Tour de France 2016 – Vorschau

Home Foren Tour de France Tour de France 2016 – Vorschau

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #569260
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Fangen wir mal mit der Vorschau an. Zum Kurs im anderen Thread schon was gesagt. Die endgültigen Profile bestätigen den guten Eindruck vom Kurs. Mal sehen wie sich die schweren Pyrenäen gleich nach der ersten Woche auf den Rennverlauf auswirken.

    Die Teams:

    AG2R: Bardet der klare Leader. Form ist gut, dazu auch angriffslustig bei der Dauphiné. Nehme an bei der Besetzung reicht es nicht ganz für das Podium, aber dahinter im Kampf 4-7 sollte er schon mitreden. Je nachdem ob der eine oder andere Favorit sich rauskegelt, kann er im Idealfall richtig Podium schielen. Pozzovivo auch mal hier, Giro alles andere als überzeugend. Danach nichts gefahren, mal sehen wie ihm das bekommt. In Topform fährt er um die hintere Top-10, sonst so 5-10 Plätze dahinter. Sollte hier auch mal was probieren in Richtung Etappensieg. Vuillermoz für Hügel-Ankünfte ein Kandidat. Sonst auch potentieller Flüchtling. Im GK halt so wie alle AG2Rler, aber das eher weniger interessant. Bakelants ein ähnlicher Fahrertyp, der evtl. auch probiert Richtung Top-15 zu schauen. Aber Etappen sollten der Fokus sein. Dann noch Erfahrung mit Gautier und Cherel. 2 Fahrer kommen noch dazu. Gutes Team, das hier nicht ohne Etappensieg rausgehen sollte.

    Astana: Aru der Leader. Hat sich arg zurückgehalten bislang. Dauphiné-Etappe, sonst aber auch nur am Gondeln. Also alles etwas rätselhaft. Form wird schon gut sein, aber unklar ob das dann für das Podium oder gar mehr reicht. Nibali wohl nur Helfer und Olympia-Vorbereiter. Wäre natürlich wetttechnisch fein wenn er auch durchfährt und evtl. Punkte macht. Glaube ich aber nicht. Sehr gutes Berg-Team mit Fuglsang, Kangert, Rosa, Cataldo, Tiralongo. Grivko und Lutsenko dann hier die Nr. 8 und 9. Wären in anderen Teams ja fast Starhelfer… Also können da eigentlich alles mit kontrollieren, hängt aber vor allem dann an Arus Form!

    BMC: TJ + Porte jetzt das Leader-Duo hier. Mal sehen wie das zusammenpasst. Da unser Starpotential bislang bei jeder GT sich irgendwie aus dem Rennen geworfen hat, bin ich von ihm weniger überzeugt. Also TJ der Leader. Podium wird nix, dahinter in der Gruppe 4-7. Porte dann dahinter, oder mal wieder ganz raus aus dem GK. Dazu noch Caruso als guter Berghelfer, der je nach Konstellation vielleicht selbst 14. werden darf. Van Avermaet für Etappen, der Rest hilft so gut er kann. Schon auch ein gutes Team gerade mit der Doppelspitze.

    Bora: Buchmann der Kapitän? Gefällt ja durchaus, aber die Frage ist wofür das dann hier reicht. Top-20? Wäre durchaus beachtenswert. Barta bringt immer ganz gute Fluchten. Vorbereitung über Aserbaidschan und Slowenien. Könnte dann hier einen „Leistungsschock“ kriegen, wenn er vorher nur viertklassige Rennen fährt. Der Rest sollte und muss auch sein Heil in der Offensive suchen. Machen sie ja auch sonst. Benedetti, Bennett und Konrad mit einigen OK-Resultaten. Konrad 5. im Trentino sogar! Aber alles keine Erfolgsgarantie hier. Wird nicht einfach hier zum Erfolg zu kommen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #746281
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Der Kurs wird ja fast unisono über den Klee gelobt dieses Mal. Angeblich ein neuer Rekord in Höhenmetern (genaue Zahlen suchte ich aber bisher vergeblich). Aber dass das hinkommen könnte mit dem Höhenmeterrekord, sieht man ja an den Profilen. Ich kann mich an keine Tour erinnern mit so vielen Anstiegen. Das schönste, finde ich, ist die Vielzahl von Mehrpässestrecken. Mit Quintana, Froome und Contador messen sich zudem noch die drei aktuell mit Abstand besten Bergfahrer. Quintana für mich der Favorit unter den Favoriten.

    #746282
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV will auch!

    Ag2r: Bardet Kapitän, klar. Starkes Berghelferteam dahinter, die Frage nur ob er das braucht. Pozzovivo zwar am kriseln. Aber kann am Berg gut sein. Bakelants eh gut, Cherel, Gautier und Vuillermoz auch. Gougeard der Flachheld der da wohl Bardet mitbeschützen soll, falls der mal im Flachen hinten ist. Fluchten in der ersten Woche wohl eh eher sinnlos. Und Dumoulin der in die Top 20 sprinten darf, später flüchten. Bardet… war nach KV mal aussichtsreicher als Pinot langfristig, unterdessen nicht mehr unbedingt. Podest wird natürlich schwer, Ziel muss aber sein dieses Jahr im GK zu bleiben und die Top 5 zu knacken. Wird nach KV auch 5-8. Etappen… Der KV befürchtet 0 für das Team.

    Astana:
    Aru Leader, klar. Nibali… .der KV wird irgendwann in der ersten Woche sicher behaupten: mmmh, der sieht gut aus, der schlägt den Aru und kämpft mindestens ums Podest! Aber den KV muss man manchmal ignorieren, Nibali will Olympia, nicht nach dem Giro an der Tour gegen Frischlinge wie Quintana, Froome etc kämpfen. Wird also wohl Aru helfen und versuchen selbst eine Etappe zu holen. Aru… Ziel Podest, der KV sagt nein, aber der unterschätzt den blöden Aru ja auch immer. Nur am Anfang nicht, wie Teilnehmer der Forumswette wissen sollten. Podest… evtl. doch? Nach KV eher in Bardetregionen, aber eben. Helfer Nibali, Fuglsang, Rosa, Kangert und Tiralongo die wichtigsten am Berg. 2 davon gehören Nibali… Gespannt wie immer auf Rosa. Falls Nibali früh aus dem GK ist könnte Rosa noch so halb drinnen bleiben? Dazu noch LL Sanchez, Grivko und Lutsenko der wohl Etappen jagen darf wenn sonst nie jemand was gewinnt. LL auch. Starkes Team, wenn der Leader, Aru, stark genug ist, dann kann das sehr nützlich werden.

    BMC: Porte+Van Garderen. Der KV glaubt an Starpotential, der wird im GK bleiben. Wenig ZF hilft ihm nicht, das gleiche für TJ. Aber Porte hinter den 3 grossen die nr 4 erstmal. TJ dahinter. Berghelfer Caruso auch dabei, also 3 die die Berge hochkommen, sensationell für BMC. Greg Etappenjäger. Die Frage ob er wieder voll da ist. Sonst halt die gewohnten BMC Helfer, flach stark, Berg zweifelhaft, Moinard teilweise ok, aber mit Caruso braucht’s das nicht. Mehr als Caruso brauchen die 2 Leader erstmal eh nicht, falls dann einer um den Sieg kämpft hat er ja mit dem anderen dann einen sehr starken Helfer.

    Ok, mal die 3.


    Leitplanke

    #746283
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Etixx

    Kittel mit Zug, Dazu Alaphilippe und Däneler M. mit Freiheiten wohl. Kittel erstmal Favorit bei den Sprints, darum fast alle für ihn auch klar. Alaphilippe dann… Etappenjäger GK Test? Obwohl der KV den langfristig ja eigentlich eher bei den Klassikern sieht Keine Ahnung was das dieses Jahr wird. Däneler Martin im GK… Mal sehen, Top 5 nicht, Top 10 wenn’s gut geht, Eher 10-20 aber findet der KV. Wird auch nicht voll GKlen wollen, eine Etappe wichtiger dazu muss er im Notfall auch mal für Kittel arbeiten, Flaschen holen oder was auch immer. Mit Kittel sollte es jedenfalls Etappensiege geben, ob dann die 2 anderen auch noch welche holen unklar.

    FdJ: Wie gesagt alles für Pinot. Reichenbach+Morabito die besten Berghelfer, was jetzt nicht wirklich das Nonplusultra ist. Klassiker/Fluchtfraktion wieder besser vertreten, Roy-Roux-Vichot-Ladagnous, aber werden diesmal alles einfach Pinothelfer. Wirklich alles auf den. Ziel wohl das Podest, warum auch nicht. Der KV sieht ihn aber erstmal ungefähr dort wo Bardet ist. 5-8. Oder doch leicht stärker, ZF. Dafür kann er sicher immer noch nicht so gut runter wie Bardet. 5-8 passt schon.

    IAM: Frank Leader, Coppel Coppel. Pantano dann Pantano. Frank… der KV hätte ihm das letztes Jahr nicht zugetraut, dieses Jahr also auch nicht, kommt nicht in die Top 10. Pantano auch nicht, aber der gefällt wirklich von Jahr zu Jahr besser, Top 30 für ihn, aber mit Chancen auf eine Etappe durch eine Flucht. Auch die beste Chance für IAM.

    Lampre: Rui Costa Leader. Etappen oder GK? TdS ja für seine Verhältnisse enttäuschend, evtl mal Form etwas später, in der Hoffnung ohne Stürze durchzukommen und in die Top 10 zu fahren. Eigentlich traut ihm dass der KV ja immer noch zu. Angekündigt aber mal Etappen. Dann Meintjes alleiniger Leader. Aber irgendwie denkt der KV wird nichts mit Top 10, eher Top 15. Dann Polanc, der wird doch langsam besser, immerhin 15. der TdS. Hier dann falls jemand einen Helfer braucht brauchbar. Pibernik der 2. Slovene, der KV meinte ein Talent, aber die REsultate zeigen da gar nichts…Grmay als Exot der manchmal ganz ok klettern kann, aber nicht auf diesem Niveau. Cimolai für die Sprints, 0 Siege, aber kann sich platzieren. Arashiro, bis jetzt gar nichts diese Saison. Vor ein paar Jahren sah der nach KV nach einem möglichen Etappensieger durch Flucht aus, jetzt gar nicht mehr. Etappen… mit Rui Costa hat man ja schon einen der Etappen holen kann, wenn er aus dem GK sein sollte. Sonst wohl schwer.

    Lotto Soudal: Aehnlich wie Etixx, GREIPEL. Mit Freiheiten wohl nur Galopper Tony. Risiko dass er wie letztes Jahr ewig im GK bleibt und so keine Freiheiten kriegt. Der Rest, eben, alles für Greipel. Roelandts, HEnderson, Debusschere, soll das ein 4 Mann Zug geben? Einen Sieg sollte Greipel schon holen, also alles ok.

    Movistar:
    Quintana. Für den KV dieses Jahr der Topfavorit. Valverde Starhelfer. Dani Superstar Moreno der nächste. Dahinter dann die Izagirres, Anacona, Jesus Herrada, die alle auch klettern können. Dazu Oliveira, Giesenzeitfahrer der auch manchmal klettern kann (falls das der war..) und zum Abschluss der neue Star des Teams, Erviti. Sensationelle Leistung im Norden. Darf hier also als Flachstar brillieren. Castroviejo fehlt dem KV etwas, aber dieses Jahr ganz wenig gefahren bisher. War verletzt? TdS nach fast 4 Monaten Pause. Dowsett auch erwartet, mehr Flach schadet bei Movistar ja nicht. Wenn Quintana sowas passiert wie Valverde 13 wäre jeder Flachstar nützlich gewesen. Und auf einen Izagirre oder Herrada hätte man auch verzichten können. So wird’s halt nur ein starkes Bergteam.

    Pause


    Leitplanke

    #746284
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Sky: Froome. Beim Dauphiné dann mal gezeigt, dass er auch noch da ist. Damit natürlich voll im Favoritenkreis. Aber restlos überzeugend war es nicht. Sehe ihn im Moment an Nr. 2. Aber mit Siegchancen. Team ist gut natürlich, Thomas, Henao, Landa, Nieve, Poels… Könnten alle auch selbst leadern. Form haben sie auch alle unter Beweis gestellt. Einzig Thomas in der Schweiz leicht enttäuschend. Stannard und Rowe noch fürs Flache, Kiryienka für besondere Momente. Also alles für Froome hier natürlich!

    Movistar: Quintana Topfavorit. Aber kein haushoher. Vorbereitung bedächtig, aber wenn er mal gefahren ist, auch immer gut. Hat mit Valverde einen sehr edlen Helfer dabei. Ein wenig natürlich die Frage wie der nach dem Giro hier so in Form ist. Aber erwarte trotz Giro einen sehr guten Valverde, der vielleicht selbst so um Platz 5 fährt. Team auch gut, von den Namen her vielleicht schwächer als Sky und Astana, aber verstecken braucht man sich mit den Izagirres, Anacona, Moreno und Jesus Herrada ja auch nicht.

    Tinkoff: Contador + Sagan hier wieder die Konstellation. Contador scheint halt einfach ein kleines Stück hinter Quintana/Froome. Auch schon ganz schön in die Jahre gekommen. 33! (hätte jetzt drei Jahre jünger geschätzt). Also ganz viele Chancen kriegt er nicht mehr, braucht aber für den Sieg wohl ein paar glückliche Konstellationen. Helfer OK, Kreuziger unauffällig mittlerweile, aber als Helfer dann doch meist gut. Majka nach dem Giro wird man sehen, Kiserlovski unterdessen ja ziemlich mau unterwegs. Aber solange Contador hier nicht in Gelb fährt, braucht er eh kein Über-Team. Sagan kriegt natürlich alle Freiheiten für seine Etappen und Grün. Mit den Etappen ja aber hier meist glücklos…. Grün dafür ein Selbstläufer.

    Lotto NL: Kelderman! Bei den Jünglingen wird er jetzt hinter Yates gewettet? Kommt er zu schlecht, oder Yates zu gut weg? Sollte natürlich jetzt hier mal liefern, aber bin eigentlich ganz optimistisch. Also so 6-10 muss das Ziel sein. Rest nicht so spannend. Groenewegen zum Lernen, hier wohl noch chancenlos. Kein Gesink… Katastrophal für die Forumswette – muss er jetzt die Vuelta gewinnen!

    Trek: Mollema auch in der Riesengruppe, die um die Plätze 6-10 kämpfen wird. Auch er sollte sich hier behaupten können. Die letzten 3 Jahre immer in dem Bereich. Das ist das was er kann. Dauphiné allerdings schwach, daher ein kleines Fragezeichen. Sonst dürfen die Altstars hier ran. Der ewige Zubeldia endgültig überm Zenit, Cancellara auf Abschiedstour. Irizar, Rast und Schleck senken auch nicht unbedingt den Altersdurchschnitt…

    IAM: Frank und Pantano eine gute Doppelspitze. Frank bei der TdS krank, hoffe er hat sich erholt. Dann sollte er eine solide Tour fahren. Letztes Jahr über seinem Niveau, aber so 10-12 kann er mit seiner Konstanz dann schon schaffen. Pantano bei der TdS sehr gut, Top-15 auch drin. Enger für die Sprints, aber hier auch erstmal zum Lernen. Elmiger und Coppel für die Gruppen. Gab schon schlechtere IAM-Teams.

    Cannondale: Rolland auch in der 6-10 Gruppe. Aber mit anderer Fahrweise. Also offensiv hoffentlich. Kann auch jederzeit eine Etapppe holen. Auf Craddock bin ich gespannt, im GK sicher noch keine größeren Ziele, aber traue dem zu einige gute Etappen zu fahren. Rest nicht so spannend.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #746285
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Grr, jetzt ist das auf Procyclingstats nicht mehr alphabetisch sondern nach Startnummern……

    Sky: Froome Leader, einer der Favoriten aber weniger ZF, dazu nach KV nicht so überzeugend wie auch schon bis jetzt. Also nur nr 2. Team gut, Poels. Nämlich. Beim Rest muss man Fragezeichen hinstellen. Henao wieder mal kurz gesperrt, Motivation beim Training da halt automatisch runter. Landa+Nieve vom Giro. Thomas TdS nicht auf dem Niveau von 2015. Garantiert sind da die Topleistungen nicht. Aber sollten schon kommen. Was ist mit König, der fehlt hier eindeutig? Krank? Verletzt?

    Tinkoff:

    Contador Leader, nr 3 hier erstmal. Kiserlovski kriselt etwas, Kreuziger schon länger, Majka nach dem Giro. Team könnte sich als relativ schwach herausstellen. Nicht dass Sagan ein stärkeres hätte… aber der muss für die Siege sorgen. Sonst dann Contador höchstpersönlich.

    Team Lotto Jumbo.

    Gesink nach TdS Sturz out. Nervt, der wäre in der Bardet/Pinotgruppe gewesen. So halt Kelderman… nach der TdS nicht voll überzeugt, der stagniert sich auch durchs leben bisher, holt mal gelb, das ist’s jetzt, dann doch wieder nicht. Der KV denkt werden keine Top 10. Sprint dann dieser Groenewegen den der KV gar nicht kennt. Team aber insgesamt nicht beeindruckend. Sepli noch da, der kann ja nicht nur den Norden fahren.

    Trek:

    Mollema: Er hingegen sollte seine Leistung bringen. Top 10. Furzschleck auch noch da. Unterdessen uralt der gute Doper, 36. Kann aber auf Etappe fahren, falls er im GK weit genug hinten ist, also nicht auf top 15 fahren will oder so. Flucht… Zubeldia fährt anonym in die Top 25. Cancellara immer noch auf Abschiedstournée, will dann in Bern gewinnen. Hoffentlich klappt’s nicht. Team für Mollema aber ganz ok, Stetina auch dabei.

    Cannondale:

    War auch schon mal stärker…Der KV sieht hier keinen Talansky. Oder fährt der sonstwo? Dabei schien der in der CH endlich im kommen zu sein. Komisch. Warum? Also Rolland fürs GK. Ist ein Kämpfer, kann in die Top 10, aber mehr wird halt doch schwer. Der Rest des Teams…. irgendwie nichts. Koren ist ja gut, aber hier schon fast letzter Helfer für Rolland? Craddock soll gut sein, hat das bisher aber nie wirklich gezeigt. Navardauskas dieses Jahr nicht viel. Slagter Etappenjäger, gibt halt bessere. Der KV ist alles andere als beeindruckt. Und wo ist der verdammte Talansky???

    Dimension Data:

    Cav hat seinen Zug, Renshaw etc. Dazu EBH, falls Cav weiterhin langsam schlechter wird. (Dazu Bahnlympia) Team eigentlich stark. Cav für Etappen, EBH für Etappen, Cummings für Etappen, Pauwels ebenso, vielleicht was GC artiges wie letztes Jahr auch noch. Viel Kwalität da. Berhane und Teklehaimanot werden eher nichts, Berhane enttäuscht ja schon immer etwas. TdS mal 18. jetzt, das geht, aber TdF wird er dann wieder 55. wenn’s gut kommt. Im Prinzip sollte man als TEam aber schon Etappen holen.

    Pause


    Leitplanke

    #746286
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Giant:

    Barguil GK, Degenkolb Etappen. Die Frage wie gut Degenkolb zurück ist. Barguil…. ZF kann er immer noch nicht, aber ja wenig da, kein Problem. Am Berg erstmal hinter Pinot und Bardet, kann sich aber ändern. Der Barguil ist schon gut. Top 10 das Ziel. Helfer Preidler, der hat aber den Giro hinter sich, TdS auch? Dumoulin dann. Nicht viel, braucht er aber auch nicht. Geschke fast vergessen. Der KV immer noch Fan. Degenkolb… der KV denkt gibt keine Etappe. Aber unterschätzt den regelmässig, darum mal sehen. Rest… eben Geschke im Mittelgebirge oder über Fluchten auch im Hochgebirge, Dumoulin fürs Zeitfahren.

    Bora:

    Buchmann und Konrad, kein Nerz. Richtig. Aber was ist mit Nerz los? Letztes Jahr mies, krank sei er gewesen meinte dann hier einer, dann ok. Aber 2016? Auch nichts. Schade, vorher bei Liquigas und BMC ja gut, als Leader mal Richtung Top 10 schien möglich, jetzt gar nichts mehr. Also Buchmann zum zweiten und Konrad ein Jahr zu spät jetzt auch dabei. Buchmann nicht zwingend besser als der Oesterreicher. Ziel dieses Jahr für beide: Entweder einigermassen im GK bleiben, halt so um Platz 20, oder sich mal in einer Flucht zeigen und um die Etappe mitkämpfen. Sprint, Bennett, ist ja ganz ok, sollte auch mehr zeigen als letztes Jahr. Siege nein, mal top 10 muss es schon werden. Barta, Huzarski und evtl Benedetti dann flüchtend. Gar nicht so schlecht das Team.

    Katusha:
    Purito…. superber Kurs für ihn eigentlich. Aber er wohl auch einer mit Olympiaideen, wird eher was wie letztes Jahr befürchtet der KV. Also Kristoff der wahre Leader. War 2015 im Frühling stärker, evtl dafür im Sommer in Frankreich? Jürgli auch dabei, kann nichts mehr, Zakarin in Frankreich, ayayay, so wie der nonstop stürzt direkt gefährlich so einen bei der Tour dabei zu haben. Nach dem Giro aber nach KV nicht viel zu erwarten. Also, Purito gondelt, Kristoff kann eine Etappe holen.

    Direct Energie:
    Kein GK Fahrer mehr, dafür mit Coquard den besten Franzosensprinter. Da ja Démare und Bouhanni passen. Sicard-Jeandesboz die 2 Pseudogkler, Voeckler greift an, Chavanel der auch nicht mehr viel kann auch. Und Coquard sprintet. Nichts unglaublich tolles also

    Cofidis:

    Kein Bouhanni, der boxt lieber. Damit wieder mal absolutes Wurstteam. Etappen=0. GK Navarro mit Fluchten und Jeannesson auch etwa ähnlich gut. Wird auch kein Top 10 geben. 15 vielleicht, je nach Fluchten.

    Orica:

    Gerrans Albasini, Impey können alle aus Fluchten gewinnen. Plaza seit letztem Jahr auch. Matthews der Sprinter, im MS aber nicht gut genug, ohne Kittel etc dann mit Chancen. Aber gegen Kristoff, Sagan, Degenkolb auch nicht riesige. GK … Yates? Soll der dieses Jahr jetzt darauf fahren? Wäre sinnvoll und interessant. Weiss zwar nach KV Barguil besser, aber kann’s versuchen. Und sonst die Top 10/15 anvisieren.

    Fortuneo:

    Mal sehen ob Sepulveda jetzt weiss dass er nicht in Autos sitzen darf…. sonst… nicht toll, aber nicht schlechter als Cofidis. Butter Sörensen jetzt da, schon eine Weile eher mies, aber evtl lebt er ja nochmal auf. Vachon. Dann Wurstsprinter, Fonseca, Mclay. Und Delaplace darf in Hoffnungslosfluchten. Etappe keine, aber Sepulveda könnte, sollte eigentlich, im GK jetzt mal die Top 20 knacken. Und mehr versuchen.

    GK nochmal:

    1. Reihe: Quintana-Froome-Contador, in dieser Reihenfolg
    2. Reihe: Porte-Aru
    3. Reihe: Pinot-Bardet-TJ
    4. Reihe: all die Mollemas etc.


    Leitplanke

    #746287
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Dimension Data: Team Cav hauptsächlich. Aber mittlerweile eben doch klar hinter Kittel und Greipel. Etappe kann er trotzdem jederzeit holen, aber Seriensiege sicher nicht. EBH gefiel im Frühjahr, kann vielleicht auch mal wieder was reißen auf einzelnen Etappen. Pauwels für das GK? Nach den Vorbereitungsergebnissen nicht, aber war letztes Jahr sogar noch mieser. Dann über die Offensive ins GK gekämpft. Sollte wieder der Plan sein. Also Offensive sowieso, GK dann als Option. Cummings als Etappenjäger auch noch gut. Also sollten schon nicht leer ausgehen.

    Giant: Barguil! TdS sehr vielversprechend. Top-10 traue ich ihm allemal zu. Also auch in der Mollema-Gruppe (6-10). Degenkolb sprintet mit, wenn man die Flachsprinter mal loswird, kann es auch ne Etappe werden, aber dürfte schwer werden. Tom Dumoulin eher nur als Olympia-Vorbereiter. Vielleicht das Zeitfahren auch im Visier, GK eher nicht.

    FDJ: Pinot auch mit sehr guter Saison. Kleines Fragezeichen nach der Dauphiné, aber spricht vieles dafür, dass er einfach nicht voll gefahren ist. 4-7 sollte er anpeilen. Je nach Konstellation dann Minimalchancen auf das Podium (man sieht ja gleich am ersten Tag was passieren kann mit Stürzen). Rest wie immer. Fluchten. Vichot sollte irgendwann mal ne Etappe gewinnen.

    Katusha: Rodzie hier wohl nicht für das GK. Etappen/Erbsen? Zakarin auch da. Unklar wie da die Form ist nach dem Giro-Sturz. Kristoff in den reinen Sprints zu langsam, muss auch auf eine Selektion hoffen. Jürgli gondelt nur noch rum. Also mittelmäßiges Team hier. Namen sind gut, Erfolgsaussichten so naja.

    Lampre: Meintjes hier auch in der 6-10-Gruppe. Gefiel zuletzt durchaus. Hier alle Freiheiten. Costa für Etappen, evtl. probiert er dann auch was in Richtung Top-10? Mit der einen oder anderen Flucht kann er das, aber eher nicht. Polanc glaubt der KV noch? Lass ich mich überraschen. Cimolai für Sprintplatzierungen 7-10.

    Lotto: Greipel für die Sprints. Sollte nicht leer ausgehen. Gallopin für Etappen, auch da immer mit Chancen.

    Direct Energie: Voeckler für die Offensive, aber unterdessen ja eher erfolglos. Im GK schwierig. Jeandesboz oder Sicard können wenn mal alles passt in die Top-20 fahren. Aber eher nicht. Chavanel für die Etappenjagd, wird nicht jünger. Coquard zwar gut, aber dürfte hier nicht zum Etappensieg reichen. Aber schon OK als Franzosen-Team hier.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #746288
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Etixx: Kittel mit Zug. Heute knapp geschlagen, aber sollte hier schon seine 2-4 Etappen holen. Dan Martin und Alaphilippe dann mit Freiheiten. Bei Dan klappt es ja mit dem GK eigentlich nie, also Etappenjagd, z.B. morgen könnte ja schon was für ihn sein. Für Alaphilippe gilt Ähnliches. Stark zuletzt, evtl. probiert er mal was aufs GK, aber eher nicht.

    Cofidis: Noldi für das GK? Saison OK, vielleicht hat er ja mal wieder ein Jahr in dem es so um Platz 15 geht. Navarro beim Dauphiné ganz OK, wird nicht jünger. Eher dann für Bergfluchten und Etappenjagd. Kann mal klappen, eher nicht. Im GK 15-20.

    Orica: Yates als GK-Fahrer. Adam leider, Simon darf ja nicht fahren im Moment. Dauphiné gut. Mal was Richtung Top-15 hier probieren? Kann klappen, bin aber nicht so ganz überzeugt. Auch jemand, der dann in der 2.Hälfte einbrechen kann. Gerrans, Albasini und Matthews als Etappenjäger nicht chancenlos.

    Fortuneo: Sepulveda als GK-Fahrer. Route du Sud OK. Top-15 wenn es gut läuft. Der Rest muss halt versuchen in jede Gruppe zu kommen. Brice Feillu hatte eigentlich nur zwei gute Jahre. Gewann mal in Arcalis und 2014 sogar im GK recht ordentlich. Spricht aber nicht viel dafür, dass es 2016 gut läuft. Vachon aus Gruppen mit den besten Chancen.

    Fazit: Über die Favoriten herrscht hier ziemlich Einigkeit. Also Quintana, Froome, Contador in der Reihenfolge.

    Aber in den letzten Jahren gab es immer Überraschungen durch Stürze oder unerwartete Schwächen. Bardet, Pinot, TJ, Aru in der Lauerstellung dahinter. Müssen zur Stelle sein, wenn die Top-3 patzen. Dann zig Fahrer, die nicht gewinnen werden, aber eben einfach Mollemas sind.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.