Paris – Nizza 2008

Home Foren Aktuelle Rennen Paris – Nizza 2008

Ansicht von 15 Beiträgen - 51 bis 65 (von insgesamt 65)
  • Autor
    Beiträge
  • #658571
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    morgen wirds nochmal spannend. immerhin hat nocentini ja nur 3 sekunden rückstand. hätte nicht gedacht, dass das rennen so verlaufen würde. aber in den letzten jahren entscheiden sich immer mehr rundfahrten in den abfahrten.

    #658572
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Coolman
    morgen wirds nochmal spannend. immerhin hat nocentini ja nur 3 sekunden rückstand. hätte nicht gedacht, dass das rennen so verlaufen würde. aber in den letzten jahren entscheiden sich immer mehr rundfahrten in den abfahrten.

    Ja hat Coolman recht.. In Abfahrten kann man oft viel mehr rausholen als bergauf.. sehe hier nicht eine Frage der ABfahrtstechnik.. denke da sind die meisten auf dem selben Level.. aber denke das der Mut eine sehr große Rolle spielt! Fahre selber Radrennen und es gehört eine riesengroße Überwindung dazu im Prinzip ohne Schutz (ausser dem Helm) mit 50, 60, 70 um die Kurven zu rasen.. konnte heute mit Gesink mitfühlen.. es ist einfach furchtbar wenn der Abstand zum Vordermann meter für meter größer wird in jeder Kurve.. und man kann eigentlich nichts dafür.. weil man eben seine eigenen Grenzen des machbaren erreicht hat..

    Klar gehört zu einem kompletten Radprofi auch das Abfahren und Radbeherrschung dazu.. aber ich würde mir wünschen das nicht die mutigsten (vll auch verrücktesten) belohnt werden sondern eben die Besten !!!
    aber ähnliches passiert ja mittlerweile in vielen Sportarten.. Ski Alpin zB.. und und und


    #658573
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Tolle Etappe heute wieder. Irgendwie waren alle Etappen bislang klasse, ein sehr schönes Paris-Nizza!

    Und ziemlich clever von Rebellin auf der Zielgerade einfach zu pokern. Denke ansonsten hätte Nocentini hier ne Zeitgutschrift im Sprint geholt und wäre dann wohl in Gelb. Weiß nicht obs Rebellins Idee war, oder ob sie von der Sportlichen Leitung kam. In meinen Augen jedoch entscheidend für den Rundfahrtssieg! Morgen kann das natürlich noch kippen, aber sollten die drei Sekunden am Ende noch stehen, wäre dieses Pokerspiel die entscheidende Szene!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #658574
    ADLOAL
    • Beiträge: 1423
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Rebellin gewinnt mit 36 Jahren Paris Nizza ,
    ähnlich wie beim guten Wein wird er mit den Jahren
    immer besser .
    Wenn man seine klassierungen der letzten Jahre bei diesem Rennen anschaut , so war dieser Sieg längst fällig
    Rebellin wird sicher auch in den Ardennnen wieder ein
    Wörtchen mitreden


    Und Gilbert ist doch kein ewiges Talent!

    #658575
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von ReinscHeisst
    Klar gehört zu einem kompletten Radprofi auch das Abfahren und Radbeherrschung dazu.. aber ich würde mir wünschen das nicht die mutigsten (vll auch verrücktesten) belohnt werden sondern eben die Besten !!!
    aber ähnliches passiert ja mittlerweile in vielen Sportarten.. Ski Alpin zB.. und und und

    meiner ansicht nach widersprichst du dir da selber… denn wer ist denn der beste radprofi ? natürlich der kompletteste. und wie du selber sagst, der kann auch abfahren.

    #658576
    Radsportfreak93
    • Beiträge: 220
    • Wasserträger
    • ★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja

    Quote:
    Original von Radsportfreak93
    Ich bin mal ganz erlich. Ich finde es gut und gönne es Barredo das er gewonnen hat. Er als Helfer von Mercado hat ja noch nicht viel gewonnen und das als sehr guter Bergfahrer!!! 8o . Da sieht man mal das er nicht nur gut Bergauf sondern auch Bergab kommt

    Wieder einmal ein Post von dir, den ich nicht so ganz verstehe. Eigentlich versteh ich ihn garnicht. OK, du gönnst Barredo den Sieg, das hab ich verstanden und da ist ja auch nichts Schlimmes dran. Aber er fuhr noch nie mit Mercado in einem Team zusammen! Ich wüsste auch nicht, dass er teamübergreifend Mercado unterstützt und eigene Interessen hinten angestellt hat. Kann ja sein, dass du ihn mit irgendeinem verwechselst (wenn jetzt Mancebo in Frage käme, hätt ichs ja durchgehen lassen, Namen zumindest ähnlich, kommt aber auch nicht in Frage). Wer also dann? Ich weiß es nicht.

    Sehe Barredos „Problem“ eher darin, dass er kein Siegfahrer ist. Ein solider Bergfahrer ja (war ja auch Vuelta-Zehnter), aber eben nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ein guter Radprofi, den jedes Team auch gut gebrauchen kann, als Arbeiter und Helfer. Aber auch wenn man ihm große Freiräume geben würde, würde er keine GT auf dem Podest beenden. Ist einfach kein Siegfahrer! Hin und wieder kann er aber natürlich auch solche Etappen gewinnen.

    Bergab kommen sie ja meist alle, hat das gestern natürlich auch gut gemacht, ZF kann er auch recht ordentlich, daher gestern ein verdienter Sieg!

    Quatsch ich meine nicht Mercado tut mir leid
    Ich meine Juan Manuel Garate

    #658577
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von RüCup

    Quote:
    Original von ReinscHeisst
    Klar gehört zu einem kompletten Radprofi auch das Abfahren und Radbeherrschung dazu.. aber ich würde mir wünschen das nicht die mutigsten (vll auch verrücktesten) belohnt werden sondern eben die Besten !!!
    aber ähnliches passiert ja mittlerweile in vielen Sportarten.. Ski Alpin zB.. und und und

    meiner ansicht nach widersprichst du dir da selber… denn wer ist denn der beste radprofi ? natürlich der kompletteste. und wie du selber sagst, der kann auch abfahren.

    Jap haste recht.. war bissl unglücklich formuliert.. klar müssen die besten auch gut abfahren können.. aber ich finde eine Rundfahrt sollte nicht in einer Abfahrt entschieden werden.. bei der eben Gesink schlichtweg an sein Limit in de Abfahrt gestoßen ist!!


    #658578
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Radsportfreak93
    Quatsch ich meine nicht Mercado tut mir leid
    Ich meine Juan Manuel Garate

    aber ich hab das gar nicht so in erinnerung, dass der ihm so oft helfen musste. meistens sind sie doch gts nichts zusammengefahren und letztes jahr war es doch auch nicht hinderlich, als barredo in die topten der vuelta fuhr. da sollte eigentlich auch garate der kapitän sein.

    #658579
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    coolio, er hat einfach, weil er keine ahnung hat, von der tatsache das barredo jetzt bei paris-nizza den helfer für garate gemacht hat, darauf geschlossen das das die letzten jahre immer so war… ;)

    #658580
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5013
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Noch ein paar Worte zu PN: schön dass Rebellin endlich mal gewonnen hat, was ja beim diesjährigen Profil nicht unbedingt zu erwarten war. Bei dem längeren Anstieg konnte er offenbar die Rundfahrt-Fähigkeiten aus seiner Anfangszeit nochmal aktivieren. Wie immer wird er bei den Ardennen-Klassikern gute Platzierungen einfahren, als alleinigen Topfavoriten sehe ich ihn aber nicht.

    Gesink war bei der Tolleron-Etappe in der Schlussphase ja total auf sich allein gestellt. Hat Rabobank vorher so viel arbeiten müssen oder waren die einfach so schlecht? (Hab nur die letzten 30 km verfolgt) Sein Auftritt ist trotz des verpassten Sieges als Talentprobe zu werten.

    Barredo, hab ihn bis zur letzten Vuelta gar nicht als soliden Bergfahrer wargenommen. Das war doch vorher einer der wenigen Spanier die bei den belgischen Frühjahrsrennen ein bisschen was zeigten. Der gewinnt schon noch einige anspruchsvollere Etappen, ein GT-Podium sehe ich aber auch nicht in Reichweite.

    #658581
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Pf, Nocentini ist besser als dieser blöde Rebellin.


    Leitplanke

    #658582
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5013
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Pf, Nocentini ist besser als dieser blöde Rebellin.

    Hoffe der fährt dieses Jahr auch mal am Giro gut!

    #658583
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7418
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von midas
    Barredo, hab ihn bis zur letzten Vuelta gar nicht als soliden Bergfahrer wargenommen. Das war doch vorher einer der wenigen Spanier die bei den belgischen Frühjahrsrennen ein bisschen was zeigten. Der gewinnt schon noch einige anspruchsvollere Etappen, ein GT-Podium sehe ich aber auch nicht in Reichweite.

    ja, stimmt. war vor zwei, drei jahren bei liberty der einzige der in den kopfsteinpflaster-rennen aufgefallenn ist. ob er noch weiter nach vorne kommt, sehen wir dann in ein, zwei jahren. ich sehe das ähnlich wie du, würde es aber nicht komplett ausschließen.

    @KV:
    hast recht. vor allen dingen wirkt rebellins fahrstil auf mich immer langweilig und einschläfernd. dann kommt noch hinzu, dass die eurosport-kommentatoren den immer so in den himmel heben. und rebellin dopt ganz bestimmt nicht, der ist ja immer so freundlich …

    #658584
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Bei Gerolsteiner dopt überhaupt keiner.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #658585
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    In Deutschland bitte. (CH natürlich ebenso) Ulle und co war doch nur weil man dazu gezwungen wurde, die bösen Italiener und Amis waren ja voll.


    Leitplanke

Ansicht von 15 Beiträgen - 51 bis 65 (von insgesamt 65)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.