Vuelta 2006 – Der Kurs

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2006 – Der Kurs

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #566924
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Morgen wird der Kurs in Madrid offiziell vorgestellt. Es soll im nächsten Jahr 4 Bergankünfte geben:

    La Covatilla
    La Cobertoria
    Calla Alto
    La Pandera

    Der Angliru und die Seen nicht dabei.

    Dazu noch 3 Zeitfahren. (Prolog + 2 längere)

    http://www.wieleruitslagen.be

    #610158
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    wunderbar, diese spekulationen:
    auch todociclismo freut sich über die alljährlichen versuche der beiden wichtigsten spanischen sportzeitungen, den verlauf schon am vortag zu veröffentlichen:

    Quote:
    El día antes de la presentación oficial del recorrido de la Vuelta suele ser también el día de las apuestas en la prensa deportiva. Marca y As cumplen con la tradición y tratan de adivinar el trazado de la ronda española, aunque cada uno con una propuesta diferente.

    La carrera saldrá de Málaga y finalizará en Madrid. Esos son datos en los que la coincidencia es obligada, pero Marca apuesta por cinco finales en alto y As lo deja en cuatro. En el artículo de Josu Garai (Marca) se apuntan las cimas de Covatilla, Morredero, Cobertoria, Calar Alto y Pandera como finales en alto mientras que para Chema Bermejo (As) los finales serán Covatilla, Cobertoria, Calar Alto y Pandera.

    Tampoco en las cronos hay coincidencia. Marca habla de un prólogo y dos cronos largas en Cuenca y Rivas-Vaciamadrid. En As, en cambio, también se habla de las mismas cronos largas, pero se apunta la opción de que la etapa inaugural sea una crono por equipos en lugar de un prólogo.

    El miércoles 14 se acabarán las especulaciones y Unipublic desvelará el trazado oficial de la Vuelta a España de 2006.

    die as sagt vier bergankünfte voraus, die marca fünf – hier ist Stahlross‘ quelle näher an der as. bei den zeitfahren jedoch entspricht die voraussage der der marca. die as geht nämlich von einem teamzeitfahren statt des prologes aus.

    #610159
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von opera
    die as sagt vier bergankünfte voraus, die marca fünf – hier ist Stahlross‘ quelle näher an der as.

    beide haben Recht!
    es gibt zwar nur 4 Bergankünfte!
    aber die Marca zählt die Bergwertung 100 Meter vor Ziel noch extra dazu. :D


    Old Path, White Clouds

    #610160
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    bei der vuelta 2006 wird es sieben bergetappen, davon fünf bergankünfte, zwei einzelzeitfahren und als prolog ein 7,2 km langes mannschaftszeitfahren geben. die gesamtlänge der strecke beträgt etwas über 3.100 km:

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=29798

    #610161
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    die etappen:

    1ª 26/08 Sáb Málaga – Málaga (C.R.E.)   7.2
    2ª 27/08 Dom Málaga – Córdoba   167
    3ª 28/08 Lun Córdoba – Almendralejo   220
    4ª 29/08 Mar Almendralejo – Cáceres   142
    5ª 30/08 Mié Plasencia – Estación de Esquí La Covatilla (Béjar) 178
    6ª 31/08 Jue Zamora – León   155
    7ª 01/09 Vie León – Alto de El Morredero (Ponferrada) 148
    8ª 02/09 Sáb Ponferrada – Lugo   173
    9ª 03/09 Dom A Fonsagrada – Alto de La Cobertoria 206
      04/09 Lun DESCANSO    
    10ª 05/09 Mar Avilés – Museo de Altamira (Santillana del Mar)   190
    11ª 06/09 Mié Torrelavega (Velódromo Oscar Freire) – Burgos 165
    12ª 07/09 Jue Aranda de Duero – Guadalajara   162
    13ª 08/09 Vie Guadalajara – Cuenca   170
    14ª 09/09 Sáb Cuenca – Cuenca (C.R.I.)   33
    15ª 10/09 Dom Motilla del Palancar – Factoría Ford (Almussafes)   175
      11/09 Lun DESCANSO    
    16ª 12/09 Mar Almería – Observatorio Astronómico de Calar Alto 145
    17ª 13/09 Mié Adra – Granada 167
    18ª 14/09 Jue Granada – Sierra de la Pandera 153
    19ª 15/09 Vie Jaén – Ciudad Real   195
    20ª 16/09 Sáb Rivas Vaciamadrid – Rivas Vaciamadrid (C.R.I.)   28
    21ª 17/09 Dom Madrid – Madrid   150

    #610162
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    also das ist ja für einen GT auch sehr unkonventionell ein 7 km langes MZF fahren am Anfang zu machen. Aber mal schaun wie das wird. Wird aber sicherlich keine großen Abstände geben und ich finde die Idee eigentlich nicht so berauschend.

    #610163
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    gibts auch schon höhenprofile zu den bergetappen?

    #610164
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    okay, okay hab selbst danach gesucht. muss sagen die profildarstellung war auch schonmal besser. ganz abgesehen davon, finde ich die vuelta ist vom profil der bergankünfte nochmal schlechter geworden. macht dann auch keinen unterschied mehr, ob später übertragen wird.

    #610165
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nicht uninteressant das Ganze! 5, 7, 9 Etappe Bergetappen.

    La Covatilla 5, 2 Berge vorher, etwas weit, so wie immer halt.
    7. Der Morredero sieht eher uninteressant aus, allerdings gewann 97 da Heras… also super! Sieht auf dem Profil aber nicht so toll aus.
    9. Etappe: Schon die Königsetappe, sieht gut aus, etwas gar früh, aber ok. 4 Pässe vor der Bergankunft. Ohne richtig lange Flachstücke.
    14. Etappe 1. Zeitfahren, 33 Km
    16. Calar Alto, wohl die gleiche wie vor 2 Jahren, wird interessant
    17 nach Granada, ist das der Santi Perez Pass von 04? Wäre gut
    18 . Pandera, grosse Abstände gibt’s da aber irgendwie nie.
    20. 28 Km Zeitfahren

    Die Verteilung der Schwierigkeiten ist wieder etwas speziell…. Aber besser als 05, gefällt mir auf den ersten Blick auch besser, 2 richtig gute Etappen, 9. + 16. kurze ZF. hätte sie sogar noch etwas länger haben können.

    Rujano fürs Triple? Oder doch Sastre?

    Nächstes Jahr werden alle 3 GTs hochinteressant!


    Leitplanke

    #610166
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    hm, also denke nicht, dass Sastre Topfavorit ist. kommt natürlich auf die Starterliste an, aber als Topfavoriten würde ich Mancebo, Valverde, Quesada und Blanco. Die hat Sastre zwar dieses Jahr alle geschlagen, aber irgendwie schätze ich sie trotzdem stärker ein.
    Sastre sehe ich auf einer Stufe mit Sevilla als Cofavoriten.

    #610167
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    nachdem heras sich selbst ins aus gespritzt hat und menchov wohl an der tour verbraten wird, ist für mich valverde der sieger. wurde eigentlich schonmal ein gt-sieger des dopings entlarvt und ihm der titel aberkannt. ja, es geht hauptsächlich um das tital aberkennen.

    #610168
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    valverde wird vermutlich nicht fahren – zumindest sind das die vorstellungen des trainerteams…

    #610169
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ups, dabei wäre doch der Kurs sehr entgegenkommend. Muss ihn aber mal genauer anschauen. Habe noch keine Zeit gehabt.

    Vinokurov, vergesst den Kasachen nicht!

    #610170
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Stahlross
    kasachen haben ab 2006 bei der vuelta startverbot.

    Quote:
    für illes – caisse de epargne werden wahrscheinlich pereiro und fertonani als kapitäne beim giro fahren. das ist zumindest der vorschlag der teamleitung – man will selbstverständlich die wünsche der fahrer einbeziehen. zweiteren kann ich nicht wirklich einschätzen, aber bei pereiro sehe ich noch deutlich potential nach oben. ob es für die top5 reicht, wage ich nicht zu prognostizieren, aber er kann auf jeden fall für betrieb sorgen.

    http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xref=20…nchor=dasmasA00

    in diesem artikel steht desweiteren, dass valverde und vermutlich karpets die tour fahren, während pereiro und karpets die vuelta bestreiten könnten.

    selbstzitat aus dem giro-thread

    edit: nur leider lässt sich die seite derzeit nicht öffnen – dort steht, dass valverde die tour auf gk fahren soll; und man ihm eine zweite große rundfahrt noch nicht zumuten wolle…

    #610171
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von opera

    @Stahlross

    kasachen haben ab 2006 bei der vuelta startverbot.

    Quote:
    für illes – caisse de epargne werden wahrscheinlich pereiro und fertonani als kapitäne beim giro fahren. das ist zumindest der vorschlag der teamleitung – man will selbstverständlich die wünsche der fahrer einbeziehen. zweiteren kann ich nicht wirklich einschätzen, aber bei pereiro sehe ich noch deutlich potential nach oben. ob es für die top5 reicht, wage ich nicht zu prognostizieren, aber er kann auf jeden fall für betrieb sorgen.

    http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xref=20…nchor=dasmasA00

    in diesem artikel steht desweiteren, dass valverde und vermutlich karpets die tour fahren, während pereiro und karpets die vuelta bestreiten könnten.

    selbstzitat aus dem giro-thread

    edit: nur leider lässt sich die seite derzeit nicht öffnen – dort steht, dass valverde die tour auf gk fahren soll; und man ihm eine zweite große rundfahrt noch nicht zumuten wolle…

    Quote:
    Lo sentimos. Hay un problema con la página a la que está intentando acceder.

    Die Seite ist wohl nicht mehr verfügbar.

    #610172
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ups, die Edit übersehen.

    #610173
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    16. Calar Alto, wohl die gleiche wie vor 2 Jahren, wird interessant

    Damals war es doch die Etappe, als man einen Berg zweimal befahren hat. War das nicht am Calar Alto und hat da nicht Santi Perez gewonnen.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #610174
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    sastre, mancebo und valverde haben sich zur strecke geäußert: sie halten sie besser für bergfahrer geeignet, auch weil die ankünfte sehr unterschiedlich seien. mancebo traut sich den sieg zu, auch wenn die zeitfahren ziemlich kurz seien; sastre findet die strecke extrem schwer, und valverde sagt, sie passe gut ihm – obwohl bei ihm von der tour abhängt, ob er überhaupt startet.

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=29807

    belda, matxin und unzue haben sich ebenfalls geäußert.
    belda setzt auf sastre und mancebo, matxin hat mancebo als topfavoriten auf der rechnung, und unzue sieht eine valverde-strecke, bei dem aber alles von der tour abhänge.

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=29809

    #610175
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die belgier zitieren heute Valverde, der selber gerne bei der nächsten Vuelta starten möchte. “ Der Kurs passt ihm sehr gut, viel Kletterei, wenig Zeitfahrkilometer. Wieso sollte er das sausen lassen?

    Quote:
    “Het is een Vuelta die volledig voor mij gemaakt is. Veel klimwerk en relatief weinig tijdritkilometers. Ik denk er wel over na om deel te nemen.“

    Belgier

    #610176
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Stahlross
    die spanier haben valverde gestern wortwörtlich genauso zitiert:

    Quote:
    Es un recorrido montañoso, conozco sus puertos y tiene menos contrarreloj. Se adapta bien a mis condiciones y estoy contento.

    allerdings haben sie auch noch seinen nächsten satz im wortlaut wiedergegeben:

    Quote:
    La Vuelta me hace ilusión pero hay que dejar claro que el Tour es lo más importante y hay que luchar por ello. Si voy a Francia es para hacerlo bien.

    und da sagt er ganz eindeutig, dass er sich auf die tour konzentriert. klar will er gerne fahren, aber die vuelta ist nicht sein eigentliches saisonziel.

    #610177
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ok, haben die Belgier sich etwas Passendes für eine Schlagzeile rausgepickt. Auf jeden Fall gibt es für ihn eine sehr gute Alternative, falls es bei der Tour nicht laufen sollte. Ich geh mal davon aus, das er bei der Vuelta starten wird.

Ansicht von 21 Beiträgen - 1 bis 21 (von insgesamt 21)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.