DIES und DAS

Home Foren Profi-Radsport allgemein DIES und DAS

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 2,235)
  • Autor
    Beiträge
  • #610780
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    bei der wahl zum sportler des jahres in der l’equipe hat es nur ein radsportler unter die ersten zehn geschafft. drei mal dürft ihr raten, wer es nicht ist…
    gewonnen hat federer vor rossi und alonso. boonen ist zehnter geworden.

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=30046

    #610781
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    hat aldag ein rad ab? er hat seine neue tochter maddie genannt.
    maddie aldag – für mich ist das sadismus pur.

    #610782
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Maddie von Madison? Ein Junge würde jetzt wohl Scratch heissen oder Sixday :D

    Ausserdem hält er selbst in der Zukunft nicht viel vom Frauenradsport.

    Und der neue Schreck heisst Finn Oscar. Wenn da Hänseleien nicht schon vorprogrammiert sind, vor allem wenn er nicht thin sein sollte.

    Quote:
    „Thank goodness it’s a girl,“ said Aldag. „That means I won’t have to take her to cycling races every weekend in the future.“ (Has Aldag never heard of women’s cycling?) Maddy Aldag is the second T-Mobile Christmas baby, as Finn Oscar Schreck was born the previous week.
    #610783
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hmm wieso eigentlich voigt? ich kann mich grade nicht mal erinnern, was der überhaupt gewonnen hat. kann mir da einer mal weiterhelfen?

    #610784
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Naja Voigt hat wirklich nicht so viel gewonnen. Mittelmeerrundfahrt mit zwei Etappen, Prolog von Paris-Nizza und eine Etappe im Baskenland. Jedoch war er auch noch zweiter bei L-B-L nach einer tollen Fahrt und er trug einen Tag lang das gelbe Trikot bei der Tour. Insgesamt glaube ich, dass weniger Voigts Ergebnisse den Ausschlag gegeben haben, sondern eher die Art wie er die Rennen bestritten hat. Auch zum Beispiel das er trotz Krankheit bei der Tour nicht aufgegeben hat, sondern ins Ziel gefahren ist, wo er dann wegen ein paar Sekunden ausgeschlossen wurde.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #610785
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hmm, das zeigt mir jetzt eigentlich erst, dass die deutschen fahrer dieses jahr ja wirklich nicht so toll waren. zumindest, wenn man die siege anschaut, junge talente haben sich sehr wohl gut gezeigt.

    #610786
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Zu Boonen — dem traue ich zu das er sich in ein paar
    Jahren zum Etappen – Spezialist entwickeln kann , es gibt ja ähnliche Beispiele , wie Jalabart , der vom reinen
    Sprinter zum Vuelta -Sieger wurde .
    Vielleicht gibt es ja in drei Jahren ein Duell Boonen – Millar bei der Tour ????

    Zu Voigt — bei ihm habe ich auch immer das Gefühl er hätte viel mehr gewonnen , liegt vielleicht daran , das er den Kameras nicht umbedingt ausweicht .
    Den Titel Radsportler der Jahres hat er jedoch mit seiner Fahrweise verdient .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #610787
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ADLOAL
    Zu Voigt — bei ihm habe ich auch immer das Gefühl er hätte viel mehr gewonnen , liegt vielleicht daran , das er den Kameras nicht umbedingt ausweicht .
    Den Titel Radsportler der Jahres hat er jedoch mit seiner Fahrweise verdient .

    Ich will ja nicht rumjammern, aber denkst du nicht, Patrik Sinkewitz wäre ganz eindeutig Radsportler des Jahres vor Jens Voigt, wenn er bei der Tour de Suisse den dritten Platz geholt hätte, ebenfalls Dritter bei der Tour de France und dann nur knapp die deutschlandtour hinter Levy Leipheimer beendet hätte?

    Klar, für Jan Ullrich natürlich zu wenig. Sportler werden sinnigerweise auch an ihrem Potential gemessen. Trotzdem sind Wegmann, Voigt und Förster für mich im Vergleich zu Ullrich sportlich mal deutlich eine Klasse niedriger, gerade auch was die Ergebnisse 2005 angeht.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #610788
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    genau das meinte ich auch. für mich zählen immer noch die erfolge und nicht die fahrweise. aber da gibts ja anscheinend unterschiedliche meinungen. und sympathie sollte ja eigentlich auch kein wert sein, der da mitspielen darf.

    #610789
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Bezüglich Voigt meinte ich das er wegen seiner Fahrweise gewählt wurde , nicht das ich
    finde das es verdient war .
    Ich habe es falsch formuliert .

    @Coolman

    Für mich ist Voigt nicht umbedingt sympathisch, das meinte ich mit dem, das er den Kameras nicht ausweicht .
    Dazu kommt das seine Fahrweise manchmal ein wenig Kopflos ist .( LBL )


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #610790
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7413
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    @adloal:
    das war auch keine kritik an dir, sondern eher an der allgemeinen haltung gegenüber voigt. kann das ganze nämlich nicht mehr hören.

    #610791
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Soll doch jemand wieder die „deutscher Fahrer des Jahres“ Umfrage machen!


    Leitplanke

    #610792
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Noch etwas zu Boonen und di Luca:

    Quote:
    Kann er aber auch die Tour gewinnen? Hespel glaubt: Ja! “Wenn er sich auf die Berge zu Lasten seiner Explosivität konzentrieren würde, wie Lance Armstrong das tat, kann er in drei oder vier Jahren die Tour de France gewinnen. Sein Körper könnte das schaffen. Sicher weiß man das aber nicht.“

    Veloce, kommt dir da ein Satz nicht coolmännisch vor?

    Boonen vs Armstrong. Ganz andere Situation. Armstrong war einer der Topfavoriten für Olympia 92, als er dann Profi wurde waren die Erwartungen an ihn auch hoch. Ein evtl. TdF Sieg war nicht auszuschliessen. Das Nebelmeer, der Vorgänger des Losers of 2006 Pythagoras (Bormio, höhöhö) nahm ihn auch gleich in seine Wettmannschaft. Gut, ich dachte dann nachdem ich ihn mal gesehen hatte, der wird nichts für GTs, zu breit, zu schwer. Dann Krebs und die Vuelta 98, viele (ich natürlich nicht) dachten er könnte eine gute Tour fahren (z.B. Pythagoras der ihn in sein 99er Wettteam genommen hat.) einige er könne gewinnen (ein Amerikaner und 2 andere Stammgäste (also 3 von 4, grrr) im alten CNNSI Forum wo ich meine gloriose Forumskarriere begonnen hatte. Und auch der „Klassikerlance“ war kein flämischer Megabrocken, sondern ein wallonischer Hügelheld, von denen hätten meiner Meinung nach viele, wenn nicht alle (mmhhh, doch nur viele) die Möglichkeit eine zumindest gute GT zu fahren. Bettini? Glaube ja, glaube der könnte sehr weit nach oben fahren, wenn er sich voll auf den Giro oder die Tour vorbereiten würde. Rebellin wohl weniger, Di Luca hat’s schon bewiesen. Das Problem ist halt immer: Lohnt es sich? Bettini kann weiterhin Klassiker gewinnen, denke die meisten hier erwarten dass er das auch 06 machen wird. Er weiss wie man’s macht. Aber GTs? Ja, er könnte es denke ich, aber er müsste seine ganze Vorbereitung umstellen, und vielleicht wird’s dann doch nur Platz 10. 10. TdF oder 2 Klassiker, denke jeder würde die 2 Klassiker nehmen, dazu will er ja mal auch noch die im NOrden gewinnen. Boonens Trainer sollte zuerst mal schauen dass Boonen die Ardennen gewinnen kann, das kann er nämlich momentan auch nicht, keine Chance. Evtl erreicht er das mal, aber Boonen LBL Sieger oder Fleche Sieger kann ich mir auch schlecht vorstellen, TdF schon gar nicht.

    Indurain: War doch kein Sprinter!! Von dem erwartete man auch schon sehr früh grosse Sachen in den GTs. (ok ok, ich dachte auch der gewinnt die TdF nie, scheine was gegen Seriensieger zu haben, glaube übrigens nicht dass Pellizotti die Tour je gewinnt!!!!) Tour de l’Avenir Sieger, dann langsam aufgebaut, Sprinter? Nein. Na ja, evtl. hat er mal einen Sprint gegen ein spanisches Feld gewonnen, allerdings gab’s ja in Spanien in den 80ern nur Bergziegen und Berggeissen. Keine Sprinter (oder?)

    Di Luca abgehoben? Schon lange abgehoben der gute. Aber natürlich auch nciht ein Boonenfall. Nach dem Sieg im Babygiro…. 98? (Casagrande, Pantani, Belli 90-92, Simoni 93, Piepoli 94 (oder umgekehrt) Di Grande 95, Sgambelluri 96, Di Luca 97??? dann Valjavec?, Mason,?? Ferrara, ach, weiss es nicht mehr, memoire du cyclisme, here I come again!!!! Bah, finde den Babygiro nicht…. Moment: 04 Marzano, 03 Kairelis, 02 wohl diese eine Wurst da, später Alessio, Furlan?, einer der vielen? nein, gleicher Name wie ein ex Telekömmler… mmmh, help!!! 01 Ferrara vor Pellizotti, 00 …… mmhh, einer scheint zu fehlen. EGAL, nach dem Babygirosieg 98 oder 97 erwartete man von Di Luca sofort gute GT Resultate, er meinte selbst nach seinem ersten Giro: Nächstes Jahr gewinne ich den Giro, in 2 Jahren die Tour. Ist also gar nichts neues mit dem abgehoben. Und 05 war er eine Ueberraschung, aber wenn man mir vor 5 Jahren gesagt hätte Di Luca wird 05 4. im Giro, aha, sag mir was interessanteres. Boonen gewinnt 10 die Tour wäre 5 Jahre vorher SENSATIONELL, Di Luca, Armstrong etc nicht. (Riis etwas)


    Leitplanke

    #610793
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    CN Paris-Dakar by Bike planned

    The first edition of Paris-Dakar by Bike, a 7,000 km-long leisure race scheduled for 10 weeks has been announced to take place from September 10 to November 18. Imitating the famous car rallye, Paris-Dakar by Bike will take cyclists through six countries (France, Andorra, Spain, Morocco, Mauritania and Senegal) in a total of 58 stages, and include 12 rest days to do just that – or, alternatively, visit tourist sites.

    More information can be found at http://www.bike-dreams.com.

    Ideen, um zu zeigen, dass man Strecken, die man bisher nur motorisiert zurücklegt, auch mit Fahrrädern fahren kann, finde ich immer gut.
    Die muten sich ganz schön was zu. 58 Etappen durchs Gelände mit durchschnittlich 120km. Länge

    #610794
    Veloce stanco
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Zitat:Kann er aber auch die Tour gewinnen? Hespel glaubt: Ja! “Wenn er sich auf die Berge zu Lasten seiner Explosivität konzentrieren würde, wie Lance Armstrong das tat, kann er in drei oder vier Jahren die Tour de France gewinnen. Sein Körper könnte das schaffen. Sicher weiß man das aber nicht.“
    Quote:
    Veloce, kommt dir da ein Satz nicht coolmännisch vor?

    Nö, doch, vielleicht. Der letzte?

    Vielleicht ist die „Erwartungshaltung“ an Boonen und di Luca bez. Talent resp. Fähigkeit eine GT zu gewinnen dadurch so genährt worden, da es bei den beiden in diesem Jahr optimal gelaufen ist. Vielleicht spricht in einem Jahr keiner mehr von so etwas.
    Hätte ich 100 Euronen übrig und würde wetten müssen würde ich ein paar Münzen mehr auf di Luca setzen, das er in den nächsten Jahren ganz oben auf dem Podest einer GT steht. (Diese These ist so gewagt wie die deine mit dem Pellizottel :D )


    pompa pneumatica

    #610795
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Hätte ich 100 Euronen übrig und würde wetten müssen würde ich ein paar Münzen mehr auf di Luca setzen, das er in den nächsten Jahren ganz oben auf dem Podest einer GT steht. (Diese These ist so gewagt wie die deine mit dem Pellizottel :D )

    Gib mir doch erst mal 100 Euronen. Die leg ich dann in einen sicheren Tipp an und geb sie im Erfolgsfalle dann zurück. Danach kannst du sie immer noch verlieren. ;)

    #610796
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20719
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Veloce: Ja, natürlich der letzte!

    Di Luca-Pellizotti! Wow, du scheinst ja von Pellizotti doch auch recht viel zu halten!!!! Ich würde di Lucas Chancen ja doch als recht gut einschätzen….


    Leitplanke

    #610797
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    valverde als heiliger drei könig baltasar:

    http://www.todociclismo.com/noticia.asp?id=30089

    #610798
    Veloce stanco
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Vorfälle bei der letzten Ausgabe
    Gent-Wevelgem-Organisator von UCI gesperrt
    BERLIN, 05.01.06 (rsn) – Der Organisator des Klassikers Gent-Wevelgem ist vom internationalen Radsportverband für eine vierwöchige Periode gesperrt worden, in die der Termin der nächsten Ausgabe des Rennens (5.April) fällt. Die Disziplinarkommission der UCI sperrte Luc Gheysens vom 1. bis 30.April 2006 wegen der Vorfälle im vergangenen Jahr. Er wird damit nicht seine Funktionen während der nächsten Ausgabe des ProTour-Rennens ausüben dürfen.

    Hintergrund der Sperre ist der Eklat bei Gent-Wevelgem 2005. Der damalige Sieger Nico Mattan war im Finale im Windschatten von Begleitfahrzeugen an den Spanier Juan-Antonio Flecha herangefahren und hatte diesem den Sieg weggeschnappt. Eines der betroffenen Fahrzeugen war das des Rennchefs. Die Rennkommissare, deren Anweisungen die Organisatoren nicht nachgekommen waren, hatten Mattan den Sieg nicht aberkannt, weil sie nach eigenen Worten „den Rennfahrer nicht für Fehler der Organisatoren bestrafen“ wollten. Die Jury hatte einen Bericht über die Vorgänge an die UCI gesandt.


    pompa pneumatica

    #610799
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Rebellin will die Notbremse ziehen und nun doch Italiener bleiben. Vielleicht sind ihm die zähen Steaks nicht bekommen. Er sucht den Dialog mit Ballerini, um möglichst in Salzburg für Italien dabei zu sein.

    Quote:
    Gerolsteiner rider Davide Rebellin has finally opted to leave his plans of becoming Argentinean behind. The Italian had started to apply for Argentinean citizenship in 2004, as Italy’s national selector Franco Ballerini had not appointed him to the roster participating at the World Championships in Verona, close to Rebellin’s home. The now 34 year-old could not participate in the men’s road race at the time, nor in the 2005 event in Madrid, Spain, but is keen to represent his country again in this year’s World’s in Salzburg, Austria.

    „I’ve ditched the paperwork for Argentinean citizenship,“ Rebellin told Italian website tuttobiciweb.it. „I’m open to take up the dialogue with Ballerini again because the Austrian course suits my capacities. I really want to participate.“…

    (CN)

    #610800
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Lance Armstrongs Leben soll verfilmt werden, so lese ich eben.

    Matt Damon, SJ Parker – gut und schön. Aber wer spielt Ulle! :D


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #610801
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    „Wir haben schon alle Klassiker gewonnen – bis auf Paris-Roubaix. Der fehlt uns noch“, sagte T-Mobile- Teamchef Olaf Ludwig am Samstag.(RSN)

    Ich kann mich nicht erinnern, dass die jemals den Giro di Lombardia gewonnen hätten.

    #610802
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    wenn ludwig damit die 5 grossen meint, dann fehlt die lombardei, ja.

    wenn er klassiker im allgemeinen meint, fehlen doch sicher noch mehrere, nicht ?

    unter welcher brücke ist der statistikzwerg denn eingepennt ?


    102

    #610803
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So viel ich weiss, wollte er sich im November einen Hometrainer zulegen. Wahrschenlich kommt er nicht mehr runter davon.

    #610804
    Statistikzwerg
    • Beiträge: 227
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Nein den Hometrainer habe ich immer noch nicht, ich habe beruflich viel zu tun und bin daher seltener im Netz (daher gibts auch die im Frühjahr versprochenen Statistiken noch nicht).

    Auf die Schnelle:
    von den Monumenten hat Tmob noch nicht gewonnen:
    P-R
    Lombardia

    von den anderen wichtigen Klassikern finde ich mindestens bei folgenden keine tmob Sieger:
    Fleche, Plouay. Zürich, Hamburg nur Ullrich 96 als Hamburg noch nicht im Weltcup war.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 2,235)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.