Antwort auf: Lieblingsrennen

Home Foren Profi-Radsport allgemein Lieblingsrennen Antwort auf: Lieblingsrennen

#570814
Kanarienvogel
Teilnehmer
  • Beiträge: 20359
  • Radsport-Legende
  • ★★★★★★★★★
Quote:
Original von CrazyIvan

  1. Vuelta
    Mein abolutes Lieblingsrennen, was Spannung und vor allem Streckenführung angeht. Hoffe, dass nächstes Jahr das Feld mindestens so international wie dieses Jahr ist, aber auch das hält, was es verspricht.
    BTW Und die Vuelta ist doch besser als der Giro ;)

GRRRR, GRRRRR X(

Muss ich eine Abstimmung einrichten? Ist Crazy Ivan wirklich Crazy? :P

Aber ok, dieses Jahr war die Vuelta hervorragend. Allerdings ist sie das nicht immer. Siehe 03, die Pyrenäenetappen waren eher langweilig, nur gegen Schluss wurde es dann wieder interessant, dank Heras! Und der wurstikeit Nozals…. Was die internationale Beteiligung angeht. Wie beim Giro, mehr wäre ja nicht schlecht, aber es braucht’s nicht unbedingt. Es gibt genug gute Spanier, wozu braucht man da Ausländer? Wie beim Giro auch. Nur Frankreich hat halt nur unfähige Profis, darum…… Und nehmen wir mal an Armstrong wäre gestartet und hätte die Vuelta wie die Tour dominiert. Dann wär’s auch langweilig geworden.

Dauphiné: Da sieht man wie schnell sich sowas ändern kann. Mitte der Neunziger war verlor das Rennen immer mehr an Bedeutung, Joaquim Gomes konnte da schon fast um den Sieg mitfahren. Jetzt wird es wieder besser.

LBL: Fand es aber vor der Streckenänderung noch besser. Jetzt kommt das Feld mehr oder weniger geschlossen zur Redoute (glaube mal das war die Redoute, nicht sicher) früher gab’s mehr Steigungen vorher, damit schon eine gewisse Selektion. Jetzt ist die Position vor der Redoute sehr wichtig, da explodiert dann alles, wer zu weit hinten im Feld ist=out. Dadurch schon fast TdF Sprintmässige Anfahrt. Nicht zu vergessen dass die Steigungen in die Beine gingen, und die Selektion auch am Schluss grösser war.


Leitplanke