Eintagesrennen: Fahrer des Jahres 2004

Home Foren Archiv Eintagesrennen: Fahrer des Jahres 2004

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 17 Jahre von Eddy M..
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #566471
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hoffe mal niemanden vergessen zu habe….

    Auch 2 Tipps. 1-5 wäre ja wirklich viiieeel besser.


    Leitplanke

    #577825
    Pythagoras
    Teilnehmer
    • Beiträge: 714
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    1. Rebellin: klar
    2. Boonen: Bei ganz verschiedenen Rennen stark: KSP, Sprints, etc

    #577826
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Rebellin ist außenvor.

    Dahinter sehe ich Boonen, Freire und Bettini nahe beieinander, habe mich aber für Freire entscheiden, zwei der sechs wichtigsten Eintagesrennen zu gewinnen schlägt die Erfolge der Quickstepper.

    #577829
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Natürlich Rebellin. Schade das er gegen Jahresende so abgebaut hat (im Vergleich zu Bettini). Dahinter Bettini und Boonen. Klassikertalent des Jahres: Kessler. Wenn er sich weiter so entwickelt kann er die ehemaligen Weltcups mal mitbestimmen.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #577830
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Rebellin war schon der größte. Sein Ardennentriple ist schon jetzt Klassikergeschichte, da wird wohl keiner jemals rankommen. Ähnlich wie Lance 6 TdF Siege!


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #577827
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    1. Rebellin
    danach Boonen Freire und Wegemann


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #577831
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Vielleicht muss ich meine Aussage revidieren, mal sehen was an den Dopinganschuldigungen gegen Davide Rebellin dran ist!


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #577824
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Für mich sind Rebellin, Bettini und Freire gleichauf.

    Rebellin mit dem Ardennen-Triple, Bettini wieder mit unglaublich konstanter Top-Leistung, fast über die ganze Saison, und Freire mit dem MSR-WM-Sandwich + Sympathiebonus 8)

    #577828
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Also für mich stehen Freire und Rebellin ganz vorne. danch kommt bettini und dann leute wie Boogerd, Dekker, Kessler, usw.

    #577832
    Eddy M.
    • Beiträge: 89
    • Amateur
    • ★★★

    Hallo,

    Da gibt es viele, die grosses geleistet haben.

    Ganz vorne sehe ich Fahrer wie Boonen, Rebellin, Bettini
    dann Freire, Petacchi, Boogerd und Zabel auch wenn der viele zweite Plätze eingefahren hat.
    Aus Deutscher Sicht.

    Wesemann, Wegmann, Kessler,

    Man könnte viele mehr nennen.
    Aber lassen wir es mal bei dieser Auswahl

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.