Bester Zukunftsfahrer

Home Foren Profi-Radsport allgemein Bester Zukunftsfahrer

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #567378
    Hushovd-fan
    • Beiträge: 7
    • Anfänger

    Hallo

    Mich würde wikrlich sehr interesieren, wen ihr für den besten deutschen Fahrer der nächsten Jahre haltet.
    1. Die Rundfahrer
    Wer hat da wohl in den nächsten Jahren chancen?
    Klar, Markus Fothen ist dort sicherlich einer der besten, oder Gerdemann? Schumacher ist nicht stakr genug dafür, vorallem im Zeitfahren nicht, ist jedenfalls meine meinung.

    2. Sprint
    Hier gibt es zwei ganz klare favoriten, ciolek und haussler, mehr fallen mir spontan nicht ein.

    Was ist eure meinung dazu?

    Gruß, Hushovdfan

    #646713
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    1. Bester deutscher rundfahrer der zukunft (3, 4 jahre) entweder fothen oder gerdemann. Kann man ich aber nichts zu sagen, weil aktuelle resultate wenig aufschlussgeben. Natürlich ist fothen schon in der weltelite, aber die frage ist, wie weit er sich noch entwickeln wird. Gerdeman ist noch nicht in der weltelite, aber bei ihm gilt das selbe wie für fothen. Schumacher ist nicht zu schwach im zeitfahren sondern am berg. Sinkewitz soll sich auf klassiker spezialisieren. gespannt bin ich auch mal auf tony martin. Der soll ja gerade im zeitfahren richtig was drauf haben.

    2. Kanz klar ciolek. Der ist unglaublich.

    3. klassikerfahrer: schumacher und sinkewitz.

    #646714
    Hushovd-fan
    • Beiträge: 7
    • Anfänger

    Stimmt, Klassikerfahrer hab ich vergessen. Da ist Sinkewitz eindeutig der beste.

    #646715
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Rundfahrer

    Fothen, Gerdemann. zweitgenannten sehe ich nach seinem 5. platz bei der TdS in diesem jahr schon auf nem guten weg. muss man abwarten wie er nächstes jahr seine erste große GT verkraften wird…

    Sprinter

    Ciolek natürlich, aber ich bin gespannt, in welche richtung der sich entwickelt, traue dem ähnliches zu wie tom boonen, also auch ein

    Klassikerfahrer

    Schumacher, Sinkewitz für Ardennen, Wegmann gewinnt nächstes Jahr auch was hügeliges.
    Haussler, Ciolek für Paris-Roubaix… evtl. auch für Flandern

    #646716
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wegmann ist wirklich langsam reif für große Siege. Wie er in diesem Herbst als einziger Paolo Bettinis Sprengungen folgen konnte, das war schon beachtlich. Leider fehlte immer ein kleines bisschen, nicht zuletzt siegerfähige Sprintfähigkeiten.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #646717
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Wegmann ist wirklich langsam reif für große Siege. Wie er in diesem Herbst als einziger Paolo Bettinis Sprengungen folgen konnte, das war schon beachtlich. Leider fehlte immer ein kleines bisschen, nicht zuletzt siegerfähige Sprintfähigkeiten.

    naja Wegmann ist schon sprintstark. zwar noch nicht ganz so stark wie Bettini (der ja auch des öfteren gegen reine Sprinte gewinnt), aber er ist auf jeden fall bei Gruppen immer zu beachten und hat da denke ich auch gute Chancen sich durchzusetzen. Leider kam er bisher halt bei den richtig großen Rennen noch nie in der richtigen Gruppe an. Sonst denke ich, dass bei den Klassikerfahrern in den Ardennen auf jeden fall Schumacher und Sinkewitz (eigentlich für mich kein Talent mehr) und evtl. auch Haussler zu beachten sind. Beim Kopfsteinpflaser sind die Chancen sicher nicht so groß wie in den Ardennen. Aber aus Burghard könnte schon was werden und Ciolek wird da evtl. auch mal erfolge feiern. Bei den Rundfahrten natürlich Fothen und Gerdemann und für die einwöchigen auch Sinkewitz und Schumacher.
    Bei den Sprintern sehe ich neben Ciolek noch Greipel als ziemlich starken Mann. Was der in seiner erste Saison bei T-mobile gezeigt hat, war schon beachtenswert.

    #646718
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Das Gerücht, Wegmann sei sprintstark, hält sich wirklich hartnäckig. Ich meine, er zieht gegen Bettini, Valverde, Schumacher, Vinokourov, di Luca, Cunego, Sanchez den Kürzeren. Ich sehe Wegmann eher auf einer Stufe mit Rebellin. Es reicht dann eben aus einer 10-Mann-Gruppe heraus nicht.

    Boogerd hat er aber im Griff, da sind wir uns hoffentlich einig. Nur kommt Boogerd inzwischen auch nicht mehr richtig weg vom Rest. Da muss mit Wegmann noch ein bisschen was passieren, aber ich glaube, er könnte es drauf haben. Bisschen Glück gehört natürlich auch dazu.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #646719
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    wegmann kann aber in topform als einziger die attacke von bettini mitgehen. das heisst er kann auf klassikerterrain auch jede andere attacke mitgehen. und wenn er dann mal nicht mit oben genannten fahrern in der gruppe ist, dann sollte das auch klappen mit dem großen klassikersieg.

    #646720
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup
    wegmann kann aber in topform als einziger die attacke von bettini mitgehen.

    …und Schumacher hat Bettini in Namur hinter sich gelassen. Sowas hab ich von Wegmann, Sinkewitz oder Kessler noch nicht gesehen.
    Hinzu kommt, daß Schumacher jünger ist als die anderen drei, aber schon mehr gewonnen hat. Er hat von jungen Fahrern die größte taktische Übersicht und vor allem den größten Siegeswillen (auch wenn es ein schreckliches Wort ist), und das ist mindestens ebenso wichtig, wie die körperlichen Voraussetztungen.

    #646721
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    da hast du natürlich recht. aber giro-etappe nach namur ist nicht = lombardei-rundfahrt.

    schumi kann mit sicherheit gegen bettini bestehen.

    ich fand (wie schon vorher hier öfter erwähnt) seinen 2. etappensieg beim giro noch eindrucksvoller. weil er wirklich jede attacke aus seiner gruppe mitgehen konnte auf den letzten 10 km. und da haben alle nochmal attackiert, weil sie wussten das er im sprint der schnellste ist.

    #646722
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wegmann war bereits mehrmals bei Klassikern oder der WM einer der stärksten , brachte
    es jedoch nie ins Ziel .
    Sinkewitz wird sicher in den Ardennen stark sein , aber gewinnen ? wohl eher nicht .
    Schumacher hat beim Giro bewiesen , dass er den Instinkt hat um zu gewinnen , vielleicht gelingt ihm dies bald bei einem Klassiker .
    Ich denke , dass Fothen in zwei , drei Jahren bei der Tour auf das Podest fahren kann .
    Ciolek wird hoffentlich neben seiner Spurtstärke auch bei den Klassikern( Roubaix/Flandern ) mitreden können .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #646723
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Schumacher halte ich für weit überschätzt. Er hat das erstaunliche Talent, sich gegen gleichwertige Konkurrenz ziemlich häufig durchzusetzen, dennoch fehlen ihm insgesamt die Fähigkeiten, mit den Großen mitzuhalten. Bei den drei großen selektiven Eintagesrennen – Lüttich, WM, Lombardei – wird er daher nie auf dem Podium stehen.

    #646724
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Escartin
    Schumacher halte ich für weit überschätzt. Er hat das erstaunliche Talent, sich gegen gleichwertige Konkurrenz ziemlich häufig durchzusetzen, dennoch fehlen ihm insgesamt die Fähigkeiten, mit den Großen mitzuhalten. Bei den drei großen selektiven Eintagesrennen – Lüttich, WM, Lombardei – wird er daher nie auf dem Podium stehen.

    das musst du jetzt genauer erklären. welche fähigkeiten fehlen ihm denn ? ich bin da absolut überhaupt nicht deiner meinung.

    #646725
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    verstehe ich auch nicht. seine siege sind ja auch nicht durchweg mit glück zu erklären, wie bei anderen überschätzten fahrern.

    #646726
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ Escartin
    Die Frage war: Wer ist im Moment das aussichtsreichste deutsche Klassikertalent, nicht: Wer wird einmal ein Klassikerkönig.
    Es ist durchaus möglich, daß Schumacher dermaleinst auf 2006 als dem erfolgreichsten Jahr seiner Karriere zurückblickt, weil er sich danach nicht weiterentwickelt hat.
    Aber ich bin da doch um einiges optimistischer, gerade auch wegen seiner Einstellung und seiner taktischen Übersicht.
    Er wird nie bei WM, LBL oder Lombardei auch nur auf dem Podium stehen?
    Das ist gewagt. Ich werd’s mir merken.

    Bettini hat beim Giro 06 übrigens die Punktewertung gewonnen. Der ist nicht nur mitgerollt.

    #646727
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der Zukunftsfahrer?

    Contador? Cataldo? Nibali?

    Warum zu Feutel geht es hier bei diesem Titel nur um Barbaren? Wenn es schon nur um solche minderwertige Knilche gehen soll schreibt doch das gefälligst in den Titel.

    Dieser Thread wird boykottiert wenn er nicht internationalisiert wird.


    Leitplanke

    #646728
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    fothen, ciolek, wegmann


    DAS PERLT!

    #646729
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Rundfahrer: 1. Marcel Fischer, 2. Gerdemann, 3. Fothen (sofern Doping nix verzerrt)

    Sprint: 1. Greipl, 2. Ciolek, 3. eigentlich niemand, evt. Sieberg

    Klassiker: 1. Schuhmacher, 2. Ciolek, 3. Sinkewitz (sofern Doping nix verzerrt)

    Zeitfahren: 1. Lang, 2. Schumacher, 3 M. Kittel/P. Gretsch (sofern Doping Dings)


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #646730
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Der Zukunftsfahrer?

    Contador? Cataldo? Nibali?

    Warum zu Feutel geht es hier bei diesem Titel nur um Barbaren? Wenn es schon nur um solche minderwertige Knilche gehen soll schreibt doch das gefälligst in den Titel.

    Dieser Thread wird boykottiert wenn er nicht internationalisiert wird.

    Nibali, Sanchez, Hagen, Goss, Cunego, usw.

    jetzt fordere ich noch Crosser und Bahnfahrer.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #646731
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    nibali halte ich auch für eins der größten talente. der kann mal n großer werden…

Ansicht von 20 Beiträgen - 1 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.