Italienische Professional Continental Teams 2006

Home Foren Giro d’Italia Italienische Professional Continental Teams 2006

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #566992
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ein Thread für nicht minderwertige Helden rund um den Giro, abseits des Pro-Tour-Wahnsinns! Wenn denn Sie starten könnten !

    Spekulationen – News – Insidertipps- und wissen.

    Team Androni Giocattoli – 3C Casalinghi

    Acqua & Sapone

    Ceramica Flaminia

    Miche

    Naturino – Sapore di Mare

    Ceramica Panaria – Navigare

    Selle Italia – Serramenti Diquigiovanni

    Team LPR

    Tenax


    102

    #619039
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich nehme mal an, du möchtest Wildcardchancen diskutieren, oder? Also:

    Team Androni Giocattoli – 3C Casalinghi

    Kenne ich kaum einen Fahrer, daher für mich schwer einzuschätzen. Aber ist fast anzunehmen, dass ich die nicht kenne, da sie eher unauffällig fahren, daher behaupte ich: geringe Chancen

    Acqua & Sapone

    Ich würd sie einladen. D’Amore, Aug, Palumbo, Nocentini, Zrimzek, Tonti, das ist schon in Ordnung.

    Ceramica Flaminia

    da sind mir viele ebenfalls unbekannt. Und die die ich kenne, find ich nicht besonders. Eher nein.

    Miche[/quote]

    Kann man einladen, muss man aber nicht unbedingt.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #619040
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Raumcollagen

    ja, auch…

    …finde letztes jahr waren die Italienischen-Nicht-Pro-Tour-Teams einiges stärker besetzt.


    102

    #619041
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Naturino, LPR, Panaria, Colombia Selle Italia sind auch italienische Teams, evtl. nur nicht in Italien eingeschrieben.

    Wildcards bekommen: Panaria (100%), Colombia (80%)

    Andoni:
    Bailetti evtl. Baby-Giro knapp hinter Marzano 2.
    Ferrara: Mal Baby-Giro Sieger, vor Pellizotti (oder war der Dritter)
    Osella: Letztes Jahr im Frühling einige gute Resultate

    Den Rest kenn ich auch nicht.

    A+S: Interview irgendwo… hab ich das gepostet? Sonst natürlich ein gutes TEam. D’Amore guter Sprinter, man erwartete eigentlich ursprünglich.
    Nocentini: Allrounder, nicht schlecht.
    Siutsou: Ist wohl immer noch ein Talent, konnte bei Ferretti erwartungsgemäss nichts zeigen.

    Flaminia:

    Da kenn ich auch niemanden. Nur QuagliarellO mal bester junger am Baby Giro, schon eine Weile her, wird nichts und Scotto d’Abusco gedopt von Lampre entlassen, nach Midas relativ talentiert.

    Miche: Niemec der bleibt, Borrajo der kommt, sonst aber auch nichts sensationelles. Sowieso, Andoni und Flaminia sind doch Continental Teams, die dürfen soviel ich weiss gar nicht zu ProTour Rennen eingeladen werden. Miche weiss ich nicht, sind wohl auch Continental.


    Leitplanke

    #619042
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ach ja, der erste Satz: hätte so weiter gehen sollen: und wenn man die mitzählt sind die Teams nicht schwächer als 05.


    Leitplanke

    #619043
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Team Androni Giocattoli – 3C Casalinghi

    Kenne ich kaum einen Fahrer, daher für mich schwer einzuschätzen. Aber ist fast anzunehmen, dass ich die nicht kenne, da sie eher unauffällig fahren, daher behaupte ich: geringe Chancen

    Schau dir mal das Durchschnittsalter, der nicht vom KV Erwähnten an. Alles Jungspunte.

    #619044
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Latsächtich, Andoni und Flaminia sind Prof teams….

    Letztes Jahr beide noch Continental.

    Wo zum Teufel ist übrigens Micula DeMatteis, mein neuster Star, der war doch auch irgendwo!!!!!!


    Leitplanke

    #619045
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    kanarienvogel

    stimmt ! werde diese teams oben noch einfügen…


    102

    #619046
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Tenax :

    Ja, hier ist der De Matteis.

    Dazu

    Baldato: Alter Knacker, aber…
    Bertuola: Oder war der das, der fast Marzano geschlagen hat, am Baby Giro 04??? U26 Rennen, wäre möglich, denke aber doch es war Bailetti. Bertuola kommt mir aber auch bekannt vor.
    Bossoni: Kommt mir bekannt vor, wohl weil er von Fassa kommt…. Muss aber ein Würstchen sein, kenne nur den Namen.
    Cucinotta: Cousin einer heissen Frau.
    DE MATTEIS, am 04 Baby Giro der beste junge Fahrer.
    McPartland: Kennt hier jemand, ich aber nicht.
    Petito: Wer den nicht kennt ist ein Nochs.
    Salerno: Junger Kletterer
    Uran: genialer Name und Jahrgang 87, muss was sein.

    Nach A+S. (und auch Panaria, Naturino, LPR und Colombia latürnich) das beste Team, finde ich.


    Leitplanke

    #619047
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Es ist aber schon komisch dass ein Fahrer wie Codol soviel ich weiss immer noch kein Team gefunden hat. Mason und Sironi, ok, waren ja wirlich nicht brillant, aber Codol? Oder verlangt er zu viel Geld?


    Leitplanke

    #619048
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wenn ich das richtig berechnet habe sind fahrer aus folgenden pro-tour-teams zu den ( oben aufgelisteten ) professional continental teams gewechselt :

    domina vacanze : 5 fahrer
    lampre-caffita : 6 fahrer
    fassa bortolo : 5 fahrer
    liquigas – bianchi : 1 fahrer


    102

    #619049
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    codol ?

    hat zwei, drei wirklich gute resultate erreicht ( No. 5 Liege – Bastogne – Liege – 258 km. – 21 April, Victories JAPAN CUP (1.3), No. 15 Giro d’Italia (GT) – 3415 km – 10 May-1 June )

    war er sich als hilfreicher helfer wirklich soooooooo bewusst, als dass er seine inneren ziele wegstecken konnte ?


    102

    #619050
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das gleiche wie bei codol könnte ich mich bei gabriele colombo fragen. fuhr doch verschiedene rennen ( weltcup, wie auch beim giro ) stark vorne mit. sehr gute ergbnisse. und dann.. ?


    102

    #619051
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    sella zum beispiel :

    25 jahre. 12ter beim giro 04; 10ter beim giro 05.
    gewann eine etappe beim giro ( 04 ), und noch weitere 4 rennen in seinen 2 jahren als profi.

    ist man als solches, italienisches mittelmass sage ich mal, verdammt dazu, gar keine chance zu kriegen, in ein pro-tour-team wechseln zu können ?

    denke ja. weil der pro-tour-markt mit der klasse von einem sella schon überhäuft ist. ein typischer italienischer mittelklassefahrer eben, der aber, doch seine chance hätte, aufzusteigen ( pro-tour ), dank giroteilnahme.


    102

    #619052
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    tafi – tonkov – baldato – belli – piccoli

    grosse namen welche gegen ende ihrer karriere in ein zweitrangiges italienisches team abruschten.

    bei den meisten D, F, B fahrern war es mal auch so, dass diese ihre karriere in ihrem team, welches erstrangig war, beenden konnten.

    ist oder war das nun eine ehre für einen neuen vertrag in einem (2-rangig) italienischem team, weils diese ja reichlich gibt, für die oben genannten fahrer, oder mehr ein abschieben aus der ersten reihe ?


    102

    #619053
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Sella hat Vertrag bis 2008 und in meinen Augen keinen Grund zu wechseln. Er ist Leader beim Giro und den sonstigen Rennen bei einem Team, dass Giro auf voll fährt und ihm das beste zur Seite stellt, was sie haben (und das ist nicht das schlechteste). Was soll er bei TMO, Phonak oder sonstwo, wo er entweder helfen muss, oder beim Giro freie Fahrt hat, aber kein Team, das ihn unterstützen kann.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #619054
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    tafi – tonkov – baldato – belli – piccoli

    grosse namen welche gegen ende ihrer karriere in ein zweitrangiges italienisches team abruschten.

    bei den meisten D, F, B fahrern war es mal auch so, dass diese ihre karriere in ihrem team, welches erstrangig war, beenden konnten.

    ist oder war das nun eine ehre für einen neuen vertrag in einem (2-rangig) italienischem team, weils diese ja reichlich gibt, für die oben genannten fahrer, oder mehr ein abschieben aus der ersten reihe ?

    Du hast Francesco“ Ich erstech dich mit meinen Augen“Casagrande vergessen. Fiel mir gerade auf.

    Hab dazu keine genaue Meinung. Vielleicht ist der Konkurrenzkampf in Italien einfach grösser oder junge Fahrer bekommen eher eine Chance.

    #619055
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Raumcollagen

    feines beispiel :

    anstatt honchar hätte t-mobile sella eingekauft.

    1.) t-mobile`s kader ist so gross, dass sie sella 100 % unterstützen könnten.
    2.) hätte t-mobile ein wirkliches ziel am giro
    3.) sella käme mal, und das finde ich das wichtigste, aus italien mal raus.


    102

    #619056
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Aber TMO wollte nicht den Giro-Top-Ten-Fahrer Sella sondern einen Tour-Helfer, der auch beim MZF rockt, dessen Nichtstattfinden06 noch nicht bekannt war.

    Es ist halt so, abgesehen von den italienischen Teams haben die wenigsten gesteigertes Interesse am Giro. Wer richtig klettern kann, kommt mit zur Tour, wer da verletzt/krank/formschwach war, versucht es mit den Tour-Ersatzfahrern bei der Vuelta. Traurig, aber ist so. Sella kostet mehr Geld, als man bei TMO für einen Italiener ausgeben will, der den Giro als Saisonhöhepunkt bestreitet.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #619057
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ob sella wirklich soviel mehr kostet als ein honchar, und ob honchar wirklich soviel an der tour bringen kann ( welche er x- jahre nicht mehr gefahren ist ) wie er kostet ist sehr fraglich.

    *Es ist halt so, abgesehen von den italienischen Teams haben die wenigsten gesteigertes Interesse am Giro.*

    immerhin ist, nach der voraussage der teams, der giro so gut besetzt wie schon lange nicht mehr…


    102

    #619058
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja, aber laut der Umfrage des KV, sind 4 der 5 Topfavoriten auf den Sieg des Giro 06 Italiener und diese Jungs waren auch Hauptdarsteller des Giro 05 (ich weiss, Cunego war nur Nebendarsteller). Wäre Basso noch mit in der Umfrage, wären es 5 von sechs und auch er war letztes Jahr ein Giroprotagonist (so fifty-fifty)

    Landis, Ullrich, Rassmussen haben einen Quotenpunkt erhalten.


    pompa pneumatica

    #619059
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Codol:

    Die Frage, die ich mir stelle ist warum Codol keinen Platz in einem Prof. Team findet. Da könnte er durchaus noch was bringen. Aber vielleicht kriegt er nicht genug Geld? Denke kaum dass Baldato bei Tenax viel bekommt, denke der fährt mehr zum Spass unterdessen. Bei den kleineren gibt’s wenig Geld, bei den grösseren… warum? Naturino oder A.+S. könnte einen Codol noch gut gebrauchen. Der Unterschied zu colombo ist: Colombo hat ein sehr gutes Jahr gehabt, hat er gar MSR gewonnen? Oder sonst was wichtiges. Dann Jahr für Jahr eine Entäuschung. Codol: Eine Karriere als Helfer, zuerst Berghelfer, in den letzten 2 Jahren Petacchihelfer, d.h. im Flachen. Trotzdem kann er noch bergfahren, hat er irgendwann in einem Rennen 04 oder 05 bewiesen. Nein, ein Superleader wird er nie, Siege kann man auch keine Erwarten, aber z.B. Selle könnte einen Codol sehr gut gebrauchen. Ob er noch in die Top 20 des Giros fahren könnte weiss ich auch nicht, vor ein paar Jahren, sicher, als Leader eben. Ja, Codol ist ein Mittelklassefahrer, aber ich habe das Gefühl tümmeln sich da viele Fahrer im Peloton rum die nicht mal Mittelklasse sind. Schuld ist natürlich die ProTour!!!! ProTour Teams: die sogenannte Elite, Professional Teams: so ein bisschen von allem, aber am beliebtesten sind natürlich die jüngeren Fahrer, die entweder beim ersten Versuch versagt haben oder erst anfangen. Oder die alten grossen Namen die Sponsoren gleich mitbringen oder es leichter machen welche zu finden. Codol ist weder noch. Continental: Jeder Trottel findet da fast ein Team, sind ja auch so eine Art Profis glaube ich. Ich fange bald an zu trainieren glaube ich…. Das Resultat ist aber das ein Kerlchen mit Jahrgang 82, das bei den Amateuren nie richtig überzeugen konnte, jetzt bei einem Continental Team Unteschlupf finden kann, bekommt auch nicht viel Geld dafür, aber bestandene Profis wie eben Codol kein Team finden. Natürlich auch weil es für die ein Beruf ist, für den 82er eher ein Traum. Wenn sie es schaffen, gut, wenn nicht geht man halt wieder in die Bäckerei. Codol hat vielleicht zu lange noch auf ein ProTourangebot spekuliert, oder evtl. hat er auch einfach kein Angebot bekommen, oder will wirklich nicht für die 30’000 Euro pro Jahr die Parra und Rujano letztes Jahr bekommen haben fahren. Ist nicht der einzige, Luca Solari z.B. war letzten Herbst in jedem meiner Tipps, öfters unter den Top 10 der italienischen Klassiker, warum der jetzt von Naturino etc. kein Angebot bekommt ist mir ein Rätsel. Valoti mit seinem brillanten Herbst immerhin noch bei LPR, dafür fährt jeder Franzose der Vélo aussprechen kann in der ProTour mit. Und Milram ist voller drittklassiger Poitschkes.

    Sella hingegen ist definitiv nicht Mittelklasse. Viele Fahrer die in den 2 ersten Profisaisons eine Giroetappe gewinnen konnten und 12. und 10. wurden gibt es nicht. Raumcollagen und Veloce haben aber schon gut erklärt warum es für ihn sinnvoll ist bei Panaria zu bleiben. Was interessiert den die Dauphiné? Ein dritter Platz dort ist für einen Italiener weniger Wert als ein 10. Platz am Giro. Leader bei Telekom wäre er wohl nicht geworden, es geht denen ja um die Tour. Aber z.B. Bouyges? Ja, da hätte er wohl sagen können dass er Giroleader sein will, die Tour nur zum üben, wenn überhaupt. Allerdings ist Panaria eher stärker als Bouyges, nicht dass das wichtig wäre, starke Helfer braucht ein Sella (noch) nicht, um 5-7. zu werden muss man keine Superhelfer im Team haben, der grösste Unterschied wäre einfach die Atmosphäre. Ein Italiener fühlt sich unter Italienern einfach wohler als unter Franzosen nehme ich an. Wenn er noch ein Jahr bei Panarie bleibt, dieses Jahr den 5. Platz schafft und dann wechselt ist er schon in einer viel stärkeren Position als jetzt. Dann kann er wählen wohin er will, wenn er sich weiter entwickelt und 2 Jahre bleibt kann er evlt. sogar als Leader zu einem italienischen ProTour team wechseln. Warum jetzt als Talent ins Ausland, wo er sich weniger wohl fühlt und nur ein kleiner SElla ist? Für Totschnig war der Wechsel verständlicher, er war kein Italiener, aber was die Telekomzeit seiner Karriere geholfen hat, hat man ja gesehen. Ein guter Helfer, bei Gerolsteiner war er wieder ein guter Leader, wäre er in Italien geblieben hätter er aufs Giropodest fahren können. Das kann Sella auch, wenn er in Italien Leader bleibt.

    Was die gute Besetzung angeht….. Ja ja, Ulle und Landis werden den Giro garantiert prägen…

    Zu den TEams:

    Naturino: (Linke jetzt nicht nochmal, hat das Ventil oben ja schon brillant gemacht, oben anklicken, dann sieht man alle, sehr gut!):
    Fischer bleibt, sehr positiv, würde ihn gern am Giro sehen, aber….
    Colombo: Bringt nichts mehr.
    Gasperoni + Gentili: Sind Codolige Fahrer, allerdings noch etwas unter Codol einzustufen.
    Giordani: Eine unerfüllte Hoffnung, erwarte nicht mehr viel.
    Mares: Hat irgendwas gewonnen 05. Qinghai vielleicht? Ist jedenfalls unter meiner Lupe im Jahr 06.
    Sestili: Eins der 3 meisterwähnten italinischen Jungtalente… die anderen Possoni und Ricco. Mal sehen ob er die Erwartungen erfüllen kann.

    Panaria, fast kommentarlos. Nur dass ich mich eher in Mazzantis Fall frage warum er nicht den Sprung in ein ProTour Team versucht.

    SElle: Klar verstärkt finde ich.

    Parra weg, aber
    Belli: Kein Superstar mehr, aber als Helfer für die ersten Berge sicher gut.
    Furlan: Kein Supersprinter, aber er kann eine Top 5 Platzierung hinkriegen.
    Axelsson, Missaglia und Barbero, alte Knackis, die den Jungen die Plätze wegnehmen, aber weil sie eben immer noch besser sind als Mr Jahrgang 82.
    WEenn sie jetzt noch Codol kaufen…

    LPR: Verliert Tonkov und Napolitano, aber hat sich auch einige gute Fahrer geholt.

    Aggiano: Wohl nicht mehr viel
    Bates: In Australien gut vorne dabei
    Borghi: Halb so gut wie Codol, immer noch gut, aber eigentlich ein typischer Prof. Team Fahrer. Gegen die Elite keine Chance, hier könnte er Erfolge feiern.
    Dietziker: Soll gut sein, sagt man. Weiss jemand was über den?
    Iannetti: 04 gutes Girodebut, dann nichts mehr. 2. und wohl letzte Chance.
    Konyshev: Na ja, als 40jähriger… erwarte nun doch nicht mehr viel…
    Marzoli: Verwirrend, all die Marzolis. Der sollte ein Sprinter sein, oder?
    Maserati: Letztes Jahr ein paar gute Sprintresultate. Könnte aber auch Masolino gewesen sein, was mit M einfach. Aber da Maserati einen Vertrag hat aber Masolino nicht wohl Maserati.
    Muraglia: Kein Star, aber auf dem Niveau sollte er was zeigen
    Ochoa: Dank Rujano sind die Venezuelaner hoch im Kurs.
    Pieri: Erwarte nichts mehr.
    Valoti: 05 kann er wohl nicht wiederholen, trotzdem in den Herbstklassikern zu beachten.


    Leitplanke

    #619060
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das Problem ist auf keinen Fall ein Continental-Team zu finden, sondern sich ein Engagement dort leisten zu können. Continental-Teams zahlen in der Regel fast nix, bis sehr wenig. Selbst bei den ambitionierter geführten Teams reicht der Sold vermutlich nicht zum Lebensunterhalt.

    Wer Continental fährt, möchte entweder ein oder zwei Jahre mal UCI Rennen fahren, und dann ins reguläre Berufsleben einsteigen, hat reiche Eltern oder sonstwie Kohle, hofft sich schnell für ein größeres Team zu empfehlen, oder arbeitet nebenher im Beruf. Machen recht viele, Training nach Feierabend, die wirklich leidenschaftlichen Fahrer. Aber für jemanden, der darauf angewiesen ist, mit dem Fahren Geld zu verdienen und nicht mit einem Aufstieg rechnen kann, ist es fast unmöglich, länger Continental-Fahrer zu bleiben, oder er ist sehr verzweifelt, weil er außer Radfahren eben nichts kann, und sonst von der Stütze leben müsste.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #619061
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Codol: hat nach 03 schon etwas abgebaut, am Berg war er weder an den Giros 04 und 05 zu sehen-gut, es wurde für Petacchi gefahren, aber-wenn er gute 03er Form nochmal erreicht hätte, hätte er Chance gehabt, einen Bruseghin oder Cioni bei Fassa abzugeben. Ein solider Helfer ist er aber immer noch und hätte wohl ein Team, wenn Italien eine vernünftige Zahl an Pro-Tour-Teams stellen würde, das sehe ich ähnlich wie der KV.

    noch ein paar Worte zu den Teams:

    Naturino: Gasperoni unter Codol, d’accore, Gentili konnte zumindest mal mehr (durfte aber selten mitmachen), Sestili: bin gespannt

    Selle: Oldie-Band, mir durchaus sympathisch. Auf Santo ANZA aufpassen. Letztes Jahr ein paar gute Herbstklassiker und bei einer span. Rundfahrt sehr stark. Serpa war bei der Vuelta a Tachira sehr gut, grad am Schluss.

    LPR: Iannetti hatte letztes Jahr wohl auch nicht mehr so viele Chancen, was zu zeigen, durfte ja nicht am Giro mitmachen. Muraglia wird wohl keine große Nummer mehr, würd ihn trotzdem noch ganz gern am Giro sehen. DE PAOLI, was ist mit de Paoli passiert? Keinen Vertrag mehr? Soo schlecht war er doch auch nicht…. Samuele Marzoli hat eigentlich nie viel gezeigt, fährt wohl auch 6-Tage-Rennen

    Universal Caffe‘ habt ihr vergessen! Oder gibts die nicht mehr? Di Grande müsste da noch sein.

    #619062
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Universal Caffè ist glaub ich ein Continental team, Quaranta will dort sein Comeback starten… Viel Glück.

    De Paoli ist noch bei LPR, grosses erwarte ich allerdings auch nicht.

    Iannetti: Aber gerade gut war er 05 eben schon nicht, war eigentlich nie irgendwo in den vorderen Plätzen zu finden.


    Leitplanke

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 37)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.