Tour de Suisse 2010

Home Foren Aktuelle Rennen Tour de Suisse 2010

Ansicht von 24 Beiträgen - 101 bis 124 (von insgesamt 124)
  • Autor
    Beiträge
  • #669276
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Schade für Tony Martin. Ich dachte eigentlich er fährt das locker nach Hause.

    Jetzt tippe ich eher auf Uran als auf Gesink. Uran müsste der deutlich bessere Zeitfahrer sein. Gut dass es von beiden mal wieder ein richtig starkes Ergebnis gab.

    Aber was war los mit Cancellara, dem großen innerschweizer Superhelden? Neulich noch am Berg und Hügel mit und ohne Kopfsteinpflaster mit und ohne Windschatten die gesamte Weltelite düpiert und jetzt bekommt er 22:51 aufgedrückt?

    #669277
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    dem haben sie gezwungener maßen den motor abmontieren müssen.


    #669278
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Wie lange geht dieses Rennen denn noch? :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #669279
    ReinscHeisst
    • Beiträge: 3089
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Burghardt schon wieder gewinnen!

    oder war das ne Wiederholung von gestern? ?(

    wird Zeit das die Tour beginnt! :D


    #669280
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    he he..

    ihr könnt mich mal !

    was sagte noch das ventil ; der kanarienvogel ist von allen guten geistern verlassen. cancellara war schwergewichtig auf die klassiker im norden fixiert. unmöglich dass der den albula überstehen würde. he he ..ich habe den kv voll ins leere laufen lassen. gab dem berner auch 5 sterne, um von armstrong abzulenken. hätten die ventile wie irre predigen können, so der kanarienvogel noch drei oder viermal editiert. so für das fiesetil 4 sternchen, für den kv einen nuller. war alles reine taktik die voll aufgegangen ist. und den 5er armstrong tauschte ich dafür liebend gerne gegen den 4er. he he — mir gids öppis. wir können das tippspiel tatsächlich noch gewinnen. und du watson sei einfach mal still !

    :D


    102

    #669281
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Als ob der KV irgendwas geändert hätte weil das Ventil lafert….. pff, Berner sind nicht wie Innerschweizer…

    Und mmh, die Schlappe hier, gegen den Pytti musst dann du ausbaden… Juli und September? hihihihi


    Leitplanke

    #669282
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    die wetten ..hatte ich schon ganz vergessen. :D :rolleyes: :(

    bin ja schon still.

    40e9aaef-2361-4eeb-bc8b-d3f994289536_detail.jpg

    für was braucht jucker zwei kugelschreiber ? :D

    gesink oder armstrong ? cancellara oder martin ?

    wird das medizinische monstrum von rabobank den holländer nicht speziell präparieren, hat er auf diesen 27 km keine chance gegen armstrong. da kann er noch so alles geben, gesink ist und bleibt eine zwei nummer kleinere chronogestalt als der amerikanische trottel ( muss bisschen anti-länce-stoff reinbringen :D ). sicher, lance armstrong verfügt nicht mehr über den hubraum und über diese absolute dominanz in der diziplin gegen die uhr. aber es wird ihm heute trotzdem reichen den sack nachhause zufahren.

    dass aber martin cancellara ernsthaft den sieg streitig machen kann, bezweifle ich, trotz der klasse des deutschen..


    102

    #669283
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    HOffen wir mal Armstrong gewinnt nicht…

    Wenn er gewinnt darf man dann nämlich wie 09 den Kurs nicht kritisieren, weil das ist dann ja eine direkte Beleidigung an Läns… und wie wir alle wissen war das der direkte Vorgänger Fäbus wenn’s um die Liebe des Ventil geht..

    Schlimme TdS, ganz schlimm, schlecht. Nicht aushaltbar, so ein Scheisskurs. Klar, gegen die WM immer schwer, aber wenn man’s nicht mal versucht. Schaut überhaupt jemand zu?


    Leitplanke

    #669284
    Doktor_Watson
    • Beiträge: 1696
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Cancellara ohrfigt heute sein Heimrundstreckenrennen. :D


    Wir sehen uns in Wladiwostok?

    #669285
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Martin gewinnt.
    Ach nein, LA hat sich im ersten Teil natürlich zürückgehalten.

    #669286
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    F.Schleck also noch Gesamtsieger. Tipptechnisch wäre Gesink ja der Worst Case geworden. Irgendwie ganz in der Startliste übersehen.

    Cancellara verliert ein TdS-Zeitfahren gegen Martin. Komisch komisch!

    Armstrong mit gutem ZF. Habe nicht verstanden warum er nach der Ausgangsposition ein Favorit auf den Gesamtsieg sein sollte. Seit seinem Comeback nicht mehr der Top-Zeitfahrer der er früher mal war. Am Ende ja sogar Zweiter!

    Gesamtwertung:

    Schleck
    Armstrong
    Fuglsang
    Morabito
    Gesink
    Martin
    Uran
    Klöden
    Rodriguez
    Leipheimer


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #669287
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Jaja
    Armstrong mit gutem ZF.

    Ein gutes ZF, wenn er hinter Leuten landet, die Fuglsang, Monfort oder Poels heißen? Bitte etwas mehr Respekt vor dem alten Mann!

    Schleck scheint dagegen endlich an seinen Zeitfahrfähigkeiten gearbeitet zu haben und ist inzwischen einigermaßen mittelmäßig.
    Von Uran hätte ich mehr erwartet; das gilt natürlich auch für Gesink.

    #669288
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    also die ventile haben sich alle etappen angeschaut. :D

    wieso komisch ? komisch finde ich eher das der deutsche im vorfeld der tour de suisse ankündigt das schlusszeitfahren zu gewinnen. tolle leistung von martin ohne wenn und aber, auch wenn cancellara über verspannungen im beckenbereich klagte. ich finde, dieser zweiter platz macht den berner sympathisch und das etappen-klassement würziger. mir geht es nämlich langsam auf den sack dass er die chronos so dominiert. :D

    armstrong schlicht weg mit einer miserablen leistung. alle 16 ventile schütteln den kopf. das war das schlechteste zeitfahren das ich je vom amerikaner gesehen habe. eine bloss mittelmässige performance hätte ihm locker den gesamtsieg eingebracht. aber das ? so ? das ventil vertraute tipptechnisch dem 7-fachen champion vollends. grrrrrrrrrrrrrrrrrr…

    armstrong mit einem guten zweiten schlussrang, unauffällig, auf sparflamme eingefahren. schleck sehe ich aber lieber auf dem ersten rang. sicher ein verdienter sieger der diese tds 2010 sehr aktiv mitgestaltet hat. und mit jabob fuglsang steht ein erfrischender name auf dem podium, fein ! gesinks zeit wird noch kommen, heute aber doch recht viel zeit verloren.
    morabito mit einer soliden leistung dieses jahr. sollte ihm vertrauen geben für seine zukunft. die neue schweizer rundfahrten-hoffnung ? :D


    102

    #669289
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Von mir aus auch solides ZF, aber schwach in keinem Fall.

    Seine ZF-Platzierungen seit dem Comeback:

    2009
    10. u. 14. California
    12. u. 52. Giro
    10. u. 16. Tour

    2010
    15. Criterium International
    5. Luxembourg
    44. u. 11. TdS

    Also eher einen Tick über dem Schnitt die heutige Leistung. Warum sollte er hier plötzlich ein Top-5-Zeitfahren hinlegen?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #669290
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ein mieser punkt.. :D

    A R M S T R O N G !! TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖT !

    plattfuss mit einem 4er. he he.. :P

    ohrfigt ? …was soll dann das wieder heissen ? geheimsprache ? akustische zeichensprache ? :D

    natürlich, schon sehr gewöhnungsbedürftig das neue strickmuster von armin meier. die rundfahrt besitzt so einen komplett neuen charakter. daumen hoch oder runter ? weiss nid. klar, die bergankunft-fetischisten bespucken die 10er aussabe. vielleicht sollte man so ein strecken-konzept auch eher in deutschland austragen. kann sein. mich persönlich, als ventil und giro-experte langweilen aber zu viele bergankünfte auf denen nichts gravierendes geschiet. dann doch lieber eine hügelige etappe mit einer knackigen zusatzschleife. am gescheitesten wäre eine königsetappe, ziel auf der ebene und eine etappe mit einer bergankunft. wenn es nur eine bergankunft gibt, wird es auch zu einem schlagabtausch kommen. bei 3 bergankünften ist meist alles so wischiwaschi. aber ok, das ventil ist nicht meier, genauso wie watson kein experte für e alles ist.


    102

    #669291
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 5013
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Morabito die positive Überraschung aus CH-Sicht. War ja schon vor Jahren zu beachten, dann aber zwischenzeitlich etwas abgetaucht. Mal sehen ob der auch mal bei einer GT was packt. Resultate wie Zaugg sollte man ihm aber schon zutrauen können.

    #669292
    Möve
    • Beiträge: 2766
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schleck kann ja doch Zeitfahren, vor allem bei Fränk überrascht mich das aber richtig. Hat der schonmal ne Rundfahrt gewonnen? Aber dass ein reiner Kletterer wie Schleck diese TdS gewinnt überrascht sehr sehr stark. Zumindest spannend dürfte es heute gewesen sein, habs mal wieder nicht gesehen.

    Saxo Bank! Starkes Teamergebnis


    Original von ReinscHeisst
    der klügere vogel hat recht!!!

    #669293
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Kein wenn und aber Tilian, das Konzept (Schweizer Flachlandtour die alle zu Tode langweilt) ist Scheisse. Noch scheissiger als anno dazumal, als Hugo Steinegger (oder wie hiess der) kam und den genialen Alpenparcours in Gstaad vorstellte. Ein tolle Etappe die die TdS prägen und entscheiden sollte. Ueber Pillon und Mosses. Gewonnen hat dann… Museeuw? Oder so… was der KV und jeder andere der nicht verblödet ist dem Hugo schon vorher hätte sagen können, ok, der KV glaubt er hat damals eher auf Zabel getippt.Das hier ist noch schlimmer. Warum? Dieser Steinegger hatte schlichtweg keine Ahnung, der glaubte wohl tatsächlich Pillon+Mosses sei eine harte Bergetappe, Armin Meier hingegen weiss was er tut. Und es ist eine Schande.

    Tour de Suisse. Ohne Berge sozusagen. Hügelig mit einer harten Zusatzrunde, Himmel, wie langweilig. Jeden Tag? Und immer das gleiche? Coupiert aber nicht hart, warum nicht mal eine Zusatzrunde über Gotthard Nufenen Furka oder so…

    Konzept? Ist keins da.

    Oh, doch doch, man lese die tollen News auf der TdS Seite.

    Quote:
    Armin Meier will dem bisherigen Prinzip treu bleiben

    Der Tour-Direktor Armin Meier unterstrich, man wolle auch weiterhin eine Rundfahrt nach modernen Gesichtspunkten durchführen. Das heisst im Klartext, dass die Etappen nicht zu lang sein sollen. Mit den nächstes Jahr vorgesehenen Zusatzrunden in Huttwil, Tägerschen und Schaffhausen soll zudem versucht werden, den Zuschauern ein zusätzliches Spektakel zu bieten. An den Ankünften zwischen 18.15 und 18.30 Uhr soll festgehalten werden, obwohl diese späten Zieleinfahrten bei den Fahrern und ihren Betreuern nicht unbedingt auf Gegenliebe stossen.

    Was für ein blödsinniger billiger idiotischer Mist. Eine Rundfahrt nach modernen Gesichtspunkten. Was ist modern? Leere Parolen nicht mehr. Klartext dann, juhuu, nciht zu lange Etappen. Ok, 2010 waren sie einfach normal. 2x über 200, 2x über 190, 2x über 170, einmal über 160, dazu ein relativ langer Prolog und ein eigentlich überlanges ZF. Hey, nennt man es MODERN ist das dann was besonderes. Cool auch noch. Man bastelt noch ein Prinzip darum herum, dann ist’s noch besser. 2009 und 2010 war das einzige Prinzip Cancellara. Das und Scheisse. Und Scheisse kam aus raus. ARmin du kleine Drecksau halt den Latz. Modern, Prinzip, pah, unfähig eine anständige TdS zu zeichnen bist, nicht mehr. Aber ja, das Prinzip, dem bleibt man treu und bastelt für 2011 folgende Tour.

    Quote:
    Übersicht

    75. Tour de Suisse 2011. Der provisorisch Etappenplan. Samstag, 11. Juni: 1. Etappe, Prolog oder ganze Etappe in Lugano. — Sonntag, 12. Juni: 2. Etappe, Airolo – Crans-Montana. — Montag, 13. Juni: 3. Etappe, Startort noch offen — Grindelwald. — Dienstag, 14. Juni: 4. Etappe, Grindelwald – Huttwil. — Mittwoch, 15. Juni: 5. Etappe, Huttwil – Tägerschen. — Donnerstag, 16. Juni: 6. Etappe, Tägerschen – Malbun FL. — Freitag, 17. Juni: 7. Etappe, Vaduz – Serfaus (Ö). — Samstag, 18. Juni: 8. Etappe, Tübach – Schaffhausen. — Sonntag, 19. Juni: 9. Etappe, Einzelzeitfahren in Schaffhausen. (Si)

    Aha.. .wo ist das Prinzip? Scheint dem KV ja was ganz anderes zu sein… Direkt gut nämlich. Es gibt Bergankünfte!

    Quote:
    Tour 2011 mit drei Bergankünften
    Tour 2011 mit drei Bergankünften
    Tour-Direktor Armin Meier gab Details der Tour de Suisse 2011 bekannt.

    Die Tour de Suisse des nächsten Jahres findet vom 11. bis 19. Juni statt und beinhaltet drei Bergankünfte. Abgeschlossen wird die Landesrundfahrt mit einer Ankunft sowie einem Zeitfahren in Schaffhausen.

    Ob die Tour über die Grosse Scheidegg führt, ist noch offen

    Crans-Montana am zweiten Tag, Malbun im Fürstentum Liechtenstein (6. Etappe) sowie Serfaus (Ö, 7. Etappe) sind die drei Bergankünfte. Im Falle des dritten Teilstückes, bei dem der Startort noch offen ist, hoffen die Veranstalter, von den Behörden die Bewilligung zu erhalten, über die Grosse Scheidegg fahren zu dürfen, um ans Ziel in Grindelwald zu gelangen

    Prolog in Lugano oder normale Etappe, gut. Crans Montana.. je nachdem wie man hochfährt.. gut, evtl auch noch einen Zusatzanstieg, dann sehr gut. Nur am 2. Tag schon eine Bergankunft? Warum nicht, nur der Zusatzanstieg dann wohl eher nicht. Und wenn doch, aha, moderne Gesichtspunkte, was für ein Argument, einfach billige PR Scheisse rauslassen und man kann alles einbauen. Eigernordwand ginge auch, moderne Gesichtspunkte nämlich. Aber ok, halt am 2. Crans, schön, ein Fortschritt. Grindelwald dann, über die Grosse Scheidegg wenn’s geht. Gut. Da könnte man eine superbe Etappe drausmachen. Sierre (ok, STartort noch offen, man weiss noch nicht ob moderne Gesichtspunkte längere oder kürzere Transfers bedeuten wohl) Nufenen-Gotthard-Susten/ oder Furka-Grimsel dann Grosse Scheidegg. Absolut genial. Nur am 3. Tag?? Geht’s noch? Aber ok. Moderne Gesichtspunkte eben. Altersflecken wären viel weniger gut. Huttwil nr 4. mit Zusatzrunde, der KV würde die Lüdere vorschlagen. Aber eben, am 4. Tag nachdem man schon 2 (hoffentlich, Grindelwald könnte auch was ganz schlimmes werden… Pillon Saanenmöser oder so…) darum ok, wohl einfach ein Ründli mit ein paar Hügelchen, ok. 5 Tägerschen, wo auch immer das ist… Zusatzrunde, wohl das übliche. 6. Malbun. Hart, ja, aber eben nackt, oder? Und da muss der KV dem Ventil recht geben, nur so nackte Bergankünfte sind na ja, nicht wirklich soooo toll. Besser als sowas wie 2010 aber schon. 7. SErfaus. Schon wieder? Hatten wir 09, war doof, nochmal. Die zahlen wohl gut… 8 Schaffhausen, 9 ZF Schafhausen, wohl wieder viel zu lang, erwarte 50 Km diesmal, hey, moderne Gesichtspunkte oder so.

    An und für sich keine schlechte TdS, sicher. Kein Vergleich zum Mist von 09-10. Nur soll Armin Meier uns nicht für blöd verkaufen und was von Prinzipien die über die Fäkalsprache hinausgehen und modernen Gesichtpunkten verzapfen. Zieleinfahrt 18.15-18.30, moderne Gesichtspunkte, so ein Scheiss.

    Probleme die der KV trotzdem sieht.

    Die potentiell coolste Etappe gleich am 3. Tag, nach einer ok Bergankunft am 2. Moderne Gesichtspunkte und Prinzip erzählt uns dann Armin, das sei jetzt eben so… Arschloch. Zu früh. Und was nachher kommt eben nicht mehr so ultratoll. Malbun und Serfaus, ja ok, schön, aber Malbun zwar hart, aber eben isoliert, Serfaus eher ein mittlere Bergankunft falls es sowas gibt. Das grösste Probem aber die 3. Etappe… Gibt’s eine harte Bergetappe oder ein seichtes Etäppchen?

    Was das Volk, zu dessen Sprecher sich der KV gleich selbst ernennt will, sind aber eben nicht Meiersche prinzipienlose Prinzipien und moderne Gesichtspunkte sondern eine schöne ausgeglichene TdS. 1 ZF, evtl ein Prolog dazu, Mit einer oder sogar 2 schönen Bergetappen, nicht Bergankünfte, Bergetappen. Sowas wie die vom KV vorgeschlagene Grindelwaldetappe, superb. Dazu noch eine oder 2 Bergankünfte, auch nackt. Die Bergetappen dürfen natürlich auch als Bergankünfte enden. Dazu 2 Sprintetappen, relativ klare und der Rest gerne diese unseligen Fluchtetappen von denen wir dieses Jahr 700 hatten. Also 3-4 Berg, 2 Sprint, 1-2 ZF, 1-3 Flüchtlinge. Und das ganze sinnvoll verteilt… d.h. erste Bergankunft a la Crans warum nicht früh, aber Königsetappe spät, 7 oder 8. Heisst für die TdS 11 (die den KV aber wirklich begeistert, nach 09-10 erwartete er schlimmeres) Grindelwald, falls so toll wie der KV hofft, viel zu früh, lieber halt sinnfreie (aber nach modernen Gesichtspunkten und Prinzipientreu gestaltete) Hin und her Etappen wie Schwarzenburg-Wettingen-Frutigen und erst am 6.+7. Tag Crans+Grindelwald, dann halt von dort nach Schaffhausen düsen.

    Fazit:

    Tour de Suisse 09: Vollkommene Scheisse
    Tour de Suisse 10: Vollkommene Scheisse
    Tour de Suisse 11: Meier hält an seinen Prinzipien fest, malt nach modernen Gesichtspunkten und plant eine klar bessere TdS. Wie auch immer das genau geht.

    Ventil, besuch mal Armin und hau dem mit der Bratpfanne ein paar runter.


    Leitplanke

    #669294
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Kirchen hat es ja richtig übel erwischt. Weiß jemand mehr? Aktuell liegt er wohl noch im Koma und sein Organismus ist heruntergekühlt.

    Angeblich hat er Kreislaufprobleme und Schwindelgefühle schon seit längerer Zeit. Und seine Frau bekommt Zwillinge…. :(

    #669295
    EL CHABA
    • Beiträge: 1242
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    scheiss doping.


    #669296
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ich würde da eher an eine andere ursache als an doping denken.. aber das ventil ist da laie.

    hauptsache .. kim kirchen wird wieder gesund.


    102

    #669297
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    soll mir noch einer sagen berner tragen nicht auch schon mal primitive innerschweizer gesichtszüge. :D ..coolman soll karate trainieren und meier besuchen, bin doch kein schläger..
    dass du auch immer so weit ausholen musst, aber ok, ist dem ventil recht. muss es aber noch zwei, dreimal durchlesen. zur zeit der denkapparat überbelastet ist.

    criterium du dauphine 10er ausage. und ? die experten schwärmten von einer radsportlicher bilderbuch-konstruktion. und schlussendlich, was war es ? eine rundfahrt zum haarölseichen. weiss nicht, wie bezeichnet man sie ; als mini tour de france ? mit anderen worten 100 % hörig.

    die tour de suisse war mal edel. hatte charme, grossen sport, viel schweiss und wahre helden. es waren stolze sieger, die begeisterung am strassenrand kannte keine grenzen und in den hotels der fahrer standen die groupies schlange. vorallem besitzte diese rundfahrt noch über genügend dreck um als eigenständig zu gelten. aber seit jahren werden beide rundfahrten, das kleine tdf-hürchen wie die auf knie gezwungene tds missbraucht, ja klar tor ten frass vorbereitung. denke, war änart schon immer schon so. wie e3 für flandern. trotzdem, es war mal eben doch nicht so ausgeprägt offensichtlich. und genau das stört das ventil. das ganze unterliegt, besser gesagt unterlag der teufelszeug epo. damals, als wirklich grosse ladungen verabreicht wurden. wie dieser zülle-depp. war man da der meinung, locker als vorspeise den giro schlucken zu können hinsichtlich der tour de franse. was will ich eigentlich aussagen ?

    sie ist vorhanden, diese moderne im radsport bezüglich rundfahrten-design. berge, berge ..alle wollen immer berge. je höher und steiler desto gäufriger. bergankünfte bis zum abwinken. leider sind sie oft langweilig. wir schreiben nun mal nicht mehr die 80er und die 90er jahre. :D ..tour de suisse, ja gut, baut man ächerli, lago de naret und pragel ein, hätte man einen kleinen giro. soll heissen, im vorfeld ist schon klar, wird eine bergziege gewinnen. baut man noch ein 60 km langes chrono ein, gewinnt eine bergziege mit chronobeinen. man schaut auf die startliste ..aha ..ok ..können wir drei vier fahrer ausfindig machen die gewinnen könnten. mich ödet sowas an, wie beim innerschweizer die zeitfahrsiege. bin gottenfroh geht der superstar immer neue wege.

    die tour de suisse soll mal was neues versuchen. bin ich absolut damit einverstanden. normalerweise gewinnen fahrer den giro, vuelta, tour wie auch dauphine/suisse mit dem berg- und zeitfahrqualitäten. das pisst mich an, irgendwie. wieso die etappen, die topografie nicht so gestalten dass noch eine dritter fahrertyp als siegesanwörter in frage kommt. allrounder ?

    die schweiz, was für ein wunderschönes pflaster. am südlichen zipfel kann man giro-charme spüren, in der mitte von west nach ost furchzogen mit 2000er alpenpässe und ventilistischer gastfreundlichkeit. das links vom röstigraben ist die sache der tdr. mittelland, rheintal von chur hoch. appenzell ? der helle wahnsinn was man da für süfige, jeweils letzte 30 km gestalten könnte, die ein rennen hart machen, die ein rennen den fahrern die möglichkeit gibt, was zu versuchen. man könnte das ganze sicher intelligenter kreieren als meier, zugkräftiger ( ist aber der zberg, der sie etappen bastelt du depp, soll coolman den auch vermöbeln ? :D ).

    prolog für alle sofafurzer.
    sprint-etappe.
    hügelig am schluss, ein sprinter oder allrounder.
    dito
    200 km flach mit kopfsteinpflaster ( innenbereich städtchen bern ( gäu ), 145 runden ).
    pässe-etappe ( 4000 höhenmeter ).
    etappe mit bergankunft.
    zeitfahren.


    102

    #669298
    IvanGotti
    • Beiträge: 57
    • Amateur
    • ★★★

    Haut das Ventil windelweich, erst die innerschweizer Nervensäge und danach den Kanarienvogel !!!!!!!

    Wenn der grosse Ivan schon wieder mal da ist, geht er gleich ein bisschen die Abstimmungsbüros aufmischen. Macht jemand mit ? :D

    #669299
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20773
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Beat Zberg darfst auch verhauen Til… aber die Bratpfanne ist für Meier. Pack halt noch den Duro ein… oder wie heisst das Ding da, Dampfkochtopf, muss wieder mal in die CH, vergesse ja alles.

    Und deine „anderer Fahrertyp-theorie“ kannst dir in den Arsch stecken und dann hochschieben….


    Leitplanke

Ansicht von 24 Beiträgen - 101 bis 124 (von insgesamt 124)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.