Welches Team für Simoni

Home Foren Profi-Radsport allgemein Welches Team für Simoni

  • Dieses Thema hat 17 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 17 Jahre von espresso.
Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #566326
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hätte Simoni nicht besser saeco verlassen?

    1 Option möglich…. :D


    102

    #572178
    Bartoli
    • Beiträge: 28
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Ich bin auch der Meinung, daß er bei Saeco nicht mehr glücklich wird. Sollte Cunego das bestätigen können, was er dieses Jahr gezeigt hat, dann hatt Simoni nur zwei Chancen meiner Meinung nach.

    1. Er wechselt zu nem Team, das keinen Mann für Rundfahrten hat

    2. Einer der beiden (Cunego/Simoni) fährt die Tour auf Sieg (was keinem der beiden gelingen wird, da sie zu schwach im Zeitfahren sind)


    „Natürlich fürchte ich mich vor Alpe d’Huez. Der Berg sieht in der Grafik aus, als wäre einer mit dem Stift abgerutscht.“

    Rolf Aldag über den letzten Anstieg auf der Tour-Etappe nach Alpe d’Huez

    #572179
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Sehr gute Umfrage Ventil. Auch wenn langsam Kritik über zuviele Umfragen aufkommt. Es fehlt mir zwar die Option T-Mobile aber sonst. Simoni hätte auf jeden Fall das Team wechseln sollen. Bei einem anderen wäre er der große Star gewesen. Bei Saeco ist auf jeden Fall Cunego der Kapitän. Außerdem können sie sich offensichtlich nicht besonders leiden :D


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #572180
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich würde ihm bei einem Teamwechsel ein italienisches Team empfehlen, da er hier anerkannt ist und keine neue Sprache (ich weiß nicht welche Sprachen er spricht) lernen muss.
    Dann am ehesten ein Team, bei dem er auch der Leader ist, wenn er seinen Negativtrend aus der Vorsaison fortsetzt. Ich hab für Fassa gestimmt, da die glaube ich (aus dem Kopf fällt mir keiner ein) keinen gorßen GT Fahrer mehr habe (Frigo ist für mich keiner mehr).

    #572181
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Fassa wäre eine schlechte wahl. die haben doch nur eins im kopf: einen zug von acht mann, der Petacchi den sprint anzieht.

    eigentlich finde ich die frage falsch gestellt. hätte nicht Cunego als jungspunt das team verlassen sollen?

    #572182
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von tylance mayollrich
    Fassa wäre eine schlechte wahl. die haben doch nur eins im kopf: einen zug von acht mann, der Petacchi den sprint anzieht.

    eigentlich finde ich die frage falsch gestellt. hätte nicht Cunego als jungspunt das team verlassen sollen?

    Da er jetzt aber Kapitän von saeco ist. warum sollte er gehen?


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #572183
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ T-Mobile Fan: Das frage ich mich auch

    @Tylance Mayollrich: Was aber auch daran liegt, dass sie keinen Fahrer hatte, der vor einer GT als Garant für eine Topplatzierung galt (Cioni entwickelte sich so richtig erst während des Giro), was mit Simoni anders wäre.

    #572184
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    simoni hätte das team wechseln sollen. phonak oder csc wären doch ideal gewesen. mit simoni hätten beide teams den idealen mann gehabt für den giro. für die tour haben ( hatten ) sie ja ihre topfahrer ( basso / hamilton ).
    und die sponsoren beider teams legen ja wert drauf am giro sich zu zeigen. ein zweijahresvertrag wäre gut gewesen für simoni. das wäre nochmals ne gute motivation gewesen für ihn. jetzt muss er sich mit einem cunego rumschlagen, und hat den kopf in der vorbereitung zum giro sicher nicht frei.


    102

    #572185
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das einzige Problem wäre wohl, dass Riis wie man gehört auch nicht so reich ist (musste ja Jaksche und Hoj schon wegen dem Geld abgeben) und Simoni wahrscheinlich schon noch eine ganz gute Gage haben will.
    Das Problem hat Phonak wohl nicht, aber die haben jetzt einiges an Kapitänen (sofern Hamilton und Perez nicht verurteilt werden).

    #572186
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich finde erlich gesagt, dass er ganz gut bei Saeco aufgehoben ist. Für mich wäre auch eher Cunego ein Wechselkandidat.

    #572187
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Pinarella: Nochmal die Frage, die ich schon mal gestellt habe, wieso sollte Cunego das Team wechseln ???

    Er ist doch der Chef, sowohl bei Klassikern als auch bei Rundfahrten und eins der größten (wenn nicht das größte) Talente die es zur Zeit gibt und das wird sich Saeco schon einiges kosten lassen. (Mehr als einen dreimaligen Girosieger, der nur noch über seinen jungen Kollegen wettert, anstatt sich mit seiner Schwäche und seinen anderen Konkurenten auseinander zu setzen)

    #572188
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★
    Quote:
    Original von tylance mayollrich
    Fassa wäre eine schlechte wahl. die haben doch nur eins im kopf: einen zug von acht mann, der Petacchi den sprint anzieht.

    Naja, da frage ich mich aber was hatten Saeco über jahre mit Cipo gemacht? Ich meine wenn man so einen sprinter in der mannschaft hat und auch behalten will, dann muß man ihn auch entsprechend anfahren.

    Feretti hat sich ohnehin lang zeit gelassen, bis er alles auf Petacchi ausgerichtet hat.
    Begonnen hat er doch 2000 oder so mit Casagrande, Belli und Frigo, durchaus drei anwärter für eine GT. Hätte ja auch 2001? klappen können wenn sich Casa nicht die Hand gebrochen, Belli herumgeprügelt und Frigo sein salzwasser-doping gehabt hätte.

    #572189
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    War es nicht Casagrande, der sich geprügelt hat? Oder hab ich das nur falsch im Kopf?

    #572190
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Also in dem razziajahr hat sich Casa gleich am anfang das handgelenk gebrochen. Und Belli dachte er wird chef und mußte aber dann für Frigo fahren, hätte er zumindest sollen, ist aber immer nur hinterher gedackelt. In den Alpen hat ihn dann der berühmte Neffe aus dem Simoniclan auch noch provoziert, und er hat dann wohl die nerven ganz verloren und ihm im vorbeifahren eine gelangt. Ende der rundfahrt.

    #572191
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Mag sein.

    Aber irgendwann ist doch auch Casagrande mal ausgeschieden, nachdem er jemanden geschlagen hat. Muss dann wohl 02 oder 03 gewesen sein. Aber mir kann bestimmt jemand helfen.

    #572192
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Jaja, das war ein oder zwei jahre später. Eine remplerrei und mehr mit einem anderen fahrer.

    #572193
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Das war 2002, nach einer Rempelei an einer Kat.3 Bergwertung…unendlich dämlich.

    Jedenfalls hätte Casagrande den Giro 2000 gewinnen müssen, wie er den verlieren konnte, verstehe ich bis heute nicht.

    #572194
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Es hätte aber auch schon Simoni gewinnen können, wenn er ein bisschen beherzter fahren würde. Als in einer der letzten etappen Pantani für Garzelli tempo machen wollte, konnten weder der noch Casa mitgehen. Nur Simoni zog spielend nach, da hat Pantani die attacke wieder abgebrochen. Wäre Simoni alleine weitergefahren…

    Und ein jahr später hatte er seinen sieg auch nur dem kleinen zahnlosen südamerikaner zu verdanken. Wenn der nicht die flucht angefahren hätte…

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.