Tour de France 17, Vorschau

Home Foren Tour de France Tour de France 17, Vorschau

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #569384
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die Route:

    Der KV nicht voll begeistert. Ausgeglichen ist das nicht, kaum ZF viele Berge. Auch wenn die Berge halt oft irgendwie kastriertes Zeugs ist. Dazu die alten TdF Probleme, die hatte man eigentlich in letzter Zeit etwas behoben, aber wieder voll da. Spriiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiints. Etwas gar viele?
    2-4-6-7-10-11-16-19-21. Der KV sieht da 9 Sprints. Dafür wie oft nicht wirklich hügeliges. 3 ist hügelig aber halt alles auf den „Schlussaufstieg“, kann gut Sagan sein da. Oder Degenkolb, Matthews. 14 dann eher Flucht, 500 Meter Rampe am Schluss.

    Die Berge: Schöne Mädchen, nach Deutschland auf jeden Fall nötig. Gut.
    Dann Rousses, ist so noch doofer als schon von Natur aus. Lieber dann was hügeliges mit mehr Hügeln/Bergen, aber ok, so dann was für eine Flucht. Oder Klassiker am Ende? GvA?
    Chat ist so doof, gute Berge, zu lange im Tal, wenig zu erwarten. Flucht.
    Pyrenäen: Peyragudes superb, aber etwas früh? Der nächste Tag dann halt mal wieder das….grr.
    Alpen: Serre Chevalier sehr schön, klar passiert da was.
    Izoard überzeugt dafür den KV nicht voll, aber letzte Chance, am Izoard wird schon alles abgehen. Dann fast lieber weiter wie damals mit Indurain-Rominger, über Izoard-Vars-Bonnette dann Lombarde hoch bis zu blabla2000 Isola2000?
    Und 19 dann einfach wieder frustrierend. Wenn man in der Region ist.. .warum nicht all die schönen Hügel da mitnehmen? Am liebsten gleich über den Allos, dann weiter, Hügel rauf und vorallem runter, nochmal eine Chance für grosse Aktionen oder dann zumindest Flüchtlinge. So sieht’s doch sehr nach Sprint aus.

    Aber ok, Teams:

    Sky: Froome Leader, dahinter Henao, Landa, Thomas, Nieve. Dann Kwiatkowski. Dann Kiriyenka, Rowe und nach langer Pause auch Knees an der Tour. Problem 1) Landa, Thomas kommen vom Giro, ja, Thomas früh raus, Landa aus dem GK aber durch. Also beide „frischer“ als geplant, aber in Landa’s Fall wohl nicht viel frischer. Und das ganze ja nicht nur eine Frage der Frische sondern auch des Formaufbaus. Einer der 2 hätte gereicht. Poels oder Kennaugh evtl besser? Team trotzdem noch gut, die Frage ist dieses Jahr Froome, schlechteste Resultate in der Vorbereitung seit langem. Kann sein dass es darum geht an der Vuelta dann wirklich da zu sein, aber war er ja letztes Jahr. Da auch schon „langsamer“ los als auch schon, lag am Team. Deshalb der KV von Froome erstmal nicht 100% überzeugt. Kriegt nur 4 Sterne.

    Ag2r: Bardet! Wenn er noch besser geworden ist kann er der 5. im Kampf um Gelb sein? Soll heissen im Kampf. Der KV dafür! Hopp Bardet. Team gut genug. Latour nicht top 20, lernen, ist jung, aber gut. Und als Helfer sicher auch gut. Dazu Vuillermoz, Frank, manchmal Gastauer, Gautier. Ah ja, Bakelants der selbst dann auch ncoh 20. wird. Fluchten? Wohl nicht sooo aktiv, aber Bakelants Gautier wären Kandidaten. Im Flachen wohl das ganze dieses Jahr sinnlos. Naesen zwar in Form aber wohl also nie Chancen. Oder was halbhügeliges?

    Movistar: Quintana! Der KV glaubt sogar an den, irgendwie. Dazu Doubleversuch, also sogar etwas pro Quintana mal, sonst von den grossen ja der, der dem KV irgendwie am unsympathischten ist, warum eigentlich nicht voll klar. Valverde als Tophelfer, aber dahinter war man auch schon stärker. Betancur???? :D :D :D :D :D Nochmal Amador? Klar, Valverde am Berg wenn er so fährt wie er in den letzten Jahren fährt der beste Helfer überhaupt, dahitner war man aber auch shcon stärker.

    Trek: Contador. Wird älter, nur 3, aber gehört doch zu den 4 grossen. Dauphiné kein Problem, da wollte er nicht vorne dabei sein, alles auf die Tour a la Nibali 2014. Ganz so mies wie der war er aber doch nicht. Darum zwar nur 3 STerne aber ist nicht weit hinter POrte-Froome-Quintana. Gelb für Contador wäre nicht so überraschend, er hat zwar an der Tour seit Ewigkeiten nicht mehr brilliert, aber gab immer gute Gründe dafür. Dieses Jahr wirklich voll darauf. Gefährlich. Team… Mollema nach dem Giro nicht in die Top 10, aber kann helfen, Pantano auch, der REst dann eher schwächlich, inkl. Zubeldia. Mehr Degenkolb? Immer noch stärker als das Team mit dem Evans gewonnen hat. Und ein Evanssieg immer noch 100 x überraschender als Contador.

    BMC: Topfavorit Porte? Jein. Starpotential eben. Und hat 2016 allen gezeigt dass „van GArderen Tour, Porte geht auf den Giro“ dann „Porte hat immer einen miesen Tag“ Blödsinn ist. Im ZF hatte er 16 nachgelassen. Gibt’s kaum, passt. Letztes Jahr gefühlt nr 2. Pech. Dieses Jahr wenn Froome wirklich nicht ganz da ist, dann mit guten Chancen. Team jetzt auch da, Caruso könnte als Leader die Top 15 anvisieren. Hier als Helfer dann gut. Moinard halt wie für Evans. Roche… ? Hier wohl der Bergroche, der hatte ja manchmal die Form dann für die Vuelta, hier nur ein besserer Moinard, dürfte der Toproche am Berg sein. Also ähnlich wie Caruso (etwas mieser, Caruso unterschätzt, Roche oft überschätzt.) Van Avermaet dürfte als einziger Freiheiten kriegen, der REst immer für Porte da.

    Astana: Aru und Fuglsang Co-Leader. Fugl viel zu gut an der Dauphiné. Aru nach 2 Jahren Enttäuschungen… Achtung, könnte überraschen. Tour 16 war schon vor dem grossen Einbruch tendentiell schlecht, mit dem Einbruch dann katastrophal. Vorbereitung a la Nibali… also nie gesehen. Seither auch wenig, Olympia war er überraschend gut, sonst. Dieses Jahr Dauphiné gut. Könnte hier überraschen, gut ist er ja. 16 könnte einfach sein off Jahr gewesen sein, 15 der Durchbruch, 16 dann wie Nibali nach seinem Durchbruchjahr einmal etwas schlechter. Dann wieder da. Kriegt 3, Fugl nur 1, so richtig gut ist der nämlich immer noch nicht. Cataldo darf helfen, Lutsenko müsste mal wirklich zuschlagen, aber na ja, eher nicht. Aber wohl die beste Etappenchance neben den 2 Leadern.

    UAE: Meintjes. Gut. Merde, der könnte auch 3 Sterne bekommen, halt nur 2. Top 10 ein muss. Viel mehr wird schwer, Top 5 schnüffeln wenn’s Ausfälle gibt. Weiter ist er wohl noch nicht. Aber andererseits, wenn er mal die Tour gewinnen will muss er schon jetzt Nahe an den Top 5 sein. Atapuma hier etwas für nichts, Meintjes ja eben wohl kein Helfer nötig. Atapuma auf Etappen oder muss er bei Louis bleibne? Sprint Swift, na ja, wird hier nichts. Ulissi sowieso nicht. (Etappen). Etappe eher 0, evtl irgendwie durch Flucht? (Aber nicht Ulissi!)

    FdJ: Pinot nichts, aber gut dass er fährt. Wird Etappen jagen und evtl das Bergtrikot? Der KV hofft reicht für das eine oder andere. Wäre schön wenn er auch im GK doch halb da wäre, so Top 10, aber der KV denkt nach dem Giro eher nicht. Sonst halt für Démare das ganze. Möglichkeiten gibt’s genug, CAv wohl nicht ganz fit, kann klappen.

    Orica: Chaves+S.Yates. Mehr Raum nach oben als Meintjes, aber weniger sicher, vorallem Chaves nach der Verletzung. Dafür ist der vermutlich von Natur aus besser. 2+1 Stern, wären 2+2 auch gut, aber Uran kommt ja noch. Der KV sieht aber beide nach den Top 4 und Bardet in der Gruppe mit Aru, einfach in der Gruppe etwas unter Fabio. DAs Bergteam ist eigentlich schockierend stark, auch Kreuziger und Howson brauchbar. Albasini und IMpey zumindest in den ersten Bergen. Fehlt ein Spritner, dafür unnütze Kerle wie Keukeleire und Hayman. Etappen nur durch Albasini/Impey in der Flucht oder Chaves/Yates. Aber Tendenz 0

    Dimension DAta: Schwach. Kein Kudus. Der wäre zwar kein Top 10 Kandidat, aber zum lernen und auf Top 20 hoffen. So soll Morton leadern? Pffff. Oder Pauwels? Pff. Cav voll da wäre natürlich gut und dann alles ok, ist aber zu befürchten dass der sich nicht 100% erholt hat. Dann bleibt EBH. Insgesamt schwach findet der KV, aber das Team hat ja auch nicht die Kwalität für 3 GTs. Der KV ein Cummingsfan, aber der wird nicht jünger und klappt nicht jedes Jahr. Bei manchen zwar doch, hoffetlich auch bei ihm.

    Quick step: Däneler da! Yeah! Hat 16 gezeigt dass er’s kann, hier darf er auch wieder können, Top 10. In der Arugruppe, aber mit wenig Raum nach oben. Top 5 wäre überraschend. Der Rest dann für Kittel, natürlich mit Greipel erstmal Topfavorit in den Sprints. Und weil’s so viele gibt darf er auch auf grün hoffen? Oder geht das wieder automatisch an Sagan? Etwas weniger als die letzten Jahre, aber der bleibt Favorit. Kittel challenger nr 1.

    Bora: Majka und Buchmann GK, Majka das erste Mal überhaupt an der Tour für sich?? Giro war er ja gut, aber nicht ganz gut genug, hier seine Chance für den endgültigen Durchbruch. Der KV glaubt nicht ganz daran, aber Top 5 wäre zwar eine Ueberraschung, aber keine riesige. Eher so… bha, irgendwie hätte man das doch erwarten können, hat aber nicht. Buchmann ist gut, aber hier nicht gut genug. Sagan wie gesagt Topfavorit für grün. Etappen im Sprint möglich, aber eher dann Etappe 3, oder aus der Flucht später. Flachsprint aber auch mal möglich, wird in der Flachsprintform auftauchen. Das Team um ihn herum aber eher schwächlich. Aber eben, Kittel, Greipel, Démare, Bouhanni werden für die Sprints sorgen.

    Katusha: Blödsinniges TEam. Haben die nichts besseres? Machado GK Leader? Oder zeigt Tony de France jetzt dass er eben der GK Fahrer der Nation ist? :D Kiserlovski seit Jahren in der Krise. Kristoff im Normalfall nicht gut genug für eine Etappe, ausser er ist in einer Flucht und es klappt. DA hätte man besser Spilak gezwungen zu starten. Hat man mit Purito ja letztes Jahr nach dem Rücktritt auch gemacht. Simon will keine GTs fahren? Too bad, du musst. Dass er da gar nichts kann glaubt der KV nämlich nicht. Aber ok, halt mit dem Team. Tony will den PRolog und das ZF. Beides gut möglich. Mehr ist aber hier nicht zu erwarten.

    Sunweb: Den Barguil hat der KV so halb abgeschrieben, aber nach der Wette doch gesehen dass er doch noch so gut ist. Aber hier dann in die 3 grosse Gruppe, die hinter den Arus etc. Und dafür sind keine Punkte mehr übrig. Eigentlich sollte er in die Top 10, aber ganz traut der KV dem nicht. Sprint für Matthews, nicht gut genug, hügelig bergig wohl Sagan besser. Sagan-Degenkolb-Matthews-Kristoff für den KV die Reihenfolge der hügeligen, wird also schwer.

    10000


    Leitplanke

    #748736
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Cofidis: Bouhanni. Und mit 9 Sprints, Cav’s Form fraglich… ja, es könnte sein dass Cofidis zum ersten Mal in 5000 Jahren eine TdF Etappe holt. Wann war die letzte?? Jimmy Casper 2006? Im Schnelldurchgang nichts anderes gefunden. Aucn nur 4 mal in die Top 3 in den 11 Jahren, 16 Navarro 2x, 2006 Chavanel 1x dritter, und eben Jimmy Casper mit dem Sieg 2006. Was für ein peinliches Scheissteam. Aber Bouhanni könnte es dieses Jahr wirklich schaffen. Navarro will wieder flüchten, GK nichts, Julien Simon auch flüchten.. Maté auch, aber wird nichts mit Etappen.

    Lotto Jumbo: Gesink. Mmh…wer weiss. 15 war er da, dann 16 wieder Pech mit Verletzungen Krankheiten, dieses Jahr scheint alles ok zu sein. Kwalität da. Alter jetzt auch langsam. Besser als Kreuziger, aber… Top 10 möglich. Mehr.. na ja. Bennett eher nein. TdF ist nicht California. Auch wenn Schwarzenegger Macron zu mögen scheint. Groenewegen so ein Nervling den der KV verpasst hat, warum ist der gut? Aber ok, scheint der Fall zu sien, also sprintet er mit. Aber weil der KV ihn verpasst 0 Siege.

    Direct Energie: Coquard muss zu Hause bleiben weil er weg will. Damit die beste Chance auf eine Etappe weg. Dieses Jahr nicht top, aber hatte doch gezeigt dass er nicht weit hinter Démare und Bouhanni ist. Idiotisch den nicht mitzunehmen. Voecklers Abschlusstour. Viva Thomas!!! Wird wohl aber nichts. Der Rest könnte sich mit Cofidis zusammentun. Oh, Calmejane interessant, gespannt was der hier kann. Top 20? 15?`

    Cannondale: URAN! Talansky. Uran hat sich etwas zu einem Fahrer entwickelt der IMMER einen schwachen Tag, oder gleich mehrere hat. Dann aber plötzlich auch wieder starke. Giro 16, teilweise peinlich mies, dann aber am letzten Bergtag wieder sehr stark. Pepe oder Krolle oder sonst ein Kenner meinte kürzlich die Vorbereitung sei gut, der KV glaubt’s und gibt ihm 2 Sterne. Einer davon ist Sympathie. Was mit dem aber nach 14 passiert ist schon etwas rätselhaft. Hier.. letzte Chance wohl. Wenn er wie am Giro 15+16 fährt ist er definitiv nur ein Helfer. So… in der Arugruppe, hinteres Ende, aber wenn er die 14 Form findet kann er weit nach vorne. TAlansky ein ähnliches Rätsel, ist jetzt besser als TJ, sagte der KV schon immer, nur ist 2017 sozusagen jeder besser als TJ.
    10: 2. Avenir hinter Quintana (ja 2 Jahre älter, aber trotzdem gut)
    12: 7. Vuelta
    13: 10 Tour
    14: Tour raus, Vuelta mies
    15: Tour 11
    16: Ganz mies, dann besser werdend, 5. TdS, nicht an die Tour, Vuelta 5.
    16 dem KV ein Riesenrätsel. 17 jetzt nicht toll, aber im Rahmen, kann gut an der Tour da sein. Aber… ? Eben, ein Rätsel. Riskiert ohne Sterne auskommen zu müssen, obwohl er auch am hinteren Ende der riesigen Arugruppe ist.
    Rolland wird wohl flüchten und es erfolglos mit den Erbsen versuchen. Der Rest. Dieser Bevin war in letzter Zeit im Sprint verdammt gut, aber hier natürlich keine Chance. Scheint auch hügelig zu sein, interessanter Fahrer, aber sollte hier wohl eher untergehen. Aber für die Zukunft (ja, nicht jung, 26, aber erst seine 2. Saison oben.) Simon Clarke, der KV auch etwas Fan, aber.. nö, nichts.

    Bahrain: Izagirre! Was kann er über 3 Wochen als Leader? Top 10 scheint eigentlich möglich. Klar, bisher nie so weit vorne, 27. Giro 15 das beste, da war auch nur Amador vor ihm im Team irgendwie. Aber scheint doch klar verbessert seit 15. Mal sehen. Dre Rest. Bole mit einer Katastrophensaison. Colbrelli gut, aber TdF holt der nichts. Bozic an die 100, ne erst 36, fährt aber wie ein 64 jähriger, gibt 100. Cink der interessante Neo, hier dürfte er aber untergehen. Grmay gut, aber… Arashiro war vor 5 Jahren einer der gut mal eine TdF Etappe hätte holen können, war zu lange im falschen TEam, da halt andere Etappenjäger vor ihm. Unterdessen zu mies. Hängt alles von Izagirre ab. Bahrain halt auch dünn besetzt.

    Wanty: Endlich mal irgendwo dabei. Team leider nicht begeisternd. Degand hat manchmal gute Phasen… Martin scheint ganz ok zu sein. Offredo war einmal. Füllmaterial.

    Fortuneo: Sepulveda ist nicht so gut, aber fährt hoffentlich nicht Auto. Top 20. Der Rest.. na ja, Bouet, Hardy könnten mal eine Etappe holen, aber eher nicht. Mclay letztes Jahr mal 3. in einem Sprint, gewinnen wird er nicht. Vachon war auch schon besser. Auch Füllmaterial, aber akzeptabel

    Fazit:

    Gruppe 1 Porte-Froome-Quintana-Contador, der KV scheut das Risiko nicht und behauptet ganz mutig: Der Sieger wird einer dieser 4. Eigentlich natürlich Froome Favorit, aber eben, auch keine Maschine, POrte Starpotential…. Quintana Double, wäre normalerweise ein klares nein, aber der Kurs kommt ihm eigentlich entgegen. Contador 100% Tour.
    Dahinter Bardet, der um den Anschluss kämpft. Mit Valverde der lutscht oder so.
    Noch eins dahinter eben die riesige Arugruppe, er an der Spitze, aber auch Chaves, Yates, Meintjes, Martin, Uran etc. Aru, Chaves Yates Meintjes die 4 denen der KV da am ehesten einen Sprung nach vorne zutraut, aber eben vorne scheint alles besetzt.
    Sprint sieht der KV Kittel vor Greipel, moment, Lotto übersprungen?

    LOTTO: Alles für Greipel. Der KV hat aber das Gefühl dem fehlt es etwas an Konstanz in letzter Zeit. Darum wohl weniger Siege als Kittel? Aber die 2 erstmal die Sprintfavoriten. Team voll für ihn. Freiheiten hoffentlich für Benoot, damit der sein Bergtalent zeigen kann, Top 30, go for it, und Gallopper-tony, der wenn die Form da ist unnütz im GK rumhängen könnte, bis er doch nicht mehr kann, aber besser auf Etappen gehen sollte. Ob die Form aber da ist, etwas fraglich.

    Ok, weiter, Sprint, eben Kittel konstanter als Greipel sagt das KV Gefühl (der ganz KV untypisch nicht nachschaut) Dahinter dann Cavendish als Fragezeichen. Der KV ist aber für Cav. Und dann Démare und Bouhanni. Sagan auch bei denen im Flachsprints.
    Kittel 3 Cav 2 Greipel 2, Démare 1, Bouhanni 1 die Prognose. Sagan holt dafür Etappe 3, also niht Sprint. Und die eine da auch noch gleich, da aus der Flucht gegen Matthews. Grün wieder für ihn.
    Berg uninteressant.
    Team auch.
    Bester Fahrer URAN.


    Leitplanke

    #748737
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Favoriten: Interessant wie es doch plötzlich runtergeht. Gerade die Tipps die bisher da sind kanalysiert.

    Tylance und KV. Er Henao, er Meintjes, 14 gleich. Und nervigerweise die ersten 3 Reihen auch gleich.

    Jaja und KV Er: Pinot, Rolland Talansky und Henao. Er Valverde, Meintjes Majka und Izagirre. 11 gleich.

    Lappi und KV. Der Verrückte: Pinot, Mollema, Caruso, Talansky und Gesink. Er: Meintjes, Uran, Yates Majka und Izagirre 10 gleich.

    Meintjes verdoppelt im MOment!
    Irrt sich der KV oder sind die Tipps sonst unten raus verschiedener?


    Leitplanke

    #748738
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Bei Greipel habe ich den Eindruck das er irgendwie etwas den Mut verloren hat und nicht mehr mit voller Konsequenz um seine Position im Feld kämpft, verliert bei jeder Kurve in den letzten 3 Kilometern immer zig Positionen und kommt daher oft gar nicht in den Sprint, wenn aber doch eigentlich nicht wirklich schwächer als früher.
    Deshalb auch nicht mehr so konstante Resultate.

    #748739
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4935
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Leider keine Zeit für eine ausführliche Vorschau. Wenn man auf eine spannende Tour hofft wird man meist enttäuscht, deshalb meine Erwartungen zunächst niedrig.

    Froome wirkte verwundbar, könnte aber eines besseren belehren. Porte vielleicht mit der Form für den Sieg dieses Jahr, aber ein Kandidat dem das Fortune etwas fehlt. Nairo am Giro nicht so überzeugend, dafür hier? Mal sehen. Contador? Den großen Coup hat er nicht mehr, Podium aber schon drin. Da ist auch Aru ein guter Kandidat, wirkte zuletzt stark, ausgeruht und auch etwas unter dem Radar. Sehe ihn noch vor Bardet …. nochmal Podest wird schwer, letztes Jahr auch komisches Rennen, Sky alles erdrückt, Quintana schlecht, Porte mit Malheur …. passiert nicht jedes Jahr (in dieser Kombi). Chaves normalerweise schon Top5, aber mit der Vorgeschichte dieses Jahr eher nicht. Dahinter kämpfen etliche Fahrer noch um die Top10, dass aber einer weiter nach vorne kommt ist weniger wahrscheinlich. Am ehesten noch Valverde als Quintana-Backup, falls es bei ihm nicht läuft.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.