2006er Ergebnisse von 2.1-2 Rennen(für die es sich nicht lohnt, einen eigenen thread zu eröffnen)

Home Foren Aktuelle Rennen 2006er Ergebnisse von 2.1-2 Rennen(für die es sich nicht lohnt, einen eigenen thread zu eröffnen)

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 428)
  • Autor
    Beiträge
  • #566957
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Um auch hierfür schon mal einen Thread zu haben.

    Und gleich noch die Ergebnisse der ersten beiden Etappen der Vuelta al Tachira, Sieger letztes Jahr: Rujano, dieses Jahr aber nicht am Start.
    1. Etappe

    Quote:
    1 Jesus Perez (Ven) T.G. Gob Lara Alc Jimenez B 3.14.00
    2 Pedro Perez (Cub) Cuba
    3 Alberto Loddo (Ita) Gob N Santander S Italia Serrament
    4 Jackson Rodriguez (Ven) Kino Tachira
    5 Jimmi Ramirez (Ven) Exp Occidente Alc B Paez Sob Corret

    2. Etappe

    Quote:
    1 Jesus Perez (Ven) T.G. Gob Lara Alc Jimenez B 3.10.48
    2 Ivan Castillo (Ven) Gob Zulia Alc Cabimas B
    3 Javier Zapata (Col) Loteria del Tachira Banfoandes
    4 Jose A Contreras (Ven) T.G. Gob Lara Alc Jimenez A
    5 Gil Cordobes (Cub) Gob Zulia Alc Cabimas C

    2 Sprintankünfte, noch nichts wesentliches passiert, die Berge kommen noch… Besonders die Etappen 6,7 und 8 sind vom Profil her interessant.

    http://www.vueltaaltachira2006.com/

    #617596
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Und gleich noch die Ergebnisse der ersten beiden Etappen der Vuelta al Tachira, Sieger letztes Jahr: Rujano, dieses Jahr aber nicht am Start.

    Dafür wird er wieder bei der Langkawi-Tour starten, um sie zu gewinnen. Wo ist eigentlich der Cox abgeblieben, der Langkawi letztes Jahr gewann?

    #617597
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross

    Wo ist eigentlich der Cox abgeblieben, der Langkawi letztes Jahr gewann?

    Laut der Homepage von Barloworld immer noch dort!!


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #617598
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Aha, die sind leider diesmal nicht dabei. (Langkawi)

    Aber Titelverteidiger Ryan Cox wird dabei sein als Teil des Nationalteams von Südafrika. Dagegen wird Rujano wegen einer Verletzung fehlen.

    #617599
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich hab mir grad mal das GK der kuba-rf angeguckt. kenn zwar nur contreras und kvasina, aber das reicht!
    kvasina ist ja noch sehr jung und war einer der besten kletterer bei der u23. ich glaub er hat bei der tour de l’avenir das bergtrikot gewonnen.
    sein talent bestätigt er im moment als 2. insgesamt mit nur 15sec rückstand.

    aktuelles gk


    DAS PERLT!

    #617600
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Mhm, ich hätte gdacht ich kenne vielleicht noch welche vom „German National U23 Team“. Aber der der auffälligerweise immer am weitesten ist, ist Michael Franzl. Kennt den jemand?

    #617601
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Jap, Kvasina hat was drauf. Sollte demnächst klappen mit einem dickeren Vertrag.

    Franzl: Hatte letzte Saison ein recht gutes erstes Männerjahr, muss man mal sehen, was er jetzt zeigen kann, halte nämlich eigentlich nicht übermäßig viel von ihm (sportlich gesehen natürlich).

    Allerdings darf man das Abschneider der U23-Fahrer nicht überbewerten, die U23-Saison hat noch lange nicht angefangen, da werden momentan nur Kilometer gesammelt.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #617602
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Prolog-Sieg bei Tour of California

    Leipheimer startet in Gelb in die Saison

    (sid/ra) – Zum Auftakt der Kalifornien-Rundfahrt gaben die US-Amerikaner das Tempo vor. Dank eines starken Levi Leipheimer ist Team Gerolsteiner mit einem Sieg in die Rundfahrt gestartet. Der US-Profi entschied den Prolog für sich und zeigte bei seinem Saisoneinstand gute Frühform. Leipheimer gewann das Einzelzeitfahren über 3,1km im Hafen von San Francisco in 4:53,43 Minuten mit fünf Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Bobby Julich vom dänischen CSC-Team. Julichs Berliner Teamkollege Jens Voigt wurde in 5:26 Minuten gestoppt. Insgesamt fuhren sechs US-Amerikaner unter die besten Zehn.

    Leipheimer, Sieger der Deutschland-Tour 2005, durchbrach eine Phalanx von CSC- und Discovery-Fahrern, die das Zeitfahren zu einem Duell dieser beiden Teams gemacht hatten. Die ehemalige Mannschaft von Lance Armstrong konnte fünf Fahrer unter den besten 15 platzieren: neben Hincapie Jason McCartney (7.), Vladmir Gusev (9.), Paolo Salvodelli (10.) und Tom Danielson (11.); die Mannschaft von Bjarne Riis vier Fahrer: Julich, David Zabriskie (5.), Fabian Cancellara (6.) und Stuart O´Grady (15.).

    Vom Bonner T-Mobile-Team konnte sich keiner der acht Starter in Szene setzen. Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers begnügte sich mit dem 30. Platz. Allerdings ging der Australier bei seinem ersten Einsatz im Magenta-Trikot nicht an seine Grenzen.

    Am Montag steht die zweitkürzeste Etappe der siebentägigen Rundfahrt auf dem Programm. Das Teilstück beginnt in Sausalito und endet nach 129,1km in Santa Rosa.


    pompa pneumatica

    #617603
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Veloce stanco
    Vom Bonner T-Mobile-Team konnte sich keiner der acht Starter in Szene setzen. Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers begnügte sich mit dem 30. Platz. Allerdings ging der Australier bei seinem ersten Einsatz im Magenta-Trikot nicht an seine Grenzen.

    Kohl hat wohl immerhin das Bergtrikot geholt…

    #617604
    Nick
    • Beiträge: 151
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Michael Franzl ist bei den Junioren für Mapei-Bayern gefahren und letztes Jahr für Mapei-Heizomat. Er ist ein starker Zeitfahrer und Rouleur. Am Berg nur mittelmässig.


    Ich liebe Pinarella
    T-Moby-dick ist nur ein Nachahmer :D

    #617605
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stefu
    Kohl hat wohl immerhin das Bergtrikot geholt…

    Ja, er hat den Schlussanstieg am schnellsten bewältigt. Vorher hat er aber viel Zeit eingebüßt.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617606
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Erste Halbetappe wurde wie erwartet im Massensprint entschieden:

    1 Danilo Napolitano 2.22.46
    2 Elia Rigotto
    3 Murilo Antonio Fischer
    4 Crescenzo D’amore
    5 Olaf Pollack
    6 Graziano Gasparre
    7 Heinrich Haussler
    8 Brett Lancaster
    9 Paolo Bossoni
    10 Daniele Pietropolli

    Gesamtführender ist jedoch Graziano Gasparre, weil die Zeit wegen Regens ca. 6km vor dem Ziel genommen wurde und im Ziel keine Bonifikationen verteilt wurden. Gasparre hatte unterwegs Bonifikationen geholt.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617607
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    2. Halbetappe MZF über 11,8km:

    1. CSC 12.49
    2. TMO + 0:05
    3. GST + 0:08
    4. LAM +0:11
    5. DVL + 0:12

    Gesamtführender ist jetzt David Zabriskie.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617608
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kann von euch jemand was mit Andrei Saratasov anfangen? (hat die Vuelta a Chile vor einigen ganz guten Selle Italia Fahrern gewonnen)

    #617609
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    2. Etappe:

    Vincenzo Nibali (Ita-Liq) 5.18.20
    Aliaksandr Kuchynski (Blr-Flm) 0.21
    Paolo Bettini (Ita-Qst) 0.42
    Ignacio Gutierrez Cataluna (Spa-Pho) s.t.
    Andrea Tonti (Ita-Asa) s.t.

    Nibali griff am letzten Anstieg an, fuhr zum letzten Verbliebenen einer Ausreißergruppe (Kuchynski) auf und ließ in kurz vor dem Ziel stehen. Nibali führt jetzt auch im GK. Etwas Pech hatte Michael Rogers, der zusammen mit Bettini der stärkste im Anstieg war, in der Abfahrt jedoch einen Defekt hatte und erst eine Minute hinter der Verfolgergruppe ins Ziel kam, sonst wäre er 2. im GK gewesen.

    Das Wetter war unter aller Sau. Vor allem im Anstieg konnte man kaum 50m voraus sehen.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617610
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    1. Damiano Cunego (Lampre Fondital) che copre i 165,6 km in 4h19’50“ alla media di 38,239 km/h;
    2. Luca Mazzanti (Ceramica Panaria Navigare);
    3. Massimo Giunti (Naturino Sapore di Mare);
    4. Riccardo Riccò (Saunier Duval Prodir);
    5. Alessandro Bertolini (Selle Italia Serramenti Diquigiovanni);
    6. Mario Aerts (Davitamon Lotto);
    7. Tadej Valjavec (Lampre Fondital);
    8. Raffaele Illiano (Selle Italia Serramenti Diquigiovanni);
    9. Michael Rogers (T-Mobile Team);
    10. Andrea Tonti (Acqua & Sapone)

    Classifica generale ufficiosa:
    1. Damiano Cunego (Lampre Fondital);
    2. Vicenzo Nibali (Liquigas) a 2″;
    3. Mario Aerts (Davitamon Lotto) a 11″;
    4. Sergio Ghisalberti (Team Milram) a 14″;
    5. Luca Mazzanti (Ceramica Panaria Navigare) a 17″

    (c4f)


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #617611
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von fensterscheibe
    Etwas Pech hatte Michael Rogers, …, sonst wäre er 2. im GK gewesen.

    Und heute hätte er das Leadertrikot bekommen. Wieder hatte ein T-Mobiler etwas Pech. In guter Position liegend stürzte Davis und musste auf den MAterialwagen warten. Ich schaue mir das jetzt auf raisportsat an, vl war da sogar ein Tagessieg drinne.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617612
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das bedeutet noch gar nichts !

    einen mazzanti oder guinti könnte sogar moreau auf solch einer etappe schlagen. bleiben wir also cool !


    102

    #617613
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich habe mich von der Meldung auf sport1 ein wenig blenden lassen. Davis war zwar in der ersten Ausreißergruppe, doch den Sturz hatte er weit vor dem Ziel. In die Entscheidung konnte er nicht mehr eingreifen.

    Die Abfahrt vom letzten Anstieg hat mich fasziniert. Teilweise war sie nur 2m breit und die Fahrer fuhren dort mit 80km/h herunter.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617614
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    2 m und 80 km/h ?

    glaub ich nicht.


    102

    #617615
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Tach.

    Ich glaube es ehrlich gesagt auch nicht.

    #617616
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ach man, vl waren es auch 2,5m oder 3m. Wenn es jemand anderer auch gesehen hat, wird er es bestätigen können.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617617
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Dritter Etappensieg für das Team Lampre. Napolitano war der stärkste und gewann seine zwite Etappe.

    1. Danilo Napolitano (Ita-Lam) 4.30.42
    2. Brett Lancaster (Aus-Pan) s.t.
    3. Murilo Ant.Fischer (Bra-Nsm) s.t.
    4. Mirco Lorenzetto (Ita-Mrm) s.t.
    5. Heinrich Haussler (Ger-Gst) s.t.

    Pollack wurde übrigens 6-er. Cunego bleibt vorne.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617618
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Cunego gewinnt die Gesamtwertung bei der Settimana Internazionale Coppi Bartali. Die abschließende Etappe gewann Riccardo Ricco im Sprint einer Gruppe vor Bettini. Cunego gewann den Sprint der Verfolgergruppe.

    1 Riccardo Ricco 4.09.33
    2 Paolo Bettini
    3 Franco Pellizotti
    4 Rinaldo Nocentini
    5 Emanuele Sella 0.29
    6 Damiano Cunego 0.37


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617619
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das Interessante an der letzten Etappe der Settimana ist doch, dass Ricco Bettini im Sprint schlagen konnte. Die hatten zwar ne dreistündige Flucht hinter sich und da wäre es durchaus möglich, dass Bettini mehr gearbeitet hat, aber ich hätte ihn im Sprint doch stärker eingeschätzt. Dieser Ricco macht ganz schön häufig dieses Jahr von sich Reden.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 428)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.