Radsportforum - Tour de France 2018
Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Radsportforum » Profi-Radsport » Tour de France » Tour de France 2018 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kanarienvogel Kanarienvogel ist männlich
Giro-Sieger


Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 19428

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zabel hat vermutlich lange auf Kittel warten müssen.

Und kurze Etappe, morgen eine längere, kann gut sein dass das einigen besser liegt als eben was kurzes wie heute.

__________________
Leitplanke

18.07.2018 22:00 Kanarienvogel ist offline Email an Kanarienvogel senden Beiträge von Kanarienvogel suchen Nehmen Sie Kanarienvogel in Ihre Freundesliste auf
Krollekopp Krollekopp ist männlich
Tour-Sieger


Dabei seit: 05.03.2010
Beiträge: 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Etappe an sich ja unterhaltsam. Auch schön, dass die Dumoulin-Aktion sich ausgezahlt hat, war ja bis auf das mittlere Stück eher ein Rollerberg und das gegen den Sky-Zug. Aber fährt ja sowieso gerne im ZF-Modus die Berge hoch, diesmal halt mal von vorne. Wird aber als Doublefahrer, der nicht Froome heisst, wohl noch zurückfallen

Sonst vom Ergebnis her aber gruselig. Thomas soll bitte noch mal einbrechen oder besser noch einfach nachlassen. Morgen mal sehen wie er mit einem härteren Schlussanstieg klar kommt. Wenn er das auch packt, kann ihn wohl nur noch Froome stoppen. Froome auch wieder fast voll da. Ziehts wahrscheinlich auch durch, werden das schon entsprechend geplant haben. Aber immerhin noch (sehr geringe) Resthoffnung, dass der Doubleeinbruch noch kommt. Sky nervt nur noch.

Nun wissen wir auch warum vom Movistar-Dreigestirn gestern nichts kam. Hattens außer vielleicht Quintana einfach nicht. Zumindest sollte die Hierarchie jetzt klar sein, auch wenn Landa noch vor Quintana ist, spätestens nach morgen dann.

Denke Bardet und Quintana fangen sich noch und werden sich über die Konstanz noch nach vorne arbeiten.

Kruiswijk vorne dabei freut mich. Mal schauen, ob er das halten kann, wird ja hinten raus aber meistens stärker.

18.07.2018 22:22 Krollekopp ist offline Email an Krollekopp senden Beiträge von Krollekopp suchen Nehmen Sie Krollekopp in Ihre Freundesliste auf
midas midas ist männlich
Tour-Sieger




Dabei seit: 04.11.2004
Beiträge: 4060

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Verfolge das wie 2016 nur noch am Rande

18.07.2018 23:11 midas ist offline Email an midas senden Beiträge von midas suchen Nehmen Sie midas in Ihre Freundesliste auf
Coolman Coolman ist männlich
Radsport-Legende




Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 7335

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Versteht jemand die Taktik von Movistar?

19.07.2018 16:30 Coolman ist offline Email an Coolman senden Beiträge von Coolman suchen Nehmen Sie Coolman in Ihre Freundesliste auf
Jaja Jaja ist männlich
Directeur Sportif




Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 9177

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kruijswijk geht "all in"! Erstaunlich wie viel Zeit er dem Rest der Gruppe abgenommen hat. Sky schaut einfach zu und wartet bis andere Teams mal eingreifen. Den Etappensieg hätte Kruijswijk verdient - würde ja passen am "Berg der Holländer"!

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

19.07.2018 16:30 Jaja ist offline Email an Jaja senden Beiträge von Jaja suchen Nehmen Sie Jaja in Ihre Freundesliste auf
Coolman Coolman ist männlich
Radsport-Legende




Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 7335

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hat leider nicht gereicht, weshalb ich mir den zweiten Sieg von diesem Geraint Thomas anschauen musste.

19.07.2018 17:52 Coolman ist offline Email an Coolman senden Beiträge von Coolman suchen Nehmen Sie Coolman in Ihre Freundesliste auf
Kanarienvogel Kanarienvogel ist männlich
Giro-Sieger


Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 19428

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nix Kruijswijk, schade.

Schluss, Sturz von Nibali, den noch knapp gesehen, also ihn am Boden, dann alle Streams wieder mal out, erst kurz den letzten Km wieder gesehen, da offenbar vorne so eine Art "warten auf Nibali"?

Dumoulin und Froome die Doublers beide stark da, interessant, bisher leideten ja die Double-boys immer. Die Woche später macht so viel aus? Oder zahlen die 2 nächste Woche?

__________________
Leitplanke

19.07.2018 17:56 Kanarienvogel ist offline Email an Kanarienvogel senden Beiträge von Kanarienvogel suchen Nehmen Sie Kanarienvogel in Ihre Freundesliste auf
Piak
Wasserträger


Dabei seit: 07.07.2010
Beiträge: 243

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Na ja, Froome hatte die Gruppe gesprengt, Tom hat es zugefahren. Weitere Attacken (Bardet, Tom) hat Froome dann neutralisiert und sie fuhren zu viert nebeneinander hoch. Sehr lustig, wie bei einem Bahnrennen. Am Schluss dann Thomas, der weder attackiert noch nachgesetzt hatte, natürlich am frischesten. Der hatte nur kurz gleichmäßiges Tempo gefahren, als Bernal endgültig weg war.
Bernal der stärkste Bergfahrer hier?

19.07.2018 19:20 Piak ist offline Beiträge von Piak suchen Nehmen Sie Piak in Ihre Freundesliste auf
Jaja Jaja ist männlich
Directeur Sportif




Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 9177

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nach den Alpen ist es Zeit für eine etwas ausführlichere Analyse:

Einfach mal nach Teams durch:


Sky: Voll auf Kurs! Froome hat den Giro bislang offenbar gut verdaut, Thomas natürlich die größere Überraschung. Klar, 2017 verkorkst, davor ja schon mal Potential angedeutet. Aber nun mit allen Chancen die Tour zu gewinnen. Das skyinterne Duell dürfte für die größte Spannung sorgen. Team bärenstark - Bernal +++

Education First: Uran Out inzwischen. Sehr bitter, Sturz am Sonntag, damit entschuldigt. Für den Rest nun schwer. Martinez kann weiter lernen - gestern ja mal gut dabei. Rolland wird es probieren, aber eher überm Zenit der Kerl.

AG2R: Nur noch zu Fünft! Bardet heute stark! Kann durchaus noch zulegen denke ich. Podium wird schwer wenn keiner da vorne ausscheidet. Latour auch OK, im Moment in Weiß, auch gut möglich dass er das holt. Frank enttäuscht mich, auch wenn er jetzt mal als Helfer in Erscheinung getreten ist, gestern in der Flucht... Aber war ja zu IAM-Zeiten auf einem ganz anderen Niveau. Zum letzten Mal in meinem Wett-Team!

Sunweb: Dumoulin überzeugend bislang, Podium absolut drin mit dem ZF im Rücken. Probiert auch mal was, alles gut!

Fortuneo: Barguil auf Erbsen... baut ansonsten aber leider ab der Kerl.

Bahrain: Nibali fährt OK mit, aber fehlt dann doch ein Stück. Heute im Pech, konnte den Schaden zum Glück minimal halten. Aber man hat nicht das Gefühl, er könnte hier Bardet oder gar die Skylinge mal in Gefahr bringen. Evtl. über eine tollkühne Abfahrts-Attacke in den Pyrenäen? Position im GK ist ja noch gut.

Mitchelton: Yates weit weg... hat der was? Nieve gestern im Pech, aber schon ein Kandidat für eine erfolgreiche Bergflucht in der letzten Woche.

Movistar: 3 Leader, aber keiner überzeugt... Valverde die größte Enttäuschung, voller Fokus auf die Tour und dann geht hier sehr wenig. Quintana hat es auch nicht, Landa am ehesten. Trotz allem die Positionen im GK nicht so mies, Quintana müsste mal früh was probieren. Mit der Karte Valverde hat es ja nicht geklappt.

BMC: Unser Starpotential... Sonst TJ in gewohnter Manier, selbst die vermeintliche Konstante Caruso nun weg. Läuft nicht rund. Immerhin das MZF gewonnen und Gelb getragen mit GvA.

UAE: Dan Martin OK, bis gestern dachte ich der könnte hier die ganz großen ärgern. Heute aber mit Problemen. So wohl dann 6-10.

QuickStep: Siege ohne Ende, das ist man ja dieses Jahr gewohnt. Alaphilippe hat immer gute Laune irgendwie, jetzt auf Erbsten-Jagd. Jungels im GK im Rahmen seiner Möglichkeiten.


Bora: Majka schwach, Sagan gut. Reicht als Analyse.

Astana: Sehr unauffällig. Fuglsang 11. - hätte weiter hinten geschätzt. Kangert 18. Sollten mal mehr probieren in der 3.Woche.

DDD: Cavendish hatte nicht viel zu melden. Seine Zeit vorbei?! Pauwels jetzt 3x in der Flucht, aber musste heute dafür bezahlen. Auch auf Erbsen-Jagd, noch im Rennen hier. Sonst aber nicht so interessant das Team.

Katusha: Zakarin, Boswell, Kochetkov und Politt - die 4 müssen es jetzt richten. Wird schwierig die Tour noch zu retten. Zakarin 14., aber dümpelt auch irgendwie meist hinterher.

FDJ: Alle noch dabei, dafür fehlt der Erfolg. Gaudu zum Lernen hier, durchaus mal mit guten Ansätzen dabei. Schon OK. Dem Rest kann auch durchaus das Bemühen bescheinigt werden...

Lotto NL Jumbo: Kruijswijk mit viel Herz heute, leider nicht belohnt. Aber noch gut dabei, dazu Roglic sogar noch einen Tick vor ihm. Also zwei Eisen im Feuer, also gute Tour bislang! Die Groenewegen-Etappen sind auch eingetütet.

Lotto Soudal: Hier siehts nicht so gut aus. Greipel überm Zenit und nun Out. Jetzt wird es schwer. Wo ist eigentlich Adam Hansen? Skandalös sowas...

Direct Energie: Nicht viel Interessantes. Wann tritt Chavanel mal in Erscheinung?

Trek: Mollema ganz mies - sonst eigentlich eine zuverlässige Konstante! Die Degenkolb-Etappe rettet es bislang. Könnte nun ohne die ganzen Sprinter auch noch weitere Chancen kriegen.

Cofidis: Offensiv, aber erfolglos.

Wanty: G.Martin hält sich gut, noch im Rennen um Weiß.


Fazit:

Vieles spricht für einen Sky-Doppelsieg, dahinter scheint Dumoulin die Nr. 3 (durch das ZF). Bardet und Landa traue ich am ehesten eine Steigerung zu. Quintana ja auch gerne mal hinten raus stärker.

Frage an Luengo: War der beste Jungprofi schon mal nicht in den Top-15 in den letzten Jahren?

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

19.07.2018 21:33 Jaja ist offline Email an Jaja senden Beiträge von Jaja suchen Nehmen Sie Jaja in Ihre Freundesliste auf
Jaja Jaja ist männlich
Directeur Sportif




Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 9177

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nibali mit Wirbelbruch... dann wohl Out?! Mist!

__________________
Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

19.07.2018 21:44 Jaja ist offline Email an Jaja senden Beiträge von Jaja suchen Nehmen Sie Jaja in Ihre Freundesliste auf
Kanarienvogel Kanarienvogel ist männlich
Giro-Sieger


Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 19428

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Froome weg hatte der KV noch gesehen, Bardet distanziert, dann Blackout... der RAIstream kam zuerst wieder on, die meinten man habe vorne beschlossen auf Nibali zu warten, aber Bardet habe sich nicht daran gehalten, bei den Franzosen war dann später davon nichts die Rede, aber ok, Froome wurde ja einfach ganz normal wieder geholt, war also wohl schon nicht warten.

Alpenanalyse:
Erster Tag nichts, liegt wie gesagt auch an der Reihenfolge der Etappen.
Gestern und heute aber eigentlich gut.
Sky: Eeeenorm stark. Und da versteht der KV den ganzen Dopingblödsinn der oft verzapft wird dann auch wieder. Kommt ja jedes Jahr wieder auf, wie Sky einfach viel zu stark sein, bis auf 2012 und jetzt 2018 war das aber meistens Blödsinn, Sky stark, aber nicht so übermächtig wie jetzt. Und wenn stark dann mit Leuten wie Porte, Landa. Dieses Jahr... Rowe war gestern oder vorgestern mal im Kiriyenka-modus, hat das Feld auf 50 oder so Fahrer reduziert? ROWE??? Geht nicht. Castroviejo, der kommt Berge hoch, sicher, aber gleich so? Klar, als Neo, in den ersten Jahren dachte man das könne auch ein GT FAhrer werden, war dann aber schnell klar dass er's doch nicht ganz wird. Aber Top 20 in einem guten Jahr eigentlich doch möglich (gerade gecheckt, war 2015 an der Tour 24., Quintana-Valverde Podest.) Aber so wie jetzt? Der ist ja noch da wenn's nur 20 Fahrer sind teilweise, heute am Croix de Fer eher weniger (war noch da, oder?) Enorm. Moscon hingegen nicht der beste Bergmoscon. Kwiatkwoski? Für den KV wie Rowe und Castroviejo eine Stufe zu stark. Ja, war mal bei Quick gut, aber hat ja eigentlich danach die GTs aufgegeben, kürzere Sachen und Klassiker. Hier auch viel zu lange dabei. Und vorallem auch auf der 3. Bergetappe in Folge bis unten in die Alpe auch noch da. Poels schwächelnd, Bernal stark, aber passt. Thomas für den KV bisher auch zu stark, aber ok, lassen wir durch. Rowe-Castroviejo-Kwiatkowski aber für den KV einfach zu stark. Was natürlich einige der SAchen die man heute im Aufstieg gesehen hat trotzdem nicht rechtfertigen. Das älte Fettmännchen dass da den Froome eigentlich angreift... Anzeige erstatten sagt der KV. Und ASO müsste unterdessen einsehen dass man die Alpe entweder nicht mehr fährt, oder dann den ganzen Anstieg abgittert.. nicht nur die letzten 3 Km. TdF eh ein Idiotenmagnet, Alpe noch viel mehr. Schlussendlich deshalb ja auch der Nibalisturz, wenn der KV alles richtig verstanden hat POlizeimotorräder, die müssen so Nahe an den Fahrern sein weil nicht abgesperrt ist. Die Leaderfrage jetzt: Thomas meinte ja nach CN (nach Schlagzeilen zumindest, der KV liest die meisten Artikel da nicht mehr, ist aber seit 98 seine STartseite, auch wenn unterdessen wirklich zu 95% Mist da steht, Gewohnheiten...) ewig in den Alpen entscheide sich die Leaderfrage. Jetzt sagt er Froome sei Leader. Kann schon noch interessant werden. Im ZF gewinnt ja eher Thomas Zeit denkt der KV. Froome muss jetzt also schon noch Zeit holen, heute klappte es ja nicht.

Movistar: Dienstag nichts. Gestern und heute da. Aber: Gestern hätte Landa gehen müssen. Irgendwie war doch klar dass Valverde die Nummer 3 ist. Und dass er auch wenn er durchkommt, 2' gewinnt, schlussendlich einfach nicht gut genug ist um die Tour zu gewinnen. Von den 3 "Leadern" Valverde der, den man fahren lassen kann. Wenn er durchkommt, irgendwie sogar gut für Sky, der bremst dann Quintana und Landa. Aber ok, heute hatte dann Quintana keine Valverdebremse nötig. Quintana scheint wirklich vorbei zu sein. Letztes Jahr das Double das Problem, deshalb schwache Leistung, dieses Jahr hätte alles passen müssen, sowas wie heute darf nicht passieren. Der erste kolumbianische TdF Sieger wird nicht Quintana heissen, wetten? Uran hat bessere Chancen. (Wird aber auch nichts, Bernal oder Martinez oder Sosa..., oder Chaves wenn der wieder kommt, aber auch?)

Dumoulin: Wie Froome, vom Giro kommend viel stärker als Contador-Quintana in ihren Doublejahren. Der Nervling nervt. Hat übrigens den Oberdoper Froome jetzt 2x geschlagen. Im GK 11" hinter ihm. Ohne Mur de Bretagneproblem wäre er wohl vor ihm (ok, Froome auch mit Defektzeitverlust) Ok, ohne Defekte wären beide wohl weniger als eine Minute hinter Thomas. Beeindruckend und unerwartet. Der KV erwartete ja weder einen Froome noch einen Dumoulinsieg, Froome Top 5, Podest, nicht ganz oben, Giro eben, Dumoulin eher nicht in den Top 10 (und dann wahrscheinlich auch nicht 20) als auf dem Podest. Kapiert der KV nicht ganz warum die 2 das Double bis jetzt so verdammt gut können. Leichter Giro? Blödsinn. Die Extrawoche? Einfach besser als Contador-Quintana?
Aber so wie er bis jetzt fährt ist dieser Tom ein Siegkandidat.

Nibali: 4. Sieht aber sehr nach Aufgabe aus, Spital Grenoble für Kontrolle, Wirbelbruch ist der Verdacht. Schade, war ja wohl als einziger erstmal in der Nähe Froomes, bis zum Sturz ein paar Sek später. Blah. Wird übrigens eine absolute KV Wettkatastrophe hier... Schade, wäre wohl der einzige gewesen der die 3 Nervensägen vorne hätte schlagen können.

Roglic: Gut, solide, aber wird eher ein Mollema, also fällt doch noch etwas zurück in der 3. Woche als ein Podest. Ja schon heute etwas weniger stark als gestern. Aber stark, stärker als es der KV erwartet hätte.
Kruijswijk. Heute überraschend die Taktik. Sah nach Sieg aus, dann GEgenwind in der Abfahrt und im Tal... das war's wohl. Der KV dachte aber eigentlich gestern der überhole langfristig Roglic sowieso noch, auch wenn das mit Kruijswijk kommt in der letzten Woche unterdessen nicht mehr so ganz stimmt. Heute durch die Attacke Zeit verloren schlussendlich, Top 5 aber immer noch gut möglich denkt der KV. Mehr... mmh... eher doch nein. Wäre aber dafür.


Bardet: GK 6, ist da, fährt gut, aber schon 3' Wenn einer der 3 vorne einbricht, Podest, sonst sieht's gerade schwer aus. Deutet alles auf Platz 4, da Nibali entweder out oder leidend unterwegs sein wird. Im ZF verliert er nochmal, bis da gewinnt er eher Zeit als dass er welche verliert.

Der Rest: Martin gerade wie Jaja immer schon wusste nicht konstant genug. Fuglsang sieht eher nach einem Totaleinbruch als ganz vorne aus, bisher aber einfach konstanter Zeitverlust. Zakarin auch, nur mehr. Jungels ebenso.
Yates heute im Gruppetto, dachte wohl wolle es nicht wie der Zwilling machen, 2 Wochen übernehmen um dann einzubrechen, lieber früh im Gruppetto... na ja. Enttäuschend. Der KV erwartete von den beiden dieses Jahr einiges, nicht gleich wie die 2 ersten Simonwochen, aber schon Top 5, schlussendlich beide dieses Jahr noch nicht. 2019?
MOllema, hat der was?
Majka... nicht ganz unerwartet, dass er schlussendlich eben wohl doch kein wirklicher GK Fahrer wird hat sich in den letzten Jahren eigentlich schon abgezeichnet.
Barguil, doch Etappenjagd, die Form aber klar nicht die von 17.

Positive Ueberraschung:
Latour: SEhr gut dabei, Platz 16. Sieht aber immer aus als ob der Tank dann irgendwann ganz leer ist, aber vielleicht einfach sein Fahrstil, dieser Oberkörpergeschwinge. Der KV sah ihn etwas weiter hinten, aber gut dabei.
Kangert, nie gesehen, gestern Flucht, warum ist der 18.?
Gaudu: Heute 20., das ist gut. Auch Flucht oder diesmal von hinten? Egal, passt jedenfalls. In seinem Babyalter, ist ja nicht jeder ein Bernal ist das gut, GK egal, ab und zu auf Bergetappen gut dabei, jetzt schon 2 gute, sehr vielversprechend.
Martinez! Nicht wirklich.... gestern ok, heute nichts, aber da das KV Wettteam hier komplett untergeht, muss man KVler etwas loben. Auch noch jung, der KV hofft bringt in den Pyrenäen eine gute Etappe hin, ob Flucht oder im Feld egal.

__________________
Leitplanke

19.07.2018 22:11 Kanarienvogel ist offline Email an Kanarienvogel senden Beiträge von Kanarienvogel suchen Nehmen Sie Kanarienvogel in Ihre Freundesliste auf
midas midas ist männlich
Tour-Sieger




Dabei seit: 04.11.2004
Beiträge: 4060

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Man hat den Eindruck als hat man das Beste von Nairo schon gesehen .... muss dem KV hier beipflichten, mittlerweile zwar nicht Hinz und Kunz, aber Fuglsang und Roglic schon schneller ....

19.07.2018 22:35 midas ist offline Email an midas senden Beiträge von midas suchen Nehmen Sie midas in Ihre Freundesliste auf
Krollekopp Krollekopp ist männlich
Tour-Sieger


Dabei seit: 05.03.2010
Beiträge: 2013

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kruijswijk schade. Hätte mich gefreut. Taktik trotzdem merkwürdig. Wäre interessant zu sehen, wie es sonst gelaufen wäre, war ja noch richtig stark am Ende. Klar die ersten 4 haben gebummelt, aber im Vergleich zum Rest hat er sich ja sehr gut verkauft. Unnötiger Zeitverlust, zum Glück nicht so viel. War aber spektakulär.

Irgendwie komisch, einerseits Sky so stark, dass die alles in Stücke fahren, aber andererseits dann halten sich einzelne Angreifer doch relativ gut vorne.

Dumoulin wirklich überraschend stark, hätte ich auch nicht mit gerechnet. Dachte zuerst, schade dass er den Giro gefahren ist, wie würde der sonst hier auftrumpfen, aber bisher ja sogar eher stärker als beim Giro zum gleichen Zeitpunkt. Was hat der KV eigentlich gegen den? Ist doch ein unterhaltsamer Fahrertyp. Wegen der weinerlich-agressiven Interviews beim Giro 2017?

Quintana in der Tat enttäuschend, weis auch nicht was diese Pseudoangriffe dann sollen, muss doch merken, dass es nicht hat.

Bardet sehe ich hingegen anders als KV und Jaja durchaus mit guten Podiumschancen. Klar sehen die drei vorne im Moment sehr stark aus, aber dass da der eine oder andere noch wegbricht oder nachlässt, nicht so unwahrscheinlich, mit 2 Doublefahrern und Thomas. Gut, ZF spricht eher gegen Bardet, aber muss ja nicht immer so unterirdisch sein wie letztes Jahr.

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Krollekopp am 19.07.2018 23:10.

19.07.2018 23:08 Krollekopp ist offline Email an Krollekopp senden Beiträge von Krollekopp suchen Nehmen Sie Krollekopp in Ihre Freundesliste auf
Kanarienvogel Kanarienvogel ist männlich
Giro-Sieger


Dabei seit: 01.11.2004
Beiträge: 19428

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Andererseits wäre ein Etappensieg auch viel wert gewesen, für Kruijwijk, und so viel hat ja auch nicht gefehlt. Wenn man übers GK denkt, komisch, aber eben, Toursieger wird Kruijwijk auch nicht, GK musste man ihn vor der Etappe hinter Froome, Dumoulin, Nibali, Bardet und Quintana einschätzen. Mit Thomas als ?. Podest eh schwierig, Etappe aus dem Feld auch (auch wenn der KV nicht weiss wie der sprintet). Schon ein Versuch wert, schlussendlich wäre die Alpe d'Huez ja mehr wert gewesen als Platz 5 im GK. Wenn er jetzt am Ende das Podest um 50" oder so verpasst, ok, ja, aber wie das in den Pyrenäen dann läuft ja eh unklar. Darum zwar komisch, aber schon einen Versuch wert. Und hat die Etappe deutlich aufgewertet. Sky musste eher schneller fahren als erhofft wohl. Passt doch.

Dumoulin. Ja,
1. die Interviews 17.
2. Fahrertyp, ZF mit Berg, dem KV sowieso tendentiell unsympathisch.
3. Kam für den KV an der Vuelta 15 aus dem nichts. Ja ja, Jaja und andere hatten schon von dem gesprochen, dem KV sagte er nichts. War so ein Holländer mit einem französischen Namen. OK, 2017 hatte er ihn dafür auf dem Zettel, 1 Jahr GT PAuse für Olympia, 17 will er wieder kommen, nette Wettpunkte. Aber warum kann der GTs fahren? Unter den vielen Sachen die der KV schlecht verträgt ist auch das, ein GK Fahrer den der KV überhaupt nicht erwartete.

Er ist gut. Muss der KV zugeben. Aber macht ihn nicht sympathischer. Dazu nervt es den KV auch wie viele über Froome jammern (nicht hier)à, der fährt so ein Double problemlos... DOPING, Dumoulin hingegen bekommt einen Freipass. Fährt gut, zum Minibernhard da auch mutig mit der Abfahrtsetappe, gefällt, wäre einfach besser wenn's nicht Dumoulin sondern Uran oder sonst einer wäre.

__________________
Leitplanke

Heute, 10:27 Kanarienvogel ist offline Email an Kanarienvogel senden Beiträge von Kanarienvogel suchen Nehmen Sie Kanarienvogel in Ihre Freundesliste auf
Lapébie Lapébie ist männlich
Radsport-Legende




Dabei seit: 27.02.2005
Beiträge: 6521

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Schon ein bisschen merkwürdig, dass Froome und Dumo das Double bislang so gut verkraften. Bei Caruso und Pozzo gibts ja auch ordentlichen Formnachlass. Das sieht man nun aber bei den beiden nicht und irgendwie traut man es ihnen auch zu, dass sie sogar noch besser werden.

Thomas hält sich super. So richtig viele Chancen, ihm 1-2 Minuten abzunehmen, bieten sich nun nicht mehr. Okay, kann natürlich immer noch klappen, bei der Dauphiné war er am letzten Tag auch nicht mehr auf der Höhe, aber seine Chancen steigen. Immerhin hat er nun schon mal 2 Etappensiege und das Gelbe getragen, das ist schon aller Ehren wert.

Bardet ist ne Wunderkiste. Der wird den anderen wohl nicht wegfahren oder höchsten mal auf den letzten 500 Metern. Er sollte sich meiner Meinung nach auch genau darauf konzentrieren und die anderen machen lassen.

Bei Landa und Quintana glaube ich noch an den nochmaligen Rollentausch, also Quintana am Ende vor Landa. Und bei Kruijswijk sehe ich das ähnlich, der wird wohl am Ende noch vor Roglic reinkommen.

Die Chance auf den Etappensieg war auf jeden Fall da. Nur blöd, dass er am Croix de Fer die anderen hat stehen lassen und nicht einfach stumpf das Tempo übernommen hat. Vielleicht hätten am Anfang 8 Mann, später noch 2-3 mitgehen können. Die wären dann 30 km vorm Ziel Gold wert gewesen. Aber so, wie er denen Minute um Minute eingeschenkt hat, war das schon hammerbeeindruckend. Schlussendlich waren es 2 Minuten zu wenig Vorsprung. Eigentlich hätte ich fast erwartet, die 4 Minuten Vorsprung sollten reichen, aber er war dann wohl doch schon zu kaputt von der langen Flucht.

__________________
Vive le Tour. Vive le cyclisme.

Heute, 14:47 Lapébie ist offline Email an Lapébie senden Beiträge von Lapébie suchen Nehmen Sie Lapébie in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH

Impressum | Datenschutzerkläung