Vuelta 2008 – die Strecke

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2008 – die Strecke

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #567503
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    die 63. ausgabe der spanienrundfahrt wird in granada gestartet werden. 2 bergetappen in asturien sind auch schon geplant: u.a. die rückkehr des l’angliru und der coto bello stehen auf dem programm, der erst im sommer 2006 asphaltiert wurde – eine sehr schwere steigung, auch wenn nicht so hart wie der l’angliru: 845m höhenunterschied, 10,1km länge, schnitt 8,3% mit max. 18%! vielleicht wird der coto bello zuvor schon bei der vuelta asturia gefahren werden …


    #652961
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wann gibts die kommplette Präsentation und gibts schon Profile?


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #652962
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich nehme an im herbst !?


    #652963
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Da isse, die Vuelta:

    http://www.lavuelta.com/08/espanol/recorrido/listado.asp

    Nach kurzer Studie eine kleine Einschätzung.

    Nur ein 40km langes EZF, dazu BZF zum Navacerrada und ein 7km MZF! Also eindeutig kein Kurs für die Zeitfahrer!

    Die ersten beiden Pyrenäen-Etappen sehen gut aus! La Rabassa (sagt mir jetzt zwar nix) und Pla de Beret! Bei beiden Etappen gibt es auch vorher schon Berge, das heißt wir können sie hoffentlich auch Bergetappen taufen!

    Sabiniago und Suances sehen wenig spektakulär aus, viel zu weit noch vom letzten Gipfel.

    Die Angliru-Etappe super und dieser Fuentes-Berg sieht im Profil aus, als müsste der gute Doktor hier mit Frischblut nachhelfen. Meine Berechnungen meinen allerdings nur 5,9% durchschnittliche Steigung. Aber da die letzten Km flach zu sein scheinen, wohl auch recht steil das Ding! Also auch gut.

    Das wars dann aber leider auch schon. Die letzte Woche dürfte somit sehr langweilig werden. Die zwei Etappen wo schon ein Profil vorhanden ist, haben auch den letzten Berg weit vor dem Ziel. Dann folgt eben nurnoch das BZF! Navacerrada natürlich schwer, aber im BZF werden die Abstände eben auch vorhersehbar sein. Das GK umkrempeln ist nicht mehr wirklich möglich.

    Fazit: Vier Etappen, die mir richtig gut gefallen, aber auch vier Etappen mit Bergen der 1.Kategorie und einem elend langen Flachstück danach! Sprich Etappen auf denen sogar Zabel gewinnen kann! BZF OK, aber die letzte Woche dürfte wieder jede Menge Zuschauer vom Bildschirm jagen, denn von Montag bis Freitag ist Langeweile vorprogrammiert. Und Samstag hat dann jeder vergessen, dass noch eine GT läuft…

    Bin eigentlich recht enttäuscht vom Parcours!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #652964
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    sehe das zweigeteilt wie jaja. das ende ist einfach zu langweilig. jedoch sind die bergankünfte diesmal viel besser gelungen. denke da könnte es sich endlich mal lohnen vorher einzuschalten. das gefällt mir sehr. ich bin eher zufrieden als unzufrieden, weil mir bei den letzten ausgaben bergetappen einfach zu langweilig waren. aber die letzte woche schmerzt schon.

    #652965
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich finde die Strecke eigtl. ganz gut.Relativ viel Berg,wenig Zeitfahren interressant zum Zuschauen.


Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.