Bergtrikot 2005

Home Foren Tour de France Bergtrikot 2005

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 92)
  • Autor
    Beiträge
  • #566668
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Es ist erstmal seit Jahren, dass kein große Favorit für diesen gepunkten Trikot gibt.

    viele Buchmacher sehen Rasmussen als Top-Favorit, ich meine totale Blödsinn.

    Was hat er bislang gezeigt?? gar nicht.

    wer ist eure Favorit? Ich habe dazu absolute keine Ahnung.


    Old Path, White Clouds

    #590514
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Rasmussen war doch bei der letzten Vuelta nicht schlecht. Fürs Bergtrikot sollte das allemal reichen. Ich denke nur, er wird in einem Anfall von Größenwahn auf GK fahren und sich dann mit Platz 17 anfreunden müssen.

    Die Frage ist nicht wer es könnte, sondern wer es will. Und da sehe ich derzeit vor allem Wegmann. Der hat IMHO bei der TdS um einiges besser gewirkt als letztes Jahr beim Giro.

    #590515
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    vielleicht habe ich schlecht formuliert, ich meine „was hat Rasmussen dieses Jahr gezeigt“ gar nicht, bei Giro war er am Berg so was von schwach, selbst in Ausreißergruppe kann er den Tempo am Berg nicht folgen.
    Da kann ich wirklich nicht vorstellen, dass er Bergtrikot gewinnt(selbst wenn er 100% will) und eine Top 20 Platzierung schliesse ich kategorisch aus.


    Old Path, White Clouds

    #590516
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Vielleicht ist er den Giro ja zur Vorbereitung gefahren. Wär er ja schließlich nicht der erste, der auf diese absurde Idee käme

    #590517
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    würde da auch rasmussen vorne sehen. war ja immerhin bei ner vuelta schonmal unter den topten. da muss man schon ein super bergfahrer sein. ich weiß es ja, ich habs ja gesehen ;). vl fährt er aber auch aufs gk. wer sollte es sonst machen bei rabo? gut eventuell menchov.

    #590518
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von CrazyIvan
    Vielleicht ist er den Giro ja zur Vorbereitung gefahren. Wär er ja schließlich nicht der erste, der auf diese absurde Idee käme

    Auch in Training kann man überzeugen.
    Ulle ist den TdS auch nur zur Vorbereitung gefahren, trotzdem 3.(trotzdem meinen doch vielen, dass er damit chancelos wäre bei Tour)(2 mal negativ ist positiv, 2 mal trotzdem ist was?)

    letztes Jahr hat Rasmussen z.B. bei DL durchaus überzeugt, und dieses Jahr aber einfach nicht da.


    Old Path, White Clouds

    #590519
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Theoretisch hätte Rasmussen nach dem Giro Zeit genug gehabt, um für die TdF in Form zu kommen, aber ich glaube nicht daran. Irgendwie läuft es dieses Jahr bei ihm nicht.
    Ist mir eigentlich egal, wer das Trikot gewinnt, wenn es nur mehr als einen Fahrer gibt, der es gewinnen will!

    #590520
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Sagt mal, gab es nicht mal die Regel, dass bei Bergankünften die Punkte doppelt zählen, weil man nicht wollte, dass das Bergtrikot durch Fluchten gewonnen wird oder täusche ich mich da.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #590521
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    jo, von der Regel hab ich auch schon mal gehört, weiß nicht, ob sie noch gilt, aber schätze schon.

    #590522
    Rastelli
    • Beiträge: 43
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Ist wirklich schwer, hier dieses Jahr einen Sieger zu erraten. Ich denke mal, dass auf jeden Fall viele Franzosen versuchen werden, das Trikot zu holen, denn es ist für sie die einzige Chance in den Geschichtsbüchern der Tour Erwähnung zu finden – abgesehen von Etappensiegen:

    – sie haben keinen Mann für die Top10 im GK
    – sie haben keine Chance im Kampf ums grüne Trikot
    – sie haben keine Chance auf das weisse Trikot (mit Pineau haben sie eh nur einen brauchbaren GK-Fahrer, der für diese Wertung in Frage kommt)
    – sie haben keine Chance die Mannschaftswertung zu gewinnen

    Neben Etappensiegen bleibt also nur das Bergtrikot und seit ´94 gab es auch nur einen Nicht-Franzosen, der dieses Trikot gewonnen hat (Botero 2000).

    Mögliche französiche Kandidaten: Moreau (bemüht sich immer um Punkte für dieses Trikot), Halgand (über 3 Wochen aber wohl nicht konstant genug), Chavanel, Moncoutie (mehr fallen mir spontan nicht ein, gibt aber bestimmt noch den oder anderen)

    Die letzten Jahre hat Virenque das Trikot immer ohne größere Gegenwehr gewinnen können, dieses Jahr wird wohl ein heisserer Kampf um das Trikot entbrennen, daher könnte ich mir auch gut Armstrong vorstellen:

    – wenn 5 oder 6 Fahrer sich um dieses Trikot streiten, nehmen sie sich gegenseitig die Punkte weg und Armstrong könnte der lachende Dritte sein, denn es gibt nach wie vor doppelte Punkte für den Schlussanstieg, wo Armstrong wohl oftmals sehr weit vorne dabei sein wird. Er könnte dieses Trikot also ungewollt holen.

    Ähnliches könnte Basso, Vino und vielleicht Mayo „passieren“. Wenn sich kein Fahrer – wie seinerzeit Virenque – auf diese Wertung spezialisiert wird es ein GK-Fahrer holen.

    Sollte die Franzosen nicht können oder nicht wollen und die GK-Fahrer es auch nicht holen, dann gibt es meiner Meinung nach noch ein paar andere Fahrer, die hier vielleicht ein Wörtchen mitreden wollen:

    Rasmussen: Muss man auf der Rechnung haben, Formbeweis ist er zwar dieses Jahr schuldig geblieben, aber es ist noch Zeit bis zur Tour. Frage ist, ob er einen Spagat zwischen Berg-Trikot und GK macht, oder sich auf eines konzentriert. Wenn kein Spagat, dann wohl eher Berg-Trikot, denn ein 15. Platz im GK bringt „nichts“.

    Valverde: Vieleicht probiert er auf den ersten Bergetappen was und schlüpft dann ins Berg-Trikot. Ihm das wieder auszuziehen wird sicherlich nicht leicht. Eventuell Helfer-Dienste für Mancebo und Karpets, wobei die eigentlich keine Helfer brauchen.

    Vielleicht haben die Jungs von Euskaltel auch Interesse an diesem Trikot ? Landaluze ? Camano ?

    Wenn die Aufstellung von cycling4all stimmt, hat auch quasi die ganze Mannschaft von SDV Chancen. Für ganz vorne taugen die alle nicht (bei der Tour), vielleicht kann man übers Bergtrikot für positive Schlagzeilen sorgen ?

    Wahrscheinlich wird es jemand ganz anderes……..nur Wegmann wird es nicht, wie von Tony Rominger getippt.

    Moncoutie machts :D

    #590523
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Rastelli
    Ist wirklich schwer, hier dieses Jahr einen Sieger zu erraten. Ich denke mal, dass auf jeden Fall viele Franzosen versuchen werden, das Trikot zu holen, denn es ist für sie die einzige Chance in den Geschichtsbüchern der Tour Erwähnung zu finden – abgesehen von Etappensiegen:

    – sie haben keinen Mann für die Top10 im GK
    – sie haben keine Chance im Kampf ums grüne Trikot
    – sie haben keine Chance auf das weisse Trikot (mit Pineau haben sie eh nur einen brauchbaren GK-Fahrer, der für diese Wertung in Frage kommt)
    – sie haben keine Chance die Mannschaftswertung zu gewinnen

    Neben Etappensiegen bleibt also nur das Bergtrikot und seit ´94 gab es auch nur einen Nicht-Franzosen, der dieses Trikot gewonnen hat (Botero 2000).

    Mögliche französiche Kandidaten: Moreau (bemüht sich immer um Punkte für dieses Trikot), Halgand (über 3 Wochen aber wohl nicht konstant genug), Chavanel, Moncoutie (mehr fallen mir spontan nicht ein, gibt aber bestimmt noch den oder anderen)

    Die letzten Jahre hat Virenque das Trikot immer ohne größere Gegenwehr gewinnen können, dieses Jahr wird wohl ein heisserer Kampf um das Trikot entbrennen, daher könnte ich mir auch gut Armstrong vorstellen:

    – wenn 5 oder 6 Fahrer sich um dieses Trikot streiten, nehmen sie sich gegenseitig die Punkte weg und Armstrong könnte der lachende Dritte sein, denn es gibt nach wie vor doppelte Punkte für den Schlussanstieg, wo Armstrong wohl oftmals sehr weit vorne dabei sein wird. Er könnte dieses Trikot also ungewollt holen.

    Ähnliches könnte Basso, Vino und vielleicht Mayo „passieren“. Wenn sich kein Fahrer – wie seinerzeit Virenque – auf diese Wertung spezialisiert wird es ein GK-Fahrer holen.

    Sollte die Franzosen nicht können oder nicht wollen und die GK-Fahrer es auch nicht holen, dann gibt es meiner Meinung nach noch ein paar andere Fahrer, die hier vielleicht ein Wörtchen mitreden wollen:

    Rasmussen: Muss man auf der Rechnung haben, Formbeweis ist er zwar dieses Jahr schuldig geblieben, aber es ist noch Zeit bis zur Tour. Frage ist, ob er einen Spagat zwischen Berg-Trikot und GK macht, oder sich auf eines konzentriert. Wenn kein Spagat, dann wohl eher Berg-Trikot, denn ein 15. Platz im GK bringt „nichts“.

    Valverde: Vieleicht probiert er auf den ersten Bergetappen was und schlüpft dann ins Berg-Trikot. Ihm das wieder auszuziehen wird sicherlich nicht leicht. Eventuell Helfer-Dienste für Mancebo und Karpets, wobei die eigentlich keine Helfer brauchen.

    Vielleicht haben die Jungs von Euskaltel auch Interesse an diesem Trikot ? Landaluze ? Camano ?

    Wenn die Aufstellung von cycling4all stimmt, hat auch quasi die ganze Mannschaft von SDV Chancen. Für ganz vorne taugen die alle nicht (bei der Tour), vielleicht kann man übers Bergtrikot für positive Schlagzeilen sorgen ?

    Wahrscheinlich wird es jemand ganz anderes……..nur Wegmann wird es nicht, wie von Tony Rominger getippt.

    Moncoutie machts :D

    Hört sich gut an. Könnte mir aber vorstellen, dass Mayo sich für das Trikot interessiert, wenn er vor der Königstetappe schon nichts mehr fürs Podium zu melden hat. Mancebo hast du „vergessen“.


    DAS PERLT!

    #590524
    Rastelli
    • Beiträge: 43
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Wenn Mayo im GK nix mehr reissen kann, dann wird er sich evtl. um dieses Trikot kümmern, da hast du Recht , aber vorher nicht. Auch danach spekuliert er dann wohl in erster Linie auf einen Etappensieg (in den Pyrenäen) und dann vielleicht (als letzte Hoffnung) auf das Trikot. Ich glaube nicht, dass ihm dieses Trikot so wichtig ist.

    Mancebo na ja. Auch eher volle Konzentration auf GK, aber im erweiterten Favoriten-Kreis vielleicht zu nennen. Fährt auch ganz gerne mal unnütze Attacken, vielleicht nimmt er da ja öfter mal ein paar Puntke mit.

    #590526
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    vorneweg: könnte man sich nicht angewöhnen, ewig lange zitate in zitaten in zitaten in zitaten sinnvoll zu kürzen?

    @VF
    denke – ähnlich wie rastelli –, dass weder mayo noch mancebo besonders erpicht auf das bergtrikot sind:
    aussage mayo: etappen und so weit vorne wie möglich im gk – das allerdings schließt die roten kullern nicht unbedingt aus. mayo wird nur weit vorne im gk landen können, wenn er in den bergen überragend fährt. gorospe spekuliert schon auf das podium…
    mancebo wollte schon 2004 jahr auf’s treppchen; sollte er seine zeitfahrleistungen der letzten vuelta annähernd abrufen können, wäre es immerhin möglich. zudem ist mancebo noch nie wirklich um irgendein bergtrikot mitgefahren, weil er immer seinen eigenen rhythmus fährt – in der spanischen radsportpresse heißt er längst „el invisible“.


    @Rastelli

    bitte nicht so abfällig: nicht jede attacke kann funktionieren; und sollte sie es dann doch irgendwann einmal, dann war sie nützlich. (mit einem angriff hat mancebo letztes jahr valverde überrascht und ist immerhin spanischer meister geworden.) zudem beleben attacken das rennen. bislang wurde mancebo immer vorgeworfen, dass er zu konservativ fährt…

    #590527
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    seh ich auch so opera. mancebo macht das schon richtig. wenn er was gewinnen will, muss er angreifen. seitdem ist er mir auch viel sympathischer. er probierts, wenns dann nicht funzt, hat er sich nichts vorzuwerfen. außerdem kann man ja angreifen und dann trotzdem noch vorne ankommen.

    #590525
    Rastelli
    • Beiträge: 43
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Es ist sicherlich lobenswert, dass er immer wieder versucht zu attackieren, meiner Meinung nach sind die Attacken aber taktisch unklug platziert und oftmals halbherzig gefahren. Er verbraucht dabei unnötige Körner. Lieber eine einzige Attacke und dann volle Kraft voraus, als 10 halbherzige Attacken.

    Wann hat ihm eine solche Attacke schon mal einen Erfolg gebracht (ausser bei der spanischen Meisterschaft, die eh keinen interessiert) ?

    #590528
    Gretzky
    • Beiträge: 161
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Für das Bergtrikot kommen heuer sicherlich viele Fahrer in Frage. Ich denke, auf den beiden Mittelgebirgsetappen vor den Alpen gibt es Gruppen die gehen und dann schlüpft einer ins Gepunktete.
    Und wenn er kein ganz schlechter ist, fährt er bei den Hochgebirgsetappen (meist nur 2 Pässe) immer am ersten Pass mit ganz vorne und holt sich viele Punkte. Dann noch in einer Außerreißergruppe der Pla d’Adet-Etappe über sagen wir die ersten 4 Pässe und fertig ist der Punkte-Clown.
    Im letzten Jahr hat ja auch Virenque gewonnen, obwohl die Schlußsteigung doppelt bepunktet wurde.
    Im Prinzip kommen für mich so bestimmt 30-40 Mann in Frage. Man muss halt sehen wie es läuft.
    Und dann kommen die GK-Fahrer in Frage, die vielleicht vor den Alpen schon aus irgendeinem Grund (Sturz, schwarzer Tag) aus dem Rennen sind und keinen weiteren Sieganwärter im Team haben.
    Die könnten auch Interesse haben.
    Was das Thema Rasmussen betrifft.
    Das hängt auch vom eigenen Team ab.
    Was ist wenn Mentschov ganz vorne mitfährt?
    Dann werden die Rabobanker den Dänen kaum attackieren lassen sondern in beordern, bei seinem
    Käpitän zu bleiben.
    Alles offen.

    Gretzky


    Es gibt kein schlechtes Wetter zum Rad fahren, nur schlechte Kleidung.

    #590529
    Christophe Moreau
    • Beiträge: 462
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ich


    50% der Bundesliga war gedopt.

    #590530
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Rastelli
    du erliegst – meines erachtens – einem großen irrtum: in spanien ist der erfolg bei den nationalen meisterschaft ausgesprochen prestigeträchtig. ist bei dem starterfeld ja auch kein wunder. mag sein, dass das hier niemanden interessiert – bloß das interessiert den spanischen meister herzlich wenig.

    zudem: ein paar siege mehr als die spanische meisterschaft hat mancebo ja nun doch schon eingefahren.

    #590531
    Waterloo
    • Beiträge: 95
    • Amateur
    • ★★★

    Ich könnte mir vorstellen, dass Wegmann versuchen wird, seinen Giroerfolg zu wiederholen.
    Aber Moreau hat schon letztes Jahr immer wieder leichte Ambitionen gehabt, kann gut sein, dass er diesmal das Gepunktete einem mäigen Top-10 Platz vorzieht, vor allem, weil die Franzosen das Bergtrikot lieben…

    #590532
    Rastelli
    • Beiträge: 43
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Kann sein, dass die spanische Meisterschaft für die spanischen Fahrer sehr prestigeträchtig ist, das kann ich nicht beurteilen. Aber international interessiert es niemanden. Würden die Fahrer nicht immer die speziellen Meister-Trikots tragen, würde auch „niemand“ Notiz davon nehmen.

    10-12 Siege hat er in seinen Palmares stehen, das sind aber alles Siege bei „kleineren“ Rennen oder bei kleineren Rundfahrten. Bei der Tour oder der Vuelta hat er noch keine Etappe gewonnen. Ist natürlich auch nicht einfach, aber bei einem Fahrer seiner Klasse am Berg und der Attackierfreudigkeit muss da mehr bei rauskommen, zumal er im GK oftmals schon etwas weiter hinter den Top-Favos zurückliegt und man ihn bis zu einem gewissen Punkt gewähren lassen würde. Das meinte ich mit unnützen Attacken und das hat nix mit abfällig etc. zu tun.

    #590533
    Balzary
    • Beiträge: 191
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Tippe auf Botero.
    Hat selbst gesagt, dass Phonak keine Chance auf Sieg TdF hat, höchstens einen in Top10, deswegen werden sie auf Etappensiege und MZF setzen.
    Bergtrikot ist für mich da auch mit drin.


    —–__o
    —_ <, --(_)/(_)

    #590534
    Gretzky
    • Beiträge: 161
    • Jungprofi
    • ★★★★

    @Balzary!

    Das meint Botero niemals ernst. Er hat schon mal das Bergtrikot gewonnen, hat Armi schon Mal im EZF geschlagen und heuer Top-Ergebnisse gebracht.
    Ich traue ihm die Top-3 auch nicht zu, aber die wollen aufs Podium. Er, Landis und Pereiro sind ein verdammt starkes Trio. Der glaubt bestimmt an sich und blufft nur.

    Gretzky


    Es gibt kein schlechtes Wetter zum Rad fahren, nur schlechte Kleidung.

    #590535
    Christophe Moreau
    • Beiträge: 462
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ich glaub, nur Landis könnte aufs Podium fahren. Wird aber wahrscheinlich wie Ex-Armi-Jungs wie Leipheimer und Hamiliton schon irgendwo dahinter landen.

    Botero taugt dafür nicht.

    Aber Bergtrikot? Das passt. Muss ich mich wohl anstrengen.


    50% der Bundesliga war gedopt.

    #590536
    Bully
    • Beiträge: 18
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Wegmann wird das Bergtrikot nie gewinnen bei der Tour

    #590537
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Gretzky

    @Balzary
    !

    Das meint Botero niemals ernst. Er hat schon mal das Bergtrikot gewonnen, hat Armi schon Mal im EZF geschlagen und heuer Top-Ergebnisse gebracht.
    Ich traue ihm die Top-3 auch nicht zu, aber die wollen aufs Podium. Er, Landis und Pereiro sind ein verdammt starkes Trio. Der glaubt bestimmt an sich und blufft nur.

    Gretzky

    da geb ich dir völlig recht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 92)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.