Antwort auf: ProTour Chaos

Home Foren Profi-Radsport allgemein ProTour Chaos Antwort auf: ProTour Chaos

#571596
Raumcollagen
  • Beiträge: 1443
  • Kapitän
  • ★★★★★★★★
Quote:
Original von fensterscheibe

Quote:
Original von Stahlross
Th. Fothen fuhr 2005 für Team Sparkasse.

Das Team Sparkasse ist genauso ein Continental Team wie das Rabobank Espoirs Team. Deshalb ist es unverständlich, warum Kai Reus und Marc de Maar als Neos gelten, Th. Fothen aber nicht. Aber trotzdem ist es auffällig, dass Deutschland keinen bzw. nur einen Neo hat.

Weil im letzten Jahr aufgrund der Neo-Regelung eben mächtig abgegrast wurde, so dass alle in Frage kommenden eben nicht so doll oder noch zu jung, oder eben Sonderfälle waren.

Wer wäre denn für ein PT-Team in Frage gekommen?

Ciolek – zu jung

Martens – solide gut, aber irgendwie auch nicht die Nummer, die ein PT-Team unbedingt haben muss.

Menschenmoser – zu unsicher, kann sein Leistungsvermögen vermutlich selbst nicht einschätzen. Aber möglich, dass er aufsteigt

Westphal – jung und noch zu unbeständig

Schäfer – dreimal zu jung

Martin – hmm, keine Ahnung, aber jung isser

Muck – wäre vielleicht ein kandidat gewesen, aber auch kein zwingender. Nächstes Jahr vielleicht

Gottfried – halte ich viel von, aber jung und muss sich noch entwickeln

Bengsch – hätte ich gerne bei den Telekoms gesehen, aber die brauchten wohl niemanden, der alles niederwalzt. auch irgendwo verständlich

Fothen – scheiß vetternwirtschaft, hätte nie einen vertrag bekommen dürfen

Schillinger – zu schwach

Wagner – für PT wohl nicht schnell genug

Leben – zu jung und wohl auch zu schwach

fehlt wer? Hartz, Reich, Belka, der andere da, Löffler, etc, kommen eigentlich nicht in frage


1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)