USA Pro Challenge – Tour of Colorado

Home Foren Aktuelle Rennen USA Pro Challenge – Tour of Colorado

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #568828
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Auf Grund der enormen Höhe in der das stattfindet, ist dieses Rennen zumindest aus meiner Sicht hochinteressant. Heute gehts an die 4000 Meter ran:

    http://www.usaprocyclingchallenge.com/stages/2013/stage-2

    Gestern hat wieder einmal Peter Sagan gezeigt, dass er auf jedem Terrain und unter allen Bedingungen ein Meister seiner Zunft ist.

    #737878
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    Mathias Frank gewinnt aus einer Gruppe. TVG fuhr aber Sagan fast noch heran. :rolleyes:

    Lachlan David Morton von Garmin jetzt neuer Führender.

    #737879
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Irre ist ja auch, wie Froome hier abkackt. Vor einem Monat noch der Bergmeister bei der Tour, jetzt bricht er am ersten Hügelchen bereits komplett ein. Keine Ahnung, ob es so was krasses schonmal gab.

    Die müssen irgendetwas nehmen (Wiggins ist ja dieselbe Lachnummer), wo man ganz schnell vom absoluten Antitalent zum Überflieger wird und sobald man das Zeug absetzt, geht es zurück in das Heer der Bedeutungslosen.

    #737880
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Frank`NFurter
    Irre ist ja auch, wie Froome hier abkackt. Vor einem Monat noch der Bergmeister bei der Tour, jetzt bricht er am ersten Hügelchen bereits komplett ein. Keine Ahnung, ob es so was krasses schonmal gab.

    Die müssen irgendetwas nehmen (Wiggins ist ja dieselbe Lachnummer), wo man ganz schnell vom absoluten Antitalent zum Überflieger wird und sobald man das Zeug absetzt, geht es zurück in das Heer der Bedeutungslosen.

    Irre ist vor allen Dingen was für einen Unsinn man hier lesen kann. Dass ihm das Rennen vielleicht einfach scheissegal ist und er touristisiert, ist wohl überhaupt keine Möglichkeit? Für ähnliche Ergebnisse einfach mal beim Schleck Andy nachschauen.

    #737881
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ganz einfache Erklärung: Anreise am 15., erste Etappe am 19., enorme Höhe, zu kurze Anpassungsphase. Wer mitmischen will muss Utah fahren wie Morton oder früher anreisen wie Frank oder Sagan.

    #737882
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Krollekopp
    Für ähnliche Ergebnisse einfach mal beim Schleck Andy nachschauen.

    Andy war vorne in der ersten Gruppe. Und Andy war auch in jedem anderen Rennen, in den dunkelsten Momenten seiner Karriere und den finstersten Momenten seines Lebens, nie so weit hinten wie Froome bei der ersten Etappe einen Monat nach seinem TdF-Sieg. Mir fällt in der Geschihte des Radsports auch nicht näherungsweise ein Fall ein, wo ein absoluter Überfahrer binnen ein paar Tagen zum Paraolympic wurde. Und das ist kein Unsinn, sondern erklärungsbedürftig.

    #737883
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Rindfleisch
    Ganz einfache Erklärung: Anreise am 15., erste Etappe am 19., enorme Höhe, zu kurze Anpassungsphase. Wer mitmischen will muss Utah fahren wie Morton oder früher anreisen wie Frank oder Sagan.

    Klar spielt das eine große Rolle. Erklärt aber den totalen Leistungseinbruch in der Form nicht. Es sind noch andere kurzfristig angereist und von denen hat die TdF keiner unter den Top 50 abgeschlossen, geschweige denn hochüberlegen gewonnen und die konnten trotzdem am ersten Hügelchen (ES WAR EIN HÜGELCHEN!!!) locker mithalten, während sich der überlegene Toursieger Froome kaum auf dem Sattel halten konnte.

    In wie weit die Höhe das Froomsche Versagen jetzt noch stärker katalysiert, ist allerdings wiederum eine durchaus spannende Frage. Weil es die Hämatokritgeschichte berührt.

    #737884
    Rindfleisch
    • Beiträge: 1809
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Argh, ich bin echt kein Fan von Froome und Sky, aber diese Nicht-Leistung ist für mich wirklich nicht außergewöhnlich.

    1. Höhe, späte Anreise, siehe oben
    2. Nachtourkriterien & PR-Termine sind schlecht für die Form
    3. Trainingspause & Neuaufbau in Richtung WM
    4. Motivation?

    #737885
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★
    Quote:
    Original von Frank`NFurter

    Andy war vorne in der ersten Gruppe. Und Andy war auch in jedem anderen Rennen, in den dunkelsten Momenten seiner Karriere und den finstersten Momenten seines Lebens, nie so weit hinten wie Froome bei der ersten Etappe einen Monat nach seinem TdF-Sieg.

    Was für ein Unsinn! Hast du im Frühjahr überhaupt Radsport verfolgt. Andy war so schlecht, dass er oft noch nicht einmal das Ziel erreichte.

    An Froomes Leistungen ist hier nichts überraschend. Er fuhr die ganze Saison auf enorm hohen Niveau. Da ist es doch nur natürlich wenn er nach der Tdf rausnimmt und einfach nur mitrollt. Darüber hinaus plante man mit Joe Dombrowski als Kapitän und nicht mit Froome. Richie Porte kam übrigens immer erst nach Froome ins Ziel

    #737886
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ist wie Majka im Skythread. Hauptsache man kann sihc aufregen, Fakten interessieren nicht, Schreien und Behaupten wie die grössten Populisten, dann ist alles gut.


    Leitplanke

    #737887
    Krollekopp
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2453
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    So isses. Wobei ich da schon noch differenzieren möchte. Majka hat einfach ernsthaft ne andere (falsche :D) Meinung vertreten. Das hier in diesem Thread ist eher die Kategorie billiges rumgetrolle.

    #737888
    Carlos
    • Beiträge: 863
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    TVG gewinnt und kotzt.:D

    #737889
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Schaue das gerade Live (7. Etappe). Hier wieder Schon Claude und Jansch bei ESP. Finde das Duo angenehmer als Migels/JCL.

    Das Rennen nicht besonders spannend. Auffallend finde ich, dass es bei den amerikanischen Rennen immer mehr Zuschauer an der Strecke zu geben scheint. Gut so…

    #737890
    Majka
    • Beiträge: 502
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★
    Quote:
    Original von Kanarienvogel
    Ist wie Majka im Skythread. Hauptsache man kann sihc aufregen, Fakten interessieren nicht, Schreien und Behaupten wie die grössten Populisten, dann ist alles gut.

    Nanana also bitte .. wo hab ich das denn gemacht?
    Populistisch wäre, ohne jegliche Begründungen und Worte irgendwas zu behaupten.
    Kann man da ja wohl nicht behaupten.


    I think we’ll ride fast tomorrow.
    Bjarne Riis

    #737891
    Saedelaere
    • Beiträge: 2591
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Das Peterli musste sich da aber nicht besonders abmühen.

    #737892
    Frank`NFurter
    • Beiträge: 1501
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Einfach Saganhaft.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.