Tour 2010 – die zweite Woche

Home Foren Tour de France Tour 2010 – die zweite Woche

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 83)
  • Autor
    Beiträge
  • #568185
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Keine Ahnung, wann die zweite Woche enden sollte. Am Sonntag oder doch erst am zweiten Ruhetag, also Mittwoch?

    #685682
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    geht ja erst los die zweite woche, da schreibt breukink schon wieder vom ende! :D


    #685683
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Was ist heute zu erwarten? Ähnliche Etappen waren ja in der jüngeren Vergangenheit doch meist recht langweilig. Denke das wird heute ähnlich aussehen. Der Madeleine zwar lang, aber nicht wirklich schwer. Die Abfahrt könnte da schon interessanter werden. Kennt jemand die Abfahrt? Wie schwer ist sie? Evtl. probiert man da dann Basso abzuhängen. S.Sanchez gilt ja immer als toller Abfahrer, bin aber nicht mehr so überzeugt von ihm. Hat sich halt als Jungspund vor x Jahren immer mutig hinuntergestürzt. Kann mich aber nicht daran erinnern, dass er in der letzten Zeit mal in einer Abfahrt alleine abgesetzt hat. Gehört sicher zu den besseren Abfahrern, aber nicht herausragend. LL Sanchez da schon eher, den erwarte ich aber oben nicht mehr bei den Favoriten. Der neue „Abfahrtsgott“ heißt eh Arroyo, der fährt aber leider nicht mit.

    Blöd auch, dass es nach der Abfahrt auch noch 10km flach weitergeht.

    Chancen für eine Fluchtgruppe sehr gut. Gibt ja auch reihenweise passable Bergfahrer (so potentielle Top-15-Anwärter), die schon einiges an Rückstand haben. Karpets, Brajkovic, Casar u.v.m.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #685684
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Was ist heute zu erwarten? Ähnliche Etappen waren ja in der jüngeren Vergangenheit doch meist recht langweilig.

    Ähnliche Etappen…

    Grand-Bornand 2009, Loudenvielle 2007, Morzine 2006, Grand-Bornand 2004

    nicht eine derer war langweilig! das Finale ist richtig schwer, fast alle müssen in den bergen was probieren und auch mal früher und wenn die Organisation ihnen so ne Chance hinlegt… Grappa-Etappe ist noch vergleichbar, nur heute ist es schwerer


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #685685
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Der neue „Abfahrtsgott“ heißt eh Arroyo, der fährt aber leider nicht mit.

    Der neue Abfahrtsgott heißt Nibali, den hat Savoldelli persönlich zu seinem Nachfolger ernannt. Ich kann mich vage an eine Aussprache von ihm erinnern: „Als ich ihn bei der sowieso-Abfahrt nicht abhängen konnte, wußte ich: das wird mein Nachfolger.“

    #685686
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nibali aber auch nicht am Start, daher für heute nicht zu beachten. Arroyos Abfahrt aber einfach beeindruckender als Nibalis vom Grappa.

    Möve:

    Die Grappa-Etappe nicht vergleichbar. Der Grappa viel schwerer als der Madeleine. Dass da etwas passiert, konnte man gerade bei der Situation erwarten.

    Le Grand Bornand war ganz anders. Zwei schwere Berge im Finale und nur eine kurze Abfahrt. Loudienvielle wohl auch (nehme an man kam vom Peyresourde?). Morzine ebenfalls. Joux Plane + kurze Abfahrt. Alles ganz andere Etappen. Heute langer, nicht wirklich steiler Anstieg + lange Abfahrt + Flachstück.

    Vergleichbar ist die Etappe eher mit der St.Bernard-Etappe aus dem Vorjahr. Aber wir werden ja sehen obs heute langweilig wird. Und ob die da jetzt in der Anfangsphase ein paar Alpenpässe fahren oder nicht, spielte in der Vergangenheit auch keine Rolle für die Spannung der Etappen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #685687
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sorry Jaja, aber Arroyos Abfahrt vom Mortirolo wird doch arg überschätzt. Er hat Ivan Basso auf dieser nassen Abfahrt gerade mal 1-2 Minuten abgenommen (müsste jetzt nachgucken für die exakte Zeit), das ist doch eher wenig, wenn man Bassos Qualitäten bedenkt.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #685688
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Gesamtwertung
    1. SCHLECK Andy TEAM SAXO BANK
    2. CONTADOR Alberto ASTANA + 00′ 41″
    3. SANCHEZ Samuel EUSKALTEL – EUSKADI + 02′ 45″
    4. MENCHOV Denis RABOBANK + 02′ 58″
    5. VAN DEN BROECK Jurgen OMEGA PHARMA – LOTTO + 03′ 31″
    6. LEIPHEIMER Levi TEAM RADIOSHACK + 03′ 59″
    7. GESINK Robert RABOBANK + 04′ 22″
    8. SANCHEZ Luis-Leon CAISSE D’EPARGNE + 04′ 41″
    9. RODRIGUEZ OLIVER Joaquin KATUSHA TEAM + 05′ 08″
    10. BASSO Ivan LIQUIGAS-DOIMO + 05′ 09″
    11. KREUZIGER Roman LIQUIGAS-DOIMO + 05′ 11″
    12. HESJEDAL Ryder GARMIN – TRANSITIONS + 05′ 42″
    13. VINOKOUROV Alexandre ASTANA + 06′ 31″
    14. ROGERS Michael TEAM HTC – COLUMBIA + 07′ 04″
    15. SASTRE Carlos CERVELO TEST TEAM + 07′ 13″
    16. WIGGINS Bradley SKY PRO CYCLING + 07′ 18″
    17. ROCHE Nicolas AG2R LA MONDIALE + 07′ 44″
    18. EVANS Cadel BMC RACING TEAM + 07′ 47″
    19. LÖVKVIST Thomas SKY PRO CYCLING + 08′ 03″
    20. KLÖDEN Andréas TEAM RADIOSHACK + 09′ 05″


    102

    #685689
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    contador blufft und wiggins sollte man seinen kleinen schleck versohlen !!

    nicht schlecht die etappe, natürlich kein giro-niveau, aber ganz ordentlich, experten wissen das, also giro-experten die sich im tour-bereich gelangweilt regenerieren.

    contador kann nun im schlafwagen mitfahren und nächste woche, den tourmalet hinauf alles klar machen, niet und nagelfest dann im zeitfahren. ganz einfach. saxo bank muss jetzt schuften. sicher, der schleck ist stark, auch sehr selbstsicher und zielstrebend aber gegen den häuptling der fahrenden leichen ohne brot.

    aaaaaaaaaaaaaaber ..gelaufen ist es noch nicht. es kommen noch schwere etappen und das ventil erwartet ganz klar noch weitere einbrüche. wir befinden uns nun mal nicht mehr in den 90er jahren.

    gesink und menchov 2 minuten. das ist schon viel angesicht der tatsache dass das nicht sooooooo ein steiler berg war. dazu kommt, dass schleck und contador durch voigt gebremst wurden. :D ..da wären locker 3 minuten dringelegen.

    basso, van den broeck und armstrong mit dem selben hubraum. vielleicht wie man es erwarten konnte ? auch wenn basso in der dritten woche noch einen zahn zulegen kann, bitte alle giroexperten kurz wegschauen ..ist er chancenlos gegen die zwei übermächtigen. das sind einfach klassenunterschiede.

    moreno sogar noch einen rang vor wiggins im ziel. eine unglaubliche peinigung, mit dem will das ventil nichts mehr zu tun haben. auch wenn der brite 5 minuten im zeitfahren auf alle anderen rausfährt, der toursieg scheint nicht mehr in reichweite ..oder doch ?


    102

    #685690
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV ist absolut begeistert.

    Ok, Sastre weg, nicht nett, Basso für den Sieg auch, also VIVA CONTADOR jetzt.

    Aber toll das ganze, toll, die Pyttiwette, superb. Fränk Sturz, VdV out, Avoriaz Armstrong, heute Evans, einen Pytti nach dem anderen nimmt’s. Van den Broeck oder Gesink, vorallem dieser Gesink, da hatte sich der KV ja schon gefreut, wären was.

    Wiggins, toll, soll schon noch unter die Top 15 kommen. Moreno gleich mitziehen.

    Aber sonst… Rennen wie Arschleck vs Contador, Ax und Tourmalet entscheiden das Ding. TT sollte Contador ja schon einiges holen… immer noch im Vorteil, aber wird kämpfen müssen.

    Rolland, immer noch enttäuschend, dafür Monier gut. Und vorallem Gautier.

    Morgen? Gruppe mit Voeckler, Le Mevel, Pauriol, El Farès und Chavanel.

    So, jetzt mal die heutige Etappe auf CCTV anschauen. Evtl kommt’s ja anders raus?


    Leitplanke

    #685691
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    van den broeck kann anscheinend seinen tollen siebten platz beim 08er giro bestätigen. ist zwar kein siegfahrer ( allgemein ) aber top 5 hier an der tour absolut realistisch. das ventil findet die wahren helden bei einer gt sind e auf den plätzen 4 bis 7 zu finden. ok ..sagen wie auf den plätzen 4 bis wiggins ..wo auch immer das sein soll !!!!!!!!!!! grrrrrrrr ….

    was war da mit evans ellbogen ?


    102

    #685692
    Mellow Johnny
    • Beiträge: 986
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Ja, da schauen wir alle – so eine Etappe haben wir nicht erwartet, die Madelaine, oder wie das Mädel heisst, unterschätzt.
    Jedenfalls Andy in gelb; hoffentlich macht es Contador nicht so wie Pharmstrong zu seinen Toursiegzeiten und fährt das ganze trocken herunter und gewinnt dann im Zeitfahren

    #685693
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    gerdemann im 25’56″er autobus ..wollte der nicht mal die tour gewinnen, so mit allen ard-idioten im „wir-gefühl“ ?

    muuuuuuh.


    102

    #685694
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    navarro wurde mal 4ter der deutschland-tour.

    jetzt ist mir alles klar. :D


    102

    #685695
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    vladi mit lädierter hand out.


    102

    #685696
    Sandy-Casar
    • Beiträge: 40
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Evans bitter mit dem Ellbogen im Ziel warer ja völlig fertig.

    Hätt Gesink noch was stärker erwartet (wir reden hier auf hohem niveau) Menchov vlt. sogar ne Last für ihn?

    Saxo Bank jetz Gelb verteidigen spielt Astana doch ebenfalls wieder in die Karten. Pumpt das Team in den Pyrenäen komplett aus, macht Fuglsang noch früher schlapp un iwan ballern dann navaro un tiralongo vorbei (vino wenner lust hat) un Schleck bekommt Probleme.
    Morgen seh ich ähnlich wie Kanarienvogel, Le Mevel kann man mittlerweile ja auch getrost fahren lassen, die andern sowieso 10min+x Vorsprung im Ziel.

    #685697
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Die richtigen Alpen nun vorbei, Zeit für ein kleines Zwischenfazit; auf jeden Fall kann man sagen dass die Double-Fahrer ausgelaugt erschienen nach heute. Die großen Kämpfer Evans und Sastre sicher durch Verletzung bzw. suboptimalem Vorlauf beeinträchtigt. Vino, gemessen an seiner Aufgabe und Charakteristik, gefällt mir da noch am besten.

    Madeleine natürlich schon schwer, gerade mit durch die Länge und doch vorher gefahrenen 1er Kategorien, da passiert eigentlich schon was, wenn nicht danach noch eine Bergankunft steht.

    Schade dass Samuel nicht mehr herangekommen ist, aber mit dieser Leistung ist ein dritter Platz durchaus realistisch, er wird ja hintenraus eher stärker. Vorne glaube ich nach wie vor an Contador, aber der Arschleck wirds bis zum Crono offenhalten. Ax-3-Domaines mit Pailheres davor und Tourmalet wird sicher gut.

    Menchov gefiel mir sowohl am So. als auch heute nicht so besonders, gerade hintenraus immer noch ein bisschen reissen lassen, nur Sekunden zwar – minim, aber kein Zeichen von Stärke. Gesink halt auch etwas angeschlagen wohl, dafür ist es in Ordnung.

    Van den Broeck nicht so unerwartet auf diesem Niveau, auch letztes Jahr an der Tour nicht schlecht. Kreuziger hat heute jedoch einigermaßen enttäuscht. Jung zwar noch, aber auf diese Tour ausgerichtet und bei den Vorleistungen hätte ich ihn schon bei dem Belgier erwartet. Mal sehen obs nur ein schwacher Tag war.

    Der Ami, nun ja, heute in etwa so wie man ihn vor der Tour erwarten konnte. Wiggins schon ziemlich enttäuschend, nach den großen Tönen. Diese Tour ist schon ein anderes Kaliber als die letzte, der wird in den Pyrenäen noch ordentlich Zeit nehmen.

    De Weert auch wacker bisher, dafür Seeldrayers ein Ausfall.

    #685698
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Tolle Etappe! Also Möve hatte doch Recht.

    Casar als Etappensieger gefällt mir. Schon überraschend dass er Sanchez und Cunego hier im Sprint schlägt (scheint doch etwas an meiner Spritzigkeitsthese bei Cunego dran zu sein). Casar ja auch fast alles von vorne gefahren in der Schlussphase, wenn auch nicht besonders schnell.

    Zur GW:

    Das Bild wird klarer. Der erwartete Zweikampf an der Spitze. Schleck und Contador kämpfen um den Sieg. Scheint richtig spannend zu werden in den Pyrenäen. Sehe Contador noch leicht vorne.

    Dann der Kampf um Platz 3. Sanchez wieder stark. Podest ist möglich. Menchov OK, dachte in der ersten Woche er könnte wirklich ganz vorne mitfahren. Das wird es nicht, aber Podest durchaus möglich. Rechne damit, dass er noch einen Tick stärker wird.

    Dann Van Den Broeck und Leipheimer, kann mir aber beide nicht auf dem Podest vorstellen. Van den Broeck könnte aber so Fünfter werden. Leipheimer bricht da eher schonmal noch ein.

    Gesink scheint mindestens auf Menchov-Niveau, braucht aber natürlich auch noch mindestens 2 Minuten Polster fürs ZF, daher dürfte Menchov Rabo-Kapitän bleiben. Aber natürlich ein guter Joker. Könnte am Pailhères mal was versuchen.

    Basso dann doch schon zu weit zurück, wird auch eher schwächer als stärker werden. Nach dem schweren Giro ist einfach nicht mehr drin. Von Kreuziger bin ich ebenfalls etwas enttäuscht.

    Für Evans ganz bitter mit dem Ellenbogen. Dann ja fast ein Wunder, dass er Sonntag noch ganz vorne dabei war. Wahrscheinlich die Schmerzen erst am Tag danach gekommen. Mal sehen ob er morgen nochmal startet.

    Ein + noch für :

    De Weert, Plaza, Monier (vor dem Sturz ja nur kurz hinter der Basso-Gruppe) und Armstrong (nicht weil er heute herausragend war, aber er zeigt Größe und fährt die Tour weiter und beweist, dass er immernoch gut mithalten kann).


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #685699
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich nehm mal den beitrag von drüben noch mit hier rüber:

    weiß nicht warum vino angegriffen hat, allerdings bin ich der meinung er hätte mehr verloren ohne den angriff. kommt jetzt drauf an wie seine formkurve verläuft. wenn das alles war ist es zu wenig, wenn noch mehr kommt, kann er noch etwas reißen oder contador helfen, aber wer glaubt da schon dran. bisher kann man allerdings noch nichts gegen vino sagen.

    was die franzosen betrifft, kann ich dem kv nur zustimmen. wahnsinn, was die da für gruppen gezeigt haben. zumindest die infos über die lage der gruppen im rennverlauf muss da sein. hätte man auch früher mit dem hubschrauber oder mit ner zeitmessung machen können. nein, lieber hält man auf armstrong. armstrong heute btw. wie erwartet. war schon 2004 und 2005 (2003 lass ich mal raus, da hat er wohl auch einige stürze vor der tour gehabt) nicht mehr so überlegen wie die jahre zuvor. der trend setzt sich nur fort. contador und schleck hätte auch den 2004er und 2005er armstrong geschlagen. bin gespannt wie es bei basso weitergeht. der ist noch nicht bei 2005. aber wie schon gesagt: 2005 sollte auch nicht reichen gegen contador und schleck.

    #685700
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Große Moral von Armstrong!!!

    Tolle Etappe noch geworden. Schade das Sanchez die paar Sekunden nicht schließen konnte am Ende der Abfahrt, war mir ziemlich sicher dass er in der Abfahrt rankommt an Schleckador.

    Was zum Teufel macht Flecha auf Rang 39. ??????????????? ?( ?( ?( ?( ?( ?(


    #685701
    kaiserslautern1900
    • Beiträge: 2182
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Was soll der da machen?
    Ins Ziel kommen…weiß nicht was daran erwähnenswert ist…


    #685702
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von kaiserslautern1900
    Was soll der da machen?
    Ins Ziel kommen…weiß nicht was daran erwähnenswert ist…

    lool

    Flecha gehört ins Grupetto!


    #685703
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Tolle Etappe! Also Möve hatte doch Recht.

    Siehste… wenn da so ein madelaine zum Schluss steht ist das doch was anderes wenn man so eine Einrolletappe wie 2007 oder 2008 über Colombiere bzw. Peyresourde macht. Auch schwer aber nicht 25km lang

    und der Madelaine von der Seite ist unrhythmisch das ist sehr sehr unangenehm

    ansonsten jetzt Lance und dann Evans mit nem grauenhaften Tag… schade, denn Evans kann normalerweise schon zumidnest mit Sanchez mitgehen, beide dadurvch leider raus. So schnell geht es bei der Tour… sollte das jetzt noch einem der beiden da vorne passieren wirds richtig genial, diese Tour


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #685704
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Breukink

    Quote:
    Original von Jaja
    Der neue „Abfahrtsgott“ heißt eh Arroyo, der fährt aber leider nicht mit.

    Der neue Abfahrtsgott heißt Nibali, den hat Savoldelli persönlich zu seinem Nachfolger ernannt. Ich kann mich vage an eine Aussprache von ihm erinnern: „Als ich ihn bei der sowieso-Abfahrt nicht abhängen konnte, wußte ich: das wird mein Nachfolger.“

    ich denke, der beste abfahrer im feld ist trotzdem cancellara.

    #685705
    a
    • Beiträge: 666
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Lapébie
    Sorry Jaja, aber Arroyos Abfahrt vom Mortirolo wird doch arg überschätzt. Er hat Ivan Basso auf dieser nassen Abfahrt gerade mal 1-2 Minuten abgenommen (müsste jetzt nachgucken für die exakte Zeit), das ist doch eher wenig, wenn man Bassos Qualitäten bedenkt.

    basso ´s abfahrtsqualitäten werden mmn unterschätzt. gerade wenn es trocken ist, wird man den nicht so eben mal los. da gibt es noch andere kandidaten unter den topfahrern der tdf: menchov, gesink, f.schleck und v.a. sastre schätze ich allesamt schwächer ein als basso. auch rogers und kreuziger sind meines wissens keine guten abfahrer, bei diesen beiden bin ich mir jedoch nicht ganz sicher.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 83)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.