Wasserträger und Edelhelfer

Home Foren Profi-Radsport allgemein Wasserträger und Edelhelfer

Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #647367
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gott sei Dank durfte Hinault nicht den 6. Sieg einfahren. Dann hätten wir diesen Armstrong noch ein weiteres Jahr ertragen müssen.

    #647368
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von gastoncc
    und natürlich Hinault ’86 als er , obwohl stärker als Lemond, diesen zähneknirschend unterstützen musste, statt den 6ten Toursieg einzufahren. Das war schon schon edelbitter.

    Meines Wissens hat Hinault LeMond genauso geholfen, wie 05 Vino JU geholfen hat, nur daß seine eigenen Chancen deutlich besser waren.
    Hat er nicht erst in der letzten Woche klar gemacht, daß er Helfer sein wollte und nicht Königsmörder?
    Für den müßten wir die Kategorie „Finsterhelfer“ oder so einführen.

    #647369
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    meines wissens hat hinault dem lemond geholfen, als versprechen für dessen helferdienste ein jahr vorher… wo dieser auch sehr stark war, ob er stärker als sein cheffe war, kann ich nicht beurteilen, da war ich noch zu klein…

    #647370
    gastoncc
    • Beiträge: 599
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Meines Wissens hat Hinault LeMond genauso geholfen, wie 05 Vino JU geholfen hat, nur daß seine eigenen Chancen deutlich besser waren.
    Hat er nicht erst in der letzten Woche klar gemacht, daß er Helfer sein wollte und nicht Königsmörder?
    Für den müßten wir die Kategorie „Finsterhelfer“ oder so einführen.

    Ich glaube nach einem Angriff bei der ersten Bergetappe trug er schon gelb, mit ca. 5:30 vor Lemond in Führung.
    Da gab’s später im Hotel auch mächtig Stunk, weil Lemond sich verarscht fühlte und Hinault musste mühsam überzeugt werden doch seinem Versprechen vom Vorjahr nachzukommen.
    Mit dem ‚Dachs‘ war nicht gut Kirschen essen; kein Wunder dass er für Armstrongs Abräum-Tour-2004 vollstes Verständnis hatte.
    Er hat’s ja auch ganz simpel auf den Punkt gebracht: „Pas de Cadeaux !“

    #647371
    gastoncc
    • Beiträge: 599
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup
    meines wissens hat hinault dem lemond geholfen, als versprechen für dessen helferdienste ein jahr vorher… wo dieser auch sehr stark war, ob er stärker als sein cheffe war, kann ich nicht beurteilen, da war ich noch zu klein…

    85 war die erste Tour, die ich bewusst verfolgt habe und Hinault war bärenstark.
    Beim Zeitfahren wurde da auch schon mal ein 57×11 aufgelegt.
    Nach den Alpen ist er dann kurz vor einer Etappenankunft schwer gestürzt und fuhr stark blutend, mit gebrochenem Nasenbein über die Ziellinie.
    Als bretonischer Dickkopf ist er natürlich nicht ausgestiegen, sondern hat sich mit tamponierter Nase und nur durch den Mund atmend über die Pyrenäen gequält.
    Lemond hätte ihm weg fahren können, durfte aber nicht nicht.
    Im Anstieg zum Tourmalet blickte er immer wieder verzweifelt zum Teamwagen,
    um ev. die Freigabe zum Angriff zu erhalten;aber nix da, er musste widerwillig die Lok für Hinault machen.

    #647372
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Velo für Petacchi

    Fagnini für Cipo


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #647373
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ok, wenn man mit sprintanfahrern als edelhelfer anfängt dann auch

    steegmanns für mc ewen dieses jahr TdF

    #647374
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup

    steegmanns für mc ewen dieses jahr TdF

    ne, das zählt für mich nicht. weil Stegmans hätte alleine so gut wie keine Chance auf einen Etappensieg gehabt. Für mich ist ein Edelhelfer jemand, der ohne seinen kapitän auch selber Chancen auf einen Sieg oder eine sehr gute Platzierung hätte.

    #647375
    DerBaske
    • Beiträge: 264
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Sastre für Basso

    #647376
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von MaxiHaberl

    Quote:
    Original von RüCup

    steegmanns für mc ewen dieses jahr TdF

    ne, das zählt für mich nicht. weil Stegmans hätte alleine so gut wie keine Chance auf einen Etappensieg gehabt. Für mich ist ein Edelhelfer jemand, der ohne seinen kapitän auch selber Chancen auf einen Sieg oder eine sehr gute Platzierung hätte.

    also in der form die steegmanns dieses jahr bei der tour hatte, hätte er auch alleine was reissen können… der ist ja in der sprintvorbereitung förmlich an allen vorbeigeflogen…

    #647377
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    du verstehst wiedert mal rein und gar überhaupt nichts !

    reissen kann grundsätzlich jeder fahrer was. was heisst schon vorbeigeflogen. dieses vorbeifliegen ist ja auch sein job. darum fliegt er vorbei. vorbeifliegen und selber sprinten ist ein riesenunterschied. der könnte unmöglich vorbeifliegen und dann noch selber sprinten. und nur mit vorbeifliegen gewinnt er nun mal nicht. dazu fehlen ihm diese edlen ct-fasern (nicht st – nicht ft, ct wie cancellara-twich). der könnte das. steegbubi aber nicht.

    steegmans..steegmans… wer ist das schon ? ! wurst wurst wurst wurst wurst wurst wurst. wurst wie fleischkäse, und fleischkäse wie wurst !!

    sastre ist kein edelhelfer. sastre ist eher ein temporär abrufender „springer-fahrer“. durchaus im stande eine gt zu gewinnen. aber zu brauchte er viel viel glück, glück und nochmals glück. sastre ist eben kein siegfahrer, aber ein fahrer der eben einfach gerne fährt. kannst im frühling wie auch im herbst gut einsetzen. aber edelhelfer….nein. er ist so eine art quetschnudel. liegt zwischen einem kaptiäns- und edelhelferstatus dasein.

    velo hingegen sehen wir absolut in der rolle eines edelhelfers. trifft den punkt gut. fagnini ebenso. wir denken auch, das der angesehene wert eines edelhelfers sich durch die erfolge seinen chefs wiederspiegeln.


    102

    #647378
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Hängt auch von dem Team ab, in dem ein Fahrer fährt. Rubiera war bei Discovery nie Edelhelfer, aber eben wegen Heras/Azevedo. Da er bei einigen Armstrongsiegen durchaus zu den zehn besten Bergfahrern im Feld gehörte, wäre er in jedem anderen Team Edelhelfer gewesen.

    Ein klassischer Edelhelfer ist für mich Andrea Noe.

    #647379
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ventil für KV


    pompa pneumatica

    #647380
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Königin Victoria ?

    wie steht das eigentlich mit giuseppe guerini ? nach zwei sehr guten giro`s wurde der doch nie mehr ernsthaft auf eine gt angesetzt, oder ? wer dritter wird bei einer gt kann sie doch auch gewinnen, nicht ? gut, in dem einen jahr hiess der sieger ivan gotti. da muss das teilnehmerfeld sehr schwach gewesen sein. aber im anderen dritter hinter tonkov und pantani… pah !!

    guerini ist sicher ein klasse bergfahrer, aber kein siegfahrer. und das wird er wohl eingesehen haben. denn seine erfolgskurve bekam dann einen knicks (abgesehen von huez), wo er zu telecom wechselte und für gutes geld den dienst einen edelhelfers antratt.

    1998 war gotti zum beispiel der edelhelfer von savoldelli. das nur so am rande bemerkt, weil es eh klar ist wer chef der zweien ist !!!

    und noch was am rande : spiegel-tv musste ihr schand-video zurückziehen. es darf (und wird) nicht mehr auf youtube.com gezeigt werden.


    102

    #647381
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Neben seinem Huezsieg hat mich bei Guerini am meisten beeindruckt, wie er gegen diesen Wicht, der Armstrong ans Bein pinkeln wollte, mitgestänkert hat. Musica italiana ist das in meinen Ohren gewesen.

    Natürlich war sein Flachetappensieg bei der Tour 05 auch erste Sahne, weil er da papierformstärkere Gegner hatte. Gut, Oscar Pereiro wollte möglichst viel Zeit rausholen, um Moreaus Top-10-Platz einzunehmen und Sandy Casar ist als dopingfreier Franzose sowieso im Nachteil, aber dass auch ein gewisser Franco Pellizotti das Nachsehen hatte, das beeindrukte doch.

    Bisschen schwelgen muss erlaubt sein.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #647382
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    an diesem thread werden sich wohl weiterhin die ventile scheiden…

    „vorbeifliegen“ tat steegmanns aber besser und toller als jeder andere in der TDF 06. sein chef mc ewen war ja auch sehr erfolgreich. also ist er zumindest in dieser rundfahrt ein edelhelfer für den affen gewesen.

    #647383
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    steegmans..steegmans… wer ist das schon ? ! wurst wurst wurst wurst wurst wurst wurst. wurst wie fleischkäse, und fleischkäse wie wurst !!

    Hier irrt das Ventil.

    #647384
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Escartin
    Hängt auch von dem Team ab, in dem ein Fahrer fährt. Rubiera war bei Discovery nie Edelhelfer, aber eben wegen Heras/Azevedo. Da er bei einigen Armstrongsiegen durchaus zu den zehn besten Bergfahrern im Feld gehörte, wäre er in jedem anderen Team Edelhelfer gewesen.

    Ein klassischer Edelhelfer ist für mich Andrea Noe.

    azevedo war aber nur in einem jahr und heras‘ form war ja doch meistens sehr stark schwankend. von daher war rubiera schon der beständigste und der ist auch schon richtig gut gefahren. für mich DAS beispiel für einen edelhelfer.

Ansicht von 18 Beiträgen - 26 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.