Ich empfinde Wut

Home Foren Vuelta a España Ich empfinde Wut

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #567296
    Christophe Moreau
    • Beiträge: 462
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    2MALAGA, 23.08.06 (rsn) – „Das wird die leichteste Vuelta aller Zeiten“, spottete ein deutscher Profi, als im Sommer das ganze Ausmaß der Fuentes- Affäre erkennbar wurde. Die Spanien-Rundfahrt, die am Samstag in Malaga mit einem kurzen Mannschaftszeitfahren beginnt, steht am Scheideweg. Schon vor den jüngsten großen Dopingskandalen und vor dem „positiven“ letzten Vueltasieger Roberto Heras kämpfte die kleinste der „großen“ Rundfahrten gegen Zuschauerschwund und Bedeutungsverlust. Die Organisatoren hoffen nun auf einen Neuanfang, auf neue, sauber strahlende Helden – möglichst aus Spanien. „Ich hoffe, dass diese Vuelta der Kilometer 0 ist des Weges zur Überwindung der Krise unseres Sports“, sagte Renndirektor Victor Cordero.“

    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.


    50% der Bundesliga war gedopt.

    #643463
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Eher nicht. Und wenn es wirklich so sein sollte dann ist es gehörig nach hinten losgegangen. Die zwei vielleicht wichtigsten spanischen Mannschaften ruiniert, den Radsport generell schwer angeschlagen und sachliches Medieninteresse am Radsport so gut wie abgetötet.

    Das Starterfeld ist selbst für eine Vuelta bescheiden, daran ändert auch ein Valverde und erst recht kein Contador was. Eher im Gegenteil, das wird richtig öde befürchte ich. Selbst die Franzosen schicken mittlerweile stärkere Mannschaften zum Giro als nach Spanien…

    Und das Rennen an sich werde ich auch nicht besonders intensiv im TV verfolgen, habe ich noch nie. Autobahnen kann ich mir auch zu Hause anglotzen.

    #643464
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Werde die Vuelta wie immer sehr intensiv verfolgen! Sicherlich hat die Vuelta viel einstecken müssen, aber vielleicht erleben wir mal wieder eine GT ohne Skandale von außen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #643465
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen.

    das ist wohl nicht dein Ernst, oder?

    #643466
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von midas

    Quote:
    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen.

    das ist wohl nicht dein Ernst, oder?

    vorstellbar ist das mMn schon.
    warum wurde sofort dementiert, dass valverde nicht drin steckt, noch bevor sie alle Code aufgeschlüssert haben??
    warum dementiert man nicht, dass sastre nicht drin steckt, oder vino??

    warum gerade 1-2 Tage vor Tour erst bekannt geben, dass Basso/Ulle/Mancebo usw. schwer belastet sind.


    Old Path, White Clouds

    #643467
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV hingegen empfindet Hunger!


    Leitplanke

    #643468
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die vuelta ist eine gt und schon allein deshalb zieh ich sie mir natürlich jeden tag rein. dazu ist das die letzte große veranstaltung dieses jahr. ich kann gar nicht verstehen, wie man sie als radsportfan nicht verfolgen kann. die bedenken mit valverde kann ich aber verstehen. das fand ich auch komisch, zumal er ja nicht vor allzulanger zeit auch bei kelme fuhr. aber die verschwörungstheorien teile ich nicht, da ja jetzt auch gil nicht mitfährt wegen verwicklungen und neue stars bräuchte spanien.

    #643469
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Nur weil’s eine GT ist muß man sich das sicher nicht reinziehen.
    Ich schau‘ mir ja auch bei den Cyclassicys nur maximal die letzte Stunde an obwohl es ein PT-Rennen ist und das unterklassige ‚Rund um den Henninger Turm‘ den ganzen Tag.

    Und gerade bei der Vuelta ist die Streckenführung vor allem bei den Flachetappen zu 90% so öde und langweilig das es durchaus ausreichend ist wenn man die letzte halbe Stunde sieht.

    #643470
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    na ja bei flachetappen reicht das auch. ich hab mich auch nicht ausschließlich auf dich bezogen, weil es hier ja mehrere solche meinungen gibt und ich das irgendwie nicht verstehen kann.

    #643471
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Christophe Moreau

    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Bist du journalist? Die schreiben auch immer ihre versionen nieder. Wie schon gesagt wurde: Es hat den spaniern mehr geschadet, als allen anderen nationen. Mindestens in der quantität. Da 90% der deutschen „rad“ bzw. ullrichfans nur ullrich kennen war es für deutschland natürlich auch ein schwerer schlag.

    Aber ich bitte dich: Das vorzeigeteam nr 1 aus spanien zerstört und eine mannschaft, die auf dem sprung in die pro-tour war zerstört. Also wer da soetwas wie du hineininterpretiert, der hat schon talent zum geschichten schreiben. (nicht persönlich nehmen, meinungsfreiheit ist oberstes gebot)

    Ich werde es veruschen so einzurichten fast alles der vuelta zu gucken. Ich finde es ist im moment das beste vom besten des internationalen radsports da. Die ersten beiden der tour und weitere top 10 fahrer der frankreichrundfahrt, die besten sprinter der welt sind alle mit ausnahme von bennatti vertreten und hinzu kommen die fahrer, die sich speziell auf die vuelta vorbereitet haben (beltran, gil (startet der etwa nicht), samuel sanchez, luis perez…)
    Also bitte. Und hinzu kommt im gegensatz zur tour astana. Also das betse vom besten ist eigentlich fast vollzählig.

    Und über das profil brauchen wir gar nicht zu sprechen. Das war die letzten jahre immer besser als bei der tour. Besonders dieses jahr ist es um welten besser. Das tourprofil war dieses jahr ja mal richtig langweilig. 5 bergetappen gesamt. Soviele bergankünfte ´hat die vuelta alleine schon (gehabt).

    #643472
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Das Vueltaprofil ist so mies wie jedes Jahr. Nicht die Anzahl, die Härte der Bergetappen ist entscheidend.

    #643473
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    das profil ist nicht gerade gut, das stimmt natürlich. wenn man allerdings die gleichen fernsehzeiten wie letztes jahr hat, dann ist es fast gut, dass es nur schlussanstiegspezifisch ist. glaube erst nächstes jahr gibt es doch dafür einen neuen sender, oder? trotzdem könnte es interessant werden.

    #643474
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Letzte grosse Ereignis? Giro di Lombardia!


    Leitplanke

    #643475
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Letzte grosse Ereignis? Giro di Lombardia!

    chinaboy?

    #643476
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    ich freu mich auf die vuelta. einfach weil ich mir lieber langweiligen radsport im fernsehen ankucke als irgend nen anderen scheiss.

    #643477
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup
    ich freu mich auf die vuelta. einfach weil ich mir lieber langweiligen radsport im fernsehen ankucke als irgend nen anderen scheiss.

    Du hörst dich an wie ein Hartz-IV-Empfänger der den ganzen Tag vor der Glotze hängt und nichts besseres mehr mit sich anzufangen weiß als Talkshows und Gerichtsshows anzusehen. :D

    Bevor ich mir ein ödes Rennen über spanische Autobahnen und Anfahrten durch Industriegebiete im Fernsehen ansehe fahre ich lieber selbst durch die schöne Wetterau…

    #643478
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von der deutsche baske

    Quote:
    Original von Christophe Moreau

    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Bist du journalist? Die schreiben auch immer ihre versionen nieder. Wie schon gesagt wurde: Es hat den spaniern mehr geschadet, als allen anderen nationen. Mindestens in der quantität. Da 90% der deutschen „rad“ bzw. ullrichfans nur ullrich kennen war es für deutschland natürlich auch ein schwerer schlag.

    Aber ich bitte dich: Das vorzeigeteam nr 1 aus spanien zerstört und eine mannschaft, die auf dem sprung in die pro-tour war zerstört. Also wer da soetwas wie du hineininterpretiert, der hat schon talent zum geschichten schreiben. (nicht persönlich nehmen, meinungsfreiheit ist oberstes gebot)

    Ich werde es veruschen so einzurichten fast alles der vuelta zu gucken. Ich finde es ist im moment das beste vom besten des internationalen radsports da. Die ersten beiden der tour und weitere top 10 fahrer der frankreichrundfahrt, die besten sprinter der welt sind alle mit ausnahme von bennatti vertreten und hinzu kommen die fahrer, die sich speziell auf die vuelta vorbereitet haben (beltran, gil (startet der etwa nicht), samuel sanchez, luis perez…)
    Also bitte. Und hinzu kommt im gegensatz zur tour astana. Also das betse vom besten ist eigentlich fast vollzählig.

    Und über das profil brauchen wir gar nicht zu sprechen. Das war die letzten jahre immer besser als bei der tour. Besonders dieses jahr ist es um welten besser. Das tourprofil war dieses jahr ja mal richtig langweilig. 5 bergetappen gesamt. Soviele bergankünfte ´hat die vuelta alleine schon (gehabt).

    kannst mir trotzdem erklären, warum man dementieren kann, dass Valverde nicht drin steckt???
    und jetzt behaupt man Gil wäre drin, wie geht das??


    Old Path, White Clouds

    #643479
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hey Chinaboy. Dieser Gil hat den Tourgott himself, der ja wohl auch noch nachweislich gedopt war, einfach so am Berg abgehängt. Der Gil muss also randvoll bis unters Dach gewesen sein, das ist doch ganz klar. ;)

    Die Verschwörungstheorien würde ich aber nicht von „Spanien“ aus sehen, sondern vom Team Illes Balears/Banesto/Caisse d’Epargne. Die haben nämlich von dem ganzen Quark am meisten bis jetzt profitiert, wenn auch eher zufällig. Mancebo hat auf jeden Fall erst angefangen zu dopen, als er nach Frankreich ging – würde ich jedenfalls als Baleare jetzt mal behaupten.

    Mal ehrlich, wer will schon, dass nur die sauberen Fahrer fahren? Wir wollen doch eigentlich alle die besten Leute der Welt sehen und die gibts nur mit Doping.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #643480
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von C.M.
    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Glaube ich eher nicht , es sind ja vor allem die Spanier , die jetzt endlich auch ihren Doping Preis zahlen müssen .
    Sie haben die größten Verluste .

    Ich finde es irgendwie kurzsichtig , die Doping Problematik von nationalen – oder Veranstaltungs- -Standpunkten her zu betrachten .
    Wenn es überhaupt noch einen Weg aus diesem Schlamassel geben soll , dann nur wenn wirklich alle zusammen dieses Problem gemeinsam angehen , denn bei der unterschiedlichen Handhabung liegt ein großer Teil des Problems .

    Ich empfinde schon lange Wut , jedoch sicher nicht gegen die Vuelta , sondern gegen den Unwillen der entscheidenden Gremien das Doping Problem zu lösen
    .


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #643481
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ADLOAL

    Quote:
    Original von C.M.
    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Glaube ich eher nicht , es sind ja vor allem die Spanier , die jetzt endlich auch ihren Doping Preis zahlen müssen .
    Sie haben die größten Verluste .

    die größte Verluste haben sie so oder so. Und diese Verlust kommt auch wegen der Untersuchung von Polizei, nicht wegen der Berichterstattung der Zeitung.
    aber durch die Zeitpunkt der Bekanngabe wichtige Information/Namen werden die Verlust der andere Verband/Rennen von spanische Medien größer gemacht als eigentlich sein soll.

    warum erst ein Tag vor Tour wurden wichtige Dokumenten gesendet.

    das ist ähnlich wie Polizeit verhaftet jemand auf seine Hochzeit, obwohl sie eigentlich schon Wochen vorher ihm verhaften können.


    Old Path, White Clouds

    #643462
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Werde die Vuelta wie immer sehr intensiv verfolgen! Sicherlich hat die Vuelta viel einstecken müssen, aber vielleicht erleben wir mal wieder eine GT ohne Skandale von außen .

    Das ist ein schöner Satz, und ich verstehs wieder nicht.
    Ist Fuentes innen oder aussen?

    Letztes Jahr steckte im Heras mehr Fuentes drinnen als dir von aussen gesehen lieb war und ist, oder idde?


    pompa pneumatica

    #643482
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Christophe Moreau
    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Als ich in der Mittagspause deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich das wäre ne super Provokation. Und wenn ich die Reaktionen so lese hats auch toll geklappt. Wenns allerdings ernst gemeint war, dann kapier ichs nicht.

    Bedeutet Verschwörung, die Liste vom Dr. Hanibal Fuentes ist ein Fake? Oder meinst den Zeitpunkt der Veröffentlichung?
    Oder wie oder was?


    pompa pneumatica

    #643483
    Plattfuß
    • Beiträge: 1032
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Coolman

    Welchen neuen Sender soll es denn nächstes Jahr geben?

    #643484
    der deutsche baske
    • Beiträge: 430
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von chinaboy

    Quote:
    Original von der deutsche baske

    Quote:
    Original von Christophe Moreau

    Genauso haben es sich die spanischen Verschwörer vorgestellt. Die Doping-Geschichten geschickt während des Giros und vor der Tour zu plazieren, um beiden Rundfahrten und deren Favoriten zu schaden. Spanische Hoffnungsträger der nächsten Jahre wie Valverde und Contador widernatürlichweise aus dem Skandal raushalten und dann die Vuelta zum Rettungsanker für den Radsport aufblasen. Ich könnte kotzen und werde diese Dreck-GT boykottieren.

    Bist du journalist? Die schreiben auch immer ihre versionen nieder. Wie schon gesagt wurde: Es hat den spaniern mehr geschadet, als allen anderen nationen. Mindestens in der quantität. Da 90% der deutschen „rad“ bzw. ullrichfans nur ullrich kennen war es für deutschland natürlich auch ein schwerer schlag.

    Aber ich bitte dich: Das vorzeigeteam nr 1 aus spanien zerstört und eine mannschaft, die auf dem sprung in die pro-tour war zerstört. Also wer da soetwas wie du hineininterpretiert, der hat schon talent zum geschichten schreiben. (nicht persönlich nehmen, meinungsfreiheit ist oberstes gebot)

    Ich werde es veruschen so einzurichten fast alles der vuelta zu gucken. Ich finde es ist im moment das beste vom besten des internationalen radsports da. Die ersten beiden der tour und weitere top 10 fahrer der frankreichrundfahrt, die besten sprinter der welt sind alle mit ausnahme von bennatti vertreten und hinzu kommen die fahrer, die sich speziell auf die vuelta vorbereitet haben (beltran, gil (startet der etwa nicht), samuel sanchez, luis perez…)
    Also bitte. Und hinzu kommt im gegensatz zur tour astana. Also das betse vom besten ist eigentlich fast vollzählig.

    Und über das profil brauchen wir gar nicht zu sprechen. Das war die letzten jahre immer besser als bei der tour. Besonders dieses jahr ist es um welten besser. Das tourprofil war dieses jahr ja mal richtig langweilig. 5 bergetappen gesamt. Soviele bergankünfte ´hat die vuelta alleine schon (gehabt).

    kannst mir trotzdem erklären, warum man dementieren kann, dass Valverde nicht drin steckt???
    und jetzt behaupt man Gil wäre drin, wie geht das??

    Entweder ch bin nicht auf der höhe oder du. Ich habe doch in keinem satz behauptet, dass valvberde nicht drin stecken könnte. Ich traue allen fahrern zu, zu dopen. Ohne ausnahme! Aber genauso trauie ich allen fahrern zu, sauber zu fahren.
    Deshalb hat mich die geschichte in spanien am 30. juni auch nicht sonderlich schockiert, wie andere, für die der radsport dannach erstmal gestorben ist.
    Man musste immer damit rechnen, dass viele ghedopt fahren. Dass haben auch viele, die dannach schockiert waren immer geschrieben, nur meinten sie es wohl nicht so, wie sie es denn schrieben.
    Solange niemand erwischt wird, ist er sauber. Wenn jemand erwishct wird ist es allerdings keine überraschung für mich. Würde valverde einen vueltasieg sehr gönnen nach seinem pesch bei der tour.

    Und diese aussage, dass caisse d’epagne das iniziert hat, die ist so ziemlich das lächerlichste was ich in diesem forum gelesen habe.

    #643485
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von der deutsche baske
    Entweder ch bin nicht auf der höhe oder du. Ich habe doch in keinem satz behauptet, dass valvberde nicht drin stecken könnte.

    was ich oder du behaupt hat doch kein Wert.
    Schon während Giro, als die erste Meldung kommt, hat die Medien aus Spanien behauptet, Valverde wäre nicht drin!! Damals hatte die Ermittelung wenn überhaupt nur 20 Name von 50-60 Fahrer zugeordnet.
    Bitte sag mir wie und warum können die damals schon dementieren, dass Valverde nicht drin steckt???


    Old Path, White Clouds

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 33)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.