Lieblings GT

Home Foren Off Topic Lieblings GT

Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #567519
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Die Umfrage ist für immer Gültig und jeder hat nur eine Stimme. Meine lieblings GT ist die Tour.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #653385
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Auch die Tour,aber ARD u. ZDF „versauen“ es jetzt vllt.


    #653386
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Wer hat den die Vuelta genommen(Witz,oder?)


    #653387
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Bestimmt der Kinobub !!


    pompa pneumatica

    #653388
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ Veloce stanco
    Das zweitemal Vuelta war von dir ,oder?


    #653389
    Veloce stanco
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4410
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von kaiserslautern1900
    @ Veloce stanco
    Das zweitemal Vuelta war von dir ,oder?

    Ja.
    Bei dieser Rf. kannst den Tv getrost auslassen und Du weisst genau, Du hast nix verpasst. Zusammenfassung macht Jaja dann, gut is.


    pompa pneumatica

    #653390
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich fand mal die vuelta am besten, aber die letzten jahre waren nicht so berauschend. danach kommt der giro und dann die tour, wobei es natürlich auch immer stark von der spannung abhängt und den profilen.

    was solls, ich sag mal vuelta, auch deshalb, weil ich die meist in den ferien ohne stress anschauen konnte.

    #653391
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Hab den Giro genommen (einfach echte Typen dabei, Begeisterung, Bummelfahrten etc.) aber ich liebe die Vuelta ebenfalls und bei mir kommt zu Vuelta-Zeiten auch durchaus Vuelta-Fieber auf. War auch immer spannend in den letzten Jahren. Verstehe nicht, wieso viele das Rennen für langweilig halten. Und die Tour hat auch ihre Reize!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #653392
    enforcer
    • Beiträge: 93
    • Amateur
    • ★★★

    Hab natürlich für den Giro gestimmt; vermutlich auch deswegen weil ich die meisten Dolomitenpässe schon selbst gefahren bin, auch schon 3 Mal beim Giro zugeschaut habe (2004-2006) und einfach diese Begeisterung an der Strecke liebe.
    Die Tour wird halt von den Medien (ARD, ZDF) am besten umgesetzt – damit meine ich nicht die Kommentatoren sondern das ganze Drumherum, Vorberichterstattung, Computeranimationen zur Strecke, Profile während des Rennens usw. Das sorgt einfach für Atmosphäre.
    Die Vuelta war in den letzten Jahren vom sportlichen Verlauf eigentlich nie langweilig, aber die Strecke ist meistens halt sehr öde (Wüste, Autobahnen).

    #653393
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von enforcer
    Hab natürlich für den Giro gestimmt; vermutlich auch deswegen weil ich die meisten Dolomitenpässe schon selbst gefahren bin, auch schon 3 Mal beim Giro zugeschaut habe (2004-2006) und einfach diese Begeisterung an der Strecke liebe.
    Die Tour wird halt von den Medien (ARD, ZDF) am besten umgesetzt – damit meine ich nicht die Kommentatoren sondern das ganze Drumherum, Vorberichterstattung, Computeranimationen zur Strecke, Profile während des Rennens usw. Das sorgt einfach für Atmosphäre.
    Die Vuelta war in den letzten Jahren vom sportlichen Verlauf eigentlich nie langweilig, aber die Strecke ist meistens halt sehr öde (Wüste, Autobahnen).

    Ganz deiner Meinung,bis auf das die Tour für mich irgendwie was eigenes hat.


    #653394
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich denke man sollte nicht nur aufs sportliche schauen. Klar die Tour war während der Armstrong-Ära recht öde, die Vuelta dagegen meistens spannend.

    Aber das sportlich schwankt, was bleibt relativ konstant? Richtig Faktoren wie Stimmung, Atmosphäre, Flair, Zuschaueraufkommen. Sehr subjektive Faktoren, aber für mich scheidet dadurch die Vuelta eindeutig aus.
    Die Tour ist überhypt, klar die Zuschauermassen sind schon toll, aber letztendlich ist mir das zu durch kommerzialisiert. Das menschliche Gesicht fehlt mir da doch. Was mir auch nicht gefällt, ist dass die Franzosen kaum eine Rolle (leistungsmäßig) spielen. Klar kann die Tour nichts dafür. Aber das finde ich beim Giro und der Vuelta einfach viel besser.

    Lange Rede, kurzer Sinn: der Giro ist die beste GT und so wirds auch bleiben.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #653395
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Aber der Giro ist blöd weil dort meist nur Italiener gewinnen.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #653396
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bravo schreckliches Kind!


    Leitplanke

    #653397
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Die Tour natürlich.
    Die ist von der großartigen Radsportnation Deutschland aus am einfachsten und am schnellsten erreichbar. :D
    Dazu kommen dann noch so Kleinigkeiten wie das mit Abstand beste Starterfeld, Ganztagsübertragungen im TV, Sommerlaune, friedliche internationale Volksfeststimmung usw. …
    Auch der Humor kommt nicht zu kurz (die ARD hat da immer so einen glatzköpfigen Clown).

    #653398
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Da kann ich dem enfant natürlich nur beipflichten!

    #653399
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Radsportverrückt
    Aber der Giro ist blöd weil dort meist nur Italiener gewinnen.

    Das finde ich garnicht blöd. Finde es gut wenn die einheimischen Fahrer die „eigene“ GT als Höhepunkt haben. Außerdem sind Fahrer wie Di Luca dieses Jahr, oder früher auch Basso oder Simoni oder oder von nur ganz ganz wenigen Fahrern zu schlagen. Die Vuelta wird in den letzten Jahren auch fast immer von den Spaniern gewonnen.

    Anders ausgedrückt, ist es denn ein Plus für die Tour, wenn die Franzosen einfach zu schwach sind um ganz vorne mitzufahren?


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #653400
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Stefu
    Die Tour natürlich.
    Die ist von der großartigen Radsportnation Deutschland aus am einfachsten und am schnellsten erreichbar. :D

    Natürlich Firlenfanz, oder wie oft warst du denn schon bei der Tour. Mal davon abgesehn wenn die mal hierherkommen

    Quote:
    Original von Stefu
    Dazu kommen dann noch so Kleinigkeiten wie das mit Abstand beste Starterfeld, Ganztagsübertragungen im TV, Sommerlaune, friedliche internationale Volksfeststimmung usw. …

    Starterfeld und Stimmung sind bei der Tour am besten, stimmt. Ganztägige Übertragungen? Wer braucht das schon bzw. wer kann das gucken? Wenns am Wochenende mal ne Top Bergetappe gibt, schau ich mir die im Stream an. Gut dann nicht auf Deutsch aber die Chinesen oder auch die Italiener finde ich immer noch spannender als Waterott.

    Quote:
    Original von Stefu
    Auch der Humor kommt nicht zu kurz (die ARD hat da immer so einen glatzköpfigen Clown).

    Auch wenns als Spaß gemeint ist, kann ich das nicht so stehen lassen. Der Italiener hat einfach mehr Witz und Charme als der Franzose. Stellvertretend sind mal die Aktionen von Perez Cuapio oder meinem Freund Commesso genannt.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #653401
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von enfant terrible
    Natürlich Firlenfanz, oder wie oft warst du denn schon bei der Tour. Mal davon abgesehn wenn die mal hierherkommen

    Klar muß man für die schönen Bergetappen immer mindestens 3 Tage Urlaub einplanen, aber wenn man einfach mal zu einem Etappenziel möchte geht das nun mal viel einfacher nach Frankreich als nach Italien.
    Wenn ich hier im Rhein-Main Gebiet losfahre braucht es keine zweieinhalb Stunden und ich bin schon in Straßburg.
    Und wie du schon sagst, sie kommen halt ab und zu nach Deutschland.

    Quote:
    Starterfeld und Stimmung sind bei der Tour am besten, stimmt. Ganztägige Übertragungen? Wer braucht das schon bzw. wer kann das gucken? Wenns am Wochenende mal ne Top Bergetappe gibt, schau ich mir die im Stream an. Gut dann nicht auf Deutsch aber die Chinesen oder auch die Italiener finde ich immer noch spannender als Waterott.

    Es geht nicht um Fernsehsender (oder gar um Watterott), es geht um den Übertragungsumfang. Und der ist bei der Tour nun mal am höchsten (ebenso wie der technische Standard wie Kameraführung, Wiederholungen, Internetpräsentation mit gutem, schnellen Ticker und Ergebnissen).

    Quote:
    Auch wenns als Spaß gemeint ist, kann ich das nicht so stehen lassen. Der Italiener hat einfach mehr Witz und Charme als der Franzose. Stellvertretend sind mal die Aktionen von Perez Cuapio oder meinem Freund Commesso genannt.

    Perez Cuapio ist aber Mexikaner…
    Ansonsten ist’s eine individuelle Sache. Ich komme sowohl mit Italienern als auch mit Franzosen aus.

    #653402
    enfant terrible
    • Beiträge: 1076
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Stefu

    Stimme bei den meisten Sachen überein.
    Nur der geographische Aspekt leuchtet mir gar nicht ein. Klar du könntest da recht schnell hinkommen. Könntest du, tust du aber anscheinend(unter Vorbehalt) nicht. Das ist also wenn überhaupt nur ein theoretischer Vorteil. Wenn ich als Nordlicht zu einer GT will, ist es relativ egal ob nach Frankreich oder Italien. Ich würde nicht für nur eine Etappe oder wenn dann nur für eine Bergankunft. Macht also oft kaum Unterschiede aus.

    Und PC ist für mich Radsportitaliener, der fährt ja nur Rennen in Italien. Gleiches gilt auch für viele Osteuropäer und die Südamerikaner. Gehören einfach zum Giroinventar.


    „Ich werd aus dir nicht schlau, erst willst du das Eine und dann… willst du wieder das Selbe.“

    #653403
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Oh, ich bin schon oft ‚mal schnell‘ kurzentschlossen nach Frankreich gefahren. Bei der Tour halt länger (hast ja schon recht das sich das um ein vielfaches mehr lohnt), aber z.B. das Zeitfahren vor ein paar Jahren über die Grenze nach Deutschland ist so ein Beispiel.

    #653404
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wer plant denn eigentlich zur Tour zu fahren?


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #653405
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich nicht, ist zwar nicht so weit aber ich bin dieses,Jahr während der Tour im Urlaub(Da seh ich die Tour auch).


    #653406
    Stefu
    • Beiträge: 2394
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Vielleicht kann ich meine Frau zu einem kleinen Südfrankreich-Urlaub überreden, dann wäre ein Abstecher zum Zeitfahren nach Albi drin (Bergetappen-Camping will ich ihr nach einem knappen Jahr Ehe noch nicht zumuten).

    #653407
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich glaube das wird mein zweites Jahr nicht Tour seit 2001. Ich weiss noch nicht ob ich das überleben werde. Die letzten Jahre waren soooo schön.
    Dafür gibts dieses Jahr für mich die WM

Ansicht von 24 Beiträgen - 1 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.