Wer fahrt ein Rad von euch ?

Home Foren Off Topic Wer fahrt ein Rad von euch ?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #566352
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    iiiiiiiiiiiiiiiiiiiii……!!!!!
    wenn midas1 schon so brutal in eure intimsphäre reinhaute ( mit erfolg ) , dann versuchs ichs noch eine spur gewagter…

    fahrt ihr selber rennrad, so ab und zu mal, oder gar mit rasierten beinen ? oder ist der unrasierte weltumradler unter uns ? haben wir hier schreiber, die sich in keine gewichtsklasse einordnen lassen, welche jedes jahr ein neues t-mobile-trikot kaufen müssen ?

    das ventil hatte mal eine langeweile phase in seinem leben.
    dann sah das ventil im frühling san remo im tv. kaufte ein rennrad. okay – ein 62-rahmen occasion. wechselte später auf 57 rahmen. wollte dann tour de france gewinnen – ging nicht. dann ein paar amateurrennen.
    dann noch die passion von pässe fahren ( ich hab keinen ausgelassen !!!! ).
    now – das ventil fährt immer noch gerne – für kopf und freundin
    :P


    102

    #573670
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich fahr eigentlich nur aus Spaß. In letzter Zeit aber aus Zeitgründen nicht mehr so viel. Bis jetzt auch fast nur Mountainbike, weil ich erst seit diesem Jahr ein gebrauchtes Rennrad besitze.

    Ansonsten komme ich langsam in die Pässephase (oder bin eigentlich schon seit 7-8 Jahren in der Alpenphase). Letztes Jahr bin ich mit meinem Bruder mal etwas gefahren, bin aber nicht so weit gekommen. Deswegen bin ich bis jetzt überwiegend zu Fuß (am allerliebsten; und am besten über Schnee/Gletscher) oder mit dem Auto über die Pässe gekommen, aber was ja nicht ist kann ja noch werden, lust und das richtige Gewicht (55 Kilo auf 1,74 m) hab ich jedenfalls. Jetzt muss nur noch die Kraft und Ausdauer auf dem Rad dazukommen, da ich normalerweise in meiner Freizeit vorallem Basketball spiele.

    #573671
    Coolman
    Teilnehmer
    • Beiträge: 7416
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    fahr eigentlich nur im fitnessstudio mal fahrrad. hab gar keins mehr hier …

    #573672
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 20756
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    wenn midas1 schon so brutal in eure intimsphäre reinhaute ( mit erfolg )

    Eh? Wo?

    Quote:
    dann noch die passion von pässe fahren ( ich hab keinen ausgelassen !!!! ).

    Ok, der KV geht gleich zum Radtouristik Unterforum, will Details! Viele hat der nämlich in seiner Jugend auch nicht ausgelassen! Fauniera, wusste gar nicht dass der existiert und Sampeyre, weil Herodotus Angst hatte die Strasse sei nicht gut genug. Ah, gehört schon in die Radtouristik.

    Zum Thema: Dieses Jahr peinlich, keine 100 Km wohl… Tokyo aber auch nicht unbedingt die ideale Stadt zum Radeln…. Bis man erstmal draussen ist…….

    Quote:
    now – das ventil fährt immer noch gerne – für kopf und freundin

    Eeeh, der KV dachte das Ventil teilt sich die Freundin mit Cunego ?( :D


    Leitplanke

    #573673
    Ventil
    • Beiträge: 35248
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    kanarienvogel

    das war aber nun gemein !!! aber lassen wir die freundin von cunego aus dem spiel sonst wird senfocunegiwitsch wieder böse auf mich.

    fauniera, oooh ja genau….
    und für alle die eh mal wissen wollten wie der kanierenvogel aussieht, bitte den link anklicken und das bild ganz unten anschauen, aber ohne einen lachkrampf dabei zubekommen ( he, nicht jeder radfahrer hat sein eigenes passschild am helm angeschraubt !! )

    http://www.salitomania.it/faunieprad_ita.htm


    102

    #573674
    cedros
    Verwalter
    • Beiträge: 1328
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Bei der Umfrage sollte es eigentlich mehrere Antwortmöglichkeiten geben – zumindest bei mir treffen da meherer Punkte zu.

    Ich bin früher in meiner Jugend Rennen gefahren – allerdings nicht besonders erfolgreich. Naja, auf der Bahn hab ich mich ganz gut gehalten.
    Dann kam der Zivildienst mit 4×12 Stunden Dienst pro Woche – da wars dann aus mit Radsport.

    Nach einigen Jahren Pause hab ich heuer wieder etwas angefangen, nachdem mir nach der Schwangerschaft meiner Frau (ich hab mich da sehr solidarisch erklärt und mit zugenommen) meine Jeans nicht mehr gepasst haben. Bin dann zw. März und Septemper so ca. 2500 km gefahren.

    Obwohl ich am Berg immer schnell abgehängt war, hatte ich auch eine Leidenschaft für Pässe – allerdings eher eine passive, da ich im flachen Osten Österreichs lebe. Ich bin halt jeden Berg raufgefahren, der von meinem Heimatort aus in Reichweite war – da waren aber nur eine handvoll über 1.000 Meter dabei.
    Ich wäre immer gerne große Alpenpässe gefahren, hatte aber nie die Möglichkeit dazu – früher zu jung (um dafür groß herumzureisen), jetzt zu schwach :D

    Naja, vielleicht schaff ich es ja nochmal. Aber ich werd mir sicher kein Dreifach-Kettenblatt draufmontieren, nur damit ich einen Pass hochkomme :D

    #573675
    midas
    Teilnehmer
    • Beiträge: 4995
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    wenn midas1 schon so brutal in eure intimsphäre reinhaute ( mit erfolg )

    Wieso ich?! was hab ich eigentlich gemacht?!

    Wie viel ich fahre? so ca. 2000 km pro Saison (vielleicht +-500 bis 100 in guten bzw. schlechten Jahren). Leider kann ich nicht mit bedeuteten Pässen dienen. (Kesselberg ;-) ). Soll aber noch irgendwann kommen.

    #573676
    Pinarella
    • Beiträge: 1899
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Also mit Alpenpässen kann ich echt nicht prahlen, da komm ich so schnell nicht hin, ist doch viel zu weit weg, natürlich will ich da irgendwann mal hin, aber vorher muss ich noch gaaaaaaaanz viel üben. Die „Berge“ die zum Beispiel beim Amstel Gold Race gefahren werden werden wohl kaum jemandem ein Begriff sein, da fahre ich nämlich am liebsten, ist zwar in Holland, aber immerhin in der bergigsten Region dort und wenn man nen Profi fragt wird der auch von den kurzen aber giftigen Anstiegen schwärmen…
    Und an dieser Stelle dürft ihr auch mal raten von welcher Firma wohl mein Rennrad ist, mit dem ich diese Mördersteigungen regelmäßig zu erklimmen versuche. :] :] :]

    #573677
    speiche
    Teilnehmer
    • Beiträge: 513
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Puky?

    #573678
    Glgnfz
    • Beiträge: 286
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    ich habe zwischen der natur- und der berg-quäl-kiste lange überlegt – mich dann für die natur entschieden.

    fahre erst seit etwa drei jahren – das letzte mal davor dürfte es mit etwa 9 ein bmx-rad gewesen sein, auf dem ich gesessen habe.

    letztes jahr waren es 5600 km, 2005 läuft alles auf 6700 hinaus.

    also weit entfernt von richtig viel, aber um meine schüler zu beeindrucken reicht es.


    Niveau ist keine Handcreme!

    #573679
    speiche
    Teilnehmer
    • Beiträge: 513
    • Edeldomestik
    • ★★★★★★

    Ich bin immer viel im Alltag gefahren (zur Schule, zum Zivildienst, zur Uni, zur Arbeit), früher mit Rennern bis zu 10.000, heute mit dem Trekker bis zu 5.000 …. wenn das so weiter geht, sitze ich irgendwann halt im Begleitfahrzeug. Aber auf Radwegen parken werde ich nie!!!!!

    Ausflüge mache ich erst neuerdings wieder, Klein-Speiche kann in der Ebene schon fast im 20-er-Schnitt fahren, jedes Jahr wird er ein bisschen schneller und bald fahre ich Steher-Rennen hinter ihm!

    #573680
    Forcella
    • Beiträge: 6
    • Anfänger

    Ich fahre ab und zu aus Spass mal wieder irgend einen Berg rauf, am liebsten, wenn ich stress bei der Arbeit hatte, dann kann ich so richtig abstellen.

    #573681
    Jaja
    Moderator
    • Beiträge: 9964
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich fahre nur aus Spass und vor allem im Sommer mit meinem Mountainbike durch das flache Westfalen :D In diesem Jahr waren es 2500km, im letzten Jahr 2000km. Ich würde aber schon gerne in Zukunft mal einige hügeligere Strecken fahren.


    Wahre Kenner gewinnen nur selten ein Tippspiel.

    #573682
    MaxiHaberl
    Teilnehmer
    • Beiträge: 1075
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich fahre viel im Alltag ( jeden Tag 15 kilometer zur Schule und zurück). Sonst halt an Wochenenden etwas Mountainbike in den Isarauen oder irgendwo im Voralpenland. Pfingsten geht es dann immer 2 Wochen in die Toskana zum Radeln. Radle aber eigentlich vorallem aus drei Gründen: 1.) um kürzere Distanzen im Alltag zu bewältigen
    2.) um meine Kondition fürs Tennis zu Trainieren ( ich hasse joggen) 3.) um etwas zu entspannen und die Natur zu genießen

    #573683
    Retendo
    • Beiträge: 810
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    ich fahre seit mai diesen jahres rennrad. hab mir gedacht dass ich die sportart für die ich mich meisten interessiere auch mal ausprobieren muss, und da mein neuer mitbewohner auch radfahrer ist war das ne gute gelegenheit damit anzufangen. hab im ersten jahr um die 3000km geschafft und dabei die „berge“(bis zu 4km, aber teilweise knackig steil) des bergischen landes unsicher gemacht.
    und das geilste gefühl ist natürlich seinen trainingspartner am berg abzuhängen ;)


    R.I.P. Piti

    #573684
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Pässe? Kenne ich als Berliner nur als Dokumente :D Hier gibts nur Wind, Regen und ein paar „gemeine“ Hügel. Wenn man die 10 mal rauffährt, macht das auch mürbe.
    Km? Strebe jedes Jahr 10000 an. Dieses Jahr reichts nicht. War zu lange in Mexiko 8)

    #573685
    Marth
    • Beiträge: 1192
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    d’oh, ich sollte mal erst alle offenen beiträge lesen. ich bin niedergeschlagen, dass vor mir schon jemand auf den schlechten pass-witz gekommen ist. ;(

    #573686
    Ventoux
    • Beiträge: 1326
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    @ Marth: Welchen meinst du? Du hast in dem Thread noch gar nichts geschrieben. Oder?

    #573687
    Marth
    • Beiträge: 1192
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    den in dem „Pässe“-Thread

    #573688
    Pythagoras
    Teilnehmer
    • Beiträge: 714
    • Klassikerjäger
    • ★★★★★★★

    So, da muss ich natürlich auch noch meinen Senf dazugeben:

    Ich fahre so ca 7000-8000 km pro Jahr, davon 3000 mit dem Alltagsvelo: zur Arbeit, zum Einkaufen, in den Ausgang (da kann man dann auch richtig zuschlagen…)
    Rest mit dem Rennvelo, dieses Jahr war es nicht besonders gut, ich werde halt alt und bequem.
    Meine Radsportkarriere war sehr kurz, dafür umso erfolgreicher!! Ich habe ein Rennen bestritten, nämlich das Auftaktrennen zum legendären Sippencup und auch gleich gewonnen 8) .

    #573689
    espresso
    • Beiträge: 31
    • Nachwuchsfahrer
    • ★★

    Naja da komme ich so im schnitt wohl auf 5 bis 7tsnd, je nach dem ob es ein RR jahr oder mehr ein MTB jahr war.

    #573690
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Ich war in meiner späten Kindheit/frühen Jugend ein guter und ausdauernder Läufer, bis mir diverse Allergien sportliche Betätigung im freien – abgesehen von den Wintermonaten – verleidet haben.

    Nachdem ich diese gut im Griff hatte, mittlerweie problemlos einmal die Woche Schulsport im freien mitmachen konnte und mich auch sonst wieder fit gefühlt habe, dachte ich, ich könne es mal so richtig im Radsport einsteigen. Für meine Größe wiege ich wenig und die Veranlagung schien ich auch zu haben, siehe Läuferqualitäten.

    Es lief eigentlich auch ziemlich gut, kam gut die Berge hoch. Aber ich hab halt gemerkt, dass es für mich gesundheitlich doch nicht empfehlenswert ist, mich mehrmals pro Woche in der freien Natur auszupowern. Sprich: erste Asthmasympthome kündigten sich an.

    Also hab ich es wieder aufgegeben und fahre mittlerweile nur noch ein paar mal im Jahr zum Spaß. Dann allerdings richtig, gleich in die Berge, quasi ohne Vorbereitung. Das haut dann auch rein :-)


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #573691
    Jol
    • Beiträge: 298
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    Ich fahre seit letztem Jahr richtig Fahrrad. Es waren 1800km, sind nicht so viel, will das Jahr aber auf jeden Fall mehr schaffen, so 2500km. Ich bin halt 14 und wenn, fahre ich nachmittags so Touren um 15-25km. Ich empfinde dabei das Gefühl der Freiheit und des Ehrgeizes (möchte immer möglichst schnell fahren, was sich manchmal fatal auswirkt) ;).


    Erst spammen, dann denken.

    #573692
    Glgnfz
    • Beiträge: 286
    • Wasserträger
    • ★★★★★

    ha! seit letzter woche habe ich ne rakete unter mir (also verglichen mit dem uralten und zu kleinen basso-stahlrahmen, den ich bisher rennrad nannte) – ein cannondale r1000.

    da macht selbst ga-training mit nem mickrigen puls richtig spaß! :D


    Niveau ist keine Handcreme!

    #573693
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    He, he mal nichts gegen Stahlrahmen. So leicht verstößt und verspottet man seinen alten Diener nicht ;) , aber die Rahmengröße sollte schon passen, damit es Spaß macht! Mir machts immer Spaß, Leute mit teuren Carbonrennern abzuhängen…

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 42)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.