Cancellara hat Stundenweltrekord im Visier

Home Foren Profi-Radsport allgemein Cancellara hat Stundenweltrekord im Visier

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #568039
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Laut der italienischen Zeitung «Tuttosport» gibt es bereits eine Anfrage für den Stundenweltrekordversuch. Montichiari bei Brescia möchte Cancellara auf seine im Mai eröffnete 250-m-Holzbahn locken.

    Das hier ist Fabian Cancellara :

    cancellara726ap240909.jpg

    Und das hier ist Ondøej Sosenka, Besitzer des Stundenweltrekord.

    7651.jpg

    Und da haben wir nochmals den Schweizer wie seine Körperhaltung auf einem nicht aerodynamisch ausgefeilten Spezialrad beim Stundenweltrekordversuch aussehen könnte.

    2279302268_73f8521c83.jpg

    Das letzte Bild ist vielleicht ein bisschen weit hergeholt. Der Stundenweltrekord liegt liegt bei 49.700 km/h aufgestellt im Juli 2005 von OndYej Sosenka in Moskau. Die zweitbeste Marke wird gehalten von Chris Boardman ( Jahr 2000 – 49.441 km/h ). Auf Platz 3 der gute Eddy Merckx ( Jahr 1972 – 49.431 km/h ). Der Stundenweltrekord mit einer Zeitfahrmaschine liegt bei 56,375 km ( Chris Boardman 2000 ) und heisst Weltbestleistung und nicht Stundenweltrekord ( hingerichtet 2000 von der UZI ).

    Der Engländer fuhr seine beiden Bestmarken im selben Jahr und war mit dem klassischen Diamantrahmen bei gleicher Leistung ganze 4 Km/h langsamer als mit der Zeitfahrmaschine. Das sind natürlich Welten und zeigt wie wichtig die Aeronynamik bei diesem Wettbewerb ist. Der Wunde Punkt liegt kurz vor der 50er Marke, ab diesem Bereich ist jeder halbe km/h mehr ein enormer Kraftaufwand bei der „konventionellen Haltung“ . Man rechnet ja im Quadrat hoch und nicht mit der Verdoppelung. Das beweist auch der Stundenweltrekord der Frauen ( 46,065 km/h von Leontien Zijlaard-van Moorsel 2003 ) das, die 50er Marke unglaublich schwer ist. Bei einem normalen Zeitfahren mit ebensolcher Maschine wäre ein Mann gegenüber einer Frau schon um einiges schneller unterwegs als bloss 3.5 km/h ( Ventiltheorie ).

    Später mehr jetzt muss eine Minestrone her..


    102

    #671788
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Achso, der Stundenweltrekord wird nicht mit einer Zeitfahrmaschine gefahren. Denke mit entsprechender Vorbereitung sollte eine Pulverisierung zu erwarten sein. 50+x sollte sein Ziel sein. Nix gegen Sosenka, aber der ist ja in seinen besten Jahren nichtmal tschechischer Zeitfahrmeister geworden. OK, Vergleich Straße-Bahn hinkt immer etwas, aber trotzdem ist die Tatsache, dass Sosenka den Stundenweltkekord seit Jahren hält nicht gerade ein Gütesiegel für den Stundenweltrekord. Scheint nicht besonders attraktiv zu sein. Für Sosenka natürlich schon, aber jetzt nicht für die Topstars.

    Boardman ein Bahnfahrer und dann schon Eddy Merckx an 3, hmm, vermutlich kanns auch ein 51er-Schnitt werden!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671789
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @ventil

    was du schreibst, ist absoluter müll. der fahrtwiderstand stiegt ab etwa 30 km/h monoton an.

    was bei 50km/ und „normaler“ rennhaltung passiert, ist das der menschliche körper an seine leistunggrenzen gerät. ibasta!

    #671790
    Teufelslappen
    • Beiträge: 86
    • Amateur
    • ★★★

    Soweit ich weiß, überwiegt bei höheren Geschwindigkeiten, also > 30 km/h, deutlich der Luftwiderstand die anderen Widerstände (Rollwiderstand usw.). Und der Luftwiderstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit an, nicht proportional. Die aufzubringende Leistung berechnet sich aus Kraft * Geschwindigkeit und wächst demnach sogar mit v³.

    #671791
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    für den bereich, der uns interessiert, kann man i.P. sagen: die aufzubringende leistung steigt proportional zur höheren geschwindigkeit. jedenfalls ist es nicht die fehlende leistung, die es so schwer macht, die 50km/h Marke zu knacken. es ist der cwA-wert. und da sehe ich den fetten schweizer nicht unbedingt im vorteil.

    #671792
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    . die suppe hat gemundet.

    genau so ist es teufelslappen, ab der 50 km/h marke spielt der luftwiderstand so eine grosse rolle, dass jeder halber quadrat-cm zählt der zuviel „im wind“ hängt. das zeigt sehr deutlich die beiden fahrten von chris boardman 2000 ! muss mich korrigieren, er war mit der zeitfahrmaschine ganze 7 km/h schneller nicht bloss vier. da haben die ventile was durcheinander gebracht.

    bei den weltbestleistungen waren kleinere fahrer wie rominger oder boardman gegenüber einem indurain klar im vorteil. eben wegen dem luftwiderstand ab 50 km/h. wie schaut das nun bei einem „normalen lenker“ aus : unter 50 km/h nicht wirklich von wichtigkeit, sieht man beim geringen gefahrenen abstand frauen / männer.

    ondøej sosenka ist sehr gross mit 20000 mm. dafür hat er aber relativ schmale schultern, mit denen er eine windgünstige silhouette formen kann (konnte). da sehe ich bei cancellara abzüge da er doch breitschulterig ist ( roubaix-sieger halt ). das ist dann aber auch schon alles. fabian cancellara ist ein fahrer der sich quälen kann, und wenn es ihm gut läuft noch einen draufsetzt. v denkt, dass der kopf eine sehr grosse rolle spielt bei diesem wettbewerb. anders als bei den strassen-zeitfahren, verharrt der fahrer eine ganze sehr lange stunde in der gleichen sitzposition ohne eine sekunde mal die beine hängen lassen können. das ist eine riesenqual und auch ein grund, wieso sich wenige an diesen rekord heranwagen.

    an der wm 2006 nahm der innerschweizer dem tschechen 5 minuten und 15 sekunden ab. na ja. 2005 :1 minute und 30 sekunden. na ja. sagt das was aus ? vielleicht, vielleicht auch nicht. tatsache ist, dass sosenka nie die klasse eines cancellara besitzt. auch nicht so einen physisch hervorragenden fleischapparat.

    rominger und boardman hatten bei ihren weltbestleistungen eine durchschnittliche leistung von 450 watt. cancellara kann 4 minuten lang 630 watt und 20 min. uten 540 watt tretendas sind werte wie sie indurain hatte. der war dann bei seiner seiner weltbestleistung ( 53.040 km/h ) mit gut 500 watt unterwegs. boardman ( 56.375 km/h ). fazit : ab 50 km/h zählt der luftwiderstand ! indurain`s karriere war schon am nagel als die neue regelung gültigkeit hatte. schade, wäre sicher interessant gewesen.

    und was kann cancellara eine stunde lang ?


    102

    #671793
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    es trauen sich deshalb nicht soviele, weil man vorher seine chancen reell ausrechnen kann.

    50km/h mumpitz

    #671794
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hat es denn seit sosenka ein ernsthafter kandidat versucht? mit der richtigen vorbereitung kann das cancellara packen. ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass er nicht der einzige ist im peloton, der das schaffen kann.

    #671795
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    dafür geht schon eine menge vorbereitungszeit drauf (halbe saison). die fahrer werden aber leider nicht dafür bezahlt, stundenweltrekorde aufzustellen. es sei denn, es passt dem teamsponsor in den kram.

    #671796
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    coolman

    zähl mal auf..


    102

    #671797
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    larsson, bodrogi (okay, machen wir hier mal ein fragezeichen), pinotti, martin, grabsch, botero. wie gesagt mit der richtigen vorbereitung würde ich das hier allen zutrauen. ich könnte auch noch mehr aufzählen. ansonsten gilt natürlich das was stahlross gesagt hat.

    #671798
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Läns


    #671799
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Meines Wissens hat es außer Obree niemand mehr versucht.
    Natürlich wird Cancellara die 50 Km Grenze durchbrechen. Er beherrscht es wie (im Moment) kein zweiter, ohne Schrittmacher vor oder Verfolger hinter sich haargenau am Anschlag zu fahren.

    „Zeitfahrmaschiene“ist in bezug auf die annulierten Stundenweltrekorde übrigens etwas irreführend. Es ging da um teilweise sehr abenteuerliche Konstruktionen, die für ein Zeitfahren auf der Straße nicht zugelassen waren.
    Der entsprechende Wikipedia-Artikel ist da sehr erhellend:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stundenweltrekord

    #671800
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ReinscHeisst
    Läns

    hats angekündigt, aber nie versucht. würde er auch nie schaffen. :D


    @breukink

    was ist schon abenteuerlich? das material, was heute in „normalen“ zf gefahren wird?

    man hat’s wieder abgeschafft, um die ergebnisse der fahrer vergleichbar zu machen.

    #671801
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    rominger bezeichnete seine fahrt als die grösste schufterei die er je auf dem sattel durchmachte. das ist genau der punkt wieso es so wenige versuchen. denn, wer wäre nicht schon gerne inhaber dieses rekords ?

    bin mir noch nicht schlüssig was ich ankreuzen soll :D


    102

    #671802
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    rominger bezeichnete seine fahrt als die grösste schufterei die er je auf dem sattel durchmachte. das ist genau der punkt wieso es so wenige versuchen. denn, wer wäre nicht schon gerne inhaber dieses rekords ?

    Denke nicht die Schufterei ist der Punkt, einfach die Tatsache, dass Vorbereitungszeit und Ertrag in keinem Verhältnis stehen. Klar würde jeder gerne den Rekord haben, aber nicht um den Preis, dass eine halbe Saison auf der Straße dafür draufgeht (haben die Teams ja wohl auch wenig Verständnis für). Das Schuften sollte für einen Radprofi ja weniger das Problem sein.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671803
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    19. Oktober 2001 Der Stundenweltrekord ist sein Ziel. In sechzig Minuten berühmt werden, das könnte dem bisher weitgehend unbekannten Radfahrer Thomas Liese vom zweitklassigen Team Nürnberger an diesem Samstag gelingen.

    Im vergangenen Jahr probierte sich der Zeitfahrspezialist „just for fun“ an der Bestmarke von 49,441 Kilometern des Briten Chris Bordman – aufgestellt am 27. Oktober 2000 in Manchester. Liese setzte sich ohne Vorbereitung in einer kalten Halle in Frankfurt/Oder auf sein Rennrad und fuhr auf Anhieb 48,2 Kilometer „Danach konnte ich mich zwei Tage nicht bewegen , doch es erschien mir möglich, den Weltrekord zu knacken“, meinte der 33-jährige.

    diese 48.2 km/h belegen deutlich des ventil`s 50er-marke-theorie und das 2 tage nicht bewegen die schufterei.

    Nach einer enttäuschenden Tour de France mit ernsthaften Problemen zeigte Tony Rominger im Herbst wieder aufsteigende Form und konnte einige bedeutende Zeitfahren gewinnen. Im Oktober begann er mit Vorbereitungen auf den Stundenweltrekord. Sein erster Versuch auf einem Bahnrad endete mit einem Sturz, da er keinerlei Erfahrung mit der fixen Übersetzung hatte.

    Dem früheren Buchhalter aus Zug reichten sechs Tage Vorbereitung auf den für ihn völlig ungewohnten Holzplanken einer Radrennbahn, um 80 Jahre nach Oscar Egg (44,247 km in Paris) als zweiter Schweizei Weltrekord zu fahren.

    die vorbereitungszeit ist nie im leben eine halbe saison..


    102

    #671804
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    neben cancellara sehe ich nur armstrong..


    102

    #671805
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    möglich, aber im zeitfahren war armstrong ja letzte saison nicht mehr so bombe.

    #671806
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    armstrong hatte den versuch (mehrmals?) angekündigt und am ende war nicht mal heisse luft.

    #671807
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    es gibt nichts vergleichbares zum stundenweltrekord.

    100 m lauf : zu kurz
    400 m lauf : kurze schmerzen am schluss ( da explodiert der laktatwert ).
    1500 m und 5000 m : pauschal sehr unrhythmisch.
    marathon : auch.
    im radsportforum schreiben : noch mehr auch.
    tauchrekord : ja ! aber keine 60 minuten lang diese knochenarbeit.

    und : ein exzellenter zeitfahrer kann sich nun halt mal länger seinen plagen konstant aussetzen, als ein bergfahrer in furchtvollen attacken.

    der stundenweltrekord ist eine riesenqual. vielleicht vergleichbar : du hast 5 liter bier in der blase und musst eine stunde lang in einer kreuzung als polizist den verkehr regeln..

    :D


    102

    #671808
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    indurain 59×14, göttlich lahme trittfrequenz. nur bert kann dem schweizer noch die suppe versalzen. über den rekord steht für mich die art und weise, wie man diesen erringt oder erringen zu wollen gemöchte. :D

    #671809
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    In der Tat: Grabsch wäre ein weiterer Kandidat. Vielleicht Tuft?

    Kann man das nicht ausrechnen, wie stark der Luftwiderstand und demzufolge die notwendige Wattzahl mit der Geschwindigkeit steigt?
    Ein ganz genauer Wert wird sich wohl nicht ermitteln lassen, da der Widerstand vom Fahrer abhängt; es sollte sich aber zeigen lassen, daß sagen wir 52 Km oder so schlicht unmöglich sind.

    #671810
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Für das Ventil:

    indurain-yellow.jpg


    #671811
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wie gesagt, physisch sind sich der larrayaner und der berner ziemlich ähnlich. wir sind 100 % indurain-fan.

    1. betrachtet das ventil den zweiten armand de las cuevas nicht als überirdischen chrononisten.
    2. die länge machen diese exakt genau 3 minuten aus : 65 km !
    3. hätte der kv 3 stunden auf indurain verloren.


    102

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 38)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.