CSC-Blacklist

Home Foren Profi-Radsport allgemein CSC-Blacklist

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #566684
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Dauphiné-Chef „bestürzt“ – UCI eingeschaltet
    CSC legt Dossiers über Journalisten an

    ALBERTVILLE, 11.06.05 (rsn) – Das dänische Radsport-Team CSC hat systematisch Dossiers über Journalisten angelegt, um missliebige Berichterstatter schneller identifizieren zu können. Diese Praxis, die am Samstag am Rande der Dauphiné-Rundfahrt bekannt wurde, sorgt für großen Ärger. Gilles Roc’h, Vorsitzender des internationalen Verbands der Radsportjournalisten (AIJC), schaltete die UCI ein.

    Quelle: radsportnews.com

    hat der gute bjarne was zu verbergen?
    aber eigentlich ist es doch sein gutes recht sowas zu machen.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #594206
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    blöde frage aber was ist ein dossier.

    #594207
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    das ist eine art personalakte.

    #594208
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    pff das ist doch ihr gutes recht. auch den journalisten sollte keine narrenfreiheit gewährt werden. so seh ich das zumindest. was soll ihnen diese beschwere bringen? weiß ja eigentlich was ein dossier ist, dachte aber nicht, dass das wirklich gemeint ist. 8o

    #594209
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    hm, finde ich schon etwas eigenartig. Klar ist das in Ordnung von CSC (finde ich zumindest). Aber was wollen die damit erreichen ? Wegen normalen Kritkartikeln werden sie die Journalisten nicht gleich anzeigen können, also wäre das einzige, dass sie jemanden auf Fufmord verklagen wollen, der sie des Dopings beschuldigt. Das können sie aber auch so machen, dass sie dann den betreffenden Artikel nehmen, sehen wer diesen geschrieben hat und den dann verklagen und sich nicht die Liste mit einer rießigen Liste an Journalisten machen. ?(

    #594210
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Na ja, solche Dossiers werden ja gerne auch benutzt um Menschen zu erpressen. Im Übrigen erfordert das Anlegen eines solchen ja fast schon ein bisschen kriminelle Energie. Ohne einige Privatschnüffler kommt ja nicht an allzuviele wertvolle Infos ran.


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #594211
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von radfanatiker
    Na ja, solche Dossiers werden ja gerne auch benutzt um Menschen zu erpressen. Im Übrigen erfordert das Anlegen eines solchen ja fast schon ein bisschen kriminelle Energie. Ohne einige Privatschnüffler kommt ja nicht an allzuviele wertvolle Infos ran.

    na ja da nehmen sich aber die journalisten auch nix.

    #594212
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    sehe ich genauso!


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #594213
    Balzary
    • Beiträge: 191
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Fand den Riis immerschon als ausgebufften Hund, aber die Aktion find ich ja klasse! Was die Journalisten auch manchmal vom Himmel lügen….
    Könnte man auch eigentlich generell einführen, werden ja sonst überall auch Personalakten von Angestellten geführt…


    —–__o
    —_ <, --(_)/(_)

    #594214
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ha, diese Meldung gefällt mir. Das muss man sich mal vorstellen. Nach dem Abendessen im Mannschaftshotel. Das Licht im Konferenzraum ist runtergedimmt, der Beamer ist an den Laptop angeschlossen.
    Die CSC-Profis Voigt, Julich, Sastre, Schleck, Basso haben den Mund leicht geöffnet und summen laut

    AAAAAAAAAAAHHHHHH.

    Bjarne Riis drückt unverhofft auf die Entertaste und das Bild eines deutschen Boulevardjournalisten, Abteilung PS-Monster mit Niederquerschnittsreifen :D , erhellt den Raum. Alle anwesenden Profis dürfen weiter

    AAAAAAAAAAAHHHHHH

    summen. Kurz dannach erscheint das Bild eines sorgfältig recherchierenden Kollegen, der sich auf das für den Radsport eigentlich völlig uninteressante Thema Doping spezialisiert hat.

    Pssssst. (keiner summt mehr)

    Bjarnes Methoden wirken. Sie habens kapiert.
    Nachtruhe, Bjarne und seine Jungs gehen auf ihre Zimmer und der Tag findet sein Ende. Und morgen wissen alle wem sie was sagen bzw nicht sagen dürfen.

    Apropo Journalisten lügen. Jo. Dat stimmt. Und Radprofis auch!!


    pompa pneumatica

    #594215
    Balzary
    • Beiträge: 191
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Deswegen hab ich mir auch mal schnell einen CSC-Avatar zugelegt….. sozusagen aus Sympathie :D :D


    —–__o
    —_ <, --(_)/(_)

    #594216
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    „Wie am Rande der DL bekannt wurde“- Was genau wurde denn bekannt? Hat CSC das zugegeben, haben die die Dossiers ‚rumliegen lassen, oder sind das alles nur Gerüchte?
    Am wahrscheinlicsten ist doch, daß die einfach nur systematisch alte Artikel der verschiedenen Journalisten archivieren, auswerten und diese dann alsCSC-freundlich oder -feindlich einstufen.
    Sowas ist im Prinzip normal bei Leuten, die viel mit Journalisten zu tun haben, nur aufschreiben tut das nicht jeder, und vor allem läßt man das nicht an die Öffentlichkeit , denn dann gibt es garantiert negative Berichte von allen!

    #594217
    teerofen
    • Beiträge: 4
    • Anfänger

    Mich nervt der Generalverdacht gegen CSC. Besonders Radsport-news lässt keine Gelegenheit aus auf mysteriöse Magenerkrankungen und Monsieur 60 % hinzuweisen. Sollte damit suggeriert werden, das Basso eine Dopingüberdosis hatte? Die Pressefreiheit ist unantastbar, aber Rufmord ohne Beweise ist auch unschön.

    #594218
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Stimmt.
    rsn läßt keine Gelegenheit aus, CSC ins Zwielicht zu rücken, ohne jedoch selber Position zu beziehen.

    #594219
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    also diese meldung hat erst einmal nichts mit einem generalverdacht gegen csc zu tun – es ist eine internationale agenturmeldung.
    zudem wurden in diesem thread nur teile aus der meldung zitiert, die auf rsn steht; das wesentliche fehlt:
    informationen über personen zu sammeln, ist in frankreich verboten. es handelt sich hier also nicht um eine laune von irgendwelchen journalisten, sondern um einen verstoß gegen französisches recht.

    auf rsn steht allerdings nicht wie die sache publik geworden ist; riis hat anscheinend während einer pressekonferenz der dauphine journalisten fotografieren lassen, um seine dossiers zu vervollständigen… nicht gerade klug.

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=26029

    #594220
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ähem, jetzt mal ne richtig blöde Frage: Und was bringt das CSC dann??? Sie wissen wer böse über sie berichtet. Und jetzt????


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #594221
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Moby
    Ähem, jetzt mal ne richtig blöde Frage: Und was bringt das CSC dann??? Sie wissen wer böse über sie berichtet. Und jetzt????

    Ist doch völlig sinnlos, Infos über Journalisten zu sammeln. Das hat doch eh keine Auswirkung auf die Leistung der Fahrer, wozu also dieser Mist. Vl wieder eine seiner neuen Motivationstaktiken. So nach dem Motto, gebt alles, damit die nicht wieder Blödsinn schreiben können.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #594222
    Brägel
    • Beiträge: 4
    • Anfänger
    Quote:
    Original von radfanatiker
    Na ja, solche Dossiers werden ja gerne auch benutzt um Menschen zu erpressen. Im Übrigen erfordert das Anlegen eines solchen ja fast schon ein bisschen kriminelle Energie. Ohne einige Privatschnüffler kommt ja nicht an allzuviele wertvolle Infos ran.

    Du ließt wohl zu viel Agenten-Romane?

    Riis hat nur Tatsachen gespeichert, wie sich die betreffenden Journalisten über CSC äußern.
    Die Informationen gibt er an die Fahrer weiter, mit der Maßgabe, wie sie sich gegenüber diesen und jenen Schmierfinken verhalten sollen.

    Auf Grund welcher dieser Informationen willst Du denn dann einen Journalisten erpressen?

    Etwa: TV-Journalist A, wenn Du noch mal über meine (Riis)Blutwerte von 1996 berichtest, beantworte ich Dir keine Fragen mehr?
    Lächerlich

    #594223
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich finde toll was csc macht!!!!!!!!!
    wenn ein Journalist irgendjemand interviewt, dann sammelt er auch vorher tage. oder wochen-lang information über den Fahrer.
    warum soll der interviewerte Personen nicht das Recht haben, vor Interview auch Information über den Gegenüber zu bekommen????????????????


    Old Path, White Clouds

    #594224
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von opera
    informationen über personen zu sammeln, ist in frankreich verboten. es handelt sich hier also nicht um eine laune von irgendwelchen journalisten, sondern um einen verstoß gegen französisches recht.
    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=26029

    das halte ich mal für unfug wie du es beschreibst. demnach dürfte ja über niemanden (weder politiker, noch sonst personen der öffentlichkeit) informationen gesammelt werden, was bedeuten würde, das eigentlich jeder reporter verklagt werden könnte.


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #594225
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    anscheinend muss ich doch deutlich werden:
    riis und damit csc haben gegen geltende gesetze verstoßen!
    die meisten forumsmitglieder mögen ja ein gesetz zur pressefreiheit ignorieren.
    aber es gibt auch deutliche gesetze zum recht auf die persönlichkeit – nicht nur in frankreich…
    die hat csc – in persona riis – gebrochen!

    csc betreffend, ist es eben nicht „ihr gutes recht“. obwohl das nicht wenige hier im forum meinen… es ist ein verstoß gegen das in frankreich geltende gesetz!!! – wäre in deutschland übrigens kaum anders…

    #594226
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Tja, mal anders rum betrachtet frage ich mich ob diese Meldungen Herrn Riis bei seiner alljährlichen Suche nach Co-Sponsoren hilft.

    Hmmm, dass er gegen Gesetze verstösst wird ihm ziemlich egal sein. Er hat ja für den Erfolg, :D :D laut Gerüchten aus der Radsportszene :D :D ,schon immer alles getan. (ALLES DICK UNTERSTRICHEN)

    So, jetzt bin ich auf seiner Forumsblacklist :D


    pompa pneumatica

    #594227
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich kann mir auch nicht vorstellen das Riis‘ Stasi- und Gestapo-Methoden gut ankommen bei Sponsoren… :(
    Klar – es gibt kompetente Fachpresse und es gibt die Bild. Wenn die Dinge schreiben sollten die nicht der Wahrheit entsprechen gibt es rechtsstaatliche Mittel dagegen vorzugehen. Aber auf jeden Fall ist es das gute Recht der Presse ungewöhnliche Ereignisse kritisch zu hinterfragen. Wenn CSC sauber ist sollte es kein Problem für die sein das zu wiederlegen.
    Aber wenn man Journalisten die kritisch hinterfragen vorneweg meiden will ist da definitiv etwas faul. 8o

    #594228
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    warum verstößt das gegen das recht? wenn ja, dann ist das quatsch. viele unternehmen oder behörden halten akten von personen. aber der herr riis darf es nicht? find ich völligen quark. wenn man das persönlichkeitsrecht sieht, dann wird das eh viel zu oft von der presse verletzt und da sagt auch keiner was. ich hab da wirklich überhaupt kein verständnis für die presse, aber wirklich gar keine.

    #594229
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Es gibt mir schon zu denken, wie von vielen Leuten hier im Forum gegen die Presse gewettert wird. Die Presse ist gerade in unserer Demokratie als „vierte Gewalt“ ein unverzichtbarer Teil der check and balances. Gerade der investigative Journalismus bringt immer wieder die Wahrheit ans Tageslicht, die wir Normalbürger sonst nicht erfahren würden.


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 62)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.