Erwartungen 06

Home Foren Profi-Radsport allgemein Erwartungen 06

Ansicht von 22 Beiträgen - 1 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #567005
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die Erwartungen an die eigenen Lieblingsfahrer, oder für die die keinen haben, einfach Fahrer die man bewundert/achtet/respektiert wie auch immer. Gleiche Regeln wie letztes Jahr.

    Max 5 Fahrer, d.h. 4+1, also 4 bestandene Profis, 1 Neo. Der Neo kann ja auch Kohl sein, 2. Profijahr ist ok. Also nicht Neo sondern Jungtalent. Wenn alle Lieblingsfahrer Jungtalente sind geht das ja auch..

    Und keine Diskussionen, wenn x von Fahrer Q. das Double plus MSR, LBL, FW, Amstel, Flandern und Paris Roubaix erwartet…. sein Problem. Kann ja einen Erwartungen-diskussionthread eröffenen. Möchte einfach mal sehen was man so von den eigenen Lieblingen erwartet wenn man versucht objektiv zu sein. Retendos geniale Idee mit dem später grün selbst bewerten ist immmer noch genial, mache ich dann im Oktober/November bei mir wieder.


    Leitplanke

    #619648
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Und ich fange auch gleich an:

    Franco Pellizotti : Flèche Wallone, Liège-Bastogne-Liège und Amstel Gold Race, erwarte da gute Leistungen. Mindestens Top 10. Letztes Jahr konnte er plötzlich spurten, war aber zu früh in Form, als dann die Klassiker kamen lief’s schlechter. Erwarte eigentlich dass er dieses Jahr in Form sein wird und vorne mitfahren wird. Ein Sieg ist auch nicht unmöglich, eben dank der neu gefunden Sprintstärke. Giro: Erwarte gute Helferdienste für Di Luca. Für ihn selbst vielleicht Top 20. HOFFE natürlich immer noch auf mehr, aber erwarte eigentlich nicht mehr dass er den Durchbruch zum GT Fahrer noch schafft. WM Teilnahme ist ein weiteres Ziel, setzt gute Platzierungen in den Herbstklassikern voraus, traue ich ihm auch zu. Lombardia ist er mir bis jetzt noch nie aufgefallen, denke dass er auch dieses Jahr wieder keine Rolle spielen wird, scheint seine Saison gern früh zu beenden.

    Marcos Serrano : Schwer zu sagen was ich erwarte. In seinem Fall alles mehr hoffen. Gute Klassiker, glaube er soll sie dieses Jahr wieder fahren. TdF als Vinohelfer. Und wohl noch eine GT, aber welche. Giro?: Erwarte dass er sich zeigt, wenn er die Möglichkeit hat, z.B. Scarponi/Caruso im GK schon weg. Vuelta: Helferdienste und Top 15.

    Dann schwer, Heras 2 + 2 Jahre weg nehme ich an, Mason ohne Team…. das heisst:

    Marco Marzano : Man glaubt bei Lampre offensichtlich noch an ihn, auch Simoni hat ihn in sein ideales Team gesteckt, als Fahrer für die Zukunft. Hatte offenbar grössere Probleme als ich erwartet hatte sich an Profirennen zu gewöhnen. Erwarte dieses Jahr ein Giroteilnahme, klar als Helfer, erwarte aber dass er in den Bergen lange bei Cunego bleiben kann. Nach Valjavec Nr 2 Helfer in den Bergen (ah, Bruseghin noch) Sonst… schwer zu sagen was er noch fahren wird. TdS, dann hoffe ich auf Top 10, erwarte aber einfach dass er klar besser abschneidet als letztes Jahr. Denke einfach dass man ihn dieses Jahr insgesamt mehr sehen wird, wohl nie oder sehr selten als „Leader“.

    Das sind meine 3 ***** Lieblingsfahrer… Suche noch einen vierten, aber da ich keinen finde nehme ich halt einen **** er.

    Jose Luis Rubiera : Endlich kann er zeigen dass er besser als Botero ist! Hoffte eigentlich auf ein Giroteilnahme, wird wohl nichts, Tour. Dort erwarte ich einen Platz unter den ersten 20. Und eine angriffige Fahrweise, Rubiera ist ein relativ kompletter Fahrer, guter Abfahrer, kann mir gut vorstellen dass er es mehrmals versucht. Hoffe natürlich auf Top 10, ist aber eigentlich nicht mehr realistisch. War eigentlich letztes Jahr schon etwas schwächer. Vuelta, wenn er startet. Da erwarte ich dann eigentlich nicht mehr viel, hoffe aber auf einen Top 10 Platz, kann er schaffen, war aber in den letzten Jahren an der Vuelta gar nicht mehr am Start, oder dann nur so als Mitfahrer.

    Jungfahrer

    Janez Brajkovic : Erste volle Saison bei den Profis. Er wird an einer GT starten denke ich. Dort gute Zeitfahren hinlegen und am Berg gut, aber nicht sehr gut mitkommen. Grosse Resultate werden wohl keine zu sehen sein, aber denke er wird gut im vorderen Mittelfeld fahren, ZF etwas mehr, Berge helfen, aber vor Beltran etc. abreissen lassen. Erwarte also eigentlich nicht viel.


    Leitplanke

    #619649
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Bettini: Gewinnt dieses Jahr zwei Giroetappen, AGR und San Sebastian. Dazu kommen eine Menge weiterer Etappensiege, sowie eine Top5-Platzierung bei der WM. Seine Pläne, Flandern und PR zu gewinnen scheitern jedoch relativ deutlich. Dafür wird er erster oder zweiter bei MSR, jedenfalls die Platzierung, die nicht an

    Stefan Schumacher geht. Der wird nämlich erster oder zweiter bei MSR, fährt dann ein solides Frühjahr und anschließend bockstarke Ardennenklassiker, wobei es nicht zum Sieg reicht. Beim Giro fällt mindestens eine Etappe ab, aber es ist durchaus auch im GK was drin. Auch der Rest der Saison verläuft erfolgreich und er geht als Mitfavorit bei der WM an den Start, wo er allerdings nichts reisst. Weitere Top10 Platzierungen: Lombardei, Züri, und Mailand-Turin.

    Vino startet relativ verhalten. Bei PN, fällt eine Etappe ab, ebenso wie im Baskenland. Im GK reisst er jedoch nichts, es folgen ordentliche Platzierungen sowie soldide Auftritte in den Ardennen, die jedoch nicht für Top5 ausreichen. Es folgt eine Wettkampfpause, nach deren Beendigung er die Dauphiné gewinnt. Tour-Sieg ist drin, Podium hat er sicher. Er kommt extrem stark aus der Tour, gewinnt einige Rennen und wird in Salzburg neuer Weltmeister.

    Rasmussen wird vor der Tour kaum zu sehen sein und geht dort voll motiviert an den Start. In den Bergen fährt er der Konkurrenz förmlich um die Ohren, weiss aber, das die Zeitfahren im noch den Zahn ziehen können und fährt deshalb gleichzeitig auf Bergtrikot. Bei diesem Spagat wirkt er etwas konfus und planlos und bricht Anfang der dritten Woche ziemlich übel ein und schafft lediglich einen vierten Platz im EndGK. Nach der tour läuft gar nix mehr, bei der Vuelta startet zwar, aber mehr als ein zweiter Etappenplatz aus einer Fluchtgruppe springt nicht raus.

    Andreas Klier fährt mal wieder extrem starke Frühjahrsklassiker, aber sein taktisches Ungeschick verhindern einen großen Sieg. Bis zum Spätjahr taucht er ziemlich ab, dreht dann auf und meldet sich mit einem Etappensieg in Benelux sowie guten Platzierungen zurück. Auch das ein oder andere Eintagesrennen beendet er noch unter den ersten zehn.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #619650
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ivan Basso
    Ich erwarte kein Double von ihm, wohl aber, dass er zumindest der härteste Konkurrent der jeweiligen Gewinner von Giro und Tour wird. Und mit ein bischen Glück springt auch der erste GK Sieg für ihn raus – aber eher bei Giro als Tour.

    Paolo Savoldelli
    Er wird diesmal mit einer vernünftigen Mannschaft antreten und versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Obwohl ich ihm gute Chancen attestieren würde, sehe ich bei einem topfitten Basso als Konkurrenten eher schwarz.

    Markus Fothen
    Dieses Jahr klappts mit den Top Ten in einer GT. Falls nicht, dann wird er zumindest der wertvollste Helfer von Levi und Totsche bei der Tour.

    Thomas Dekker
    Dito. Seine ganz große Zeit kommt wohl erst in ein paar Jahren, aber mit einer Top Platzierung bei einer der GTs wird er auch die breite Masse auf sich aufmerksam machen.

    Andreas Klöden
    30 Jahre und hoffentlich endlich nicht mehr totzukriegen. Ich wünsche ihm noch 4 gute Jahre. Eins wird er noch in den Dienst von Ulle stellen müssen, aber nächstes Jahr dann …. das hat wohl noch Zeit bis zum Erwartungen 07 Thread ;)

    #619651
    Nick
    • Beiträge: 151
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Kim Kirchen
    beim Amstel und Fleche Wallone vorne dabei, bei LBL wird er ein heisser Kandidat auf den Sieg sein da dies sein Lieblingsrennen ist und er das unbedingt mal gewinnen will.
    Paris Nizza Top5 und Etappenerfolge sonst bleibt aubzuwarten, wenn er in Form ist dann fährt er auf jedem Terrain gut, weiss nicht wie er in seinem neuen Team zurechtkommt.
    Fränk Schleck
    bei Paris Nizza fährt er um den Sieg mit und er ist auch sehr motiviert für die 3 Wallonischen Klassiker. Dann Tour de France an der Seite von Basso, villeicht Top20. Danach Pause und dann kommt Deutschlandrundfahrt wo er ein Podium machen könnte und danach sich auf Tour de Lombardie vorbereitet, sein Lieblingsrennen und tolle Vorstellung letztes Jahr.
    Tom Boonen
    ich bin schohn lange ein Fan von Tom Boonen, als ich ihn das erste Mal gesehen habe als USP Fahrer in Roubaix… er wird dieses Jahr Het Volk und Flandernrundfahrt gewinnen, Roubaix jedoch nicht mehr glaube ich. Dann das grüne Trikot bei der TdF und einige Etappenerfolge.
    Lars Bak Itting
    Lars wird bei Eintagesrennen wie Paris-Tours oder HEW Classics zu beachten sein, er kann sich extrem quälen und klettert auch gut, ich bin gespannt was er uns dieses Jahr bringt, letztes Jahr Sieger der Tour de l Avenir wird er dieses Jahr villeicht den grossen Durchbruch schaffen…ich glaub schohn.
    Andy Schleck
    Andy ist erst im zweiten Jahr und wird dieses Jahr so richtig aufdrehen, Tour de l Avenir, Tour de Luxemburg und Tour de Georgia zählt er mit zu den Favoriten auf den Gesammtsieg. Auf den anderen Rennen wird er auf Etappenjagd gehen, wie zb Tour de Suisse oder 4 jour de Dunquerke.


    Ich liebe Pinarella
    T-Moby-dick ist nur ein Nachahmer :D

    #619652
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gregory Rast Ein Sieg ist dieses Jahr fällig. Vielleicht bei einer Etappe der Tour de Suisse oder bei einem Eintagesrennen. Das er ganz vorne mitmischen kann hat er schon mehrmals gezeigt. Ein Tourstart wäre toll für ihn. Ich tippe auf einen Sieg in einem Eintagesrennen ( G-W oder RuHT ), so dass er dann nächstes Jahr einen Vertrag in einem anderen Team bekommt als Co-Leader. ( Ich glaub ich spinne, was schreib ich da eigentlich ?? )

    Fabian Cancellara Von ihm erwarte ich viel, geb ich zu. Bei CSC wird er noch stärker werden dieses Jahr. Ich bin sehr gespannt was Riis ihm für die Zukunft rät. Ganz auf die Eintagesrennen konzentrieren oder doch das Bergtraining forcieren ( GK-Fahrer) ? Gewinnt das Zeitfahren der TdS und den Prolog an der Tour. Weiterhin wird er stärker im Sprint sein und entscheidet einige Rennen so für sich. 8 Siege werden es sein für das Jahr 06.

    Vladimir Karpets 05 war ja nicht gerade der Hammer für Vlads. Wird bei P-N eine wichtige Rolle spielen. Die Tour käme ihm entgegen, erwarte da einen Platz in den Top 10. Gewinnt noch eine kleine spanische Rundfahrt. Und tut mal auf einem Foto so als ob er sprechen könnte.

    Alberto Contador Velasco Gewinnt die TdR und Alpe dHuez ( muss mal was wagen mit meinen Prognosen ). Steht bei San Sebastian oder der Lombardeirundfahrt auf dem Podest. Wird uns alle überraschen mit seiner Ausgeglichenheit im ZF und Bergfahren. Saiz wird sich in ihn verlieben und dem Kasacken kündigen.

    Alessandro Petacchi Gehe morgen einen Zählrahmen kaufen. Ich tippe auf 18 Siege im Jahr 06. MSR gewinnt er aber nicht, dass wird sich Boonen holen. Dafür aber 4 Sprintetappen bei der Tour und 3 beim Giro.


    102

    #619653
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Kessler: auf jeden Fall eine Top 5 Platzierung bei einem der Ardennenklassiker. wenn es gut läuft dann vielleicht auch Podium. dann hoffe ich dass er dieses Jahr nur entweder Tour oder Giro fährt. Falls er den Giro fährt, wäre Top10 natürlich toll, aber schwer. Falls er die Tour fährt, hoffe ich, dass er möglichst lange bei Ullrich und Klöden dranbleibt und ihnen gut hilft. Im Herbst erwarte ich dann noch mal eine gute Platzierung bei einem der Klassiker am wahrscheinlichsten wohl Lombardei.

    Kirchen: gute Platzierung bei einer frühen Rundfahrt, dann eine Top 5 Platzierung bei einem der Ardennenklassiker, einen GT Etappensieg und falls er Giro oder Vuelta fährt eine Platzierung im GK unter den ersten 20.

    Valverde: wird sich wohl ganz auf die Tour konzentrieren. wäre natürlich trotzdem schön, wenn man ihn im Frühjahr bei einem der Klassiker oder bei einer 1 wöchigen Rundfahrt vorne sieht. wenn er aber eine gute Tour fährt, also Top 5 und Etappensieg, dann ist das auch nicht so wichtig. Im Herbst dann noch eine vordere Platzierung bei einem der Klassiker (San Sebastian) und eine vordere Platzierung bei der WM.

    Klier: Top 10 bei Paris – Roubaix und Flandernrundfahrt sollten eigentlich Pflicht sein. Podium wäre natürlich schön, aber wahrscheinlich ist Wesemann da Kapitän. Dann noch dass man einfach auch den Rest der Saison von ihm was hört und er sich wo auch immer noch vorne platzieren kann.

    Davis: sollte näher dran sein an den Topsprintern McEwen, Petacchi oder Boonen. wenn er weiterhin gut über die Berge kommt, wäre eine vordere Platzierung bei MSR denke ich drin. bei der Tour sollte er auf jeden Fall ein paar mal aufs Podium sprinten und ein Sieg bei Paris Tours wäre natürlich klasse, aber schwer.

    #619654
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wesemann: Gewinnt endlich Paris – Roubaix.

    Simoni: Gewinnt den Giro.

    Vandenbroucke: keine

    Klöden: Wird Weltmeister in Salzburg.

    Ciolek: Bestätigt sein Talent.

    edit:
    Vandenbroucke ist keinesfalls ein Lieblingsfahrer von mir. Er kam mir nur gerade in den Sinn. Ich glaube von ihm kommt nichts. Vielleicht eine respektable Platzierung in Belgien.

    #619655
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, dann will ich auch mal!

    Simoni: Wird den Giro noch einmal mit enormer Leidenschaft bestreiten und wird seine Gegner nach großem Kampf niederringen. Ansonsten gibts noch Siege beim Giro dell´ Appenino und noch zwei Rennen im Herbst!

    Zabel: Seine Einstellung schon im Vorjahr beeindruckend, mit dem „Weg von T-Mobile-Effekt“ klappts nochmal so richtig, Tour-Etappensieg, Ete bricht bei der Siegerehrung in Freudentränen aus und greift seinen ehemaligen Arbeitgeber und alle Kritiker mit einem Interview nach „Rudi Völler-Art“ an!

    Cadamuro: Schon ganz vernünftig angefangen, hoffe bei ihm auf einen ähnlichen Coup wie 05 bei Benelux. Einige kleine und ein richtig wertvoller Sieg (Giro-Etappe oder andere PT-Etappe außerhalb Beneluxs) sollte schon klappen!

    Rebellin: Kann dieses Jahr wieder etwas befreiter in die Ardennen gehen, holt sich daher auch L-B-L, nachdem er vorher Dritter beim AGR und Zweiter beim Flèche wurde. Zuvor fährt er aufs P-N-Podium und wird Vierter der Baskenland-Rundfahrt.
    Nachdem man dann eine ganze Weile nix von ihm gehört haben wird, schlägt er im Herbst nochmal in Italien zu und wird Weltmeister für Argentinien :D

    Wer ist die Nr.5? Letztes Jahr noch Frigo – geht nicht mehr! Heras war der Sympathie-Gewinner bei mir 05 (hab ihn eigentlich erst so richtig gemocht, als ihn er bei der Tour wieder so kritisiert wurde)!

    Also Heras:

    Kann natürlich nicht mit etwas sportlichem anfangen, also: Er wird nach hartem, zähem Doping-Prozess am Ende „in dubio pro reo“ freigesprochen, kommt bei Andalusia unter, gewinnt die Burgos-Rundfahrt, wechselt zu Kaiku und gewinnt zum fünften Mal die Vuelta :D

    (Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!)


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #619656
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hier soll man doch die Lieblingsfahrer nehmen, oder? Also nehm ich meine Lieblingsfahrer.

    Ullrich: Kommt mit weniger als drei Krankheiten durch die Tourvorbereitung. Passabler Einstieg in die Saison, dann im Mai so weit in Form, dass er den Giro mitrollen kann und bei einem Zeitfahren mal angreift (laut eigener Aussage mit 90%) und immerhin Dritter wird. Dann TdS aus Versehen 7. Platz. Sieg bei der Tour mit zwei Etappensiegen (1. Zeitfahren, eine Alpenetappe, aber ich glaub nicht dran). Dann folgt die Ankündigung, in seiner Karriere noch die WM und den Giro gewinnen zu wollen. Die WM klappt auch (glaub ich aber eigentlich auch nicht). Reell: 2. Platz bei der Tour, keine Chance gegen Basso, sofortiges enttäuschendes Karriereende.

    Zabel: Besser als 2005, aber nicht wirklich gut. Wird bei den kleineren Rennen, besonders in Deutschland, wieder Siege einfahren. Keine Tour-Etappensiege, dafür bei der Vuelta nochmal. Keine Klassikersiege. Grünes Trikot wahrscheinlich ohne Chance.

    Wesemann: Hoffe auf einen Sieg in Roubaix, fürchte aber, seine beste Zeit ist vorüber. Ansonsten zwar wieder stark in Flandern, aber auch nicht mehr ganz vorne. 3. Wichtiges Rennen: WM. Er sollte dem neuen deutschen Weltmeister den Titel nicht streitig machen, wenn doch, gibts ne Hetzte durch die Bildzeitung.

    Mancebo: Stellvertretend für einige Radfahrer, bei denen ich wirklich mitfiebere, obwohl sie keine Deutschen sind. Mancebo ist einfach ein geiler Treter, sitzt vorbildlich auf dem Rad und ist ein Kämpfer, mit dem man sich leidenschaftlich identifizieren kann und dessen Beliebtheit sich auch nicht abnutzt, weil er ja nur zurückhaltend Siege einfährt. Lasse mir sogar wegen ihm ein Illes-Balears-Trikot schenken, mein erstes.

    Burghardt: (An dieser Stelle soll ja wohl ein Neo sein, oder wenigstens ein junger Fahrer.) Burghardt hat mich im ersten Jahr nicht nur überrascht, sondern auch beeindruckt. Der ist fahrerisch (nicht aber körperlich) so vom Typ Wesemann. Könnte mal ein richtig harter Hund werden und also ein Experte für Rennen, wo richtig harte Hunde gebraucht werden. Ich erwarte einen Sieg von ihm und in einigen wichtigen Rennen auch dann noch Helferdienste, wenn die Kameras sich gegen 15 Uhr zuschalten.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #619657
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    MARKUS FOTHEN
    Fährt bei einem der ersten Etappenrennen des Jahres auffällig, hat gute Form. Giro wird er nicht dürfen, dafür bei der Tour schufften. Egal, Leipheimer wird er bei den paar schweren Etappen ein sehr guter Helfer sein und Totschnig (vll wieder ein Etappensieg) im GK hinter sich lassen -> um Platz 20 herum. Bei der Deutschland-Tour wird es dann verbraucht sein aber trotzdem die Top 10 knacken.

    DENIS MENCHOV
    P-N unter den Top 5, Romandie unter den Top 5, Dauphiné unter den Top 10, TdF unter den Top 5. Im Herbst entweder noch 2 gute Klassiker (SanSeb, Züri?), starke WM oder Top 10 Vuelta.

    JENS VOIGT
    Wird wohl kaum so gut sein wie letztes Jahr, aber wieder einige Siege und Achtungserfolge einfahren. Basso wird er super unterstüten (also wie immer!!)

    VLADIMIR EFIMKIN
    Wird bei einen kleineren Rundfahrten unter die Top 5 kommen. Bei einer PT-Rundfahrt (Katalonien, Baskenland oder P-N z.B.) wird er auftrumpfen (Top 8).

    ROMAN KREUZIGER
    Er ist einer der jüngsten PT-Fahrer, dementsprechend wenig ist von ihm zu Erwarten. Doch dürfte er bei einigen kleinen Rundfahrten etwas freier fahren können. 2 Top 5-Etappenolatzierungen bei schweren Etappen. Außerdem einmal Top 25 bei einer größeren Rundfahrt (GTs, TdS, Dauphiné, DT, Romandie)

    Shortcuts:

    KESSLER: In den Ardennen 1 Mal Top 5, 1 Mal Top 10 und ein Sieg bei einem 1.HC-Rennen oder Plouay.
    JAKSCHE: Top 5 P-N, Top 5 DT, Bester Liberty-Mann bei der Tour als 14.
    POPOVYCH: Fährt aufs Tour-Podest und gewinnt eine Etappe.
    VANDENBROUCKE: Gewinnt ein wichtiges Rennen im Frühjahr und wird 7. bei der BeNeLux-Scheiße.
    WESEMANN: Wird in Roubaix 2. (Boonen=Unschlagbar) und gewinnt ein Vorbereitungsrennen (Harelbeke).
    MANCEBO: Gewinnt die Vuelta.
    VAN HUFFEL: Darf beim Giro ran -> Top 10. Bei der Tour nicht viel: 25-30.

    MENSCH VENTIL, DA HÄTTEST DU MAL BESSER GUCKEN SOLLEN: IST NÄMLICH SCHON GELÖSCHT…DÄMLICHES WEBTILLCHEN, DU!


    DAS PERLT!

    #619658
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Paolo Savoldelli:
    erwarte von ihm, dass er beim giro aufs podest fährt, sofern er keinen sturz, einbruch oder sonstiges erleidet. wird besser am berg mithalten, als die leute hier das erwarten. die tour halte ich für keine gute idee. ich hätte ihm noch die vuelta fahren lassen. aber mich fragt ja keiner.

    Juan Manuel Garate Cepa:
    traue ihm wieder eine top5-platzierung beim giro zu. schön wäre es, wenn es das podest werden könnte. oder noch besser der sieg. da glaube ich aber nur sehr gering dran. aber er hat eine außenseiterchance.

    Gilberto Simoni:
    sehe ihn dann dieses jahr entweder schwächer als im letzten jahr oder gleich gut. das podium ist vl nochmal drinnen beim giro, aber viel mehr wohl nicht. die alpe d’huez-etappe schießt er wohl nicht ab. leider. dafür hoffe ich auf eine top5-platzierung an der vuelta. seine letzte chance da noch einmal gut zu fahren. hoffentlich nutzt er sie.

    Steffen Wesemann:
    ist längst reif für den sieg bei paris-roubaix. wenn er endlich mal verschont bleibt von defekten und das übertriebene pokern abstellt. er fährt auf sieg oder gar nicht. das ist zwar gut, doch meistens raubt es ihn gute platzierungen. er ist für mich neben boonen DER topfavorit für die kopfsteinpflaster.

    Matthias Kessler:
    auch schon längst überreif für einen wichtigen sieg. ich trau ihm das auch weiter zu und hoffe er gewinnt das agr. ein fehler weiterhin bei t-mobile zu bleiben, aber er kann trotzdem was erreichen.

    kurz noch zu caucchioli: topten bei der tour.

    #619659
    Luengo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1149
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Alberto Contador:
    gehe mal stark davon aus, daß er die hervorragenden Vorjahresergebnisse wieder bestätigt, auch wenn die erfrischenden Ausreißversuche wie etwa bei Paris-Nizza oder bei der Deutschlandtour von den Konkurrenten um einiges ernster genommen werden. Etappensieg bei der Tour de Romandie sowie Top10 Plazierung in Deutschland dürften allemal drin sein. Mit Blick auf die Tour ist leider zu befürchten, daß seine Möglichkeiten den Ambitionen auf einen Vino-Podestplatz zum Opfer fallen könnten. Dennoch tippe ich angesichts seiner letzjährigen Tour ohne richtige Einbrüche mal auf Top10 !

    Koldo Gil:
    wird diesmal wohl ein späteres Saisonprogramm als im Vorjahr haben. Wenn er die Tour fährt, könnten wir möglicherweise auf einen Etappensieg, zumindest aber auf eine attraktive Fahrweise spekulieren, wie 2005 beim Giro oder in der Schweiz. Sollte er als einer der Lider in die Vuelta gehen, wird es spannend, wie er sich über 3 Wochen hält. Auf jeden Fall Top5 bei einer einwöchigen Rundfahrt, z.B. im Baskenland !

    Jose Joaquin Rojas:
    nach meiner Einschätzung einer der erfolgversprechendsten Neos 2006: Wenn es nach meiner (allerdings sehr sporadischen) Meta2Mil-Sammlung geht, dann hat er in seiner U23-Zeit in Spanien öfters vorne mitgemischt als jeder andere seines Alters. Ich erwarte mir von ihm, daß er sich -ähnlich wie Contador im Vorjahr- bei einigen Rennen im Frühjahr im Rennverlauf vorne zeigt, obwohl er als Fahrertyp nicht Contador, sondern vielleicht eher einem Rebellin ähnelt. Daher hoffe ich auf einen Sieg bei einer anspruchsvollen Etappe bei Paris-Nizza, in Katalonien oder in der Schweiz. Nein, bei Paris-Nizza, in Katalonien und in der Schweiz !

    Gilberto Simoni:
    denke mal, daß ihn der Wechsel nochmal motiviert, und er wieder die Vorjahresleistung abrufen kann, d.h. Podium beim Giro. Hoffe stark, daß er darüberhinaus bei einem außeritalienischen Rennen einen spektakulären Sieg landet, am liebsten bei der Tour de France. Und das Gepunktete !

    Haimar Zubeldia:
    schätze ihn als einen der Geheimfavoriten bei der Tour ein. Während alles sich auf Ulle, Basso und Co. konzentriert, könnte er nochmal einen großen Coup landen. Nicht nur, weil er schon einmal das Podium geschrammt hat: Das diesjährige Profil könnte ihm liegen, da er sich in den Bergen und im Zeitfahren gleichermaßen tapfer schlagen kann. Und wenn’s nix wird, dann bleibt ein erfolgreiches Abschneiden im Baskenland, auf einer der beiden Rundfahrten oder bei der Clasica !

    #619660
    Pythagoras
    Teilnehmer
    • Beiträge: 714
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Da es Sgambelluri scheinbar nicht mehr gibt, muss ich mir andere Lieblingsfahrer suchen :(

    Unai Osa:
    Da erwarte ich das gleiche wie letztes Jahr, nämlich nicht viel. In den GTs dem jeweiligen Kapitän (Vino) helfen, vielleicht einmal in einer Bergflucht dabei sein. Bei kleineren RF den einen oder anderen Etappensieg, das wars dann auch schon.

    Basso:
    Sieg bei der Tour! Alles zusätzliche ist ein Bonus, mit weniger sollte er sich nicht zufriedengeben.

    Garzelli:
    Etappensieg beim Giro und in die Top15 fahren, weitere Siege bei kleineren Rundfahrten zB TdS oder so. Das wars auch schon.

    Figueras:
    Anständigen Giro als Cunego-Helfer fahren, sich selber ab und zu zeigen. Endlich einmal ein GROSSES Eintagesrennen (AGR, LBL, Lombardia) gewinnen.

    Pozzovivo: Im Giro um Platz 10 ankommen, dazu mindestens eine Bergetappe ganz weit vorne beenden. Siege erwarte ich keine, vielleicht einmal einen vorderen Platz in schwierigen Etappen bei kleineren Rundfahrten (Trentino).

    #619661
    Kat
    • Beiträge: 211
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Basso: gewinnt die Tour oder den Giro, aber auf keinen Fall beides. Bei der GT, wo er nicht gewinnt, fährt er aufs Podest.

    Petacchi: gewinnt MSR und holt über 20 Saisonsiege. Bei Giro und Tour gewinnt er jeweils 2 Etappen und steigt dann aus, sobald die ersten Berge in Sicht kommen.

    Popovych: fährt bei der Tour unter die ersten 5 und gewinnt vorher eine einwöchige Rundfahrt.

    Julich: schlechter als letztes Jahr, wird aber trotzdem bei Giro und Tour ein solider Helfer für Basso sein.

    #619662
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    das sind eher hoffnungen als erwartungen!

    paco mancebo
    wäre schon schön, wenn er bei der tour das podium schaffen könnte. traue es ihm prinzipiell auch zu, obwohl im die strecke nicht gerade entgegenkommt.
    also: entweder podium bei tour und vuelta oder tour top5 und vuelta-sieg. zudem wieder spanischer meister.

    ivan gutierrez
    ihm wünsche ich endlich mal eine verletzungsfreie saison; selbstverständlich wieder den spanischen meistertitel im zeitfahren, einige kleinere siege, eventuell eine etappe bei einer gt – und vor allem ist er reif für den wm-titel im zeitfahren!

    xente garcia acosta
    wäre schön, wenn er nochmal eine gt-etappe gewinnen könnte; vielleicht sollte er daran denken, dass er zeitweise ein außerordentlich guter zeitfahrer gewesen ist und auch hier bei kleineren rundfahrten mal wieder etwas versuchen. aupa!

    oscar freire
    auch für ihn endlich mal eine verletzungsfreie saison, gute ergebnisse im frühjahr, eine etappe bei der tour mit einem auge für’s grüne, evtl. etappe bei der vuelta und eine medaille bei der wm (vermutlich silber hinter bettini).

    vladimir karpets
    ist zwar nicht mehr ganz so jung, geht aber noch…
    er sollte 2005 nach dem giro einfach vergessen. giro 2006 wird er wohl nicht fahren (das ist auch gut so, der ist zu steil), dafür tour – das profil könnte ihm liegen – und vuelta in angriff nehmen. außerdem wäre es schön, wenn er mal bei einem wm-zeitfahren an den start gehen würde.

    #619663
    Christophe Moreau
    • Beiträge: 462
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Zunge: Da er eh nur während der Tour autauchen WILL, ein Etappensieg. Bergtrikot schafft er nicht. Leider

    Ulle: Toursieg, Deutschlandsieg

    Ete: Kein Lieblingsfahrer, aber ich gönne ihm entweder: Weltmeistertitel, grünes Trikot oder einen TdF-Etappensieg im Sprint gegen alle Favoriten. Dann soll er aufhören.

    Mancebo: Tour unter den Top 5, Vueltasieg…, weil Heras nicht dabei und Menchov gut in der Tour, so dass er für Vuelta kein Stehvermögen mehr hat.

    Für Neuprofis stecke ich zu wenig in der Materie…


    50% der Bundesliga war gedopt.

    #619664
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Berni Eisel Top 10 in Roubaix scheint realistisch. Er ist ja schon gut in Form -> neben Petacchi der einzige der Boonen geschlagen hat ! Etappensiege bei der Tour (?) und D-Tour … die WM wird zu schwer für ihn werden…

    Di Luca mal sehen ob er zum Giro wieder in einer solchen Überform kommt … wie immer stark in den Ardennen. Das „Triple“ wird wohl ewig Rebellin gehören …

    Totsche Sieg bei der D-Tour !
    Bei der Tour de France wird er Levi auf das Tour-Podium fahren…

    Schleck Wenn er sich so weiter entwickelt ist ein Sieg bei einem großen Klassiker (LBL, Lombardei) nur mehr eine Frage der Zeit … Top3 bei der Tour de Suisse !

    Lövkvist bei der Mittelmeer-Rundfahrt zeigte er schon stark auf … in 3-4 Jahren Top10 bei einer GT ?


    #619665
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Blöde Erwartungen….

    Pellizotti

    Na ja, nicht das erwartete aber schlussendlich doch ok. Hatte dann doch nicht das Ardennenprogramm, dafür einen guten Giro. Nur am Schluss noch geschwächelt, sonst besser als erwartet. Sonst aber eine eher stille Saison. Aber endlich ein wichtiger Sieg! Aber… ist er jetzt doch wieder ein GT Fahrer??? Der KV ist verwirrt. Aber eigentlich mit seiner Saison zufrieden, anders als erwartet, aber zufrieden.

    Serrano

    Karriere fertig sagt der KV. Der kommt nicht mehr, egal was Eufemianisiert wird. Nicht brillant, der KV weiss auch gar nicht mehr was er bei LBL gemacht hat. Giro dann der mysteriöse Ausstieg direkt ins Krankenhaus. Schade. Hätte viel grössere Erfolge feiern können wenn er nicht zu Once gegangen wäre.

    Marzano

    Enttäuschend. Oesterreich recht gut, aber sonst war das nichts. Wenn er im Team bleibt ist 07 wohl die letzte Chance.

    Rubiera

    Giro gut, als Helfer fast unter die Top 12! War dann halt doch der Giro, sein Saisonhöhepunkt. Wie gesagt, er wird älter, aber der KV ist doch zufrieden. Wäre er 12. geworden sogar 100% zufrieden. So nur 90%.

    Brajkovic

    Viel besser als erwartet natürlich .Vuelta kam noch der Einbruch, ist aber ok. TdS und Oesterreich dafür schon gut. Könnte ein ganz grosser werden.

    Blöd, grün vergessen… Der KV kopiert es evtl später in den POst, aber sonst sieht es ja niemand…


    Leitplanke

    #619666
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stahlross
    Wesemann: Gewinnt endlich Paris – Roubaix.

    *Prust

    Quote:
    Original von Stahlross
    Simoni: Gewinnt den Giro.

    Geschlagen von einer Blutwurst und nem Ochsen.

    Quote:
    Original von Stahlross
    Vandenbroucke: keine

    Who the f*** was VDB

    Quote:
    Original von Stahlross
    Klöden: Wird Weltmeister in Salzburg.

    Muhahahaha!

    Quote:
    Original von Stahlross
    Ciolek: Bestätigt sein Talent.

    YEAH!

    #619667
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    MARKUS FOTHEN
    Fährt bei einem der ersten Etappenrennen des Jahres auffällig, hat gute Form. Giro wird er nicht dürfen, dafür bei der Tour schufften. Egal, Leipheimer wird er bei den paar schweren Etappen ein sehr guter Helfer sein und Totschnig (vll wieder ein Etappensieg) im GK hinter sich lassen -> um Platz 20 herum. Bei der Deutschland-Tour wird es dann verbraucht sein aber trotzdem die Top 10 knacken.

    Tour war übermäßig! Ansonsten leider ziemlich blaß, aber vll ja nächstes JAhr Giro auf Top 5 8)

    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    DENIS MENCHOV
    P-N unter den Top 5, Romandie unter den Top 5, Dauphiné unter den Top 10, TdF unter den Top 5. Im Herbst entweder noch 2 gute Klassiker (SanSeb, Züri?), starke WM oder Top 10 Vuelta.

    Schade, lief alles nicht so, ist aber nur der Skandal dran Schuld, sonst wärs viel besser gelaufen!

    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    JENS VOIGT
    Wird wohl kaum so gut sein wie letztes Jahr, aber wieder einige Siege und Achtungserfolge einfahren. Basso wird er super unterstüten (also wie immer!!)

    Zu Voigte gibts wieder mal nicht viel zu sagen: einfach sensationell der TYp!

    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    VLADIMIR EFIMKIN
    Wird bei einen kleineren Rundfahrten unter die Top 5 kommen. Bei einer PT-Rundfahrt (Katalonien, Baskenland oder P-N z.B.) wird er auftrumpfen (Top 8).

    Bah, Enttäuschung!

    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    ROMAN KREUZIGER
    Er ist einer der jüngsten PT-Fahrer, dementsprechend wenig ist von ihm zu Erwarten. Doch dürfte er bei einigen kleinen Rundfahrten etwas freier fahren können. 2 Top 5-Etappenolatzierungen bei schweren Etappen. Außerdem einmal Top 25 bei einer größeren Rundfahrt (GTs, TdS, Dauphiné, DT, Romandie)

    is noch jung….

    Quote:
    Original von VoigtsFötchen
    Shortcuts:

    KESSLER: In den Ardennen 1 Mal Top 5, 1 Mal Top 10 und ein Sieg bei einem 1.HC-Rennen oder Plouay.
    JAKSCHE: Top 5 P-N, Top 5 DT, Bester Liberty-Mann bei der Tour als 14.
    POPOVYCH: Fährt aufs Tour-Podest und gewinnt eine Etappe.
    VANDENBROUCKE: Gewinnt ein wichtiges Rennen im Frühjahr und wird 7. bei der BeNeLux-Scheiße.
    WESEMANN: Wird in Roubaix 2. (Boonen=Unschlagbar) und gewinnt ein Vorbereitungsrennen (Harelbeke).
    MANCEBO: Gewinnt die Vuelta.
    VAN HUFFEL: Darf beim Giro ran -> Top 10. Bei der Tour nicht viel: 25-30.

    kK


    DAS PERLT!

    #619668
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Simoni: Wird den Giro noch einmal mit enormer Leidenschaft bestreiten und wird seine Gegner nach großem Kampf niederringen. Ansonsten gibts noch Siege beim Giro dell´ Appenino und noch zwei Rennen im Herbst!

    Wird natürlich älter! Trotzdem war ich sehr zufrieden mit ihm. Ein großer Kampf war es, mit dem er alle sauberen Kontrahenten hat schlagen können. Auf dem Papier ist er Dritter geworden, seit dem 30.06.06 im Herzen aber doch der Sieger. Der Herbst konnte nicht klappen, weil er erfolgreich aufs MTB umgesattelt ist und immerhin dort nun ital. Meister ist!

    Quote:
    Zabel: Seine Einstellung schon im Vorjahr beeindruckend, mit dem „Weg von T-Mobile-Effekt“ klappts nochmal so richtig, Tour-Etappensieg, Ete bricht bei der Siegerehrung in Freudentränen aus und greift seinen ehemaligen Arbeitgeber und alle Kritiker mit einem Interview nach „Rudi Völler-Art“ an!

    Nicht ganz, aber dafür zweimal Vuelta und eine tolle WM! Hat es auch allen nochmal gezeigt!

    Quote:
    Cadamuro: Schon ganz vernünftig angefangen, hoffe bei ihm auf einen ähnlichen Coup wie 05 bei Benelux. Einige kleine und ein richtig wertvoller Sieg (Giro-Etappe oder andere PT-Etappe außerhalb Beneluxs) sollte schon klappen!

    Ganz klar Milrams Mann für die Plätze 2 und 3 (neben Zabel). Fehlten halt Siege, aber er hat sich mehr und mehr zum Sprinter entwickelt. Weiß nicht ob das wirklich gut ist. Hätte ihn lieber mehr als Typ Schumacher gesehen. Trotzdem kein völlig verkorkstes Jahr

    Quote:
    Rebellin: Kann dieses Jahr wieder etwas befreiter in die Ardennen gehen, holt sich daher auch L-B-L, nachdem er vorher Dritter beim AGR und Zweiter beim Flèche wurde. Zuvor fährt er aufs P-N-Podium und wird Vierter der Baskenland-Rundfahrt.
    Nachdem man dann eine ganze Weile nix von ihm gehört haben wird, schlägt er im Herbst nochmal in Italien zu und wird Weltmeister für Argentinien :D

    So, die Rebellinschen Erwartungen bei weitem nicht erfüllt. In den Ardennen nicht in der erhofften Form, jetzt im Herbst schon ganz gut, aber für einen Rebellin reicht ein Sieg beim Giro dell´Emilia einfach nicht.

    Quote:
    Wer ist die Nr.5? Letztes Jahr noch Frigo – geht nicht mehr! Heras war der Sympathie-Gewinner bei mir 05 (hab ihn eigentlich erst so richtig gemocht, als ihn er bei der Tour wieder so kritisiert wurde)!

    Also Heras:

    Kann natürlich nicht mit etwas sportlichem anfangen, also: Er wird nach hartem, zähem Doping-Prozess am Ende „in dubio pro reo“ freigesprochen, kommt bei Andalusia unter, gewinnt die Burgos-Rundfahrt, wechselt zu Kaiku und gewinnt zum fünften Mal die Vuelta :D

    (Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!)

    No comment!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

Ansicht von 22 Beiträgen - 1 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.