Paris-Nizza 2009

Home Foren Aktuelle Rennen Paris-Nizza 2009

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #567844
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    parcours.gif

    PROFIL.gif

    Im gegensatz zur Tour Paris-Nizza dieses jahr ohne große Revolutionen. Start wieder in Amilly und die Königsetappe erinnert auch stark an letztes jahr.

    http://www.letour.fr/2009/PNC/COURSE/us/equipes.html

    Bei den teams fehlt bis jetzt Serramenti… also Rebellin wird seinen Titel wohl nciht verteidigen können. Fuji natürlich auch nicht dabei. Mann was bin ich froh dass der Giro und auch P-N nicht mehr zur proTour gehören. Das gäbe wieder ein gezeter dieses Jahr…

    Skil-Shimano überrascht mich stark. Das ist doch eigentlich ne Gurkentruppe. der Rest, Agritubel und Cervelo ist i.O., BTL, Cofidis und FdJeux ist auch i.O., ist ja für die auch ein heimrennen


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #663714
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Möve
    Skil-Shimano überrascht mich stark. Das ist doch eigentlich ne Gurkentruppe.

    Letztes Jahr hatte das Hotelgewerbe den Bergpreis gewonnen, daher wohl die Einladung.
    Aber dieses Jahr haben sie wirklich niemanden, der bei diesem Rennen Akzente setzen könnte.

    #663715
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Skil in der Tat nicht wirklich stark. Serramenti hat vermutlich kein Interesse an Paris-Nizza, da ja gleichzeitig Tirreno ansteht. Für Rebellin natürlich schade, denn das war ja mit sein Rennen in den letzten Jahren (das er dann endlich auch mal gewonnen hat!). Denke wenn sie gewollt hätten, hätte man ein Rebellin-Team auch eingeladen.

    Ja und so ganz Standard ist die Route auch nicht. Die vorletzte Etappe hat eigentlich in den letzten Jahren immer in Cannes geendet, diesmal lässt man die letzten Kilometer mit dem Tanneron weg, was mir persönlich aber gut gefällt. Scheint etwas anspruchsvoller zu sein. In Cannes war es ja dann doch meist ein 50-Mann-Sprint, obwohl die Ankunft zumindest optisch herrlich ist. Und der Wind spielt ja auch manchmal eine interessante Rolle.

    Und die Bergankunft ist doch auch eine andere, oder? Letztes Jahr war ja der halbe Ventoux (Mont Serein) auf dem Programm, ist doch ein anderer Berg wie der, der in diesem Jahr ansteht.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #663716
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Skil in der Tat nicht wirklich stark. Serramenti hat vermutlich kein Interesse an Paris-Nizza, da ja gleichzeitig Tirreno ansteht. Für Rebellin natürlich schade, denn das war ja mit sein Rennen in den letzten Jahren (das er dann endlich auch mal gewonnen hat!). Denke wenn sie gewollt hätten, hätte man ein Rebellin-Team auch eingeladen.

    Ja und so ganz Standard ist die Route auch nicht. Die vorletzte Etappe hat eigentlich in den letzten Jahren immer in Cannes geendet, diesmal lässt man die letzten Kilometer mit dem Tanneron weg, was mir persönlich aber gut gefällt. Scheint etwas anspruchsvoller zu sein. In Cannes war es ja dann doch meist ein 50-Mann-Sprint, obwohl die Ankunft zumindest optisch herrlich ist. Und der Wind spielt ja auch manchmal eine interessante Rolle.

    Und die Bergankunft ist doch auch eine andere, oder? Letztes Jahr war ja der halbe Ventoux (Mont Serein) auf dem Programm, ist doch ein anderer Berg wie der, der in diesem Jahr ansteht.

    Das Signal de Lure ist im Gesamten wohl etwas schwerer als der Mont Serein… aber ich finds passend dass Ventuox und Lure fast gleich hoch sind und soweit ich weiß sehen sie fast gleich aus. Der Ventoux ist nur etwas beeindruckender.

    Aber solche Kleinigkeiten im Vergleich zu dem was bei der Tour (glücklicherweise) passiert ist sind doch Kindergarten…

    Also im Prinzip Paris-Nizza wie immer


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #663717
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das Prologergebnis:

    1 Alberto Contador (Astana) 11.05
    2 Bradley Wiggins (Garmin – Slipstream) 11.12
    3 Luis-Leon Sanchez (Caisse d’Epargne) 11.14
    4 Tony Martin (Team Columbia – Highroad) 11.17
    5 Sylvain Chavanel (Quick Step) 11.24
    6 Antonio Colom (Team Katusha) 11.25
    7 Vladimir Karpets (Team Katusha) 11.27
    8 Rémi Pauriol (Cofidis, Le Credit En Ligne) 11.28
    9 Kevin Van Impe (Quick Step) 11.31
    10 Cyril Lemoine (Skil-Shimano) 11.31

    Mann o Mann, ich fürchte Alberto spielt mit dem Feuer, irgendwann knallt es und alles ist vorbei.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #663718
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Krass! Kletterspezialist Contador gewinnt souveränden Prolog bei P-N und gibt dabei Prologspezialisten wie Wiggins und Martin 7 bzw. 12 Sekunden. Das sind ja Welten auf 9km


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #663719
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kann man auch anders sehen:
    Martin nur 12 Sekunden hinter einem übermächtigen Contador, das kann sich sehen lassen.
    Der Übermächtige will anscheinend unmißverständlich klarmachen, wer im Hause Astana der Chef ist.

    #663720
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Kann man auch anders sehen:
    Martin nur 12 Sekunden hinter einem übermächtigen Contador, das kann sich sehen lassen.
    Der Übermächtige will anscheinend unmißverständlich klarmachen, wer im Hause Astana der Chef ist.

    Sehe ich auch so wie breukink!
    Contador gleich dickes Ausrufezeichen an Lance geschickt.. Astana wird die schweren weiteren Etappen kontrollieren und die Bergankunft wird Contador auch nur kontrollieren, mehr wohl nicht. Wenn er zu dominant auch noch die Bergankunft gewinnen sollte, hm kann mir net vorstellen das ihm Bruynel das nach der heutigen Demonstration erlaubt.. würde viel zu gefährlich sonst werden :D


    #663721
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Bei dem Vorbericht von Paris-Nizza auf eurosport.de sagt Contador das im der Prolog überhaupt nicht liegt…


    #663722
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Der Übermächtige spricht:
    „I have no doubt about Lance’s loyalty during the Tour de France. I’m sure he’ll help me if the circumstances of the racing dictate so.“

    Was mir noch besser gefällt, und der Konkurrenz um so weniger:
    Dieses Jahr will er keine Rennen zum Einrollen fahren. Nur wenn er eine Chance hat, zu gewinnen, tritt er an.

    #663723
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Zwar keine besonderes gute Konkurrenz, aber der Sprintsieg von Haussler war schon beeindruckend…
    Mal gespannt wie er sich bei den Klassikern dann schlägt. Wenn er die Form hält ist sind Top-Platzierungen drin – Bei Gent-Welvegem der Sieg.


    #663724
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mmh, Chavanel eine Minute geben ist aber nicht ungefährlich findet der KV. Mmh, evtl sollte Astana den Sainz zurückholen, der konnte so Windkanten immer gut ausnutzen. …

    Und jetzt muss der KV fast schon für Chavanel sein hier… wäre ja ein 5er im Tippspiel!


    Leitplanke

    #663725
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich glaube nicht, dass die Minute Chavanel gegenüber Contador so einen Vorteil bringt. Die Bergankunft ist für Chavanel zu schwer und Contador berghoch zu stark.

    Hoffentlich passiert Burgi sowas wie heute nicht in Flandern oder bei P-R.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #663726
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hmm, interessantes Finale wohl heute! Hab leider gedacht das wird langweilig, braucht man nur die letzten 10km zu schauen. War dann natürlich überrascht, wie klein das Feld geworden ist.

    Sehe aber ähnlich wie fensterscheibe Chavanel nicht als Gefahr für Contador. Vor zwei Jahren hätte ich noch gesagt ja, aber seitdem ist Chavanel ja mehr zum Klassiker-Typ mutiert. War sehr gut für ihn, seitdem gewinnt er fast reihenweise Rennen, aber am Berg hat er nachgelassen. So auch bei der letzten Tour im GK keine Rolle gespielt, sonst ja immer so 20.-30., letztes Jahr deutlich weiter zurück.
    Garate hätte man natürlich früher auch als Gefahr gesehen, aber nach dem mauen letzten Jahr würd ich das auch nicht mehr unbedingt so sagen. Evtl. hat ihm aber auch der Teamwechsel mal gut getan? Abwarten.
    Dann noch Seeldrayers – hat ja auch schonmal Kletterfähigkeiten angedeutet (und sieht auch schon aus wie ein neuer kolumbianischer Super-Bergfahrer!), aber für ganz große Erfolge hat es da bislang auch noch nicht gereicht.

    Daher glaube ich, dass der Sieger nicht aus der heutigen Spitzengruppe stammen wird.

    Und was hat denn Migels denn da heute für Zahlen vorgelesen wonach Chavanel und Garate im Vorjahr nichtmal 30s hinter dem Sieger im GK waren? Garate war Sechster mit 1:12 und Chavanel 9. mit 2:39.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #663727
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Rebellin hat 08 gewonnen, was ist denn der ausser ein Klassikertyp. Ja, er hätte wohl eine GT auch unter den Top 5 beenden können, wenn er sich 100% darauf vorbereitet hätte, wie Bettini auch, aber wollte er nicht… 2. war Nocentini, der hingegen bringt keine Top 5 GT hin. Wie Chavanel. Ja, letztes Jahr hat Chavanel die Ventouxetappe verkackt, stimmt. Heisst nicht dass er es dieses Jahr gleich macht. Und P-N entscheidet sich ja eben nicht nur an einem Tag, wie Gesink letztes Jahr erfahren durfte. Ein Chavanel in Form, und das er das ist hat er im Norden schon bewiesen muss nach St Etienne, Fayence und Nice vor Contador keine Angst haben. Bleibt der Mont de Lure. Wird da Contador Sastre spielen und alle demontieren wie der an der Alpe d’Huez 08? Wenn ja, ok, dann ist Chavanel auch weg, klar. Sonst? Der KV traut ihm zu sich da hoch gut zu verteidigen.


    Leitplanke

    #663728
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Contador braucht nicht Sastre zu spielen, er kann Contador 07 spielen und Chavanel demontieren wie damals Rebellin. Seine Angriffe damals waren mehr als beeindruckend.
    Chancenlos ist die Maschine deswegen noch lange nicht, es kann also durchaus noch spannend werden.
    Seeldrayers könnte übrigens aufs Podium kommen.

    #663729
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Chavanel ist aber nicht in Richtung Rebellin (also Ardennen-Klassiker), sondern in Richtung flämische Klassiker gegangen.

    Interessant dazu auch dieses Interview, wo er selbst über seine Entwicklung gesprochen hat.

    http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_49016.htm


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #663730
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Aber zu sagen „Chavanel=Nordklassiker“ stimmt eben auch nicht. Der reine „Nordklassikertyp“ ist sowieso selten. Van Petegem, Van Hooydonck, Pieri und meinetwegen noch so ein paar unbekannte Belgier. Sonst? Cancellara, Zeitfahrer, man diskutiert auch ob er mal GT Fahrer werden kann. Bonnen, Sprinter, man hat auch diskutiert ob er GK Fahrer werden kann. Ballan, Weltmeister, kommt Hügel gut hoch. Usw. der „Nordklassiker“ muss nicht unbedingt die Megawurst am Berg sein. Bartoli hat Flandern gewonnen. Heisst das dass er also ein Nordklassiker war? mmhh,, ok, noch gecheckt, hat’s wirklcih gewonnen, der KV war sich nicht mehr ganz sicher ob er nur auf dem Podest oder ganz vorne war… uff… und 94 hat Bugno gewonnen… das hatte der KV irgendwie vergessen/verdrängt oder gar nie mitbekommen…

    Im Norden gut fahren schliesst andere Fähigkeiten sicher nicht aus. Klar gibt es die wirklichen Nordhengste, aber niemand behauptet ja wohl Chavanel sei so einer. Dass er am Berg nicht das nonplusultra ist behauptet auch der KV nicht. Aber er sagt dass er das Bergfahren nicht von einem Tag auf den anderen verlernt hat. Warum sollte er. Auch wenn er sich eher auf den Norden konzentriert ist das kein Grund jetzt die Berge mit Cavendish zusammen zu absolvieren. Im Gegenteil. Es heisst dass er jetzt schon in Form sein muss, ist es ja eindeutig auch. Und gute Fahrten auf Pavé und über Hellinge schliessen gute Fahrten wenn’s berghoch geht nicht aus. Ist eher eine Frage der Form und der MOtivation. Beides ist da. Seine TdF Entwicklung? Ok

    2003 37
    2004 30
    2005 58
    2006 44
    2007 — aufgegeben wohl
    2008 58

    Nix da früher immer 20-30… er hat wohl einfach nach 04 eingesehen dass sich das fahren für Platz 30 nicht lohnt, kann er genauso gut 60er werden. Und wenn sich der KV nicht irrt, hat er selbst recht früh gesagt dass er gar kein GT Mann sei.

    Berge allgemein war er sowieso nie der wirklich starke, das stimmt. aber wenn der KV schon beim Quotienten rumgammelt..08 wurde er nach Andorra immerhin 15. an der Vuelta. ok, als Leader. Hat er wirklich früher so viel stärkere Ergebnisse gebracht? 07 Vuelta 8. Covadonga, 06 6. Alpe d’Huez, aber da war er in der Flucht wenn sich der KV nicht böse irrt. 10. Luz Ardiden 03 schlussendlich wohl seine grösste Leistung in den Bergen.

    Danach konstant ok, aber nichts spezielles. Wenn man es ihm also vor 2 Jahren zugetraut hätte, warum jetzt nicht? Weil er sich im Norden verbessert hat? Heisst wie gesagt nicht dass er am Berg automatisch schwächer ist. Platz 15 Andorra ist ja nicht katastrophal.. eins seiner besseren Bergresultate.

    Warum soll er dann mit so mittelmässigen Resultaten einigermassen mithalten können? Weil er in der Form seines Lebens scheint. Alle Berichte die der KV vom hohen Norden gelesen hat meinten der Chavanel sei stark wie ein Tier. Ok, er sieht halt nach wie vor nichts der KV, etwas behindert ist er schon, evtl sieht das optisch anders aus, evtl hat er 5 Kg Muskeln draufgepackt die der KV halt nicht sieht. Dann ok… der KV gibt sich geschlagen. Wenn nicht sieht er nicht ein warum ein Chavanel der stark wie noch nie scheint das nur im Flachen sein sollte. Er erwartet ihn eher am Berg auch stärker als vor einem Jahr.

    Und sowieso, der KV will das Ventil zurück. Das war wenigstens dem KV noch hörig und hat nicht immer widersprochen, ein gute erzogener Innerschweizer Bub war das. Der KV hat dem Chavanel 5 Sterne gegeben, nicht weil er Chavanelfan ist sondern weil er eben denkt dass ein Chavanel der offensichtlich in Form ist auch bei Paris-Nice ein Siegkandidat ist. Und ok, auch weil er nicht wie alle anderen oben Contador haben wollte, der KV ist gerne speziell, nicht so ein höriges Innerschweizer Schaf!!!

    Ist Chavanel damit jetzt Topfavorit? Nein. Aber Chavanel mit einer Minute ist nicht ungefährlich. Im Gegenteil. Und obwohl vieles immer noch auf Contador hindeutet hat der noch nicht gewonnen. Gestern ist er einige Konkurrenten losgeworden, alle die hinter ihm eingetrudelt sind. Aber mit Chavanel ist des KVs Meinung jetzt einer da auf den er besonders aufpassen muss. Heisst natürlich nicht dass er Furzschleck, die Sanchez und Konsorten ignorieren kann. Aber die muss er kontrollieren. Dem Chavanel muss er 1′ abnehmen.


    Leitplanke

    #663731
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich habe irgendwie im Hinterkopf, daß Chavanel ein guter Abfahrer ist. Ist dem tatsächlich so oder täusche ich mich da?

    #663732
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ok ok, die Hälfte oder fast schon mal weg, ok ok.. Pytti hat wohl da vorhin des KVs Account gehackt. Böser Kerl.


    Leitplanke

    #663733
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    löli !!

    tolles wetter, interessante 30 schlusskilometer und der livestream darf natürlich nicht fehlen.

    http://www.justin.tv/live24_rugby

    contador wird chavanel locker 2 minuten abnehmen denken die ventile.
    l o c k e r !


    102

    #663734
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nur 1’50“ du ahnungsloser Möchtegernspezialist.

    Ok, über des KVs Vorhersagen schweigen wir auch lieber, er macht sich jetzt ans editieren :D


    Leitplanke

    #663735
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    War schon brutal, wie er Schleck da einfach stehenlassen hat.
    Nachdem ich es gerade selbst rausgesucht habe:
    Hivert ist bisher vor allem als Crosser aufgefallen. War schon einigermaßen überraschend, daß er vor Seeldrayers in’s Ziel kam – und er wird sicher noch versuchen, dem das weiße Trikot abzunehmen.

    #663736
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der erwartete Ausgang heute an der Spitze, Evans wie im Vorjahr bei der Bergankunft mit einem Test. Sah doch schon ganz gut aus.

    Garate wohl auch in Orange am Berg nicht mehr viel.

    Morgen ja wohl etwas schwerer als die übliche Samstags-Etappe!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #663737
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Hivert ist bisher vor allem als Crosser aufgefallen. War schon einigermaßen überraschend, daß er vor Seeldrayers in’s Ziel kam – und er wird sicher noch versuchen, dem das weiße Trikot abzunehmen.

    Vor allem wurde er ja in St. Etienne auch schon Zweiter und schlug im Zielsprint immerhin Lorenzetto… Berg- und Sprintstark, also gute Anlagen hat er schon mal!


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.