Giro di Lombardia

Home Foren Aktuelle Rennen Giro di Lombardia

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #566890
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wollte auch mal wieder einen thread eröffnen !

    Höhenprofil

    Marschtabelle

    Startliste

    2004 :

    1. Damiano Cunego (ITA/Saeco) 6 h 17:55. (39,056 km/h)
    2. Michael Boogerd (PBS) gl.Z.
    3. Ivan Basso (ITA) gl.Z.
    4. Cadel Evans (AUS) gl.Z.
    5. Daniele Nardello (ITA) + 02.
    6. Marzio Bruseghin (ITA) 17.
    7. Eddy Mazzoleni (ITA) 17.
    8. Dario Frigo (ITA) 17.
    9. Franco Pellizotti (ITA) 17.
    10. Luca Mazzanti (ITA) 17.
    11. Chris Horner (USA) 17.
    12. Erik Dekker (PBS) 17.
    13. Ondrej Sosenka (TCH) 17.
    14. Isidro Nozal (ESP) 17.
    15. Gianpaolo Caruso (ITA) 25.
    16. Volodymir Duma (UKR) 44.
    17. Cédric Vasseur (FRA) 49.
    18. Serhiy Honchar (UKR) 49.
    19. Vladimir Goussev (RUS) 49.
    20. Joaquin Rodriguez (ESP) 49.

    2003 :

    1. Michele Bartoli (ITA/Fassa Bortolo) 6 h 29:41. (38,184 km/h)
    2. Angelo Lopeboselli (ITA) + 02.
    3. Dario Frigo (ITA) 1:35.
    4. Beat Zberg (SUI) 1:47.
    5. Miguel Angel Martin Perdiguero (ESP) 1:47.
    6. Cédric Vasseur (FRA) 1:47.
    7. Serhiy Honchar (UKR) 1:47.
    8. Patrik Sinkewitz (ALL) 1:47.
    9. Guido Trentin (ITA) 1:47.
    10. Michael Boogerd (PBS) 1:47.
    11. Peter Luttenberger (AUT) 1:47.
    12. Aitor Garmendia (ESP) 1:47.
    13. Leonardo Piepoli (ITA) 1:47.
    14. Félix Garcia Casas (ESP) 1:47.
    15. Matthias Kessler (ALL) 1:58.
    16. Angel Vicioso (ESP) 1:58.
    17. Frank Schleck (LUX) 1:58.
    18. Juan Antonio Flecha (ESP) 1:58.
    19. David Moncoutié (FRA) 1:58.
    20. Andrea Peron (ITA) 1:58.

    2002 :
    1. Michele Bartoli (Ita/Fassa Bortolo) 6 h 14:49. (40,980, km/h)
    2. Davide Rebellin (Ita)
    3. Oscar Camenzind (Sui)
    4. Marco Serpellini (Ita)
    5. Francesco Casagrande (Ita)
    6. Michael Boogerd (PBS)
    7. Pablo Lastras (Esp)
    8. Joseba Beloki (Esp)
    9. Dario Frigo (Ita)
    10. Francisco Mancebo (Esp)
    11. Alexandre Vinokourov (Kzk)
    12. Manuel Beltran (Esp)
    13. Leonardo Piepoli (Ita)
    14. Gilberto Simoni (Ita) alle gleiche Zeit
    15. Ivan Basso (Ita) + 04.
    16. Angelo Lopeboselli (Ita) 14.
    17. Leonardo Giordani (Ita) 14.
    18. Matthias Kessler (All) 27.
    19. Beat Zberg (Sui) 27.
    20. Cédric Vasseur (Fra) 27.

    und nun zum ventilischem :

    leider haben viele fahrer schon die saison beendet.
    einen wirklichen favoriten sehe ich nicht. es wird ein italienisches salamigemetzle geben, dass denke ich doch aber !!
    komisch simoni ! erreicht er jetzt nochmals einen formhöhepunkt ? anhand der emilia könnte man das denken. dabei kam mir im ersten moment der sinn, man sollte das mentale bei den fahrern nie unterschätzen !! was wäre dass doch für eine schöne salbe für simoni, könnte er die lombardei gewinnen ! er müsste dann in der neuen saison nicht soviel an cunego denken. aber…simoni war noch nie vorne dabei in der lombardeirundfahrt! oder hat er doch eine chance auf den sieg ?


    102

    #607647
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Denke schon dass Simoni eine Chance hat. 2002 war er ja schon vorne, nur im Sprint natürlich chancenlos, letztes Jahr glaub ich garnicht dabei, 03 weiß ich nicht, ABER wenn das Rennen genügend selektiert, hat er definitiv eine Chance.

    Ansonsten muss man wohl beachten:

    Rebellin, Valverde, Bernucci/Kirchen, Evans (schon lange nichts mehr gezeigt, kommt auf die Form an), vielleicht ja auch Serrano? Cunego scheint ausgelaugt, muss ja auch nicht unbedingt gewinnen!

    Auf jeden Fall positiv: Das Rennen ist in Deutschland mal wieder zu sehen! Hab die Lombardei noch nie gesehen, immer nur gehört, was das für ein tolles Rennen sein soll. Bin ja mal gespannt…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #607648
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Fest steht nur das die Top 10 dieses Jahr mal zur Frigo-freien Zone werden…

    Rebellin hat ja auch angedeutet das es wieder besser läuft bei ihm, und auch Fabian Wegmann scheint eine sehr gute Form zu haben.
    TMO schickt wohl eher eine B-Mannschaft (von Nardello erwarte ich nichts mehr, zumindest in diesem Jahr) aber egal, Ohren-Rolf gewinnt das Rennen eh aus einer langen Fluchtgruppe!

    #607649
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    war paris-tours nicht das letzte rennen von „ohren-rolf“?

    #607650
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    war paris-tours nicht das letzte rennen von „ohren-rolf“?

    nee, er startet samstag. sein abschiedsrennen findet am 28.4. statt.

    ich zieh am wochenende um und hab deshalb kein videorecorder, am samstag spieklt der hsv, also keine lombardei außer es gibt mo oder di eine wiederholung. ;(

    gibo wird von mir bestimmt **** bekommen. rebellin, bettini, kirchen und schleck sind meine weiteren topkandidaten. cunego und valverde sind für mich nur außenseiter, ich kann mir auch einen erfolg von einer relativ frühen attacke vorstellen, so 80 bis 100 km vor dem ziel, da das feld doch sehr geschlaucht scheint.

    grauenhaft, dass dies das laetzte echte rennen in diesem jahr ist…


    DAS PERLT!

    #607651
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich denke das coolman mehr im ohr hatte, dass P-T das letzte gemeinsame rennen von zabel und aldag war ! ?

    VoigtsFötchen

    ich fühle mich eher befreit dass jetzt saisonende ist.
    bettini war noch nie, wie auch simoni gross in der vorderen rangliste vertreten.


    102

    #607652
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    ich zieh am wochenende um und hab deshalb kein videorecorder, am samstag spieklt der hsv, also keine lombardei außer es gibt mo oder di eine wiederholung. ;(

    Gibt es tatsächlich, Montag Vormittag auf Eurosport.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #607653
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    bettini war noch nie, wie auch simoni gross in der vorderen rangliste vertreten.

    Das wird dieses Jahr anders sein. Er hat dieses Jahr ja so gut wie gar nichts gewonnen.

    #607654
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich denke auch, dass man sich nicht nur auf vergangene ergebnisse berufen sollte. der parcours ist mE ein fast auf ihn angepasster und nur weil er seine formhöhepunkte nun einmal weltcup-gerecht ende april und mitte august hatte, heißt es ja nicht, dass er bei dem rennen keine chance haben KANN oder nicht motiviert ist. und in der verfassung von zürich würde ich ihn selbst bei einer schwereren gt-etappe nicht außer acht lassen.

    wegmann, sinkewitz und selbst kessler sind für mich je nach rennverlauf kandidaten auf topränge. werden wohl alle in meinem tipp auftauchen…

    kann es eigentlich sein, dass die anstiege gar nicht mal so steil sind (alle unter 7%)?

    gut, dass es eine wiederholung gibt: danke eurosport, danke lapébie!


    DAS PERLT!

    #607655
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Stimmt, würde fast sagen, dass die Anstiege im Durchschnitt nicht mehr als 5,5 % haben.

    #607656
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ein- oder zweimal hab ich die lombardei schon gesehen und da war ziemlich zum schluss ein kopfsteipflasteranstieg mit über 12 % in der spitze. soweit ich mich erinnern kann. kann aber auch sein, dass der kurs nicht jedes jahr gleich ist.

    #607657
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Denke schon dass Simoni eine Chance hat. 2002 war er ja schon vorne, nur im Sprint natürlich chancenlos, letztes Jahr glaub ich garnicht dabei, 03 weiß ich nicht, ABER wenn das Rennen genügend selektiert, hat er definitiv eine Chance.

    Ansonsten muss man wohl beachten:
    Rebellin, Valverde, Bernucci/Kirchen, Evans (schon lange nichts mehr gezeigt, kommt auf die Form an), vielleicht ja auch Serrano? Cunego scheint ausgelaugt, muss ja auch nicht unbedingt gewinnen!

    hoffe, dass auch mancebo fahren wird – wenn valverde und mancebo zusammen arbeiten, könnte das für illes der letzte große sieg werden… sie werden ja umbenannt. ( mancebo traue ich einen solchen sieg zu – so wie er bei den letzten vuelta-etappen gefahren ist..)

    #607658
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    mancebo ist kein siegfahrer bei klassikrennen !! dafür ist er zu wenig spritzig in der attacke wie auch zu wenig endschnell im spurt !


    102

    #607659
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    ein- oder zweimal hab ich die lombardei schon gesehen und da war ziemlich zum schluss ein kopfsteipflasteranstieg mit über 12 % in der spitze. soweit ich mich erinnern kann. kann aber auch sein, dass der kurs nicht jedes jahr gleich ist.

    Jep, bis 2003 endete das Rennen in Bergamo, seit letztes Jahr wieder in Como.
    Und die Madonna del Ghisallo von Bellagio aus hat es schon in sich:

    http://www.salite.ch/ghisallo.htm

    #607660
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Escartin

    Und die Madonna del Ghisallo von Bellagio aus hat es schon in sich:

    http://www.salite.ch/ghisallo.htm

    Na, dieses mal fahren sie es aber über Onno hoch und das ist ein doch dann eher ein „Afterworkhügel“.

    Ghisallo von Onno


    pompa pneumatica

    #607661
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Nein, sie fahren wieder über Bellagio und Guello, vgl. den von Ventil geposteten Link mit dem Höhenprofil!

    Hier gibt es die Profile der einzelnen Anstiege:

    http://www.gazzetta.it/Speciali/Minisiti_Ciclismo/giro_lombardia/img/altim_spec.jpg

    #607662
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    dieser battaglia 5 kilometer vor dem ziel scheint mir zu wenig zu selektionieren. zu wenig hoch, zu wenig steil.
    und der zweitletzte hügel, der civiglio, gut 8 kilometer vor dem letzten hügel, dem battaglia ( gemessen zweitletzter hügel zuoberst, letzter hügel zuunterst ) ist auch mehr pflicht – als kürprogramm. von den 8 kilometer ist gut die hälfte abfahrt, der rest flach. ich denke wer am civiglio 30 sekunden rückstand hat, kann das mit einer guten abfahrt wegmachen ( einheimische sind gefragt, vorallem wenns regnet ).
    ansonsten wird das rennen vor den zwei letzten hügel entschieden denke ich. sieht mir nach einem spurt von 7 bis 20 mann aus wenn in der schlussabfahrt nicht noch einer entwischt ! wenn ihr mich fragt, nichts für simoni, mancebo und co !!


    102

    #607663
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    also an Mancebo oder Simoni glaube ich auch nich wirklich, dann schon eher an sprintstärkere Leute wie Rebellin, di Luca, Bettini, Cunego, Perdiguero, oder so…

    #607664
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Bettini zu den anderen Favoriten (cyclingnews):
    Simoni, Schleck, Celestino und Rebellin, in der Reihenfolge.
    Von Valverde hab ich in letzter Zeit nicht viel gesehen, aber ich glaube, die Strecke ist zu schwer für ihn.“

    Ich hoffe doch, daß Valverde ihn da eines Besseren belehrt.

    #607665
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Breukink
    hört man da immer noch bettinis verärgerung über die „verpasste“ weltmeisterschaft heraus – valverde ist gut in form! das heißt allerdings nicht, dass er automatisch um den sieg mitfahren kann.

    (im übrigen hätte ich bettini gerne in courchevel gesehen…)

    #607666
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das ist ja wohl ne absolut idiotische aussage. dürfte ja wohl klarer sein, wer an schweren strecken besser ist von den beiden. ich glaube eher, wenn, dann ist die zu leicht als zu schwer für valverde. ich glaube trotzdem, dass bettini größere chancen hat.

    #607667
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    hört man da immer noch bettinis verärgerung über die „verpasste“ weltmeisterschaft heraus – valverde ist gut in form! das heißt allerdings nicht, dass er automatisch um den sieg mitfahren kann.

    (im übrigen hätte ich bettini gerne in courchevel gesehen…)


    @Coolman

    wer ist jetzt wann idiotisch???

    #607668
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich meinte die aussage von bettini. nicht deine, falls du das so verstanden hast.

    #607669
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    und ihr seid jetzt ganz sicher dass ihr euch richtig verstanden habt ? wenn ich mein buch im doublethread veröffentlicht habe werde ich mich gleich an ein neues werk machen; operas und coolmanns kleine nachtgeschichten ! oder…. verstehst du mich nicht, verstehe ich dich nicht !

    ob die strecke zu hart ist für valverde ergibt sich daraus wie gefahren wird. die zwei letzten hügel braucht ein bettini genauso wenig zu fürchten wie auch ein valverde. paula ist übrigends die lieblingsschwester von coolman.


    102

    #607670
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    jaja hügel hat bettini vl vorteile. aber wenn ich von schwer rede, meine ich berge. also bettini hat vorteile an hügeln, die nicht ganz so lang und steil sind. und valverde auf jeden fall an pässen. und da ich pässe schwieriger finde als hügel, ist valverde besser in schwierigeren rennen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 91)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.