Welches Team für Ullrich?

Home Foren Profi-Radsport allgemein Welches Team für Ullrich?

Ansicht von 13 Beiträgen - 26 bis 38 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #572165
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ T-Moby (Ich nenn dich jetzt auch so)

    Natürlich hat Escartin das ironisch gemeint. „Radfahrer“ hat das echt etwas übertrieben finde ich, also ich bin ja auch nicht der größte Fan von Jan Ullrich und ich finde seine Motivationsprobleme auch manchmal etwas merkwürdig. Aber, dass er für seine Millionen nix tut würde ich jetzt nicht sagen, wenn ich mir da manche Fussballer ankucke. Herr Ullrich muss schon selber wissen, ob er alles geben will für einen ersten Platz oder ob er gemütlich auf den zweiten oder vierten fahen will. Da müssen sich die enttäuschten Ex-Ullrichfans ja nicht so aufregen.

    #572166
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Naja, man muß aber auch das positive an dem dicken Jan sehen. Seine figur hat die situation im dt. radsport entscheidend mitgeprägt. Auch Gerolsteiner wäre heute nicht in dieser gut fundierten situation, hätte der Ulle-boom nicht den boden bereitet.
    Und was die fernsehübertragungen angeht, da wäre wahrscheinlich noch immer nichts.

    #572167
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von Pinarella
    @ T-Moby (Ich nenn dich jetzt auch so)

    Natürlich hat Escartin das ironisch gemeint. „Radfahrer“ hat das echt etwas übertrieben finde ich, also ich bin ja auch nicht der größte Fan von Jan Ullrich und ich finde seine Motivationsprobleme auch manchmal etwas merkwürdig. Aber, dass er für seine Millionen nix tut würde ich jetzt nicht sagen, wenn ich mir da manche Fussballer ankucke. Herr Ullrich muss schon selber wissen, ob er alles geben will für einen ersten Platz oder ob er gemütlich auf den zweiten oder vierten fahen will. Da müssen sich die enttäuschten Ex-Ullrichfans ja nicht so aufregen.

    Hab ich mir beim ersten durchlesen auch gedacht. Beim 2. allerdings… Ullrich hat immerhin großes für den deutschen Radsport geleistet. Das kann ihm niemand mehr absprechen. Ich will jatzt nur noch so genannt werden.Find ich echt super den Namen.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #572168
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Leute, sein doch froh, dass ihr Deutscher so einen wie Ullrich haben.

    Im Gegensatz zu Armstrong war er wenigsten immer für Deutschland sowohl bei Olympia als auch bei WM gestartet, sobald er konnte. Nur weil er ein Mal keine Medaillen geholt hat, darf man Ihn doch nicht als Verräter darstellt.

    Selbst wenn er für sein Mio. Gehalt gar nichts tun, hat außer seinem Arbeitsgeber T-Mobil(eventuell noch seine Familie) kein Mensch das Recht ihn derartig zu kritisieren.


    Old Path, White Clouds

    #572169
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von chinaboy
    Leute, sein doch froh, dass ihr Deutscher so einen wie Ullrich haben.

    Im Gegensatz zu Armstrong war er wenigsten immer für Deutschland sowohl bei Olympia als auch bei WM gestartet, sobald er konnte. Nur weil er ein Mal keine Medaillen geholt hat, darf man Ihn doch nicht als Verräter darstellt.

    Selbst wenn er für sein Mio. Gehalt gar nichts tun, hat außer seinem Arbeitsgeber T-Mobil(eventuell noch seine Familie) kein Mensch das Recht ihn derartig zu kritisieren.

    Das Wort zum Sonntag war wirklich beeindruckend. Chinaboy hätte Rendner werden sollen. Und Recht hat er auch noch.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #572170
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Mobile-Fan

    Quote:
    Original von Pinarella
    @ T-Moby (Ich nenn dich jetzt auch so)

    Natürlich hat Escartin das ironisch gemeint. „Radfahrer“ hat das echt etwas übertrieben finde ich, also ich bin ja auch nicht der größte Fan von Jan Ullrich und ich finde seine Motivationsprobleme auch manchmal etwas merkwürdig. Aber, dass er für seine Millionen nix tut würde ich jetzt nicht sagen, wenn ich mir da manche Fussballer ankucke. Herr Ullrich muss schon selber wissen, ob er alles geben will für einen ersten Platz oder ob er gemütlich auf den zweiten oder vierten fahen will. Da müssen sich die enttäuschten Ex-Ullrichfans ja nicht so aufregen.

    Hab ich mir beim ersten durchlesen auch gedacht. Beim 2. allerdings… Ullrich hat immerhin großes für den deutschen Radsport geleistet. Das kann ihm niemand mehr absprechen. Ich will jatzt nur noch so genannt werden.Find ich echt super den Namen.

    Stimmt, wenn man es zweimal ließt ist man sich nicht mehr so sicher 8) , aber das tue ich normal auch nicht

    #572171
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    also,wird hier der ullrich nicht ein wenig überschätzt. er wurde in einem jahr tdf-sieger, welches anhand nicht vorhandener starker gegner einfach sehr leicht zu gewinnen war. als dann ein pantani und armstrong mit im ring standen war schicht im schacht. zudem wurde die leistung eines zabels auf grund der person jan ullrich über jahre nicht im geringsten gewürdig. über den fall wesemann und die gewonnene flandernrundfahrt möchte ich gar nicht erst schreiben. es ist aber schon sehr sonderbar, dass so ein historischer sieg nicht einmal am montag in der bildzeitung gewürdig worden ist. ein fettbauch im frühjahr eines jan ullrichs ist doch leider interessanter geworden als eine wirklich famose leistung eines wirklich famosen rennradfahrers. was also hat der deutsche radsport einen jan ullrich wirklich zu verdanken. ohne jan ullrich würde jetzt ein erik zabel begeistert gefeiert werden, da zabel auch bis dahin nie dagewesene leistungen gezeigt hat. siehe michael stich und boris becker. der radsport wäre auch ohne ullrich präsenter geworden, da dahinter immer ein zabel, wesemann, etc. vorhanden waren, die ein genau so grosses, bzw. kleines starptentiall aufzuweisen haben. überschätzt die stellung eines jan ullrichs für den deutschen radsport nicht, die hat er wirklich nicht verdient.

    #572172
    tylance mayollrich
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1163
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    hat mal einer einen lappen zur hand? bei mir fließt gift und galle aus dem computer!

    #572173
    Escartin
    • Beiträge: 539
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Wie populär der Radsport nur mit Zabel geworden wäre, sieht man ja an der Profizeit Olaf Ludwigs…

    Nebenbei, Pantani ist 1997 mitgefahren.

    #572174
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    @ Radfahrer: Ullrich wurde danach glaube ich aber noch 5 mal 2. und das ist auch eine super leistung. Davon träumen schließlich tausende von Radfahrern. Letztes Jahr hätte er Armstrong schließlich fast geschlagen. Man könnte zu Armstrong jetzt nach deiner Theorie noch mehr sagen das er keine Gegner hat, nachdem Ullrich eine Flasche ist. Zu Zabel vs. ullrich: hast du Ullrich jemals ein schlechtes Wort über Zabel sagen hören?? Ulle kann schließlich auch nichts für die Medienarbeit in Deutschland.


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #572175
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    wollen wir wirklich über die tdf´97 sprechen. ich denke, es ist offentsichtlich, dass diese tour wirklich von der klasse der fahrer her nicht besonders stark war. ich möchte die 97ér tour von der qualität her mit der 03ér vergleichen und ich bin auch nicht unbedingt ein ullrichfeind, aber mir geht schon seit jahren diese strohband, ullrich und pevenage klüngelei tierisch auf den sack. das was die die letzten jahre gemacht, gesagt und getan haben hat nichts mehr mit professionellen radsport zu tun. das war alles nur geld, geld, geld. war das wirklich toller radsport, war das profitum, war das besser als die fussballprofiabzocke? das ist nicht gift und galle, sondern die reduzierung auf ein highlight im jahr und wenn das nicht funktioniert muss eben die vuelta oder die wm es richten. es war mehr drin für jan ullrich und ich hätte schon sehr viel früher diese einsicht von ihn selbst gehört, aber das alles passte wohl nicht in zielrichtung des management. einfach nur fehlgesteuert und diese fehlsteuerung hat einigen sehr guten deutschen fahrern den weg versperrt.

    #572176
    radfahrer
    • Beiträge: 207
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    und zabel ist viel zu gut erzogen, bodenständig und intelligent, um gegen ullrich und die katastrophale mannschaftspolitik von t-mobile gegenanzugehen. das spricht für zabel und für meine these, dass dieser mann mehr verdient hätte als der lückenfüller für ullrich zu sein. und nur weil man sich hilflos gegen die medien als einzelner sieht, muss man dieses verhalten nicht akzeptieren und als gegeben hinnehmen. mit dem charakter eines menschen, bzw. seine hilflosigkeit hinzunehmen kann sich ein jeder mensch befassen. und wenn man dieses auf die person ullrich bezieht, dann ist er nun einmal eine ziemliche lusche. basta

    #572177
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    ullrich ist sicher ein grosser des radsports – gemessen an seinen erfolgen….

    radfahrer schreibt hier klartext und nicht unberechtigt, wenn auch mit spitzer feder.
    ist doch sowas von egal wenn ullrich nicht den witz von einem zabel hat. fakt ist einfach, was ziemlich alle nervt, dass ullrich über all die jahre nicht eine optimale profesionelle einstellung zum radsport hatte.

    das hört man jetzt aus radfahrer heraus, oder aus all den poster die hier mal dicke jan witze reissen – wer das bisher noch nie getan hat wird sofort vom blitz getroffen.
    manchmal macht man witze, manchmal nervt es.

    das ganze ist total abgefahren, wäre armstrong nicht, hätte ullrich schon x-mal gewonnen????
    hätte ullrich sich besser vorbereitet auch???
    BLA BLA BLA

    für mich hätte armstrong auch einen 72 kilo an weihnachten ullrich IMMER geschlagen.
    die person ullrich würde einfach besser da stehen, hätte sie das ganze seriös ( was ja ein sportler in unseren augen sein SOLLTE ) abgezogen über all die jahre.

    NUR !!!

    hätte ullrich dann die tour 6 mal gewonnen, wäre die hassfigur auf die sich alle gerne werfen nicht mehr der arrogante armstrong, sondern die deutsche werksmaschine ullrich.
    so bleibt jan immerhin der bemitleidungsbonus, wer liebt schon übermächtige siegertyppen…..

    wartet nur ab bis in vier jahren, da hat cunego den giro schon viermal gewonnen und alle nerven sich dann…


    102

Ansicht von 13 Beiträgen - 26 bis 38 (von insgesamt 38)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.