Wer gewinnt ProTour?

Home Foren Profi-Radsport allgemein Wer gewinnt ProTour?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 46)
  • Autor
    Beiträge
  • #566447
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Nach dem Punktesystem der neuen ProTour ist der Gesamtsieg bei der Tour de France am wertvollsten. 100 Punkte wird dafür in der ProTour-Gesamtwertung gutgeschrieben. Für einen Sieg bei Giro und Vuelta gibt es 85 Punkte, für einen Sieg bei den Klassikermonumenten 50 Zähler. Bei den drei großen Rundfahrten gibt es auch für die drei ersten Etappenplatzierten ProTour-Punkte (3, 2 1 Punkte). Bei anderen Rundfahrten wie der Deutschland-Tour erhält der Gesamtsieger 50 Punkte, ein Etappensieger bekommt 1 Punkt aufs ProTour-Konto.

    Für einen Sieg bei der Straßen-WM gibt es 50 Punkte, der WM-Zweite bekommt 40, der Dritte 30 Punkte gutgeschrieben.

    *) Bei den drei großen Rundfahrten Tour, Giro und Vuelta bekommen die drei Erstplatzierten der Etappen 3, 2 bzw. 1 Punkt für die ProTour-Gesamtwertung. Bei Rundfahrten bekommen Etappensieger 1 Punkt.

    **) Die großen Klassiker sind die fünf Monumente: Mailand-San Remo, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Lüttich-Bastogne-Lüttich und Lombardei-Rundfahrt. Bei Weltmeisterschaften bekommen die ersten Drei 50, 40 und 35 Punkte.

    ***) die erste 20 bei GT und die erste 10 bei sonstige Rennen bekommen noch Punkte.

    Eine Frage an alle, wer gewinnt die ProTour-Wertung und warum?


    Old Path, White Clouds

    #577324
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Dieses Punktesastem ist aber denke ich fast allen hier bekannt und wurde auch bereits in diversen Threads zur Pro Tour hinlänglich diskutiert. Die Diskussion, wer die Pro Tour gewinnt, sollte dann meiner Meinung nach im Tippspieldiskussionsforum geführt werden.
    P.s.: Mein Tipp ist Cunego oder Vino.

    #577325
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich denke wenn dann wird es ein klassikerspezialist sein der mehrere klassiker gewinnt oder ein gt-fahrer der auch gut bei den schweren klassikern fährt von daher ist glaub ich der tipp vinokourov ein ganz heißer.

    #577326
    cerajo
    • Beiträge: 92
    • Amateur
    • ★★★

    Wenn Armstrong ernst macht, im Frühjahr weit vorne zu finden ist und dann noch die Kraft für die Tour hat, ist auch er ein ganz heißer Kandidat. Wer weiß? Vielleicht ist der Gewinn der Gesamtwertung ja auch sein geheimes Ziel?


    „Andersdenkende sind oft ganz anders als wir denken.“

    #577327
    Marth
    • Beiträge: 1192
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich spekulier mal ein wenig:

    was kann wohl der grund sein, dass sich armstrong ausgerechnet dieses jahr auch auf die klassiker konzentrieren wird?
    ich bin der meinung, er wird die tour fahren und viele klassiker. da er wohl immer um den sieg mitfahren wird, ist er noch vor vinokurov, cunego und valverde mein topfavorit auf den sieg bei der ProTour.
    Armstrong will wohl als erster sieger der ProTour in die Geschichte eingehen, weil ihn das zu einem kompletten Rennfahrer, der auch Klassiker gewinnt, adeln wird.

    #577328
    Jol
    • Beiträge: 298
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Das will er, der Armstrong, das ist sein geheimes Ziel mMn. Erst die Tour 6mal und jetzt auch noch die ProTour gewinnen, ma schauen, ob er es packt.


    Erst spammen, dann denken.

    #577329
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von MaxiHaberl
    Dieses Punktesastem ist aber denke ich fast allen hier bekannt und wurde auch bereits in diversen Threads zur Pro Tour hinlänglich diskutiert. Die Diskussion, wer die Pro Tour gewinnt, sollte dann meiner Meinung nach im Tippspieldiskussionsforum geführt werden.
    P.s.: Mein Tipp ist Cunego oder Vino.

    die Diskussion fand aber so wie ich weisse immer bei alte Forum statt. und damals war auch nicht 100% klar, z.B. ob ein Valverde mitfährt oder welche Team überhaupt ein ProTour Lizenz bekommt.

    Außerdem war nach meiner Betrachtung noch nie welche ernsthafte Diskussion in Tippspiel-Ordner entstanden. Dort wurde nur Tipps gepostet. Die Diskussion findet meisten in Renn-Ordner statt. Daher finde ich schon richtig hier zu posten.
    Weil ProTour praktisch von März bis Oktober akutell bleibt.


    Old Path, White Clouds

    #577330
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Mich stört die Diskussion hier auch überhaupt nicht. Nur fände ich es halt blöd, wenn wir plötzlich 10 Threads zum gleichen Thema hätten, aber momentan ist ja noch alles o.k.

    #577331
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich tippe auch auf Vino da er ein guter Klassikerfahrer ist und bei Rundfahrten stark ist, nicht nur bei der Tour sondern auch Paris-Nizza etc.
    Ich glaube nicht das Armstrong Klassiker und Tour gut fährt, da glaube ich schon seiner Aussage das er entweder das eine oder das andere fährt, aber ansonsten wäre er auch ein ganz heißer Kandidat, Bettini kann es auch werden wenn er bei den ehemaligen WCs gut fährt, und die GK sieger von Rundfahrten immer wechseln.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #577332
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Moby
    Ich tippe auch auf Vino da er ein guter Klassikerfahrer ist und bei Rundfahrten stark ist, nicht nur bei der Tour sondern auch Paris-Nizza etc.
    .

    und weil er bei t-mobile fährt, he ? :D

    #577333
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von MaxiHaberl

    Quote:
    Original von T-Moby
    Ich tippe auch auf Vino da er ein guter Klassikerfahrer ist und bei Rundfahrten stark ist, nicht nur bei der Tour sondern auch Paris-Nizza etc.
    .

    und weil er bei t-mobile fährt, he ? :D

    :D
    Möglicherweise auch deswegen… ;)


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #577334
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ob hier oder bei der dicken elke die diskussion – mir egal.

    das ganze ist doch wohl offensichtlich schön bezaubert offen.
    armstrong will als erster fahrer die pro tour gewinnen.
    welchen stellenwert die pro tour später einnehmen wird, sei dahingestellt. armstrong wird wieder schneller sein als alle andere.

    zudem sehe ich echt keinen gegner der ihn an der tour knacken könnte.


    102

    #577335
    Eddy M.
    • Beiträge: 89
    • Amateur
    • ★★★

    Mögliche Gesamtsieger sind mMn

    Armstrong: Nimmt dieses Jahr außer der Tour noch die Klassiker in Angriff.

    Vinokourov: Weil er bei dr Tour für Ulle ackern wird, bekommt er bei den restlichen Rennen den Freifahrtschein. Wird also fleißig punkten.

    Cunego und Valverde: Weil sie sowohl bei Rundfahrten als auch bei Eintagesrennen punkten.

    Im weiteren Kreis: Bettini, Rebellin,
    Die Sprinter werden es sehr, sehr schwer haben.
    Kann mir nicht vorstellen das ein Sprinter die Pro Tour gewinnt.

    #577336
    starslight
    • Beiträge: 69
    • Amateur
    • ★★★

    Um es im tippsystem zu machen:
    ***Armstrong: der fähert die Klassiker auf voll, da wird der auf jedenfall gut Punkten und ich denke auch, dass der bei P-N schon mal was zeigen wird. Und vielleicht noch bei einer weiteren kleinen Rundfahrt vor der Tour Duphine/TdS (top3). Danach braucht der die Tour gar nicht mehr zwingend für den Sieg.
    **Vino, Cunego: Beide wie schon oben erwähnt
    *Rebellin, Valverde, Bettini

    #577337
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    mein tipp: valverde
    begründung: paris-nizza gewinnt er. das wetter wird scheiße sein und er gewint 2 etappen.
    bei MSR, den 3 ardennen-rennen und der tour kommt er in die top10. in einer tour-vorbereitungsrundfahrt kommt er aufs podium. er gewinnt einen herbstklassiker + top 15 bei der wm.


    R.I.P. Piti

    #577338
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Armie hat heute angekündigt, die Tour of Georgia zu fahren, die zeitgleich mit AGR, FW und LBL ist. Der Mann hat offensichtlich keine Pro-Tour-Ambitionen.
    Demnach erwartet er auch nicht, bei der Ronde in Topform zu sein, es sei denn er will Georgia als Entspannungsphase oder so was benutzen.
    Mein Tip: Bettini. Er bringt zwar nichts bei den GTs, ist bei den Klassikern aber das ganze Jahr über vorne dabei.

    #577339
    Heppner
    • Beiträge: 399
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Neben Cunego und Valverde gibt es noch Basso, der wie die beiden wohl 2 GTs fahren wird und bei Eintagesrennen ebenfalls punkten kann.

    Setze auf Basso als ersten ProTour-Sieger, noch vor Bettini, Vino, Armi, Cunego und Valverde.

    Begründung. Basso ist mMn der beste Rundfahrer unter den dem Trio Basso, Valverde, Cunego. Wird vielleicht/wahrscheinlich den Giro gewinnen und bei der Tour in den Top 5 landen. Das sind schon ne Menge Punkte. Dazu sehr gute Platzierungen bei Klassikern etc. Denke er kommt auf ca. 350 Punkte.

    Bettini KANN auch auf diese Punktzahl kommen, doch ich denke, dass er dieses Jahr eine sehr starke Konkurrenz bei Eintagesrennen haben wird. Vor allem Vino ist wieder zurück, aber auch die aufstrebende Garde um Cunego und Valverde wollen ihr starkes 2004 bestätigen. Die Fahrer werden sich dort die Punkte gegenseitig wegnehmen, mich würde es wundern, wenn ein Fahrer bei den Eintagesrennen dominiert und 4 oder 5 Siege einfährt. Es gibt ja meistens 10 bis 20 potentielle Sieger bei Eintagesrennen.

    Da hat es ein GT-Fahrer einfacher, erst Recht wenn er 2 GTs unter den Top5 beenden kann.

    #577340
    Gretzky
    • Beiträge: 161
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Armstrong wird es kaum sein, da er nach der Tour ziemlich sicher kaum noch starten wird.

    Valverde ist sicher ein guter Tipp.
    Top 10 in der Tour ist drin, Top 5 in der Vuelta,
    er kann LBL, AGR, Zürich, San Sebastian, Lombardei in den top 10 sein, ein, zwei kleinere Rundfahrten gewinnen und:
    er gewinnt viel mehr Etappen als alle anderen Kandidaten. Und das läppert sich auch zusammen.


    Es gibt kein schlechtes Wetter zum Rad fahren, nur schlechte Kleidung.

    #577341
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    wahrscheinlich gewinnt DiLuca ProTour.
    Nach Giro hätter er wahrscheinlich mehr als 200 Punkte und wir haben erst Mai.


    Old Path, White Clouds

    #577342
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ist gut möglich, dass di Luca gewinnt. Denn seine Verfolger wie Boonen und Petacchi werden kaum so viele Punkte holen und di Luca hat noch weitere Chancen wie Lombardei oder San Sebastian.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #577343
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich gluabe, dass Di lUca nach diesem Frühjahr nicht mehr viele Punkte holt. War bei Rebellin bsw. letztes Jahr auch so, dass er nach dem Frühjahr seiner Karriere im Sommer/Herbst nicht mehr so viel gebracht hat. Ich vermute, dass das bei Di Luca ähnlich sein wird. Trotzdem hat er gute Chancen zu gewinnen, wenn er beim Giro in den Top 5 bleibt. Um ihn dann zu schlagen, reicht es nicht mal mehr 2 GTs zu gewinnen, müsste schon was anderes sein. Entweder einer der bei den Herbsteintagesrennen voll abräumt oder jemand der bei vielen Rennen noch in die Top kommt (z.B. Vino: Dauphine, Tour, Vuelta, Deutschlandtour, …). Aber wird für alle schwierig Di Luca noch einzuholen, weil sich auch kaum noch jemacnd richtig Hoffnungen machen wird und die Leute deswegen mehr auf einzelne Rennen schauen als auf das gesamte Klassement.

    #577344
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich finde er ist einfach der Stärkste Fahrer bis jetzt in der Saison, das hat die Pro Tour schon mal gebracht. Aber es könnte auch gut sein das er in der 2. Hälfte gar nichts mehr bringt, und dann solche Leute wie Ulle (Tour, San Sebastian, HEW (okay heißen nicht mehr so), vielleicht Vuelta, usw.) noch mal angreifen, das müsste dann aber jetzt schon optimal laufen.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #577345
    Mayofan
    • Beiträge: 308
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Tja Di Luca hat sicher logischweise ne sehr starke Position aufgebaut aber es trotzdem durchaus möglich ihn noch einzuholen.
    Kandidaten wären da z.B. Boonen,Petacchi oder auch Bettini wenn er nen ordentlichen Herbst hat.
    Halt die üblichen Verdächtigen.

    Vielleicht gewinnt Ulle ja auch die Tour,5 Etappen,HEW und in Zürich und wird Doppelweltmeister :D

    #577346
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Petacchi kann noch auf über 200 Punkte kommen mit Sieg bei Paris-Tour, Hamburg und WM.
    Ullrich hätte noch eine Chance. Ullrich TdS, TdF, Deutschland Tour, dann noch einige Punkte bei Herbst-Klassiker. genau für Vino.

    Aber wenn DiLuca soweit führt, dann wird er notfalls z.B. Punkte bei Polen-Rundfahrt usw. holen, praktisch mit aller Macht versuchen diese Trikot zu gewinnen.


    Old Path, White Clouds

    #577347
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wenn di luca wie er gesagt hat ernsthafte absichten hat die protour zu gewinnen wirds ganz schwierig, ihn noch zu überholen. der könnte ja theoretisch noch den giro gewinnen bzw. so unwahrscheinlich ist das gar nicht.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 46)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.