Vuelta-Vorschau!

Home Foren Vuelta a España Vuelta-Vorschau!

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #566805
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Es sind also wirklich nurnoch 8 Tage bis zum Auftakt der Vuelta, eigentlich noch ein paar Tage zu früh für eine Vorschau, aber weil ich ab nächster Woche nicht mehr soviel Zeit hab, heute schon die Vorschau!
    Route ganz gut, hab ich aber 03 auch vorher gesagt, dann hat fast Nozal gewonnen :D Aber prinzipiell dürfte das eine Super-Vuelta werden, ob sie mit dem Giro mithalten kann, weiß ich nicht, aber mit der Tour sicher. Der Giro war aber auch superb dieses Jahr, das kann man nicht von jeder GT erwarten und hängt auch sicher von den Fahrern ab, ob es spannend ist, oder nicht. Gut jedenfalls, ein kurzes EZF anstatt dem MZF!

    Die Teams!!!

    Liberty Seguros: Heras der Topfavorit, wird auch die 5 Sterne kriegen von mir. Zwar wie in den Vorjahren mit einigen Fragezeichen, aber Vuelta=Heras in Topform! Am Team wird’s auf keinen Fall liegen, dürfte so ziemlich das beste sein. Ob Beloki helfen kann, wage ich zu bezweifeln, wär aber schön. Ansonsten mit Vollwurst IGG und Halbwurst Nozal Leute, die bei der Vuelta immer anfangen sogar halbwegs ne Form zu finden, muss aber nicht sein, dass Nozal wieder in die Top-10 fährt. Das könnte schon eher Serrano tun, der am Berg wohl letzter Helfer sein wird.

    Phonak: Sieht ganz gut aus das Team. Botero ohne Augenverletzung vielleicht Top-10, glaub aber nicht dran, Landis und Pereiro schon eher, wenn sie die Form gehalten haben. Für Santos wird’s Zeit, wieder in die Top-15 zu fahren, MAMP gewinnt ne mittelschwere Etappe und Quique wird sich auch zeigen.

    Illes Baleares: Mancebo wenn er startet ein heißer Kandidat fürs Podium, gegen Heras aber chancenlos. Muss man abwarten, wie stark ihn die Handverletzung beeinträchtigt hat in der Vorbereitung, aber in San Sebastian sahs ja auch schon wieder gut aus. Die Osas können natürlich Bergetappen gewinnen und Unai selbst in die Top-10 fahren, Aitor Top-15. Gutierrez für die Zeitfahren, speziell der Auftakt sollte ihm liegen, Lastras für mittelschwere Etappen, werden wohl einige Etappen gewinnen!

    Bouygues Telecom: Müssen leider auch mitfahren, sehr zum Leidwesen von Kaiku und Barloworld. Yus wird in der Gesamtwertung als 27.Bester werden, der Rest naja. Voeckler, Pineau, Fedrigo, Geslin können alle mal was zeigen, bezweifle aber ob ihnen irgendwas gelingt. Chavanel Sebastien in den Sprints 13.??? Oder Renier?

    Comunidad Valenciana oder einfach Kelme!: Hab ich gesagt Liberty wär das stärkste Team? Natürlich CV vergessen, die sind stärker und gewinnen die Teamwertung mit 20 Minuten Vorsprung. Bernabeu Podium? Vielleicht nicht, aber Top-7! Mindestens einen Platz vor Carlos Garcia. Casero bleibt ein Fragezeichen, aber Top-15 sollten drin sein, für Blanco und Adolfo auch. Jimenez und Latasa für Etappen, einer wird auch aufs Bergtrikot gehen, dazu Plaza im Zeitfahren. Wie im Vorjahr 4 Etappensiege!

    Cofidis: Natürlich Luis Perez in den Bergen, Top-10 möglich. Bertagnolli ist noch was schuldig, aber als Italiener bei der Vuelta? Wird nix! Atienza hat mal was angedeutet, Giro war ganz gut, Top-15 oder Totalausfall. Casper zu langsam, der Rest soll halt ausreißen gehen. Warum Trentin nur Ersatzfahrer??? Das beste frz.Team!?!

    Credit Agricole: Botcharov ist kein GK-Fahrer, Top-30 evtl. aber wen interessierts? Bellotti beim Giro auch mal ganz OK. In den Sprints Doppelspitze Dean/Hushovd, aber zu langsam! Mal schauen was Le Mevel so bringt… Einen Hauch stärker als Bouygues.

    Davitamon Lotto: Ardila nach der D-Tour ein Fragezeichen, Top-10 bis Totalausfall möglich. Kann aber auch wie beim Giro werden, dass er auf einzelnen Bergetappen ganz vorne ist, mal aber auch im Gruppetto. Der Rest errinnert stark an gute alte Lotto-GT-Teams, von denen am Ende noch 2 Fahrer dabei sind. Steels auch zu langsam und zu alt. Übersteht nichtmal die erste Woche!

    Discovery: Nach Giro und Tour keine Chance aufs Triple, aber Azevedo fährt in die Top-10. Beltran eher nicht, Rubiera auch nicht. Danielson muss langsam mal ne gute GT fahren! Van Heeswijk evtl. sogar ein Kandidat für Massensprints nach der Benelux-Leistung.

    Domina Vacance: Fertonani am Ende Bester im GK? Sollte schon was werden, aber beim Giro nach guter Romandie auch enttäuscht, aber Top-20 muss er bringen. Cadamuro fährt reihenweise in die Top-10 bei Massensprints! Ivanov mal für Gruppen? Quaranta fehlt noch um mit Furlan eine gute Wurst-Doppelspitze in den Sprints zu machen!

    Euskaltel: Aitor ein Mitfavorit? Für mich nicht, aber wenn er so gut ist wie in der TdS, dann schon Top-5! Vom Rest erwarte ich nicht wirklich viel, aber vielleicht bringt ja der eine oder andere mal wieder etwas? Sanchez mal heiße Abfahrt, Laiseka mal einen guten Berg, Mayo einmal im Bild, dann wär ich doch schonmal fast zufrieden!

    Fassa Bortolo: Petacchi, wenn er wieder schmerzfrei ist, für einige Siege gut (weiß nicht wieviele Massensprints überhaupt möglich sind, aber wird schon was rauskommen. Mit Ongarato, Tosatto, Baldato und Velo hat er auch einen starken Zug, andem so schnell keiner vorbeifährt und wenn Peta einmal vorne ist…
    Im GK wird das wieder nix, aber wozu, wenn man Etappen gewinnt. Flecha könnte sich auch eine holen, Codol bester im GK als 34.?

    FDJ: Jawohl, Cofidis die mit Abstand beste frz.Mannschaft! McGee muss noch was zeigen, trau ihm das aber höchstens in den Zeitfahren zu. Eisel zu langsam, zum Rest gibt’s nicht viel zu sagen.

    Gerolsteiner: Kapitän Montgomery, aber glaub nicht an eine Top-15, der holt sich bestimmt wieder ne Krankheit als Ausrede, oder fällt hin. Vom Rest ist nicht soviel zu erwarten, Peschel in den Zeitfahren? Haselbacher in den Sprints, aber natürlich kein Siegsprinter.

    Lampre: Simoni, wenn er fährt, ein großes ? Top-15, oder 156. ohne einmal im Bild zu sein, oder 130. mit Etappensieg???? Figueras muss mal was zeigen im Lampre-Trikot, Top-15 auf jeden Fall! Marzano überlass ich anderen, Bennati kann in die Top-3 sprinten!

    Liquigas: Könnte man eigentlich auch drauf verzichten, ABER natürlich muss Wegelius sich vor Mason am Ende platzieren (wenn der KV die Wette nun annimmt). Zanotti und Backstedt können ganz ordentliche Sprints fahren, evtl. sogar ne Etappe gewinnen (je nachdem ob Petacchi verwundbar ist).

    QuickStep: Boonen fährt auch mit!?! Wenn ja, kann er auch Sprints gewinnen. Im GK wird keiner besonders weit vorne landen, weder Wurst Pecharroman, noch Mercado. Bettini wird sich in der WM-Vorbereitung wohl mal Etappen rausgucken, Paolini auch.

    Rabobank: Menchov, wenn so stark wie in San Sebastian, Top-10. Kolobnev wieder um Platz 20. Horrillo wenns mal bergan geht im Sprint.

    Relax: Jufre Top-10, Elias und Florencio offensiv und gut, Freddy Gonzalez dürfte auch noch hinzukommen, wird evtl. aufs Bergtrikot gehen, nervt aber! Und der falsche Luis Perez ist wenigstens für ein bisschen Verwirrung gut genug, aber Kaiku wäre eigentlich stärker gewesen!

    Saunier: Rodriguez und Zaballa in Topform, Rodriguez Top-15? Zaballa wieder Etappensieg! Piepoli auch lieber einen Etappensieg, als 23. werden wie bei der Tour! Der richtige Angel Gomez auch dabei, dann Top-10, wenn er wieder Form gefunden hat.

    CSC: Opa Lombardi fährt alle GT´s, nützt ihm aber wenig. Gerdemann muss man abwarten, kann ohne Druck fahren. Sastre klarer Kapitän, muss nach eher schwacher Tour auch in die Top-10 fahren. Beim Rest muss man abwarten. Gusev kann gut fahren!

    T-Mobile: Sevilla Top-15, mehr wäre schön, glaub ich aber nicht. Kohl auch ohne Druck, kann den nicht einschätzen. Lara Top-20? Zabel sprintet erst schwach, gewinnt dann aber sogar ne Etappe und die Punktewertung!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #601981
    OscarSeviLLa
    • Beiträge: 185
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Warum würdigst du Phonak nur so kurz? Ich glaube eher das Phonak das stärkste Team ist mit Botero, Landis, Perreiro oder auch S. Gonzalez eigentlich in Bestbesetzung. Nur Pech das es kein Mzf gibt. Und Simoni hat extra die Tour sausen lassen um sich auf die Vuelta vorzubereiten, denke schon das er evtl. ums Podium mitfahren kann. Außerdem traue ich Sevilla einen Platz unter den Top 5 zu, ist immerhin seine 1. Rundfahrt seit der Vuelta 2002 wo er ohne Verletzung als Kapitän fahren darf.

    #601982
    NathanDerWeise
    • Beiträge: 290
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Phonak großartig etwas reißen wird.

    Perdiguero wird da Bester in der Gesamtwertung, irgendwo zwischen Platz 15 und 25.

    Landis wird schwächer sein als im Vorjahr, Botero kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen und auch mit Pereiro rechne ich in keiner Weise.

    Valjavec fährt zwar in Deutschland passabel, aber Top 10 sind utopisch.

    Bei T-Mobile sehe ich keinen in den Top 20.

    Ausführlicheres folgt hoffentlich, wenn ich dazu Zeit finde.

    Stärkstes Team natürlich Kelme!

    #601980
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Valjavec steht nicht in der Startliste, wenn er fährt, dann aber schon Top-10!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #601983
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Machen wir es nicht wie bei der Tour??? Extra Thread für Kommentare??? Fänd ich besser, mach gleich einen auf. Wenn ihr dann eure Kommentare ausschneiden könntet und dann in den Thread kopiern.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #601984
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Auch noch was, aber wohl unkanarisch kurz

    Liberty: Na ja, was soll ich von Heras erwarten? Weiss nicht. Gutes Team, bin auch auf Caruso, Scarponi, Nozal und Serrano gespannt. Schafft einer die Top 10?

    Phonak: Wieder die drei gleichen Spitzen, warum immer ohne Valjavec? Landis bringt nicht viel, Botero auch nicht, am ehesten Pereiro. Evtl sogar Top 5 Valjavec hätte nicht mehr als Top 10 geschafft.

    Iles: Alles für Mancebo, Top 5 sollten’s werden. Mehr eigentlich auch. Sieg? Kommt sehr auf Heras und auch Valverde an, falls der doch noch startet.

    Bouyges: Evtl ist Fedrigo jetzt in Form und zeigt sich mal. GK niemand, Etappen auch unwahrscheinlich.

    CV: Nicht übertreiben mit dem besten Team…. Casero wird wohl nichts, Die Garcie Quesadas wohl schon, aber denke nicht Top 5. Bernabeu auch nicht, E. JImenez sowieso nicht und ob David Blanco wieder so gut fährt wie letztes Jahr ist auch nicht sicher. Mal abwarten. Sicher kein schlechtes Team, aber auch nicht das beste.

    Cofidis: L Perez wie immer, bin sehr gespannt auf Bertagnolli, der hat ja bisher nicht viel gezeigt.

    CA: Bellotti, LeMevel. Hushovd, Dean. Kein Superteam, aber CA zeigt dass man auch 3 GTs mit guten Teams fahren kann. Viele andere Teams haben dass ja nicht geschafft. Erwarte eigentlich keinen Etappensieg und auch niemanden im GK, aber sie werden nicht untergehen.

    Davitamon: Ardila wird 8., sonst nichts interessantes

    DC: Azevedo wird erwartet, ich hoffe auf Rubiera! Hoffen kann man immer. Beltran schafft die Top 15, möchte endlich mal sehen was Danielson kann.

    DV: Ghisalberti/Fertonani mal sehen. Solari gewinnt in Avila. Cadamuro nichts. (hehehe)

    Euskatel: Mayo? Aitor? Weiss nicht so recht was ich erwarten soll, Aitor scheint ja zurück zu sein, wenn er in Topform ist, warum nicht, 2. vuelta. Mayo eher nichts, der Kerl ist mir ein Rätsel.

    FB: Petacchi, langweilig.

    FdJ: Meine Enttäuschung des Jahres. Zeigen überhaupt nichts. Will McGee aufs GK? Sonst nur Eisel für den Spurt um Platz 3

    GErol: Nichts interessantes (Haussler)

    Lampre: Wenn Simoni startet bringt er nichts, wenn Cunego startet könnte er schon eher was zeigen. Sonst… Figuearas wird unter die ersten 10 kommen, Bennati kann sprinten und ich werde natürlich Marzano genauer verfolgen. Hoffe wenigstens auf eine gute Bergetappe.

    Liquigas: Gegenbeispiel zu CA. Liquigas ist eine Mannschaft die gewinnen will (CA nur da sein schon ok) Und offensichtlich kann sie nur für 2 GTs ein gutes Team zustandebringen. Das ist ja wirklich nichts, Mason hin oder her. Wegelius ist nicht schlecht, aber….. Mason war mal nicht schlecht, aber…. (Wette zählt wie gesagt) Zanotti war letztes Jahr ein guter Sprinter, aber….. Mugerlj hat nicht nur einen lustigen Namen sondern hat dieses Jahr auch einiges gezeigt, aber….. Wird nichts, lieber Kaiku.

    Quick s. Boonen-Petacchi. Dazu Mercado und Peccharoman. Bettini bereitet wohl den Herbst vor, könnte gut sein.

    RAbo: Menchov das ???? Sonst… Pythagoras hofft Vastaranta schlägt Mason.

    RElax: Bah

    Saunier: OHne Gomez M. sehr schade. Piepoli wie oben gesagt, J. Rodriguez in Form

    CSC: SASTRE, gefährlich der Kerl. Podest.

    T-Mobile: Auf Kohl gespannt, kein schlechtes Team, Sevilla wird enttäuschen, Lara ist ein Helfer kein Leader, Beide Top 20 bis Top 15. Und eben der KOhl, der muss nicht unter die ersten 50, soll nur mal vorne dabei sein. Zabel wird einmal dritter.


    Leitplanke

    #601985
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ KV
    Landis würde ich anders einschätzen. Der ist unauffällig aber sehr konstant. Kann sein, daß er aufs Podium kommt.

    #601986
    hannes
    • Beiträge: 624
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    wenn sastre gewinnt kommt 1 woche ein schnullerbild ins profil und ventil wird schnuller angesprochen ;) .


    flamerouge.blogspot.com[/URL]

    #601987
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    wie wäre es, dem vuelta-vorschau-thread ähnlichen respekt zu erweisen wie dem des giro und dem der tour?
    T-Moby hat doch einen entsprechenden dikussionsthread eingerichtet.
    wenn’s also irgend geht, hier keine kommentare…

    #601988
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    freue mich, dass es bald los geht – auch wenn ich nur wenig zeit haben werde zu schauen und vor allen dingen nicht nach granada fahren kann (war mal geplant).

    strecke
    kürzere, vielleicht(?) auch knackige etappen; gefällt mir.
    der prolog wird hoffentlich ein knaller – neun km, berghoch kann schon heftige zeitunterschiede bringen…

    liberty
    viel wird davon abhängen, ob heras sich wieder gefangen hat – dann podium. eine etappe für vicioso, eine für heras. ansonsten finde ich das team etwas old fashioned… nozal und/oder igg top20. beloki als wundertüte.

    hörgeräte
    botero (ohne ohrenentzündung) traue ich top5 zu, pereiro auch, landis eher nicht. hoffentlich macht die mannschaft wieder ähnlich viel betrieb wie bei der tour. mindestens zwei etappen.

    ferieninseln
    mancebos abschiedsvorstellung, traue ihm den sieg zu. (kann aber auch sein, dass er seine körner schon bei der tour verschossen hat.) etappe für lastras und eventuell für gutierrez (nicht nur zeitfahren). mindestens ein osa sollte top15 fahren. valverde wird nicht starten.

    frankreich1
    ayayay… vielleicht zeigt yus etwas, aber sonst?

    ex-kelme
    wirkt stark auf dem papier, aber drei wochen sind lang… jimenez wieder für’s bergtrikot?!? vielleicht zwei leute top10; einer top5? wird ganz schwierig. von plaza erwarte ich eigentlich eine ganz ansprechende leistung…

    frankreich2
    spanisch eingefärbt: atienza und/oder perez werden mindestens top15 anpeilen, perez eher top10 – ob’s klappt???

    frankreich3
    für’s gk traue ich ihnen nicht allzu viel zu. hushovd wird versuchen, sein zweites punkte-trikot 2005 zu gewinnen.

    disney-farm-team
    ardila hat mich bei der d-tour nicht wirklich überzeugt. etappensieg für einen flüchtling ziemlich wahrscheinlich.

    disney
    azevedo hat sich während der tour für die vuelta geschont, top5 nicht vollkommen unrealistisch; die spanier werden zumindest auffälliger fahren als bei der tour, ob auch erfolgreicher? danielson kann ich schlecht einschätzen…

    zabels zukunft
    dazu fällt mir irgendwie nichts ein. gewinnt cadamuro eine etappe?

    die basken
    müssen endlich mal wieder etwas bei einer gt zeigen, gerade in spanien. aitor ist für mich mindestens podiumskandidat; hoffentlich ist mayo bereit und in der lage, ihm zu helfen. laiseka sollte mal wieder eine etappe gewinnen…

    fassa
    petacchi und flecha, aber dann? petacchi fährt wm-vorbereitung, punkte-trikot wird ihn wenig kümmern. flecha will eine etappe. der rest?

    frankreich4
    mcgee wird vielleicht nach der vuelta einsehen, dass er eigentlich doch kein gt-gk-fahrer ist… ansonsten eine einer gt nicht würdige mannschaft – kaiku tut mir leid!

    mineralwassertruppe
    die haben die saison anscheinend auch fertig. das team ist irgendwie nett, mehr aber nicht. vielleicht gewinnen haselbacher oder peschel (mit glück) eine etappe…

    lampre
    die mannschaft gefällt mir. simoni fährt auf krawall und bennati gewinnt mindestens eine sprint-etappe. weiß allerdings nicht, ob der krawall simoni auch in die top10 befördern wird…

    liquigas
    weiß nicht wirklich. aber wegelius scheint sich in spanien wohl zu fühlen, vielleicht top25?

    quickstep
    auch die mannschaft gefällt mir! bettini und boonen gehen auf’s punkte-trikot, mercado schielt auf das für den berg. mercado und pecharroman mindestens in den top15. und auch paolini gewinnt eine etappe.

    team oranje
    menchov hat nur als einzelkämpfer eine chance. ansonsten scheint mir das team eher schmalbrüstig… denn freire wird nicht starten.

    relax
    höchstens eine überraschungstüte; hoffe, dass sie – wie alle kleineren spanischen mannschaften bei den letzten ausgaben der vuelta – ordentlich betrieb machen werden. mehr erwarte ich nicht.

    saunier
    die haben gerade die zweite luft! mindestens einer fährt in die top10. zwei bis drei etappen traue ich ihnen auch zu. die werden diese rundfahrt hoffentlich richtig spannend machen…

    todesmutige dänen
    auch sastre ist ein podiumskandidat, insbesondere nach der bisherigen saison – allerdings muss er ohne wirkliche unterstützung fahren. etappensieg nur mit glück.

    telekommunisten
    stolze spanier werden in der heimat alles versuchen. ob das aber reicht? nardello find‘ ich gut, dass er die dritte gt fährt. kohl soll gucken – ohne druck. zabel gönne ich einen würdigen tmo-abschied.

    die vuelta wird langsam zur finnland-rundfahrt. sind das etwa wirklich drei? was heißt ¡aupa! auf finnisch?

    #601989
    Serrano
    Teilnehmer
    • Beiträge: 670
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    So, ich auch:

    Liberty Seguros: Prominente Namen, aber ich persönlich halte von dem Team nicht viel. Iggy, Beloki und Nozal sind für mich gleich 3 vorprogrammierte Totalausfälle, Scarponi ein evtl. 4., wohl nicht ganz so schlimm. So sieht der Endzug für mich ähnlich wie letzte Vuelta aus. Baranowski – Serrano – Heras. Aber obs reichen wird? Ich denke Heras wird dieser Jahr nur 2.

    Phonak: Botero war bei der Vuelta noch nie gut, und wirds auch dieses Jahr nicht sein. Bester Mann Pereiro, Landis noch mit halbform. Dann kommen Perdiguero un Gutierrez, beide bislang mit einer sehr enttäuschenden Saison, die müssen was zeigen.

    Iles Baleares: Mancebo könnte Podium erreichen. Der Rest alles relativ gut, aber fürs GK alle zu inkonstant, eher alle als Helfer für Mancebo und für Etappensiege ausgerichtet.

    Bouygues: Geslin in den Sprints Top10, Voeckler vielleicht wieder bischen am rumnerven (aber diesmal nicht dauergefilmt!), aber am ehesten dürften Ferdrigo und Yus überzeugen.

    Comundida Val.: Ich werde jetzt zwar wieder als „Fan“ abgestempelt, aber für mich das beste und v.a. ausgeglichenste Team. An sich haben alle 9 Fahrer das Potential in Topform unter die Top 10-15 zu fahren! Nach den Vorbereitungsrennen glaub ich doch dass Casero in Form ist und die Vuelta vor Heras un Mancebo gewinnt (muss mich ja jetzt weit aus dem Fenster lehnen 8) ) – Blanco und C.Garcia Top 10, Bernabeu und A. Garcia Top 20. Jimenez wird Bergtrikot nicht ganz schaffen, Pascual Rodriguez wieder mit Etappensieg.

    Cofidis: Perez wie immer Top10, Atienza Top 20. Bertagnolli zeigt nix, Casper wenn er ankommt letzter im GK.

    Credit Agricole: LeMevel wohl öfters in Fluchten, Hushovd gegen Petacchi und Boonen ohne Chancen, Dean sowieso. In den Bergen wird man die Farbe grün nicht zu sehen bekommen.

    Davitamon-Lotto: Ach du schande, na mit diesem Team werden sie garnicht erst wahrgenommen.

    Discovery: Azevedo wird auch hier nicht in Form sein, genauso wie Beltran. Rubiera höchstens Top 20, sie werden höchstens durch viele Fluchtgruppen auffallen, aber auch dabei keinen ETappensieg erringen.

    Domina Vacanze: Nunja, da ist niemand dabei der auch nur annähernd was bringen könnte, es lebe die Pro-Tour!

    Euskaltel: Ich finde das ist keine Pro-Tour Mannschaft, allein wenn eine Mannschaft so engstirnig ist nur Fahrer aus seiner Region anzustellen. Laiseka über Zenit, Mayo nicht in Form, Gonzalez wird auch wieder enttäuschen, Martinez Saisonhochform hinter sich, Sami Sanchez nur im Frühjahr gut. Daraus folgt: Erneuter Misserfolg in ganzer Linie – einzig Zubeldia hätt ich was zugetraut und ausgerechnet der startet nicht!

    Fassa: Naja langweilig, v.a. dass mit Petacchi dann auch immer exakt die gleichen Fahrer antreten – der gewinnt halt wieder seine zich Etappen und in den Bergen wird das Team dafür nicht zu sehen sein, ich hasse reine Sprinterteams

    Francaise: Wo kommt denn eigentlich die neuerliche Finnen-Anhäufung her? Bei der Tour einer, jetzt bei der Vuelta 2 andere…tttss. Über das Team gibts nichts zu sagen, McGee wird höchstens mal bei ner schweren Sprintankunft zu sehen sein.

    Gerolsteiner: Auch nicht viel. Montgomery wird nix mehr zeigen, da hilft nur für die Mannschaft auf Flachetappen zeigen, mehr ist nicht drin.

    Lampre: Simoni wirklich lächerlich. Figueras und Vila wird man in den Bergen sehen. Beide evtl. Top 20. Für Italiener ganz ordentliches Vuelta-Team.

    Liquigas: Achherje, erwähnte ich schon SCHEIß PRO-TOUR!? – Wegelius landet vor Mason.

    Quick Step: Bettini in WM-Vorbereitung, mehr nicht. Boonen holt sich höchsten 1 Etappensieg gegen Petacchi. Pecharoman bleibt Eintagesfliege, Mercado hat auch schon lange nix gezeigt. Beste am Ende van Goolen und Garrido, aber auch höchstens Top 30.

    Rabobank: Menchov am Anfang gut und dann Totaleinbruch. Am Ende Kolobnev der Beste mit Top 25-30.

    Relax: Jufre hat shcon lang nix mehr gezeigt, daher fürs GK keiner in Sicht, sollen halt durch aktive Fahrweise das Feld berreichern und werden sie sicher auch.

    Saunier: Zaballa holt sich wieder Etappensieg. Rodriguez in Top 20, wenns läuft sogar Top 10. Gomez kommt wieder nicht an. Piepoli vielleicht wirklich mit Etappensieg.

    CSC: Sastre wird um Top 10 kämpfen müssen, ich glaub er schaffts nicht. Der Rest ganz okay, aber nicht überragendend. Auf Gousev bin ich gespannt.

    T-Mobile: Ich werde diese Mannschaft nie verstehen. Da fahren sie schon den Giro mit einem C-D Team und jetzt die Vuelta auch. Wieso verdammt startet ein Mann wie Konecny nicht!? Ach ja, T-Mobile, natürlich! Yakovlev könnten sie ruhig auch mal ne GT fahren lassen. Lara kommt in Top 20, der Rest einschließlich Zabel und Sevilla möge untergehen! Nardellos Start ist lächerlich! Die Verpflichtung eines „Jungtalents“ wie Honchar als Helfer(!) zeigt ja wie hochintelligent die Verantwortlichen des Teams sind.


    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam

    #601990
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ich will auch mal wieder vorausschauen: Der Kurs ist sehr durchwachsen. Man wird sich wohl daran gewöhnen müssen, dass Vueltakurse so aussehen, auch wenn es schon Jahre mit echten Bergetappen gab. Möglich ist es in den Pyrenäen jedenfalls, die Jahre 98-01 haben bewiesen. Ich verstehe es zwar nicht, aber man scheint auf Flachetappen mit Bergsprint am Ende zu sitzen. Nur Arcalis macht halbwegs etwas her. Dafür sind die Hügeletappen wieder schön, Cordoba und Cuenca in der ersten Woche gefallen mir sehr. Ob der nicht vorhandenen Bergetappen wird es wieder sehr geringe Abstände geben, leider fehlen aber auch die Möglichkeiten, selbst kleine Rückstände wieder aufzuholen. Daher denke ich, dass Zeitfahrer wieder bessere Chancen als Kletterer haben. Es riecht nach 2001 und 2002. Zu den Teams:

    Liberty: Große Namen, aber es steckt wenig dahinter. Heras wird um den Sieg kämpfen, aber nicht gewinnen, Serrano ihn dabei gewohnt stark unterstützen und nebenbei in die Top20 fahren. IGG und Nozal können dagegen nicht an ihre besten Jahre anknüpfen, für sie bleibt nicht mehr als eine Helferrolle im Schatten Serranos. Scarponi sollte langsam einsehen, dass er kein Fahrer für drei Wochen ist. Ein starker Beloki wäre zwar sehr schön, aber dieses Jahr wird es nicht mehr nach vorne reichen, er wird die Vuelta nicht beenden.

    Phonak: Auch hier werden die Leistungen den Namen nicht entsprechen, Landis und Botero können zwar in den Zeitfahren um den Sieg kämpfen, werden in der Gesamtwertung aber keine Rolle spielen. Dafür erwarte ich ein starkes Comeback von S. Gonzalez, kommt als bester Phonakfahrer in die Top15. Und Quique gewinnt endlich seine Etappe. Schade für Phonak, dass es dieses Jahr kein MZF gibt!

    Iles: Mancebo fährt wieder aufs Podium und gewinnt endlich einmal eine Etappe. Genau wie drei andere Fahrer, wahrscheinlich, Garcia-Acosta, Lastras oder Gutierrez und ein Osa. Der Jüngere der beiden fährt außerdem in die Top10. Das Team dürfte auch für Windkantensituationen ganz gut aufgestellt sein.

    Bouygues: Viel besseres Team als beim Giro. Werden in vielen Ausreißergruppen vertreten sein, Voeckler muss versuchen ein verkorkstes Jahr zu retten.

    CV/Kelme: Wenn Casero Form hat, dann können sie viel erreichen, ansonsten bin ich eher skeptisch. Natürlich werden sie die eine oder andere Bergetappe aus Ausreißergruppen gewinnen, aber für die Gesamtwertung bin ich skeptisch, nur C. Garcia Quesada kommt in die Top10. Fast alle anderen können dafür in die Top20 fahren, besonders, wenn sie mal in einer Fluchtgruppe sitzen. Also Casero. Ich glaube schon, dass ein Comeback möglich ist. Zwar nicht wieder wie 00/01, aber eine Leistung wie 2002. Platz 5-8 für Casero.

    Cofidis: Atienza braucht große Bergetappen, bei den Bergsprints der Vuelta reicht es nur für die Top30. Dafür wird L. Perez wie gewohnt in die hinteren Top10 kommen, zudem ist Bertagnolli noch viel schuldig, hoffe, er kann bei der Vuelta was zeigen, Top15 sollte möglich sein. O’Grady wird nie einen Massensprint gewinnen.

    Credit Agricole: Gutes Team, vor allem natürlich wegen Hushovd, die leichte WM-Strecke führt wohl dazu, dass die Vuelta was Sprinter angeht hervorragend besetzt ist. Dazu fahren Botcharov und Bellotti in die Top30.

    Davitamon: Van Bon könnte eine Etappe gewinnen, ansonsten sieht es ziemlich Mau aus. Erwarte weder von Ardila noch von Steels viel.

    Disvovery: Azevedo Top5, ist in meinen Augen aber kein Podium- oder gar Siegfahrer, bei Rubiera hoffe ich auf Top10, allerdings kam da seit 2001 bei der Vuelta nichts mehr. Beltran und Danielson werden dagegen enttäuschen, Beltran hat am Berg bei weitem nicht mehr das Niveau früherer Jahre, Danielson wird notorisch überschätzt. Für van Heeswijk sind die Sprints zu schnell.

    Domina: Eigentlich kein GT-würdiges Team. Zwar wird es Top20-Platzierungen in Massensprints hageln, mehr aber kaum. Furlan wird eine Podiumsplatzierung herausfahren, das war es dann auch. Fertonani ist kein Mann für drei Wochen.

    Euskaltel: Aitor Gonzalez ist in meinen Augen der Topfavorit. Es wird in den Bergen hauptsächlich um Sekunden gehen, in den Zeitfahren aber um Minuten. Zumal Gonzalez in der Schweiz gezeigt hat, dass er auch in den Bergen hervorragend mithalten kann. Mayo hat 2002 schon mal eine starke Vuelta nach verkorkster Saison gezeigt, ich könnte es mir auch heuer zumindest vorstellen. Laiseka dagegen wird sang- und klanglos in Richtung Ruhestand radeln.

    Fassa Bortolo: Petacchi holt sich die Form für die WM. Sieben Fahrer für Petacchi lautet folgerichtig das Motto, nur Flecha wird fleißig auf Etappenjagd gehen.

    FdJ. Auch McGee gehört zu denen, die sich rehabilitieren müssen. Davon, ob ihm dies gelingt, hängt auch ab, ob FdJ zumindest Achtungserfolge erzielen kann. Von den anderen Fahrern sind diese nämlich nicht zu erwarten. Ich erwarte abgesehen vom Prolog nichts von McGee, habe ich recht, dann wird das ein trauriger Betriebsausflug für die Franzosen.

    Gerolsteiner: s.o. Nur fehlt hier auch noch der McGee. Immerhin könnte Peschel im ersten Zeitfahren eine gute Rolle spielen, aber sonst? Dabei zeigen Teams wie Credit Agricole ja, dass man auch als Team der zweiten Reihe drei GTs auf gutem Niveau fahren kann. Schwache Vorstellung!

    Lampre: Simoni steigt nach einer Woche aus, aber mit Figueras steht starker Ersatz bereit: Top10 und Etappensieg. Marzano muss endlich mal was zeigen, das war ja bisher gar nichts. Szmyd wird ausreißen.

    Liquigas: Verzichtbar. Ein 28. Platz von Wegelius wird niemanden interessieren. Bleibt Zanotti, für den es aber nicht zu Etappensiegen reichen wird.

    Quick Step: Bettini schon wieder an einer GT? Die Giroetappen liegen ihm mehr, Plouay und Placci wären aus meiner Sicht ein bessere Rennprogramm gewesen. Boonen macht es wie Petacchi, keine Ambitionen aufs Punktetrikot, aber ein Etappensieg. Mercado wird auf einzelnen Bergetappen vorne mithalten, im GK aber keine Rolle spielen, damit aber noch 30 Plätze vor Pecharroman landen.

    Rabobank: Menchov ist der klassische Fall eines Fahrers, der seine Saison retten will. Wird ihm auch einigermaßen gelingen. Top10 relativ sicher, Top5 durchaus möglich. Die anderen werden ausreißen, und üblicherweise hat Rabobank damit ja auch Erfolg.

    Relax: Hatten schon stärkere Teams, Florencio und Pasamontes allein rechtfertigen für mich nicht den Vorzug gegenüber Kaiku oder gar Barloworld.

    Saunier: Gutes Team. Joaquin Rodriguez muss endlich mal zeigen, dass es für drei Wochen reicht, ansonsten hat man für jedes Terrain Fahrer dabei, leider der „falsche“ Gomez am Start.

    CSC: Für Sastre spricht seine eher schwache Tour. Da müssten noch Kräfte da sein. Sehe ihn etwa auf dem Niveau von Menchov. Sörensen kommt dazu in die Top20. Lombardi fährt alle drei GTs, schön, dass das immer noch möglich ist.

    T-Mobile: Für Zabel ist die Konkurrenz in den Sprints zu schnell. Beim Giro hatte er meines Erachtens Topform, und hier sind die Sprints noch besser besetzt. Sevilla ist ein großes Fragezeichen. Ich glaube nicht, dass er vorne mitfahren kann, Fragezeichen+T-Mobile, das kann nicht gut gehen. Vor Lara wird er aber schon noch landen. Wird für die beiden auf Plätze wie 19 und 27 herauslaufen.

    Profitiert die Vuelta von der Pro-Tour? Ich behaupte nein. Zwar sind die Sprints sehr gut besetzt, aber dass scheint mir eher eine Folge des WM-Kurses zu sein. Und die Gesamtklassementsaspiranten sind bis auf Menchov wieder allesamt Iberer. Zu viele ProTour-Teams schicken ihre C-Mannschaft. Es bleibt auch dabei, dass nur Spanier und Italiener zwei GTs fahren, alle anderen Topfahrer nehmen nur die Tour in Angriff, wobei ich besonders den Eindruck habe, dass die sehr schwere D-Tour noch einige Fahrer abschöpft, die auch zur Vuelta hätten gehen können. Ein großes Ziel dieser Reform ist also ganz klar nicht erreicht.

    #601991
    Marth
    • Beiträge: 1192
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    zur Strecke sag ich erstmal nicht viel, abwarten, wie sich das rennen entwickelt. hinterher weiß man immer mehr! nur der fakt, dass wir dieses mal wohl 8 etappen tippen und nicht „nur“ 7, scheint der kurs ganz ok zu sein ;)

    Liberty:
    Heras will und muss gewinnen um seine Saison zu retten. Beloki kommt hoffentlich in die Top25. IGG wird um einen Platz in den Top100 kämpfen, Nozal und Scarponi werden enttäuschen. Vicioso eine Etappe gewinnen, Serrano, wie immer, hervorragender Edelhelfer. Aber vor allem auf Caruso bin ich sehr gespannt!

    Phonak:
    Botero kann dank der EZF mit Glück in die Top 10 kommen. Aber nicht mehr. 3 Wochen wird er nie mehr konstant fahren können. Santos Gonzalez könnte überraschen und sogar vor Botero landen. Landis wird unauffällig und Pereiro auffällig an den Top 10 kratzen. Perdiguero und Pena werden Etappen gewinnen.

    Illes Balears:
    Mancebo eigentlich Topfavorit. Die Osas werden ihn stark unterstützen und endlich sind mal beide dabei und man kann sehen, welcher der bessere ist :D . Das gesamte Team ist, wie immer, mit Top-Helfern gespickt. Gutierrez könnte ein Zeitfahren gewinnen und in die Top 25.

    Bouygues:
    Fedrigo dreht hoffentlich auf. Er wird bester Franzose… ok, das ist wohl auch nicht schwer. Aber er wird sich öfter zeigen als bei der Tour! Geslin und Renier werden in Sprints unauffällig in die Top 10 fahren und evtl. aus Gruppen heraus eine Etappe gewinnen. Yus ist gut in Form. Voeckler wird untergehen!

    Kelme:
    Casero wird entweder in die Top 5 kommen oder nicht in die Top 70. Außer Pascual Rodriguez kommt der Rest in die Top 30 (Carlos GQ in die Top 10, Blanco Top 15, Adolfo GQ und Bernabeu Top 20, Rest 20-30). Ein Garcia Quesada wird eine Etappe gewinnen, Eladio auch 1-2. Sie werden mit Abstand die Teamwertung gewinnen und für ein offensives Rennen sorgen.

    Cofidis:
    Atienza kann bei GTs nix! Maximal 25.-30. Luis Perez wird wie immer offensiv fahren, evtl. 1 Etappe gewinnen und in die Top 10 kommen. Bingen Fernandez wird vor Bertagnolli landen. Der wird überschätzt. O’Grady und Casper sehen keine Schnitte.

    Credit Agricole:
    Oh, Le Mevel wird Fedrigo im Kampf um den besten Franzosen herausfordern. Bellotti wird vor Botcharov landen und zwar in den Top 25. Hushovd hat gegen Petacchi und Boonen keine Chancen. Vogondy bekommt seine letzte Chance.

    Davitamon:
    Ardila wird (wie Jaja schon schrieb) Giro-like fahren. Mal Top, mal Flop. Insgesamt: evtl. ein Etappensieg und im GC nicht in den Top 25. Sonst ein Team für McEwen, nur, dass McEwen fehlt. Endlich wieder ein „klassisches“ Lotto-Team, dass hinterherdümpelt ;)

    Discovery Channel:
    Beltran, Azevedo, Danielson, Rubiera. EINER von denen kann in die Top 5 kommen. Der Rest zwischen 15 und 30. Van Heeswijk hat nur auf den letzten Etappen Sprintchancen. Hoste, Joachim und Noval bleiben blass.

    Domina Vacanze:
    Fertonani zeigt sich in den Bergen, aber nicht immer. Insgesamt trotzdem Top 20. Furlan und Cadamuro enttäuschen im Sprint und der Rest muss sich für das neue Team empfehlen. Schafft aber wohl kaum einer.

    Euskaltel:
    Aitor muss zeigen, dass der Tour-Verzicht richtig war. Also: Podium ist fast schon Pflicht. Laiseka wird gar nix bringen. David Lopez in die Top 25 fahren! Egoi Martinez‘ wird zeigen, dass er zu Recht zu DSC geht. Mayo kann zwischen 1. und letzter überall landen und zwischen 0 und 6 Etappen gewinnen. Tendenz: 50. und keine Etappe. Sanchez wird eine Etappe gewinnen und in die Top 20 kommen.

    Fassa Bortolo:
    Alle für Petacchi! Außer Flecha und Codol. Codol konnte doch mal was, vielleicht macht er einen auf Bruseghin und wird vom Sprinthelfer wieder zum Rundfahrer. Flecha will eine Etappe gewinnen und schafft es. Petacchi gewinnt 2-3 und duelliert sich schon mal mit Boonen. Kostprobe für eine spannende WM.

    FdJeux:
    Eisel muss zeigen, dass er mit den Topsprintern annähernd mithalten kann und sich hinter Boonen und Petacchi, aber vor O’Grady und Zabel platzieren. McGee könnten die ZF-km entgegenkommen. Aber für mehr als Platz 27 wird’s nicht reichen. Sonst: blass!

    Gerolsteiner:
    Montgomery wird wie immer stürzen oder enttäuschen. Peschel ist zu alt. Haselbacher kann aus einer Fluchtgruppe heraus eine Etappe gewinnen. Strauss und Ziegler sind leicht überm Durchschnitt und auf Haussler bin ich sehr gespannt!

    Lampre:
    Simoni wird 1 Etappe gewinnen und dann irgendwo 50+ landen. Aussteigen? Nein, ist er ja in Portugal auch nicht. Figueras muss mal in die Top 15 fahren. Potential ist seit Jahren da, aber irgendwas kommt immer dazwischen. Fuentes, Glomser, Marzano, Matzbacher, Szmyd… eigentlich ordentliche Helfer für einen Top-Kapitän. Aber ob es so einen geben wird, bezweifle ich.

    Liquigas:
    1 Etappensieg, Wegelius in den Top 40, der Rest ganz weit hinten. Schade um Kaiku, Spiuk, Barloworld, LPR, Andalusia…

    Quick Step:
    schon wieder ein ordentliches GT-Team. Mercado wird offensiv fahren und evtl. in die Top 20 fahren. Garrido und van Goolen werden vor Pecharroman landen. Verbrugghe könnte überraschen. Evtl. Top 15? In Benelux war es schon ganz ordentlich. Bettini auf Etappenjagd. Mit Trenti und de Weert nur 2 Helfer für Boonen. Der kann sich aber an den Fassa-Zug hängen, gewinnt 2.

    Rabobank:
    Menchov wird wieder nicht so toll fahren. Bisherige GT-Ergebnisse: 47, 93, 11, raus (als 30.), raus (als 23.), 85. Warum sollte er jetzt in die Top 5? Wenn’s gut läuft Top 15. Glaub aber nicht dran. 3 Wochen sind zu lang für ihn. Kolobnev könnte sogar fast besser sein. Vastaranta wird auch gut fahren. Der Rest typisch Rabobank-GT. Können alle attackieren, aber nix im GC.

    Relax:
    Jufre Top 20. Pasamontes, Florencio, Burgos und Duenas können in die Top 35, aber definitiv nicht besser als 20. solide, besser als die Franzosen, aber nicht die beste mögliche Wildcard, s. o.

    Saunier Duval:
    Canada wird vor Rodriguez landen. Mist! Der richtige Gomez ist noch rausgeflogen. Piepoli kann keine 3 Wochen durchhalten. Cuesta könnte noch in die Top 25 fahren. Solides Team ohne echten Kapitän und ohne Top 10 Chancen. Zaballa wird mind. 1 Etappe gewinnen.

    CSC:
    Sastre muss in die Top 5. Soooo viel Konkurrenz ist nicht da, er kann Zeit- und Bergfahren. Gusev evtl. mit Etappensieg aber im GC nix. Von Gerdemann sollte man nichts Fothen-Ähnliches erwarten, auch wenn das Potential evtl. da sein sollte. Top 40 sind aber schon drin. Evtl. einen Etappensieg. Sörensen wird nix zeigen, Piil schon eher. Peron und Lombardi zu alt.

    T-Mobile:
    Sevilla und Lara sollten in die Top 20 kommen. Sevilla evtl. Top 10. Nardello könnte mal wieder eine gute GC-Platzierung für sich herausholen (Top 25?). Zabel hat sogar Chancen aufs Punkte-Trikot. Kohl muss zeigen, dass die T-Moby-Hoffnungen in ihn nicht umsonst sind, also: besser als Gerdemann… Burghardt, Klier und Ivanov sind für die nicht vorhandenen Kopfsteinpflasteretappen dabei. TMO-Trottel! Aldag bekommt aber immerhin eine Abschieds-GT und versucht eine Etappe zu gewinnen: Schafft er auch!

    Insgesamt: Dieses Jahr ausnahmsweise mal die schwächste GT, und außerdem nur die 2.-spannendste. Das ist für die Vuelta ein Abstieg. Schade.

    #601992
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Kelme:
    Allen bis auf Latasa traue ich die Top 25-30 zu. Carlos GQ und Casero sind die besten, kommen unter die Top 10.

    Francaise des Jeux:
    Eisel bringt nichts Gescheites zu Stande, McGee auch nicht. Kaiku! Kaiku! Kaiku! Kaiku!

    Liberty Seguros :
    Kaum ein Team hat so viele ? dabei. Serrano und Nozal sind als Helfer für Heras (Podium!) eine sichere Bank.

    Liquigas :
    Backstedt kann vielleicht im ZF überzeugen, Zanotti bei den Sprints gute Positionen einfahren. Wegelius Top 20.

    Illes Balears:
    Mancebo kann meines Erachtens nicht gewinnen, da er nirgends entscheidend Zeit gutmachen kann. Unai unter die Top 10. Das Team holt Minimum 4 Etappensiege.

    Relax:
    Müssen natürlich pausenlos attackieren. Jufre und Pasamontes könnten eine Etappe gewinnen und unter die Top 25 kommen – mehr nicht.

    Rabobank:
    Relativ schwaches Team. Horrillo und Kolobnev könnten vielleicht bei einzelnen Etappen etwas zeigen; Menchov ist in der San Sebastian-Form Podiumskandidat.

    CSC:
    Gutes Team – ich denke, dass sie häufig in Gruppen vertreten sein werden. Sastre ist natürlich klarer Kapitän und muss nach der bisher schwachen Saison etwas zeigen. Auf Gusev bin ich gespannt.

    Discovery Channel:
    Haben mit Azevedo einen Mann fürs Klassement. Danielson wird auch dieses Jahr nichts bringen, während Beltran eh ne Wurst ist. Van Heeswijk wird des öfteren unter die Top 3 kommen.

    Crédit Agricole:
    Le Mevel und Botcharov werden nichts bringen. Bellotti könnte vielleicht eine Etappe unter den besten abschließen. Hushovd wird gegen Petacchi und Boonen chancenlos bleiben.

    Saunier Duval:
    Schade, dass Marchante nicht fährt. Mit Piepoli, Rodriguez und Zaballa drei Leute die mit viel Glück unter die Top 10-12 kommen können. Etappen könne alle bis auf Gomez und de la Fuente gewinnen. Ich erwarte eine sehr offensive Fahrweise.

    Lampre:
    Simoni wird nicht zeigen, nicht mal eine Etappe gewinnen. Figueras, Vila und Szmyd könnten in der 3.Woche vll eine Etappe gewinnen. Figueras Top 20?

    Davitamon-Lotto:
    Steels scheint noch einiges drauf zu haben, vielleicht kann er mal hinter Pet und Boonen 3. werden? Ardila holt nichts, der Rest ist unbedeutend.

    Euskaltel:
    Gonzalez ist für mich der Topfavorit. Mayo wird als Helfer eventuell gute Dienste leisten, selbiges gilt auch für Sanchez, während Laiseka über seinen Zenit weit hinaus ist.

    Fassa Bortolo:
    Petacchi halt…Flecha gewinnt eine Etappe.

    Domina Vacanze:
    Cadamuro und Furlan werden hin und wieder mal vorn reinhalten aber unbeständig sein. Fertonani fährt bei der ersten BA unter die Top 10, ansonsten nichts.

    T-Mobile:
    Zabel blamiert sich ein weiteres Mal, Lara gewinnt eine Etappe, Sevilla wird 15. Mehr Beachtung haben sie sich nicht verdient.

    Bouygues Telecom:
    Jaja, die Franzosen…

    Cofidis:
    Atienza und Bertagnolli = 0. Casper ebenfalls. Perez gewinnt mindestens ein Etappe und kommt unter die ersten 8.

    Phonak:
    Große Namen wenig dahinter!?! Pena, MAMP, Botero, Gonzalez und die Gutierrez’ bringen nichts. Pereiro eine Etappe, Landis zwischen 8 und 12.

    Gerolsteiner:
    Leider noch schwächer als T-Mobile. Traue niemandem eine Etappenplatzierung unter den ersten 5 zu!

    Quick Step:
    Boonen wird Petacchis großer Gegenspieler sein, ihn aber kaum öfter als 1 bis 2 Mal schlagen können. Mercado holt sich eine Bergankunft und fährt in die Top 15. Pecharroman wird sich steigern und entweder lange in den Top 10 sein und dann einbrechen oder ganz unauffällig in die 15 fahren.


    DAS PERLT!

    #601993
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja also dann doch ne kleine analyse von mir. Ich beschränke mich jetzt wirklich nur auf fahrer, die ich als wichtig sehe und begründe wenig, da man eh überall schreibt in meinen augen usw.

    Also der kurs gefällt mir nicht, das muss ich gleich mal voraussagen. Die vuelta sollte nicht ein rennen sein, wo es nur einen schlussanstieg gibt und sonst nichts. So kann man auch gleich immer erst spät einschalten und verpasst trotzdem nichts.

    Gibt ja insgesamt über 100 zf-km. Das ist doch ziemlich viel, gibt aber viel berge was solls.

    Liberty: heras sieger, nozal topten und serrano nix. Hoffe beloki zeigt endlich mal was. Muss ja nur ein tag sein, das würde ja erst mal reichen. Auch iggy sollte man nicht abschreiben.

    Phonak: glaube da ehrlich gesagt an keinen. Wenn doch was gezeigt wird, dann von den üblichen verdächtigen. Vl sogar botero, aber glaube eher an gar keinen. Wundertüten würde ich sagen.

    Illes: mancebo top5 und unai osa topten

    Bouygues: nix

    Cv: super team. Casero mit möglichkeit aufs podium und c. garcia quesada topten. Sonst noch einige in den top20. adolfo setze ich mal für einen etappensieg an.

    Cofidis: luis perez topten, bertagnoli gar nichts und atienza vl top20

    Ca: belotti top20. glaube er wird was zeigen.

    Lotto: ardila top15, vl wird’s auch sein großer durchbruch.

    Dc: azevedo topten oder gar nix, ansonsten auch wenig. Was ist mit rubiera? Startet der jetzt oder nicht. Beltran könnt ihr vergessen.

    Dv: fertonani top20, wenn’s gut läuft.

    Euskatel: denke wir sehen ne neuauflage von 2002 und diesmal mit besseren ende für heras. Laiseka ist rentner. Mayo ein fragezeichen. SS als guter helfer.

    Fassa: codol top15 möglich.

    Fdj: mcgee schreibe ich nicht ab, aber topten wird wohl nix.

    Gerolsteiner: montgomery top15 möglich.

    Lampre: was macht simoni? Denke er geht auf etappen und holt sich was. Er ist ein kämpfer !!!

    Liquigas: wegelius top20

    Quickstep: da is ja gar nix. Höchstens verbrugghe.

    Rabobank: kolobnev (top20) wird der beste sein, menchov ist eine wurst.

    Relax: pasamontes hat potential, sonst keiner top15 oder topten.

    Saunier Duval: lobato, cuesta und piepoli können was, aber zeigen wenig. Nur rodriguez wird vl überraschen können.

    Csc: das wird nichts. Auch sastre wird’s höchstens in die hohen topten schaffen, wobei daran glaube ich gar nicht.

    t-mobile: sevilla nix, lara kann was zeigen für topten kanns wohl nicht reichen. Kohl top20 sag ich jetzt einfach mal.

    So fertig.

    #601994
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Jetzt komme ich:

    Liberty: An sich das DC-Team der Vuelta, aber leider nur ziemliche Würste dabei. ICh denke Heras wird um den Sieg mitfahren, ob es für ganz vorne reicht, weiß ich nicht. Am Berg werden, Serrano, Baranowski und Vicioso die besten Helfer. Beloki wird eine gute Etappe haben, danach wird man wieder Hoffnungen haben, dass es wieder was wird, aber es folgt nur Ernüchterung. Der Rest bis auf vielleicht Caruso, der oft in Gruppen sein wird, Totalausfälle.

    Phonak: Kurz: Absoluter Totalausfall. Zwar starke Namen am Start, aber das wird gar nichts, vielleicht für MAMP ne Etappe, aber sonst??? Top 20 für Landis.

    Illes: Mancebo wird auf das Podium fahren, Lastras und Acosta werden ne Etappe holen, und die Osas werden wichtige Helfer. Für mich das beste Team der Vuelta.

    Telecom: Ach du Scheiße!! Wie wäre es mit Kaiku als Ersatz gewsen??? Oder Wiesenhof?? Eigentlich jede Professional Mannschaft!! Vielleicht zeigt der Unai Yus was, aber sonst???

    Elche: Ich denke Casero wird der Kapitän werden, nachdem er glaube ich bei einigen spanischen Rennen ganz gute Form bewiesen hat, soweit ich weiß. Dazu die Quesadas als Möglichkeit für Etappensieg und vielleicht mit der Option selbst zu den Kapitänen zu werden.

    Cofidis: Alle Jahre wieder der gute Luis Perez als guter Mann dabei, fährt der eigentlich sonst auch was ;) ???Dazu noch mit Atienza einen guten Kletterer, sie werden wohl wieder wie letztes Jahr fahren. Sonst aber gar nichts das Team. Auch der von Ulli Jansch so genannte Kasper wird nichts reißen, schon gleich nicht gegen Männer wie Peta und Boonen. Fazit: Atienza, Luis Perez und dann nichts.

    CA: Sprints und Ausreißversuche ohne Ende, mehr nicht. Glaube nicht an Botcharov. Bellotti kann ich nicht einschätzen.

    Lotto: Ardilla vielleicht ne Etappe, sonst Top 20 bis 25. Sonst geht da ja gar nichts, vielleicht Leon van Bon in ner Gruppe??? Steels wird nicht den Hauch haben.

    DC: Azevedo wird auf Platz 12 fahren. Der Max hat auch keine Chance, und sonst?? Nicht viel, aber auch ncith schlecht, vielleicht noch durch ne Ausrißergruppe. Hoste gewinnt auf jeden Fall ne Etappe.

    Domina: Fertonani Top 20 sonst weniger als nichts.

    Eusakltel: Sie stellen mit Aitor Gonazles einen der Top Favoriten, aber wird er wieder so stark fahren wie in der Schweiz??? Mayo gar nichts. Der Sami gewinnt aber ne Etappe, und sorgt für ein happy End.

    Fassa: Peta, aber das reichlich. Und Flecha, mit einigen Ausreißversuchen und diesmal auch mit glücklichem Ende.

    Fdjeux: 0,0

    Gerol: Zeigler, Haussler und Russ werden zeigen das sie Talent haben, aber Monty wird gar nichts reißen. Top 40 tippe ich. Und der Hasi wird auf einer Etappe gut landen. Peschel ist zu alt, um was zu zeigen.

    Lampre: Bennati zwar in guter Form, aber selbst er wird keinen Sonnenschein sehen. Vielleicht Szmyd und Figueras fürs GK bzw. Etappen?? Ich hoffe Matzbacher zeigt was. Aber für mich besticht das Team nciht gerade durch Formstärke.

    Liquigas: Nee, nee, nee

    Quick: Bettini mit ner super Form, und einigen Siegen, Boonen wird nicht gegen Peta gewinnen, es sei denn der macht nen Fehler. Dazu wird Paolini zeigen was er kann und ne Etappe gewinnen. Ich glaube nicht das Pacha und Mercado noch was zeigen werden, aber wenn das ist das Team sicherlich sehr stark.

    Rabobank: Menchov wird gar nichts zeigen, irgendwas stimmt mit ihm nicht. Sonst das Team der Überraschungen, sie werden sicherlich wieder in vielen Gruppen dabei sein, und wenn sie etwas Glück haben, können sie sicherlich die ein oder andere Etappe gewinnen.

    Relax: Sie müssen schon mal nur mit 8 Mann antreten. Für einen Mannschaft die wohl viel angreifen will, ist das natürlich richtig bitter. Jufre Pou wird aber klasse fahren und Top 20 erreichen. Der Burgos ist doch auch ein guter Bergfahrer!! Vielleicht mal ne Top 5 Etappenplatzierung.

    Saunier: Piepoli Top 20, und wie bei ihm fast üblich eine Etappe. Sonst könnten einige Ausreißversuche zum Erfolg führen. Ich habe auf Oliver Zaugg gehofft :( .

    CSC: Sastre gut, aber nicht richtig gut, und sonst einige erfolgslose Attacken der anderen Fahrer.

    T-Mobile: Vielleicht kann Zabel, wenn er wirklich sein überragendes Können im hinterradfinde ausspielt und wirklich immer am Hinterrad von Peta ist, und Peta später in Hinsicht WM aussteigt, das Blaue holen?!? Bei Kohl habe ich keine Ahnung was er zeigen kann, aber ich hoffe Top 30, vielleicht besser. Sevilla Top 10, Paco ebenfalls. Und ich hoffe auf ein paar Ausreißsiege. Z.B. Korff, Nardello und Klier können das durchaus. ICh bin wirklich auf MTC und Kohl gespannt.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.