Vuelta 2018

Home Foren Vuelta a España Vuelta 2018

  • Dieses Thema hat 75 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Jahre von Pepe.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 76)
  • Autor
    Beiträge
  • #569503
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Man ist ja an Bergsprints bei der Vuelta gewöhnt, aber gefühlt wird es jedes Jahr schlimmer… gehen wir es mal durch:

    1 – kurzes ZF in Malaga. Passt.

    2 – Hügelankunft, sieht aber nicht so schwer aus. Sagans und Matthews sollten hier gut aussehen. OK, Matthews startet nicht, dann gewinnt Trentin!

    3 – Sprint vermutlich am Ende, dafür wird am Anfang ein recht schwerer Berg mal mit verbraten

    4 – erste Bergankunft schon früh, ist aber alles noch OK. Eher Rollerberg, aber passt hier noch.

    5 – Gehügel… Etappe wäre sogar gut, wenn am Ende kein Flachstück nach der Abfahrt wäre. Geht natürlich nicht immer, aber auf der Karte sieht es aus, als fahren sie am Ende noch einen Rundkurs durch die Stadt?! Das wäre dumm.

    6 – Sprint

    7 – Sprint mit kleinerer Gruppe. Finale nicht einfach.

    8 – Sprint

    9 – La Covatilla, unrhythmisch und recht hart. Aber eben auch nackt.

    Für eine 1.Woche aber noch alles akzeptabel. Für jeden was dabei, passt. Aber es wird schlimmer…

    10 – Sprint

    11 – Sagan-Sprint oder Flucht

    12 – Sprint

    13 – Rampe! Die letzten 3km zwischen 12 und 19%! Tritt Purito noch mal an? Aber eben auch vorher nichts.

    14 – geht hier fast als Mehrpässefahrt durch. Auch sehr steil die Bergankunft. Das hier schon OK.

    15 – Lagos de Covadonga, immer eine schöne Ankunft. Aber auch praktisch nackt.

    16 – 32km ZF. OK.

    17 – Rampenankunft, dieses Mal mit knapp 24% drin. Wird aber langsam eintönig…

    18 – Sprint

    19 – fast die schlimmste Etappe. 135km flach, dann rollen wir uns nach Andorra hoch. Passt hier überhaupt nicht.

    20 – das mal ne schöne Etappe. 97km, 6 Berge, das Ende aber wieder eher rampenähnlich. Aber hier kann man natürlich noch mal was probieren.

    21 – Sprint

    Beim genaueren Blick ist es nicht ganz so schlimm wie auf den ersten Blick. Aber ein paar Punkte nerven doch!

    – zu viele Rampen
    – keine wirklich gute Etappe mit 2 oder mehr Bergen ohne Flachstück am Ende
    – längere Anstiege sind unterrepräsentiert und wenn dann komplett nackt wie Covatilla und Covadonga

    Geben wir der Vuelta trotzdem mal eine Chance. Reicht aber in der Regel sich die letzten 20 Minuten anzuschauen.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750046
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Die Besetzung noch nicht angeschaut, erstmal sammeln:

    Lopez Moreno, Nibali, Porte, Majka, Pinot, Yates (2x), Landa, Valv, Quintana, Uran, Woods, Zakarin, Kruijswijk, Kelderman, Mollema, Aru, D.Martin…

    Durchaus interessant! Zumal viele noch Nachholbedarf haben, was 2018 anbelangt. Sticht aber jetzt keiner heraus, wo ich sagen würde der gewinnt das auf jeden Fall. Sollte spannend werden. Wer leadert bei Sky? De la Cruz?


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750047
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Etappe 2 ist die Ankunft von Etappe 2 2015, als Chaves vor Dumoulin gewann. Also schon über die Puncheurs hinausgehend.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #750048
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Uran!


    Leitplanke

    #750049
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hm, Rampen und Bergsprints, war schon mal besser verteilt. Covadonga mit zwei Mal Mirador del Fito davor, neu. Fito an sich gar nicht so schlecht, aber wenn Covadonga noch hinten ansteht passiert natürlich nichts.

    Andorra – Naturlandia-Etappe ist die Schlimmste. Zweite Andorra-Etappe die einzige wo wirklich schon früh noch was passieren kann. Balcon de Bizkaia interessant, aber halt etwas viel Gerampe schon vorher. Lieber da was rauslassen und Balcon drinlassen. Praeres aber noch neu (für mich), daher erstmal interessant. Besser Camperona raus. Ist Caminito del Rey ziemlich steil am Ende?? Eher nichts Sagan/Matthews.

    Favoriten: Nibali, Landa nicht im GK, davon ist mal auszugehen. Landa fährt wohl eher nicht. Quintana muss hier jetzt liefern, hier kein Podium würde ziemlich absteigender Ast bedeuten. Porte, die Frage wie motiviert er hier ist. Simon Yates und Aru werden’s auf jeden Fall sein, ebenso M. A. Lopez. Rigo war noch nie ein guter Vueltamann, von daher bin ich skeptisch. Pinot und Majka sind sicherlich motiviert, aber zum Sieg langts da nicht.

    #750050
    Lapébie
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6707
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich hab MA Lopez und Pinot ganz weit oben auf dem Zettel. Kann das irgendwie gar nicht richtig untermauern, ist eher so ein Gefühl. Bei der Vuelta weiß man ja vorher eigentlich nie, wer da richtig Form noch hat und da unbedingt auf Sieg fahren will.

    Interessant noch, ob dieser Sosa, der da jetzt in Burgos abgeräumt hat, ne Rolle spielen kann. Wäre ja nicht der erste Kolumbianer, der viel zu jung ne ganz starke Visitenkarte abgibt.

    Nibali müsste sich halt ordentlich erholt haben, für mich eher zweifelhaft. Und Quintana … warum soll der nun nach der Tour es grad im August/September dann drauf haben? Im Juli war er ja angeblich auch schon topfit. Dann glaube ich eher noch an Landa, der scheint wenigstens Bock zu haben. Yates (Simon in dem Fall) auf jeden Fall gefährlich, aber hier gilt wie bei so vielen: Er muss erstmal drei Wochen am Stück durchhalten.

    Aru? Mh, der landet ja eher noch hinter Buchmann. Mal sehen, wen Sky jetzt aus dem Hut zaubert, ob es Kwiatkowski rausreißen muss oder vielleicht dieser Hart mit dem komischen Namen.


    Vive le Tour. Vive le cyclisme.

    #750051
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nibali?
    Der wäre auch in Topform nur zum trainieren gekommen, der will die WM, nicht die Vuelta.

    Sosa: Der KV behauptet der schafft’s kein einziges Mal unter die Top 150 :D


    Leitplanke

    #750052
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Landa fährt entweder gar nicht oder rollt so mit. Der sah nach dem Sturz an San Sebastian gar nicht gut aus, falls es Lappi nicht mitgekriegt hat.

    Und bei Sosa, da bin ich beim KV ;-)

    #750053
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Falscher Alarm btw. Die Ankunft am Caminito del Rey ist nicht gleich der von 2015. Der steile Teil fehlt. Dann stimmen Jajas Favoriten latürnich.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #750054
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV macht hier eine kleine Vorschau:

    Bahrain: Nibali wird nicht im GK sein, eher Ion Izagirre, aber nach der Tour nicht frisch genug. Also Etappenjagd fürs ganze Team. Sprint eher nichts, also Fluchten. Nibali die beste Etappenchance.

    Ag2r: Geniez? Top 10 kann’s werden, mehr nicht. Auch hier Etappenjagd…Gallopin wäre im Normalfall eine gute Etappenchance, der scheint aber unterdessen irgendwie zu kriseln.

    Astana: Lopez einer der Topfavoriten, Giro zwar dritter aber nicht voll überzeugend, irgendwie fast stärker erwartet, aber hier kann’s was werden, keine Superstars mit GK Ambitionen am Start. Bilbao der tragische Wettheld als Helfer, Top 10 liegen wieder drin. Mit Cataldo, Fraile, Hirt, Villella auch sonst ein gutes Bergteam, dazu noch Zeits, der kann ja auch was. Stalnov? Starkes Team, starker Leader.

    BMC: Porte dann also hier, wäre irgendwie der logische Topfavorit, aber der KV behauptet wird nur Podest wenn er nicht rausstürzt. Team ok, am Berg nichts besonderes zu bieten, aber so ok Fahrer da, halt BMC mässig. Teuns für Etappen?

    Bora: Sagan für Sprints, hier einer der 2 Topsprinter. Sollte ein paar Etappen geben. Wenn er durchfährt Punktetrikot… Trainiert aber auch für die WM nimmt der KV an. Ja ja, zu schwer, aber der hat auch mal in Meiringen gewonnen, nicht eine Höhenmeteretappe, aber trotzdem GK Etappe. GK das Team recht stark Formolo-Buchmann-Majka, alle 3 können in die Top 10 fahren. Nach KV in der Reihenfolge. Formolo am Giro ja ganz ok, bis auf Etna, hier kann er wenn’s perfekt läuft die Top 5 anvisieren. Buchmann ist nach KV ungefähr wie Konrad einzuschätzen, d.h. Top 10 liegen hier sicher drin. Viel mehr wird er wohl nie, aber passt ja trotzdem. Majka hingegen, Tour, allgemein nicht das geworden was man mal dachte, wird eher auf Fluchten gehen wohl. Aber starkes Bergteam!

    Groupama:
    Pinot! Warum nicht, könnte hier auch um den Sieg fahren. Oder Podest. Team nicht besonders, Sarreau für Sprints, Pinot GK, der Rest darf helfen.

    Lotto: Benoot Leader, aber eher nicht GK, obwohl er da wohl auch Chancen auf die Top 10 hätte, Etappen eher. Der Rest auch, kein Sprinter da, also regelmässig Flucht. Eher unbeeindruckendes Team, auch wenn Benoot natürlich gut ist.

    Mitchelton:
    Die Katastrophenyates… .Beide mit eigentlich guter Saison, und GT Enttäuschungen. Simon mit dem monumentalen Giroeinbruch, Adam an der Tour nicht da… Aber auch die könnten gewinnen, eher Simon wohl, Tour-Vuelta wohl härter. Team gut, Haig, Howson. Dazu aber hier dann eine Sprinterfraktion, Trentin und Mezgec. Komisch, Tour ohne Ewan, aber hier bringt man dann Leute für den Sprint… pff. Trentin gut, aber dieses Jahr Viviani und Sagan da, wird hart.

    Movistar: Quintana ein weiterer möglicher Favorit, aber eben, scheint zu stagnieren, abzubauen. Valverde wird nicht gewinnen. Carapaz am Giro superb, aber hier dann Helfer. Amador, Anacona… hier dürfte man das stärkste Bergteam sein, erwartete der KV ja in Frankreich auch schon, aber…. hier sollte es klappen. Quintana 1-5 alles nicht überraschend.

    Quick: Viviani: Starsprinter dieses Jahr. Sollte hier ein paar Etappen holen, Team ist voll für ihn, Bora und Mitchelton dürften etwas helfen. Dann Viviani gegen Sagan, da kann Viviani die Hälfte gewinnen. Sagan die andere und Trentin einem der beide eine Etappe stehlen. GK Mas mit Freiheiten, der entwickelt sich ja ganz gut, 4. TdS immerhin. Aber wenig gefahren seither, hat der was? Wenn voll da, Top 10 möglich, 11-20 wahrscheinlicher.

    Dimension Data: Der nervige Meintjes klaut Bilbaos Punkte. Seine Saison 18 katastrophal, der KV weiss jetzt nicht was er erwarten soll. Doch noch in die Top 10, wo er eigentlich hingehört, oder wirklich dieses Jahr nichts? Irgendwie scheint die Tendenz nichts zu sagen. Der Rest…..Kudus Top 30, Rest flüchtet

    EF: URAN! Forza Rigo. Evtl will er ja jetzt auch an der Vuelta noch aufs Podest….Tour Pech, mal sehen ob er wieder da ist. Keine Ahnung, aber mehr als sonst an der Vuelta sollte er hinbringen. Top 5, hoffentlich mehr! Woods hilft, gut, der Rest vielleicht weniger gut, aber hilft auch.

    Katusha: Zakarin! Nach der Tour? Die war auch nicht voll überzeugend… mal sehen. Team eigentlich für nichts… Zakarin, Zakarin, keine Ahnung, sagen wir 5-10 oder irgendwann auf Etappen?

    Lotto NL: Kruijwijk Leader, Bennett wohl zwar auch mit allen Freiheiten. Top 10 scheint für beide möglich. Mehr… Kruijswijk scheint dem KV einer der 2 GTs schaffen sollte, aber weiss es nicht… mal sehen. Danny Van Poppel für Sprints, ok, hier nicht chancenlos, so schlecht ist der ja nicht. Wie Trentin, könnte mal eine klauen.

    Sky:
    Kwiatkowski auf GK? Und überrascht alle? Nach der Tour und vor der WM… eher nein. De la Cruz GK? Ist ja ganz ok geworden in den letzten Jahren, aber halt Bilbaoniveau, d.h. wirklich gut wird’s nicht. Henao, nein. Sivakov ist nicht Bernal, der lernt noch. Der Brite da kann auch gut werden, aber hier noch nicht. Rosa wäre hier ein toller Leader, aber der scheint bei Sky überhaupt nicht zurechtzukommen.

    Sunweb: Oh, Kelderman, was hat der dieses Jahr eigentlich gemacht??? War verletzt? Oder warum nach der TdS nichts? Bis da ja ok, aber wenn er was hatte und jetzt erst hier wiederkommt, ohne Vorbereitung dann eher nichts, sonst wäre er ganz interessant gewesen. Rest…. na ja. Geschke da, immer gut, ein wahrer Star, kann eine Etappe holen. Und in Innsbruck um den Sieg fahren. Sonst aber nicht so toll hier.

    Trek: Mollema, wird aber sowas wie in Frankreich. Nizzolo für Sprints, aber nach KV doch klar schwächer als Viviani, Sagan, Van Poppel und Trentin. Der KV wird Conci verfolgen, Jahrgang 97, war im Oman erstmal ganz ok dabei, fährt sonst eigentlich jetzt nicht top, aber für einen 21jährigen Neo ganz ok mit. Eine gute Bergetappe, Top 30 GK wäre stark, aber weniger auch ok.

    UAE: Aru… auch so einer den der KV nicht einschätzen kann im Moment. Gefühl sagt aber er ist nicht wirklich zurück. Top 10 natürlich möglich, aber sieht ihn nicht im Kampf um den Sieg. Dann eher Martin… warum nicht, mmh, Martin, interessant. Mmh… jetzt war der Tipp schon fast fix, jetzt dieser Martin. Ok, doch nur **

    Die 4 Wildcards.. keine Ahnung, mal sehen ob Bouhanni wieder Bouhannni ist, dann nr 3 hier, wenn nicht mit Nizzolo nr 5.

    Favoriten: Schwer schwer findet der KV auch nach dem vorschauen noch, immerhin hat er aber jetzt einen Tipp.
    Eigentlich würde man Quintana vs Porte sagen, aber beide mit ? Der eine lässt nach, der andere 1. wohl auch und 2. halt alles auf die Tour. Dahinter Lopez wohl der aussichtsreichste, aber Simon Y., Pinot, Uran auch möglich. Und Martin! Der KV wagt die Prognose: Einer dieser 7 gewinnt!


    Leitplanke

    #750055
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Für eine ausführliche Vorschau fehlt etwas die Zeit, aber hake mal beim KV etwas ein. Quintana, ja der stagniert, aber wird mit der höchsten Motivation der großen Namen hier fahren. Da ist Podest Pflicht, eigentlich muss er fast gewinnen. Porte – hm nein, kein Vuelta-Fahrer bislang, dazu die WM, die er aber nicht holen wird, der hat quasi kein Palmares bei Eintagesrennen. Außerdem kein Fortune, der Bert van Marwijk des Radsports quasi ;-)

    Sonst, Simon Yates ist gefährlich, ebenso M. A. Lopez (wobei er in Burgos auch nicht zu 100% überzeugt hat, sonst sollte er sichs von Sosa nicht nehmen lassen). Pinot – eine GT wird er nie gewinnen denke ich unterdessen, Podium aber schon möglich. Uran – kein Vueltamann bislang, wird schon ordentlich fahren, aber Sieg eher nicht. Valverde für den Sieg nicht mehr gut genug. Für Aru dritter Platz wohl das Maximum derzeit, auch dafür müsste alles zusammen passen. Wie der KV auf Martin kommt, sehe ich jetzt auch nicht. Der hat ja an der WM echte Chancen, außerdem wirklich kein 2-GT-Fahrer bisher.

    Und Krujswijk 2-GT-Fahrer? War glaub an der Tour mal so um die 15 wenn er einen guten Giro gefahren ist. Sehe jetzt nicht das er hier ganz vorne mitfährt, eher so solide, Top10 schon das Maximum. Kelderman hatte einen Sturz, könnte hier schon wieder etwas kommen.

    #750056
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Däneler WM, ok, stimmt. Grr. Aber sonst ist er halt einfach schon gut.
    Kruijswijk eher so vom Gefühl her. Aber kann vielleicht ja gar nichts, keine Ahnung.
    Porte=WM findet der KV unwahrscheinlich, der weiss ja selbst auch dass das nicht seine grösste Stärke ist. Wird starten, Leader oder Co-Leader sein, sonst sieht der KV gerade keine Tralier die da was könnten, aber um den Sieg fahren….unwahrscheinlich. Ziel 18 jetzt die Vuelta. Bei Nibali und Martin (warum kam der KV da nicht selbst drauf???)WM.


    Leitplanke

    #750057
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV lehnt sich mit den 7 aber mal weit aus dem Fenster…

    Aber wirklich schwierig dieses Mal, also für uns auf jeden Fall gut. Ein langweiliger Alleingang scheint sehr unwahrscheinlich. Jeder der genannten irgendwie mit kleinen oder großen Fragezeichen.

    Mein 5*-Mann Lopez Moreno. Nach dem Giro volle Vorbereitung auf die Vuelta. Burgos eigentlich ja gut. Das mit Sosa schon richtig was midas sagt, aber das wirklich nur ein kleiner Makel. Wird schon gut sein.

    Dann Quintana und S.Yates bei mir. Nairo doch etwas enttäuschend zuletzt, aber bei der Tour auch gezeigt was er drauf haben könnte. Dann nach dem Sturz noch mal weg. In dieser Konstellation muss man ihn auf dem Zettel haben.

    Zu Yates ist alles gesagt.

    Porte halt Starpotential. Theoretisch kann er sicher gewinnen, aber bei ihm ist es wahrscheinlicher an irgendeinen Zwischenfall oder Einbruch zu glauben. Also wird eher wieder nix. Gerade im ZF auch schwach, momentan 76, mit über 30“ auf die Spitze. Eigentlich müsste er sowas wie heute doch können?!


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750058
    Pepe
    Teilnehmer
    • Beiträge: 2126
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Porte hat doch Magen-Darm. Ist deshalb doch schon der Team-Präsentation am Donnerstag ferngeblieben.


    Nooit eerder heb ik zo’n koude voeten gehad

    #750059
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Porte Gruppetto, damit out. Martin verliert auch etwas viel, also schon einfach WM TRaining und irgendwann Etappenjagd wohl.

    Darf der KV die 2 in seiner 7ner Truppe ersetzen? Kelderman, Formolo!!!


    Leitplanke

    #750060
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    M. A. Lopez auch etwas verloren nur 19“ aber sorry, kann nicht sein. Insgesamt doch schon relativ viel Abstände heute.

    Absolut lächerlich hat sich BMC gemacht, Dennis hat gar nicht mal versucht das Trikot zu verteidigen. Er fährt ja für seine Teammates :-) Teuns hier über 2′ Rückstand, sollte doch in Form und Kandidat dafür sein.

    Zakarin mit 1′, der hatte aber wohl Sturz. Nibali mit Rückstand war ja zu erwarten. Gut gemacht von Valverde heute, Kwiatkowski abgekocht.

    #750061
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Der KV kann es auch wagen mit 5 Favoriten durch die Vuelta zu gehen!

    Kelderman auch jemand, den ich gerne vergesse/unterschätze. Liegt einfach an seinem recht dünnen Programm. Aber letztes Jahr auch schon stark hier. Gut möglich, dass er vorne dabei ist. Aber gewinnen wird er schon nicht.

    Formolo? Den erwarte ich nicht in den Top-7.

    Yates, Adam auch schon weg mit über 13′! Simon halt der Bessere.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750062
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nur 5? Etwas gar wenige… aber ok, der KV scheut das Risiko nicht, 5 Favoriten!


    Leitplanke

    #750063
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ziemlich maue Gruppe heute. Und dann gewinnt auch noch King?! Normal muss Rolland aus so einer Gruppe mit 2′ Vorsprung gewinnen, aber da scheint nichts mehr zu kommen.

    Buchmann und S.Yates mit gutem Eindruck aus der Favoritengruppe. Sonst alles normal. Aru dabei schon mal ein gutes Zeichen.

    Verlierer Formolo – gut dass der KV nicht auf 7 aufgestockt hat.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750064
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ja, schon ziemlich schwach dass Rolland in so einer Gruppe auch nicht mehr gewinnen kann. Seine gute Zeit ist offenbar vorbei.

    Aru sah unterwegs aber mal nicht gut aus. Buchmann erfreulich, so wie die Abstände sich unterdessen schon darstellen, kann er hier ernsthaft um Platz 5 kämpfen.

    KV-Liebling Sepp Kuss zeigte sich heute auch mal vorne.

    #750065
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Etwas früh um zu sagen wer um Platz 5 kämpfen kann. Beeindruckend eher, dass er Yates noch fast geholt hat. Der KV vermutet aber dass man in der Gruppe schneller hätte fahren können irgendwie, als auch Yates ging.

    Aber gute Etappe, KUrs der ersten Woche gefällt dem KV eigentlich, jetzt kommen ein paar leichtere Tage dann.


    Leitplanke

    #750066
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9956
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Pinot und Kelderman verlieren heute durch den Sturz 1’44“. Sehr blöd, scheinen ja beide stark zu sein. Knapp 2′ bei diesem Parcours fast schon zu viel.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #750067
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Majka 3′ hinten also quasi auch raus. Der Vollidiot gewinnt glatt mal ….

    #750068
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20749
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wer ist der Vollidiot?
    Bouhanni ist schon ok..


    Leitplanke

    #750069
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4982
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Bouhanni: präpotent, überschätzt sich maßlos, blöd wie ein Brot

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 76)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.