Heras positiv…..

Home Foren Profi-Radsport allgemein Heras positiv…..

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 145)
  • Autor
    Beiträge
  • #566913
    gastoncc
    • Beiträge: 599
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    ….bei Etappe 20 der Vuelta.
    Sein Team hat ihn bis zur Auswertung der B-Probe suspendiert.
    Dieses Jahr bleibt einem aber auch nix erspart;
    bin mal gespannt wie das ausgehen wird.

    #609338
    vino
    • Beiträge: 211
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Die Quelle ist übrigens cyclingnews, obwohl morgen wird es sowieso überall stehen. Wenn es sich mit der B-Probe bestätigt, ist es einfach nur noch traurig für den Radsport. Zwei der Protagonisten der letzten Jahre unter Doping-Verdacht, irgendwie krass, dass sie dieses Jahr die absoluten Topfahrer erwischt haben.
    Dauert eine Analyse eigentlich so lange oder wieso wurde es erst 27. Oktober ans Team weitergegeben ?

    #609339
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    verdammt nochmal, musste das sein ? !!!!

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=29182


    102

    #609340
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Spanien halt. Will jetzt nicht wie Bernhard ein ganzes Land des Dopings bezeichnen, finde es aber schon komisch dass das in Spanien immer so lange dauert und alles so husch husch, mysteriös, nur Gerüchte, etc etc ist (hä, geht der Satz?)

    Bin jetzt in der Krise, wer macht jetzt 06 das Double????? Doch Savoldelli? (mmmhhh, 2 der Sieger 05 evtl. gedopt…..)


    Leitplanke

    #609341
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wundere mich jetzt ob bald reeblaus und Axelking erscheinen….


    Leitplanke

    #609342
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die plem-plem-brothers wird kaum interessieren…

    das ventil hat jetzt auch eine krise.


    102

    #609343
    radfanatiker
    • Beiträge: 708
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Endlich haben sie den auch mal erwischt! Freut mich, dass jetzt auch in Spanien mal gegen Dopingsuender vorgegangen wird. In FRankreich hat Heras sich ja nicht mehr getraut was zu nehmen. Da konnte man dann ja immer sehen was er wirklich drauf hat…. und das war nicht viel!


    „Im Radsport darfst du nicht zuviel denken.“
    Jan Ullrich

    #609344
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Sodom und Gomorra also auch bei der Vuelta !!!

    Müssen wir dann eigentlich eine Neuauswertung beim Tippspiel machen, wenn sie Heras den Titel aberkennen?

    #609345
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von radfanatiker
    Endlich haben sie den auch mal erwischt! Freut mich, dass jetzt auch in Spanien mal gegen Dopingsuender vorgegangen wird. In FRankreich hat Heras sich ja nicht mehr getraut was zu nehmen. Da konnte man dann ja immer sehen was er wirklich drauf hat…. und das war nicht viel!

    so einen kommentar hätte es auch nicht gebraucht. klar, bei der tour ist er nur schlechter, weil er nix genommen hat. wenn er weiß, er muss was nehmen, um richtig gut zu sein, würde er gar nicht antreten. ich kann diese tourargumentation nicht mehr hören. des weiteren bin ich ziemlich angsäuert auf grund dieser sache. mann, so ein mist. kann man nur noch hoffen, dass es so wie bei aitor gonzalez, stefan schumacher oder hondo gewesen ist.

    #609346
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von radfanatiker
    Endlich haben sie den auch mal erwischt! Freut mich, dass jetzt auch in Spanien mal gegen Dopingsuender vorgegangen wird. In FRankreich hat Heras sich ja nicht mehr getraut was zu nehmen. Da konnte man dann ja immer sehen was er wirklich drauf hat…. und das war nicht viel!

    Ich kann mir unmöglich vorstellen, dass Epodoping so einen großen Leistungsunterschied bewirkt. Wenn doch, wie will man einem Fahrer, der es bei der Tour sauber unter die ersten 50 schafft, gedopt aber die Vuelta aufrollen kann, Doping ausreden?


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #609347
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    ich bin ziemlich angsäuert auf grund dieser sache. mann, so ein mist. kann man nur noch hoffen, dass es so wie bei aitor gonzalez, stefan schumacher oder hondo gewesen ist.

    Diese Sache hat so viele Ungereimtheiten. Roberto Heras war ja im Leadertrikot und wusste, dass er nach der vorletzten Etappe geprüft werden würde, wieso sollte er da was nehmen? Die Tage vorher war er ja auch negativ. Außerdem hatte er so einen Riesenvorsprung, da hat er Doping doch gar nicht mehr nötig gehabt.
    frei nach dem Fall Hondo


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #609348
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    War das nicht an dem Tag des letzten Zeitfahrens. Dort war er doch abartig gut, nicht wahr. Hmmm.
    Halt mich zurück.

    Was mach ich jetzt mit meiner Bewertung beim Rundfahrer des Jahres? Die Umfrage kann erst dann beendet werden, wenn B-Probe analysiert wurde. Falls positiv, wird er selbstverfreilicht aus der Wertung genommen.


    pompa pneumatica

    #609349
    Christophe Moreau
    • Beiträge: 462
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Scheiße ist das alles. Bin eher traurig als wütend. Aber mal abwarten, was da noch kommt.


    50% der Bundesliga war gedopt.

    #609350
    nufenen
    • Beiträge: 56
    • Amateur
    • ★★★
    Quote:
    Original von Lapébie

    Quote:
    Original von radfanatiker
    Endlich haben sie den auch mal erwischt! Freut mich, dass jetzt auch in Spanien mal gegen Dopingsuender vorgegangen wird. In FRankreich hat Heras sich ja nicht mehr getraut was zu nehmen. Da konnte man dann ja immer sehen was er wirklich drauf hat…. und das war nicht viel!

    Ich kann mir unmöglich vorstellen, dass Epodoping so einen großen Leistungsunterschied bewirkt. Wenn doch, wie will man einem Fahrer, der es bei der Tour sauber unter die ersten 50 schafft, gedopt aber die Vuelta aufrollen kann, Doping ausreden?

    ..oh doch. Dann schlag einfach mal in einschlaegigen Untersuchungen nach. Dort wirst du sehen, dass die Leistungssteigerung betraechtlich ist!

    #609351
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Glaub nicht dass er positiv war! Andernfalls wäre er ein Trottel mit 4:30 Vorsprung das Risiko erwischt zu werden einzugehen! Mehr sag ich dazu nicht! Und wenn sie Simoni sowas auch nochmal nachweisen, hab ich langsam keinen Bock mehr auf Radsport!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #609352
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    hm, finde ich schon sehr traurig das ganze. Langsam wird es mir echt zu viel. Aber muss man erstmal schaun, wie es weiter geht, wurden ja durchaus schon manche wieder unschuldig gesprochen.

    #609353
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mich schockt schon lange nichts mehr. Warten wir die B-Probe ab.
    Eines ist sicher. Ich hab morgen wieder 120-140km vor mir und bin froh, dass ich dies jeden Tag ohne „Hilfsmittel“ bewältigen darf und kann.

    #609354
    vino
    • Beiträge: 211
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Laut Artikel der Süddeutschen steht sogar das Sponsoring durch Liberty Seguros mit auf dem Spiel. Gar nicht gewusst, dass die aus Amerika sind. Die Ungereimtheiten mit Nozal und Ribeiro + Doping durch Heras sind vielleicht zu viel für den Sponsor. Anscheinend wurde der Befund von 2 Dopinglaboren bestätigt. Am Befund lässt sich dann wohl nicht rütteln. Bin mal gespannt, was er sagt, außer, dass er nichts genommen hat.

    Warten wir also auf den 21. Nov. und die B-Probe.

    http://www.sueddeutsche.de/,spom3/sport/weitere/artikel/939/63876/

    #609355
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    Mich schockt schon lange nichts mehr.

    So geht´s mir auch. Ich nehme solche Meldungen eigentlich nur noch mit dem Gedanken „aha, hat´s wieder einen erwischt“ zur Kenntnis – egal um wen es sich handelt…

    #609356
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Verdammt traurige Sache, ich mag Heras.

    Allerdings sehe ich keinen Widerspruch zum Rennverlauf, so von wegen vier Minuten Vorsprung. Bei Epo wird zum großen Teil mit Mirkodosen gearbeitet, man nimmt so viel, dass es unter normalen Umständen nicht auffällt. Wenn sich der Befund also bestätigt, dann war er vermutlich die ganze Vuelta über aufgeladen. Nur hat er am Schlusstag eben Pech gehabt (oder dezent überdosiert).

    Aber obwohl ich ihn immer mochte, kam mit bei ihm in letzter Zeit doch so einiges spanisch vor, wirklich wundern tut’s mich nicht.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #609357
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gebe Cedros und Stahlross recht. Wäre Mason positiv wäre ich aber schon schockiert, bei den Resultaten auch noch gedopt?

    Und die Raumcollagen sollten öfters mal was schreiben!


    Leitplanke

    #609358
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Wäre Mason positiv wäre ich aber schon schockiert, bei den Resultaten auch noch gedopt?

    War das nicht dein Landsmann Zülle, der mal behauptete, das man selbst mit Doping aus einem Ackergaul kein Rennpferd machen kann.


    pompa pneumatica

    #609359
    stony_desert
    • Beiträge: 344
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    ich bin mir nicht sicher aber hab ich diesen verdacht schon vor ein paar monaten thematisiert. wie auch immer – radsport ist halt ein ziemlicher dopingsumpf.

    #609360
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    auch hier wie bei armstrong; heras ist nicht besser und schlechter als andere fahrer auch was das mogeln angeht.

    mich störrt einfach das gelüge, man wird von hinten bis vorne durchs band angelogen.

    ich habe es schon lange aufgegeben profisporlter als ethisch rein anzusehen, gar als moralische wegweiser in der heutigen gesellschaft. sie sind nämlich genau das gegenteil. wo wäre es nicht logischer, irgendwelche mittel anzuwenden, als im profisport ! solange sich das doping weiter entwicklet, wird es auch nie anders zugehen im profisport. man sollte endlich einsichtig werden, und aufhören die sportler als eine art besserer mensch zu betrachten, nur weil sie sportliche höchstleistungen vollbringen.

    du kannst ihnen beifall geben, werte aber nie ihren körper über deinen eigenen geist.
    Ventilius 4V. II O.S.
    amen


    102

    #609361
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Spanien halt. Will jetzt nicht wie Bernhard ein ganzes Land des Dopings bezeichnen, finde es aber schon komisch dass das in Spanien immer so lange dauert und alles so husch husch, mysteriös, nur Gerüchte, etc etc ist (hä, geht der Satz?)

    das war die uci, nicht der spanische radsportverband, die so lange dafür gebraucht hat. die nationalen verbände werden auch erst von der uci informiert…

    zu heras
    muss mich denjenigen anschließen, die sich schon länger ein wenig über die leistungsschwankungen von heras gewundert haben – allerdings kennt ihr ja mein motto: abwarten! auch bei guidi war die b-probe negativ. bei nozal und ribeiro waren die hohen hämatokrit-werte nicht auf epo-doping zurückzuführen… aitor hat ein verseuchtes nahrungsergänzungsmittel eingenommen. schumacher war schlecht informiert und hondo die falsche zahnpasta…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 145)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.