2006er Ergebnisse von 1.1-2 Rennen(für die es sich nicht lohnt, einen eigenen thread zu eröffnen)

Home Foren Aktuelle Rennen 2006er Ergebnisse von 1.1-2 Rennen(für die es sich nicht lohnt, einen eigenen thread zu eröffnen)

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 420)
  • Autor
    Beiträge
  • #617200
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ach, hatte FDJ Herrn Cooke nicht mehr haben wollen?
    Warum nur?

    #617201
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Nach den 3 brillanten Saisons kein Wunder. Hat ja wirklich sozusagen nichts mehr gezeigt.


    Leitplanke

    #617202
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Ich glaube, dass Frank Schleck der nächste Bartoli werden könnte. Seine Fahrweise ist ähnlich und er hat noch viel Luft nach oben. Er könnte in 2-3 Jahren bei allen Wallonienklassikern einer der Topfavoriten sein.


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617203
    chinaboy
    • Beiträge: 1417
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★
    Quote:
    Original von fensterscheibe
    Ich glaube, dass Frank Schleck der nächste Bartoli werden könnte. Seine Fahrweise ist ähnlich und er hat noch viel Luft nach oben. Er könnte in 2-3 Jahren bei allen Wallonienklassikern einer der Topfavoriten sein.

    Bartoli war aber reine Klassiker-Fahrer.
    Für mich wird der Frank Schleck eher der nächste Vino. Sein 4.Platz letztes Jahr bei TdS hat schon seine Klasse als Rundfahrt-Fahrer angedeutet. Unter Riis wird er seine Zeitfahren-Qualität noch weiter verbessern. Ihm traue ich in 2-3 Jahren durchaus Top 10 bei Tour/Giro zu.


    Old Path, White Clouds

    #617204
    RüCup
    • Beiträge: 1641
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    jetzt lobt den mal alle nicht so in den himmel.

    klassiker ok, da wird er richtig gut, aber auch nur LBL, FW, etc… auf kopfsteinpflaster kriegt der doch auch nix auf die kette.

    ABER rundfahrten ? ne ne da glaub ich nicht dran… die TdS letztes jahr war doch ein ausreisser nach oben…

    #617205
    Nick
    • Beiträge: 151
    • Jungprofi
    • ★★★★

    Abwarten, ich glaube nach diesem Jahr wissen wir mehr. Dass er bei den wallonischen Klassikern und den Herbstklassiker gut fahren kann hat er ja schohn angedeutet… die Kopfsteinpflaster Klassiker fährt er ja sowiso nie.
    Dass er ein Tourfahrer ist wird er bestimmt nocht zeigen und auch die letzten Kritiker überzeugen… abwarten halt.


    Ich liebe Pinarella
    T-Moby-dick ist nur ein Nachahmer :D

    #617206
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    F. Schleck… der wurde schon letztes Jahr in den Himmel gelobt, und ich muss sagen dass er doch eine sehr gute Saison gemacht hat. Allerdings so gut wie Nick jetzt sagt war er am Giro nicht, da sah Zabriskie besser aus, für die Zukunft meine ich. Fschleck war nach all den Vorschusslorbeeren schon fast entäuschend. Aber dann war er sehr gut, stimmt, Lombardia war sehr gut. Rundfahrten? Weiss nicht, aber als Mann fürs Podest sehe ich ihn momentan nicht, Top 10 Fahrer vielleicht schon eher. Wird aber natürlich schwer, Giro-Tour sind momentan mit Basso abgedeckt, Vuelta mit Sastre. Wenn er einmal ein Top 3 oder 5 Mann werden will sollte er aber in den nächsten 2 Jahren eben mal diese Top 10 Platzierung hinbringen. Jahrgang 80, soooo superjung ist der ja nicht mehr.


    Leitplanke

    #617207
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Quer durch Gendringen abgesagt. Da ehemalige 1.3 Rennen ist wohl als erstes Opfer der PT zu bezeichnen. Letztes Jahr fiel es wegen der zeitgleich stattfindenden, grandiosen ENECO Tour zum Opfer.

    todociclismo.com

    #617208
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Petacchi holt ersten Sieg für Milram. Er gewinnt den GP Costa degli Etruschi vor Bennati und Napolitano (beide Lampre).

    #617209
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hier die Top 10:

    1 Alessandro Petacchi (Ita) Team Milram (41.381 km/h)
    2 Daniele Bennati (Ita) Lampre-Caffita
    3 Danilo Napolitano (Ita) Lampre-Caffita
    4 Andrus Aug (Est) Acqua&Sapone
    5 Krzysztof Szczawinski (Pol) Ceramica Flaminia
    6 Domenico Loria (Ita) Universal Caffè-CB Immobiliare
    7 Paolo Bossoni (Ita) Tenax-Salmilano
    8 Daniele Colli (Ita) Liquigas
    9 Gabriele Bosisio (Ita) Tenax-Salmilano
    10 Giusuè Bonomi (Ita) Barloworld

    Nach dem Sieg sagte Petacchi, dass er sich nach den rund 200km gut gefühlt hat, jetzt aber an seiner Ausdauer bei Anstiegen arbeiten möchte, im Hinblick auf die Primavera.

    cn


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617210
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ergebnis der Trofeo Laigüeglia

    1 Alessandro Ballan Italië Lampre-Fondital .u..‘..“
    2 Steve Cummings Groot-Brittannië Landbouwkrediet-Colnago z.t
    3 Rinaldo Nocentini Italië Acqua & Sapone z.t
    4 Giovanni Visconti Italië Team Milram z.t
    5 Pietro Caucchioli Italië Crédit Agricole z.t
    6 Leonardo Bertagnolli Italië Cofidis op 16″

    Eigentlich Schade, das wir es nicht getippt haben.

    #617211
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Cummings scheint dies Jahr ganz gut dabei zu sein.
    Wird 25 und ist seit 05 Profi.
    Ich hab das Gefuehl, dass wir von dem noch mehr hoeren werden.
    Landbouwkrediet hat auf jeden Fall gut eingekauft.

    #617212
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    1. Leonardo Bertagnolli (COF)
    2. Pietro Caucchioli (C.A)
    3. Jurgen Van de Walle (QST)


    DAS PERLT!

    #617213
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Caucchioli hat aber auch ein starkes Jahr bisher. Allerdings ist die Besetzung hier mal wieder überaus dürftig.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #617214
    Kanarienvogel
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21153
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Ich wundere mich ein bisschen warum Caucchioli so stark anfängt. Sein Ziel ist ja die Tour, evlt auch noch die Ardennenklassiker (nichts gelesen, wäre aber noch so logisch). Ob er da nicht zu früh in Form ist? So wie Pellizotti 05? Als dann die Klassiker losgingen war der ja weg. Klar, im MOment ist die Konkurrenz noch nicht soo gross, 2/3 des Feldes fährt nur für die Km mit, aber nur so holt man solche Resultate dann doch nicht.


    Leitplanke

    #617215
    Raumcollagen
    • Beiträge: 1443
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    Coyot gewinnt das Haribo-Dings vor Hushovd. Für die Versagernation schlechthin räumen die Franzosen in dieser Saison bisher mächtig ab. Hat jemand mal die Saisonsiege gezählt? Die könnten ja fast führen.


    1564 verurteilte die Inquisition den Arzt Andreas Vesalius, den Begründer der neueren Anatomie, zum Tod, weil er eine Leiche zerlegt und festgestellt hatte, daß dem Mann die Rippe, aus der Eva stamme, gar nicht fehle. (Karlheinz Deschner)

    #617216
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Wann, wenn nicht im Januar- Februar, haben sie die Chance etwas zu gewinnen ;-)

    #617217
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    1. Coyot
    2. Hushovd
    3. Facci
    4. Van Impe
    5. Brown
    6. Van Bon
    7. Haddou
    8. Kirsipuu
    9. Vanlandschoot
    10. Gardeyn


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #617218
    Breukink
    • Beiträge: 3114
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Kurioses Ergebnis übrigens:
    Coyot vor Hushovd, Facci und van Impe vor Graeme Brown, van Bon und Kirsipuu.
    Gibt es eine Erklärung für dieses kollektive Versagen der Sprinter?

    #617219
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    Es war wohl so. Bis kurz vor dem Ziel war eine Gruppe voraus, aus der Hushovd und Coyot attackierten. Die zwei konnten sich noch ins Ziel retten. Den Massensprint gewann Facci vor dem Rest. Muss alles sehr knapp gewesen sein. Turbulentes Finale. Die anderen hatten vieleicht den Sieg schon abgeschrieben.


    @Breukink

    Bist du eigentlich Holländer oder kannst die Sprache gut?
    wieleruitslagen.be

    #617220
    VoigtsFötchen
    • Beiträge: 1104
    • Kapitän
    • ★★★★★★★★

    außerdem ist die zeilgerade ja ansteigend…zumindest wenn die immer das gleiche finale haben.
    das gurkenrennen wurde mal aufm dsf gezeigt…


    DAS PERLT!

    #617221
    T-Moby
    • Beiträge: 4773
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    Hm, wenn ich das bei c4f richtig verstehe, dann hat sich Hushovd zu früh gefreut, und wurde dann noch überholt…


    Offizieller Mari Holden Fan!!

    #617222
    opera
    • Beiträge: 4273
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★
    Quote:
    Original von T-Moby
    Hm, wenn ich das bei c4f richtig verstehe, dann hat sich Hushovd zu früh gefreut, und wurde dann noch überholt…

    das habe ich bei mailand – san remo, glaube ich, auch schon mal gesehen…

    #617223
    fensterscheibe
    • Beiträge: 3300
    • Tour-Sieger
    • ★★★★★★★★★

    War doch klar dass der kommen musste.
    :D


    Gut gedopt ist halb gewonnen!

    #617224
    Stahlross
    • Beiträge: 6209
    • Radsport-Legende
    • ★★★★★★★★★

    DAnach hatte Zabel nicht Richtiges mehr gewonnen. Ich müsste demnach Hushovd aus meinen Het Volk Tipp schmeissen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 420)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.