Rundfahrer des Jahres 2014

Home Foren Profi-Radsport allgemein Rundfahrer des Jahres 2014

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #569046
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wenn wir schon dabei sind, den Fahrer des Jahres bestimmen, sollten wir doch auch wieder den Eintagesfahrer und den Rundfahrer machen. Ich mache das dann mal angelehnt an den Jaja Post von letztem Jahr.

    Hier dann den Rundfahrer. Hoffe ich vergesse keinen in der Umfrage, nehme mal lieber zu viele rein als zuwenig.

    30 Tage Zeit – 1 Option.

    Palmares:

    2013 Nibali 53,33%
    2012 Wiggins 62,5%
    2011 Evans 50,0%
    2010 Nibali 71,43%
    2009 Contador 37,5%
    2008 Contador 86,4%
    2007 Evans 59,4%
    2006 Sastre 45,2%
    2005 Armstrong (nach altem System)
    2004 Mancebo 32,7% (gab aber 2 Optionen)

    #741892
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Eindeutig Conti, weil er das ganze Jahr immer vorne mitgemischt hat. Ob er Nibali geschlagen hätte zwar fraglich, Vorsprung war ja schon ganz ordentlich. Der aber außer der Tour quasi nichts. Da hat Quintana fast noch mehr zu bieten neben dem Giro, am Tirreno immerhin da und im Herbst noch Burgos. An seinem Giro haftet zwar etwas der „Makel“ mit der Abfahrt, aber schlussendlich doch souverän, obwohl er eine Erkältung rumgezogen hat bis etwa zur Hälfte. Weiter dann …. hmm Froome mit der Romandie und dann noch Contador ein bisschen herausgefordert, der junge Aru mit überzeugendem Giro und dann auch noch an der Vuelta gut. Da muss Valverde trotz guter Platzierung an Tour und Vuelta knapp aus den Top 5 draußen bleiben, es bleibt halt haften dass er an der Tour das Podest nicht geschafft hat bei dieser Konkurrenz. Peraud sollte man auch noch erwähnen, nicht nur wegen dem zweiten Platz an der Tour, hat auch noch das CI gewonnen und war am Tirreno und im Baskenland schon gut.

    Meine Reihung hier lautet für die Top5:

    1. Contador
    2. Quintana
    3. Nibali
    4. Froome
    5. Aru

    #741893
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20757
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nr 1 für den KV offensichthlich auch Contador. Zwar nur die Vuelta, dafür aber halt noch TA. Und PV.
    Dahinter eigentlich nicht weiter überlegt, aber jetzt wo der KV auch das macht:
    2 Quintana. Giro dazu Burgos. Eher wichtiger als Burgos 2. Tirreno, 5. Catalunya.
    3 Aru, als einziger GT Doppler (grr, Valverde, ok, als bester Doppler.. oder guter Doppler… oder halt Jugendbonusdoppler)
    4 Nibali. Evtl wäre der ja auch nr 2 auch ok, weil sein TdF Sieg halt schon supermegaultraüberzeugend war, Quintanas Giro viel weniger, und Burgos interessiert eigentlich ja kein Schwein. Aber weil sonst eigentlich nur Dauphiné positiv zu erwähnen ist, da fährt er in der TdF Vorbereitung nach, war klar, aber nicht so schlimm wie 12… er musste halt wohl zumindest halbwegs akzeptabel sein da…. Der Rest für einen Nibali eine einzige Katastrophe. Ne, eine Serie von Katastrophen, ja viel schlimmer.
    5 Péraud. 2. TdF, ja ja, mit Contador-Froome hätte das nicht geklappt, aber Péraud hat während der Tour sogar angegriffen, hätte der KV NIE erwartet. Und der Rest der Saison war auch gut, 2. Tour Med, 4 TA, CI gewonnen, 3 PV…. dann Romandie+Dauphiné nichts, zweiter Formaufbau wohl, und eben die TdF.

    Froome, reicht nicht, Oman und Romandie, gut, Dauphiné bis zum Sturz der beste, dann 2. Vuelta, da findet der KV Péraud besser. Froome hat 2 bessere Siege (Oman schätzt der KV unterdessen schon höher ein als CI), aber 2. TdF ist doch um einiges mehr wert als 2. Vuelta.
    Valverde eigentlich ähnlich wie Aru… könnte auch rein. 4 TdF, halt bei der wichtigeren GT kein Podest, Aru hat’s da.


    Leitplanke

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.