Tour de France 2011 Strecke

Home Foren Tour de France Tour de France 2011 Strecke

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #568218
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    alle Neuigkeiten zur Strecke können ab nun hier gepostet werden.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #689245
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    danke watson ..zu gütig.

    hier die strecke vom 41 km langen zeitfahren rund um grenoble. ihr könnt gift drauf nehmen dass diese angaben stimmen. fragt einfach bloss nicht wie das genitile ventil das rausgefunden hat. :D

    die schwarzen zahlen auf pink sind selbstverständlich die höhenmeter. die schwarzen auf gelb haben keine bedeutung.

    hihib4mu0kzca.jpg


    102

    #689246
    Mellow Johnny
    • Beiträge: 986
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    nun, ab der 12.Etappe können wir sagen: Jetzt geht ’s los; dafür schön geballt bis zum Schluss…

    #689247
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil
    danke watson ..zu gütig.

    hier die strecke vom 41 km langen zeitfahren rund um grenoble. ihr könnt gift drauf nehmen dass diese angaben stimmen. fragt einfach bloss nicht wie das genitile ventil das rausgefunden hat. :D

    die schwarzen zahlen auf pink sind selbstverständlich die höhenmeter. die schwarzen auf gelb haben keine bedeutung.

    hihib4mu0kzca.jpg

    Ich würde ja vermuten, die fahren die D6 ein mal rauf und runter. Deine Variante hätte aber etwas.


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #689248
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    d6 dachte ich zuerst auch..

    würde aber mit der schlaufe auf dem tubelclip nicht übereinstimmen. zudem habe ich nachträglich fast irr im google-earth auf der off. url was gelesen vom austieg das dorf eybens hinauf..


    102

    #689249
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Das Alpe d’Huez der Bretagne soll 6.9% auf 2 km mit kurzen Rampen von 15% haben. Mist. :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #689250
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    1. Etappe Passage du Gois, dann Mont des Alouttes, vielversprechend. Zweite Etappe MZF

    Auch wenn das CLM par equipes ziemlich öde ist, das Klassement wird nach zwei Tagen schonmal Aussagekraft haben.

    Die folgenden vier Etappen sind purer Spekulatius. Jede einzelne könnte sehr fordernd sein,d er Nordwesten Frankreichs ist ziemlich hügelig, wäre cool wenn das Ziel auf der Mur de Bretagne liegt, glaube aber eher es liegt im Ort, da die Mur de Bretagne eigentlich nur ne schnöde Landstraße ist und ich nicht glaube dass man da oben eine Ankunft macht. Bei diesen 4 Etappen muss man einfach sehen.

    7. Etappe dann totsicher falch, 8. Etappe kennen wir glaub ich schon exakt von 2008, damals ging es genau wie jetzt von Aigurande nach Sper-Besse. Dann wieder Saint-Flour, auch wie 2008. Etappe 10 udn 11 dann flach. Hier hätte ich mir ein CLM individuel gewünscht. Ein langes Zeitfahren, und dazu noch hüglig ist mir leider viel zu wenig. Toll, das Ding hat Andy gewonnen, außer Contador darf starten, aber dann krieg ich Brechreiz.

    Finds aber cool, dass die Bergetappen sich in der letzten Woche ballen… naja man muss abwarten ob es spannend wird oder es nicht so schwer ist dass das ganze Ding schon früh entschieden ist. Die vier großen Bergankünfte sind alle sau schwer. Etappe 17 evtl. ein Remake der 10ten Etappe des Giro 2009? War das das gleiche Finale? Apropos Giro… die Aprica-Etappe war ja legendär… haben die Franzosen nicht auch eine Möglichkeit so etwas zu machen. Ist auch einer meiner großen Kritikpunkte: Von den Alpen sehn wir wieder mal nicht so viel außer Galibier und Alpe d‘ Huez. Joux-Plane wär mal wieder genial, von den Südalpen eigentlich neiw as zu sehen, Allos, Vars sind alle nicht schlecht. Izoard mal wieder, okay.


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #689251
    Radsportverrückt
    • Beiträge: 1475
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Etappe 17 evtl. ein Remake der 10ten Etappe des Giro 2009?

    Fast nur die kleien Gegensteigung an der sich Di Luca damals abgesetzt hat ist diesmal nicht drin, dafür der Weg vom Gipfel bis ins Ziel kürzer.


    Es muss weitergehen. Aber nicht mit dieser UCI.

    #689252
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Doktor_Watson
    Das Alpe d’Huez der Bretagne soll 6.9% auf 2 km mit kurzen Rampen von 15% haben. Mist. :D

    ich dusel dachte schon ..was schwafelt da dieser watson schon wieder für wirres zeugs. :D ..selbst ist das ventil ..alles klar. was ähnliches wie mende dieses jahr ? nö ? mende war glaubs länger, oder..


    102

    #689253
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mende wesentlich schwerer. Etwas länger und im Durchschnitt glaub ich über 10% steil. Trotzdem eine schöne Ankunft, aber natürlich keine um Zeit herauszufahren.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #689254
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    jo ..kann man nicht vergleichen.

    noch ein bisschen show ..


    102

    #689255
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Ventil

    Quote:
    Original von Doktor_Watson
    Das Alpe d’Huez der Bretagne soll 6.9% auf 2 km mit kurzen Rampen von 15% haben. Mist. :D

    ich dusel dachte schon ..was schwafelt da dieser watson schon wieder für wirres zeugs. :D ..selbst ist das ventil ..alles klar. was ähnliches wie mende dieses jahr ? nö ? mende war glaubs länger, oder..

    Alpe d’Huez de Breton


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #689256
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    den clip wollte ich hier auch reinstellen.. :D

    es sind derartigem material film ..mageres bloss 3 im w.w.w. vorhanden ..der zweite ist komplett pornografisch ..

    den dritten..

    kann man nach 8 senfunden abstellen.


    102

    #689257
    Mellow Johnny
    • Beiträge: 986
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    nur ein Ezf 40km, die Tour wär doch was für Zottl;

    #689258
    Marillenknödel
    • Beiträge: 1277
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von maillot jaune
    nur ein Ezf 40km, die Tour wär doch was für Zottl;

    Und für die Schlecks, Basso, Gesink, Ricco usw. :P

    #689259
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ja, also eigentlich für alle. Gibt es im Moment überhaupt einen Fahrer vom Typ Indurain, also einen Weltklasse-Zeitfahrer unter den GTlern?

    Contador zwar gut im ZF, aber grundsätzlich auch Bergfahrer. Nibali evtl., wobei er ja auch nicht der herausragende Zeitfahrer ist.

    Eine Bergfahrer-Epoche im Moment. Vielleicht auch deswegen die ASO auf dem „Nur 1 ZF“- Trip.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #689260
    Mellow Johnny
    • Beiträge: 986
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Allrounder wären mir schon lieber als diese Flöhe

    #689261
    Ciclisimo
    • Beiträge: 333
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Wiggins!!!

    #689262
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    genau.

    :D


    102

    #689263
    Jakob
    • Beiträge: 94
    • Amateur
    • ★★★

    Weltklasse-Zeitfahrer gibt’s zwar unter den Tour-Mitfavoriten nicht, aber trotzdem welche, die da viel Zeit rausholen könnten, wie Menchov, Evans, Wiggins, vielleicht auch Vandevelde oder Brajkovic.

    Die wenigen Zeitfahrkilometersind leider ein Makel einer ansonsten sehr guten Route!
    Für mich vor allem überraschend, dass man 2 BAKs in den Pyrenäen einbaut und noch dazu zwei so schwierige. In den letzten Jahren gab’s ja meist bei der Tour nur so eine Art Aufwärm-Bergankunft im ersten Hochgebirge.


    Für alle, die sich für das Thema Sportkommentatoren interessieren:
    http://www.tvsportforum.at/index.php

    #689264
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Menchov ist grundsätzlich auf jeden Fall ein Mitfavorit. Bei einer nicht ganz so berglastigen Tour auf jeden Fall die Nummer 3 direkt hinter Contador und Schleck.

    Bei der Variante 2011 wirds natürlich schwerer, aber würde jetzt nicht sagen, dass ein anderer prinzipiell stärker ist. Und bei ner Zeitfahrer Tour wie z.B. 2006 hätte es auch Andy sehr sehr schwer gegen ihn.

    #689265
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    NUN JA..

    UPs caps lock taste. also, ich bin der überzeugung, dass ein miguel indurain bei den aktuellen dopingpraktiken, die taube auf dem dach und nicht der spatz in der hand wäre, bei der tour de france. ausser, die höhenprofile der bergetappen werden max. bei 400 hm angesetzt. das selbe gilt für ullrich. den besten fleischmix. ; berg/chrono hat“te“ für das ventil nach wie vor lance armstrong ..generation 90-10 gt-fahrer versteht sich. vielleicht gefolgt von contador ..rominger, klöden und menchov.


    102

    #689266
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20746
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Mmh, ganz ok eigentlich.

    Keine Bonifikationen wieder, dementsprechend die Etappen.

    1. Etappe: 2 Km a 5% zum Schluss
    2. MZF
    3. Sprint
    4. Mur de Bretagne, nach ihren Profile 10% + 4%.
    5. Sprint (aber evtl Windkanten?)
    6. Sowas wie Tropea? Der letzte Km flach, vorher 2 Km hoch, der 90 Höhenmeter in 2 Km.
    7. Sprint

    Also nur 3 Sprints in der ersten Woche, mit dem MZF und Mur de Bretagne sollte gelb auch 2 mal wechseln, gar nicht mal schlecht gemacht. Ganz gute erste Woche eigentlich.

    8 Superbesse: Na ja, gefällt dem KV mittelmässig, aber passt hier gut.
    9 St Flour: Die Idee gefällt dem KV, Umsetzung weniger. Hügelig, aber alles am Anfang dann am Schluss einfacher. Dafür der letzte Km wieder berghoch, 7,5%. Lieber das Ziel flach, dafür das Gehügel bis kurz vor dem Ziel.
    10 Hügelig, aber wohl doch ein Sprint möglich.
    11 Sprint
    12 Luz Ardiden, Superetappe.
    13 Lourdes: Fluchteappe mit dem Aubisque..
    14 Plateau de Beille: Ok, ist halt alles vorher für nichts irgendwie, resp. für wenig, trotzdem ok.

    Auch die 2 Woche eigentlich gut, Erste Abstände in Superbesse, minim grössere als in der ersten Woche, St Flour in der Form nicht überzeugend aber ok. 2 Sprints wohl, dann 3 Tage Pyrenäen, mit der von Prudhomme geliebten komischen Fluchtetappe.. Luz Etappe superb.

    15 Sprint
    16 Gap, Flucht. Eigentlich hätte man hier sogar fast noch einen sprint einbauen können, einfach dne Col de Manse auslassen.
    17 Pinerolo, Ende wie Giro 09 oder? Kann wie der Giro 09 also interessant werden. Aber auch langweilig weils die Tour ist und die Alpen ja erst anfangen.
    18 GALIBIER! AGNEL! IZOARD! GEILOMAT. EH? Agnel-Izoard-Galibier.. was für ein Mist… Agnel-Izoard gut, dann Lautaret und die letzten 8 Km steil. Da kann irgendwie vor dem Lautaret gar nichts passieren.. also die letzten 8 Km entscheiden alles.
    19: Alpe d’Huez, kurz und heftig… Télégraphe-Galibier, dann Alpe. sonst sozusagen nichts.. man hätte natürlich den Galibier lieber am Tag vorher von Norden erobert… Ok, Alpe d’Huez immer relativ interessant, weiss zwar nicht warum…
    20 ZF, das hügelige Ding da.
    21 Paris

    Auch ok. Prudhomme macht sich. Kombi 17-18 überzeugt den KV nicht ganz, irgendwie nicht unähnlich, man kann zwar theoretisch früh was versuchen, praktisch ist das aber relativ hoffnungslos, also alles auf die letzten Km, Pramartino und Galibier. Eben, lieber den Galibier von Norden, halt Sestriere wieder rauf, Mont Cenis, dann Tel-Gal. So… ok, Pinerolo die Casarflucht, Galibier wollen die bigs.

    Insgesamt nur 1 ZF, der KV weiss selbst nicht ob er das gut findet. Eigentlich nicht wirklich.. oder doch? Warum nicht zwischen Pyrenäen und Alpen noch ein 30 Km ZF? Die Berge sind ja da. 5 richtige Bergetappen, 4 davon Bergankünfte, dazu Superbesse. Das ZF dann auch noch hügelig, da hätte man noch 30 Km dazugeben können. Aber trotzdem, gut insgesamt. Sprints, 7-8 wohl, dieses Tropeadings machbar, denkt der KV. 3 Mauerankünfte, 1, 4 und St Flour, eben 5 Bergetappen, Superbesse, dann noch die programmierten Fluchtetappen, Aubisque, Gap, ZF und MZF. Guter Kurs.


    Leitplanke

    #689267
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    nächstes Jahr will ich wieder den Joux-Plane sehen!


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #689268
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    sieht mir verdammt cavendish feindlich aus die erste woche.
    eine zusätzliche richtige flachetappe mit 50HM gesamt hätte nicht geschadet. dafür den tropea verschnitt weg.
    aloe vera zu beginn und dann mauer von britannien reicht vollkommen. aber zumindest 3-4 cavendish heul etappen solltens eigentlich schon sein.


Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 31)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.