Basso & Ullrich nach dem Fuentes-Skandal

Home Foren Profi-Radsport allgemein Basso & Ullrich nach dem Fuentes-Skandal

Ansicht von 7 Beiträgen - 201 bis 207 (von insgesamt 207)
  • Autor
    Beiträge
  • #645563
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    ach hoffentlich fährt er wieder.

    Die Szene als er 98 Pantani angegriffen hat, ist sensationell. Mit zum besten, was ich bis jetzt gesehen habe, gehört dann noch der Moment, als Ulle und Pantani Aldag einholen und der sich nochmal für seinen Kapitän aufopfert.

    *seufz*

    #645564
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wir brauchen ulle!

    #645565
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Coolman,

    1.Person Plural. Fängst jetzt auch mit dem Scheiss an?


    pompa pneumatica

    #645566
    ThePsyclist
    • Beiträge: 72
    • Amateur
    • ★★★

    Von Anfang an kommt mir eine Sache spanisch vor:
    In den ominösen Unterlagen des Doktor F. finden sich

    – spanische Fahrer,
    – Fahrer, die für ein spanisches Team fahren oder fuhren,
    – Fahrer, die in Spanien leben (Hamilton).

    Und dann tauchen die Namen von Ivan Basso und Jan „Ulrich“ auf, die zufälligerweise die größten Namen auch über die Grenzen des Radsports hinaus sind und werden zufälligerweise am Tag vor der Tour de France rausgeschmissen, obwohl der Scheiß schon seit Mitte Mai bekannt sein soll. Die Namen aus anderen Sportarten sind bis heute nicht bekannt. Zusätzlich wird jetzt einem Ermittler Verfälschung der Unterlagen vorgeworfen.

    Mir kommt das immernoch so vor, als ob jemand aus einem rein spanischen „Doping-Skandal“ ’ne große Sache machen wollte, um von Problemen in Spanien abzulenken…was ja eigentlich auch geklappt hat.

    Vielleicht hat vorhin auch jemand die SportReportage gesehen. Da war ein Bericht über den jetzigen Stillstand der Untersuchungen inklusive Gespräch mit Jörg Jaksche. Gab aber natürlich keine revolutionären Erkenntnisse.
    DNA-Test wurde wieder als Allheilmittel dargestellt … bin kein Jurist, aber wenn mit einem Test rauskäme, dass es z.B. nicht Ulles Blut ist, stände auf den Beuteln aber immernoch (angeblich) „Jan“. In dem Fall ließe sich doch verbreiten, dass Ulle zwar nicht mit Eigen-, aber mit Fremdblut gedopt hat. Von daher finde ich das momentane Verhalten eigentlich gar nicht so verkehrt…genug andere sehen’s natürlich nicht so.

    Quintessenz des Beitrags war jedenfalls, dass das Wohl des Radsports quasi von Basso, Ullrich und Jaksche abhängt:
    Kehren sie zurück, würden Zuschauer und Sponsoren (das Fernsehen) wandern gehen und der Radsport geht den Bach runter.
    Kehren sie nicht zurück, gibt’s nur noch blühende Landschaften.
    Auch hier meine ich, dass eigentlich das Gegenteil der Fall wäre, aber gut…man wird sehen.

    #645567
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hi,

    die UCI hat wohl derzeit keine Handhabe gegen Ullrich. So wie es aussieht kann er nach derzeitigem Stand nächstes Jahr Rennen fahren. Natürlich bräuchte er dafür noch ein Team. Das, glaube ich, wäre aber wohl das kleinste Problem.

    Quote:
    Ullrich’s manager blasts Deutschland Tour organizers

    By Susan Westemeyer

    As might be expected, Jan Ullrich’s manager doesn’t think much of comments that his client shouldn’t be invited to the Tour of Deutschland next year. „If it weren’t for Jan, the Deutschland Tour, as it is now, wouldn’t exist,“ Wolfgang Strohband told http://www.radsport-aktiv.de. „It’s an insult to the fans to discriminate against one of the most successful German athletes simply because of speculation, and to want to deny him a start“ in the tour.

    Strohband further criticized comments from German television officials, who said that they would have „a problem“ televising a Deutschland Tour which included Ullrich. „Things have gone too far when a race organizer is put under such pressure by television officials and sponsors. Soon the TV programmers will be picking out the team line-ups.“

    He concluded, „Jan will ride again in 2007, even when that won’t please some people. The very fact that some people never want to see him ride again is a very strong motivation for Jan.“
    For now, no barrier to Ullrich return

    By Shane Stokes
    Ullrich in better days
    Photo ©: John Pierce Click for larger image

    Although the Swiss Cycling Federation is planning a disciplinary case against Jan Ullrich, the UCI has said that it cannot currently prevent him from racing.

    „Under the situation at the moment, he can ride just as Basso can,“ UCI president Pat McQuaid told Cyclingnews this week. „However I do note that there are statements that his procedure might start in January and, also, he doesn’t at this moment have a team.“

    The 1997 Tour de France winner was implicated in the Operación Puerto affair and missed the Tour de France as a result. In October he returned his racing licence to the Swiss federation, protesting at what he claimed was a media campaign conducted against him by senior figures there and in the country’s Olympic committee.

    The federation started an investigation into the charges against Ullrich and in late November it was announced that the anti-doping wing will open disciplinary hearings in early January.

    The ProTour Code of Ethics currently prohibits riders under investigating from competing. However, considerable confusion has arisen due to directions from the Spanish judge in charge of the Operación Puerto investigation that evidence gathered cannot be used until the judicial process has been completed.

    When McQuaid spoke to Cyclingnews last week, he stated that he had seen media reports that this position may be changing, with the judge possibly enabling the UCI and national federations to use some of the evidence. However, several days later he is still waiting for official confirmation of this.

    „I haven’t heard anything official from Spain so as such we wait what we can eventually do,“ he said. „It would be good to get to use the material we have. But it would be a lot more helpful if we can get additional material from the investigation so we can more clearly understand what exactly took place, and therefore be in a better position to sanction those riders who deserve it.

    Quelle

    Naja schau mer mal

    #645568
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ulle!

    #645569
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Ullrich nicht bei den Sixdays

    Der Manager von Jan Ullrich Wolfgang Strohband gab bekannt, dass von einem Ullrich-Start bei den Bremer Sixdays eher nicht auszugehen ist. Der ehemalige Tour-Sieger von 1997 bräuchte eine spezielle Vorbereitungszeit.

    Hmm, werden wir sicher öfter lesen, bei welchen Rennen Ulle NICHT starten wird in Zukunft. 6-Days wären auch sehr verwunderlich.

Ansicht von 7 Beiträgen - 201 bis 207 (von insgesamt 207)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.