Wesemann wird Schweizer!???

Home Foren Profi-Radsport allgemein Wesemann wird Schweizer!???

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #566490
    ThePsyclist
    • Beiträge: 72
    • Amateur
    • ★★★

    Hab jetzt kurz gehört, dass Wese angeblich die schweizerische Staatsbürgerschaft beantragt hat und schon bei der WM für die Schweiz starten könnte.
    Weiß da jemand mehr?

    #579152
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ja, das stimmt. Steht unter anderem bei der Teamseite von T-mobile. Wesemann lebt ja auch schon seit ein paar Jahren in der Schweiz. Ob bis zur WM alles erledig ist, bleibt allerdings die Frage.

    #579153
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich hab nix gelesen noch gehört.

    wäre aber gut nachvollziehbar wenns so ist.

    wesemann war mal nie erste garde bei einem wm – rennen für deutschland.
    die schweizer, an den letzten wm – teilnahmen, hatten keinen wirklichen siegfahrer und werden es auch dieses jahr nicht in madrid haben.


    102

    #579154
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    kann man jetzt schon irgenwo das profil für das wm-rennen einsehen.

    #579155
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    perfil2g.jpg

    http://www.mundialmadrid2005.com


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #579156
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Angeblich soll es ein Sprinterkurs sein. Deswegen willl auch Petacchi Weltmeister werden.

    #579157
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    na ja besonders schwer siehts ja nicht aus. scheint aber auch sehr rennabhängig zu sein also wohl nicht so wie in zolder. keine sichere sprintankunft.

    #579158
    Eddy M.
    • Beiträge: 89
    • Amateur
    • ★★★

    Das Wesemann wechselt könnte ich nur zu gut verstehen.
    Dann gewinnt einer die Flandern – Rundfahrt und nicht wirklich interessiert es jemanden.
    Wenn Ulle Schnupfen hat, oder Zabel die Leiter runterfällt wird in der Presse höher bewertet als ein Sieg bei der Flandern Rundfahrt.
    Montags nach dem Sieg standen MINI-Anzeigen in der Zeitung. Einfach nur lächerlich.

    In etwa das gleiche wurde mit Klöden betrieben nach dem zweiten Platz bei der Tour.
    Wenn ich da den zweiten Platz mit Ulle 1996 vergleiche
    (obwohl das nicht ganz so einfach geht, aber im weitesten Sinne schon) waren die Schlagzeilen über Klödi pippifax.

    Eigentlich wollte ich lediglich sagen, dass nach Ulle und Ete lange nichts kommt. (für die Presse und die breite Masse)
    Da muss sich in naher Zukunft absolut umorientiert werden.

    #579159
    KlausAngermann
    • Beiträge: 456
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    hab im videotext gelesen, das er seit 6 jahren da lebt, eine schweizer frau hat und 2 kinder..und in der tat die staatsbürgerschaft beantragt..um bei der wm für die eidgenossen zu starten….denke es resultiert auch wirklich aus der mangelnden resonanz in der presse für erfolge…aber es ist mir persönlich völlig egal ob er für mikronesien startet oder für germany oder schweiz..nur ich denke da auch wieder dieser wechsel mehr im presselicht steht als erfolge..nee..das is ned ok..

    #579160
    Heppner
    • Beiträge: 399
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ja ja, die Presse. Die meisten Zeitungen, Sender usw orientieren sich doch an der Konkurrenz. Was die bringen, müssen wir auch bringen. Am besten noch mit ner reißerischen Überschriften und überzogenen Fakten. Die Sportjournalisten halte ich für nicht besser. Im Radsport gibts für die ja wirklich nur Ulle und Zabel. Und dabei sind wir mittlerweile das drittbeste Radsportland. Das haben wir natürlich nur den beiden zu verdanken.

    Ich bin ganz froh, dass es bei Wesemann eine andere Geschichte ist als z.B. bei Rebellin, der ja nur wegen der Startberechtigung nach Argentinien „wechseln“ wollte (angeblich soll es ja dieses Jahr klappen). Wenn Wese schon ne schweizer Frau hat und seit Jahren in der Schweiz wohnt, ist so eine Einbürgerung nachvollziehbar. Allerdings denke ich, dass die Presse nicht viel dazu beigetragen hat. Denn er will ja bei der WM starten und da hat die Presse nichts zu sagen. Also geht es hier auch um die Nominierungen des Bundestrainers. Und da würde es mich auch ärgern, wenn man den bedeutensten deutschen Sieg (betone Sieg, Klödis 2. Platz ist ja kein Sieg) 2004 einfährt und das nicht gewürdigt wird.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.