LüBaLü

Home Foren Aktuelle Rennen LüBaLü

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #567674
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    So da iwie alle den Fleche Wallonne verschlafen haben :D gehts am Wochenende weiter mit Lüttich-Bastogne-Lüttich..
    Laut RSN gibts am Ende einen neuen Anstieg.. die Côte de la Roche aux Faucons (20km vor dem Ziel).. anstelle der Cote du Sart Tilman.. soll mit 9,9% auf 1,5km nicht leicht sein.. denke da könnte schonmal bevors in Saint Nicolas reingeht eine selektierung geben.. die letzten Jahre sind ja immer 100 Mann über die Sart Tilman gerollt und dann in Nicolas rein..


    #658896
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich rechne auch dieses Jahr wieder mit einem Ausscheidungsfahren und keinem Ausreißersieg. Am Ende werden es immer weniger und dann gibts nen kleinen Sprint und da sollten doch eigentlich nur die üblichen Verdächtigen dabei sein.

    Als Favoriten sehe ich Cunego, Kirchen, Rebellin, Valverde, Schleck, Evans.
    Was macht eigentlich di Luca?
    Wie gehts eigentlich Bettini?

    Alle weiteren, also Wegmann, Rodriguez, Gesink, Dekker, Schumacher, Kroon, Gilbert, sind für mich schon Favoriten 2. Klasse, also wären Überraschungssieger. Alle, die nicht mal da dabei sind, wären wohl eine kleine Sensation.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #658897
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Ich rechne auch dieses Jahr wieder mit einem Ausscheidungsfahren und keinem Ausreißersieg. Am Ende werden es immer weniger und dann gibts nen kleinen Sprint und da sollten doch eigentlich nur die üblichen Verdächtigen dabei sein.

    Als Favoriten sehe ich Cunego, Kirchen, Rebellin, Valverde, Schleck, Evans.
    Was macht eigentlich di Luca?
    Wie gehts eigentlich Bettini?

    Alle weiteren, also Wegmann, Rodriguez, Gesink, Dekker, Schumacher, Kroon, Gilbert, sind für mich schon Favoriten 2. Klasse, also wären Überraschungssieger. Alle, die nicht mal da dabei sind, wären wohl eine kleine Sensation.

    Ich freue mich zunächst einmal über die wohl ausführlichste Lüttich-Berichterstattung der letzten Jahre. Eurosport schon ab 14 Uhr live dabei! Dann hoffe ich auf ein tolles Rennen. Die letzten Austragungen konnten nicht so überzeugen, aber vielleicht verleiht der neue Berg dem Rennen ja eine zusätzliche Selektion.

    Favoritenkreis sehe ich genauso, hab auch diesen sechs Fahrern gerade im Tipp die meisten Sterne gegeben. Bin besonders auf Evans gespannt. Für einen, der am Anfang „vom Rennen im Juli“ gesprochen hat, ist er nämlich schon verdammt stark gefahren. Mittwoch in meinen Augen der Stärkste, ist ja die ganze Muur von vorne gefahren und wurde erst auf den letzten 100 Metern gestellt. Keine 5, sondern nur 4 Sterne für ihn, da er wohl alleine ankommen muss und das wird schwer genug. Denke mal er will am Sonntag gewinnen, um dann erstmal eine Rennpause zu machen. Fährt ja schon seit Februar auf hohem Niveau!

    Was di Luca am Sonntag macht, weiß ich nicht. Vielleicht schaut er sich das Rennen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen in Ruhe an?

    Bettinis Form für mich auch ein Fragezeichen! Trotzdem zwei Sterne von mir gekriegt, da ich hinter den 6 genannten Fahrern keinen wirklichen Siegfahrer mehr sehe. Wenn dann am ehesten Bettini.

    Wenn schon Kroon und Gesink in deine Liste kommen, dann wenigstens auch noch Pfannberger, Nocentini und Ricco. Und was ist eigentlich mit Menchov? Eigentlich auch ein Rennen für ihn. Hab ihn in der Startliste gesehen, aber wie siehts formtechnisch bei ihm aus? Hab von ihm bislang noch garnichts wahrgenommen in 08.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #658898
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    menchov will doch den giro fahren. also gehe ich davon aus, dass er jetzt wohl bald in form sein will. hoffe ich mal …

    #658899
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    menchov will den giro lediglich in ulle-manier als tourvorbereitung fahren…

    #658900
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ist Ricco‘ vom Fieber wieder genesen? Am Fleche ist er doch noch deutlich hinterhergefahren.

    #658901
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    fleche wallone kann man nicht mit lüttich vergleichen. flacher und vor allem um einiges kürzer!!!

    Dem schlechten Wetter am Mittwoch bei Fleche Wallone haben einige Stars Tribut zollen müssen, aber ich bin mir sicher, dass am Sonntag Schleck und Valverde zur Stelle sein werden.

    Es sind die beiden oben genannten gemeinsam mit Evans, die zu den stärksten Kontrahenten von Damiano zählen werden. Das Wunschszenario von Cunego wird sein, dass das Rennen so hart gemacht wird, dass es in Lüttich zu einem Sprint einer kleinen übriggebliebenen Gruppe kommt. Das Problem wird sein, dass niemand von ihnen mit Damiano ankommen möchte. Auch Rebellin, die Rabobankler und Kirchen sind heiße Eisen für Lüttich, auch wenn ich mir sicher bin, dass Lüttich für Kirchen nicht optimal zugeschnitten ist, mit der enormen Länge und Härte.

    Dann gibt es noch den mit einem Frageziechen zu versehenden Bettini, der sich zur Zeit beim Giro von Trentino in Form fährt und sich normalerwesie optimal auf einen einizgen Tag vorbereiten kann … und dann gibt es all diese genannten Fahrer, die NICHT mir dem Stärksten gemeinsam in die Zielgerade einbiegen möchten.

    Zusammengefasst wird Damiano im Peleton von jedem attackiert werden, den Favoriten inklusive und das ist eine schwierige Situation, auch wenn ich Lampre zur Zeit als sehr stark einsätze.

    Vielleicht könnte sich in solch einer Situation der Satz bewahrheiten, dass der Angriff die beste Verteidigung ist.


    #658902
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    den gleichen post hab ich auch schon bei c4f gelesen :D

    aber du hast recht. cunego wirds, eben weil er topfavorit ist, schwer haben morgen. und er muss das rennen selbst schwer machen (lassen). ob lampre dazu in der lage ist, bleibt abzuwarten…

    #658903
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    zu faul, um zwei mal zu tippen … :)


    #658904
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Schönes Lü-Ba-Lü! Der neue Anstieg hat das Rennen wirklich nochmal schwerer gemacht und hat ja auch die Entscheidung gebracht!

    Am Ende 3 von den 6 Topfavoriten ganz vorne + Andy Schleck, der Sensation des Tages wie ich finde. Dass ers kann ist ja bekannt, aber in Lüttich vorne dabei zu sein, ist noch einmal eine Hausnummer in seiner Karriere. Dachte sogar als er alleine vorne war, er könnte gewinnen (wäre dann übrigens nach Escartins Defintion auch ein Zufallssieg gewesen, und das nicht beim doofen Amstel, sondern in Lüttich)! Aber Rebellin hat das Loch dann fast alleine wieder zu gefahren. Bärenstark heute! Ich glaube, ein weiterer richtig schwerer Anstieg und Rebellin hätte auch Valverde abschütteln können. Schien am Berg der Stärkste zu sein. So war es natürlich dann eine Situation für Valverde!

    Pfannberger mit Platz 5 erneut ganz vorne dabei. Hat wirklich drei Superrennen hingelegt! Cunego dagegen eine Enttäuschung. Am Ende noch nichtmal mehr in der Gruppe mit Pfannberger, Rodriguez und Evans, der es vielleicht zu früh probiert hat?!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #658905
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Haben sich die Gruppen um Pfannberger und Schleck am neuen Anstieg gebildet? Hab danach erst einschalten können- X(


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #658906
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ja, das rennen war auf jeden fall besser als die letzten jahre. dieser neue anstieg hat es aus meiner sicht schon gebracht. bin über den sieg von valverde froh. ich habe mich eh gefragt, wieso am letzten anstieg keiner mehr angegriffen hat. für mich war klar, dass wenn sie in den flacheren letzten teil mit valverde kommen, dass er ganz sicher gewinnt. selbst schuld!

    #658907
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Coolman, ich denke nicht, dass Rebellin gedacht hat, er könnte Valverde sicher im Sprint schlagen. Aber die Attacken von F. Schleck an der Nicolas-Steigung waren schon beachtlich und Valverde ist immer dran geblieben, wie auch immer. Und dann muss man in Ans wirklich alles riskieren und auch das ist nicht so unbedingt clever. Falls Rebellin attackiert und Valverde ihn zurückholt und dann im Sprint platt ist wie vor einer Woche, dann gewinnt auf einmal Schleck und alle sagen: dummer Rebellin.

    Am Ende sprintet man es halt aus und hofft. Wer da noch attackieren kann und von den anderen wegkommt, müsste schon wirklich, wirklich stark sein. Sie mussten aber alle drei an dem Tag schon leiden. Valverde, als er an der neuen Steigung nicht richtig mitkam, Rebellin, als er Andy zurückholen musste und Frank, als er seine einzige Chance bei Nicolas gesucht hat.

    Ein schönes und spannendes Rennen aus meiner Sicht, wenn es auch eigentlich bei der Redoute erst richtig losging.

    Und Bettini hat ja wohl heute den Boogerd gemacht. 2x sinnlos attackiert (okay, hätte auch klappen können und er kommt zur Spitze) und in der entscheidenden Situation nicht dabei.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #658908
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Dieser neue Anstieg hat dem Rennen wirklich gut getan .

    Den vieren am schluss kann man eigentlich nichts vorwerfen , alle haben es auf ihre Weise versucht und dabei zu einem spannenden Finale beigetragen.

    Die Schleck Brüder haben es mustergültig gemacht , was können sie dafür dass ein extrem starker Rebellin das Ding verhindert hat .

    Der sieg von Valverde geht absolut in Ordnung .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #658909
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @lapébie:
    ich glaube nicht, dass rebellin das gedacht hat. nur so hatte er überhaupt keine chance. nur mit einer attacke hätte er noch gewinnen können. das gleich gilt auch für schleck. den letzten anstieg sind sie auch nicht schnell hochgefahren. eine attacke von z.b. schleck wäre also möglich gewesen.

    #658910
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ADLOAL
    Die Schleck Brüder haben es mustergültig gemacht , was können sie dafür dass ein extrem starker Rebellin das Ding verhindert hat .

    Dem würd ich nicht direkt zustimmen. Fränk hätte nicht sofort attackieren dürfen, als Rebellin Andy zurückgeholt hat. Wenn sie zu viert in die letzten 5km gehen, dann hätten die Schlecks vl mehr aus ihrem taktischen Vorteil machen können. Aber wer weiß, ob Andy dazu in der Lage gewesen wäre.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.