Teams 09 Rückblick

Home Foren Profi-Radsport allgemein Teams 09 Rückblick

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 92)
  • Autor
    Beiträge
  • #568031
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    An den TEam Kanalyse 08 (war ja 09 gemeint) angelehnt… haben jetzt ja ewig Zeit da die richtige Saison vorbei ist… der KV fängt mal an, hofft aber auf rege Beteiligung, aber alphabetisch bitte :) Ok, wenn der KV das diesmal kann… Uebung macht den Meister. Oh, der KV versucht 2010 zu ignorieren, schon der 3. Satz bei Ag2r war ursprünglich auf 2010 bezogen, gelöscht, schwer zu widerstehen aber, aber müssen uns ja noch was für den Januar lassen…

    AG2R

    17. nach CQ, keine superbe Saison, halt eine Ag2r Saison, solide ohne Ausrutscher nach oben, eher nach unten. Etwas mehr wäre dringewesen, aber viel mehr halt nicht. Gutes Team ohne Topleader halt. Im Rahmen der Ewartungen, aber im unteren Rahmen. Nur 5 Siege auch, hier klar enttäuschend, vorallem wenn 2 davon bei der Route du Sud kamen und einer die irische Meisterschaft ist.

    Die Fahrer:

    Clerc. Jajas Liebling hat ok angefangen, Langkawi eigentlich an sein recht gutes 08 ( angeknüpft, dann war schluss, nix mehr, schlussendlich ein Katastrophenjahr.

    Dessel: Gar nichts, eine der Enttäuschungen des Jahres. Nichts neues bei ihm aber, der scheint einfach im 2 Jahresrhytmus gut zu sein. Aber auch klares –

    Dupont: Ein solides Jahr ohne die Steigerung die der KV nicht ganz ausschliessen wollte vor der Saison. Er hat im Prinzip das gleiche gemacht wie schon 08 und 07 und und, zeigt dass er mithalten kann, zeigt aber auch dass er auch beim Helferteam ag2r nicht einer der Haupthelfer, d.h. Leader werden kann.

    A. Efimkin: Der schlechtere Efimkin brilliert auch nicht, auch er eher eine Enttäuschung. Ja, Vladimir besser, von A. erwartet man weniger, aber doch mehr als er gezeigt hat. 0 REsultate irgendwie, 3. bei Paris Camembert, Käsemann, eindeutig.

    V. Efimkin: Auch nichts. TdF ein paar Resultate (Fluchten?, der KV weiss es nicht mehr) der Frühling war noch so halb ok, aber dann… nichts. Von ihm muss man mehr erwarten, zumindest die Top 20 an einer GT muss er erreichen. Weiteres klares minus.

    Elmiger: Guter Frühling mit ok Monumenten, MSR 12. Flandern, 9. eine typische ag2r Saison, solide aber nichts mehr. Ein Siegfahrer ist er eh nicht, ok, Saison.

    Gadret hingegen bestätigt was man eigentlich wissen musste. Er hat’s nicht. Giro 05 nie bestätigt, war ein Ausrutscher nach oben, wird nichts mehr der gute.

    Goubert in seiner letzten Saison 16. der TdF, sein bestes Resultat. Ok, in einer leichten TdF die natürlich Platzierungsfahrer eher nach vorne spühlt. Trotzdem gut natürlich.

    Hinault auch ok, ohne Ausrutscher nach oben.

    Mondory: Mmh, dem KV hat der im Frühling ganz gut gefallen, die Resultate aber eigentlich nicht wirklich toll. Fand aber der kam da gut mit, zeigte sich auch… Potential bestätigt nichts mehr schlussendlich, aber ok Saison.

    Nocentini: Recht gute Saison, aber nicht gut genug. Keine Enttäuschung, aber er müsste halt mal was gewinnen. Tourgelb schön, GK 14. aber eigentlich müsste er eher in den Ardennen oder bei Paris Nice mal noch eine Stufe höher kommen. Aber ok, die Tour macht aus seiner ok Saison schlussendlich persönlich eine gute und rettet AG2R damit auch etwas. Aber richtig gut war’s halt doch nciht. Evtl. mal auf die italienischen Herbstklassiker gehen? Für die Ardennen scheint er ja doch nicht ganz gut genug zu sein.

    Riblon: Einen Sieg geholt, Route du Sud..

    Roche: Hat sich gut eingelebt, Durchschnitt… TdF 23. 25 ist er. Ok, aber nicht wirklich gut, Vuelta auf GK wäre wohl fast ertragreicher gewesen. Aber auch keine Enttäuschung, wer cyclingnews liest hätte zwar erwarten müssen er explodiert, aber ok, wer cyclingnews länger als 2 Monate liest merkt auch dass die Talente zu 90% aus englischsprachigen Ländern kommen… Kein grosser Fortschritt, Bestätitung des Talents, aber auch keine Enttäuschung.

    Rousseau: Den kennt der KV überhaupt nicht, aber auch einen Sieg, Route du Sud.

    Turpin: Keine schlechte Saison, nicht nur weil er 20% der Siege geholt hat, also einen. Auch sonst eher wieder eine bessere Saison

    Valjavec: Giro solide, TdS gelb getragen, Vuelta nach erwartetem soliden Anfang katastrophal, insgesamt für den KV doch etwas -. Nicht schlimm, wenn man das Tragen eines Leadertrikots hoch bewertet wohl sogar +, der KV meint Valjavec sollte lieber mal irgendwo eine Etappe gewinnen… Und seine gewohnten Top 10 erreichen. 2 GTs, nicht nur eine.

    Mmh, wenn man die Fahrer dann noch einzeln durchgeht doch schon noch negativer als am Anfang geschrieben. Eigentlich auch für AG2R eine schlechte Saison. Zu wenig Siege, den einen oder anderen Wurstsieg mehr in Frankreich müsste man erwarten können. Und keins der Talente zeigt wirklich mehr als erwartet, dafür doch ein paar Enttäuschungen, Dessel und V. Efimkin allen voran.


    Leitplanke

    #671608
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bah, einmal mehr über 10’000 Zeichen… der KV verlässt euch wohl bald, fühlt sich hier eingeschränkt wenn er euch seine Weisheiten nicht mitteilen darf. Redefreiheit, ha, Cedros hat Angst vor dem KV und versucht ihn mit fiesen Mitteln zum Schweigen zu bringen, aber der KV ist ein schlauer Kanarienvogel, er hat bemerkt dass man so fiese Zensurversuche mit einem 2. Post umgehen kann und bleibt wohl doch. So leicht wird man einen KV nicht los!

    Astana

    Scheissalphabet, der KV wollte schon mit BBox anfangen… diese Deppen ganz vergessen…

    Nr 5 nach CQ nach Punkten, dazu 20 Siege, also Platz 14 resp. 8 der PT Teams. TdF gewonnen, das woltle man, dazu viele Schlagzeilen geliefert, von Armstrong der duscht anstatt Blut und Haare zu geben bis Vino der wieder ins Team einbricht, Unterhaltungswert top, Resultate gut, aber nicht mal herausragend. Konnte man aber auch nicht erwarten, zu Tourfixiert das ganze. Leider. Interessanterweise kein einziges Eintagesrennen gewonnen, eigentlich ein Armutszeugnis. Dafür Rundfahrten. California und Castilla y Leon Leipheimer, Algarve, Pais Vasco Contador und eben die TdF. Keine Supersaison.

    Die Fahrer:

    Armstrong, ok, stärker als der KV erwartet hatte. Tour Top 10 mehr traute er ihm nicht zu. Wurde Platz 3, der KV ärgert sich immer noch. Macht eine sinnvolle Tour und der wird max 6. auch wenn er doch etwas stärker ist als vom KV erwartet. Sonst viel Drama, wenig Substanz, 12. Giro, 3. TdF 112 Milano Sanremo. Ach ja, 7. California 29. Down Under. Erwartungen natürlich erfüllt und übertroffen, die Meiden hatten ihre Schlagzeilen, jetzt kann er wieder gehen, gewinnt eh nix mehr. Danke und bye. Ok, halt noch ein Jahr, Nervensäge.

    Bazayev: Frühling fand der KV ganz gut, Nordklassiker zumindest halbwegs in Erscheinung getreten, dann kein Giro, schade.. Da hätte er seine Platzierungen einfahren können. Dann nichts mehr wirkliches, Vuelta eine Katastrophe.

    Brajkovic: Wo soll er in diesem überfüllten Team auch was zeigen? Er ist einer für Rundfahrten, wenn er denn einer für etwas ist. Ok, 08 überraschend starken ital. Herbst, Lombardia 2. auch wenn’s ventilistisch schwach besetzt war. Dieses Jahr Trentino gut, Giro 18. als nr 4 oder so hinter den 3 Amis. Nr 3 später halt. .. ist ok, befriedigend das frustrierende für Fans (für ihn wohl nicht da er zu Radioshack geht) ist dass er nie zeigen kann ob er mehr könnte. Hätte er unter die Top 10 fahren können? Man weiss es nicht. Mehr eher nicht, aber er ist ja auch noch nicht uralt, wird im Dez. 26

    Contador: Tour wie erwartet gewonnen, Vuelta feige den Pimmel eingezogen. Schade. Doch kein wahrer Champion, nur ein Armstrong. Pais Vasco und Algarve irrelevant. Dafür 2 Niederlagen, Paris Nice, der grösste Erfolg Armstrongs der ganzen Saison, er durfte dann wild twittern, und Dauphiné… Contador meinte ja nur zu starten wenn er gewinnen kann dieses Saison, 2 Niederlagen also, 2 Siege, P.V. zählen wir doch, Algarve interessiert hingegen echt niemanden. Nächstes Jahr bitte 2 GTs, sonst ist er beim KV unten durch. Oder ok, 2010 will er wohl noch sicher sein dass er an der TdF Armstrong schlägt, ok, dann halt nur eine noch ok, ab 11 dann 2.

    Hernandez: In Tenerife mal Armstrong und Contador am Berg geschlagen, mehr Schlagzeilen als wenn Gesink Emilia gewinnt…dann noch 19 an der Vuelta, durchaus ok also der Mann. Netter Berghelfer.

    Horner… der KV ein bisschen Hornerfan.. Frustrierend. Ok, evtl kann er nicht so gut im Feld fahren, ok, trotzdem doof dass er nonstop stürzt. Giro sah er gut aus, hätte evtl sogar bester Astanist (Satanist?) werden können, Vuelta dann out bevor er irgendwas machen kann, dann Ende Saison doch noch einigermassen da. Gute Saison trotzdem, halt eine immer wieder abgebrochene. Pechvogel des Jahres.

    Iglinsky… der vergessene. Dabei war er wohl der, der dem Eintagessieg (der zählt) am nächsten kam, E3 Preis Harelbeke oder wie das Ding heisst. Guter Frühling, dann nicht mehr viel. Einer der auch von einem normaleren Kader profitieren könnte 10. Ok, back to 09, ok, nicht brillant, aber zeigt dass er noch existiert.

    Klöden. Einer der langweiligsten Fahrer überhaupt… Trentino, TdS 4. wusste der KV gar nicht mehr und TdF 4. gut, solide wie immer. Sogar besser als erwartet. Aber solche Fahrer braucht’s doch echt nicht, soll zurücktreten.

    Leipheimer: Levimania vorbei, zum Glück, dabei ist er dem KV nicht mal unsympathisch… aber nur weil er California und Castilla y Leon gewinnt soll’s ein Superstar sein? Neee. Giro hat seine LImiten klar gezeigt, + für ihn dass er da ernsthaft gefahren ist. Tour dann out, der KV weiss nicht mal mehr warum. Schlussendlich eine ok Saison, seine 2 ach so sensationell wichtigen Siege wertlos, Giro ok, sonst nichts.

    Navarro: Guter Giro als nr weiss der Teufel was, dann 13. an der Vuelta. Wohl kein Leader, aber ein sehr guter Helfer. Soll zu AG2R gehen, da passt er hin. Vollkommen unbekannt vor der Saison, dem KV jedenfalls, hat positiv überrascht.

    Paulinho: Athen hat er nie bestätigt. Wird er wohl auch nie. Durchschnitt, kaum erwähnenswert.

    Popovych. Nr 4 ode 5 am Giro… hätte man vor 5 Jahren auch nie gedacht dass er so weit fällt. Wenn man bedenkt dass er wohl ein ebenso grosses Talent wie Cunego und Valverde sein sollte… schlecht und wird auch nciht wirklich besser. Er ist da, ab und zu gute Leistung, aber nichts mehr. 08 katastrophal, 09 bei Armstrong wieder gut sagten viele Prognosen. War des KVs Meinung nicht der Fall. Auch sein Giro war nicht wirklich gut, für einen 25 jährigen, ok, aber Popo ist 29.

    Rast, na ja.. ok, aber nicht brillant, eher sogar leicht enttäuschend. Sollte ja nach Tilian Flandern dominieren…

    Rubiera: Die x-te letzte Saison… und halt was er ist, unterdessen auch kein Tophelfer mehr aber immer noch gut genug.

    Schär… nehme an soll ein Talent sein, das Problem bei Astana klar dass man wohl auch als Eddy Merckx keine Chance hätte sich durchzusetzen. Was er können soll weiss der KV nicht, gezeigt hat er auch ncihts, soll Tilian sagen was er weiss.

    Vaitkus: KAtastrophenjahr. Nix im Norden, wo der KV ihn doch erwartete, auch sonst nichts, ganz schlechtes Jahr. Er wäre wohl die grösste Hoffnung auf irgendeinen Sieg bei einem Eintagesrennen oder auch nur bei einer nicht ZF nicht Bergetappe gewesen. Nichts. Schade.

    Vino: Viva Vino! REtter des Abendlandes. Der KV ist begeistert dass der wieder da ist. Und hat durchaus ansprechende Leistungen gezeigt. Lieber 100 Vinos die schlussendlich aber doch nichts wirkliches vorzuweisen haben als einen Klöden der die Tour langweilig runterstiefelt und sonst nur trainiert. Dazu hat er die Unverschämtheit SEIN Team wieder zu übernehmen, wunderbar, weinende Bruyneels und Armstrongs hauen ab, sollen die mit Radioshack ein Deppenteam haben, der KV freut sich auf ein kasachisches Astana, notfalls mit Contador, auch egal. Vino rider of the year!

    Und von diesem kasachischen Team könnte Zeits profitieren. 35 am Giro als nr… 7? Der Junge (23 im Dez.) zeigt also durchaus Potential, sieht zwar ungeheuer fett aus auf dem Bildchen da, irgendwie kein Kopf der den Berg hoch kommt, aber 35. als nr 7 (Armstrong, Leipheimer, Horner, Popovych, Brajkovic, Navarro… dahinter dann Rubiera, könnte passen) findet der KV eigentlich beeindruckend. OK, evtl einer der halt anstatt ins Gruppetto zu gehen immer durchfährt, kann sein, aber war nach Benevento noch in der Gruppe, hatte also noch Energie. Ob’s einfach ein durchfahrender Helfer ist oder tatsächlich einer der was kann weiss man natürlich nicht, aber mal sehen.

    FAzit. Unmögliches Team, Viva Vinokurov!

    Ups, Zubeldia vergessen, wie kann das passieren bei so einem auffälligen Fahrer.

    Hat das gemacht was man erwarten konnte. Unsichtbarer Helfer, Vuelta offenbar 14. alles irgendwie nicht toll. Catalunya noch 3.

    Ha, Dyachenko war in Catalunya 7. Kasache, Astana, sonst auch nichts, aber immerhin.


    Leitplanke

    #671609
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ah, ein wichtiger und interessanter Thread! Dieses Jahr mit Einzelbewertungen für die Fahrer? OK, haben wir wenigstens die nächsten Wochen/Monate etwas zutun.

    Anmerkungen:

    Bei AG2R größtenteils einverstanden, V.Efimkin allerdings für mich kein klares Minus. Lag bei der Tour bis zum Ausstieg (er ist gestürzt und verletzt raus) auf sehr gutem Top-10-Kurs. Hatte sich durch die Pyrenäen-Flucht gut nach vorne geschoben und hätte wohl sein bestes Tour-Ergebnis erreichen können. Dann eben Pech. Wie lange er pausiert hat, weiß ich nicht. OK, Herbst nicht so toll. Stand ja mal in der Vuelta-Startliste, dort dann aber doch nicht am Start. Würde sagen eine neutrale Saison für ihn. Die Form bei der Tour war jedenfalls da.

    Leipheimer bei der Tour auch durch Sturz raus.

    Werde in den nächsten Tagen auch mal das eine oder andere Team machen. Natürlich alphabetisch…


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671610
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die ventile sind dabei !

    aber kaum analphabetisch..


    102

    #671611
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nein, müssen nicht die Fahrer durch, der KV hat einfach so angefangen, warum auch immer ewig macht er das auch nicht..


    Leitplanke

    #671612
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    BBox

    21. nach Punkten CQ, 13 Siege immerhin. 5 durch Voeckler, 3 durch Fédrigo, Tschopp und Sokolov in Afrika im Januar, Gène Langkawi, Trofimov Pais Vasco und Haddou Tro Bon Leon. Aber ganz klar, Voeckler und Fedrigo retten die Saison, machen daraus sogar eine der besten für BBox überhaupt.

    Stars: Eben, nur die 2 und beide mit einer sehr guten Saison. Fedrigo Dauphiné und Touretappe, Dunkerque auch, was noch fehlt sind die Klassikerergebnisse, Ardennen oder notfalls halt auch nour Plouay wie 08. Voeckler dominiert im Frühling Bessèges und Haut Var, 2. Platz auf einer P-N Etappe, 2. einer Giroetappe, dann auch die wichtige TdF Etappe.

    Der Rest;..

    Sprint: Bonnet wird besser, TdF diesmal Top 10, Vuelta 4x Top 5, gewinnt sogar einen Sprint leider nur um Platz 2. Klar verbessert, vorallem eben die Vuelta überraschend stark. Haddou auch so eine Art Sprinter, aber kein wirklich guter,dieses Jahr wohl auch nie wirklich reingehalten… Tro Bon Leon, so Feldwegszeugs gewonnen, Im Frühling bei PR Top 30.

    Talente:

    Tschopp nichts, Amissa Bongo zählt ja wohl kaum.
    Turgot nach einem guten 08 nichts wirkliches.
    Trofimov: Eine Etappe am Pais Vasco, wichtiger Sieg, sonst eher Rückschritte nach einem hoffnungsvollen 08, GK nie was.
    Rolland: Ok, dafür 17. Dauphiné, 22. TdF, ist jetzt 2 geworden, passt, der hat noch Zeit.
    Gautier: soll auch ein Talent sein, Jahrgang 87, noch nicht viel gezeigt, aber passt. Im August Ain und Limousin ganz ok.
    Arashiro, ohne wirklich gute Resultate eine gute Saison, erster Japaner (mit Beppu) der die Tour beendet, auch gut.

    Das war’s in etwa, gute BBox Saison, Fédrigo/Voeckler sei dank, Talente stagnieren, die ganz jungen aber ok. Können insgesamt aber zufrieden sein, mehr war nicht drin. Und sind wohl zufrieden, 2 TdF Etappen ist für BBox ein Riesenerfolg.


    Leitplanke

    #671613
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Caisse d’Epargne

    Platz 4 nach CQ, dazu 23 Siege, ist Platz 9.

    Gute Saison natürlich. Der STar bleibt wie erwartet Valverde, Nr 1 bei CQ. Die Art etwas unerwartet. Vuelta und Dauphinésiege, Flèche und Liège dafür im Prinzip verhauen. Seine Resultate da sein 05: 05: 40/34 06 1/1 07 2/2 08 21/1 09 nur 7/19. Schlechtestes REsultat seit 05 also, eigentlich musste man da mehr erwarten. Dauphiné und Catalunyasieg dafür geholt, beides nicht überraschend, beides nicht wertlos, vorallem Dauphiné macht sich in einem Palmarès immer gut. Catalunya eigentlich auch, allerdings in den letzten Jahren doch immer eher schwach besetzt, dürfte vom neuen Kalenderplatz profitieren. Und dann eben für den KV schlussendlich doch etwas überraschend die Vuelta. Einer der Favoriten war er schon, vorallem als man die Startliste sah. Höseler Contador nicht da, Basso schon, der schwächer als erwartet, dann gewinnt Valverde, so gesehen nicht mehr überraschend, hätte der KV aber ursprünglich nicht wirklich erwartet. Endlich der GT Sieg, jetzt die Frage wie’s mit den Fuentesgeschichten weitergeht.

    Nr 2 des Teams wohl Rodriguez. Gute Saison, von seinem Lieblingsberg am Tirreno, Montelupone, bis zum 3. Platz an der WM, gute solide Saison. Wichtiger Helfer für Valverde an der Vuelta und wird noch 7. Leidet natürlich etwas unter Valverde, aber Rodriguez hat wohl einen GT Sieg wirklich nicht in sich, ob er dann 7. oder als Leader 5. wird auch relativ egal. LBL ein 2. Platz, einer musste ja zweiter werden hinter Arschleck. Ist allerdings noch fast weniger wert als ein normaler zweiter Platz, zu weit weg war Arschleck.

    Nr 3 dann LL Sanchez. Sogar Nr 2 nach CQ. Paris-Nice gewonnen, steigert sich also weiterhin, dann noch die Touretappe. Aber nach KV nur nr 3 weil er eben nicht die erwartete/erhoffte GT Steigerung bringen konnte an der TdF. Das war eigentlich seine Chance ohne Valverde. Ist jetzt 26, klar, ist einer der langsam aufgebaut wird, jedes Jahr etwas besser wird, aber irgendwie sieht der KV das GK Leaderpotential immer nur so theoretisch. Irgendwann muss wenn’s was werden soll der Sprung kommen, Top 15, war 09 nicht der Fall. Trotzdem eine gute Saison, Paris-Nice gewinnen rettet fast für jeden Fahrer die Saison.

    Dahinter auch gut, wieder alphabetisch, die die der KV erwähnenswert findet:

    Arroyo: Giroleader zum x-ten Mal, diesmal keine Ausreden, mehr liegt doch nicht drin. War ein gut besetzter Giro dem ihm wohl nicht so entgegenkommt, aber auch in einem härteren schwächer besetzten kommt er halt doch nicht unter die Top 5. TdF dann anonymer Helfer der keinen Leader hat, ok Saison, halt das was er kann.

    Rui Costa: Fährt ein bisschen alles, von PR bis Lombardia, 13. TdS, 7 nach Vallorbe und gewinnt die 98 Tage von Dünkirchen. Also durchaus positiv.

    Gutierrez: Was der kann ist dem KV eh nicht ganz klar, ok, ZF, aber das können eh alle Gutierrez und gab mal zu viele von denen, wo sind die anderen hin? 09 sein schlechtestes Jahr seit langem, 1 Tag Leader an der Tour Med, das war’s.

    Jeanneson: Quotenfranzose mit Talent?? Ja, der Vesuv, da war dieser Jeanneson plötzlich aus dem Nichts auf Platz 17, was zwar jetzt nicht unerhört superb ist, aber am Ende einer GT noch schnell das beste REsultat einfahren und zwar kein unerhört superbes aber doch ein gutes ist sicher nicht schlecht. Danach war die Saison wohl sozusagen fertig, aber sicher dadurch ein insgesamt positiver Einstieg in die PT.

    Kiryienka: Punktemässig eine schlechtere Saison, halt weniger Freiheiten, die vom KV erwarteten kleineren Erfolge wie Etappen blieben auch aus. Giro wäre seine Chance gewesen. DAfür kamen die erfofften Zeichen Richtung GK MAnn. Nicht am Giro, leider, als Helfer an der Vuelta. 16. GK, gute Bergetappen. Damit Ende der Saison dem KV nochmal Hoffnung gegeben. Aber wird schwer sich bei Caisse eine Leaderposition zu erfahren natürlich. Saison insgesamt ok, fehlt etwas der individuelle Erfolg, Etappen, auch kleinere Eintagesrennen, aber die Vuelta macht vieles wett.

    Lastras: Wie man erwarten konnte, gut, nichts mehr

    Lopez: Zeigt einmal pro Jahr etwas, dieses Mal 3. Urkiola, aber zu wenig für das was man man von ihm erwartete, eine weitere enttäuschende Saison wenn man Resultate wollte.

    Moreno: Nach CQ bessere Saison als 08, der KV fand eigentlich 08 doch fast besser. Vuelta zwar einen Platz besser, aber irgendwie war er 08 fast stärker. Dazu noch ein überraschender 2. Platz bei Piemonte, als Nr 4 mit 700 anderen ok. Oh, noch 2. in Polen, darum wohl so viele Punkte. Solide Saison, im Prinzip kann man bei Caisse fast nicht mehr erreichen, Möglichkeiten hinter Valverde, dann Rodriguez/LL Sanchez halt nicht so viele da.

    Pereiro: Enttäuschend, wohl doch noch nciht erholt.

    Perget: Ha, noch ein Franzose der relativ jung ist, 84, und was zeigt. Dazu noch so viele Haare auf dem Kopf wie der KV am Rücken. GEwinnt Limousin, war natürlich auch schon wichtiger, irgendwie scheint diese Tour de l’Ain die der KV nie wirklich wahrgenommen hat früher unterdessen wichtiger zu sein, da war er 7. Oh, Ain erst seit 96, LImousin seit 75, der KV dachte ja sei älter, aber ok, in den 80ern und 90ern doch einige schöne Namen. Egal, Limousin gewonnen, Ain 7. Haare, der KV sieht nur Haare da, ok, Route du Sud 9. wenn man schon bei Memoire ist kontrolliert man auch da, und auch das gibt es erst seit 77… bah, hielt der KV auch immer für ein klassisches Rennen… bah. Aber auch hier, 80er/90er halt topbesetzt. Evtl sollte wir Limousin und Sud mal tippen, in der HOffnung die Rennen werden wieder wichtiger? Jedenfalls scheint dieser Perget nicht ganz untalentiert zu sein, ein haariges Talent.

    Portal: Kurz und bündig. Nichts geworden, sein Bruder, Name schon vergessen, ok Portal, klar, Vorname war gemeint auch nciht.

    Rojas: TdF Sprintplatzierungen, sogar bessere als erwartet, aber 0 Siege. Auch ein Sprinter der 4. Garde muss irgendwann einen Sieg holen, so gesehen enttäuschend, auch wenn diese Sprintplatzerierungen ihm PUnkte geben wie wild. Bah, einen Sieg hat er ja, Ain Etappe… dadurch wohl ok Saison aber nicht wirklich gut. Befriedigend.

    Uran: Bestätigt 08 nicht und bestätigt 08 doch. Erste GT, nicht brillant, aber ok, nichts spezielles einfach. 2. Platz Catalunya 08, jetzt 13, war wohl 08 schwächer besetzt, etwas, aber halt seine Saison auch anders, Tour wartete. lombardia 2 08 21 09, viel stärker besetzt und er nicht ganz so gut. Hat sich nicht verbessert, aber wird im Januar 23, für sein Alter eine ok, Saison, zeigt dass 08 nicht Zufall war, abe nicht mehr.

    Zandio Guter Helfer, der aber 09 nicht so gut war wie sonst. Vuelta wohl dadurch einer der frühen Tempomacher, schade, der KV fand dem immer netter als Arroyo… Aber schlussendlich keine gute Saison.

    So, der KV ist müde… er glaubt er konzentriert sich bei den anderen Teams eher aufs lesen… ist ja ungeheuer anstrengend.


    Leitplanke

    #671614
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So, will dann auch mal! Mal sehen was für ein Team als nächstes im Alphabet kommt, ahh Cofidis.

    Platz 18 in der CQ Teamrangliste mit 15 Siegen.

    Insgesamt eine durchwachsene Saison. Vor allem ihren Saisonhöhepunkt, die Tour, in diesem Jahr ziemlich verhauen, dafür dann bei der Vuelta noch ein wenig rausgerissen.

    Gehe einfach mal die Fahrer in der Reihenfolge der CQ-Punkte durch.

    Nr. 1 Moncoutie: Im Februar schon bei der Mittelmeer-Rundfahrt die Etappe zum Faron gewonnen, Paris-Nizza nicht so toll. Auffällig, bei fast jeder Rundfahrt hat er es auf die Bergwertung abgesehen. 4.Baskenland, 3.Romandie, 2.Dauphiné, 1.Vuelta. Wohlgemerkt die Platzierungen in den Bergwertungen. Etwas spleenig das Ganze, aber wenn er es denn braucht…
    Die Dauphiné lief vielversprechend, Etappensieg und Platz 11 im GK, alles deutete auf eine gute Tour hin, dort dann aber eine große Enttäuschung!
    Danach aber doch noch rehabilitiert, 3. bei der l´Ain und dann bei der Vuelta der Etappensieg in der Sierra Nevada, dazu Zweiter am Aitana und eben der Sieg in der Bergwertung. Im GK 27.
    Insgesamt etwas schwächer die Saison als 08. Von den Punkten her zwar fast identisch, gefühlt war 08 aber besser. Vuelta dort ähnlich, aber auch im GK in den Top-10 + Tour-Etappe. Hmm, schaue gerade nach, stimmt garnicht, keine Tour-Etappe (verwechsel das glaube ich gerade mit Chavanel). OK, dann fast 09 etwas besser, immerhin mit Dauphiné-Etappe. Einigen wir uns doch auf in etwa gleich. 34 auch schon der Kerl, also für ihn durchaus eine gute Saison, auch wenn die Tour enttäuschend war.

    Nr. 2 dann schon Taaramäe. Sehr gutes Jahr für ihn! Bergwertung im Baskenland sein erster Erfolg, dann aber vor allem in der Schweiz aufgetrumpft. Dritter bei der Romandie, Achter bei der TdS. Danach hat er sich noch zwei Meistertitel abgeholt bevor er im August noch die Tour de l´Ain gewonnen hat. Mit Solo-Etappensieg bei der Bergankunft! Vuelta dann noch gefahren, der Akku aber nach einer langen Saison wohl leer, egal darf mit 22 auch ruhig so sein. Trotzdem hat er sich durchgekämpft! In Erinnerung bleibt natürlich sein Kampf mit dem Xorret del Cati, als er wie der Sieger aussah und am Ende noch so 7 Minuten kassiert hat! Auch nach Avila nochmal als Ausreißer aktiv, hat sich also keineswegs geschont. Wie gesagt, sehr vielversprechende Saison, mal sehen wie er sich entwickeln kann!

    Nr. 3 dann El Fares! Mir vor der Saison völlig unbekannt, gewinnt dann plötzlich eine Tirreno-Etappe. OK, die Sprinter hatten sich verkalkuliert, da muss halt aus einem Duo einer die Etappe dann gewinnen dachte ich, aber er konnte seine Leistung auch bestätigen. Platz 6 am Montelupone schon fast viel erwähnenswerter als der Etappensieg. Hat um sein Leader-Trikot gekämpft! Am Ende immerhin noch mit der Punktewertung belohnt. Danach noch gute Platzierungen bei der Sarthe und der Gesamtsieg bei der Wallonie. Auf jeden Fall auch ein interessanter Fahrer. Könnte ein guter Etappenjäger werden!

    Erwähnenswert zudem noch:

    Dumoulin: Mag den kleinen Kerl irgendwie. Nicht ganz so gut dieses Jahr, aber kann ja nicht jedes Jahr eine Tour-Etappe gewinnen. Immerhin einmal Vierter in diesem Jahr. Dazu noch eine Limousin-Etappe und Platz 3 bei einem ital.Eintagesrennen im Februar, das ich nicht kenne (GP dell´Insubria). Ginanni hat gewonnen, kann also nicht so schlecht sein.

    Duque: Stagniert! Kein Sieg, das ist für ihn zu wenig. Zwar immer mal ganz gute Sprintplatzierungen, aber kann er sich nix für kaufen.

    Moinard: 08 ja irgendwie bei der Tour in die Top-15 gekommen, 09 Tour nix, dafür Vuelta 18. dann. Aber eher ein Schritt zurück für ihn. Ist ja auch schon 27.

    Pauriol: Zwei Siege im Frühjahr, danach aber auch nix mehr. Eher eine Enttäuschung.

    Sijmens: Hier fährt der also. Hielt den zu Landbouwkrediet-Zeiten mal für ein Talent, hat sich aber eher zurück entwickelt…

    Usov: Wie immer. Haufenweise Platzierungen, aber keine Siege. Bringt dann zwar ein paar Punkte, mehr aber auch nicht.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671615
    Highway Star
    • Beiträge: 111
    • Jungprofi
    • ★★★★

    was sind CQ Punkte ?

    #671616
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    liquigas

    das ventil eröffnet mit einer italienischen kapelle, wie könnte es auch anders sein. v ist kein fan von einem team, war es auch noch nie. diese leidenschaft überliess v lieber den t-mobelisten. und dennoch ist das ventil irgendwie begeistert von dem gas-stall. das hat seinen grund :

    kein anderes team weiss sich in der breite bei rundfahrten so gut zu präsentieren wie dieliquigas-band. und das nicht nur gt-podiums-verfressen, das macht sie sympathisch.

    Tour of California : 6. Vincenzo Nibali (ITA)
    Tirreno-Adriatico : 5. Ivan Basso (ITA) & 10. Vincenzo Nibali (ITA)
    KBC Driedaagse De Panne – Koksijde : 1. Frederik Willems (BEL)
    Giro del Trentino : 1. Ivan Basso (ITA)
    Tour de Romandie : 1. Roman Kreuziger (CZE)
    Giro d’Italia 2009 : 3. Franco Pellizotti (ITA) & 5. Ivan Basso (ITA)
    Critérium du Dauphiné Libéré : 7. Vicenzo Nibali (ITA)
    Tour de Suisse : 3. Roman Kreuziger (CZE)
    Tour de France : 7. Vincenzo Nibali (ITA) & 9. Roman Kreuziger (CZE)
    Vuelta a Espana : 4. Ivan Basso (ITA)

    17 siege waren es für die grünen 2009. bennati 4 mal erfolgreich. aber einen wirklich grossen sieg erreichten sie weder in den eintagesrennen noch bei den grösseren rundfahrten ( tdr – ok ).

    monument-ausbeute :

    Milano-San Remo : 6. Daniele Bennati (ITA)
    Ronde van Vlaanderen : 18. Frederik Willems (BEL)
    Paris-Roubaix : 9. Manuel Quinziato (ITA)
    Liège-Bastogne-Liège : 39 Vincenzo Nibali (Ita) :D
    Giro di Lombardia : 13. Ivan Basso (ITA)

    nicht wirklich berauschend. oder ? wohl eher unbefriedigend. oder halt einfach realistisch. lombardia wäre sicher mehr drin gelegen. lbl auch. bennati bei msr gut.

    franco pellizotti : das kanarische riesenbaby. 2009 eine steigerung gegenüber 2008 ? ventil sagt ; ja. eine leichte, eben von rang 4 auf rang 2 beim giro. sagt alles aus. dann noch ein bisschen show an der tour de france und weg vom fenster war der italiener für das jahr 2009. vielleicht ein wenig ein bedürftige vorstellung auch wenn sein körper stärker wurde.

    ivan basso : wohl mit abstand der stärkste und erfolgreichste liquigasist. darf man sicher sagen. und das trotz er nicht mehr der schreckliche ist. 2 gt in den top five beeendet, was will man mehr. basso ist nun mal immer noch ein superstar. halt ein kleiner superstar und kein monsterstar. findet das ventil gut. reicht ja schon dass der kasacke wieder anfängt zu monstern.

    roman kreuziger : wurde im vorfeld schon mit dem tdr-sieg gegen die tds-chlappe entschädigt. auch wenn er in der schweiz den könig gegen den prinzen tauschen musste, auch bei dem tschechen eine steigerung gegenüber 2008. er darf zufrieden sein.

    vincenzo nibali : 2 mal erfolgreich. appennino und dieses camaiore ding. kleine fische, aber auf denen lässt sich was aufbauen. zudem musste man fast mal kurz befürchten klein-vince fährt aufs tour-podest. dann aber doch nicht haarscharf sondern ziemlich vorbei geschossen. auch stärker als im jahre 2008. bekommt vom ventil eine kleine shooting star-torte und der kv darf sie anzünden.

    oliver zaugg : letztes jahr noch brillanter gesamt 11ter an der spanögel-rundfahrt. was soll man sagen, eigentlich nicht viel, bei vier leadern im team, welche zaugg`s fähigkeiten ihr eigen nennen, gibt`s nicht sooooo viel zu holen. fuhr eine sehr starke wm.

    murilo fischer : zuckte mal was mit seinem colt im italienischem herbst, und traff auch mitten ins schwarze. sonst noch was ? nicht das ich wüsste..

    sylwester szmyd : ein neuzugang der seinen soll 100 % ferfüllte. ein top-helfer wenn nicht gar transzendenzisch knapp ein edeldomestike. ein klassischer pole halt. würde das liquigasige ventil-management nicht so schnell wieder hergeben.

    noé andrea : fährt und fährt und fährt. fährt von morgens bis abends, von ost nach west und von a nach b. aber gesehen hat das ventil diesen kerl dieses jahr noch nie !!!!

    daniele bennati : die ventile sind keine bennati-experten. aber 2009 war der nicht so famous wie auch schon. vielleich liegt einfach nicht mehr drin. ja vielleicht. 4 siege, wenn auch zwergische sind auch eine bank.


    102

    #671617
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Highway Star
    was sind CQ Punkte ?

    Die Punkte der einzigen Rangliste auf die man sich berufen sollte:

    http://www.cqranking.com


    #671618
    Highway Star
    • Beiträge: 111
    • Jungprofi
    • ★★★★

    danke, der Lauterer ist sehr hilfsbereit :)

    #671619
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Der Kanarienvogel findet Andrej Amador also nicht erwähnenswert. Das dürfte sich spätestens nächstes Jahr ändern.
    Die Ergebnisse machen zwar nicht viel her, aber seine Fahrweise war wirklich vielversprechend.
    Na ja, vielleicht hatte der KV auch einfach nicht die Möglichkeit, die entsprechenden Übertragungen zu sehen.

    #671620
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    rast wäre ohne den sturz aufs podium gefahren..

    war er doch schon 2008 erster auf der kuppe !


    102

    #671621
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Amador? Doch und nein. Doch… nach Luengo (glaube ich) in einem Thread der vielversprechendste Jugendfahrer, also angegklickt, aber bei 700 Caissisten.. und eben der KV hat den nie gesehen, weiss also nicht recht was er können soll und kann, also ausgelassen und gehofft fällt nicht auf. Scheisse.

    Cofidis: Pauriol: 10. nach Le Grand Bornand vorher war der dem KV nie gar so richtig aufgefallen, jetzt kennt er wenigstens den Namen…

    Liquigas des bösen Analphabeten:

    Bester 09: Pellizotti, Basso 2x enttäuscht, Pellizotti immerhin 3 und Nervensäge an der Tour.

    Erwähnenswert Guarnieri, Jahrgang 87, Sieg in Polen, junger Sprinter also, mal sehen was aus dem wird.

    Sabatini erst Jahrgang 85, irgendwie schon Ewigkeiten dabei

    Quinziato: PR und Flandern wieder verbessert, nicht einer der jetzt da zu den Favoriten gehört, aber doch zu den Aussenseitern.

    ps: Highway, du Neuling, hast dich zwar gut eingelebt, was du schreibst ist meistens interessant und lesenswert, aber was du noch nicht begriffen hast: Den Lautern loben wir hier nicht. Resp. so wenig wie möglich!


    Leitplanke

    #671622
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Euskatel

    Ok ok, wenn man schon Zeit hat macht man doch weiter, auch mit Mistteams.

    Das gewohnte halt. 15. Platz bei eben dort, CQ und ganze 6 Siege. 3 davon von Koldo Fernandez.

    Der STar und der einzige Grund die nicht aus der ProTour zu schmeissen ist und bleibt aber Sanchez. 2. Vuelta, Lombardia, 4. WM. Eine gute Saison, nichts mehr, Ardennen dabei Flèche 4. LBL 10. Dazu noch 3. Baskenland und Sieg am GP Llodio. Nicht viel, aber eigentlich gewinnt er ja sowieso immer überraschend wenig.

    Der Rest:

    Anton: Enttäuscht. Subida Urkiola gewonnen, sonst nichts. TdF 66. Vuelta 33. da hätte man viel mehr erwartet.

    Astarloza: TdF Etappe und 11. im GK, das reicht, gute Saison wieder.

    K. Fernandez: Eben, 3 Siege, Getxo, Burgosetappe, Algarveetappe, dazu 6. Gent, dazu seine gewohnten Platzierungen. Bei den meisten anderen ProTour Teams wäre man entsetzt über so eine Ausbeute, hier ist’s ok weil das sind ja Basken, Bergflöhe und haben so einen tollen Platzierungssprinter. Hier ist er wirklich auch einer der Stars, und das schimpft sich ProTour Team…

    Der REst ist einfach wieder Füllmaterial.. Auch Txurrukas der ja kurz mal toll war, dieses Jahr wieder besser, aber nicht wirklich gut, einfach akzeptabel.

    Schlussendlich dank Sanchez Platzierungen ok, Astarloza an der Tour, Koldo bei kleineren Rennen. Das war’s, orange Trikots noch.

    La Française des Jeux:

    Platz 12 und 18 Siege, schon eine akzeptable Leistung. Fehlen natürlich ein paar wichtige Siege, sind meistens eher bei 2. bis 4. klassigen Rennen, aber ok, da fahren andere ProTour Teams auch mit und holen trotzdem noch weniger.

    Fahrer:

    Casar: 2x 2. an der TdF, dazu noch 12. Casar halt.

    Coppel: Junger Franzose der voll einschlägt.. mmh, Resultate zwar eigentlich nicht mal so, 1 Sieg Adélie de Vitré… Zeitfahren kann er und irgendwie war der irgendwann doch ganz gut? Mmh, jedenfalls dem KV von irgendeiner uebertragung im Frühling ein Begriff… Talent, zeigt was. (und geht weg) die Resultate jetzt aber irgendwie nichtssagend.

    Di Gregorio: Verbessert sich nach CQ beständig, die Explosion kommt weiterhin nicht, unterdessen wohl von Sicard, Geniez und dem Ultrajungspund Pinot überholt in der Talentshow.

    Guesdon, immer noch da, aber halt zu alt, PR hat er mitgehalten so lange es ging, ging aber irgendwann nicht mehr, 13. das war’s.

    Hutarovich: Verbessert sich, Sprung von der 5. Klassigkeit in die 4.! Gewinnt auch Rennen, in GAbon und Tour Med, später noch Somme. Auch im Norden ok dabei. Gute Saison für ihn jedenfalls.

    Ladagnous: Hat mal Dünkirchen gewonnen, dieses Jahr Bongo da… aber auch sonst zeigt er in den franz. REnnen immer wieder was, sonst weniger, aber das reicht erstmal auch, ok.

    Le Mevel: 10. TdF, leider, d.h. dass wir ihn nächstes Jahr nur da sehen, ist ja Franzose. Aber he’s back, nach 05 wurde er eher schlechter, jetzt doch noch was gezeigt. 10. TdF jedenfalls eine gute Leistung die ihm auch der Fan KV nicht wirklich zugetraut hätte, sonst nicht viel gezeigt.

    Meersmann: Vollkommen versagt, war gar nichts. Wohl eine der Enttäuschungen der Saison.

    Offredo: Hat bei MSR an der Cipressa Tempo gemacht. Warum weiss wohl bis heute niemand, resp. was FdJ da wollte sehr rätselhaft. Aber der Name ist geblieben, wird also erwähnt. Was er kann weiss der KV nicht.

    Jahrgang 87 und Vueltaetappe, also Roux. Wohl der wichtigste Sieg der Saison für FdJ.

    Oder ist’s der von Roy bei Paris-Nice? Franzosen halt.

    Die 2 Siege aber die einzigen in der PT geholten, schon etwas mager, aber…

    Vaugrenard: Wieder in den Ardennen ok platziert, aber nicht mehr. Dann Isbergues gewonnen, natürlich nicht + eher minus, da hat man Prato zu fahren an dem Tag. Der Kerl ist dem KV aber irgendwie rätselhaft, er scheint was zu können, Ardennen gut, aber irgendwie doch nciht so richtig.

    18 Siege, die meisten eher unwichtig, Platz 12 CQ, wohl hauptsächlich durch Casar und LeMevel an der Tour. Brillant nicht, sogar eher schwach. Von den jungen überzeugt wohl keiner obwohl der KV meinte Coppel habe überzeugt. Durch die kleineren Erfolge und eben LeMevel und Casar doch eine akzeptable Saison, aber auch nur akzeptabel, bleibt ein Kandidat um aus der ProTour zu fliegen.


    Leitplanke

    #671623
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Fuji

    Platz 23 bei CQ – nur 4 Siege. Sehr magere Ausbeute. Waren so ein bisschen die „Unerwünschten“, haben sich aber dann doch noch in Giro und Vuelta „eingeklagt“ und durften dann doch die für sie wichtigsten Rennen fahren. Daher kann das keine Ausrede für die sehr magere Ausbeute sein.

    Bester nach CQ der ewig angreifende de la Fuente, nehme aber als Nr. 1 dann doch Cobo:

    Fing ganz gut an für ihn mit einer Etappe bei der Castilla y Leon, danach aber doch sehr enttäuschend. Baskenland nix, Romandie nix, TdS nix. Zum Giro garnicht nominiert. Weiß gerade nicht ob er verletzt war, oder was da hintersteckte? Vuelta dann wenigstens gut für ihn, nach schleppendem Start immer besser reingefunden, eine Etappe gewonnen und Platz 10 im GK. Lombardia dann auch als Neunter noch gut. Mutig auch sein Auftritt bei der ZF-WM. Insgesamt dennoch ein schwaches Jahr für ihn, die letzten beiden waren da doch deutlich besser. Im Herbst aber wenigstens seine Qualitäten nochmal angedeutet, sodass 2010 dann wieder besser werden sollte.

    De la Fuente:

    GP Indurain gewonnen (zufällig auf ETB gesehen das Rennen und mich über das Trikot gewundert), sah zumindest vielversprechend aus. Für die Ardennen reichts aber dann doch nicht. Catalunya OK, dann teambedingt eine längere Pause. 8. dann bei der schweren Urkiola, bei der Vuelta in typischer Manier in jeder Ausreißergruppe, für die BW hats trotzdem nicht gereicht. Im GK 24. Für ihn durchaus ein ordentliches Jahr. Von den Punkten her sogar sein Bestes.

    Rest:

    Bailetti: Was will er hier? Ein guter Herbstler ist das, aber im völlig falschen Team. Anscheinend notgedrungen sich im April hier angeschlossen. Wäre aber besser bei irgendeinem ital. Zweit oder Drittdivisionär aufgehoben. Da könnte er seine Qualitäten zeigen.

    Capecchi: Junges Rundfahrertalent (Jg.86), dieses Jahr nicht ganz so gut wie 2008, dennoch einige solide Platzierungen bei kleinen Rundfahrten. Muss aber 2010 dann wieder etwas mehr zeigen!

    Del Nero: Immerhin über 200 Punkte – keine Ahnung genau warum. 4.Sardienien-Rundfahrt, dann noch etwas in Mexiko. Naja.

    Alberto Fernandez: Das eine oder andere Mal in meiner Herbstwertung gepunktet.

    Intxausti: Junger Fahrer. Luengo lobt ihn glaube ich auch öfters, muss also was können. Immerhin 8.Ruta del Sol, 5. bei der Urkiola und 7. in Burgos. Also schon ordentlich. Bei der Vuelta auf der einen oder anderen Bergetappe auch gut.

    Kessiakoff: Interessant. Gutes Frühjahr (Baskenland, Romandie, halber Giro), danach lange untergetaucht, relativ anonyme Vuelta, aber dann plötzlich wieder 6.beim Emilia!

    Kiserlovski: Noch interessanter, sehr gutes Frühjahr (Settimana, Trentino), dann hat sich sein Team (Amica) verabschiedet, bei Fuji nicht ganz so erfolgreich, aber immerhin noch 11. in Österreich. Bei der Vuelta dann leider früh Out. Aber ein großes Talent!

    Ricardo Serrano: Immerhin einen der wenigen Siege geholt (Romandie-Etappe). Kann aber nicht mehr an frühere Leistungen anknüpfen. Mittlerweile auch suspendiert. Soll gedopt haben der Gute. Unverschämtheit!

    Tonti: Kommt irgendwie nicht mehr in die Gänge. Sehr schade!

    Vigano: Offenbar der Sprinter im Team, immerhin einen der wenigen Podestplätze herausgefahren (davon gibt es nämlich auch nicht viel mehr als Siege). Dritter bei einer Asturien-Etappe. Immerhin.

    Walker: Vertrag nur bis Februar? Hat der auch was verbrochen? War doch ansich auch talentiert.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671624
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    walker musste seine karriere wegen herzproblemen beenden.

    #671625
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ach so, jetzt versteht das ventil. hier wird jedes team nur einmal analysiert, darum das analphabet-system, damit kein chaos ensteht..

    dann habt ihr aber columbia vergessen.

    und die professional continental teams lassen wir aus ?


    102

    #671626
    Highway Star
    • Beiträge: 111
    • Jungprofi
    • ★★★★

    wenn ihr zu Garmin kommt, bitte um Wertschätzung von Julian Dean, er hat alle 3 große Rundfahrten beendet
    (Giro: 136, Tour 121., Vuelta 124.); er hat es immerhin geschafft !
    ich entdecke heuer keinen zweiten!

    #671627
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    ach so, jetzt versteht das ventil. hier wird jedes team nur einmal analysiert, darum das analphabet-system, damit kein chaos ensteht..

    dann habt ihr aber columbia vergessen.

    und die professional continental teams lassen wir aus ?

    Kannst natürlich auch ein Team doppelt analysieren, nur steht dann vermutlich alles zweimal da. Ergänzungen, Anmerkungen oder Kritik kann natürlich jeder hier auch in einem Zweizeiler reinschreiben.

    Columbia heißt „Team Columbia“!

    Prof.Teams? Immer der Reihe nach, erstmal die PT, wenns dann noch langweilig ist, können wir ja auch die Profs noch analysieren.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #671628
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Jo, als grosse Kenner alles nur einmal. Wir schreiben wohl eh alle wie Jaja sagt mehr oder weniger das gleiche. Ok, Lautern eher sonst was, da wird dann 2x nötig.

    Und der Highway star kann ja Garmin dann gleich übernehmen


    Leitplanke

    #671629
    Highway Star
    • Beiträge: 111
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Ja über Garmin will niemand schreiben, ist ja auch fad…
    Ranking Nr.11

    als Zeitfahrerteam konnte weder der Sieg im Mzf des Giro, noch der Tour eingefahren werden; insofern sind die beiden 2.Plätze Niederlagen für Garmin;
    mittlerweile mehr als ein Zeitfahrerteam;

    Danielson: nach der Burgosrundfahrt hoffte man wieder auf mehr, fing nicht schlecht bei der Vuelta an… krank

    Dean: Marathonmann 2009: er beendete alle 3 großen Rundfahrten; und ein top Ten Sprinter halt

    Tyler Farrar: Nr.9 CQ (von 174 in 2008!), einer der Aufsteiger der Saison, eigentlich ein Topsprinter, gäbe es da nicht 2 Columbianer die schneller sind

    Ryder Hesjedal: ein Vuelta etappensieger verdient Erwähnung und Lob!

    Dan Martin: bei kleineren Rundfahrten zeigte das größte Garmin Talent schon auf, jetzt muss er es bei den großen noch beweisen

    Miller: auch wenn er nicht mehr der Dominator wie vor der Dopingsperre ist, nach wie vor einer der besten Zeitfahrer, siehe Vuelta

    (au, ist das ganze fad)

    Tuft: der ist heuer auch mitgefahren

    Vande Velde: einer muss schließlich stürzen, schon ein Pechvogel x2

    Bradley Wiggins: beim Giro angedeutet, bei der Tour vollendet; der kommt über die Berge und wird 4.bei der Tour, diese Rolle hätte man ja eher noch Miller zugetraut; 2010 werden wir weiter sehen, auf andere Spekulationen lass ich mich nicht ein.

    Zabriski: im Vergleich zum Vorjahr natürlich enttäuschend, aber er gehört trotzdem zum Elitekreis derer, die schon Giro/Tour/Vueltaetappen gewonnen haben, das nimmt ihm niemand mehr

    okay das ist schon viel zu viel über eines der fadesten Teams die es gibt

    #671630
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    nach innerschweizerischem qualitäts-analphabet wäre jetzt saxobank an der reihe darum nehmen wir :

    quick step

    24 siege. 2008 waren es doppelt so viele. 2007 auch und 2006 gar viermal so viele siege für das belgische garde-team. ok, 2006 hat das ventil gelogen. aber in tat und wahrheit all die jahre davor doppelt gepunketet. überführt, sagt eigentlich alles aus. der teamleiter hätte eine ohrfeige verdient, wenigstens einen stink-bambi, oder einen neger-oscar.

    so viele viele fahrer. ein millionenschweres team eben, traditions gepflegt. gehört schon fast zum radsport wie die segelohren zu prinz charles. das ventil hat jetzt gezählt ( was man nicht alles macht für dieses forum ) : 27 fahrer !! holy moses ! und die soll das schicktil alle durch den kakao ziehen ? mir gids öppis !! brauche einen sekundanten ! aber einen jajanischen keinen ..haben wir eigentlich nur kaiserslautern als voodoopuppe in diesem forum zur verfügung ?
    auf jeden fall hat das belgische team keinen superstar mehr wie cooltini oder wie der heisst. boonen noch superstar-status ? könnte man sich drüber steiten. jemand lust mit dem ventil zu streiten ? es gibt ein paar fahrer die sicher kein schlechtes palmarös auszuweissen haben : devolder zum greisspiel und ..und, das ventil macht bei den grabsteinen weiter ..

    monument-ausbeute :

    Milano-San Remo : 4. Allan Davis (AUS)
    Ronde van Vlaanderen : 1. Stijn Devolder (BEL)
    Paris-Roubaix : 1. Tom Boonen (BEL) & 8. Sylvain Chavanel (FRA)
    Liège-Bastogne-Liège : 13. Jérôme Pineau (FRA)
    Giro di Lombardia : 18. Dries Devenyns (BEL)

    not bad. wenn auch ronde und paris nur noch zum gähnen sind, wie die zeitfahrsiege von vc ( ausser der an der wm, das war die grösstee chrono-performence ever ). ist aber sponsor-abhängig, und will eben gewonnen werden. darum jahr für jahr das selbe szenario über die kopfsteinpflaster. was solls..
    2009 kein einziger sieg bei einer gt. das löst schon kopfschütteln aus. dafür in koala-town oder qatar mächtig öl angezapft. bringt`s was ? nicht wirklich. das ventil schaut von links nach rechts, und wieder von rechts nach links.. ha !! österreichrundfahrt soch auch eine etappe gewonnen, der devenyns. brav ! hat sich wohl als einziger nicht verfahren..
    sonst noch was ? 78 % aller rennen wurden von fahrern gewonnen, die die selbe nationalität wie der veranstalter haben. das deutet auf engstirnigkeit hin. muss nicht, aber kann. das ventil sagt kann.
    bei gent-wevelgem die absolute blamage. so eine demütigung hat wohl nicht mal ein radsportforums-tippspieler jemals hinnehmen müssen !! 33ster wouter weylandt bester quickiger an diesem tag . mir gids öppis !!! beim scheldeprijs haben sie auch ohne klopapier gekackt : steven de jongh wurde ausgezeichneter 51ster ! ha ha ha !! aber sonst bei den belgischen frühjahrsrennen doch kann man sagen eine klasse für sich !!! das ventil lobt immer wenn was zu loben gibt ( unengstirnig ).

    BARREDO LLAMAZALES Carlos : o scheisse, der hat die san sebastian gewonnen. he he he, übersehen, typisch für das ventil zu zeit, alles spanisches wird abgewürgt. sonst noch was ? nö.

    BOONEN Tom : etliche 2te 3te und 4te rangierungen, untypisch für den modellathleten. koks-skandal. roubaix-sieg, flandern wäre sicher mehr drin gewesen. sonst ein paar nettigkeiten, mal da, mal dort. schlussendlich dann noch von gilbert geohrfeigt. dieser mann kann mehr. also tom, nicht gilbert. wollen wir mehr ? das ventil ist sich nicht sicher. vielleicht ist es an der zeit die tapetten frisch zu beziehen.

    CHAVANEL Sylvain : erstes jahr bei quick-step. paris-roubaix 8ter. überraschend für das ventil. bei p-n wollte er sich was wichtig machen, auch nicht gar nicht mal so schlecht gelungen. irgendwie weiss er wohl selber nicht was für ein fahrertyp er am liebsten sein möchte. sehr durchzogen seine vorstellungen. insgesamt aber sehr kämpferisch unterwegs dieses jahr.

    so ! das ventil hat keine lust mehr zu schreiben. soll ein anderer hier den text-fahrer-clausus weiterführen oder vervollständigen. wenn nicht, dann halt das ventil später..


    102

    #671631
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das kann man alles kürzer fassen. denk an die wenige zeit, die mir noch bleibt. :D

    achso, war eher an den kv gerichtet.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 92)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.