Giro 06: Die Favoriten, die Riesendiskussion der Girofraktion.

Home Foren Giro d’Italia Giro 06: Die Favoriten, die Riesendiskussion der Girofraktion.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 702)
  • Autor
    Beiträge
  • #566912
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    So, damit wir unser Girospezialistenteam langsam zusammen bringen und auch wieder eine Umfrage haben! Zwar nicht eine superbe ventilistische wie letztes Jahr, nur kanarisch, hoffe das geht, sonst soll mein geliebtes Ventil halt noch einen anderen Thread machen. Ich sage mal Rujano gewinnt. Wenn nicht dann halt Cunego, sonst Simoni oder Contador. Startet ja vielleicht, dank Heras. Mit Heras dann Heras, nix Rujano, Cunego etc. Pellizotti knackt die Top 10. Bin also damit Präsident der Rujanofraktion Giro 06. Ventil, wer ist denn jetzt im Giroteam? Eigentlich finde ich diesen Coolman ja nicht zum Aushalten, was der immer die Toilette verschmutzt, unglaublich. Irgendwie kann er sich aber wenn’s um den Giro geht benehmen, er lügt dann nicht mal, nominiere also mal Coolman! Akzeptiert? Nächste 2 Nominationen von dir! Falls du Coolman akzeptierst sagen wir ihm dann auch wie man den grauen Text liest :D


    Leitplanke

    #608638
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    liebes tagebuch

    wer meine favoriten sind, da gebe ich mich noch bedeckt!! kreuzle also auch noch nichts an oben und sage aber auch nicht welchen fahrer du vergessen hast !!!! darf man einmal oder zweimal kreuzigen ?

    parole coolman : ja!!!!! (wird mir halber schlecht bei dem gedanke, aber ja nein ja !! meine nominationen gebe ich heute noch durch, muss mich aber vorher erst volllaufen lassen !!!


    102

    #608639
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Einmal! Welchen verdammten Kerl habe ich wieder vergessen????? Sag es mir! Sonst gibt’s Haue!

    Darf unser Coolman dann auch nominieren? Also, eh lieber nein würde ich mal sagen.

    Luciana ist übrigens out, irgendeine Russin oder so ist in. Namen schon vergessen und gesehen habe ich sie auch noch nicht. Marzano habe ich vergessen!!!!!!!!!


    Leitplanke

    #608640
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    oh eine russin !!

    coolman darf in form von einer umfrage nominieren; zwei auswahlmöglichkeiten : der kanarienvogel und das ventil !!

    HA ! mayo ? bist du wahnsinnig ?!!
    klöden und mancebo hast du vergessen. und..


    102

    #608641
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Guten Morgen!

    Die Luciana-Nachfolgerin heißt übrigens Alena Seredova! Im TV war mir Luciana aber lieber ;) Alle Minderjährigen das dritte Foto bitte nicht anschauen ,, jejejejjej

    Alena 1

    Alena 2

    Alena 3

    Auguri!

    Chaba


    #608642
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ist noch sehr schwer zu sagen jetzt, wer den nächsten Giro gewinnt. Aber da es auch langweilig ist bei einer Umfrage die jetzt startet noch bis zum nächsten April zu warten, habe ich mal für Cunego gestimmt. Die Strecke müsste ihm ja eigentlich liegen, mit dem Druck kann er jetzt glaub ich auch besser umgehen und dass er es kann hat er ja schon bewiesen. Ich glaube übrigens Honchar fährt auf jeden Fall noch mal unter die Top 5, wenn nicht sogar Podium.

    #608643
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Cunego. Weil es halt so ist. Weil er allen zeigen wird wer der Beste ist. Rujano wohl kaum. Eher wieder Podium, aber gewinnen nicht. Er ist ja auch noch jung (oder?), vielleicht 2008.

    #608644
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Was ist mit Klöden? Der fährt doch nicht, oder? Sonst muss ich das nämlich nochmal überdenken. Naja, Cunego ist trotzdem besser, denke ich.

    Was hat Pellizotti in der Umfrage verloren? Seinen linken Schuh?

    #608645
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Pinarella
    Was ist mit Klöden? Der fährt doch nicht, oder? Sonst muss ich das nämlich nochmal überdenken. Naja, Cunego ist trotzdem besser, denke ich.

    Was hat Pellizotti in der Umfrage verloren? Seinen linken Schuh?

    würde mich sehr wundern, wenn Klöden den Giro fährt. Erstens will Ullrich wohl nach dem Abgang von Vino min. einen Edelhelfer in Topform dabei haben und dafür kommt eigentlich nur Klöden in Frage. Außerdem hat T-mobile ja jetzt mit den Neuzugängen Mazzoleni und Honchar gute Giro Leader.

    #608646
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Simoni natürlich, aber das brauch ich glaub ich nicht zu begründen!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #608647
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Jetzt natürlich noch sehr unsicher, aber ich hab mal für Simoni abgestimmt, weil
    a) ihm die Strecke mehr liegt als Savoldelli
    b) ich ihn letztes Jahr (fürs Podium) abgeschrieben hatte und er dann doch 2. geworden ist
    c) er von seinem neuen Team gut unterstützt wird
    d) er es Lampre und Cunego noch einaml heimzahlen will

    #608648
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Vom Kurs her für Simoni; würd mich freuen wenns der Gibo nochmal packt (deshalb auch die Stimme für ihn, ist aber auch viel Sympathie dabei….)-wird natürlich nicht jünger, aber er hat sich ja im vgl. zu 04 dieses Jahr nochmal gesteigert.

    Savoldelli hat neben EZF auch beim MZF vorteile, die Saunier-Truppe schätze ich da nicht gut ein, die werden da wohl auch ggüb. Cunegos Lampre verlieren. Aber S. stehen wohl zuviele steile Berge im Weg zum Sieg. C. steht natürlich in der Pflicht.

    Rujano-er soll nächstes Jahr eine „europäische“ Saison fahren, das bedeutet auch eine Umstellung. Bleibt abzuwarten wie er die verkraftet. Vom Potenzial her ist er bei diesem Kurs für mich auch Sieganwärter. Seine Mannschaft 06 wohl insgesamt besser, aber im MZF werden sie z.B. ca. 3 min auf Savoldelli verlieren-das könnte ausschlaggebend sein.

    Honchar auf dem Podest halte ich im übrigen für sehr optimistisch, auch wenn er nach wie vor zäh ist. Hoffentlich darf er fahren.

    #608649
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    hm…

    hat das giroexperten-team dieses jahr irgend n pin oder eine uniform damit wie uns gegenseitig erkennen können, oder machen wir das wie letztes jahr ?

    so ! ich halte jetzt gleich mal über alles geschriebene dagegen, und zwar aus prinzip sicher nicht, sondern weil ich mir das ganze reiflich überlegt habe ( heisst jetzt nicht das die anderen nicht auch überlegen ).

    ich kreuzle oben nach wie vor nichts an, weil man ja nur einmal darf !!! aber dass cunego gleich wieder so abdampft mit den punkten, verstehe ich nicht !!

    contador : wenn er eine drei wochen rundfahrt übersteht, was ich ja nicht weiss, dann wäre er mit seinem gutem gemisch bergfahrer/zeitfahrer ein topfavorit für mich !!

    aus dem bauch raus : simoni !!! aber auch mit dem kopf, simoni ein heisses eisen ! auch loramisch. simoni wäre ein würdiger sieger und könnte dann schluss machen mit dem kasperlitheater und in südamerika eine teeplantage aufbauen.

    mein favorit : PAOLO SAVOLDELLI !!
    girosieger 2005 und 2002 ( verdammt, die 99 will halt doch jedes mal auch hinschreiben ).

    begründung :

    es ist sicher ein schwerer giro im jahr 2006. die vielen bergankünfte und vorallem die vielen höhenmeter in der letzten woche. ich finde aber, dass sollte nicht bedingt gegen savoldelli sprechen. man sollte nicht vergessen, dass so ein schwerer kurs auch für die bergcracks zu schwer sein kann. diese können auch nicht mehr aus ihrem motor herausholen als ps und hub in ihm steckt. man kann jetzt unmöglich erwarten, dass diese leichtgewichte wie rujano oder simoni all diese bergetappen ohne einbruch durchstehen oder gar bei zwei, drei etappen schon 150 kilometer vor dem ziel in die offensive gehen.
    die gefahr, eine mannschaft von einem der attackiert in so einer schweren woche zu verfleischen ist viel grösser als die gefahr, eine mannschaft zu verbrennen welche mit ihren kräften geschickt haushälterisch umgehen kann in der verteidigung.
    die mortirolo-etappe ist in etwa die gleiche vom aufbau wie die finestre dieses jahr. wenn savoldelli auch am mortirolo zeit verlieren sollte, so denke ich doch, dass er mit helfern ( die er nächstes jahr sicher hat ) das ganze einigermassen zusammen halten kann im zeitverlust. dann die abfahrt hinunter nach edolo und dann wieder ein wenig hinauf nach aprica. denke das er hier nicht allzu viel zeit verlieren wird. das verteidigen ist einfacher als das attackieren in so einer killeretappe ! man kann schnell übersäuern und die fehlende kraft wird sich dann hinauf nach aprica zeigen !!
    ich sehe die 13te und 17te etappe als zeitverlust für savoldelli an. all die anderen eigentlich nicht. weil; er hat ja dieses jahr bewiesen, dass nur die wiirklich giftigen steigungen ihm was anhaben können, sonst war er ja mit basso gut drauf in den steigungen im bereich 10 % !
    noch was anderes : in der letzten woche sind drei gipfel über 2000 m ( kronplatz 2273 – pordoi 2239 – gavia 2618 ) auf drei etappen verteilt. dieses ist nicht zu unterschätzen dass eine etappe davon wegen schnee komplett umgestaltet werden muss ( vorteil savoldelli ).

    1. etappe 6 km EZ
    5. etappe 38 km MZF
    11 . etappe 50 km EZ

    ich denke das savoldelli in diesen drei dingern soviel zeit holen kann, dass ihm die 13te und 17te etappe nicht allzu weh tun werden.

    ne fraktion bilde ich im moment noch keine, will dieses jahr eh eine allein haben !!


    102

    #608650
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Diesen post würde ich sogar unterschreiben. Savoldelli hat die Möglichkeit mit deutlichem Vorsprung in die letzten Etappen zu gehen. Natürlich braucht er gutes Zeitfahrteam. In den Bergen wird er auch Unterstützung bekommen. Van Huffel hat angekündigt, den Giro wieder zu fahren . kotz_2.gif

    #608651
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    VanHuffel.jpg

    Damit er auch was davon hat.


    pompa pneumatica

    #608652
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    8)


    102

    #608653
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Savoldelli ist kein Superzeitfahrer. Letztes Jahr waren die ZF Resultate eigentlich schlechter als erwartet. Er wird natürlich Zeit auf die Kletterer gewinnen, aber er ist kein Armstrong/Ullrich. War letztes Jahr auch schlechter als Basso. In Firenze, 45 Km hat er ganze 1’40 auf Cunego gewonnen. Und etwas über 2′ auf Simoni, unter 1′ auf Di Luca. War glaub ich etwas hügeliger als dieses Jahr, aber trotzdem sicher vergleichbar. Einen Riesenvorsprung wird er da nicht rausfahren. Mehr als 3′ Minuten auf Simoni/Di Luca/Cunego wären schon fast eine Sensation, Rujano kann ich da immer noch nicht recht einschätzen. Wahrscheinlicher ist: 2′ Minuten auf die Jungs. Viel ist das nicht.

    MZF
    Mathematik für Denkfaule:
    1) Discovery Channel gewinnt die TdF MZF fast immer.
    +
    2) Es gibt ein MZF am Giro
    =
    3) Discovery gewinnt.

    aber

    a) 30 Km sind nicht 60Km, ist viel kürzer, kleinere Abstände zu den Würsten (Selle).
    b) Kein Armstrong, kein Ekimov, wer wird starten? Sorry aber ich glaube nicht dass Discovery mit einem absoluten Superteam antreten wird. Savoldelli + 2 gute Bergler (Rubiera? +???) aber Danielson, Popovych, Beltran, Azevedo werden fast sicher nicht starten. Brajkovic evtl, Padrnos wieder. Aber definitiv ein ganz anderes Team als die letzten Tourteams. Die Tour ist für Discovery nämlich immer noch wichtiger.
    b) Lampre, Liquigas werden mit besseren und motivierteren Teams starten als in Frankreich. Selle wird wohl nicht viel machen können, Saunier erwarte ich auch nicht ganz vorne.

    Prognose: Savoldelli gewinnt im MZF nicht mehr als eine Minute auf Cunego und Di Luca. Ein Zeitgewinn ist auch nicht wahrscheinlicher als ein Verlust auf die beiden. Simoni sollte etwas auf diese 3 verlieren, Rujano und Sella eher zu viel.

    Also, Savoldelli wird nicht mit einem grossen Vorsprung, wenn überhaupt in die 13. gehen. Dort wird er wohl etwas Mühe haben, aber erwarte keinen grossen Zeitverlust, wenn überhaupt. Das Ventil hat Recht, Savoldelli hat 05 bewiesen dass er auch wenn’s steil wird mithalten kann. Der San Carlo ist zwar noch ein Stück härter als der Duran, dafür gibt’s dann eine Abfahrt. Savoldelli hat aber auch bewiesen dass ER, und nicht die Kletterer am Schluss die Substanzprobleme hatte. 17. wird er leiden und Zeit verlieren, am Mortirolo auch. Wenn er bis dann überhaupt noch im Rennen ist, der Junge kann auch gut schon auf der 8. Etappe 2 Minuten verlieren und bye bye Wurst.


    Und wo zum Feutel ist deine Nomination??????


    Leitplanke

    #608654
    CrazyIvan
    Teilnehmer
    • Beiträge: 640
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    @ KV

    Von Rujanos Zeitfahrkünsten halte ich mehr, als von Simonis. Man sollte nicht vergessen, dass er letztes Jahr im ersten ZF zwei Platten hatte. Falls Savoldelli – wider meines Erwartens – ein Totalausfall werden sollte, könnte sich Rujano zum lachenden Dritten im Duell Simoni vs. Cunego entwickeln. Die Berge kommt er mit ihnen zusammen rauf, bei den EZFs kann er insgesamt ne Minute rausholen. Einziges Problem ist wohl das MZF. Da wird vor allem Lampre glänzen wollen.

    Von Savoldellis EZF Qualitäten war ich letztes Jahr auch ein wenig enttäuscht. Nehme aber an, dass er im Vergleich zum Vorjahr eine spürbare Steigerung „erfahren“ wird. Fraglich ist auch, ob er letztes Jahr 100%ig in Form in den Giro gegangen ist. Schließlich hatte er ja auch bei der Tour noch nen Job zu erledigen. Das wird wohl 2006 wegfallen.

    #608655
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich denke auch, dass savoldelli nächstes jahr besser drauf sein wird, als dieses jahr. da hatte er meiner meinung nach nicht 100 % form. bzw. er konnte sie nicht ordentlich aufbauen, da hat sie dann nicht über drei wochen gehalten. er hatte ja auch einen schlüsselbeibruch, soweit ich mich noch erinnern kann. das sollte man bedenken. ich glaube es wird so laufen, wie 2002. savoldelli wird am anfang gut mitfahren und dann gegen ende hin stärker werden. der mortirolo ist sicher nicht gut für ihn, trotzdem glaube ich, dass er nicht so viel zeit verlieren wird. rechne damit, dass simoni höchstens noch so stark wie 2005 sein wird und cunego traue ich auch nicht so viel zu. 2003 hatte er nach wie vor riesige taktische vorteile. auf rujano bin ich gespannt, da kann alles oder nichts passieren.

    mein topfavorit: savoldelli

    #608656
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    ***** Cunego
    *** Savoldelli
    ** Simoni / Di Luca
    * Sella / Rujano

    Der Kurs ist auf einen Kletterer zugeschnitten, und damit auf Cunego. Auf Simoni sicher auch, aber der ist schon spürbar auf dem absteigenden Ast. Cunego in der Form von 2004 wäre also nur durch einen extrem starken Zeitfahrer herauszufordern und die Zweifel an Savoldellis entsprechenden Fähigkeiten sind ja schon formuliert worden.

    Bei Rujano sollte man bedenken, dass er in diesem Jahr noch schwer unterschätzt wurde, Monsterfluchten wie in diesem Jahr wird man ihm nicht noch einmal erlauben.

    #608657
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    So, wie es jetst aussieht, hat Savoldelli in der Tat die besten Chancen, einfach, weil er der solideste von den Kandidaten ist.
    Bei Simoni werden sich nächstes Jahr Alterserscheinungen bemerkbar machen, Rujano muß erst noch zeigen, daß der Giro 05 kein ausreißer war und bei Cunego habe ich auch so meine Zweifel.
    Für Di Luca sind die Berge zu heftig, aber van Huffel könnte in der Tat für eine Überraschung sorgen -aber nicht gewinnen.

    #608658
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink
    Für Di Luca sind die Berge zu heftig, aber van Huffel könnte in der Tat für eine Überraschung sorgen -aber nicht gewinnen.

    bei finestre diese Jahr war doch DiLuca der stärkester. ohne sein Krampfen hätte Simoni sogar der Giro gewonnen.


    Old Path, White Clouds

    #608659
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Glaube Rujano hat am Finestre doch bewiesen dass sein Podestplatz nicht nur auf Monsterfluchten zurückzuführen ist.


    Leitplanke

    #608660
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Am Duran hat er aber noch spürbar Zeit verloren, auf den Monsterfluchten war dann Parra stärker. Meines Erachtens hatte Rujano am Ende des Giro zwei superbe Tage, drei Wochen lang kann er das aber nicht. Und seine Auftritte waren keineswegs so beeindruckend wie die von CUnego in 2004.

    #608661
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    er wurde ja auch nur dritter und hat nicht gewonnen. trotzdem war cunego nicht so hypertoll, wie man hier oft behauptet. einmal holte er sehr viel zeit raus, weil ihm keiner nachgefahren ist und die anderen etappen gewann er im sprint. auch das sollte man bedenken. natürlich ein verdienter sieg, sollte aber nicht überbewertet werden. 2005 hätte er uralt ausgesehen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 702)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.