Vuelta-Vorschau

Home Foren Vuelta a España Vuelta-Vorschau

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #567578
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Auch wenn mir das Forum in den letzten Wochen eher wie ein Friedhof erscheint, möchte ich auf die Vuelta blicken! Nicht mal mehr eine Woche wird vergehen und dann geht es schon los! Eine Rundfahrt, die ich aufgrund vieler Dinge einfach sehr mag. Die Vorfreude ist daher auch schon entbrannt und sie würde noch größer werden, wenn sich einige andere hier auch mal wieder ein wenig intensiver äußern würden und nicht nur ihre Tipps abgeben, sich an der Umfrage über die Etappen beteiligen und dann wieder verschwinden. Konzentriert euch wieder auf das Sportliche!

    Der Parcours:

    Kein MZF am Anfang, das gefällt mir. Bin mir grad nicht sicher ob das im letzten Jahr auch schon so war, glaube aber es gab ein MZF. Egal, so ists jedenfalls besser. Dann geht’s schon früh los mit den Covadonga-Seen! Ein frühes Highlight schon am vierten Tag, auch gut! Die 5.Etappe bringt wahrscheinlich eher weniger. Ein Rollerberg, dann noch 20km bis ins Ziel. Ausreißergruppe, oder ein Sprint mit 50 Mann. Dann 52km EZF auf der achten Etappe auf dem es fast nur bergab geht! Wollen evtl. Geschwindigkeits-Rekorde brechen?! 9.Etappe Bergankunft Cerler. Hat ein paar Rampen, eher kleine Abstände. 10.Etappe dann Bergankunft in Andorra Arcalis. Eine ziemlich gleichmäßige Steigung, rechne aber aufgrund der Länge der Etappe (215km) und den Anstiegen zuvor (die zwar weit vorm Ziel liegen) trotzdem mit Abständen. Dann ein Ruhetag und ein paar Etappen für die Sprinter bevor es nach Granada geht! Ein sehr schwerer Berg der Monachil! Die Abfahrt nach Granada zudem auch wie das letzte Jahr gezeigt hat! Dürfte sehr interessant werden. Dann noch Avila als Highlight fürs Auge und der ungleichmäßige, schwere Abantos, der zweimal hochgefahren wird, dürfte am drittletzten Tag dann spätestens die Vorentscheidung bringen. 25km EZF dann noch bevor die Schlussetappe nach Madrid führt.

    Was bringt uns dieser Parcours? Nur ein wirklich langes EZF, dann ein ungewöhnlich kurzes, also eher weniger eine Vuelta für die Zeitfahrer. Die Bergetappen mit interessanten Bergen (Covadonga, Andorra, Granada und Abantos), aber eben mit keiner echten Bergetappe, wo man am vorletzten Berg angreifen kann. Das muss man zwar kritisieren, trotzdem ist die Vuelta schwer genug um einen würdigen Sieger zu finden, den ich vom Parcours her eher bei den Bergfahrern wie bei den Zeitfahrern sehe. Und da die Übertragungen wohl immernoch aus rechtlichen Gründen eh erst um 16 Uhr beginnen, verpassen wir wenigstens keine Entscheidung, auch wenn es in der ersten Woche meist erst um 16:30 losgeht, da vorher Volleyball gezeigt wird. Aber da setz ich auf die gemütlichen Spanier, die dann halt langsam machen müssen, damit wir den Covadonga auch komplett sehen!

    Die Teams:

    AG2R: Arrieta mit der 1! Ein verdienter Mann in jedem Fall. Wird’s wohl auch als Ausreißer probieren. Gibt aber relativ wenige Chancen für Ausreißer denke ich, daher eher schlechte Karten für einen Etappensieg. Ansonsten wird Goubert um Platz 25 landen, Dupont kann Ähnliches leisten. Ob jetzt Usov oder Nazon als Sprinter mitgenommen wird, ist eigentlich relativ egal. Beide eher für die Plätze 5-8.

    Andalucia: Ferrio war ja mal ganz gut, ist aber schon ein paar Tage her. Top-20 wäre daher schon gut, etwas schlechter könnts aber auch gehen. Luis Perez aber natürlich der Kapitän hier. Im letzten Jahr sehr unauffällig Zehnter geworden, in diesem Bereich sollte er wieder landen können. Hoffe aber, er wird auch mal wieder attackieren. Den anderen Luis Perez haben sie ja dann auch noch dabei. Hat mit seinem Alcobendas-Sieg ja auch schon Potential angedeutet. Top-20 auch drin. Vazquez gilt es ebenfalls zu beobachten!

    Bouygues: Florencio muss es eigentlich richten. War von seiner Tour ja durchaus enttäuscht, erwarte daher viel! San Sebastian war wieder gut, die Form sollte kommen. Ein Etappensieg muss das Ziel sein, aufs GK braucht er nicht schauen, wird dort trotzdem zwischen Platz 20 und 30 landen. Ansonsten der nervige Clerc im Aufgebot (bei cyclingstartlists steht dort Clement, wäre viel angenehmer) und Pütsep. Reißen im Sprint auch nix. Dimitri Champion klingt zwar ganz erfolgreich, bringt aber auch nicht viel. Was sollen sie auch machen? Sie müssen ja mitfahren…

    Caisse: Wie immer ein Haufen GK-Fahrer, aber wer ist der Chef? Pereiro? Karpets? Rodriguez? Lopez? Nach der starken D-Tour sehe ich eigentlich wirklich David Lopez als Kapitän. Muss aber natürlich noch Standfestigkeit über drei Wochen beweisen. Wenn das klappt, könnte er ganz vorne dabei sein und ums Podium mitfahren. Karpets ist nach der doch eher schwachen Tour sicherlich noch einiges schuldig und muss eigentlich in die Top-10 fahren. Pereiro wird das auch tun, für mehr ist er aber eigentlich nicht der richtige Mann. Wird halt durch die Tour 06 etwas hochgehyped. Rodriguez im Meistertrikot eher ein Etappenjäger. Kann durchaus auf der einen oder anderen Bergetappe was reißen und seine Etappe holen. Im GK aber eher nur um 15. Horrach auch noch dabei, also wie immer eine in der Breite enorm starke Mannschaft. Aber der Anspruch muss hier mindestens das Podium sein, und da bin ich gespannt, ob einer der drei (Rodriguez nehm ich da eigentlich raus) genannten wirklich diesen kleinen, aber entscheidenden Schritt, der sonst gefehlt hat, in diesem Jahr machen kann.

    Cofidis: Tja, sonst haben sie Luis Perez gehabt, der hat die Kastanien schon aus dem Feuer geholt. In diesem Jahr könnten die Kastanien relativ schwarz werden. Chavanel, Fernandez, Monfort? Solide Leute, aber mehr nicht. Monfort kann auf Etappen gehen, aber da brauchts natürlich auch ein Quäntchen Glück dazu. Wenn sie das nicht haben, wird diese Vuelta in die Hose gehen. Da nützt auch Duque nix, der sich im Sprint immer gut platzieren wird.

    Credit: Caucchioli muss in die Top-15, wenn man ihn auch weiterhin als GT-Fahrer ernstnehmen soll. Giro nix. Erzählt dann nachher war nur Tour-Vorbereitung, nehm ich ihm nicht ab. Dann soll er vorher nicht den Gewinn des Bergtrikots als Ziel verkünden. OK, Tour konnt er nicht fahren, aber die Schonfrist ist vorbei Pietro! Botcharov wird am Berg schon irgendwo rumturnen, aber der wird wohl ein Leben lang ohne Profisieg bleiben :D
    Furlan und den Rest soll Lapebie machen.

    Discovery: So, jetzt wird’s wieder interessant. Im letzten Jahr mit 4 Leuten in die Top-12 gefahren, die Protagonisten sind die gleichen. Martinez, Devolder, Danielson und Rubiera. Zudem war Brajkovic ja auch anfangs sehr stark und ist dann eingebrochen. Treten eigentlich mit der selben Mannschaft wie im Vorjahr an, dazu noch mit Paulinho eine brauchbare Verstärkung! Gehen wir sie mal durch: Martinez und Rubiera sind sicher keine Fahrer, die für ganz vorne (Top-7) in Frage kommen. Solide Helfer, die selbst die Top-15 knacken können. Obs klappt hängt von der Form ab, ist aber eher uninteressant momentan. Devolder hat bei der letzten Vuelta schon GK-Ambitionen aufhorchen lassen und diese dann in diesem Jahr mit starken Leistungen bei der TdS bestätigt. Top-15 sicher, Top-10 möglich! Kann er seine Leistungen am Berg über drei Wochen konstant halten, ist mit den Zeitfahren sogar eine Platzierung zwischen 5 und 8 drin. Bin sehr gespannt auf ihn. Danielson? War noch nicht viel in diesem Jahr, daher ein großes ?? im Moment. Hat er die Vorjahresform, kann er zum dritten Mal nacheinander in die Top-10 fahren. Glaub da aber noch nicht ganz dran. Die D-Tour hätte eigentlich schon deutlich besser sein müssen. Wird sicher nicht ganz untergehen, aber eher zwischen 11 und 18 landen. Dann noch Brajkovic! Seine guten Leistungen liegen eigentlich alle in der ersten Saisonhälfte, muss aber kein Nachteil sein. Denke von Anfang an war er für die Vuelta eingeplant und wird auch seinen Formaufbau hierauf eingerichtet haben. Daher erwarte ich einen ähnlich starken Brajkovic wie im Vorjahr. Die Frage ist nur, kann er es diesmal über drei Wochen halten? Denke auf jeden Fall, dass er nicht wieder so stark einbricht und schon die Top-10 erreichen wird. Wenn er richtig konstant bleibt, ist nach vorne viel möglich!

    So, 7 Teams geschafft, jetzt bin ich müde. Finds aber in diesem Jahr extrem schwer Einschätzungen zu machen. Macht richtig Spaß die Teams durchzugehen, denn da sind viele Fahrer dabei, auf die ich richtig gespannt bin. Positive und negative Überraschungen wird es denke ich reichlich geben. Die Vorschau geht dann wohl am Dienstag weiter.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #656924
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    danke @Jaja
    hab‘ leider nicht die zeit, lange zu schreiben, und oft auch nicht, überhaupt zu schauen.
    werde versuchen, mich während der vuelta wieder etwas öfter einzumischen. freue mich nämlich auch schon drauf.
    (und freue mich auch auf den zweiten teil deiner vorschau…)

    #656925
    DerBaske
    • Beiträge: 264
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Saunier Duval und Euskaltel haben laut cyclingnews ihre Kader bekanntgegeben:

    Saunier Duval:

    Kapitän: J. A. Gómez Marchante
    Leonardo Piepoli, David de la Fuente, Rubén Lobato, Iker Camaño, Ángel Gómez, Javier Mejías, Arkaitz Durán, Alberto Fernández de la Puebla
    Ersatzfahrer: Alberto Benítez, Rubens Bertogliati, Christophe Rinero

    Euskaltel:

    Kapitän: Samuel Sanchez
    Haimar Zubeldia, Igor Antón, Iñaki Isasi, Koldo Fernández de Larrea, Iñigo Landaluze, Aitor Hernández, Dioni Galparsoro, Alan Pérez.

    #656926
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So, hier also der zweite Teil. Opera, vielen Dank für das positive Feedback!

    Euskaltel: Zubeldia mit zweiter GT, da ist die Frage, wie viel er noch drauf hat. Top-5 denke ich eher nicht, hintere Top-10, auf jeden Fall aber Top-15 dürfte er aber schon bringen. Sanchez in meinen Augen keiner fürs Klassement, was nicht ausschließt, dass er trotzdem 12. wird. Viel mehr nach vorne geht aber bei ihm nicht. Muss auf Etappen gehen und das wird er auch tun. Von Anton ist nach der eher schwachen Tour auch durchaus was zu erwarten. GK muss nicht sein, aber auf einzelnen Etappen sollte er ganz vorne dabei sein. Landaluze auch noch als gefährlicher Ausreißer dabei! Ganz gutes Team. Im Sprint Fernandez für Platzierungen und vielleicht einen Überraschungscoup wie bei Tirreno?

    FDJ: Höho, McGee kommt! Mehr Wurst geht ja kaum! Lövkvist wird immer hochgejubelt. Soll halt mal was zeigen. Wieder mal ein saublödes FDJ-Team!

    Gerolsteiner: Fothen nach der schwachen Tour schon im Zugzwang. Top-15 sollte er eigentlich anvisieren, wenn er denn schon mitfährt. Rebellin und Schumacher für Etappen dabei, ein Sprinter leider nicht dabei. Haben eben auch immer ein Problem die Vuelta gut zu besetzen.

    Karpin: Kann Castano auch außerhalb von Burgos-Rundfahrten sein Potential abrufen? Grundsätzlich würd ich ja mal sagen ja! Könnte dann eine Überraschungsfigur dieser Vuelta werden und auch im GK eine gute Rolle spielen. Ansonsten sollte man Mosquera und Herrero noch beachten. Santos fährt auch noch mit?

    Lampre: Cunego Top-10. Mehr eigentlich nicht, eher könnte es noch nach hinten losgehen. Szmyd und Vila können selbst in die Top-15 fahren. Auf Marzano werden wir natürlich auch allesamt genauestens achten!
    Bennati gewinnt zwei Etappen im Sprint!

    Liquigas: Beltran wird wohl wieder ziemlich unauffällig fahren, macht aber nix, wird ja mit einer Top-15-Platzierung belohnt. Bertagnolli zuletzt mal wieder sehr stark, ein Kandidat für einen Etappensieg, nicht aber fürs GK. Wenn Pellizotti in Form ist, fährt er wohl am Ende womöglich noch in die Top-10. Im Sprint Chicchi für eine Überraschung durchaus zu beachten.

    Predictor: Evans kommt, und das sicher nicht um sich irgendwelche spanischen Landschaften anzuschauen. Der will die Vuelta gewinnen. Er hat nach der Tour gemerkt, dass er eine GT gewinnen kann und will dies nun schnellstmöglich tun. Wenn er sich optimal vorbereitet, kann das auch gelingen! Denkt er aber das geht im Vorbeigehen, wird er ganz schnell aus dem Favoritenkreis rausgehen. Denke aber schon, dass wir einen guten Evans sehen werden. Podest ja, Sieg möglich!
    Auch mit Aerts, Horner, Jufre und dem bösen van Huffel ein für Lotto-Verhältnisse sensationelles GT-Team an seiner Seite, bei diesem Parcours nicht so wichtig, da es keinen vorletzten Berg zum Angreifen gibt, aber ein gutes Team kann grundsätzlich ja schon mal nicht schaden! Hätte trotzdem gerne auch McEwen dabei gesehen und verstehe nicht ganz warum man ihn nicht lässt.

    QuickStep: Was soll man von Garate halten? Giro dummerweise ausgelassen, dann eine mittelmäßige Tour. Ein guter Garate hätte beispielsweise die Etappe nach Loudenvielle aus solch einer Ausgangsposition gewonnen, bzw. wäre zumindest Zweiter hinter Vino geworden, hätte sich aber nicht von Kirchen und Zubeldia abhängen lassen! Naja, Tour ist Tour und Vuelta eben Vuelta, daher wird er schon stärker sein und die Top-10 anvisieren. Hängt auch von seiner Fahrweise ab, hoffentlich offensiv, dann kanns auch mit nem Etappensieg klappen. Bettini als WM-Vorbereitung wohl so 10 Tage dabei. Ist immer für einen Sieg gut, aber so richtig gefiel mir der Bettini der letzten Wochen nicht. Entweder die Form stimmt noch überhaupt nicht, oder er blufft ganz einfach nur. Boonen kann eine Etappe gewinnen, Tonti als zweiter Fahrer im GK gut platziert!

    Rabobank: Menchov will auch mitfahren, wie schön. Hat halt immer seinen schlechten Tag dabei, daher sehe ich ihn nicht auf dem Podium. Warum die Tour 07 nochmal deutlich schwächer wie seine Normalform war, ist natürlich die Frage, aber ein normaler Menchov ist ein Top-5-Kandidat! Ardila hat ewig nix gebracht, warum soll sich das wieder ändern? Ist Freire dieses Jahr eigentlich wieder mit dem WM-Titel dran? Dann könnt der „Meister der Sitzprobleme“ ja mal eine Etappe gewinnen.

    Relax: Zum Glück ohne die berüchtigten Fahrer! Daniel Moreno wohl Kapitän der Mannschaft. Top-15 ist möglich denke ich. Elias sicher auch zu beachten. Mal sehen was Julian Sanchez so bringt? War ja mal ein richtig hoffnungsvoller Fahrer. Hernandez war auch schon mal ganz gut.

    Saunier: Gomez Marchante ein Siegkandidat! Podium sollte es sicher werden, mehr kann es werden. Etwas Sorgen bereitet mir das ziemlich miserable Zeitfahren bei der Burgos-Rundfahrt! Könnte ihm am Ende den Sieg kosten, wenn das mehr wie ein schlechter Tag war. Sah ja glaub ich bei der TdS im Zeitfahren auch nicht viel besser aus. De la Fuente und Piepoli können ihn am Berg sicherlich gut unterstützen! Piepoli ist hierbei auch noch für einen Etappensieg gut. Gibt ja haufenweise Etappen die ihm liegen dürften!
    Ventoso zu langsam.

    CSC: Sastre für mich mit Gomez und Evans der dritte Topfavorit (sehe die drei eigentlich auf Augenhöhe). Wurd gegen Ende der Tour stärker und bei ihm weiß man sicher, dass er keine Probleme hat, eine zweite GT sehr gut zu fahren. Mit Cuesta, Gustov und Kolobnev reicht die Unterstützung im Team wohl auch aus. Aha, sehe gerade Chris Anker ist auch dabei! Natürlich sehr interessant zu sehen, wie er sich hier schlagen wird! Dazu sehr viel Erfahrung mit Kroon und Vandevelde, da dürfte es keine Probleme geben, ein Gold-Trikot nach Madrid zu bringen.

    Milram: Milram zieht noch mal das ganze Sprintprogramm auf! Petacchi UND Zabel! Dazu können sie einen guten Zug aufbauen mit Velo, Sacchi, Schröder und Lancaster. Petacchi steht unter Druck, die Konkurrenz ist stärker wie beim Giro, aber ich denke trotzdem es kann auch seine Vuelta werden. Zabel kriegt hoffentlich mal Freiheiten, dann ist er für einen Etappensieg bei der Vuelta immer gut.

    TMO: Guerinis letztes Rennen! Ein sehr verdienter Fahrer, dessen Sieg in Alpe unvergessen bleiben wird. Mal schauen ob er auch noch Leistung bringen kann. Wäre eigentlich schön! Ansonsten Bernucci für Gruppen, Greipel, Korff und Baumann könnten evtl. im Sprint die Plätze 8-10 gemeinsam einnehmen. Ciolek hätte man gut eine Woche einsetzen können in der Form! Muss ja nicht durchfahren, wenn man Angst hat ihn zu verheizen.

    So, hoffe mal die Startliste auf der Homepage der Vuelta ist nicht ganz veraltet. Ohne Cycling4all gibt’s eben keine „Latest Updates“ mehr. Fehlt einfach! Wim soll gefälligst weitermachen! Ansonsten bin ich schon sehr gespannt auf das Rennen. Etliche Fahrer bei denen ich mir auf meiner ausgedruckten Startliste ein Kreuzchen machen werde um sie genau zu beobachten! Wünsche allen eine spannende Vuelta.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #656927
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das Aufgebot der Sparkasse.

    Quote:
    Los nueve ciclistas seleccionados por los directores deportivos Eusebio Unzúe y Alfonso Galilea son Vladimir Efimkin, Imanol Erviti, Vicente García Acosta, Joan Horrach, Vladimir Karpets, David López, Oscar Pereiro, Luis León Sánchez y Xabier Zandio.

    Sehe die Sparkasse ähnlich wie DC. Viele gute Fahrer, aber gewinnen wird keiner.

    #656928
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ist doch wirklich interessant, dass Jaja immer dann bei den Fahrern eine gute Vuelta erwartet, wenn sie im Vorfeld (vor allem bei der Tour) enttäuscht haben.

    Sehr schöne Vorschau insgesamt. Ich finde zwar Gomez Marchante etwas zu hoch gelobt und Samuel Sanchez zu unterbewertet. Und ich erwarte auch eigentlich noch mal was von Zubeldia, 2. GT hin oder her.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #656929
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Damit Jaja nicht der einzige ist der mehr als einen Einzeiler hinbringt hilft der KV auch.

    AG2R: Dupont anschauen wie immer. Deignan auch. Sprinter der nicht Top ist.

    Andalucia: Mit Ferrio oder ohne? Welcher Luis ist der wahre Perez? Der KV behauptet jedenfalls dass man da gerne Unibet hätte mitnehmen können. Oder Panaria. Oder Barloworld. Oder Selle Italia. Oder Tenax. Oder Wasser und Seife.

    Bouyges: Sponsor soll sich zurückziehen,. Dämlichstes Team aller Zeiten.

    Caisse: Mehr Karpets als Pereiro. Karpets hat Starpotential, Pereiro nicht. Max ein Top 5 Fahrer. Gespannt auf LLSG, der KV erwartet keine Top 10 Platzierung, aber interessiert ihn doch zu sehen wie er die Berge hochkommt. Lopez, weiss nicht, keine Ahnung, Xandio wurde auch mal von Operaross gelobt oder? Ebenso ahnungslos.

    Cofidis: Irrelevant

    CA: Caucchiolis Zeit vorbei? Langsam traut der KV dem nicht mehr viel zu. GK Absturz und ab und zu auf einer Flucht. Botcharov nach wie vor der Meister der Attacken die zu nichts führen weil er einfach nicht gut ist. Marino wird beobachtet, der KV verwechselt zwar wohl wieder was… Saul Raisin… weiss jemand ob der noch ein Comeback plant? Der hätte dieses Jahr die Vuelta gewonnen, wenn nicht die Tour.

    DC: Danielson Top 10 bis Top 5. Brajkovic evtl auch. Devolder weiss nicht, Davis gewinnt das Sprinttrikot. GK mässig gutes Team, aber der siegfähige Fahrer fehlt wohl.

    Euskatel: Ueberbewertet wie immer, die Hälfte der Menschheit scheint eine Erektion zu kriegen wenn man Orange sieht… Holland kann nach wie vor nicht fussballern und Euskatel ist nichts sonderlich gutes. Sanchez… mit Jaja einverstanden. Jedes Jahr wieder der gleiche Samenerguss über den lieben Samuel. Aber was sind seine besten GK Klassierungen? 7. letztes Jahr, kann er nicht toppen. Wie Jaja sagt, nicht auszuschliessen dass er 12. wird, vom KV aus auch 9. egal, aber ein ernsthafter GK Kandidat ist er nicht.

    FdJ; Lövkvist soll mal aufs GK fahren. McGee mit seinem Rücken wohl einfach nicht hinfallen. FdJ wird immer mieser. Schade.

    Gerol: Fothen DIE Enttäuschung 07 bis jetzt. Keine Ahnung ob er sich in Spanien rehabilitieren kann. Der KV denkt eher nein. Schumacher etc. wohl für die WM da, der wird abre eine Etappe gewinnen. Rebellin nicht.

    Karpin: Castano wird 11, punkt schluss.

    Lampre: Bennati gewinnt mehr als eine Etappe, aber nicht das Sprinttrikot. Bei Cunego das gewohnte Italienerproblem… Vuelta, was will er… wird sich wohl einmal zeigen wollen, Etappen, der KV erwartet aber nicht dass er aufs GK fährt. So um 10 wemm er durchfährt, auch nciht sicher. Oder weiss El Chaba mehr? Vila, fährt der eigentlich jedes Rennen? Szmyd mieser Giro, hoffentlich hier besser. Possoni und Marzano auch noch, haben die das Profil auch studiert? Sooooo eine megabergvuelta ist das nicht.

    Liquigas: Spannendes Team. Beltran Leader, das ist klar, sonst nichts. Bertagnolli? Etappenjäger und Eintagesrennen kann er, hat er bewiesen. GK immer versagt. Versucht er es? Kreuziger, einer der Superjungen, wie kommt er über die Berge, GK nichts, aber ein Gruppettomann oder schafft er es doch schon etwas weiter vorne zu sein? Pellizotti… wohl nicht auf GK gedacht, WM, aber ob er überhaupt nominiert wird?

    Predictor: Evans gewinnt nicht, er ist eine Wurst. Van Huffel auch. Horner gut, andere auch, Predictor ist seit ein paar Jahren ein akzeptables Team.

    Quickstep: Superteam. Garate und Tonti können im GK relativ weit vorne reinfahren, Garate Top 5 Tonti 10. Boonen und Bettini, aber wohl bei beiden der Fokus auf der WM. Davis wird Boonen um die OHren fahren. In Stuttgart auch.

    Rabo: Menchov… der KV nimmt den Joker, äussert sich nicht, keine Ahnung. Ardila Wurst, Freire gut, Eltink ein Name, was kann der?

    Relax: Ohne Mancebo-Sevilla nicht so toll. J. Sanchez P (ex Kelme, nicht im Fuenteskreis??) oder Moreno wohl der GK Fahrer. Top 10 möglich.

    Saunier: Gomez M. gewinnt. Cobo dabei oder nicht? Piepoli dabei, bester Bergfahrer, bester Helfer, gewinnt die 5. Etappe. Oder die 6.?? Lagos jedenfalls.

    CSC Sastretime, reicht aber nur fürs Podest. Sonst nichts was den KV gerade fasziniert.

    Milram: Langweilig.

    T-Mobile: Gurkentruppe


    Leitplanke

    #656930
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    Das Aufgebot der Sparkasse.

    Quote:
    Los nueve ciclistas seleccionados por los directores deportivos Eusebio Unzúe y Alfonso Galilea son Vladimir Efimkin, Imanol Erviti, Vicente García Acosta, Joan Horrach, Vladimir Karpets, David López, Oscar Pereiro, Luis León Sánchez y Xabier Zandio.

    Sehe die Sparkasse ähnlich wie DC. Viele gute Fahrer, aber gewinnen wird keiner.

    Caisse ohne Rodriguez? Blöd!! Dafür Efimkin dabei, was prinzipiell ja gut ist. Hätte man halt Erviti zuhause gelassen. Wann sollen wir denn das spanische Meistertrikot bewundern?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #656931
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Caisse ohne Rodriguez? Blöd!! Dafür Efimkin dabei, was prinzipiell ja gut ist. Hätte man halt Erviti zuhause gelassen. Wann sollen wir denn das spanische Meistertrikot bewundern?

    Wohl bei der WM. Glaub er soll sich (gemeinsam mit Piti) auf die WM vorbereiten. Piti hat sich anscheinend erledigt, was Rennen fahren für dieses Jahr betrifft. Piti wird ja nun um des Friedens Willen geopfert. Was liegt eigentlich Neues vor, das ausreicht ihn NUN aus dem Verkehr zu ziehen? Das ist wieder typisch. Man fürchtet unliebsame Bilder oder Zwischenfälle, die über den Bildschirm übertragen werden und dies reicht dann als letztes Quentchen aus, ihn aus dem Verkehr zu ziehen. Blöd, UCI halt. Keine klare Linie, was solls.

    #656932
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @ KV

    Ich glaub die australische Wüstenspringmaus wird gewinnen. Soviel Substanz hat er.

    Oder irgend ein Überraschungsspanier.

    Gomez M hat mich wirklich enttäuscht beim letzten ZF. Deshalb kein Siegkandidat.

    #656933
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich denke Menchov wird gewinnen nachdem er bei der Tour enttäuscht hat.
    Ich glaube nicht das Evans das durchhält.Na ja wir werden sehen.


    #656934
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von kaiserslautern1900
    Ich denke Menchov wird gewinnen nachdem er bei der Tour enttäuscht hat.

    Der hat schon oft enttäuscht und dann danach auch nichts gewonnen.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #656935
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich glaube bei der wm werden wir einige spanische trikots bewundern dürfen. und was solls? die anderen fuentesianer dürfen auch keine pt-rennen mehr bestreiten, warum also valverde? stinkt mir sowieso, dass der letztes jahr noch fahren durfte plus diesem jahr.

    #656936
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.