Teams (K)analyse 2010

Home Foren Profi-Radsport allgemein Teams (K)analyse 2010

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 103)
  • Autor
    Beiträge
  • #672100
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Milram, wie schön. Nämlich einfach :D

    Team ist Kacke.

    Ok, besser als Footon, ja, vergleichbar mit Euskatel. Euskatel hat aber die paar Topfahrer, also einen, Milram hat den nicht, dafür ein paar gute, dann der Mist.

    Aber zum TEam: Scheisse, schon erwähnt? Ja, ok, weiter.

    Weg: P. Velits, grosser Verlust, war klar eine der Stützen des Teams. Gleich mit weg der Bruder, der zwar nicht ganz so gut, aber immer noch besser als der Milramdurchschnitt.

    Neu: Keiner der Velits, der ja eigentlich auch kein Riesenstar ist, ersetzen kann. Kluge 86, scheint nicht schlecht zu sein, sprintender Bahnheld. ok. Nerz 89, im Aostatal eine Etappe gewonnen, scheint also am Berg zumindest ok zu sein, allerdings sieht mir das sehr nach Flucht aus… ok, kann mal was werden, mal sehen, allerdings braucht Milram eher nicht Leute die in 4 Jahren was sind, sondern solche die jetzt was zeigen können. Sentjens, DeVocht, Roberts, ok, die können jetzt zeigen dass sie Helfer sind. Für wen.. na ja, die anderen Helfer im Team.

    GK: Nichts. Fothen? brrr. Gerdemann? Am ehesten, allerdings würde der sich besser auf Klassiker konzentrieren. Will wohl einfach eine gute TdF hinkriegen, GK Mann, Top 10 super… kann er wohl wirklich, Top 10. Nur könnte ein Gerdemann der sich auf die Klassiker konzentriert da wohl mehr erreichen. Knees? Wird das gleiche wie immer. Fährt so lange er kann mit, wird abgehängt, zieht durch, schafft es so evtl sogar mal in die Top 20 einer GT, wenn er das noch nicht geschafft hat. Problem natürlich dass er nicht wirklich viel höher kommen kann. Top 20, Top 15 absolutes LImit. Und wenn Leute wie Szmyd auf GK fahren würde wäre er auch hinter denen. Hat einfach das Glück/Pech in einem Team zu sein wo’s vollkommen egal ist ob einer der wohl als Helfer für einen Leader brauchbar wäre sich nun für Platz 20 auskotzt oder nicht. Rohregger wohl ähnlich, kann bergen, aber gut genug? Eher nicht.

    Klassiker und Etappenjäger:

    Gerdemann, wäre einer für Klassiker, wird sich auf die Tour konzentrieren… schade. Wegmann, 09 enttäuschend, er kann mehr. Ciolek sicher auch einer der auch auf nicht allzu schweren Klassikern ein Wörtchen mitreden kann, wird sich aber wohl auf Sprints konzentrieren erstmal. Ist ja auch noch jung. Teerpstra, gutes 09, einer der wenigen der evtl auch mal eine Flucht erfolgreich abschliessen könnte.

    Sprint: Ciolek… ja ja, gibt noch Wrolich, Förster, der eine war nie wirklich gut, der andere hat doch nachgelassen, ok, evtl geht’s 10 besser, dann kann er wieder den einen oder anderen Sieg holen. Nr 1 aber wohl klar Ciolek. Jahrgang 86, ist schon jetzt gut, wird sich weiter verbessern. Ob er gegen Cav/Bennati/Petacchi regelmässig bestehen kann.. mal sehen.. So weit weg davon ist er nicht.

    Fazit: Rätselhaft wie man aus dem Kader einigermassen akzeptable Aufstellungen für 3 GTs und all die anderen PT Rennen finden will. Gerdemann, Ciolek, Wegmann. Die 3 sind eigentlich das ganze Team. Auf eine GT sollte man freiwillig verzichten, (Giro, Giro!) evtl auf 2. Das TEam hat einfach nicht die Kwalität um 3 GTs auf akzeptablem Niveau fahren zu können, schon das Hauptziel wird nicht einfach.. TdF… Aber ok, evtl überrascht einer der jungen irgendwie…


    Leitplanke

    #672101
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von midas

    @Jaja
    : kleine Korrektur noch zu Rodríguez: würde eher sagen Top5 an der Vuelta möglich viele Bergetappen und wenig ZF auf dem Programm ist. Das müsste ihm dieses Jahr eigentlich liegen, gerade bei steilen Anstiegen (man erinnere sich an Mortirolo, Angliru, jeweils 08)

    Hatte jetzt die nächste Vuelta garnicht im Kopf. War nur allgemein gemeint, dass Rodriguez bei der Vuelta mal in die Top-5 fahren kann. Steile Berge natürlich was für ihn, meinte mit Bergetappen Mehr-Pässefahrten. Aber die gibts ja bei Vueltas eh selten. Evtl. irre ich mich da auch, dass er sowas nicht kann. Hatte ja sonst auch gerne mal schwächere Tage dabei, in den letzten beiden Jahren aber nicht mehr.
    Mortirolo 08? Hab ihn da nicht in Erinnerung, aber die Etappe war ja ziemlich langweilig und 10 Mann sind gemeinsam drüber. Wenn er dabei war natürlich relativ normal.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672102
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5011
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Jaja: ja Mehrpässe war er da beim Mortirolo erstmals gut, ist halt fraglich ob er vorher überhaupt wollte/durfte. Vuelta liegt ihm am besten, an der Top5 war er ja schon zweimal als Nr. 2 knapp dran.

    #672103
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Der Kanarienvogel unterschätzt Terpstra. Der könnte dieses Jahr durchaus was grösseres gewinnen.

    #672104
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    der KV unterschätzt fast das ganze Team


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #672105
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Terpstra vielleicht ja.

    Das ganze Team? Könnte die Möve da detaillierter werden?


    Leitplanke

    #672106
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    RadioShack

    PT Team.. eher TdF Team. Natürlich vom Kader her auf jeden Fall PT würdig, nur vermutet der KV halt dass die meisten PT Rennen von der 2. bis 3. Garde absoviert werden. Resp. die erste Garde fährt höchstens zu Trainingszwecken mit. Und zwischen der 1. und der 2. und dann der dritten Garde, die wohl teilweise nur da ist um in möglichst vielen Ländern möglichst oft erwähnt zu werden ist schon eine grosse Lücke.

    Aber ok,

    Touren: Armstrong, Klöden, Leipheimer, Horner, Brajkovic, Popovych, Zubeldia die GK Fahrer und Helfer… Tour? AKL Leader, vorallem A. Der Rest noch ?. A wird sein Podest nicht wiederholen können, die TdF 10 ist schwieriger als die 09, ja er wird besser vorbereitet sein wohl, trotzdem. Klöden Leipheimer für Top 5 ok, mehr traut ihnen der KV auch nciht zu. Giro und Vuelta? Giro parallel zu California, von den 3 grossen wird wohl keiner am Start sein. Höchstens K zu Trainingszwecken. Brajkovic? Mal auf eigene Rechnung fahren? Horner? Aber auch Ami. Popovych auf eigene Rechnung… eigentlich hat er unterdessen bewiesen dass er dann nicht wirklich viel bringt. Zubeldia als Spanier wenn schon wohl Vuelta dann. Horner/Brajkovic könnten die Top 10 gut knacken, bei B. die Frage wie weit er eigentlich ist da er ja nie für sich fahren darf. Popo eher nicht, Zubi auch nicht. TdF schon erledigt, Vuelta… die gleichen wie am Giro + Machado? Der Quotenportugiese ist wenigstens ein hoffnungsvolles Talent, oh, ist ja gar nicht Quote, haben 2. Gespannt was Machado ausserhalb Portugals bringen kann.

    GTs also im Prinzip Giro und Vuelta wenn’s gut kommt Top 10, TdF Top 5. Kleinere Rundfahrten sieht’s eher schlechter aus, ja ok, Top 10 immer möglich, aber während das an einer GT noch ok ist kümmert Platz 8 bei PN niemanden wirklich. Und mehr wird es wohl eben in keiner weiteren PT Rundfahrt werden. TA, PN, Cat, PV, Romandie, Dauphiné, TdS, Polen, Eneco. Ok, die beiden letzten auch relativ egal. Zu fixiert auf die TdF und nach dem ersten Highlight in California wird man wohl Dauphiné und TdS auf Sparflamme fahren.

    Klassiker: Auch hier sieht’s nicht wirklich toll aus. Vaitkus, theoretisch kann der im Norden sehr gute Resultate erzielen, 09 war aber eine ganz schlechte Saison. Dazu Rast wie uns das Tilchen im Vorfeld wieder begeistert erzählen wird. Na ja, wirklicher Siegkandidat fehlt. Ardennen.. ebenso eigentlich. AKL höchstens als Training, K eh kein Typ für sowas. A wäre es, zumindest mal gewesen, aber wenn er es in seiner besten Zeit nur 1x mit LBL versucht hat…. L mitten in der ToC Vorbereitung, hat also besseres zu tun. Paulinho? Rein theoretisch warum nicht Olympia 04! Aber LBL ist er seither 1x gefahren? Oder so… Rundfahrtenhelfer.. Brajkovic, Popovych Horner? Ja, wäre schön.. Horner und Popo könnten da in guter Form vorne reinfahren, Brajkovic hat mit dem 2. Platz in der Lombardei 08 angedeutet dass er sowas auch kann. Mal sehen. Herbst dann ähnlich..AKL Saison fertig, HBP evtl, sonst Z und die 3. Garde.

    Sprint: Steegmans und Vaitkus, beide mit einer sehr schlechten Saison 09, beide haben was zu beweisen. Steegmans eher bei reinen Sprints, Vaitkus da auch, aber auch im Norden wie gesagt. Sonst na ja, nicht viel. Hängt viel von Steegmans ab bei den GTs, die Frage ob man ihn an der Tour brauchen kann.

    Andere: Impey, endschneller Flüchtling oder? Mal sehen wie es läuft wenn er eine ganze Saison fahren kann.. Lequatre Quotenfranzose, Li Quotenchinese und evtl kommt Beppu als Quotenjapaner auch wieder. Muravyev, Verräter, wird wohl von Vino über den Haufen gefahren, Kasache der Bruyneel folgt… pah. Rubiera, alt und der muss Bruyneel/Armstrong wirklich mögen, verschiebt ja seinen Rücktritt für die 2 seit ca 3 Jahren… oder waren’s 2? INteressant eigentlich vorallem 3: Hermans, jung, 24, was für den Norden? Nein, eher Ardennen, STartplatz dürfte er haben, will ja keiner fahren… Rosseler: ZF Tier und Flachkanone, im Norden aber irgendwie keine Resultate 21. Roubaix 08 oder 07, aber bei Quick step natürlich ein Rosseler Helfer der Helfershelfer. Hier könnte er bei PR eine Leaderposition kriegen. Top 10? Rovny, ehemaliges Jungtalent, wird 23, also immer noch ein Jungtalent. 07 gute Saison, Girostart als 20jähriger, dann guter Herbst mit 5. Agostoni 10. Melinda und einer Aveniretappe. 08 dann eigentlich gar nichts, 09 etwas besser wieder. Für einen 2 jährigen eigentlich ok, auch wenn man nach 07 mehr erwarten konnte. 12. Burgos und 3 Isbergues seine Topresultate. Hier… was will er hier? Quotenrusse…evtl Giro/Vuelta und mal sehen ob er mal was wird. Besser als 09 sollte er sein, wie gut wird man sehen

    Fazit: Grosse Namen, aber solche die sich nur für die Tour interessieren… da wohl nicht gut genug um mit Contador-Schleck mithalten zu können. Saisonziel nr 2 wohl California, auch nicht ganz unverständlich, Problem… die Resultate in Europa bei wichtigen Rennen. TdF wird ok sein. nciht top, aber gut. Der REst? Dank Armstrong viele Schlagzeilen, aber Resultate könnten fehlen. Auch kein Contador mehr da der die Statistiken besser aussehen lässt. Von den 21 Astanasiegen 09, 1 MZF, dann 11 von Contador und 1 Vino. 8 RS. hauptsächlich Livai.


    Leitplanke

    #672107
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ahh, jetzt hat der KV Radio Shack gemacht. Ärgerlich, hatte gestern schon mit dem Team angefangen, dann aber keine Zeit mehr es zu Ende zu schreiben. Aber OK, da es meinen Text gibt, kopier ich ihn halt auch hier rein.

    Rundfahrten: Die GT´s natürlich das wichtigste für Radio Shack. Und dafür haben sich auch ein ziemlich gutes Team. Armstrong natürlich an erster Stelle zu nennen (denn sonst gäbe es dieses Team nicht). 09 war stark. Er sagt 2010 noch besser, weil wieder ein Jahr im Rhythmus. OK, mögliche Theorie, andere Möglichkeit der Altersfaktor. Wird eben im Juli 38,75 sein. Normal die Zeit, in der man ein großer Rundfahrer ist, längst vorbei. Aber ist eben Armstrong. Also vieles möglich. Der Sieg wohl dennoch nicht. Auch das erneute Podest wäre fast sensationell. Top-10 aber natürlich schon, Top-5 vielleicht auch. Wird ja ein super Team am Start haben. Leipheimer und Klöden, die selbst in die Top-10 fahren, wenn sie die 09er-Form haben. Zudem unglaublich loyal noch dazu, obwohl Klöden eigentlich Gründe genug hätte Armstrong mal eins auszuwischen. Scheint aber einfach ein zu lieber, netter Kerl zu sein. Dazu eben noch Brajkovic, Horner, Popovych und Zubeldia, die in anderen Mannschaften wohl auch die GT-Kapitäne sein könnten. Keine Ahnung wie es bei Radio Shack läuft. Klar Tour mit Armstrong, Klöden, Leipheimer ist sicher, aber wer geht zum Giro? Wieder Leipheimer? Popovych? Horner? Keine Ahnung. Rubiera muss natürlich in seiner letzten Saison auch noch erwähnt werden. Ohnehin nur Helfer, aber sicherlich immer noch sehr brauchbar. Zudem ja auch dann Gastgeber bei der Vuelta an seinem eigenen Berg…

    Hinter den genannten dann noch zwei interessante Talente. Hermans und vor allem Machado. Der hat sich in Portugal stetig gesteigert. Top-20 vielleicht bei der Vuelta wäre mal wieder schön für einen Portugiesen. Weiß nicht ob Hermans auch ein Rundfahrer wird, oder doch eher Richtung Klassiker. Muss Breukink uns aufklären.

    Anmerkungen:

    An California nicht gedacht, damit scheidet natürlich Leipheimer als Giro-Kapitän aus.

    Und ganz so schlecht werden sie bei den anderen PT-Rundfahrten wohl nicht abschneiden. Klöden schon für Tirreno, Romandie und TdS ein Kandidat fürs Podest. Zubeldia bei Catalunya oder Brajkovic evtl. auch mal bei einer solchen Rundfahrt ein Top-3-Mann.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672108
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Saxo auch gleich:

    Abgänge: Doch einiges verloren. Arvesen, kein Siegfahrer mehr, aber noch ein guter erfahrener und kompletter Fahrer, wäre sicher nützlich gewesen so einer. Bak ok, einer von den Allerweltsfahrern. Goss hingegen ein grösserer Verlust, der beste Sprinter im Team, was er bei HTC als nr 3 will ist dem KV rätselhaft. Hier hätte er am Giro und an der Vuelta wohl die Sprintleaderposition gehabt. Kolobnev auch ein grosser Verlust, andererseits bei ihm verständlich, Ardennen, Herbstklassiker, Herbstklassiker ok, aber Ardennen LBL mit Furz und Arsch im Team eher weniger Freiheiten. Kroon ähnlich, aber verkraftbarer, Jahrgang 75, im Gegensatz zu Kolobnev dürfte seine beste Zeit vorbei sein.

    Nezugänge: Können die abgewanderten nicht ersetzen. Cooke, ex Topsprinter, Potential auf mehr, sowohl Norden als auch hügeligere Sachen, ok LBL wohl nicht…wird eigentlich von Jahr zu Jahr etwas schlechter, 09 wohl die schlechteste Saison seit 02 (weiter geklickt hat der KV nicht) und jetzt wird er von Riis gekauft? Sachen gibt’s… Der Rest, jung, Haedo mit dem bekannten Namen, evtl ist er ja besser als sein Bruder, sowohl im Sprint, als auch was kleine 2% Hügelchen angeht.

    GK: Arschleck TdF, Siegkandidat. Furz kann evtl aufs Podest, doch ein besserer GKler als angenommen, die Idee vom Doppelpodest sollten sie sich aber aus dem Kopf schlagen. Alles für Arsch. Der kann gewinnen. Sonst, Giro+Vuelta.. Giro Chris Anker Sörensen meinte jemand…. na ja…aber ok, vor ein paar Jahren sollte er ja auch ein Talent sein und erst 21. mal sehen was er kann. Der KV hätte lieber Larsson gesehen, 14. 08, 09 dann nur die Tour, schade. Aber ok, Sörensen ist einer von denen die überraschen könnten, mal abwarten. Vuelta dann noch ?, der KV denkt keine Schlecks, evtl Larsson, Sörensen oder Fuglsang, der neue Superjungstar der natürlich noch rein gar nichts bewiesen hat. Aber ok, schlecht ist er nicht, ob er gleich so gut ist wie man zwischendurch behauptet… GK Team jedenfalls nicht schlecht, Schlecks, dann Sörensen/Fuglsang/Larsson Helfer oder andere GTs kleinere Rundfahrten auf eigene Rechnung und last but not least, der Berner der auch 10 die TdS gewinnen wird, die schwierigste TdS aller Zeiten natürlich. Ob man den Kurs 11 dann toppen kann? Schwer..

    Klassiker: MSR bis PR: Cancellara. Dahinter auch ein recht gutes Team, Breschel als Helfer, der sich notfalls auch gut platzieren kann, ein neuer jüngerer Arvesen eigentlich, Gent-Wevelgem, 10 länger und härter könnte er sogar gewinnen, dazu O’Grady und Hoj als alte verlässliche Helfer, der neue Cooke evtl auch noch dazu. Also im Prinzip überall 1 Siegkandidat, dazu noch ein Top 10 Fahrer da.

    Ardennen: Hier mit 2 Siegkandidaten, Schlecks natürlich. Dazu noch Sörensen (beide) Fuglsang als Helfer/Joker. Mit den beiden Schlecks sollte aber kein Joker nötig sein.

    Herbst: Schwieriger, die wichtigen haben dann wohl die Saison beendet…Also Fuglsang/Sörensen die Kolobnev ersetzen müssen. Auch hier gute Platzierungen wieder möglich, aber ob’s gleich zu einem wichtigen Sieg reicht… evtl Cancellara noch P-T. sollte ihm eigentlich liegen, aber ob er da noch fährt oder schon in Bern die nettesten Schweizer geniesst?

    Schlussendlich im Frühling überall einen der Topfavoriten dabei, im Herbst dann nur noch Aussenseiter.

    Sprint: Hier sieht’s ohne Goss schlecht aus. Haedo ist kein PT Sprinter, kann meinetwegen in Qatar mal vorne reinfahren, oder Missouri oder wo er sonst mal gut sprintet, bei wichtigen Rennen wird er keine Rolle spielen. Goss hätte eine gespielt. Also kein Sprinter da. Breschel könnte wohl als Sprinter Haedos Resultate locker toppen, aber wird sich wohl nicht zum reinen Sprinter entwickeln wollen…der kleine Haedo… eben, mal sehen..

    Andere:

    All die Dänen, unbekannt. Bellis 89 England, wer cyclingnews liest hat den Namen schon 100x gelesen und hat wenn er ihn sieht das Gefühl müsse ein Supertalent sein.. aber mmh, was er können soll hat der KV nie gelesen und Resultate hat er keine… .89, wird wohl was können… Bahnfahrer vielleicht? All die Dänen.. Steensen, Rasmussen, keine Ahnung was die können… also kommen wir zu den Barbaren. Voigt, grosse Siege, Ardennen oder sowas, ne, nicht mehr, wird aber noch gute Helferdienste leisten und warum nicht, Crit. International gewinnen. Wenn nicht dann halt Larsson. Klemme, ha das war der der wie Ulle aussehen soll und GK Fahrerpotential hat? Hat hier mal irgendwer geschrieben..Ok, wohl falsch mit dem GK Potential, scheint eher ein Klassiker zu sein meint Cycling4fans… mal sehen.

    Fazit: Nur 25 Fahrer, aber von März bis Juli, überall mit einem Topfavoriten. Ausser beim wichtigsten Rennen, Giro… In der Breite geschwächt durch Abgänge, die Leader bleiben aber und die jungen sollten sich ja weiter verbessern. Bitter trotzdem vorallem Goss‘ Abgang, junger Sprinter, der nicht ersetzt werden kann. Ein weiteres starkes Jahr zu erwarten ist trotzdem.


    Leitplanke

    #672109
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Terpstra vielleicht ja.

    Das ganze Team? Könnte die Möve da detaillierter werden?

    außer bei Ciolek geb ich dir bei jedem Fahrer einzeln ja recht, das Problem ist meist nicht dass sie nicht können sondern dass man anstatt mal nen gescheiten Etappensieg rauszufahren lieber im GK auf den 15. Platz fährt….

    Ciolek ist 86 geboren, nur weil er gleich in den ersten Jahren seiner Karriere der absolute Senkrechtstarter war wurde das letzte Jahr so schlecht gesehen. Meiner Meinung nach ist es viel zu früh den abzuschreiben.

    Aber das was du schreibst passt irgendwie nicht mit dem Urteil „k@cke“ zusammen, weil k@cke ist nur Footon. Mittelmäßig trifft es eher


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #672110
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    1. Schreib gefälligst Kacke und nicht K@acke. Willst ja das gleiche sagen, wenn dir aber Kacke zu obszön ist warum sollte es K@acke dann nicht sein? Die Bedeutung ist die gleiche, K@acke schreiben ist genau das gleiche wie Kacke schreiben, bis auf ein Detail. Der Schreiber wird vom KV als strohdumm angesehen weil der Schreiber offenbar meint K@acke sein weniger obszön/beleidigend was auch immer als Kacke. Test: Wenn ich dir sagen würde: „Du bist ein dreckiger N@zi.“ Würdest das weniger schlimm finden als wenn ich dir „du bist ein dreckiger Nazi“ schreiben würde?

    2. Nein, Milram ist als ProTour Team Kacke. Ciolek ja, wobei dem KV rätselhaft ist wo du genau da nicht einverstanden bist…

    Quote:
    Nr 1 aber wohl klar Ciolek. Jahrgang 86, ist schon jetzt gut, wird sich weiter verbessern. Ob er gegen Cav/Bennati/Petacchi regelmässig bestehen kann.. mal sehen.. So weit weg davon ist er nicht

    Wird nicht abgeschrieben, wird erwähnt das er jung ist, wird erwähnt dasss er gut ist, wird erwähnt dass er sich wohl weiter verbessern wird. Und wird gefragt ob er regelmässig gegen die absoluten Topsprinter bestehen kann. Und geantwortet er sei nicht weit weg davon…..

    Der Rest? Gerdemann, Wegmann und ok, Terpstra, gut. Der Rest? Der Rest ist Kacke. Knees Helfer, gut, mehr nicht. Resultate? Durch wen? Das macht das TEam Kacke. Euskatel nicht weit von dem Prädikat weg, werden durch einen Superstar gerettet, Sanchez. Dieser Superstar fehlt Milram, Gerdemann hat Potential das er falsch einsetzt, Ciolek hat Potential. Aber noch ist es keiner der beiden. Milram wird auch dieses Jahr in allen Wertungen als Team weit weit weit hinten landen, eben Kacke.

    Jaja. Ok, KLöden bei den kleinen Rundfahrten stimmt… Catalunya die grosse Frage wie das 10 läuft, wie befahrbar sind die Pyrenäen im März? Allzu hoch geht man wohl nicht.. Brajkovic.. ja, ja… aber bisher war halt einfach schlussendlich doch nichts. Er könnte das Talent haben, aber hat es noch nie zeigen können, wann war er mal Leader?


    Leitplanke

    #672111
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @Shack
    Laut Bruyneel wird Steegman dieses Jahr 10 Rennen gewinnen. Mit 5 darf er mehr als zufrieden sein. Bei reinen Sprints wird er nichts mehr bringen, am ehesten noch bei irgendeinem flandrischen Halb- oder Viertelklassiker.
    Von Vaitkus erwarte ich nichts mehr. Den hatte ich in den letzten Jahren immer brav zum erweiterten Ronde-Favoritenkreis gerechnet, aber wirklich gebracht hat er nie was, auch nicht bei kleineren Rennen.

    Bellis ist in der Tat Bahnfahrer und hat da das eine oder andere gewonnen. Aber auch mal 2. bei einer Aosta-Etappe. 2008 10. bei der Flandernrundfahrt u23. Scheint endschnell zu sein (na so was!), kann aber mehr als sprinten -und ist Jahrgang 88.

    #672112
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Fertig pro Tour, Professionals!

    Acqua e Sapone:

    Out, der Spanier da, eh nichts gebracht und Simone Masciarelli. Der war aber eigentlich schon 09 nicht mehr wirklich dabei. Schade, er hat wie Andrea ja auch, im Herbst eigentlich immer wieder das eine oder andere ok Resultat gezeigt. Wäre als Helfer sicher noch brauchbar gewesen. Aber ok, Rücktritt halt.

    Neu dazu:

    2 italienische Neos, keine Ahnung.
    Honig, Stahlross oder Breukink wusste da mal mehr..aber scheint zumindest ein solider Helfer zu sein.
    Ein sehr solider Helfer sollte Miholjevic sein. ok, schon 36, der KV hielt den für etwas jünger. Trotzdem, ein Mann mit Erfahrung, bergfest, könnte ein wichtiger Mann für den Giro werden.
    Chtioui, der Tunesier der mal das Avenir ZF gewonnen hat… war jetzt bei diesem Doha Team, mal sehen ob er sich in Europa durchsetzen kann. Viele Möglichkeiten gegen die Elite zu fahren hatte er bisher nicht, aber eben, die eine Chance da 07 hat er genutzt, ZF Sieg vor Malori, Boasson Hagen und Martin.
    Sarmiento noch, Baby Giro Sieger 09, im Aostatal wurde er 4. Jahrgang 87. Wohl kein Giro noch, aber evtl. einer für die Zukunft.

    Saisonziele allgemein:

    Sollte wohl der Giro sein, nr 1, .. dann… irrt sich der KV oder haben die jetzt automatische Einladungen zu PT Rennen irgendwie (aber nicht HIS?)) Wenn ja gut, Flandern, TdS oder Dauphiné etc wohl auch Ziele, für einige Fahrer jedenfalls. Sonst Ziel nur 2 halt der italienische Herbst.

    Giro und evtl. PT Rundfahrten GK:
    Garzelli und Francesco Masciarelli. Garzelli letztes Jahr wohl alle überrascht, den KV auf jeden Fall. Keine Ahnung ob er das nochmal bringen kann… Masciarelli hingegen ja, der sollte 09 bestätigen und verbessern. Gerade dass er sein bestes Resultat bei der einzigen wirklichen Bergetappe gebracht hat ist natürlich positiv, er sollte also eigentlich mit der Mortiroloetappe und der Gaviaetappe 10 keine allzu grossen Probleme haben. Zoncolan mit den harten Vorbergen ebenso. Top 10 sicher schon 10 möglich. Und Garzelli als grünjäger und Wundertüte wie ZL sagen würde. Helfer mit Miholjevic einen durchaus fähigen, nicht dass man auf Garzellis und Masciarellis Niveau schon wirklich tophelfer braucht, schadet aber auch nicht, und M. ist da gut. Der Rest… Codol wird auch nciht jünger, Failli auch nicht, ist aber erst 27, der kann noch problemlos älter werden, können wenn nötig beide auch in den Bergen eine Weile dabei bleiben. Dazu eben der junge Sarmiento, wäre dann wohl eher einer für Dauphiné oder sonst was.

    Klassiker: Welche dürfen gefahren werden? MSR, Paolini. Gent, Flandern auch, hier sonst keiner der was bringen kann eigentlich. Paolini.. sah mal wie ein potentieller Sieger all dieser Rennen aus.. unterdessen 33 und die mysteriösen Dopingprobleme oder doch nicht, nie ganz kapiert…. im Prinzip einer dem man bei den 3 Rennen 1-2* geben kann wenn man will, aber man muss nicht.

    Giroetappenjäger und Herbstklassikerspezis….

    Neben Garzelli + F. Masciarelli, noch A. Masciarelli, Paolini natürlich, Palumbo und Failli mit Fluchten, Palumbo eher flach, Paolini auch coupiert, evtl dann für Fluchten noch Honig oder Miholjevic, der Rest, Codol, Donati, etc. etc. scheint eigentlich dafür zu helferig und schwach zu sein.

    Sprint: Na ja, kein wirklicher Palumbo wenn man will, Paolini kann auch reinhalten, das war’s. Ausser einer der jungen ist einer.

    Fazit: Lebt wie 08 wohl vorallem von Garzelli, Paolini und Masciarelli was Siege oder Topplatzierungen angeht. Dem rest fehlt wohl doch die Klasse. Team aber durch die Neuzugänge doch klar verbessert, Sarmiento ein weiterer Kletterer für die Zukunft, Honig und Miholjevic auch upgrades gegenüber einem dem KV unbekannten Fantini z.B. Aber eben, wenn einer der 3 wieder einschlägt, evtl den einen oder anderen Sieg mehr als 09 wird die Saison ein Erfolg. Sonst… ok, Totalausfall nicht zu erwarten, dafür ist F. zu gut, der wird was zeigen, bei Paolini und Garzelli weiss man’s nie so genau. Ok Team, das dem einen oder anderen PT Rennen auch was melden könnte, sollte sich aber die zu akzeptierenden Einladungen gut aussuchen, zu viel kann das Team auch nciht fahren. (Falls das noch aktuell ist dieses Einladungsding)


    Leitplanke

    #672113
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    1. Schreib gefälligst Kacke und nicht K@acke. Willst ja das gleiche sagen, wenn dir aber Kacke zu obszön ist warum sollte es K@acke dann nicht sein? Die Bedeutung ist die gleiche, K@acke schreiben ist genau das gleiche wie Kacke schreiben, bis auf ein Detail. Der Schreiber wird vom KV als strohdumm angesehen weil der Schreiber offenbar meint K@acke sein weniger obszön/beleidigend was auch immer als Kacke. Test: Wenn ich dir sagen würde: „Du bist ein dreckiger N@zi.“ Würdest das weniger schlimm finden als wenn ich dir „du bist ein dreckiger Nazi“ schreiben würde?

    2. Nein, Milram ist als ProTour Team Kacke. Ciolek ja, wobei dem KV rätselhaft ist wo du genau da nicht einverstanden bist…

    Quote:
    Nr 1 aber wohl klar Ciolek. Jahrgang 86, ist schon jetzt gut, wird sich weiter verbessern. Ob er gegen Cav/Bennati/Petacchi regelmässig bestehen kann.. mal sehen.. So weit weg davon ist er nicht

    Wird nicht abgeschrieben, wird erwähnt das er jung ist, wird erwähnt dasss er gut ist, wird erwähnt dass er sich wohl weiter verbessern wird. Und wird gefragt ob er regelmässig gegen die absoluten Topsprinter bestehen kann. Und geantwortet er sei nicht weit weg davon…..

    Der Rest? Gerdemann, Wegmann und ok, Terpstra, gut. Der Rest? Der Rest ist Kacke. Knees Helfer, gut, mehr nicht. Resultate? Durch wen? Das macht das TEam Kacke. Euskatel nicht weit von dem Prädikat weg, werden durch einen Superstar gerettet, Sanchez. Dieser Superstar fehlt Milram, Gerdemann hat Potential das er falsch einsetzt, Ciolek hat Potential. Aber noch ist es keiner der beiden. Milram wird auch dieses Jahr in allen Wertungen als Team weit weit weit hinten landen, eben Kacke.

    kacke, du hasst recht… scheiße dass hätt man auch schon bei deinem Post merken können dass das eines der Foren ist das nicht [zensiert]. soll so dinger geben da steht dann nicht kacke sondern [zensiert] aber mit schimpfwörtern hab ich kein problem.

    Knees scheint es übrigens eingesehen zu haben:

    http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_60951.htm

    „Ich schaue nicht wirklich auf die Gesamtwertung. Das habe ich 2009 auch schon nicht gemacht. Meine gute Platzierung kam daher, dass ich im Verlauf der Tour nie richtig abgehängt wurde, aber mein Ziel ist und bleibt der Etappensieg. Beim 20. Platz habe ich gemerkt, dass das zwar für mich ein Riesenerfolg war, aber in der öffentlichen Wahrnehmung ging das völlig unter. Viel weiter vorne in der Gesamtwertung ist für mich nichts drin, weshalb ich versuchen werde, mich auf Etappen zu fokussieren.“


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #672114
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Andalucia:

    Von den Abgängen eigentlich nur einer wirklich bitter, der aber dafür richtig. Tondo hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, auch wenn die Vuelta in die Hose gegangen ist. War mit Abstand der stärkste Fahrer 2009 bei Andalucia.

    Wer soll ihn ersetzen? Sicherlich hofft man auf Gomez Marchante. Vor drei Jahren wäre das eine Topverpflichtung gewesen, mittlerweile eben Durchschnitt. Für Andalucia aber noch guter Durchschnitt. Vazquez auch ein guter Rundfahrer, also müssen die beiden Tondo ersetzen. Problem ist eben, dass sie beide nur solide sind. Tondo hat eben auch mal für Siege gesorgt. Das ist von Gomez und Vazquez nicht zu erwarten. Ansonsten noch drei mir unbekannte Stagaires übernommen und zwei ebenfalls unbekannte Jg.90-Fahrer ins Team geholt.

    Was kann man mit diesem Team anfangen?

    Saisonhöhepunkt sicherlich die Vuelta. Einladung ziemlich sicher. Hier dann eben Vazquez und Gomez Marchante die GKler. 09 waren sie 15. und 22. Ist denke ich auch der Bereich, den sie 2010 anpeilen sollten. Viel mehr trau ich ihnen nicht zu. Bei Gomez vielleicht eine kleine Steigerung. Kann sich jetzt schließlich voll auf die Vuelta. Vielleicht auch nochmal Top-15. Aber vor allem die Art und Weise wie Platz 22 in 2009 zustande kam, lässt mich an ihm zweifeln. Eigentlich nur langweilig mitgefahren. Beste Etappenplatzierung war Platz 22 am Aitana. Ansonsten eben bei den Bergetappen solide zwischen 30 und 40 reingefahren.
    Das dürfte es GK-mäßig dann auch schon sein. Vielleicht kann ja noch der eine oder andere überraschen? Ah, Javier Moreno vergessen. Der kann auch Rundfahren. 09 keine Vuelta (anscheinend längere Zeit verletzt), dafür 08 schonmal 21. Wenn er wieder fit ist, kann wäre er der dritte Fahrer, der in diesen Bereich um Platz 20 fahren kann.

    Weiteres Saisonziel dann eben die diversen spanischen Rundfahrten. Gerade bei den 2.1-Rennen können Vazquez, Gomez und Moreno auch mal vorne reinfahren. Zusätzlich muss man dort auch Vicioso für Etappensiege, aber auch Gesamtwertungen beachten.

    Viel mehr ist dann aber auch schon nicht. Siege wird man am Ende wohl an einer Hand abzählen können. Eigentlich kann sie nur Vicioso holen. Vielleicht noch der eine oder andere Sieg in Portugal, wo man auch hin und wieder zu 2.2-Rennen eingeladen wird. Aber die interessieren dann auch niemanden.
    Insgesamt weiterhin ein schwaches Prof.-Team, jetzt auch noch ohne Tondo. Also nochmal schwächer. Das was ich skizziert hab, wäre ja noch der optimale Fall. Marchante hat aber auch schon Jahre gehabt, in denen garnix ging. Moreno nach 09 auch ein kleines ?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672115
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    „Solide“ ist eigentlich ein grosses Kompliment für Gomez Marchante, denn er leidet meines Wissens unter der Morbus Crohn. Wenn er selbst dann noch mittelmässig ist, kann man ahnen, was da für ein Talent verlorengegangen ist.

    #672116
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    OK, das hab ich nicht gewusst. Dann ist es natürlich verständlich, dass er nicht mehr an frühere Leistungen herankommt.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672117
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Abwarten, diese Krankheit muss ihn ja nicht direkt so zurückwerfen…
    Wenn er weiterhin als Profi fährt wird er wahrscheinlich in der Hinsicht auch noch nicht gehandicapt sein, ansonsten könnte er bestimmt keine GTs mitfahren…


    #672118
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nicht ganz Morbus Crohn, er hat Colitis ulcerosa, da gibt es eher schon mal Ruhephasen.

    Ich kann mir aber noch immer nicht vorstellen, wir hatten das Thema schon mal, dass man mit dieser Krankheit einen Leistungssport auf dem Niveau von Rad-Rundfahrern bestreiten kann, da das Immunsystem von allen Seiten permanent attackiert wird.

    Jaja hatte das damals schon nicht gewusst. :D


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #672119
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Na ja, dann halt Colitis ulcerosa, so gut kenne ich mich mit Darmkrankheiten nicht aus. (Klingt eigentlich vom Namen her viel schlimmer als Morbus Crohn.)

    @Kaiserslautern
    Die Krankheit behindert ihn ja auch beim Training; gut abgestimmte langfristige Programme werden unter diesen Umständen nicht möglich sein. Demzufolge wird er sich körperlich nicht so entwickelt haben, wie ein gesunder Fahrer. Auch wenn er beschwerdefrei bliebe, würde er darum nicht mehr bzw wieder zum (weiteren) Favoritenkreis bei der Vuelta gehören.

    #672120
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Jaja hatte das damals schon nicht gewusst. :D

    Aber ich glaube jetzt werde ich es nicht mehr vergessen ;)


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672121
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mach mal Androni lieber….


    Leitplanke

    #672122
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wollte eh gerade weitermachen. Und Androni mach ich natürlich gerne (der KV spekuliert sicher auf Bouygues).

    Androni Giocattoli – Serramenti PVC Diquigiovanni

    Erste Neuigkeit der Name. Aber nicht ganz neu, nur eben in umgekehrter Reihenfolge.
    Abgänge gibts eine ganze Reihe. Simoni der Prominenteste, aber in 09 kein Leistungsträger, also verkraftbar (auch wenn er natürlich ein Werbeträger ist). Belletti schon eher ein Verlust. Gutes Eintagestalent, hat auch einige gute Platzierungen in 09 gehabt. Gavazzi auch ein Verlust. Die anderen Abgänge weniger wichtig. Celli war schonmal ordentlich, zuletzt aber nicht. Rebellin und De Bonis ja schon länger Out, damit auch keine aktuellen Abgänge.

    Nur drei Neue kommen hinzu, Savio scheint also etwas Sparen zu müssen (war ja auch der Grund dafür Simoni keinen Vertrag zu geben). Giunti OK, zwar schon alt, aber bringt immernoch ordentliche Herbstleistungen. Piemontesi muss man abwarten. Margutti kenn ich nicht (Jg.86).

    Höhepunkte:

    Giro natürlich und dank einer starken 09er-Saison und wohl auch dank Rebellin hat man ein Startrecht bei allen PT-Rennen (außer den GT’s). Kann man aber mit einem 16er-Kader sicher nicht bewältigen, also wird man da schon abwägen was Sinn macht.

    Giro: Die Kolumbianer werden wohl die GKler sein. Vor allem Serpa, der sich in den letzten Jahren auch in Europa stabilisiert hat. Top-10 sollte schon möglich sein. Dahinter Jackson Rodriguez interessant. Top-20 muss auch sein Ziel sein, vielleicht geht ja auch noch ein Tick mehr. Ochoa kann dann auch noch in die Top-30 fahren. Die Frage ist, was macht Scarponi. Wenn er will, kann er natürlich auch aufs GK fahren (so Platz 15-20 kommt dann raus), oder eben wieder auf Etappen. Für die Etappen auch noch ein heißer Kandidat Bertagnolli. Also man wird wieder ein gutes Team beim Giro an den Start bringen.

    Andere Ziele:

    Ardennen wird man denke ich fahren. Scarponi und Bertagnolli sollten auch hier ganz gute Platzierungen holen können. Ginanni sollte man mal zum Lernen mitnehmen.

    Ital.Herbst: Hier Bertagnolli und Ginanni immer zu beachten. Siege möglich und auch wahrscheinlich. Scarponi evtl. auch. A.Bertolini zwar dann schon 39, aber ganz abschreiben sollte man ihn auch nicht. Irgendwie kommt er immer wieder zurück. Gute Platzierungen kann er sicher noch holen, vielleicht ja auch nochmal einen netten Sieg. Hat auf jeden Fall den Instinkt, den man für diese Rennen braucht. Und Giunti haben sie ja jetzt auch noch geholt.

    Frühjahrs-Rundfahrten: Also Tirreno, aber auch die Settimanas und Trentino. Auch hier wird man gute Teams am Start haben. Scarponi immerhin ja Vorjahressieger bei Tirreno. Aber auch die anderen GK-Fahrer und Klassiker können sich hier gut in Szene setzen und Etappensiege holen.

    Übersee-Rennen: Ja, muss man bei Androni wohl auch erwähnen. Bringt ihnen schließlich auch massenweise Siege ein. Hauptsächlich durch die Kolumbianer (und im letzten Jahr auch durch Gavazzi). Geht ja gerade schon wieder mit San Luis los, dann eben Langkawi und weitere hauptsächlich südamerikanische Rennen.

    Fazit: Deutlich kleineres und auch schwächeres Team als 2009 (wo man ja auch noch mit Rebellin in die Saison gegangen ist), aber immernoch ein gutes Prof.-Team, das sicherlich nicht bei allen PT-Rennen auftauchen wird, sich aber gezielt die Höhepunkte aussuchen kann und dort starke Mannschaften an den Start bringen kann.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #672123
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20769
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Soooooo klar schwächer sehe ich Androni nichtmal. Klar, Rebellin, Simoni, 2 grosse Namen weg. Einer, Simoni, leider nicht mehr wirklich der Riesenverlust. Rebellin schon, klar, zählt aber irgendwie nur so halb, der ist halt weg. Dahinter eigentlich nur Belleti, guter Sprinter der durchaus in die 2 Reihe vorstössen könnte mal. Gavazzi hingegen, halt ein Langkawi etc. Fahrer, in Europa unter ferner sprintet…

    Aber ok,

    BBox

    Prof-Team! YEAH! Schwaches PT aber als prof sicher gut genug. Wird sich wohl am Programm nicht mal viel ändern. TdF nr 1, dann Fokus auf den Franz, Kalender, dazu Klassiker mitschnuppern. Die PT Rundfahrten fehlen, aber da war BBox meistens eh unsichtbar.

    Keine grossen Abgänge und Zugänge, vom Namen her wohl Vogondy noch so einigermassen „gross“, von den Resultaten her längst nicht mehr.

    GK: Natürlich vorallem die TdF, dann wohl auch Dauphiné, PN etc. Einladungungen für andere PT Rennen werden schwer, ist halt einfach kein Rundfahrerteam. Rolland und Trofimov. Beide 08 aufgefallen, konnten 09 nicht ganz so wirlich bestätigen. Rolland noch eher, 22 TdF, sehr anonym, aber auch eine komische TdF. 22. aber ok mit 23, dieses Jahr muss er in den Bergen was zeigen. Top 20 muss das ZIel sein. Trofimov mit einer Pais Vasco Etappe, sonst wenig, 2 Jahre älter, evtl eher einer für harte Eintagesrennen schlussendlich? Mal sehen. Der KV ist aber jedenfalls GK mässig auf Rolland gespannter. Oh, Gautier… war in der Umfrage dabei, GK Mann oder nicht weiss der KV nicht… jung einfach. Falls GK evtl mal was bei kleinerem Zeugs, Route du Sud, Ain, Limousin.

    Klassiker und Etappen: Voeckler und Fédrigo, Fédrigo und Voeckler. Vorallem von Fédrigo würde der KV gerne einen weiteren Leistungssprung sehen. Beide könnten mehr, beides sind gute Fahrer, müssen aber eben endlich mal im Ausland was zeigen. Nicht nur Frankreich. Ohne PT Lizenz… für die meisten KLassiker sollte eine Einladung trotzdem kommen. Gleich Siege bei LBL, Amstel, Flandern und MSR kann man nicht erwarten, aber der KV denkt Fédrigo/Voeckler könnten sowohl in den Ardennen als auch im hügeligen Pavénorden eine Rolle spielen, in Erscheinung treten und relativ weit vorne landen. Anstatt auch dieses Jahr wieder ihre Touretappen zu holen, wie wäre es mit dem Versuch mal sonst was zu zeigen? Der Rest.. Trofimov eben evtl auch was für die Ardennen. Etappenjäger, im Prinzip das ganze Team, die stärksten aber schon Pierrick F. und Thomas V.

    Sprint: Bonnet an der Vuelta für den KV DIE Ueberraschung. Direkt gut der Kerl. Kann er sich weiter verbessern und auch an der Tour mal unter die Top 5? Mal sehen. Sonst… ?

    Bleibt alles beim alten, ausser eben nicht mehr PT! YEAH! Voeckler Fédrigo. 2 gute Fahrer. Ein paar Talente, mal sehen was die werden, dann viel Durchschnitt der wohl nie wirklich was wird.


    Leitplanke

    #672124
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    BMC

    Vergleich zum Vorjahr überflüssig, komplett anderes Team. Der Sponsor will es eben wissen.

    Rundfahrten:

    Evans will zum Giro, damit wird man auch eine Einladung kriegen. Tour will Evans auch fahren, also klappts wohl auch dort mit der Einladung. Vuelta dann wohl kaum. Zwei GT’s wird schon knapp mit dem Team.

    Aber eben Evans. Podest beim Giro möglich sage ich, auch wenns sicher Evans-freundlichere Kurse gibt. Wenns nicht klappt aber wohl so 4-7. Ob er dann bei der Tour auch noch im GK vorne reinfahren, muss man abwarten. Hat ja schonmal gut gedoubled (Tour 2., Vuelta 4.). Dann geht auch Giro+Tour. Also da eigentlich die selben Aussichten im GK. Podest da aber noch unwahrscheinlicher, denn Contador und A.Schleck wird er kaum halten können. Evtl. auch deswegen der Weg zum Giro. Einfach bessere Chancen!
    Einen anderen GK-Fahrer haben sie aber nicht. Am ehesten entwickelt sich wohl Frank zu so einem. Vielleicht mal so um Platz 20 was möglich? Oder Zahner? Schon etwas älter, aber gerade im letzten Jahr doch einige Nachwuchsrennen gewonnen. Oder gar Frei? Keine Ahnung von diesen Schweizern.

    Klassiker: Hier in der Breite stärker als im Rundfahr-Bereich. Gerade im Norden. Ballan, Burghardt, Hincapie und Kroon. Ballan nach dem Seuchen-Jahr jetzt wieder voll da. Damit bei den Monumenten einer der Topfavoriten. Burghardt hat in meinen Augen hier noch Platz nach oben, sprich kann da auch durchaus mal aufs Podest fahren. Auf jeden Fall erstmal ein Tophelfer. Hincapie und Kroon mit der ganzen Erfahrung ebenfalls.
    In den Ardennen dann Kroon fürs Amstel und vermutlich Evans dann für Fleche und Lüttich. Santambrogio kann sich das auch mal anschauen. In der Lombardei 09 ja auch gut, also wohl auch was für ihn.

    Weitere Highlights: Wohl auch Romandie und TdS (wenn man denn mal eingeladen wird, letztes Jahr waren sie ja bei der Dauphine). Vielleicht kann Frank hier ein bisschen leadern. Moos unterdessen schon 37! Dachte der wäre so 32 und könnte jetzt nochmal was bringen. Dann wohl nix mehr. Naja, die anderen Schweizer können sich ja austoben und vielleicht mal eine Etappe gewinnen.
    Kroon, Ballan und Santambrogio auch bei anderen Eintagesrennen immer für Siege gut.

    Für die Quoten-Amerikaner wird man evtl. auch California und/oder Georgia mitnehmen. Hincapie kann ja immerhin dort was gewinnen. Die anderen wohl nichtmal das.

    Ahh, sogar noch einen Sprinter gefunden. Alexander Kristoff (Jg.87) und Norweger. Immerhin dort Hushovd bei den Meisterschaften im Sprint um Platz 2 geschlagen. Ansonsten ein paar Platzierugen für ein Conti-Team. Mal sehen.

    Fazit: Evans + Norden. In der Breite recht schwach. Die Schweizer kann ich nicht einschätzen. Einige noch jung, evtl. ja auch der eine oder andere ganz gut. Die Amerikaner hingegen scheinen völlige Quotisten zu sein.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 103)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.