Der Giro, die ProTour und der Böse (Viva Spagehttiwestern!)

Home Foren Giro d’Italia Der Giro, die ProTour und der Böse (Viva Spagehttiwestern!)

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 80)
  • Autor
    Beiträge
  • #586791
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wenn man mit ein klein wenig hirn den prozess um und von rumsas mitverfolgt hat nach der tour 02 zum giro 03, macht man die rechnung ohne rumsas.


    102

    #586792
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wo waren heute Zubeldia und Aitor?


    Leitplanke

    #586793
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich glaube in der dritten gruppe. wenn ein klöden beim giro nicht über platz 5-10 hinauskommt ohne berghelfer ist er kein top-gk-fahrer. das hat cioni letztes jahr auch geschafft. zubeldia und aitor glaub ich heute in der dritten gruppe gesehen zu haben. kann der kv jetzt eigentlich den giro anschauen?

    #586794
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hat man ja gestern erst wieder an Basso gesehen wie schnell man Zeit, Neven und Moral verlieren kann wenn man kurz vor einer Passhöhe abgehängt wird und alleine ist. Einen Großteil der 30 Sek. Rückstand gab es ja dann auf der Abfahrt (das lag bestimmt nicht nur am Ersatzrad).
    Auf den zudem noch relativ unerfahrenen Klöden und Basso lastet da hat ungleich viel mehr Druck als auf einem Totschnig von dem gar nicht erwartet wird das er immer mit den Besten ankommt…

    Von daher denke ich schon das wenn ein Klöden alleine unterwegs wäre er früher oder später mal was falsch machen würde. Das ändert nichts an seinem Potenzial aber ich sehe ihn einfach noch nicht als abgeklärten Kapitän mit ausreichend Rennerfahrung um ihn alleine auf’s Podium fahren zu lassen.

    #586795
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich würde nicht sagen, daß Basso Moral und Nerven verloren hat. Es ist nicht ganz klar, wo genau er die Zeit verloren hat,aber während der Abfahrt war der Abstand konstant 30 sec. Von Nerven hätte es gezeugt, wenn er versucht hätte, solo an die erste Gruppe heranzukommen, statt in der zweiten Gruppe zu bleiben.

    #586796
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Ich würde nicht sagen, daß Basso Moral und Nerven verloren hat. Es ist nicht ganz klar, wo genau er die Zeit verloren hat,aber während der Abfahrt war der Abstand konstant 30 sec. Von Nerven hätte es gezeugt, wenn er versucht hätte, solo an die erste Gruppe heranzukommen, statt in der zweiten Gruppe zu bleiben.

    kann ich eigentlich nur zustimmen. basso hat hinten mit den andren zusammengearbeitet. das hätte jeder abgeklärte kapitän auch gemacht. das war das klügste und auch das sinnvollste.

    #586797
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Chinaboy

    Der KV antwortet mal hier:

    Dein Post:

    Quote:
    doch doch, heute ist schon Radsport von feinsten.
    so was kann man bei Tour sicher selten erleben, nicht weil dort nicht so offensiv gefahren wird, sondern die Abstand zwischen zwei Anstieg bei Tour oft über 20-30 Km liegt, so dass eine Attacke am vorletzten Berg weniger Sinn macht.

    trotzdem liegt Giro sportlich noch hinter Tour!
    ein Vergleich mit Vuelta ist jetzt noch nicht möglich, denn auch ProTour wird Vuelta stark beeinflussen in postive Sinne. sowie ProTour Giro aufwertet, oder widerspricht KV immer noch diese Tatsache??

    __________________
    Sieger Giro d’Italia 2005: ProTour

    Zuerst: Gib’s doch zu! Du liebst den Giro wie kein anderes Rennen. Schreibst ja auch mehr zum Giro als über andere natürlich minderwertige Rennen. Hoffe nur dass du als Vater (falls du Kinder hast) nicht so streng bist wie mit deinem Lieblingsrennen.

    Deine Tagline gefällt dem KV übrigens ausserordentlich! Richtig so: Der Giro macht die ProTour besser, nicht umgekehrt, wie manche sonst behaupten.

    Aber zum Post:

    Quote:
    doch doch, heute ist schon Radsport von feinsten.
    so was kann man bei Tour sicher selten erleben, nicht weil dort nicht so offensiv gefahren wird, sondern die Abstand zwischen zwei Anstieg bei Tour oft über 20-30 Km liegt, so dass eine Attacke am vorletzten Berg weniger Sinn macht.

    Wurde im anderen Thread ja schon widerlegt, aber der KV muss es doch nochmal schreiben. Pailheres-Plateau ????? war der 11. Etappe des Giros sehr sehr ähnlich. Sehr harter Berg, dann ein etwas leichterer Schlussaufstieg. Der Unterschied: Am Pailheres griff Dufaux an, am Duran Simoni, dann Basso. Dufaux…. der KV ist ein grosser Dufauxfan, aber wenn der 2003 mit den Besten über den Pailheres kommt bedeutet das, dass schwach gefahren wurde. Dufaux kam vor dem Feld über den Pass…..

    Quote:
    sowie ProTour Giro aufwertet, oder widerspricht KV immer noch diese Tatsache??

    Nein, dieser Tatsache widerspricht der KV nicht, hat er auch nie. Es gab früher in der Schweiz am Sonntagabend eine Fernsehsendung. (Evtl gibt es die ja immer noch, das weiss der KV aber nicht. Kann dir sagen dass es früher in Japan am Freitagabend eine Sendung namens „minisukapolisu“ gab. Wird „Miniskapolis“ ausgesprochen und übersetzt kommt’s dann so raus: Mini = Mini; suka ist die Kurzversion für sukaato und sukaato kommt vom englischen skirt. Rock also. Minisuka= Minirock; polisu=Police, also die Minirockpolizei. Da waren Frauen in Polizeiuniformen (aber eben nicht so richtigen, sondern so mit kurzen Röcken!), die lustige Spielchen spielten (leider immer in den Röcken und mindestens im BH) zu bewundern. Diese Sendung gibt’s nicht mehr, das weiss der KV, weil er eben in Japan wohnt. Wie es in der Schweiz aussieht weiss er aber nicht) „Tatsachen und Meinungen“ hiess diese Sendungen. Ein sehr gelungener Titel, er zeigt nämlich dass Tatsachen und Meinungen nicht das gleiche sind. Sehen wir uns doch mal diese Tatsachen an (also nicht die von Tatsachen und Meinungen, eh nicht interessant, dann doch lieber Minisukapolisu):

    Giro 2005 Sprints inkl. 11. Etappe: 4 Sprints, 2 Sieger, McEwen 3 Petacchi 1. Beide letztes Jahr dabei. Sonst muss der KV ja zu den Sprints nichts mehr sagen, scheinst ja einverstanden zu sein, so interpretiert der KV dein Schweigen jedenfalls!

    Top 10 nach der elften Etappe:

    8 Italiener
    2 Ausländer

    oder

    6 Fahrer in italienischen Teams
    4 Fahrer in nicht italienischen Teams.

    oder

    3 Fahrer in Teams die letztes Jahr dabei waren
    3 Fahrer in Teams die letztes Jahr nicht dabei waren
    4 Fahrer in Teams die letztes Jahr so gar nicht exisitiert haben.

    Wenn man die letzte Kategorie genauer analysiert: von diesen 4 Fahrern sind 4 in Teams die aus aus Zusammenschlüssen 04 präsenter Teams entstanden sind. (ok oder evtl Liquigas kein Zusammenschluss, nur ein neues Team)

    Das sind jetzt die Tatsachen. Die kann man analysieren und interpretieren, das ergibt dann Meinungen.

    Des KVs Meinung: Jeder, alle und cyclingnews schreiben täglich: Oh, wie doch der Giro von der ProTour profitiert! Ein Stereotyp, eine halbwegs ernsthafte Analyse hat der KV noch nicht gesehen. Ist das Rennen wirklich schneller? Nervöser? Wenn ja, warum. Wegen der ProTour? Route?
    Wenn man sich nur die Rangliste anschaut: 8 Italiener, davon 5 in italienischen Mannschaften. Dazu ein in Italien lebender Ausländer. Ein Ausländer in einem Team dass letztes Jahr dabei war. Bleiben 3: Basso, Savoldelli, Scarponi. Scarponi hätte bei Naturino noch einen Vertrag gehabt, aus dem er sich rausgezwängt hat, um in einem ProTourteam unterzukommen. Also noch B.+S. Wäre CSC dieses Jahr ohne die ProTour an den Giro gekommen? Irgendeinmal sicher, Basso will den Giro, hat er klar genug gesagt und zeigt es momentan auch. Aber ob es dieses Jahr gewesen wäre, weiss der KV nicht. Savoldelli…. Die Frage ist: a) wäre er ohne ProTour zu DC gegangen? a1) Popo, Danielson, Savoldelli gegen Pena und Landis, da muss man dann schon den Giro mitnehmen. Der KV denkt: Entweder hätte DC Savoldelli auch ohne ProTour genommen, dann wäre man auch am Giro gestartet. Oder sie hätten ihn nicht gekauft, und wären nicht zum Giro gekommen. Wo dann Savoldelli gelandet wäre weiss der KV auch nicht. Klar, auf diese beiden kommt es schlussendlich an, trotzdem zuerst zu den anderen. Fothen 10. Aber das Rennen sicher bis jetzt nicht sonderlich geprägt. Ein Gil oder ein Rujano viel mehr. Bettini sowieso. Hätte der Giro ohne Gil bis jetzt viel verloren. Einiges schon, aber nicht viel. An Rujano? Falsche Frage! Nichts mir der ProTour zu tun. Bettini? Ja, hätte dem Giro geschadet. Aber schlussendlich…. Er hat die erste Woche interessant gemacht, er hat gekämpft, könnte die Maglia Ciclamino nach Hause fahren, aber ohne ihn wäre es auch gegangen. Und wenn er nicht dabei gewesen wäre muss man eben immer sehen wer ihn ersetzt hätte. Naturino und co haben einfach auch gute Fahrer. Und: Mori. Enttäuschend. Was ist mit Iannetti? Nicht dabei. Pozzovivo? Gut! Marzano? Nicht dabei. Nibali? Nicht dabei. Sioutsou? Nicht dabei. Visconti? Nicht dabei. Die italienischen ProTourteams kaufen die Jungtalente, lassen sie dann aber am Giro nicht starten, weil man für den Sieg ja erfahrenere Helfer braucht. Und weil sich mit nur 4 Teams die Qualität der einzelnen Teams verbesert hat ist es verdammt schwierig einem Jungen einen Startplatz zu geben. Cunego war 2002 und 03 doch auch dabei oder? Wäre er in der ProTourzeit auch mitgenommen worden? Nicht sicher.

    Zurück zu Basso und Savoldelli: Der KV weiss nicht ob die ohne ProTour dabei wären oder nicht. Reine Spekulation. Gibt klare Anzeichen für ein NEIN, aber auch klare für ein JA. Du und cyclingnews scheint alle automatisch anzunehmen dass sie nicht dabei gewesen wären. Ohne Begründung, ohne Argumente, das sind aber keine Tatsachen!


    Leitplanke

    #586798
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Weiß nicht, ob das hierher passt, aber mir geht seit 2 Tagen diese Frage durch den Kopf: Weigert sich Le Blanc nächstes Jahr alle Pro Tour Teams einzuladen wenn einige (vor allem italienische) Teams nicht mit ihrer besten Mannschaft an den Start gehen werden, bzw. mit ihren ganzen (guten) jungen Fahrern, die der KV ja eben genannt hat. Oder sagt er dann wir können nicht Ausbildungsland für ausl. Talente sein und dabei unsere eigenen nicht einladen und lädt nächstes Jahr 8 frz. Teams ein (falls es überhaupt so viele gibt). Mit Sicherheit nicht so extrem aber vom Prinzip her (Frage vor allem auf Fassa bezogen wenn Petacchi nicht mitfährt, aber z.B. auch Domina Vacance.

    #586799
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich dachte, daß Leblanc nächstes Jahr aufhört, oder ist das erst später?
    Die Zusammensetzungen der Mannschaften werden die Organisatoren wohl kaum beeinflussen können. Versuchen sie es, würde es auf solche Possen wie Cipo in der Vuelta ( Aufgabe nach 20 Km oder so) ‚rauslaufen.

    #586800
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Leblanc hört nach dieser Tour auf. Lasst uns alle beten das er dann auch wirklich in den Ruhestand geht und nicht noch auf die Idee kommt sich als UCI-Präsident zu bewerben…

    #586801
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stefu
    Leblanc hört nach dieser Tour auf. Lasst uns alle beten das er dann auch wirklich in den Ruhestand geht und nicht noch auf die Idee kommt sich als UCI-Präsident zu bewerben…

    ich würde sagen wir machen diese gebetsrunde dann gleich bei der savoldelli-feier, egal wo sie nun auch stattfindet. ihr seid alle eingeladen und wenn ihr auch nur wegen des gebets kommt, reicht das auch.

    #586802
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    jetzt muss das ventil aber kichern……. !!!

    Wembley National Stadium Ltd.
    11th Floor York House
    Empire Way
    Wembley
    HA9 OWS
    T: 020 8795 9000
    F: 020 8795 5050
    E: info@wembleystadium.com

    und he, es hat doch tatsächlich auf der offiziellen homepage ein paar radrennfahrer abgebildet auf der titelsiete !!!

    lesen die das ventil hier im forum?


    102

    #586803
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Ventil: Ist das nciht grade im Umbau? Kannst ja in die neue Allianz-Arena in München umziehen. Die müsste grade fertig sein und lässt sich bestimmt auch in Rosa anstrahlen. Oder ins Guiseppe-Meazza nach Mailand oder wird das noch für den Podiumsplatz am Ende geschont?

    #586804
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Ventoux
    Eine Anmerkung zu deinem Vorschlag.
    Die Allianzarena kann nur in den Farben blau (1860), rot
    (Bayern) und weiß beleuchtet werden.

    Und das Wembley Stadion ist schon fertig.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #586805
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @fensterscheibe
    ja und? rot + weiß = rosa

    #586806
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Soweit ich informiert bin kann man bei dieser technik keine Farben mischen, nur die drei Farben einzeln.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #586807
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ KV
    Man hat ja gestern gesehen, wie die Protour den Giro umgekrempelt hat:
    Durchschnittstempo 50, unzählige Fluchten, erbarmungsloses Gerangel unter den Sprintteams schon 50 Km vor dem Ziel, und ‚Familienbesuche’wie früher gehen natürlich auch nicht mehr… ;)

    #586808
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Und wie die nicht ProTour Teams untergehen ist auch bedenklich. Evtl hätte man die gar nicht einladen sollen. Nächstes Jahr lieber nur noch die ProTour-teams.


    Leitplanke

    #586809
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ KV: Ceramica hat doch ímmerhin 2 Etappen gewonnen. Gut das waren zwar keine normalen Etappen aber dennoch finde ich schon das sie innsbesondere in der 1. Woche was gezeigt haben.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #586810
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ironie…

    #586811
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    es wird sowieso so viel scheiß gelabert, dass mans kaum glauben kann. wen interessiert das, wenn die ersten zwei rennstunden langsam gefahren werden. dafür werden bei der tour berge wie der galibier oder der tourmalet so lahm gefahren, dass nichts passiert. das ist auch nicht besser, dann lieber ein langsamer anfang.

    #586812
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Coolman: Stimmt. Ich guck mir lieber die letzten 2-3 Stunden beim Giro an, wo dann wirklich toller Radsprot geboten wird, als mir eine ganze TdF-Etappe anzusehen, bei der in einem einheitlichen Tempo alle Berge gefahren werden ohne große Ausreißer, nachdem nach spätestens 5 km Virenque in einer Gruppe ist.

    #586813
    Statistikzwerg
    • Beiträge: 227
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Die fleissigen Statistiker von Cycling4all haben die ersten Etappen ausgewertet

    http://www.cycling4all.com

    IMHO das markanteste Ergebnis:
    2004 haben nach 16 Etappen 10 nicht italienische Pros aufgegeben, 2005 30.

    #586814
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    na ja man muss aber auch sagen, dass der autor dieser seite ein absoluter protourgegner ist. das kann man auch alles ein wenig anders sehen. wie ich schonmal gesagt habe, aus meiner sicht hat die protour dem giro was gebracht, wenn auch nicht besonders viel. auf jeden fall sind die fahrer mehr auf die teams verteilt und die spitzenteams haben die spitzenfahrer, wenn man jetzt mal die franzosen außer ca rausnimmt.

    #586815
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mit seinem Vorwort ist der KV schon 100% einverstanden!

    Man liest überall nonstop „besser=ProTour sei dank“ aber die Argumente fehlen einfach immer.

    Der Giro ist besser weil die Route besser ist. Sagt der KV. In der ersten Woche zwar nicht besser, nur gefährlicher…

    Coolman: Warum? In welcher Hinsicht hat die ProTour dem Giro dieses Jahr geholfen? Der KV denkt schon dass es auf lange Sicht wohl positiv sein wird, dieses Jahr sieht er es eigentlich nicht.

    Und die französischen Teams waren bis jetzt nicht soooo schlecht. Credit Agricole war eine Bereicherung. Cofidis waren auch besser als Euskatel z.B. Nur Bouygues (wie erwartet) und FdJ (waren in den vergangenen Jahren aber auch dabei) bisher nichts.


    Leitplanke

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 80)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.