichts gezeigt. Hoffe das wird 21 besser...

Barbier: Dann schon sowas wie ein Star hier. Bei vielen kleineren und mittleren Rennen konstant vorne dabei, dazu 2 Siege. (Slowakei und San Juan):

Hermans: Die letzten 2 Jahre DER Punkte-Sammler und egtl. Star des Teams. Die Saison deutlich schwächer, einfach auch bedingt durch die wenigen Rennen. Österreich, Utah und ähnliche Rennen gab's net. Burgos war er gut dabei, sonst halt Klassiker in Italien ganz solide. Bei ihm kann man aber schon von mehr guten Plätzen nächstes Jahr ausgehen.


Sonstiges:

Neilands konnte, ähnliche wie Hermans 2019 nicht bestätigen. Auch hier zu wenig Rennen, Fleche Wallonne immerhin Platz 17, sonst wirklich gar nichts.

Zabel bleibt ein Shitrace-Sprinter, der aber auch einfach nichts gewinnt. Auch nicht bei kleineren Klassikern.
Greipel ist wohl komplett out of order mittlerweile, da dürfte leider nichts mehr kommen.

Gleiches gilt wohl für Navarro bei GKs, da scheint nichts mehr im Tank zu sein.

Auch Leute wie Politt oder Van Asbroeck mit ganz schwachem Jahr. Hier bleibt abzuwarten, ob es an Corona lag oder leistungstechnischer Abbau. Politt wechselt ja zu Bora, kann wohl nur besser werden Augenzwinkern

Brändle und Dowsett klassisch alternde Zeitfahrer, die aber in dem Rahmen in der WT nichts gewinnen. Dowsett aber dafür mit einem Giro Etappen Sieg, was sicherlich ein absolutes Highlight für so ein Team ist.

Bovin so ein ganz komischer Kandidat für Unkonstanz, der mal alle 3 Jahre top Saisons hat, dann aber komplette Aussetzer.

Piccoli wohl wieder mal einer der Fahrer, die nur in Nordamerika gut fahren, diese Saison dementsprechend auch für die Tonne.
Von den Israelis selbst, deutet auch weiter kaum einer darauf hin, WT Niveau zu haben.


Team daher mit einem recht schwachen Jahr, wobei hier ganz einfach die Rennen gefehlt haben. In einem normalen Zeitalter hätten gerade Hermans, Neilands und Van Asbroeck deutlich mehr noch holen können. So halt die 2 GT Etappen-Siege und die gute Vuelta von Martin. 2018 und 2019 waren deutlich besser und auffälliger.

Thema: Teams - Rueckblick 2020
Rujanofan

Antworten: 13
Hits: 1964

cool 10.11.2020 10:17 Forum: Profi-Radsport allgemein

Mega Idee und vor allem top als Zusammenfassaung für den Saisonabschluss! smile Danke dir schon einmal für die Mühe....

Bzgl. AG2R absolute Zustimmung.

Klar, Bardet mit viel Pech, Tour wäre Top 5 drin gewesen.

Aber sonst Latour, Vuillermoz, Frank und Gallloping absolut NICHTS gezeigt, was irgendwie für sich spricht.

Dann halt wirklich Vendrame und Cosnefroy die Stars diese Saison, was schon irgendwie etwas bezeichnend für so ein Team ist..

Ergänzend würde ich vielleicht noch Aurélien Paret-Peintre als künftige GK Hofnung erwähnen. Sehr solider GIRO, wenn auch die Besetzung nicht top war dieses mal. War aber auch bei den ersten Rundfahrten in Frankreich schon gut dabei 2020, 2019 ja auch schon Potential angedeutet; z.B. Tour de Suisse.
Der von dir erwähnte Champoussin halt nochmal 2 Jahre jünger!

In so einem Team dann auch jemand wie Venturini erwähnenswert, der eben beständig als "langsamerer Sprinter" Punkte sammelt, wenn er auch nie was gewinnt.

Ansonsten hat Godon noch Paris-Camembert gewonnen, was für das Team in dieser Saison schon ein größerer Erfolg ist. Ist an sich ja auch noch recht jung, könnte was für Shitraces in Frankreich sein als beständiger Punkte-Sammler.

Insgesamt sind im Team soo viele Fahrer, die gefühlt wenig bis nichts können und einfach nur mitfahren. Ob es Domont, Bidard, Duval oder Bouchard ist; um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und das sind ja keine Talente mehr, sondern alles erfahrene Rennfahrer. Demnach auch nichts mehr zu erwarten hier.

AG2R fehlte einfach auch ein mittelklasse Sprinter, der bei schwächeren Rennen mal ordentlich Siege einfahren kann.

Thema: Tour de France 2020
Rujanofan

Antworten: 173
Hits: 17034

05.09.2020 06:34 Forum: Tour de France

Naja gut, das mit Porte war ja schonmal nix. Allerdings auch Landa und Pogacar mit verloren, die müssen heute und/oder morgen wohl aktiv werden was die Etappen sicherlich interessant machen könnte.

Neben Quintana, sicherlich auch spannend ob Yates mal länger ganz vorne mitfährt, vor allem dann über 3 Wochen. Kann ich aber nicht so ganz glauben, wenn ich ehrlich bin.
Uran ist auch noch gut dabei, glaube aber nicht dass er im Hochgebirge ganz vorne dabei bleiben kann.

Die Etappe heute wird aber sicherlich schon Antworten geben, vor allem auch wo Bernal tatsächlich steht. Bei ihm bin ich mir noch am unsichersten was die Form angeht.

Thema: Tour de France 2020
Rujanofan

Antworten: 173
Hits: 17034

04.09.2020 11:06 Forum: Tour de France

Joa, Porte sah zumindest nach meinem subjektiven Eindruck gut aus und fuhr auch recht aufmerksam.

Quintana ist vor allem positiven zu erwähnen da es eigentlich bisher nicht seine Etappen waren und er dennoch immer sehr weit vorne ist. Wäre er nicht 100% da, wären auch schon 30 sekunden Zeitverlust auf die Top Favs vorstellbar, vor allem auch da das Team ja nicht wirklich top ist.

Thema: Tour de France 2020
Rujanofan

Antworten: 173
Hits: 17034

04.09.2020 09:27 Forum: Tour de France

Bin echt mal gespannt auf die nächsten Tage. Aktuell sieht es ja noch recht ausgeglichen aus, wobei Roglic und Pogacar irgendwie am besten aussehen.

Vielleicht können aber Quintana und Porte (hoffentlich kein Sturz-Pech diesmal) wieder vorne reinfahren. Sehen beide recht gut aus. Gerade Porte würde ich es mal gönnen.

Thema: DIES und DAS
Rujanofan

Antworten: 2230
Hits: 446200

01.05.2017 13:13 Forum: Profi-Radsport allgemein

Was ist denn mit dem Forum los, hier passiert ja gar nichts mehr!? Sehr schade verwirrt traurig

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

24.07.2015 17:00 Forum: Tour de France

Wie angekündigt von mir großes Grinsen großes Grinsen

Quintana holt heute schon Zeit auf Froome. Bei diesem Berg sind 32 s nicht so wenig. Vielleicht schwächelt Froome morgen noch mehr, dann können das leicht über 1 Minute werden. Man kann es nur hoffen, 2,38 sind nicht wenig. Bei einem schlechten Tag in Alp d'huez allerdings auch locker zu verlieren.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

24.07.2015 13:08 Forum: Tour de France

jawohl Mutant Thomas endlich weg!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

23.07.2015 16:33 Forum: Tour de France

Bardet endlich mit den verdienten Brötchen. Wurde jetzt doch etwas stärker zum Ende hin.Für AG2R trotz Bardet's schwächen am Anfang eine gelungene Tour mit 2 Etappensiegen!

Hinten scheint mir Froome trotz allen Spekulationen schwächer zu werden. Spätestens Samstag wird Quintana da was gutmachen denk ich, dürfte aber nicht reichen um GK 1. zu werden. Da müsste der Einbruch schon größer sein oder schon morgen beginnen!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

18.07.2015 16:23 Forum: Tour de France

Jawohl Cummings holt für MTN tatsächlich den Etappensieg. Nachdem Euskaltel ja leider nicht mehr da, mittlerweile mein Lieblingsteam. cool

Quintana scheint stärker zu werden, Froome aber nicht schwächer. Könnte mir vorstellen, dass Nairo in der 3. Woche noch Zeit rausholen wird aber nicht so viel dass es für Platz 1. am Ende reicht. Etappe an Alp d'huez und 2. GK sollte bei ihm das Ziel sein!!!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

17.07.2015 16:48 Forum: Tour de France

Etappe, dazu Punktwertung Vuelta ist jetzt auch nicht so unwichtig. Paris-Tours genauso.

Sein Problem ist einfach, dass er die großen Klassiker bisher nicht gewinnen konnte obwohl er immer ganz vorne dabei war!!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

17.07.2015 16:37 Forum: Tour de France

jawohl endlich mal ein Etappensieger, der mir gefällt.

1. Tour Etappe die Greg da gewinnt in seinem leben. cool

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

16.07.2015 15:47 Forum: Tour de France

Thomas hat auf Landis-Niveau geschluckt/gespritzt/was auch immer!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

15.07.2015 10:31 Forum: Tour de France

Beim Mannschaftssportarten geht es aber längst nicht nur um Kondition.Das ist der große Unterschied. Ich kenne Bezirksliga-Spieler, die sind von der Kondition sicher nicht viel schlechter als Messi^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

15.07.2015 07:17 Forum: Tour de France

Radsport is aktuell eindeutig der sauberste Ausdauersport, da kann mir jeder erzählen was er will. Ich sehe die Zeiten mit denen man die Anstiege hochfährt. Die unterscheiden sich doch eindeutig von der Epo-Ära. Auch Fahrer aus der ehemaligen Zeit sind deutlich schlechter geworden und bringen eigentlich zum großen Teil kaum noch Leistungen.

Es gibt nur leider nach wie vor einen gewissen Anteil an Radsportlern die sich offensichtlich nicht an die Regeln halten. Und das unterscheidet eben die Zeiten von 1990-2006/2008.
Dort hat sich eben keiner dran gehalten und somit wussten alle woran sie sind. Beloki wusste, dass er schlechter ist als Armstrong obwohl Once das gleich hatte wie US Postal. Heute dagegen ist es durchaus im Bereich des möglichen, dass Quintana sauber fährt und Froome und Co. betrügen. Nicht zu 100% aber es ist eben möglich. Vor 10 Jahren konnte man das ausschließen!!

Und eins sage ich auch voraus: Wird in 5 Jahren entdeckt, dass bei den vergangen Tours erneut von einigen Team systematisch und organisiert gedopt wurde ist dies definitiv der Todesstoß für den Radsport wie wir ihn heute kennen. Kein Mensch wird die nächsten 30 Jahre mit Radsport mehr Millionen im Jahr verdienen können wie heute. Und auch keine Summen im 6-stelligen Bereich. Er wird im Nischenbereich weiter existieren, gerade natürlich in Ländern wie Belgien, Frankreich oder Niederlande. Allerdings mit ganz anderen Prämien und Aufmerksamkeit.

Und hört mit diesen dämlichen Vergleichen mit anderen Sportarten endlich auf. Ja, im Schwimmen Leichtathletik und Gewichtheben wird flächendeckend gedopt etwa wie zu den Hochzeiten im Radsport. Ich bin mir sicher, dass alle 100-m Sprinter im Finale von WM oder Olympia gedopt sind. Die fliegen schon auch noch alle früh genug auf. Es hat eben auch verschiedene Gründe warum in anderen Sportarten nicht so viele auffliegen. Zum einen weil man mit Siegen z.B. im Gewichtheben nicht so die Kohle machen kann und dementsprechend auch nicht ein so krasser Dopingkontrollmechanismus dahinter ist. Beim Schwimmen ist es zum Teil ähnlich. In der Leichtathletik ist es so, dass in den vergangenen 3-4 Jahren immer mehr erwischt werden, auch einige kenianische Marathonläufer z.B. Die sind also auch bald alle dran. Nur wird das dopen im Radsport deswegen nicht legitim, weil wo anders auch zu illegalen Mitteln gegriffen wird.

Dann gibt es aber eben andere Sportarten wo definitiv nicht so flächendeckend gedopt wird. Da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt. Wenn ich hart trainiere und mir zusätzliche EPO spritze, kann ich Alp d'Huez ziemlich schnell hochfahren. Nicht so schnell wie Pantani vielleicht, aber immerhin. Ich habe nach der Einnahme von Doping allerdings immer noch nicht die Technik und das Spielverständnis von Messi und Ronaldo. Sicherlich wird im Fußball und anderen Mannschaftssportarten im einzelnen gedopt, weil es um brutal viel Geld geht und es in dem ein oder anderen Bereich was bringen könnte. Da wird durchaus mal was ausprobiert. Sage ich gar nichts. Aber es steht eben nicht so im Vordergrund wie bei Ausdauersportarten die einfach deutlich eindimensionaler sind.

Und Doping freigeben ist in meinen Augen auch Mumpitz. Ich will keine fahrenden Chemielabore sehen, ich will Menschen auf dem Fahrrad sehen die sich mit ihren natürlichen Kräften duellieren. Wer den besseren Arzt oder das bessere Mittelchen zu richtigen Zeit geschluckt hat,hat am Ende wenig mit Sport und hartem Training zu tun.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 16:38 Forum: Tour de France

Rolland auch ok, trotzdem muss er noch ne Etappe holen damit ich zufrieden bin. Freude

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 16:30 Forum: Tour de France

Einziger Lichtblick wirklich Gesink, genial wie der zurückgekommen ist Freude Freude

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 16:25 Forum: Tour de France

was macht eigentlich Ricardo Ricco, wenn man ihn mal braucht???

Ob der selbst DIESEM Froome heute davongefahren wäre großes Grinsen

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 16:21 Forum: Tour de France

lächerlich, mehr will ich dazu gar nicht mehr sagen!!!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 16:09 Forum: Tour de France

was waren das noch für Zeiten, als sich Rasmussen gegen Contador am Berg Sprints lieferten und man wusste dass beide die gleichen Voraussetzungen hatten.

Oder als Mayo 2003 Alp d'huez allen davon gefahren ist, aber in der Gruppe dahinter jeder Ausnahme ebenfalls die gleichen Voraussetzungen hatte, egal ob Armstrong, Ulle, Hamilton, Beloki usw.

Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

14.07.2015 15:49 Forum: Tour de France

Soll ich jetzt eher an Rasmussen oder Armstrong denken? Ne am ehesten doch an Landis^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

12.07.2015 16:24 Forum: Tour de France

Insgesamt wenig Veränderungen und meine Voraussagen bleiben im Endeffekt die gleichen. Leider hat Quintana schon 2' auf Froome Rückstand. Ansonsten ist er der einzige der mit Froome hier für mich am Berg mithalten wird, am Ende vielleicht sogar stärker ist Richtung Alp d'Huez!

Nibali verliert nochmal, Contador auch obwohl etwas weniger als erwartet.

Trek und Lotto NL leider etwas schwächer als ich dachte, deshalb Mollema und Gesink etwas ärgerlich viel Zeit verloren. Hätten schon so die Zeit von Astana haben können. AG2R auch in deren Möglichkeiten, allerdings für mich Bardet eh nicht mehr auf GK-Kurs. Wenn dann erneut Peraud, aber auch nur 6-7 vom Platz her.

Richtig gespannt bin ich auch darauf ob Van Garderen zumindest die ersten Bergetappen mit Froome, Quintana etc. mithalten kann. Sollte er eigentlich schon, vorerst Dienstag mal.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

11.07.2015 16:37 Forum: Tour de France

Mit einem starken Bardet könnte der KV ja danebengelegen haben, bei Gesink behält er bisher aber wirklich absolut recht.

Irgendwie kann ich mir ja bei ihm kein Top 5 mehr vorstellen, nachdem er mich so enttäuscht hat die vergangenen Jahre. War ja anfangs wirklich großer Fan von ihm, dann kamen ja viele Verletzungen und andere Probleme hinzu. Mal schauen ob es ENDLICH mal was wird!!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

11.07.2015 16:34 Forum: Tour de France

Bardet verliert tatsächlich wieder 20' auf die anderen Favoriten. Wirklich schwach bisher, MZF wird nochmals viel dazukommen, Top 5 wird jetzt schon schwer wenn nicht mehrere einbrechen sollten.

Auch Tolansky wieder nichts ganz vorne, dürfte aber hoffentlich noch stärker werden.

Dafür jetzt Peraud wieder stärker wie es scheint, sollte er tatsächlich nochmal überraschenderweise auftrumpfen? verwirrt großes Grinsen

Wirklich super bisher Barguil, sehr fraglich ob Alpecin morgen im MZF mithalten kann. Aber der Junge fährt sehr aufmerksam, kann ja vielleicht am Ende wirklich Platz 5-7 werden. Wäre ja überragend für die 1. Tour^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

11.07.2015 16:27 Forum: Tour de France

Vuillermoz krönt endlich mal seine starken Platzierungen mit einem großen Sieg, sehr gut.

Wenigstens hat Ag2R schon mal was auf der Haben Seite, sollte Bardet am Ende doch keine Top 5 fahren können.

Mollema gefällt mir bisher auch sehr gut, mal schauen ob er im Hochgebirge mit den ganz großen hier mithalten kann.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

06.07.2015 16:56 Forum: Tour de France

Natürlich wird es sehr viele verschiebungen im mittleren einstelligen Bereich geben.

Ich rede aber grade eigentlich nur von Platz 1 und da ist Froome momentan haushoher Favorit drauf, wenn er morgen nichts verliert^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

06.07.2015 16:50 Forum: Tour de France

Aktuell kann man wohl nur hoffen, dass Froome morgen einiges verliert mindestens 2-3 Minuten auf NIbali. Ansonsten dürfte es um Platz 1 ne langweilige Sache werden. Quintana allerdings morgen auch sehr gefährdet viel zu verlieren, wenn Astana ernst macht.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

06.07.2015 16:48 Forum: Tour de France

sehe gerade tatsächlich dass es Vuillermoz war als 3.

Bardet gar 36' hinten wirklich schwach dann. Auch Uran erwartungsgemäß keiner für die Top 5 bei dieser Tour.

Talansky noch weiter hinten, der enttäuscht doch ziemlich^^

Kelderman jetzt komplett weg nochmal 2' kassiert. Gesink noch einigermaßen dran, aber naja 22' halt noch hinter Contador und der wird, dabei bleibe ich, ganz sicher diese Tour nicht gewinnen!

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

06.07.2015 16:36 Forum: Tour de France

oh man, was ist den mit Pinot los? Sturz keinen gesehen, kann ja nur mit Schwäche zusammenhängen. Mal schauen was so gesagt wird.


Rodriguez nicht ganz unerwartet hier der stärkste, ob er die Konstanz hat mit den besten 3 Wochen mitzuhalten bezweifle ich auch ohne ZF etwas. Dazu ja schon Rückstand auf Froome.

Froome hier für seine Verhältnisse überragend stärker als alle anderen Favoriten. Nibali noch ok, muss morgen was versuchen. Quintana schwach, hätte ihn hier ganz vorne erwartet. Zumindest mit Froome muss er hier ankommen.
Verbessert Bardet, schade dass er gestern nicht vorne war.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 17:10 Forum: Tour de France

beide Yates ebenfalls mit 5' auch aus dem GK raus. Sepulveda und Meintjes ebenso, wobei vor allem ersterer nie wirklich drin. Eher Wunschdenken^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 16:23 Forum: Tour de France

immerhin schlägt Greipel Cav, ok trotzdem brutal scheiß Tag heute.

Keldermann und Rolland komplett weg. Rolland wird seine Etappe noch holen wollen. Sonst geht nichts mehr in Richtung GK.

Barguil positive Überraschung ganz vorne, dann noch Uran. Alle anderen hinten in der 1,27' Gruppe

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 16:07 Forum: Tour de France

Zitat:
Original von Saedelaere
Zitat:
Original von Rujanofan
nur noch kopf schütteln


Verstehe ich jetzt nicht. Ist doch mega spannend.


Die Etappe vielleicht. Die Tour verliert mit jeder Sekunde welche die Gruppe hinten verliert an Spannung^^ Zumindest was den Gesamtsieg angeht.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 16:01 Forum: Tour de France

nur noch kopf schütteln

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 15:52 Forum: Tour de France

wird nichts bringen früh was zu versuchen, Sky ist zu stark. Froome gewinnt diese Tour absolut deutlich wenn es so weitergeht^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 15:45 Forum: Tour de France

bleibt die einzige Resthoffnung, dass Froome und Contador am Pavet so richtig auseinandergenommen werden von Astana und Co.

Glaube ich aber nicht dran, die lasse sich nicht mehr so krass überraschen.^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 15:40 Forum: Tour de France

was ne nervige Sache grade

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 15:30 Forum: Tour de France

nervig dass ausgerechnet Froome und Contador vorne sind Augen rollen Augen rollen


könnte eine langweilige Tour werden^^

Thema: 2.1-Rennen in 2015
Rujanofan

Antworten: 146
Hits: 28862

05.07.2015 13:35 Forum: Aktuelle Rennen

1. Etappe in Österreich im Sprint geendet heute.

http://www.radsportseiten.net/coureurfic...id=74327#second

Sondre Holst Enger gewinnt und holt seinen ersten Profisieg. Sprinterfeld schwach in Österreich, trotzdem ein interessanter Mann. Letztes Jahr bei der Fjords-Rundfahrt und Norwegen-Rundfahrt im GK sehr gut platziert. Bei einem Conti-Team seit diesem Jahr bei IAM! Der nächste junge Norweger der absolut im kommen ist. Unglaublich wie dort der Radsport boomt^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 13:02 Forum: Tour de France

eher langweilige Gruppe vorne, Barta ansatzweise interessant. Ansonsten mit IAM(Clement), Europcar(Quemuer) und Bretagne(Fonseca) die erwarteten Teams. Vielleicht hätte man noch MTN erwarten können, denke kaum dass die auf Farrar setzen können im Sprint.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 09:16 Forum: Tour de France

Es fehlen aber irgendwie schon auch einige gute Leute. Neben Kittel noch die ganzen Italiener um Guardini, Viviani, Modolo, Nizzolo, Pelucchi. Dann Evan und Hofland. Jetzt nur die aufgezählt die tatsächlich im Sprint gegen Cav und Greipel Chancen hätten.

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 09:01 Forum: Tour de France

ich meine jetzt eher nicht letztes Jahr, sondern vor 6-7 Jahren war das gefühlsmäßig etwas breiter. Es gab trotzdem die 2-3 Favoriten aber dahinter weitere 4-5 die gewinnen konnten! Kann mich natürlich auch täuschen, aber 4 richtige Sieganwärter in flachen Sprints kommt mir doch sehr wenig vor^^

Thema: Le bla bla bla du Tour 2015!
Rujanofan

Antworten: 846
Hits: 111968

05.07.2015 08:30 Forum: Tour de France

Ist es eigentlich nur ein Gefühl von mir, oder ist das Sprinterfeld in der Breite dieses Jahr so schlecht?? verwirrt

Realistisch gesehen haben heute gerade mal 4 Fahrer realistische Siegchancen: Greipel, Cavendish, Kristoff, Bouhanni! Ich kann mich bei den vergangen Tours an mindestens 8-10 Sieganwärter erinnern^^

Zeige Themen 1 bis 50 von 496 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Powered by Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH

Impressum | Datenschutzerkläung