1. Woche Vuelta a España 2010

Home Foren Vuelta a España 1. Woche Vuelta a España 2010

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #568233
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hier dann also die Analysen rein. Den anderen Fred haben wir ja gestern schon gut zugespammt!

    Die Abstände also sehr in Grenzen. So gefällt mir das, ein MZF mit geringen Auswirkungen fürs GK.

    Positive Überraschungen: HTC, Cervelo, Lampre, Omega, Milram, Xacobeo (auch wenns komisch aussah).

    Enttäuschungen: Saxo (hauptsächlich der peinliche letzte Kilometer), Garmin, Caisse, Rabobank.

    Mosquera ist der große Gewinner des Tages würd ich sagen. Rodriguez hat es ebenfalls gut gemeistert und gehörte noch zur 5er-Gruppe der Katushas.

    Warum gab es Punkte für die Punktewertung? Cavendish hat gleich mal abgesahnt. Ist aber doch totaler Blödsinn?! Offenbar wussten es die Teams aber. Die Sprinter fast alle als erstes über die Linie gegangen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #690699
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Lövkvist hat gestern 1:15 auf Mark verloren.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #690700
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Sehr schön, dass sich Xacobeo Galicia so gut geschlagen hat :)

    Das MZF hatte wenig Auswirkung: Nibali liegt 2 Sekunden vor Schleck, Mosquera ist 16 Sekunden zurück.
    Allein schon durch eine Zeitgutschrift für einen Etappensieg könnte das wieder aufgeholt werden.

    Heute sollte vorerst noch der Kampf der Sprinter toben. Dieser Anstieg bis 30km vor dem Ziel sollte Cavendish vor keine Probleme stellen, der hat ja immerhin schon 2009 bei der Tour in Aubenas gewonnen und da war es deutlich gebirgiger.
    Heute wird er wohl Rot noch verteidigen und dann morgen abgeben müssen.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #690701
    Totschnig
    • Beiträge: 15
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Ich glaube auch das es heute eine Sprintankunft geben wird.
    Heute wird das erste mal das neue Bergtrikot (weis mit blauen Punkten, oder irre ich mich?) an einem Anstieg der dritten Kategorie vergeben (6,4,2 und 1 Punkt).
    Wird sich wahrscheinlich irgendeiner von Andalucia holen.

    #690702
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Auch Deignan und Zeits haben sich gestern schon ordentliche Rückstände eingefangen. Hab nichts gesehen, aber bei Deignan reiht sich das in den desolaten Saisonverlauf ein.

    #690703
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schön das Hutarovich Cavendish mal gezeigt hat wie man schnell rad fährt…
    Hatte da zwar mehr auf Farrar oder Petacchi gesetzt, aber so ist es natürlich umso schöner!


    #690704
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    der htc-sieg im mzf eig. nicht wirklich überraschend.

    für mich das ausgeglichenste team für ein zf dieser länge.

    bis auf goss, cav und eisel allesamt gute und sehr gute zf.

    und die 3 genannten sprinter sollten auf dieser recht kurzen distanz auch noch überdurchschnittlich gut unterwegs sein.

    #690705
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ordentlich eingegangen sind heute wieder einige: das Brüderchen, Deignan, Cataldo, Samoilov, Zeits, Kreder solide zweistellig unterwegs, vom Rückstand her ….

    #690706
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Punkte der 1. Etappe wurden anscheinend wieder annuliert. In den Regeln steht auch, daß das Ergebnis eines MZF nur in Einzel- und Teamwertung einfließt.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #690707
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    was hat es denn hier immer miit diesem zeits auf sich? ist das so ein grosses talent?

    #690708
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein Riesentalent eher nicht, aber immerhin war er als 22-jähriger 34. beim Giro 2009 als Nr.6 bei Astana. Dass er ein ganz Großer wird, ist nicht zu erwarten, ein solider Top-20-Fahrer wäre aber keine Überraschung. Scheint das aber 2010 in keinster Weise bestätigen zu können.

    Ich hätte allerdings eher noch Vandevelde (OK hat gesagt kein GK, aber gesagt haben schon viele etwas), Zaugg, Fofonov und Intxausti genannt, bevor ich auf Zeits gekommen wäre.

    Auch etwas happig die 3′ für Caruso. Dachte nach Burgos der könnte hier zumindest ordentlich in die Top-15 fahren. Geht natürlich immernoch, die Eindrücke aber deuten jetzt nicht mehr darauf hin.

    Dann will ich auch noch mal ein paar hervorheben, die mich überraschen:

    Vichot wird hier 10. Konnte da bislang noch nicht viel mit anfangen. Jg.88.
    Fothen: Nicht im Gruppetto! Gerade gesehen, war ja auch in Österreich schon mal wieder passabel. Ein Fortschritt auf jeden Fall.
    Bruseghin: OK, nicht wirklich überraschend, aber schon schön. Habe so ein bisschen befürchtet, von ihm kommt nicht mehr viel. 15. hier, in der Frank-Gruppe. Vielleicht kann er noch mal im Bruseghin-Style in die Top-10 fahren.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #690709
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Dachte eigentlich morgen wäre Freire-Time, aber es geht ja schon wieder zum Ziel bergan und zwar offenbar richtig. 900m lang die Schlusssteigung mit:

    rampa de 100 m. al 27% – estrechamiento

    27%?? Rodriguez gewinnt!

    Zuvor ein Kat.2-Rollerberg, der wohl nicht wirklich selektiert.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #690710
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Gilbert ist ja schon in absoluter Traumform – Hoffentlich nicht zu früh, denn seine übrig gebliebenen Ziele dürften Tours und Como sein.
    Der Antritt am Schlussanstieg heute erinnerte jedenfalls an seine Attacken am Cauberg und an der St. Nicolas im Frühjahr, auch wenn er vielleicht nicht ganz so flott war, wie an Letzterer.

    Nibali scheint gut drauf zu sein, macht einen soliden Eindruck – Für mich wird er mehr und mehr zum Topfavoriten. Anton ist natürlich auch noch frisch, aber der wird froh sein müssen, am Ende überhaupt unter die Top 10 zu kommen.

    Die große Enttäuschung heute ist für mich Intxausti. Ich hätte ernsthaft erwartet, der fährt heuer unter die Top 5 und nun bricht er ein.
    Vielleicht haben die anscheinend recht zäh verlaufenen Vertragsverhandlungen mit Euskaltel auch so viel Kraft gekostet :D
    Nächstes Jahr bei Movistar wird er es nicht leicht haben, aber die absoluten Rundfahrtsgranaten sind dort ja auch nicht im Team.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #690711
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    So sieht das Gässchen aus. Leider nicht ganz getroffen und steilste Abschnitt nicht im Blick.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #690712
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wieso postest du dann so einen mist ? :D

    andy schleck konnte sich im url-dschungel von seinem bruder abkapseln .. und hat eine eigene home

    eine französiche huere …leider.

    alles klar jetzt ..der abkack heute.


    102

    #690713
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ist ja ekelhaft..


    102

    #690714
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das kann ja ein guter Herbst werden, wenn Gilbert
    jetzt schon anfängt.
    Klasse


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #690715
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Schönes Finale heute. Nicht nur das 27%-Finish, auch vorher am Kat.2-Berg schon Selektion. Scheint eine interessante Vuelta zu werden. Die Etappen 3 und 4 jedenfalls schon mal viel interessanter als gedacht!

    Anton stark, kommt aber nicht überraschend (auch wenn ich heute einiges auf Rodriguez verwettet hätte). Frage an Jakob: Warum soll er nach drei Wochen froh sein, in den Top-10 zu sein? Sprich warum traust du ihm keine starken drei Wochen zu?

    Nibali, Anton und Rodriguez GK-technisch die großen Gewinner dieser beiden Ankünfte.

    Velits eine große Überraschung! Dass er hier gut hochkommt, OK, aber gleich Dritter? Van Garderen auch sehr weit vorne. Mal schauen wie es dann im Hochgebirge bei ihm ausschaut.

    Jetzt aber steht wohl 3x Sprint-Time an. Donnerstag unter erschwerten Bedingungen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #690716
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Spannendes Rennen heute, so viel Aktion, schon vor der Schlussrampe, hätte ich nicht erwartet, Katusha wollte es heut wissen. Anton hat die Folgen des schweren Sturzes vor zwei Jahren offenbar überwunden, denke das hatte noch Auswirkungen auf sein schlechtes 09. Nibali sehr motiviert am Start hier, macht einen starken Eindruck.

    Kreuziger heut ziemlich schwach, fast drei Minuten gekriegt. Caisse auf breiter Front stark, dieser Mikel Nieve bisher zweite Kraft bei den Orangen, kannte man den vorher?


    @Jaja
    : gerades Jahr = meistens gute Vuelta

    #690717
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Vielleicht unterschätze ich Anton auch etwas, dass er heute gewinnt hätte ich jedenfalls nicht gedacht – Ein Berg, der Rodriguez auf den Leib geschneidert zu sein schien, aber oben wurde es ja dann doch etwas flacher.

    Zu Anton: Ich dachte früher (2006/2007), dass er durchaus einmal den Sprung ganz nach vorne schaffen könnte, aber durch die 3 etwas mäßigeren Jahre in Bezug auf große Rundfahrten(2009 war er ja bei der Vuelta im Nirgendwo) dachte ich, dass er auch bei dieser Vuelta wieder außerhalb der Top 10 sein wird.

    So ganz dran glauben, dass er unter den Top 5 landen kann, tu ich noch nicht. Er muss erst beweisen, dass er wirklich die Substanz hat, 3 Wochen auf Topniveau zu fahren.
    Keine Frage, bei Eintagesrennen (Flèche Wallone) bzw. kleineren Rundfahrten (Katalonientdf.) war er zuletzt stark, aber eben nicht bei den Grand Tours.
    Sein 8.Platz bei der Vuelta liegt schon 3 Jahre zurück….


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #690718
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Man darf aber seinen 08er-Sturz nicht vergessen. Da ging er als einer der Mitfavoriten in die Vuelta und kurz vor dem ersten schweren Berg stürzt er. Schwere Verletzungen, ein moralischer Tiefschlag. Kann sich eben alles noch weit in 2009 ausgewirkt haben.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #690719
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Stimmt, das war doch glaub ich in der letzten Abfahrt, bevor es in den Angliru gehen sollte, oder?

    Das hatte ich nicht bedacht, aber damals war ja sein Schlüsselbein kaputt.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #690720
    Sherpa
    • Beiträge: 14
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Genau, Anton ist damals vor dem Angliru gestürzt. Bis dahin war er aussichtsreich im Rennen. Podest kann er durchaus erreichen. Mal abwarten wie der Formverlauf der anderen Fahrer noch weiter geht. Fränk Schleck sollte ja eigentlich noch besser werden. Aber wie es bisher aussieht, ist Rodriguez schwer zu schlagen.

    #690721
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    von mikel nieve habe ich bisher noch nicht allzu viel gehört. scheint zurzeit jedoch in sehr guter verfassung zu sein. gestern unter den top 20, vorgestern ebenso.

    wenn sich die bisherien eindrücke über die ganzen 3 wochen bestätigen, dürfte es mmn nibali sein, der nur schwer zu schlagen sein wird.

    kreuziger scheint ein sehr schwacher abfahrer zu sein. gestern auch hier wieder abgehängt und nicht bergauf. ist mir vor ein paar monaten schon aufgefallen, wo er, meine ich, sogar von taaramae und voigt bergab abgehängt wurde.

    hat eig. wer mitgekriegt, welchen fahrer die eurosport-kommis vorgestern genannt haben, der aus dem zeitlimit flog? mir war so, als hätten sie uran gesagt, aber es müsste duran gewesen sein.

    #690722
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Arkaiz Duran von Footon Servetto ;)

    Der ist auch ein ganz guter Kletterer (Zumindest war er bei der Vuelta 09 recht gut unterwegs), hat es aber wohl wegen Magenbeschwerden nicht geschafft, in Marbella das Ziel innerhalb des Zeitlimits zu erreichen.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 59)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.