Radsportbücher

Home Foren Profi-Radsport allgemein Radsportbücher

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #567060
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Ich lese gerade von Paul Kimmage „Raubeine rasiert“. Paul Kimmage war in den 80zigern ein Domestike, der aus Irland kam und 4 Jahre lang im Peloton war. Er beschreibt sehr eindrücklich seine Erfahrungen mit Doping und gibt sehr interessante Einblicke in den Radsport aus Fahrersicht. Ein Wirklich sehr lesenswertes Buch.
    Als nächstes werde ich dann von Bert Wagendorp „Der Prolog“ lesen.
    Habe den Thread mach eröffent, damit hier jeder interessante Bücher über Radsport empfehlen kann.


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #623645
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Habe hier gerade einen interessanten Artikel über Philipe Gilbert gefunden, der auch von Paul Kimmage geschrieben ist:
    http://www.timesonline.co.uk/article/0,,2094-1678840_1,00.html

    Da fragt man sich nach Gilberts Sieg bei Het Volk, ob der Sport jetzt wieder sauber ist, oder ob er jetzt auch mitmacht?


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #623646
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    MACHTmit


    102

    #623647
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    MACHTnach!, MACHTbesser!

    Greg Moody: Tödliche Tour. (Schöne Einschlaflektüre)

    #623648
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    dieser fred erinnert mich ans deutsche national-fernsehen:
    wiederholungen kosten nichts!
    vor allem keine erinnerungen…

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.