Openingsweekeinde

Home Foren Aktuelle Rennen Openingsweekeinde

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #567648
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das geht doch nicht: Kein eigener Faden für die ersten beiden Frühjahrshalbklassiker!

    Die erste Sensation: Der Omloop findet trotz des Sturmes statt. Darauf hätte ich heute Nacht nicht wetten wollen. Möglicherweise wird jedoch der Wolvenberg (vorletzter) nicht gefahren.

    Die einhellige Meinung der Fahrer ist, daß die Strecke dieses Jahr viel schwerer ist als früher.

    McEwen hat bereits aufgegeben.

    #658348
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ein superstarker Gilbert hat Het Volk eindrucksvoll gewonnen. Hätte nicht gedacht das er das so durchzieht.
    Das Rennen wurde doch recht früh entschieden,
    Von den Stars ausser Gilbert nur Hoste, Cancellara, Nuyens und Hushovd stark gewesen.

    #658349
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    2008 könnte das jahr werden, in dem gilbert wirklich mal was großes gewinnt. hat ja schon auf mallorca ordentlich abgeräumt. jetzt der erfolg bei het volk nach 50km soloflucht…

    #658350
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Pinarella
    Das Rennen wurde doch recht früh entschieden,

    Das kann man hinterher sagen, aber wie er angegriffen hatte und plötzlich 50 Km vor Schluß allein war, hat wohl niemand erwartet, daß er das durchziehen kann. Ich fand es sehr spannend.
    Es war schon erstaunlich, wie schnell das Feld ausgedünnt wurde. Schon am Anfang des Finales hatte keiner der Favoriten mehr als einen Helfer, wenn überhaupt.
    Bei den großen Klassikern kommt das leider immer seltener vor.

    QuickStep hat auf geradezu peinliche Weise versagt: Erst fahren Sie mit sechs Mann vorne, aber wo es richtig losgeht, sind sie plötzlich alle weg.
    Von High Road und Rabo war dagegen überhaupt nie was zu sehen.

    Minard ist mir sehr posotiv aufgefallen.
    Cancellara ist vorläufig der Topfavorit bei P-R. War geradezu erschreckend, mit welcher Leichtigkeit er sich über das Pflaster bewegt und welche Kraft er ausgestrahlt hat. Und im April wird die Kondition stimmen.

    #658351
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Morgen wird B-K-B auch auf RTBF Sat gezeigt, ab 14:30 h. Ich bekomm es. :D


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #658352
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink

    Quote:
    Original von Pinarella
    Das Rennen wurde doch recht früh entschieden,

    Das kann man hinterher sagen, aber wie er angegriffen hatte und plötzlich 50 Km vor Schluß allein war, hat wohl niemand erwartet, daß er das durchziehen kann.

    Absolut richtig.
    Meinte damit auch mehr, das das Feld der Siegesanwärter schon recht früh sehr ausgedünnt war. Das mag ich persönlich nicht so gerne. Trotzdem bleibt das Rennen nach wie vor ganz oben bei meinen Lieblingsrennen.

    Quote:
    Original von Radsportverrückt
    Morgen wird B-K-B auch auf RTBF Sat gezeigt, ab 14:30 h. Ich bekomm es.

    K-B-K!!
    Kannste denn französich???

    #658353
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich kann soweit Französisch dass ich das Renngeschehen so verffolgen kann. Cycling tv zeigt das Rennen aber auch im free channel.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #658354
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Steven de Jongh hat K-B-K im Sprint vor Langeveld gewonnen. Die beiden hatten sich kurz vor Schluss aus einer 21 Mann starken Spitzengruppe abgesetzt, die etwa 70km vor dem Ziel durch den Oude Kwaremont entstanden ist. Ich würd mal behauten das war ein Pflichtsieg für Quickstep, die waren nämlich zu fünft in der Gruppe, allerdings hatte man eher auf Boonen, Devolder oder Steegmanns gesetzt als auf de Jongh.

    #658355
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Als es noch 21 waren, waren da 7 von QuickStep. Abgesehen von Bettini, der bereits aufgegeben hatte, hatten sie es geschaft, die ganze Mannschaft in die Spitzengruppe zu bringen.
    Aber das unterstreicht eigentlich nur, daß sie gestern, als es beim schwereren Rennen wirklich zur Sache ging, weggeblasen wurden.
    Ich hätte Hoste den Sieg gegönnt. Der hatte im Finale den vielversprechndsten Angruff ohne QS unternommen.

    Jalabert war dieses Wochenende überraschend gut. Gestern 6. und heute trotz Sturz im Finale 9..
    Und Goss war in der obligatorischen frühen Ausreissergruppe, konnte dann mit QS mithalten und wird dann noch 3. vor Boonen. Da wird wohl noch einiges mehr kommen.

    #658356
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink

    Jalabert war dieses Wochenende überraschend gut.

    Ich finde, dass er seinem erfolgreichen Bruder auch optisch immer ähnlicher wird. Der wird mir immer sympathischer.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #658357
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Quickstep muss das Feld am Kwaremont richtig zerstört haben mit Steegmans und Devolder. Oben raus ne 11 Mann Gruppe mit 5 Quicksteplern, Flecha, Hoste.. Cozza und Goss von vorne zurück. Scheinen viele gepennt zu haben als die Post abging.. Spitzengruppe wurde dann nochmal größer auf 25 Mann.. hier aber unglaublicherweise alle 7 überlebenden Quickstep Fahrer mit dabei! Bettini ja vorher schon ausgestiegen..
    Von Goss können wir in Zkunft noch viel erwarten denk ich.. starker Sprinter wie Cavendish und kann auch Klassiker fahren wies aussieht!


Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.