Giro d´Italia 2007 – Der Rückblick!

Home Foren Giro d’Italia Giro d´Italia 2007 – Der Rückblick!

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #567514
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hab schonmal in meine Vorschau etwas Farbe reingebracht. Bin auch ganz zufrieden damit. Ist ja doch einiges grün dabei herausgekommen!

    http://www.radsportforum.com/thread.php?threadid=1221&sid=

    Ein guter Giro war das. Vereinzelte Störfeuer aus Deutschland und Spanien, die vom eigentlich wichtigen Tagesgeschäft Giro ablenken wollten, konnten meine Freude an diesem Giro nicht trüben. Es waren super Etappen dabei (Briancon, Bergamo) und spannende Finishes (Tre Cime und Zoncolan). Auch wenn sich der Sieger recht früh herauskristallisiert hat, gab es bis zum Schluss einen spannenden Vierkampf um das Podium. Einzig die dritte Woche, wo nurnoch der Zoncolan war, hätte eine weitere Bergetappe, die man in der zweiten Woche verballert hat, gebrauchen können. Weiterer Kritikpunkt: Ruhetag nach drei Tagen!

    8,5 Punkte für den Kurs!

    Die Teams (Punkte immer auch gemessen an den Erwartungen):

    QuickStep: Ohne Sieg. Bettini hat zwar viel probiert, teilweise aber recht unklug agiert. In der Form des letzten Jahres hätte er zumindest die Arvesen-Etappe und wahrscheinlich auch die erste Garzelli-Etappe gewonnen. Im Sprint meistens dabei, aber eben nie vorne. Wird nicht zufrieden sein. Schwab eben mit gutem Beginn, Weiß zwischendurch getragen. Sicher OK. Müssen ja nicht alle gleich den Andy Schleck machen. Ansonsten haben es Visconti, Tosatto, Facci und auch Engels alle probiert, aber eben erfolglos. Tonti leider eben nicht dabei. Hätte im GK was reißen können. 3,5 Punkte

    Astana: Mazzoleni! Hab schon einen guten Giro von ihm erwartet, aber niemals das Podest! Gute Entscheidung, ihm am Agnello freie Fahrt gegeben zu haben. Hat natürlich profitiert, dass man ihn dann zum Tre Cime hat ziehen lassen, aber Simoni war eben an diesem Tag nicht in der Lage schneller zu fahren. Cunego wohl auch nicht. Di Luca musste nicht. Daher steht Mazzoleni zurecht auf dem Podium! Savoldelli schon reichlich schwach am Berg. Sturz hin oder her! Podium hätte er nicht geschafft. Top-10 vielleicht ja. Immerhin ja das EZF noch gewonnen. Mizourov bestätigt, was ich von ihm erwartet hab. 8 Punkte

    Saunier: Das beste Team am Berg! Piepoli wohl der stärkste am Berg. 4 Siege von 4 verschiedenen Fahrern, ein Ricco, der in den nächsten Jahren den Giro gewinnen kann und ein Simoni, der endlich mal wieder eine Etappe gewonnen hat. Eben nur das Ziel verfehlt, was eigentlich das Hauptziel war, Rosa in Mailand! Trotzdem müssen sie sich nichts vorwerfen lassen. Es hat halt nicht sollen seien. Vielleicht liegts am Alter, dass sich bei Simoni eben der Kräfteverschleiß stärker bemerkbar macht, wie bei anderen. Seine beiden schwachen Tage (BZF + Tre Cime) hatte er jedenfalls nach Tagen, wo er sehr viel gearbeitet hat. Egal, 2 Siege und 7 mal Podium können sich sehen lassen. Nächstes Jahr als Nicht-Leader kommt er ja vielleicht noch einmal und ohne Druck haben manche schon unerwartete Erfolge feiern können… 9 Punkte

    Lampre: Cunego fehlte die Spritzigkeit, am Berg einmal alle abzuhängen. Sicher nicht schlecht, aber sicher auch nicht so, wie er sich das vorstellt. Bruseghin Achter. Könnte man meinen, solide wie immer, aber er war stärker! Highlight natürlich das BZF, danach (OK auch dank Flucht-Minuten) auf Podiums-Kurs, leider ein Einbruch nach Tre Cime. Schade. Am Zoncolan wieder stark. Vila normal, ansonsten weiß man ja, dass Lampre mit einem starken Team zum Giro kommt. Szmyd nach der guten Romandie allerdings doch recht blass. Marzano hingegen mit einem Super-Rennen! Napolitano immerhin einmal erfolgreich. 5,5 Punkte

    Aqua und Seife: Garzelli! Das war das, was ich von ihm sehen wollte. Keine Versuche aufs GK zu schauen, sondern mutige Attacken auf Etappensiege. Dass jemand mit seiner Klasse (und seiner Endschnelligkeit) dann gute Chancen hat, war klar. Dass es zweimal gleich gereicht hat, umso schöner für ihn. Ansonsten Samoilau die Entdeckung neben Schleck. 22. am Ende, war aber oft zu sehen. Hat mir gefallen. Codol auch gut. Starker Auftritt am Zoncolan. Fürs Team natürlich ein sehr gelungenes Comeback auf der Giro-Bühne! 8 Punkte

    AG2R: Dupont ist 25 geworden, Usov solide gesprintet, Nocentini leider untergetaucht. 3,5 Punkte

    Bouygues: Der Bäcker war gut! 30. für einen Franzosen auch nicht schlecht. Eben Zweiter nach Dupont. Der Rest halt Bouygues! 2 Punkte

    Caisse: Arroyo eben dank der Flucht-Minuten in den Top-10! Schöner Giro für ihn. Der Rest hin und wieder zu sehen, aber eben ohne Erfolg. Hätte da schon etwas mehr erwartet, wenngleich Horrach natürlich auch Pech hatte. 3 Punkte

    Panaria: Grillo und Mazzanti enttäuschend. Letzten Endes nur der Sieg von Laverde, einige gute Sprints von Richeze und ordentliche Platzierungen im GK für Sella, Pozzovivo und Baliani. Perez Cuapio mit einer lustigen Aktion mit dem Teufel und auch sonst sehr gut am Berg! Panaria hat aber schon bessere Giri gefahren! 5 Punkte

    Cofidis: Parra offensiv, aber ohne Erfolg. Platz 13 dazu ist sicher OK. Vom Rest kam ja nicht viel, wenn wir mal ignorieren, dass Buffaz in der Garibaldi-Wertung bis zum Schluss um den Sieg gekämpft hat und zumindest immer offensiv gefahren ist. Aber eben „französisch-offensiv“! 3,5 Punkte

    Credit: Chaucchioli nix. Bellotti nix! Hushovd naja. 1,5 Punkte

    Discovery: Popovych leider im Pech. Wäre sonst aber auch nicht aufs Podest gefahren. Rubiera auch weit weg von seinen Möglichkeiten. 2 Punkte

    Euskaltel: Pena hat gedopt! War sonst noch was? 1 Punkt

    FDJ: Ich mag FDJ nicht. 1 Punkt

    Gerolsteiner: Förster! Ohne ihn (und den schwachen Rebellin) leider eine ziemlich überforderte Truppe am Ende. 3,5 Punkte

    Liquigas: Rosa! Pellizotti mit einem starken Giro, musste sehr viel arbeiten, trotzdem Top-10! Nibali mit Schwächen, aber darf er in seinem Alter auch haben. Das Team nicht ganz so stark, wie man es hätte annehmen können, aber wen interessierts, sie haben gewonnen! Und sie hatten eigentlich immer Rosa (bis auf die Pinotti-Zeit, aber das war ja gewollte Arbeitserleichterung) 10 Punkte

    Omega: McEwen nicht so dominant, aber es war ja eben Petacchi auch dabei. Daher schon normal. Aerts 20. Manche sagen „sensationell“. Ich lasse das mal unkommentiert stehen. 4,5 Punkte

    Rabobank: Rasmussen hat man in diesem Jahr zumindest mal gesehen, was in den letzten Jahren beim Giro nicht der Fall war. Ardila eine Enttäuschung! 1,5 Punkte

    CSC: Andy Schleck sensationell. Hab ja die Leute schon für verwirrt gehalten, die da vor dem Giro plötzlich diesen Namen in die Top-10 Diskussion hineinbrachten. Dazu kommt Arvesens Tagessieg. Haedo muss noch lernen, Zabriskie zwar gut in den ZF, aber hat eben nicht gewonnen. Aber dafür, dass CSC sich schon mehr in Richtung Tour ausrichtet, lässt sich das schon sehen. 6 Punkte

    Milram: Fünf Siege für Petacchi! Viele knappe, dann ohne die große Konkurrenz zwei ganz starke Siege. Petacchi ist noch nicht auf dem absteigenden Ast. 8 Punkte

    Tinkhoff: Hab doch etwas mehr erwartet. Petrov als Siebter ist ein sehr gutes Ergebnis. Die anderen zwar sehr offensiv, aber eben nicht zu den richtigen Zeitpunkten und mit den falschen Leuten. Trotzdem, Ignatiev und Rovny konnten sicher viel lernen. Selle hätte aber besser fahren können! Aber die RCS konnte ja nicht wissen, dass Leute, deren Sperre abgelaufen ist, nicht starten dürfen… 4 Punkte

    TMO: Pinotti in Rosa gewesen und am Ende auf einem tollen 18.Platz! 3 Punkte

    Die Punkte-Vergabe nicht überbewerten oder zu stark kritisieren. Ist halt ne spontane Sache und schwierig mit den Erwartungen zu vereinbaren, da ja sonst Team wie Bouygues auch fast 10 Punkte kriegen müssten, da sie ja auch kaum was erwartet haben dürften.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #653313
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20757
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Chinaboy: Di Luca gewinnt den Giro, ein Neuling wie Schleck kann 2. werden. Das zeigt dass der Giro keine wirkliche GT ist.


    Leitplanke

    #653314
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das Problem ist eher dass die Tour viel höher angesehen wird obwohl der Giro meistens schwerer und spanender ist: siehe Etappe nach Braincon. Bei der Tour hätte die vllt das Tempo gemacht dass schlechte rausfallen aber net angegriffen. Giro Kursnote: 2+


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #653315
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schwer ist aber relativ.

    Für einen Simoni z.B. ist eine Tour viel schwerer zu gewinnen als ein Giro – eben weil der Giro das Terrain bietet das ihm liegt. Knackig-steile Berge eben und viele ansteigende Zielankünfte.

    Bei der Tour hat’s dafür massig Zeitfahr-KM und lange Rollerberge – da hat der keine Chance.

    Für einen Fahrer Typ Ullrich genau anders herum – der drückt die vermeintlich leichten aber langen Berge so ’nen dicken Gang hoch das ein Simoni da kraftmäßig nicht mithalten kann oder eben einen ermüdenden Nähmaschinen-Tritt fahren muß…

    Von daher ist es gut das der Giro wie der Giro ist und die Tour ist eben die Tour. Zwar beides GT’s aber völlig unterschiedliche Rennen.

    #653316
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Die meisten Italienischen Rundfahrer sind keine besonders guten Zeitfahrer.Deswegen fahren die meisten die Tour de France nicht auf GK.


    #653317
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20757
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Was hat der KV denn hier ausgelöst??

    Prinzlautern

    Halb falsch. Giro=Giro, die meisten Italiener fahren den Giro auf GK weils der Giro ist, die Tour nicht weil die Tour nicht der Giro ist. Für die nicht Italiener ist es genau umgekehrt.

    Rückblick:

    Geiler Giro! Für die Lügibuäben unter uns natürlich eher langweilig, man vergisst ja sofort was vor 3 Tagen los war, man sitzt vor der Glotze und fragt sich warum jetzt niemand Di Luca angreift, sind ja noch 20 Km bis Milano…..

    Kurs aber wie schon oft erwähnt, zu 2. Woche lastig. Aber trotzdem ein besserer Giro als erwartet.

    Di Luca show, aber anders als Basso letztes Jahr ist er zwar doch recht klar der stärkste, aber nicht so haushoch (höhlenhoch für Coolman) überlegen wie golden Ivan 06.

    MZF gewinnt Liquigas, Mercogliano perfekt vorbereitet, dann Santuario irgendwie beeindruckend, Chinaboy meinte ja sei schwach, aber der KV fand das toll, er geht, oh, zu flach, wartet, er geht nochmal, 2x so kurz nacheinander ejakulieren, toll, der KV will auch!
    Agnel ist ja wohl klar, Saunier superb, Di Luca zu stark, San Marco Etappe, auch wunderbar, der KV erwartete in seiner Dämlichkeit eher über den Terminillo was, hier weniger, aber er irrt sich gerne wenn dann sowas tolles rauskommt. 3 Cime? Di Luca so gefühlte 800 Km vor dem Ziel isoliert, verliert die Nerven nie, und ist die 3 Cime hoch klar der stärkste. Zoncolan, er zeigt kleine Schwächen, aber auch hier, er wirkt souverän. Lässt abreissen wenn er muss und fährt seinen Rhythmus hoch.

    Teams:

    Quick, Tonti mit Pech, schade, Bettini fehlte auch etwas das Glück. Früher hätte er die Arvesen Etappe und die Garzelli Etappe gewonnen…. Nicht sicher.

    Astana: Mazzoleni zeigt was er kann, sogar etwas mehr, der KV freut sich schon auf den Coolman Post der aussagt dass der Podestplatz nicht verdient ist weil Di Luca ihm nicht nachgefahren ist. Savoldelli=Savoldelli, eine Wurst und ein Loser. 2005 war der klassische Ausrutscher nach oben, was er kann hat er 06+07 gezeigt. Ja, Allergie, Ja, Sturz, ja ja, er hat immer Ausreden. Die Klasse der Savoldellifans und mentaler Knirps Hasser zeigt sich auch in diesem Thema wieder schön, Drüsenfieber, neee, nix war da Ausrede, Savoldelli glaubt man alles, dass der mentale Knirps ihn jetzt 2x hinter sich gelassen hat interessiert nicht, der mentale Knirps ist mies, Savoldelli gut. Mist. Savo ist was er ist, ein ok Fahrer, der 05 ein sensationelles Jahr hatte.

    Saunier: Viel stärker als erwartet. Piepoli wieder so verdammt stark, hat den KV überrascht, Ricco‘ die dämliche Dopingtante und Wurst auch überraschend stark. Nicht mal den Etappensieg konnte er sich erkämpfen, der musste geschenkt werden. Das gleiche zählt natürlich auch für Simoni, auch seine Etappe war ein Geschenk, aber der Gibo hat sich das verdient. Sehr sehr stark die Jungs aber.

    Lampre: Team stark genug, Taktik mies (warum weiss der KV nicht, aber das scheint immer von Anfang an festzustehen, Lampres Taktik ist mies, warum auch immer, der KV fand sie zwar eigentlich gut) der mentale Knirps wie Jaja richtig sagt aber eben doch nicht gut genug. Gut ja, aber mehr nicht. Szmyd die grosse Enttäuschung, Marzano hat beim BZF gezeigt das er was kann, sonst wie erwartet halt früh weg.

    Acqua e Sapone: Sehr gut, Samoilau unsichtbar, hat den je einer gesehen? Aber sehr konstant, sowas gefällt dem KV. Garzelli 2 Etappen, Bergetappen mal gut mal weniger, er wird mit dem REsultat sicher zufrieden sein, soll er auch. Codol, schade schade, Zoncolan für Codol wäre was gewesen. Wo sind eigentlich die Codolhasser?

    Caisse: Sooo toll fand der KV den Arroyo jetzt doch nicht. Eine Flucht, hat sich dann gut gehalten, mehr nicht. Schlecht? Sicher nicht. Gut? Ja. Einer der mal gewinnen kann? Nein. Podest? Nein.

    Panaria; Richeze gut, Laverde hähäähä! SElla ok, am Anfang etwas wild, Baliani eigentlich 06 begeisternder, Pozzovivo ok, nicht mehr, Perez Cuapio zwischendurch doch ganz gut.

    Liquigas: Stark, alles für Di Luca, war ein grosser Fehler, man weiss ja nicht was noch kommt, man hätte wohl auf Pellizotti und Noè auch noch fahren sollen, wer weiss wann der Di Luca Einbruch kommt. Pellizotti stark, als Leader hätte er noch ein paar Plätze gewinnen können, aber ganz nach vorne, also Richtung Podest wohl doch nciht, da fehlt einfach schon noch was, 3 Cime, oder San Pellegrino (oder war’s der Mortirolo??) letztes Jahr, die ganz grossen Bergetappen scheinen ihm doch nicht so zu liegen.

    CSC: Zabriskie kann der KV jetzt endgültig vergessen. Schleck Top 10 war eine Möglichkeit, aber richtig dran geglaubt hat wohl niemand (oh doch, der Lügibuäb natürlich)

    CA: Nichts. Caucchioli mies, Belloti doch eine Wurst.

    FdJ: Kotz. Mourey ganz ok.

    bouyges: Le Boulanger….

    AG2R: Dupont ok, Nocentini Katastrophe. Riblon ok (oder ist der nicht AG2r? egal, ein Franzosenhaufen halt)

    Cofidis: Parra und ??? war nur Parra am Start? Fabio hätte diesen Giro gewonnen. Herrera gnadenlos distanziert.

    DSC: Popo im Pech etwas, Top wäre er wohl eh nicht gewesen, Top 5 aber durchaus möglich. Rubiera halt alt, schon ok, schon die letzten Jahre war er am abbauen, passt schon. Besser als Botero aber nach wie vor.

    T-Mobile: Rabon greift an wird geholt, noch lieber Franzosenfluchten…. Pinotti der neue Held, Saubermann, ein Genie, super, dazu noch T-Mobile, eben, jetzt ist man sauber. Die Dopinggeschichten zwar nervig wenn der Giro läuft, aber aus T-Mobile Sicht sicher interessanter als der Giro…

    Gerol: Förster cool, schade ist er nicht durchgefahren. Rest.. .egal.

    Euskatel: Pro Tour sei dank.

    Rabo: Pro Tour, geniale Idee.

    Lotto: Der KV dachte McEwen dominiert Petacchi. Nein, Petacchi wieder da, McEwen nur eine Etappe. Der Rest la la la, passt aber, müssen nicht alle einen GK Fahrer haben.

    Milram: Petacchi wieder da, gut, sonst wäre das Team oberpeinlich gewesen, wie 06.

    Tinkoff: Jemand soll Jaja sagen dass da kein h drin ist. Sonst ja, billige Attacken, niemand zweifelt an Ignatievs Klasse, Brutt auch gut, aber ob das wirklich so gut war? Petrov zeigt ENDLICH dass er was kann, fallen auch noch, aber der Kerl ist ja unterdessen alt… der KV dachte der sei jetzt so 26, max 27…., bah, Jahrgang 78. Sowieso skandalös wie das läuft, unsere Bubis hier sind ja auch schon bald 20, T-Moby darf wohl jetzt sogar schon Bier trinken!


    Leitplanke

    #653318
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @KV

    Fabio hätte Lucho niemals abgeledert!!! :D

    #653319
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Saunier: Viel stärker als erwartet. Piepoli wieder so verdammt stark, hat den KV überrascht, Ricco‘ die dämliche Dopingtante und Wurst auch überraschend stark. Nicht mal den Etappensieg konnte er sich erkämpfen, der musste geschenkt werden. Das gleiche zählt natürlich auch für Simoni, auch seine Etappe war ein Geschenk, aber der Gibo hat sich das verdient. Sehr sehr stark die Jungs aber.

    nicht, dass ich deine einschätzung bzgl. ricco‘ nicht teilen würde, aber lies mal das, was du zu savoldelli geschrieben hast nochmal durch ^^.

    #653320
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Herrera gnadenlos distanziert.

    Skandal!!!


    #653321
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4997
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Saunier: Viel stärker als erwartet. Piepoli wieder so verdammt stark, hat den KV überrascht, Ricco‘ die dämliche Dopingtante und Wurst auch überraschend stark. Nicht mal den Etappensieg konnte er sich erkämpfen, der musste geschenkt werden. Das gleiche zählt natürlich auch für Simoni, auch seine Etappe war ein Geschenk, aber der Gibo hat sich das verdient. Sehr sehr stark die Jungs aber.

    nicht, dass ich deine einschätzung bzgl. ricco‘ nicht teilen würde, aber lies mal das, was du zu savoldelli geschrieben hast nochmal durch ^^.

    Sagen wir mal so, der KV würde den Ricco‘ wohl sogar mögen, wenn ihn Pytty nicht in der Wette hätte ….

    #653322
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20757
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ne ne, der war der KV auch schon vorher unsympathisch.


    Leitplanke

    #653323
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4997
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Dann gibts mal wieder einen Fahrer, den ich schon ganz OK finde, der KV aber nicht mag ….

    #653324
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Dopingfälle


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #653325
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Giro: Petacchi, Mayo und Piepoli auffällig in Dopingtests

    Mailand (dpa) – Nach den Kontrollen beim Giro d’Italia stehen drei Radprofis unter Dopingverdacht. Bei zwei Italienern und einem Spanier seien bei ersten Untersuchungen Auffälligkeiten nachgewiesen worden, die jedoch noch keine positiven Dopingproben seien, berichtete die Gazzetta dello Sport am Mittwoch.

    Der baskische TV-Sender EITB nannte am Mittwochabend auch Namen: Bei dem Spanier solle es sich um Iban Mayo handeln. Bei ihm sei ein erhöhter Testosteron-Wert gemessen worden. Alessandro Petacchi, fünffacher Etappensieger im Giro, und Leonardo Piepoli, Bergkönig und Sieger der 10. Etappe, sollen das verbotene Asthma-Mittel Salbutamol, das auch im Ventolin-Spray enthalten ist, eingenommen haben.

    Die Italiener hätten jedoch ärztliche Atteste, die ihnen die Einnahme der Mittel aus medizinischen Gründen erlaube. Von dem Spanier gebe es ebenfalls ein Attest, das die überhöhten Werte auf natürliche Weise erklären könne, hieß es in der Gazzetta.

    Die Kontrolleure des Internationalen Radsportverbandes (UCI) müssten nun durch einen Abgleich der Testergebnisse mit den Patientenkarteien klären, ob sich die Profis korrekt verhalten oder doch gedopt haben. Ein Sprecher der UCI dementierte den Bericht. Die Tests würden derzeit noch analysiert.

    Lauter Kranke.


    pompa pneumatica

    #653326
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Siehe hier!


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.